1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hund hat jemanden angeriffen- Hoffnungslos verloren??!

Dieses Thema im Forum "Hunde" wurde erstellt von Emilia, 21 Okt. 2012.

  1. Emilia

    Emilia Gesperrte Benutzer

    Wir brauchen keinen Sachkundenachweis für sie, da sie nur 45 hoch ist und nur Mischling ist, dann auch noch aus 3 verschiedenen Rassen.
     
  2. Sunnyyy

    Sunnyyy Küken (°

    Ihr tut mir voll leid :eek: Sie hat deinen Bro doch nur beschützt! Das hätte JEDER Hunde der NICHT verhaltensgestört ist, gemacht. Klar unser Mo, der schisse wär eher abgehauen, aber lindi mit einem gesunden selbstbewusstsein würde die auch angehen. Ist doch kein Wunder, ist als wenn jemand deinen Bruder bedrohen würde und du dem typen eine knallen würdest!
     
  3. Landstreicher

    Landstreicher Neues Mitglied

    Ich denke auch, die Polizei kann dir den Hund nicht einschläfern oder wegnehmen, wenn sie nicht wissen, wer von euch jetzt recht hat. Ich denke, dass die einen Wesentest von Amy machen oder einfach Schmerzensgeld verlangen für die medizinischen Kosten.
     
  4. vikulja

    vikulja Bluub :3

    Ah okay ^^ Bei uns in der Gegend (Köln, Bonn) braucht man einen, wenn der Hund über 40cm groß ist und mehr als 20kg wiegt.
    Ich weiß nicht so genau, wie es bei anderen Städten geregelt ist.
    Die meisten Besitzer haben aber keinen, weil das ja glaube ich noch nicht wirklich 'Pflicht" ist... Jedenfalls bis zu einem bestimmten Zeitraum.
     
  5. Nik

    Nik Mitglied

    Also über einschläfern braucht man sich denke ich mal bei dieser Sache keine Gedanken machen (nur wenn der Hund jemand wirklich schon tot gebissen hat oder richtig schwer Verletzt hat!) Weg nehmen denke ich auch nicht.;) Ich denke das einzige was passieren könnte wäre diese Maulkorbpflicht-dings...://
     
  6. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Habt Ihr eine Versicherung für Amy? Ich hab gerade mal mit Bastian darüber geredet und der kann auch nichts genaues dazu sagen. Er meinte aber dass, wenn es nicht gut ausläuft, Amy weggenommen werden kann weil Sie gebissen hat ohne ersichtlichen Grund. Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen deswegen frag Ich einfach mal frech. Hat der gebissene mit einer Anzeige gedroht? Wenn Ja, nimm alle mit die gesehen haben was passiert ist das die Geschichten nicht verdreht werden. Ich drücke dir die Daumen...
     
  7. rawr

    rawr Guest

    Als erstes hätte dein "Bruder" zum Arzt gehen sollen und sich ein Hämatom oder sonstiges wegen der Kopfnuss bestätigen lassen sollen damit ihr einen "Beweis" habt, dass er angegriffen wurde, vielleicht hat er ja noch irgendwo Kratzer oder so?
    Der andere Kumpel hat vielleicht einen Blauen Fleck auf der Brust von dem Tritt? Irgendwas was als Beweis dienen könnte...
    Dann hättet ihr schonmal was in der Hand dass die euch angegriffen haben und dann ist es "natürlich" dass ein Hund schützt.

    Wie headless schon sagte würde ich einen Aushang an der Bushalte machen, Leute die Busfahren fahren ja öfter, eventuell auch in der Zeitung ein kleines Inserat um die Zeugen zu erreichen.

    Ich würde aber auch sagen schlimmstenfalls müsst ihr Schmerzensgeld und die Arztkosten übernehmen und für den Hund einen Maulkorb anschaffen. Wegnehmen werden sie sie wegen einem Vorfall sicher nicht.
     
