1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kutsche fahren = Tierquälerei?

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von fire_and_ice, 2 Juli 2013.

  1. fire_and_ice

    fire_and_ice Eiskönigin

    Heluuu!

    Heute Morgen stand bei uns ein Artikel über einen Kutschen-Unfall in der Zeitung. Ein paar Stunden später rief der Tierschutzverein bei uns an, um nach einem Interview mit meinem Vater (1. Vorsitzender vom RV) zu beten. Sowas kommt in der Zeitung ja auch immer gut...

    Was der Tierschutzverein von Kutschfahrten oder vom reiten allgemein hält, können wir uns ja alle denken. Und dass dieses Ereignis mal wieder gefundenes Fressen ist, ist auch klar...


    Jetzt meine Frage an euch:
    Wie steht ihr dazu? Tierquälerei, die abgeschafft werden sollte oder übertreiben diese Leute mal wieder?


    Hier geht's zum Artikel.
     
  2. Jackie

    Jackie Modi für SW's und SdMW/HdMW, Reiterspiele, Berufew

    Hmm. Ich verstehe nicht wieso es als Tierquälerrei ansieht (solang man es nicht deutlich übertreibt!) da stand die Pferde hätten sich erschrockt. Solche Unfälle können selbst beim ausreiten passieren, nur das diese im schlimmsten Fall Auswirkungen wie Querschnittslähmungen haben. Da finde ich es viel schlimmer wenn Tenessy Walker (??) mit einer Huferhöhung laufen müssen !

    > Meine Meinung (Y)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. Elsaria

    Elsaria Guest

    Solange die Pferde gut gepflegt und behandelt werden und gut ernährt und Traniert sind finde ich keine Tierquälerei, irgendwo hörts ja auf, weil Pferde ja bekanntlich zugtiere sind ... Sie ziehen besser als sie tragen können.

    Man kanns ja auch übertreiben!
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    Jegliche Art von Tierhaltung ist im Grunde Tierquälerei. Die überzüchteten Hunde, die keine Luft mehr kriegen oder nach 3 Jahren schon eine kaputte Hüfte haben, sind nur durch Tierhaltung entstanden. Und welche Ratte hockt schon gerne in einem Käfig, so groß er auch sein mag?
    Da ist reiten und Kutsche fahren noch extremer, oder hättest du gern um deinen ganzen Körper irgendwelche Schnüre, geschweige denn ein Gebiss im Maul, nur um den lieben langen Tag irgendwelche Leute herumzutransportieren?
    Das ist auch nicht zu begründen mit: Pferde brauchen Bewegung. Natürlich brauchen sie das, aber die Wildpferde haben auch genug Bewegung.

    Ich reite auch gern, möchte später wenn ich heirate mit einer Pferdekutsche fahren, aber desöfteren hab ich dabei schon ein schlechtes Gewissen.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. Rajandra

    Rajandra Old-Juelie New-Rajandra

    Ich kann auch nur sagen, dass ich nicht finde, dass Fahren Tierqüälerei ist, im Gegenteil, unsere Pferde gehen an der Kutsche richtig auf, zumindest wenn sie Zweispännig fahren, da haben die meisten Pferde die ich kenne ne Menge Spaß dran. (Natürlich vorrausgesetzt sie sind von jemandem Erfahrenen eingefahren.) :)
    Unfälle passieren leider (!) überall. :)
     
  6. rawr

    rawr Guest

    Ich frage mich ja ernsthaft was die eigentlich denken, was man mit tieren machen soll...
    es ist auf unserer welt leider nicht mehr möglich die tiere so zu halten wie in freier wildbahn - weil es keine wildbahn mehr gibt.
    Der Mensch braucht zu viel Platz. Und wenn dem Menschen etwas nicht "nützlich" ist, dann stirbt es früher oder später aus.
    Das ist sicherlich auch ganz toll für das Tier dann...

    Sicher ist es moralisch und ethisch verwerflich ein Lebewesen zu benutzen - egal wofür. Aber solange es gesund ist und ein lebenswertes Leben bekommt mit allem was es braucht (Licht, Luft, Platz, Artgenossen, Futter etc.) betrachte ich das Leben im goldenen Käfig als annehmbar und die damit einhergehenden Aufgaben als machbar.
     