  8. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Leider Falsch. Du musst den Hund ohne Probleme zu Dir zurückrufen können, der Hund muss bei dir bleiben und der Hund darf, laut Gesetz, nicht beißen! Natürlich sagt ein Normal Sterblicher dass der Hund nur beschützen wollte, aber gerade Ich muss da aufpassen weil Missy auf gewisse Menschen ja bösartig reagiert. Wenn Sie sich losreißt und beißt, kann Ich Sie auf dem Friedhof besuchen...
     
  9. rawr

    rawr Guest

    Ich denke bei einem Hund der nicht auf der Liste steht wird das nicht so eng gesehen wenn der mal beißt, ausserdem hat sie ihn ja wieder losbekommen und er hat sich nicht "verbissen". Und da das ganze das erste Mal passiert ist, würde ich mir da wirklich keine Gedanken über wegnehmen machen.

    Gy, da fällt mir ein, schreib doch miep mal eine PN, die soll ihre Mutter mal fragen wie das einschätzt, die ist Kommissarin und müsste eigentlich ein bisschen besser einschätzen können wie das so ist und die kann dir sicher auch sagen was ihr noch tun könnt.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  10. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Ich denke auch nicht das sie dir weggenommen wird, höchstens das sie ne Maulkorbpflicht bekommt..

    Stimme rawr zu =) Frag mal miep!
     
  11. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Erstmal meine Frage, ist Amy ein Hund der eine Rasse in sich hat die auf der roten Liste steht?
    z.B Rottweiler, Akita Inu, Dobermann etc.?

    Erstmal kann das vom Hund ein Beschützerinstinkt gewesen sein, was manche Menschen aber direkt miss verstehen!
    Ich denke vorerst nicht das Amy dir weg genommen wird, etc, denn es steht für mich Aussage gegen Aussage.
    Das was sie vielleicht veranlagen werden, ist ein Wesenstest!
    Aber das "Urteil" kann auch so ausfallen, das der Hund demnächst nur noch einen Maulkorb tragen kann.
    Wenn du mir die Frage beantwortest kann ich dir ein bisschen weiter helfen ;)
     
  12. vikulja

    vikulja Bluub :3

    Wir haben hier in der Nähe einen Fall gehabt, wo der Besitzer seinen Hund ungeleint im Wald herumlaufen ließ, und der Hund hat eine Joggerin angegriffen.
    Dem Besitzer haben die ne hohe Geldstrafe aufgebüßt, weil der das auch noch bestritten hat.
    www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/70-Jaehriger-muss-fuer-Bisse-seines-Weimaraners-zahlen-article837385.html


    Der Fall hier in der Zeitung ist ernster, weil der Besitzer SEHR verantworrungslos gehandelt hat.
    Aber dafür, dass sein Hund die Frau da angegriffen hat, hat der ja nur die Geldstrafe bekommen und in dem Fall war er selbst schuld.
    Also ich glaube nicht, dass die euch im Gericht einen Maulkorbzwang für Amy machen... Ich glaube, dass die höchstens eine Geldsumme wollen, aber das wäre dann natürlich nicht so viel, wie beim Beispiel in unserem Wald da ^^
     
  13. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    @Pfote: Das mit der Maulkorbpflicht ist leider in jedem Bundesland verschieden geregelt!
    Hier in meiner Nachbarschaft war ein Mädchen die war 13 und der ihr Rüde hatte jemanden angefallen der wurde der Hund weg genommen weil sie wohl angblich nicht fähig dazu war den Hund zu führen und wir leben in NRW.
    Bei einer anderen Freundin die in Hannover wohnt, der Hund hat auch mal aus "Angst" jemanden angefallen und der Hund hat Maulkorbpflicht und der darf sich nicht auf öffentlichen Gründstücken rumtreiben.
    Also von Bundesland zu Bundesland anders!
     
  14. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Akitas nicht, nur Tosa Inus. :)
    miep kennt sich mit sowas aus? Dann muss Ich Sie wohl auch mal nerven. :D Ich hab demnächst nämlich auch ein Problem zweck's Kampfhundliste, Haltung etc. blablubb...
     
  15. vikulja

    vikulja Bluub :3

    Naja ich lebe ja auch in NRW,
    die Themenstarterin soweit ich weiß auch, weshalb ich den Fall oben auch beigefügt habe ^^
    Das würde dann heißen, dass es von Stadt zu Stadt anders geregelt ist.
    Aber dann kann ja keiner hier genau sagen, was den Hund erwartet, weil hier wahrscheinlich kaum einer in der selben Stadt wie Giiiiipsy lebt.
    Ich glaub bei deiner Freundin ist es der Grund, weil sie eben Minderjährig ist.
    Soweit ich weiß dürfen Kinder unter 14 Jahren alleine keinen Hund ausführen, der größer ist als 30 cm im Widerrist, ich weiß ja nicht wie groß der Hund deiner Freundin war.
    Ob es jetzt nur für NRW geregelt ist oder für ganz Deutschland, weiß ich nicht mehr.
    Die meisten halten sich sowieso nicht daran, aber wenn dann solche Unfälle passieren, werden die Gesetze dann auch durchgesetzt.
     
  16. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Ich durfte mit neun Jahren bei uns im Hundesportverein mitmachen und Luna ist 45cm Groß oder so aber größer als 30cm auf jedenfall und unter 50 cm.. Ich wohn in SH..
     
  17. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Von meiner Freundin der Hund ist ein Akita Inu, sie wohnt in NRW und er hat Maulkorbpflicht, weil er auf der Roten Liste steht.
    Die Inu´s wurden damals für Kampfhundezwecke gezüchtet und sind vom Verhlaten her sehr "energisch" und dominant aufgefallen, deswegen stehen sie auf der roten liste ;)
     
  18. Nik

    Nik Mitglied

    Also sowas habe ich bei uns noch nie gehört dann hätte ich eig. auch nicht mit meinem Hund spazieren gehen dürfen.:D
    Also ich denke mal das das dann von Bundesland zu Bundesland anders ist.:))

    Zu den Akita Inu's die sind doch eigentlich voll die ruhigen und "gechillten" Tiere ich wusste garnicht das die auf der Liste stehen... .__.
     
  19. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Nik, gemütlich :'D
    Mein Hund wurde von einem Aktia Inu fast zerbissen ^^ als ich das auf dem neuen Hundeplatz erzählt habe, haben die alle gesagt "typisch Akit Inu". Und eine Freundin von mir, die in Duisburg wohnt hat 3 Schäferhunde, 1 Mischlingshündin und einen Japanischen Nackthund. Sie hat echt viel Erfahrung und hat schon so einigen Besitzern geholfen, sie ist der zweite "Cesar Milan" nur in weiblich :D
    Und die hat mir bestätigt das es nicht sehr oft vorkommt das Akita Inus oder genrell Inus gelassene Familienhunde sind.
    Und von der die Hündin, sie ist eine Mischung aus Stafford, Rottweiler und nochwas, die hat damals auch jeden angefallen und war agressiv gegenüber Menschen und der Hunde wurde auch nicht eingesakt und hat auch keine Maulkobrpflicht..
     
  20. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Sicher dass das ein Akita ist? Sind das nicht diese Wollbälle? *google*
    Ich hab eben mal gegooglet, die Tosas sehen ja komplett anders aus. xD Tschuldige dafür, hätte Ich eher mal machen sollen. Ist der Hund jemals negativ aufgefallen? Ich hab ja vorhin bei Wikipedia nachgesehen und da stehen Akita's garnicht mit im Verzeichnis. Ich kenn die Umstände nicht aber vielleicht gab es ja mal einen Vorfall. Weil eigentlich, soweit Ich weiß, sind Akita Inus keine Kampfhunde.

    Edit Nummer 3: Hab's eben gelesen im Netz. Die Kampfhundlisten werden Immer dreister, das gibts garnicht!
     

Diese Seite empfehlen