    7 Person(en) gefällt das.
  7. Abajo

    Abajo Bekanntes Mitglied

    Kutsche fahren in Maßen finde ich ok.

    Was ich aber mit kritischen Augen beobachte sind die Fiaker hier bei uns in Wien. Die Pferde stehen stundenlang in der prallen Sonne auf dem Asphalt und laufen halt zwischendurch über die viel zu harten Straßen. Die Tiere sehen teilweise echt nicht so gut aus, obwohl das auch von Fiaker zu Fiaker verschieden ist. Aber so stell ich mir das Leben als Pferd nicht vor

    Oder noch viiiel schlimmer sind diese Karussells mit echten Ponys. Da kann ich auch immer nur den Kopf schüttel wenn sich eins der Ponies schon mit geschlossenen Augen vom Gerät mitziehen lässt. Aber solange es Eltern gibt, die ihre Kinder da drauf setzen, wird sich nie etwas ändern
     
    1 Person gefällt das.
  8. FallenLeave

    FallenLeave Guest

    Wie oben schon einige gesagt haben, ist Tierhaltung allgemein Quälerei. Der Löwe gehört nicht in den Zoo. Kein Hund gehört in ein Haus ohne Garten. Keine Katze will Wohnungskatze sein. Kein Pferd will einen Menschen auf seinem Rücken tragen. Und kein Schwein, keine Kuh möchte nur Leben, um gegessen zu werden.

    Aber der Mensch ist nun mal so. Er nimmt sich was er will. Und benutzt es wie er will. Da müssen leider die Tiere immer darunter leiden. Sie können sich nicht wehren.

    Ich finde, man sollte dem Tier seine Gefangenschaft so angenehm, wie möglich gestalten. Das heißt jetzt hier beim Fall Kutsche, dass es mMn in Maßen okay ist. Solange das Tier nicht körperlich und seelisch gequält wird. Auch die Reiterei ist okay, solange die Pferde gut trainiert (also die nötige Muskulatur) und gymnastiziert (die richtigen Muskeln müssen es nämlich sein!) ist. Ich kenn mich mit dem Kutschfahren nicht aus, aber ich denke, da gilt dasselbe.

    Natürlich müssen die Tiere richtig gehalten werden, aber das müsste heutzutage eigentlich klar sein und nicht erwähnt werden...müsste...
     
  9. Tequila

    Tequila Aktives Mitglied

    Ich denke solange es dem Pferd Spaß macht oder es ihm nichts ausmacht ist es keine Tierquälerei...
     
  10. pumuckl

    pumuckl Guest

    Wir reiten aber nicht auf Wildpferden, sondern auf Pferden, die zum reiten(ziehen einer Kutsche) gezüchtet worden sind, dass kann man nicht wirklich vergleichen.
     
    1 Person gefällt das.
  11. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Ich bin der selben meinung wie Jackie. Immerhin kann es ja immer passieren das sich ein Pferd erschreckt und solange keine Aufsatzzügel oder derer gleichen verwendet werden und nicht übertrieben wird ist Kutsche fahren ja nicht schlecht. Es schadet den Tieren ja, meiner Meinung nach, nicht mehr als reiten, wenn es überhaupt ''schädigt''.
     
  12. FallenLeave

    FallenLeave Guest

    Wo ist denn bitte der anatomische Unterschied zwischen einem Wildpferd und einem Hauspferd? Beide haben die selben Bedürfnisse.
     
  13. Niiika

    Niiika Aktives Mitglied

    Wenn man sich die ursprünglichen Wildpferde anschaut und ein hochgezüchtetes Warmblut oder auch Kaltblut, sind da schon einige Unterschiede.
    Die Hauspferde sind unseren Ansprüchen "angepasst". Vielleicht haben sie dir gleichen Bedürfnisse, sind aber für den Menschen unterschiedlich "nutzbar". Sieht man ja schon allein an einem normalen Freizeitpferd und einem Turnierpferd, auch wenn ich finde das viele Turnierpferde zu intensiv genutzt werden.

    Zum eigentlichen Thema
    Ich finde solange man es nicht übertreibt mit dem Kutsche fahren ist das doch vollkommen in Ordnung. Ich finde es sogar fast besser als normales Reiten, da der Rücken des Pferdes nicht geschädigt wird.
     
  14. fire_and_ice

    fire_and_ice Eiskönigin

    Also ihr seit ja fast alle der Meinung, dass es in Ordnung ist, solange das Pferd Spaß dran hat.
    Wäre ich ein Tierschützer, müsste von mir jetzt sowas kommen wie: "Das Pferd wird Anfangs dazu gezwungen. Kein junges Pferd würde von sich aus sagen 'Jetzt zieh ich mal die Kutsche oder trag' den Reiter, das macht bestimmt Spaß'" ... Wie würdet ihr darauf reagieren?
     
  15. Elsaria

    Elsaria Guest

    Früher hieß es, Herdenhaltung oder Paddockhaltung ist Tierquälerrei, weil die ja so vernachlässigt werden,
    Jetzt heißt es kommen sie nicht raus ist es Tierquälerei...

    Also entscheidet euch.... Das würde ich einem tierschützer sagen...
     
  16. Mondrian

    Mondrian Mitglied

    Ich sehe das genauso! Denn wenn du ein Pferd wahnsinnig schlecht hälst und dann 5 Leute spazieren fährst ist es genauso Tierquälerei ein Pferd toll zuhaten und dann 30 Leute in der Kutsche zufahren! Also: Kutschefahren ist keine Tierquälerei!
     
  17. FallenLeave

    FallenLeave Guest

    Man findet immer wieder Argumente für oder gegen. Das Spiel geht unendlich.

    Ich denke wenn man einem Pferd das Anreiten schmackhaft macht, und es Spaß durch die Beschäftigung entwickelt ist das in Ordnung.

    Und ein Pferd möchte beschäftigt werden. In der Wildnis sind sie den ganzen Tag damit beschäftigt Futter und Wasser zu suchen oder nach Fressfeinden Ausschau zu halten. Das lastet sowohl mental, als auch körperlich aus. In "Gefangenschaft" ist eben der Mensch in der Verantwortung das Pferd genügend auszulasten.


    Ich persönlich sehe es auch zweischneidig. Rawr hat es aber gut ausgedrückt:

    lg, Fallen
     
    2 Person(en) gefällt das.
  18. Jackie

    Jackie Modi für SW's und SdMW/HdMW, Reiterspiele, Berufew

    *like* geb ich dir nur recht.
     
  19. Fuchsl

    Fuchsl - inaktiv -

    Zwischen der Frage ob wir Pferde zu Tätigkeiten zwingen und dem was du antworten würdest besteht keinerlei Zusammenhang, Angy. Im übrigen wüsste ich nicht wann die Herdenhaltung der Pferde als Tierquälerei bezeichnet worden wäre, eine Herdenhaltung ist immer von Vorteil weil dem Pferd so soziale Kontakte ermöglicht werden. *offtopic*
     
    2 Person(en) gefällt das.
  20. rawr

    rawr Guest

    Kein Schüler entscheidet von sich aus freiwillig in die Schule zu gehen, niemand weiß von Anfang an ob er Mathe mag oder nicht. Die Freude kommt erst durch das Machen - oder eben das nicht-leiden-können.
    Hierbei ist es wieder wichtig WIE der Zwang angegangen wird. Kinder egal welcher Rasse (ob nun Tierkinder oder Menschenkinder) lernen durch Zwang, Schmerz und Nachahmung. Das ist natürlich. Das werden wir niemals ändern.
    Du kannst deinem Kind noch so oft sagen "Fass die Herdplatte nicht an, die ist heiß", es wird es erst gelernt und verstanden haben wenn es sich verbrannt hat - aber dann weiß es das für immer.
    Ebenso Schwimmen - Kindern muss Schwimmen erst beigebracht werden, sie müssen erst lernen dass Wasser nichts tut, anfangs haben da sehr viele Angst vor, erst durch das Heranführen älterer lernen sie zu verstehen. Andersherum, säuft ein Kind bei den ersten Schwimmübungen ab, wird es immer Hemmungen vorm Schwimmen haben.

    Bei Tieren ist das das gleiche.
     
    6 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen