[HK 424] Aller Hengste

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Joyful, 24 Apr. 2012.

?

Welcher Hengst soll gewinnen?

  1. Magellan

    1,8%
  2. Sir Gallahead

    3,5%
  3. Payman

    3,5%
  4. For Pleasure

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Bolt

    1,8%
  6. Little Prince

    3,5%
  7. The Black Death

    7,0%
  8. Tayson

    1,8%
  9. Georgian Summer

    12,3%
  10. The big Geronimo

    1,8%
  11. Extraterrestrial

    7,0%
  12. Louis

    5,3%
  13. Dawning Hope

    1,8%
  14. Sweet Poison

    7,0%
  15. Norik

    1,8%
  16. Whispers in the Dark

    5,3%
  17. Give me Everything Tonight

    5,3%
  18. Donnergroll

    22,8%
  19. Warcraft

    7,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joyful

    Joyful Bekanntes Mitglied

    Hier findet die
    424. Aller Hengste
    statt.


    Regeln:

    • Bitte nur komplette Teilnahmen einfügen! (Bild, Steckbrief gespoilert/ungespoilert und den HK Text + Zeichenanzahl)
    • Nur Hengst dürfen Teilnehmen (Keine Stuten & Wallache!)
    • Man darf mit 2 Hengsten teilnehmen
    • Jeder darf teilnehmen, egal welche Rasse oder Farbe
    • Der Text darf maximal 3000 Zeichen lang sein (mit Leerzeichen, ohne Überschrift)
    • MIND. 2000 Zeichen schreiben
    • Das Startgeld, in Höhe von 50 Joellen, an mich (Joyful) überweisen - Betreff: BHK 424
    • 2 Hengste gewinnen
    • MAXIMAL 20 Pferde
    • Fragen, Probleme? PN an mich
    • Wer sich nicht an die Regeln hält, wird verwarnt/disqualifiziert



    Die Kür:
    Geritten oder Geführt
    Darf ausgedacht werden // keine Freisprünge



    Liebe Grüße, Joyful
     
  2. Savo

    Savo Wildfire

    Meine Teilnahme mit

    Magellan
    [​IMG]

    Magellan


    Rufname: Mag, Lani
    Aus der: unbekannt
    Von: unbekannt
    Rasse: Warmblut
    Geburtsdatum: 11.11.2006
    Geschlecht: Hengst
    Stockmaß: 1,69

    Besitzer: Feuerschweif
    Vorbesitzer: -
    Ersteller: Feuerschweif
    VKR: Feuerschweif
    Pfleger: annette5

    Fellfarbe: Falbschecke
    Abzeichen:
    Kopf: Blesse
    Beine:
    v.l. -
    v.r. -
    h.l. -
    h.r. -

    Gesundheit: *****
    Hufzustand: *****

    Qualifikationen:

    Military E
    Dressur E
    Springen E
    Distanz E
    Fahren E
    Galloprennen E

    Eingeritten: ja
    Gekört: nein
    Turniersieger: nein
    Nachzucht: /

    Charakter:
    Bei Magellan kann man nie wissen, wie er drauf ist. Mal ist er verschmust und lieb, ein anderes mal wild und stur. Gewinnt man sein Vertrauen, trifft eher ersteres zu. Er hat wunderschöne Gänge und trotz seinem Charakter ist er sehr liebenswert.

    Die Kür

    Ruhig, aber mit gespitzten Ohren stand Magellan da. Er lauschte den Geräuschen, die aus der Halle zu uns drangen.
    Ich hingegen war etwas nervös. Das war der erste Wettbewerb, den ich mit dem schönen Schecken bestritt und ich hoffte sehr, dass der Hengst gekört würde. Schließlich hatte er sicher das Zeug dazu, ein Zuchthengst zu werden.
    Dann erklangen die Lautsprecher: "Nun bitten wir Sandra mit ihrem Hengst Magellan in die Halle."
    Sanft drückte ich meine Schenkel in den weißen Bauch und Magellan schritt mit erhobenem Kopf in die Halle. Bei X hielt er von selbst an, wo ich die Richter höflich begrüßte.
    "Dann mal los, mein Süßer.", flüsterte ich ihm zu, tätschelte seinen Hals und ließ ihn auf den Hufschlag traben.
    Wir ritten eine Runde in diesem Tempo, dann galoppierte er an. Sein wunderbarer Galopp faszinierte nicht nur mich, sondern auch die Zuschauer, denn ich sah strahlende Gesichter an uns vorbeifliegen.
    Was die Richter dachten, konnte ich nicht erkennen. Ich hoffte aber, dass sie genauso begeistert waren, wie ich.
    Schließlich ritten wir einen schönen, und fast perfekten Zirkel, den wir damit beendeten, dass Magellan zurück in den Trab verfiel.
    In der Mitte der nächsten kurzen Seite vollführten wir eine schöne Volte, dann wechselten wir durch die Länge der Bahn.
    Auf der anderen Seite angekommen, galoppierte ich den Hengst wieder an und wir ritten drei schöne Schlangenlinien, bevor er elegant in den Schritt verfiel.
    Erneut zogen wir einen fast perfekten Kreis und wechselten die Bahn diesmal durch den Zirkel. Auf dem Hufschlag trabte Magellan wieder los, wechselte durch die ganze Bahn und bleib kerzengerade bei X stehen.
    Froh darüber, die Kür überstanden zu haben, verabschiedete ich mich von den Richtern. Der Schecke schnaubte kurz, als wäre das seine Art, sich zu verabschieden. Dann ließ ich ihn am langen Zügel nach draußen laufen, lockerte den Gurt und tätschelte den Hals des Pferdes.
    "Gut gemacht.", murmelte ich ihm ins Ohr.
    Jetzt hieß es nur noch abwarten, was die Richter dazu sagten.



    by Feuerschweif / 2045 Zeichen geprüft mit Letter Count
     
  3. Zasa

    Zasa ..just my love..

    Teilnahme mir
    Sir Gallahead
    [​IMG]
    [​IMG]
    Besitzer: sporthorse​

    Vorbesitzer: --​

    Ersteller: Cowboy​

    Lebenslanges VKR: Cowboy​

    RB:anfrage per PN​


    [​IMG]



    Geburtsdatum: ´06​

    Abzeichen:keine sichtbaren​

    Rasse: Shire Horse​

    Stockmaß: 1,78​

    Geschlecht: Hengst​

    Geschwister: ?​

    Nachkommen:​

    Mutter: folgt​

    Vater: folgt​

    Benannt nach: /​


    [​IMG]


    Charakter:​

    Er ist ein temperamentvoller, aber dennoch braver Hengst.Bereits angeritten und gut aller Dinge wird er bald bei seinem ersten Tunier starten.​

    Er söll gekört werden und dann zur Zucht freigegeben werden.Sir Gallanead eignet sich für die Kutsche als auch Dressur und Freizeitpferd.​

    Er ist für seine erst 4 Jahre schon sehr weit.​


    [​IMG]


    Zuchtinformationen:​

    Zuchtfähig:ja/​
    nein
    Gekört:​
    ja
    /nein​

    Zuchthof: Gestüt "Cella vie"​

    [​IMG]



    Qualifikationen:​

    Springen:E​

    Dressur:E​

    Military:E​

    Western:E​

    Fahren:A​

    Distanz:E​

    Galopprennen:E​



    Schleifen:​

    /​

    [​IMG]
    Zur Kür

    "Ganz ruhig, Großer", sagte ich während ich mir meine weißen
    Handschuhe anzog.
    Das ist unser erster gemeinsamer Auftritt mit Publikum.
    Wir waren beide sehr aufgeregt.
    Sehr herausgeputzes Fell glänzte in der Sonne.
    Seine samtige Mähne streifte mein Gesicht.
    Nocheinmal strich ich ihn über die Stirn und versuchte ihn
    etwas zu beruhigen. Trotz seiner Masse
    ist Sir Gallahead ein sehr temperamentvoller und ergeiziger
    Hengst mit viel Potenzial.
    Ich hab ihn lange auf diesen Moment vorbereitet.
    Gleich war es soweit. Mit etwas zittrigen Armen stieg ich
    auf. Mein Hengst zuckelte an, doch mit leichten Paraden brachte ich
    ihn zum stehen.
    Ich zuckte kurz zusammen als Plötzlich das Mikrofon ansprang:
    "Und nun kommen wir zu Zasa mit ihrem Shire Hengst
    Sir Gallahead." Es war also soweit.
    Ich drückte meine Schenkel an und gab ihn eine Parade.
    Er lief im fleißigen Schritt in die Halle.
    Mir verwunderte sehr das er die klatschende Masse
    nicht beachtete. Am Punkt X parrierte ich ihn zum stehen durch.
    Wie selbst verständlich grüßte ich die Richter.
    Sie gaben mir das Startsignal.
    Wieder gab ich Gallahead eine Parade und er lief fleißig los.
    Wärend die bekannten Geräusche des Mikrofones unsere
    Daten durchsagte trabte ich meinen Hengst bei A an.
    Er lief brav im taktreinen Trab.
    Bei K angekommen nahm ich mein Bein zurück und gab ihn Paraden, sodass
    er in einer anständigen Traversale duch die ganze Bahn
    lief. Am Punkt C ließ ich Gallahead angallopieren.
    Und tatsächlich sprang er auf den Punkt in den richtigen
    Galopp. Ich freute mich tierisch, da es bei den Proben
    öfters mal ein paar Probleme gab.
    Nach 3 Minuten gerittener Kür parierte ich ihn bei
    A in den Stand durch. Meine Helferin Lina1998 baute schnell
    einen 1,20m hohen Steilsprung auf, denn Gallahead
    lieblinge das Springen trotz seiner großen Masse.
    Ich gallopierte den Hengst an.
    Wir ritten den Sprung gut an, sodass er in
    bester Shire-Manier das Hindernis ohne Fehler
    übersprang. Nach dem Sprung galoppierte ich nocheimal einen Zirkel
    Und parrierte ihn bei X zum stehen durch.
    Ich grüßte die Richter und fiel Sir Gallahead um den Hals
    und lobte ihn kräftig.
    "Ich bin soo stolz auch dich, Großer".
    Am langen Zügel ritt ich meinen erschöpften Hengst aus der Halle.
    In der Hoffnung auf ein guter Resultat.
    [by Zasa // 2266 Zeichen by lettercount]
     
  4. mari

    mari Abwesend

    Payman
    Hengst | Deutsches Reitpony | Fuchs

    [​IMG]


    von: n.B.
    aus der: n.B.

    Alter: 5 Jahre
    Stockmaß: 1,43 m

    Erstellt von: niolee
    Besitzer: mari

    Eignung:
    Dressur M, Springen M, Military M, Fahren E, Distanz E, Galopprennen A, Western E

    Qualifikationen:
    Dressur E, Springen E, Military E, Fahren E, Distanz E, Galopprennen E, Western E

    Erfolge:
    Bisher keine Erfolge


    "Nun in der Bahn haben wir Payman, ein 5jähriger Reitponyhengst, vorgestellt von mari."
    Knackte es durch die Lautsprecher. Das war unser Startzeichen! Ich richtete mich ein letztes Mal im Sattel zurecht und stellte Payman an die Hilfen. Der stand nämlich gerade noch mit gesenktem Kopf, ein wenig wie ein Esel aussehend, vor der Halle. Durch einen verstärkten Schenkeldruck machte ich ihm klar, dass es nun losgehen sollte. Etwas widerwillig reagierte er auf meine Hilfen, dennoch trabte er an. Und auf in den Kampf! Wir traben sofort auf die Mittellinie, ich wollte keine Vorbereitungsrunde mehr machen. Denn eins hatte ich gelernt: Mit direkter Konfrontation kam der Kleine am Besten klar. Also flink auf die Mittellinie und bei X eine ganze Parade zum Halten. Gegen Halten hatte er natürlich überhaupt nichts einzuwenden! So ein faules Pony, wirklich. Gefühlsmäßig stand er ziemlich geschlossen, also grüßte ich und zischte "reiß dich bloß zusammen!". Dann trabte ich ihn an. Er schien meine Worte verstanden zu haben, denn plötzlich ging er im flotten Tempo und zufrieden kauend vorwärts. Dann zur Aufgabe: Wir ritten auf dem Zirkel, wo ich ihn zur geschlossenen Zirkelseite angaloppierte. Dann eine Runde Galopp, die Vorbereitung auf den einfachen Galoppwechsel. Der wurde zu Hause oft ziemlich abgehackt, weil er so unrund durchparierte. Doch dieses Mal klappte es sogar, obwohl das unsere schwächste Übung war, ziemlich gut. Auf der neuen Hand angekommen ritt ich noch eine Runde im Galopp, auf der offenen Zirkelseite strich ich über. Brav lief er in selbstständiger Anlehnung. Bei A parierte ich ihn dann durch zum Trab, um sogleich durch die ganze Bahn zu wechseln und die Tritte zu verlängern. Etwas murrig, dennoch gehorsam nahm er an Tempo auf, ohne sich den Hilfen zu entziehen. Auf der neuen Hand konnte ich es mir nicht verkneifen.. ich murmelte "Du bist ein Schatz!". Nach dieser "Schwierigkeit" parierte ich ihn zum Schritt durch und ließ ihn abkauen. Die Tritte wurden länger - der Hals auch. Gefühlsmäßig sah das gut aus. Nach einer langen Seite nahm ich ihn dann wieder auf. Wir kamen in die Ecke, in die er wohl nicht gerne ging.. als ich aus meiner Konzentration heraus aufschaute, sah ich, dass da 2 Kinder mit Luftballons saßen. Dummer, kleiner Payman! Doch durch verstärkten Schenkeldruck konnte ich ihn auch dieses Mal durch die Ecke bewegen. Ich trabte ihn an, um ein letztes Mal in versammeltem Tempo gen Mittellinie zu traben. Noch ein paar Meter, dann war es geschafft. Erleichtert parierte ich ihn durch. Mist, abgehackt. Egal! Dies war Paymans erstes Mal in einer fremden Halle und überhaupt! Ich grüßte, klopfte ihm fast zu fest den Hals und ließ ihm die Zügel hin. Eins stand fest: Eine so große, so breit gefächerte Teilnehmerzahl hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Und es waren noch so viele nach uns dran! Da haben wir doch keine Chance - oder?

    2889 Zeichen - by mari
     
  5. Sunnyyy

    Sunnyyy Küken (°

    For Pleasure

    [​IMG]

    Name: For Pleasure
    Spitzname: Please

    Abstammung:
    Mutter: Gigantin
    Muttermutter:
    Muttervater:

    Vater: Furioso II
    Vatermutter:
    Vatervater:

    --------------------------------------------------

    Geburtsdatum: 2001
    Alter: 11
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Hannoveraner
    Farbe: Fuchs
    Abzeichen: Blesse, v.r. Gestiefelt, v.l. halbgestiefelt, h.r. Gestiefelt, h.l. 1/3 gestiefelt
    Augenfarbe: braun
    Stockmaß: 1,78 m
    Gesundheit: 100%
    Charakter:For Pleasure ist recht lieb, versucht aber auch den Chef raushängen zu lassen.
    ------------------------------------------------------------------------------------
    Qualifikationen:
    Eignung: Springen, Dressur

    Galopprennen Klasse E
    Hürdenrennen Klasse E
    Military Klasse E
    Springen Klasse A
    Distanz Klasse E
    Fahren Klasse E
    Dressur Klasse E
    Western Klasse E

    Fohlentraining:

    Eingeritten: ja
    Eingefahren: ja

    Zucht:
    Züchter: Gypsie
    Zur Zucht vorgesehen: Ja
    Gekört/gekrönt: nein
    Nachkommen: --

    Besitzer: Jackyline
    Vorbesitzer: Gypsie
    Ersteller: Gypsie
    VKR: Gypsie

    Erfolge:

    ../../uploads/1234302890/gallery_5_4346_2328.gif
    247. Springturnier



    Aufgeregt hole ich Pleasure aus dem Hänger und putze hin nochmal ordentlich über, so dass er glänzt, wie eine Speckschwarte. Ich ziehe ihm seine mit grünen Glitzersteinen besetzte Trense auf. Als ich ihn im Gesamtbild noch einmal angeschaut habe, bin ich zufrieden. Während wir zur Halle gehen, hören wir Death im Hänger aufgeregt wiehren und Pleasure nimmt neugierig den Kopf hoch. Auf dem ganzen Hof herrscht geschäftiges Treiben und alle sind dabei ihre Pferde fertig zu machen. Als wir an der Halle ankommen, reitet gerade jemand mit seinem kleinen Pony am langen Zügel heraus. Eilig winkt uns der Türsteher rein und ehe wir uns versehen, stehen wir in der Halle. In zügigem Schritt führe ich Pleasure zum Mittelpunkt und grüße die Richter. Ich streiche eine Strähne aus meinem Gesicht und gehe los. Als die Musik ertönt durchzuckt es Pleasures ganzen Körper. Er wölbt den Hals imponierend und gibt alles, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich zu ziehen. Seine Augen funkeln und glitzern, wie ein Diamant in der Sonne und sein Atem auf meiner Hand fühlt sich an, wie ein Sommerlüftchen. Ich fange an zu joggen und Pleasure trabt neben her. Schwungvoll und anmutig hebt er seine Beine und optimistisch stellt er die Ohren nach vorne. Man sieht die Siegessicherheit in seinem liebevollen Blick. Sein rücken bewegt sich aktiv und man sieht seine starken, durchtrainierten Muskeln arbeiten. Dann laufe ich noch schneller und er galoppiert an. Mit donnernden Schlägen rammt er die Hufe in den Boden und stößt sich mit einer unbeschreiblichen Energie bei jedem Galoppsprung ab. Der Sand wirbelt in kleinen Kringel auf und lässt, die Halle nebelig wirken. Die Zuschauer schweigen, vor Ehrfurcht von dem imposanten Pleasure. Der Sandschleier umhüllt seine Beine magisch und jedes mal, wenn ein Sonnenstrahl sein Fell trifft, schillert es, wie die Schuppen einer Regenbogenforelle. Nach einiger Zeit pariere ich ihn wieder durch und wir schreiten elegant zu den Richtern. Als wir kurz vor ihnen stehen lasse ich Pleasure eine Verbeugung machen. Vorsichtig streckt er sein eines Bein nach vorne, während er das andere unter sich gleiten lässt. Demütig beugt er seinen Hals hinab, bis seine Nase den Boden berührt. Als er sich wieder aufrichtet ist seine Nase voller Sand und das ganze Publikum muss, bei diesem amüsanten Anblick lachen. Als es wieder still ist, wende ich mich zu den Richtern und sage: "Ich liebe meinen Pleasure über alles. Er ist eines der begabtesten Springpferde und ich möchte gerne, dass er für die Zucht zugelassen wird. Und zwar nicht, weil ich mit ihm züchten will, sondern weil ich anderen Leuten ermöglichen will, Fohlen aus diesem einzigartigen Hengst zu ziehen! Ich brauche ihn gar nicht gekört, denn in meine Zucht passt er eigentlich nicht." Ich verneige mir noch einmal und dann gehen wir aus der Halle. Kaum sind wir aus dem Blickfeld der Richter lässt Pleasure entspannt den Kopf hängen und genießt es von mir überschwänglich gelobt zu werden.
    ---------------------------------------------------------------------------
    © by Jackyline (2984 Zeichen mit Leerzeichen - geprüft mit Lettercount (musste sogar zwei Sätze wieder wegnehmen xD))
     
  6. Loki

    Loki And it hurts like hell to be torn apart

    Meine Teilnahme mit Bolt:


    [​IMG]
    [​IMG]
    Bolt
    Rufname: Bolti, Pony

    Mutter: Ubk
    Vater: Ubk
    Geburtsland: Irland
    [​IMG]
    Geburtsdatum: 26. Mai 2002
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Irish Tinker
    Fellfarbe: Braunschecke
    Stockmaß: 1,49m
    Gesundheit: Sehr Gut

    [​IMG]
    Charakter: Bolt ist ein Pferd, das erst ein wenig misstrauisch ist, doch wenn er Vertrauen in einer Person hat, ist es ihm egal, ob er von ihr enttäuscht wird. Eine Reitbeteiligung ist auf ihm ziemlich schwer, besonders, wenn sie ständig wechselt.
    Bolt ist nicht als Schulpferd geeignet.
    [​IMG]
    Besitzer: Vickaninchen
    Vorbesitzer: /
    Pferd erstellt von: Charly1076
    VKR: Charly1076
    Länge des VKR: /

    Wert: ?
    Zu Verkaufen: Nein
    [​IMG]
    Galopprennen: E
    Western: E
    Spring: E
    Military: E
    Dressur: E
    Distanz: E

    [​IMG]
    Gekört: Nein
    Nachkommen: Nein
    Deckaxe: /
    [​IMG]
    Bolt kommt aus einer angesehenen Tinker-Zucht in Irland. Als 2-Jähriger wurde er mit anderen gleichaltrigen auf eine Koppel gebracht und erst von seinen Kumpels getrennt, als er bereit zum Einreiten war. Es wäre besser für ihn, wenn er nicht so oft verkauft wird, da er nur schwer Vertrauen fasst.
    [​IMG]
    ~keine~


    Kür:
    Bolt stand fertig vor mir. Er sah super aus. Um ihn zu beruhigen, gab ich ihm ein Leckerchen und stieg dann auf. Gleich war ich dran. Ich ritt zur Reithalle.

    "Und nun, Vickaninchen auf Bolt vom Weidstücker Hof!", ertönte es aus den Lautsprechern. Aufgeregt drückte ich meinen Schenkeln an Bolts Flanke und der ruhige Hengst trabte mit atemberaubenden, raumgerifenden Schirtten in die Halle: Ein brillianter, starker Trab. In der Halle war totenstille, hinter uns wurde die Schiebetür der Halle geschlossen. Das einziegste, was ich hörte und spürte, waren Bolts Trabschritte, die ich nur mit Mühe aussitzen konnte. Kurz vor X gab ich Hilfen zum Halten, und exakt bei X, glaube ich, hielten wir. Ich lobte Bolt erst mal, der super am Zügel ging und auf dem Gebiss kaute. Lächelnd grüßte ich die Richter und nahm die Zügel wirder richtig auf. Ich gab Bolt die Schenkel und er trabte im Arbeitstrab los, bis zum Hufschlag, dann ritten wir beim Bahnpunkt durch die ganze Bahn. Ich bemühte ich, ihn zurückzuhalten, denn beim durch die ganze Bahn wechslen übten wir zu Hause immer starken Trab. Doch ich schaftte es und Bolt lief auch noch am Zügel. Wieder auf dem Hufschlag ließ ich im Schritt die Zügel aus der Hand kaulen und trieb weiterhin energisch vorwärts. Mit den langen Zügeln galoppierte ich in der Ecke an und Bolt schnaubte zufrieden. Locker und entspannt galoppierte er die lange Seite durch. Doch dann war Schluss mit locker reiten, ich nahm die Zügel wieder auf und ritt Vincent worder am Zügel, ritt durch die länge der Bahn und bei X hielt ich ihn zurück, gab den rechten Schenkel und er zeigte einen Spanischen Schritt. Aus diesem hielten wir und ich ließ Bolt piaffieren. Ich bemühte mich das Gleichgewicht zu halten und Bolt nicht zu stören. Aus dem Stand galoppierte ich nun wieder an und ritt die ganze Bahn, dann wieder die Länge der Bahn geritten und bei X wechselte ich den Galoppschenkel und Bolt sprang schwungvoll um. Nun ließ ich die Zügel erneut lang und Bolt schnaubte zufrieden, blieb aber im Galopp. Damit er nicht in die Ecke lief, sondern einen korrekten Zirkel galoppierte, spielte ich etwas mit den Zügeln und trieb ihn mit den Schenkeln zu jedem Zirkelpunkt. Ich nahm die Zügel wieder auf und ritt Bolt durchs Genick, ich parrierte zum versammelten Trab durch und ließ ihn schwungvoll laufen. Bei X verabscheideten wir und von den Richtern. Erleichtert ließ ich die Zügel locker und lobte Bolt ausgiebig, als wir aus der Halle ritten.

    2472 Zeichen (Lettercount, mit Leerzeichen)
     
  7. Rinnaja

    Rinnaja Bekanntes Mitglied

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Name: Little Prince
    Spitzname: Little
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Andalusier
    Alter 4 Jahre alt
    Geburtstag: 05.08.2008
    [​IMG]
    Mutter: Unbekannt
    Vater: Unbekannt
    Geschwister: Unbekannt
    [​IMG]
    Fellfrabe: Grauschimmel
    Mahne: Dunkel-Grau
    Schweif: Dunkel-Grau
    Abzeichen: Nein
    [​IMG]
    Springen: L
    Millitary: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Western: E
    Galopp: E
    Fahren: E

    [​IMG]


    [​IMG][​IMG]
    36. Synchronspringens 246. Springturnier
    [​IMG]

    Der Andalusierhengst Little Prince ist insofern wirklich ein kleiner Prinz, als dass er sich gerne von allen Seite verwöhnen lässt. Hier eine Streicheleinheit, dort ein Leckerchen; wenn sich alles um ihn dreht, ist er im siebten Himmel. Gleichzeitig ist er sehr ruhig und genügsam. Die oben genannte Aufmerksamkeit, die er durchaus gerne in Anspruch nimmt und dann auch genießt, braucht er jedoch nicht rund um die Uhr. Sondern er ist auch durchaus zufrieden damit, eine Weile in seiner Box zu stehen, solange nur frisches Heu zum Knabbern da ist.

    Verschmust ist der Kleine sehr, wann immer du kommst, wird er dir sein Köpfchen, suchend nach deiner streichelnden Hand, entgegenstrecken. Scheu zeigt er dabei keine; er geht mit Mut und einer großen - vielleicht etwas zu großen - Portion Neugierde an alle Fremdem Situationen heran.

    Und dass er zu sehr aufdreht oder seine Macht austestet, braucht man bei diesem ruhigen und ausgeglichenen Fohlen, trotz des Umstandes, dass er ein Hengst ist, nie fürchten.
    [​IMG]
    Mutig, Ruhig, Genügsam, Aufmerksamkeit, Verschmust, Neugierig
    [​IMG]
    Gekört/Gekrönt: Nein
    Vorgesehen für die Zucht: Ja
    Nachkommen: Nein
    [​IMG]

    Besitzer/Besitzerin: Rinnaja
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Leaenna
    Ersteller/Erstellerin: FeenStern
    Verkaufsrecht: Nuray
    Reitbeteiligung: Nuray
    Tierarzt:Nein
    Hufschmied: Nein

    Der Körungs Test

    Ich stand mit meinen 4 Jahren alten Andalusier Hengst Little Prince vor der Reithalle. Ich zupfte an Little Prince´s herum. Mir merkte man gleich an , dass ich aufgeregt war aber meinen 4 Jahre alten Hengst merkte man es kein bisschen an. Er beruhigte mich auf einer Seite auch. Little Prince war meist die Ruhe selbst. Dann ertönte aus der Lautsprecherbox eine junge Frauenstimme. Little Prince mit seiner Reiterin Rinnaja bitten wir nun in die Halle. Ich streichelte Little Prince ein letztes mal und ritt mit Little Prince zum Mittel Punkt der Halle. Nun standen wir vor der Jury ich stellte mich vor. Hallo ich bin Rinnaja und das ist Little Prince er ist 4 Jahre alt und ein Andalusier Hengst. Die Jury betrachtete uns und sagte dann" Dann zeigt uns mal was ihr für uns vorbereitet habt. Ich ritt los zuerst eine Runde in der Halle damit uns alle gut betrachten konnten. Little Prince war die Ruhe selber er war wie immer wenn wir in der Halle trainiert hatten und zeigte sein Können nun den Publikum und der Jury. Nach 2 Runden trieb ich Little Prince in den Trab nun zeigte der junge Hengst seinen prachtvollen Trab der super ausgeglichen war. Ich wechselte mit Little Prince durch die halbe Bahn und er blieb wie immer ruhig und ausgeglichen. Danach trieb ich Little Prince in den Galopp ohne zucken und mucken machte er die Aufgabe die ich ihn gegeben hatte. Ich Ritt eine Doppelte Schlagen Line durch die ganze bahn und Ritt danach noch eine Runde. Danach wurde ich mir Little Prince wieder Langsamer und viel in einen Sampften Trab wo ich den eine Volte mit ihn machte. Ich Treibte Little Prince den wieder in den Galopp wo ich den aus der Ecke Kehrt machte und Ritt eine Runde in Galopp weiter. Ich Lies Little Prince danach wieder in Trab und den im Schritt fallen. Danach Ritt ich in der Mitte der Halle und verabschiedete mich vor der Jury und ritt mit Little Prince wieder aus der Halle. Ich lobte Little Prince noch mal kräftig und gab ihm von Sattel aus noch ein Leckerli und sagte zu ihn Leise das hast du mal wieder super gemacht mein Junge.

    2081 Zeichen mit Leerzeichen
    By Rinnaja
     
  8. Sunnyyy

    Sunnyyy Küken (°

    The Black Death

    [​IMG]

    [​IMG]
    Abstammung


    v. unbekannt (wird noch gesucht)
    a.d. unbekannt (wird noch gesucht)


    Rufname Death, Blacky
    _______________________
    [​IMG]


    Rasse - Trakener
    Alter - 3 Jahre (11.04.2008)
    Geschlecht - Hengst
    Stockmaß - 1,78m
    Deckhaar - Seal Bay
    Langhaar - Schwarz
    Abzeichen

    Schnippe + Stern
    VL | - VR
    HL | - HR



    _______________________
    [​IMG]
    Charakter|Beschreibung


    Feurig, temperamentvoll, eigenwillig, elegant und grazil


    Blacky alias. Death ist ein chameur. Er ist ein temperamentvolles und außergewöhnliches größes Dressurpferd. Meistens setzt er seinen eigenen Kopf durch , wodurch er nur von erfahrenen Reitern geritten werden darf. Er eignet sich perfekt als Dressur und Springpferd. Sein Gang ist außerordentlich elegant . Sobald er Stuten sieht hebt er für die ein oder andere auch mal den Schweif. Wenn Black mal in den Galopp losgeht, kann man ihn nur schwer anhalten (sofern man keine Erfahrung hat)


    zur Sattelkammer
    _______________________
    [​IMG]
    Zuchtpapiere -
    Gekört|Gekrönt Ja [] Nein [x]

    Vererbung
    Farbe unbekannt
    Charakter unbekannt
    Genetisches-Potentioal undbekannt


    Nachkommen
    - -


    Besitzer Jackie
    Ersteller|VKR Maleen
    Pferdewert 80.000 Joellen
    _______________________


    [​IMG]
    Qualifikationen

    Eignung Springen und Dressur

    Dressur E
    Springen E
    Military E
    Distanz E
    Galopprennen E
    Western E
    Fahren E
    _______________________
    Erfolge


    -


    _______________________


    Ausbildungsstand noch nicht eingeritten
    Abgeschlossene Ausbildungen -


    Reitstil Englisch

    Ausbilder Magena
    Trainer MayBee
    Reitbeteiligung Knutschkugel
    _______________________


    [​IMG]
    Tierarzt Channii,Jackie
    Hufschmied Tequii

    Gesundheitszustand

    Letzte Impfung 12.04.12
    Nächster Termin 12.10.12
    Letzte Wurmkur 12.04.12
    Nächster Termin 12.10.12
    Krankheiten|Beschwerden keine


    Hufzustand


    Letztes mal ausgeschnitten -
    Nächster Termin -
    Beschlagen -
    Nächster Termin -
    Probleme|Besonderheiten keine
    _______________________


    [​IMG]
    Spoiler



    Als ich Death aus dem Hänger hole, schaute er sich neugierig um und flehmt sehnsüchtig nach den Stuten. Enttäuscht lässt er den Kopf hängen und schnaubt lautstark. Lächelnd klopfe ich ihm kräftig auf den Hals und tröste ihn, damit ab, dass er wenn er gewinnt, ganz viele Stuten haben kann. Als hätte er mich verstanden hebt er den Kopf, spitzt neugierig die Ohren und stubst mich freundlich an. Als ich ihm seine Trense überziehen will nimmt er provokativ seinen Kopf nach oben. Vergeblich versuche ich seine Birne runter zu bekommen, doch er steht nur da und als ich genauer hinsehe, stelle ich fest, dass es fast so aussieht, als würde er grinsen. Ich stemme wütend die Hände in die Hüften und meckere: "Hör mal zu! Ich mach das hier nicht zum Spaß. Ich mache das, um deine Jackie zu erfreuen und damit du dich an so vielen Stuten, wie du nur willst, erfreuen kannst! Aber dafür musst du mir schon etwas helfen und dir etwas Mühe geben!" Jetzt guckt Death mich wie ein Auto an, schnaubt mir voll ins Gesicht, nimmt friedlich den Kopf runter und lässt sich wohl oder übel auftrensen. Als wir an der Halle ankommen, sind wir auch schon dran. Wir schreiten elegant in die Halle. Mit aufgeblähten Nüstern mustert er skeptisch, die Richter, als wolle er fragen "Was sind das denn für Witzfiguren?" Ich lächel und grüße die Richter freundlich, was Death noch komischer findet. Dann lasse ich ihn traben und habe große Schwierigkeiten hinter ihm hinterher zu kommen, weil er so große Schritte macht. Ihn stört das nicht sonderlich, er freut sich das Lebens und wirft den Kopf hin und her. Verzweifelt rufe ich: "Death! Jetzt hör doch mal auf! Wenn du dich so benimmst, wirst du mit Sicherheit nicht gekört!" Verstört lehnt er die Ohren nach hinten und drosselt das Tempo. Man sieht ihm deutlich an, wie ihm das missfällt. Doch was soll man machen? Ich erlaube ihm zu galoppieren, aber er reißt sich zusammen und galoppiert sehr gesammelt. Er wölbt sogar mal den Hals. Doch dann geschieht ein Unglück. Ich habe keine Zeit das freche Funkeln in seinen Augen zu bemerken, ehe er auch schon los schießt. Er geht hinten und vorne hoch und quiekt rum. Verzweifelt renne ich hinter ihm her und das ganze Publikum fängt an zu lachen. Plötzlich bleibt Death wie angewurzelt stehen und glotzt die Leute an. Doch als er begreift, dass er die Ursache für diesen lustigen Lärm ist, schießt er wieder los. Aber diesmal auf die Richter zu. Panisch flüchten sie vor ihm und er hinterher. Das Publikum lacht sich schlapp und ich laufe immer noch, wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Halle. Irgendwann wird es Death aber zu langweilig und er hört zum Glück auf die Richter zu verfolgen. Ich schnappe ihn mir wieder und schimpfe mit ihm, was ihm eigentlich einfällt, so einen Mist zu machen. Enttäuscht lässt er die Ohren zur Seite hängen. Ich entschuldige mich bei den Richtern und verlasse die Halle. Also, wenn Death gekört würde, wär´s schon ein Wunder. Aber es würde mich und vor allem Jackie auch sehr freuen.
    © Jackyline (2998 Zeichen mit Leerzeichen (Musste übelst reduzieren -.-))


    Für meine liebe Jackie^^
     
    1 Person gefällt das.
  9. Rinnaja

    Rinnaja Bekanntes Mitglied

    [​IMG]

    [​IMG]
    Hat noch kein Portrait
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Name: Tayson
    Spitzname: Tay
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Würtemberger Warmblut
    Alter: 4 Jahre alt
    Geburtstag: 16.09.2008
    Stockmaß: 1.63 cm
    [​IMG]
    Mutter: Unbekannt
    Vater: Unbekannt
    Geschwister: Unbekannt
    [​IMG]
    Fellfrabe: Porzellanschecke
    Mähne: Weiß
    Schweif: Weiß
    Abzeichen: Hat viele Abzeichen
    [​IMG]
    Springen: E
    Millitary: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Western: E
    Galopp: E
    Fahren: E

    [​IMG]
    Das Bild
    [​IMG]
    Tayson ist ein junger dynamischer verspielter Hengst. Er lässt sich noch nicht kommandieren , das liegt wahrscheinlich daran das er noch zu jung ist. Tayson wäre ein sehr lernfähiger Hengst wenn er dementsprechend gefördert wird. Es wird interessant wie sich der Hengst weiterentwickeln wird.
    [​IMG]
    Zickig, Frech, Verspielt, hat seinen eigenen Kopf
    [​IMG]
    Gekört/Gekrönt: Nein
    Vorgesehen für die Zucht: Ja
    Nachkommen: Nein
    [​IMG]
    Besitzer/Besitzerin: Rinnaja
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Nuray
    Ersteller/Erstellerin: Nuray
    Verkaufsrecht: Nuray
    Reitbeteiligung: Nein
    Tierarzt:Nein
    Hufschmied: Nein

    Die Köhrung


    Langsam , murmelte ich ,langsam Tayson der junge Hengst stolzierte in die Halle und ließ sich zuerst nicht zügeln. Die Richter der Jury warfen mir einen strengen Blick zu, aber Tayson blieb einfach nicht stehen. Ich bat noch einmal erneut hineinzukommen. Die Jury nickte und gab mir noch eine neue Chance. Hinter den Kulissen versuchte ich meinen Hengst zu beruhigen. Doch Tayson schien sehr aufgeregt heute zu sein. Verständlich denn , es war sein erster großer Auftritt vor Publikum und der Jury. Ich bin es schon gewohnt gewesen aber Tayson kämpfte seine Aufregung unter Kontrolle zu bekommen. Doch dann schien er sich abreagiert zu haben. Ich flüsterte Tayson noch ein paar gute und ermutigende Worte ins Ohr und ritt ihn dann wieder zurück in die Halle. Ich lenkte ihn in die Mitte der Bahn und begrüßte die Jury , sie schaute skeptisch und fragte was vorhin los gewesen wäre. Ich sagte das Tayson ein sehr junger Hengst wäre , und dies seine erste Körung unter großem Publikum wäre. Und das ich ihn hinter der Halle erstmal beruhigen musste. Doch jetzt hat er sich beruhigt und wir können uns auf die Kür konzentrieren. Die Jury stimmte zu und gab mir ein Zeichen das ich anfangen kann. Ich lobte Tayson und ritt ihn an. Tayson zitterte ein wenig raufte sich aber dann zusammen und lief im Schritt voran. Die Jury warf den jungen Hengst kritische Blicke zu aber das war uns egal , denn ich war mir sicher das Tayson das schafft. Nun wechselte ich durch die Mitte der Bahn im Trab , ich machte noch zwei Kehrtvolten im Trab wobei ich aufsitze. Dann ritt ich mit Tayson noch eine Bahnfigur , ich entschied mich noch eine Acht zu reiten.Ich hielt in der Mitte der Bahn und gurtete nach. Dann lies ich ihn 3 Runden galoppieren. Tayson´s Aufregung schien wie verflogen er zeigte sich nun von der besten Seite und zitterte auch nicht mehr. Nach den 3 Runden ritt ich mit ihn vor das Jurypult und nickte den Juroren zu. Einer der Begutachter stand auf und schaute sich das Exterieur meines Junghengstes an. Die anderen fragten wieso er gekört werden sollte. Ich brauchte nicht lange zu überlegen und legte gleich los , also Tayson soll gekört werden da er eine seltene Farbe hat und er auch ein markantes Merkmal am Kopf besitzt , was nicht jedes Pferd hat. Er zeigt einen guten dynamischen Charackter, und wäre somit Prima etwas für die Zucht. Die Jury gab mir ein Signal das ich nun die Halle verlassen könne. Ich ritt mit Tayson zum Ausgang der Halle. und lobte ihn noch einmal , obwohl er anfängliche Schwierigkeiten hatte , hat er es doch noch gut gemeistert.

    2564 Zeichen mit Leerzeichen
    By Nuray
     
  10. Meine Teilnahme mit Georgian Summer

    [​IMG]

    Besuch mich!

    Steckbrief:
    Georgian Summer


    ____Geburtsdaten____

    Von: Golden Pirate
    Aus der: Star

    Geburtstag: o2.05.2oo7
    Geburtsort: Deutschland

    ____Daten____

    Rufname: Georgi, Summer
    Rasse: 100 & Welsh A
    Farbe: Falbe
    Abzeichen: Blesse, 4 weiße Beine

    ____Charakter____

    Georgian Summer ist ein neugieriger, aber recht ausgeglichener Hengst. Er besitzt so gut wie keine Hengstmanieren. Beim reiten ist er brav und willig, er hat weiche GGA und lässt sich gut lenken. Georgi ist freundlich und sehr menschenbezogen. Er hat gute Vorraussetzungen für die Zucht.

    ____Ausbildung____

    Eingeritten/Reitweise: ja/klassisch
    Eingefahren: ja

    Qualifikationen
    Galopprennen Klasse: E
    Hürdenrennen Klasse: E
    Military Klasse: E
    Springen Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Western Klasse: E

    ____Gesundheit____

    Gesundheitszustand: 100 %
    Hufe: 100 %

    Tierarzt: //
    Hufschmied: //

    Letzter Tierarztbesuch: //
    Letzter Hufschmiedbesuch: //


    ____Besitzerdaten____

    Besitzer: 99Cowgirly99
    Vorbesitzer: MayBee
    Vkr: MayBee (lebenslänglich)


    ____Zucht____

    Vorgesehen für die Zucht: ja
    Zucht: Stereo Love Stable
    Züchter: 99Cowgirly99 (sosox3)

    Gekört/gekrönt: nein

    Nachfahren: //


    ____Turniererfolge____


    ____Zubehör____




    Die Kür
    Erwartungsvoll und mit gespitzten Ohren stand Gregorian Summer da. Seine Ohren zuckten immer wieder nach vorne und hinten, so als wäre er sich nicht sicher, was er von der Situation halten sollte. Aus der Halle drang der Beifall des Publikums und wenige Sekunden später, ritt der Teilnehmer vor mir aus der Halle. Nun waren wir dran. Ich klopfte dem Hengst beruhigend den Hals und ritt dann hinein. Im Schritt betraten wir die Bahn und ich hielt ihn bei X an, um die Richter zu grüßen. Sie gaben den Start frei und wir ritten erneut im Schritt an. Als wir am Hufschlag ankamen, lenkte ich ihn auf die rechte Hand und trabte ihn dann an. Gregorian Summer trabte bereitwillig und mit korrekt gebogenem Hals an und ich war erleichtert, dass seine anfängliche Nervosität gewichen war. Auch ich war nicht mehr nervös und konzentrierte mich voll und ganz auf unsere einstudierte Kür. Bei A ließ ich ihn auf den Zirkel gehen und parierte nach einer Runde wieder zum Schritt durch. Nach einer weiteren Runde ließ ich ihn wieder ganze Bahn gehen und trabte an. Wieder lief er mit korrekt gebogenem Hals und um den Richtern zu beweisen, dass er entspannt und losgelöst war, ließ ich ihn die Zügel aus der Hand kauen. Er blieb weiterhin in der korrekten Haltung und kaute langsam und entspannt auf dem Gebiss. Auf der kurzen Seite fasste ich die Zügel wieder nach und ritt erneut auf dem Zirkel geritten. Zur geschlossenen Zirkelseite ließ ich ihn angaloppieren und galoppierte eine Runde, bevor ich ihn im verstärkten Galopp an der langen Seite galoppieren ließ. An der kurzen Seite nahm ich das Tempo wieder ein wenig zurück, ritt erneut auf dem Zirkel und parierte bei X zum Trab und dann zum Schritt durch. Wieder ging ich ganze Bahn und ließ ihn an der nächsten langen Seite Schenkelweichen gehen. Wir hatten es extra vorher geübt und ich freute mich sehr darüber, dass es so gut klappte. Als wir an der kurzen Seite ankamen, ritt ich aus der nächsten Ecke kehrt und wechselte somit die Hand. Nun ritt ich auf der linken Hand weiter und trabte wieder an. An der nächsten langen Seite ritt ich eine einfache Schlangenlinie. Gregorian Summer machte bereitwillig bei allem mit, was ich von ihm verlangte und ich hatte ein wirklich gutes Gefühl, jedoch hing jetzt alles von der Entscheidung der Richter ab. Ich ritt bei A auf die Mittellinie und tippte ihn zweimal mit der Gerte an. Bereitwillig ging er in den spanischen Schritt über und ich war erleichtert, dass es so gut klappte. Am Ende ließ ich ihn wieder Schritt gehen, trabte dann an und ritt erneut bei A auf die Mittellinie. Bei X brachte ich ihn aus dem Trab zum Halten und ließ ihn sich vor den Richtern verbeugen. Er ging vor ihnen auf die Knie, blieb einige Sekunden in dieser Haltung und richtete sich wieder auf. Ich ritt wieder an, ließ ihn noch einmal ganze Bahn trabten, ritt dann wieder bei A auf die Mittellinie und parierte bei X durch. Danach grüßte ich die Richter, verließ die Bahn und lobte ihn für seine gute Vorführung.
    2989 Zeichen by IceLandGirl mit Lehrzeichen, ohne Überschrift
     
  11. Meine Teilnahme mit The big Geronimo

    [​IMG]

    Besuch mich! /url]

    Steckbrief:
    The big Geronimo

    __________ Abstammung ___________

    Mutter: /
    MM: /
    MV: /

    Vater: /
    VV: /
    VM: /

    ___________ Daten __________

    Rufname/n: Ronny
    Geburtstag: 7.7.2004
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Shetlandpony
    Fellfarbe: Brauner
    Stockmaß: 1,05 m
    Gesundheit: 100%
    Reitstil: englisch

    Besitzer : 99Cowgirly99
    Ersteller : 99Cowgirly99
    VKR : 99Cowgirly99
    Momentaner Wert :
    Kaufpreis: 2.000
    Verkäuflich: nein

    Reitbeteiligung : gesucht
    Hufschmied : //
    Tierarzt : //

    __________ Charakter __________

    The big Geronimo ist ein lieber Kerl. Er ist kinderfreundlich und zutraulich. Ab und zu hat er aber einen ziemlichen Dickkopf und versucht sich durch zu setzten. Er hat schöne Gänge, die sehr weich zu sitzen sind. Auch seine Buckler, die er manchmal los lässt sind sehr weich.

    _________ Ausbildung __________

    Galloprennen: E
    Western: E
    Military: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Springen: E


    ________Zucht________


    Nachkommen

    Geschwister
    Vollgeschwister: /
    Halbgeschwister: /

    Decktaxe: //



    _________Erfolge_________


    _________Zubehör_________


    Die Kür
    Ein weiteres Mal wollte ich heute mit einem Pferd an der Körung teilnehmen. Dieses Mal war ich nicht ganz so nervös, denn ich hatte schon eine Kür hinter mir, jedoch war The Big Geronimo ein wenig nervös, was ich an seinem aufmerksamen Blick und seinen zuckenden Ohren erkennen konnte. Gerade verließ die Reiterin, die vor mir dran gewesen war, die Halle und ich hörte, wie ich aufgerufen wurde. Ein wenig nervös war ich jetzt doch, als ich mit Ronny die Halle betrat. Geräuschlos schlossen sich die Türen hinter mir und ich führte ihn zu X, wo ich ihn anhielt und die Richter grüßte. Sie gaben den Start frei, nachdem sie Ronny kurz prüfend gemustert hatten. Ich nahm den Strick ein wenig kürzer und begann mit der Kür, die wie ich hoffte, klappen würde. Der Shetty-Hengst, der oft seinen eigenen Kopf besaß, lief ruhig im Schritt los und ließ sich problemlos auf die linke Hand führen. Ich ließ ihn erst einmal im Schritt am langen Strick ganze Bahn gehen, bevor ich bei A den Strick kürzer nahm und auf den Zirkel ging. Ronny lief brav neben mir her und trabte ebenso gehorsam bei X an. Ich war ziemlich erleichtert, dass er keine Zicken machte und trabte weiter. Nach einer Runde auf dem Zirkel, wechselte ich ihn aus dem Zirkel und parierte bei C zum Schritt durch. Ich ging ganze Bahn und trabte ihn dann bei B wieder an, um bei der nächsten Runde auf den Mittelzirkel zu gehen. Auch das machte er und als ich ihn an die Longe nahm, begann mein Herz zu klopfen. Ich wollte den Richtern, unbedingt zeigen, wie gut er – eigentlich – galoppierte. Ich schickte ich nach außen und hoffte, dass er sich beim Longieren benehmen würde, denn ab und zu machte er dabei ein paar Zicken. Ich ließ ihn zunächst im Schritt gehen und schließlich ließ ich ihn antraben. Ronny trabte um mich herum. Als ich ihn angaloppierte, buckelte er ein wenig, was ich jedoch als nicht weiter tragisch ansah und ihn weitertrieb. Da er sich danach lieb benahm, dachte ich mir, dass die Richter das Buckeln nicht als weiter tragisch ansehen würden, denn schließlich benahm er sich nun tadellos. Ich ließ ihn erst zum Trab und dann zum Schritt durch parieren, bevor ich ihn bei X halten ließ und ihn wieder an den Strick nahm. Da ich nicht mehr allzu viel Zeit hatte, entschloss ich mich die Tricks zu zeigen, die er draufhatte. Er war ein ziemlich gelehriges Pony. Als erstes ließ ich steigen. Ronny hatte sichtlich Freude daran, denn seine Augen blitzten. Als nächstes ließ ich ihn los und er stand brav auf der Mittellinie bis ich ihn rief und er zu mir getrabt kam. Zum Schluss nahm ich ihn wieder an den Strick, ließ ihn ein paar Schritte hinter mir her laufen und als ich stehen blieb und ihm ein kurzes Signal gab, lief er an mir vorbei und stellte sich mir in den Weg. Er verfolgte nun jeden meiner Schritte und verhinderte, dass ich an ihm vorbeikam. Ich führte ihn dann auf die Mittellinie, wo ich bei X vor den Richtern stehen blieb und grüßte. Wir verließen glücklich die Halle und ich lobte ihn draußen. 2991 Zeichen by IceLandGirl mit Lehrzeichen, ohne Überschrift
     
    1 Person gefällt das.
  12. Salera

    Salera into another world

    meine Teilnahme mit

    Extraterrestrial

    [​IMG]

    Extraterrestrial
    [​IMG]
    Spitzname: E.T

    Von: Azzuro von Landwein
    V: Auftakt
    M: Herbstgold

    Aus der: Tiffi
    V: Urmel aus dem Eis
    M: Tamarissa


    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Rasse:
    Welsh Pony | 100% |
    Ursprung: Deutschland
    Geschlecht: Stute | Hengst ♂
    Charakter: neugierig, frech, etwas dominant, lernwillig
    Geburtsdatum: 01.04.2009
    Stockmaß: 1.29 m

    Zuchtzulassung: Ja | Nein
    Verliehen: Ja | Nein
    - an: -/-
    Eingestellt im: -/-

    Nachkommen: -/-
    Geschwister: -/-

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Gesundheit:

    Tierarztbesucht: -/-
    was wurde gemacht:

    Hufschmied:
    -/-
    was wurde gemacht:

    Futterplan:
    - morgens: eine viertel Schale Müsli, eine viertel Schale Hafer, Heu
    - mittags: eine viertel Schale Müsli, Heu
    - abends:
    eine viertel Schale Müsli, eine viertel Schale Hafer, Heu

    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

    Decktaxe:
    -/-
    Kaufwert: -/-
    Kaufdatum: -/-
    zu Verkaufen: Ja | Nein

    [​IMG]
    Farbe: Brauner mit Appaloosascheckung
    Abzeichen:
    - Kopf: regelmäßige, schmale Blesse
    - linkes Vorderbein: bis knapp unter den Fesselkopf weiß
    - rechtes Vorderbein: bis über den Fesselkopf weiß
    - linkes Hinterbein: leicht weiß mit unregelmäßig hellem Huf
    - rechtes Hinterbei: weiße Socke

    [​IMG]
    Besitzer: Salera
    Vorbesitzer: -/-
    VKR: Salera
    Ersteller: Salera

    Reitbeteiligung: -/-
    Art der Bezahlung: Anzahl der Anschläge
    Pfleger: -/-
    Art der Bezahlung: -/-
    [​IMG]
    Extraterrestrial ist ein sehr außergewöhnlicher Hengst. Er besticht durch sein edles Exteriör und seine hohe Leistungsbereitschaft. Für einen Junghengst ist er sehr eifrig und zeigt bereits jetzt ausgezeichnetes Potential. E.T. ist aufgeweckt und man muss sich bei ihm schon ersteinmal behaupten um seinen Respekt zu verdienen. Er ist daher absolut kein Anfängerpferd und bedarf einer starken Hand. Wenn man den Hengst jedoch ersteinmal auf seiner Seite hat, geht er mit einem durch dick und dünn.
    [​IMG]
    Springen: E
    Dressur: E
    Military: E
    Western: E
    Distanzreiten: E
    Fahren: E
    Galopprennen: E


    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


    Eignung: muss sich erst noch zeigen
    [​IMG]

    -/-



    Die Kür:

    Extraterrestrial und ich standen vor der großen Halle und warteten auf unseren Einlass. Mein Hengst spitzte die Ohren und wusste genau dass jetzt etwas wichtiges auf und zukam. Ich strich ET sanft über den Hals und redete ihm noch einmal gut zu, bevor wir eingelassen wurden. Ich nahm leicht die Schenkel ran, gab sachte Zügelhilfen und mein Hengst verfiel in Trab. Im ausdrucksstarken Trab betraten wir Halle. Alle klatschten als ich mit meinem Hengst in die Mitte marschierte. ET hatte eine unglaubliche Vorhandsaktion und sein muskulöser Hengsthals strotzte vor Kraft. Mein Hengst glänzte mit seinem schokoladenfarbenen Fell wie braunes Gold in der warmen Nachmittagssonne die in die Halle viel. Ich ritt zu Punkt X, wo ich durchparierte zum Halten und die Richter mit einer leichten Verbeugung grüßte. Anschließend nahm ich die Zügel wieder auf und begann die Kür mit meinem Hengst im Schritt. Wir gingen erst ganze Bahn und ich ließ meinen Hengst im Schritt schön vorwärts gehen. Mitte der nächsten Kurzen Seite gab ich kurze Paraden, schnalzte Kurz und ET galoppierte auf den Punkt an. Ich ritt auf den Zirkel und ging mit meinem Hengst 2 Runden, die er wunderbar gebogen und nach oben galoppierend absolvierte. Anschließend ging ich ganze Bahn. Nach 1 Runde auf der rechten hand parierte ich durch zum trab. Bei Punkt M angekommen nahm ich den inneren Schenkel etwas zurück, ließ den gleichseitigen Zügel anstehen und gab mit dem äußeren Schenkel und dem äußeren Zügel leichte Hilfen und wirkte noch etwas mit meinem Gewicht ein. Daraufhin präsentierte ET eine wunderbare Traversale durch die Diagonale der Halle. Er überkreuzte schwungvoll die Beine und zeigte eine sehr kraftvolle Übung. Nach ihrer Beendigung stellte ich meinen Hengst wieder gerade und ging ganze Bahn, wobei ich ihn bei Punkt A durchparierte zum Trab. Ich ließ meinen Hengst ein paar Trabverstärkungen zeigen, wobei er wunderbar die Beine hob. Bei Punkt E ritt ich mit ET eine wunderbar gleichmäßige Volte und parierte ihn anschließend durch zum Schritt. Nun kam meine Freundin Katrin herein, die für mich einen Oxer aufbaute. Ich schenkte ihr ein Lächeln und sie verließ die Halle wieder. Anschließend galoppierten ET und ich an und steuerten den ersten Sprung an. ET spitzte die Ohren, zog den Oxer an und spannte jeden Muskel an als er abdrückte und mit viel Kraft und einer schön gebogenen Flugkurve hinüberflog. Anschließend parierte ich durch zum Trab, wendete bei A ab auf die Mitte der Bahn und parierte meinen Hengst bei Punkt X durch zum Halten. Dort nahm ich die Zügel an, gab leichte Schenkelhilfen und schnalzte kurz, woraufhin mein Hengst sich senkrecht in die Luft erhob, kurz verweilte und dann kraftvoll wieder auf dem Boden aufkam. Nach dieser Lektion verabschiedete ich mich von den Richtern und ritt mit ET am langen Zügel im Schritt aus der Halle. Ich klopfte meinen Hengst draußen und schmiegte mich an ihn. "Du warst wunderbar mein Hübscher, vielen Dank”, flüsterte ich meinem Hengst ins Ohr.

    2995 Zeichen / Text by Salera
     
  13. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Meine Teilnahme mit
    Louis

    [​IMG]

    [​IMG]


    v. Looping a.d. Laciny

    Rufname – Louis

    [​IMG]


    Rasse – Hannoveraner 100%
    Alter – 4 Jahre
    Geschlecht - Hengst
    Deckhaar – Black Pintaloosa farben
    Langhaar – schwarz/weiß
    Abzeichen – Einmal weiß gestiefelt
    Stockmaß – 1,66 m

    [​IMG]


    Louis ist ein sehr freundlicher Hengst, der keiner Fliege etwas zu leide tun könnte. Er ist anderen Pferden gegenüber eher zurückhaltend und unterwirft sich meistens, nicht weil er schwach ist, sondern weil er Streit nicht leiden kann. Der außergewöhnliche Schecke ist sehr sanft und geduldig, einfach ein richtig liebenswertes Kerlchen, den man gern haben muss.

    [​IMG]
    Gekört - Nein
    Zur Zucht vorgesehen - Ja
    Nachkommen - keine

    Besitzer - Chequi
    Erstellt von - sweetvelvetrose
    VKR - [​IMG]

    [​IMG]

    Eignung - Dressur S, Springen M, Military L, Fahren S, Distanz E, Galopprennen E, Western E

    Qualifikationen - Dressur E, Springen E, Military E, Fahren E, Distanz E, Galopprennen E, Western E

    [​IMG]
    [SW 257] Pferde mit Punkten

    [​IMG]
    [SW 268] Pferde/Ponys mit zweifarbiger Mähne

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun war es soweit. Louis stand vor mir, ich zog den Steigbügel herunter und schwang mich kurz darauf auch schon in den Sattel. Nochmal den Sattelgurt nachziehen, Zügel aufnehmen, Haare richten unter der Kappe und Durchatmen.
    "Und nun sehen wir Louis, Hannoveraner, aus der Laciny, von Looping!" hallte es durch die Halle. Das Publikum verstummte und ich ritt mit Louis im Schritt in die Halle ein. Auf X hielt ich und begrüßte die Richter. Dann nahm ich die Zügel wieder auf und brachte Ihn auf die Bahn, wo ich im Trab eine Runde drehte. Louis war ruhig und gelassen, kaute entspannt auf dem Gebiss und schritt vernünftig voran, nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Danach versammelte ich Ihn, kehrte auf X und trabte dort auf den oberen Zirkel, wo ichLouis erstmal eine Runde im Schritt gingen lies und Ihn dann angaloppierte und durch die ganze Bahn galoppieren ließ. Bei K ließ ich Louis eine Kehrtvolte gehen und ritt in die entgegengesetzte Richtung weiter. Louis ging locker, sie stand ordentlich am Zügel und hatte feste, federnde Schritte.
    Bei A parierte Ich Ihn durch zum Schritt und letztendlich zum stand, nahm die Zügel wieder auf und ließLouis rückwärtsrichten. Als ich Ihn wieder stoppte, ließ ich Ihn im Schritt eine Runde durch die Bahn gehen. Louis ging ruhig. Neugierig zuckten Seine Ohren unter der Fliegenmaske hin und her, doch er tat keinen Schritt daneben. Die ganze Situation war überaus spannend für Ihn und er würde mit Sicherheit am liebsten losbuckeln. Daraufhin ließ ich Ihn ein paar Traversalen durch die Bahn gehen. Danach wechselten auf den Zirkel und galoppierten eine Runde durch die ganze Bahn. Nach dem Galopp parierte ich Louis in den Schritt durch und ritt in der oberen Ecke eine Volte. Danach trabte ich Ihn wieder an und ritt Louis in einer Schlangenlinie durch die Bahn. Am Ende, wechselten wir wieder auf die ganze Bahn wo Ich Louis wieder angaloppierte und lockerer am Zügel gehen ließ. Ich lobte Ihn kurz und parierte dann in den Schritt durch. Dann ritt ich mit Louis wieder auf X, wo wir uns von den Richtern verabschiedeten. Ich ritt im Schritt mit Ihm aus der Halle, wo ich den Sattelgurt lockerte und die Zügel lang ließ. Ich stieg ab, zog die Steigbügel hoch und führte Louis zurück zum Hänger, wo Ich ihm den Sattel abnahm und einen Eimer Wasser anbot.
    2315 Zeichen © by Puffi
     
  14. Ofagwa

    Ofagwa Shorty

    meine Kür mit :
    Dawning Hope




    Die Kür
    Geritten


    Es war ein Schöner Morgen als ich mit meiner Mutter auf den Turnierplatz fuhr. Wir stellten den Hänger nahe des abreiteplatzes ab und stiegen aus. Meine Mutter ging nahc hinten zur Hängerklappe wärend ich vorne einstieg und den Strick löste , Ich sagte " Oke er ist los " Sofort öffnete meine mutter hinten die Stange und Hope setzte langsam zusück. Als er draußen stand wierrte er laut über den Platz. ich Band ihn an der linken Hängerseite an und hing ihm sein Heunetz daneben . Er aß wärend wir die Turnierzöpfe kontrolierten und ich Kadätsche und Striegel aus dem Wagen holte. Mutter putzte ihn über wärend ich den Sattel holte . Ich legte ihm den Sattel auf und schnürte den Gurt fest . Noch schnell die weiße decke gerade gerückt . Fertig . Ich ging wieder zum hänger um das Zaumzeug zuholen , Mutter brachte wärendesen den Striegen und die Kadätsche wieder weg. Ich legte ihm Die Trense an und gab ihm noch einen Keks. Ich Saß auf und ritt zum abreite platz , dort übte ich fleißig traversalen und anderes.Dann ertönte über den Platz der Aufruf " Reiterin mit der Nr 347 bitte in Halle 2 " ich zuckte zusammen und setzte mich in bewegung.Dawning Hope wirrte als wir in richtung Halle ritte , ich klopfte ihm auf den hals und sagte " alles gut , wir schaffen das schon " . Schon standen wir vor der Halle , Hope spitzte die ohren und sah dem Hengst zu der gerade in der Halle ritt. Als die Tür aufging zuckte er kurz zusammen uns setzte sich in Bewegung . In der Halle angekommen ritt ich erstmal ein bis zwei Runder umher. Dann ritt ich zu X Grüße und ritt im Arbeitstrab an , auf die Rechtehand . Ich ließ ihn bei C angaloppieren und ging auf dem Mittelzirkel ein 1/2 mal herrum dabei ließ ich ihn überstreichen , wieder bei C ging ich in den Arbeitstrab und gleich darauf durch die ganze Bahn wechseln dabei Schritte verlängern . Bei B ließ ich ihn eine Halbe Wolte links , eine Pferdelänge Geradeaus , eine halbe Wolte rechts laufen. Dan einmal auf dem Zirkel herrum , im Leichttrab dabei Zügel aus der Hand kauen lassen , Zügerl aufnehmen und weiter. Wieder bei F ritt ich eine Traversale nach rechts , bei X angekommen wieder nach Links zum Hufschlag . Nun wieder bei C in den starken Galopp auf den Mittelzirkel und Einmal herrum . Bei den richtern vorbei und bei B in den Trab . Bei C ließ ich ihn wieder abwenden und ritt zum X , grüßte und verließ im Mittelschritt am langen Zügel die Bahn. Als ich Draußen war kopfte ich ihn am Hals und sagte " Suuper gemacht " ich gab ihm einen Keks und wir ritten zurück zum Abreiteplatz.


    Text by Mazine / 2549 Zeichen
     

    Anhänge:

  15. Sevannie

    Sevannie Er & Traumfee. ♥

    Meine Teilnahme mit Sweet Poison

    [​IMG]
    Sweet Poison
    Sweety,Sweet,Poison

    Pferdedaten:
    Rasse: Welsh A
    Fellfarbe: Rappe mit Braunstich
    Alter: 4 Jahre
    Geburtsdatum: 27.02.2008
    Stockmaß: 120 cm
    Geschlecht: Hengst

    Charakter:

    Er ist sehr eigensinnig und eher stürmisch, was ihm sehr gut für
    kleine Spaßrennen eignet. Sehr Hoch hinaus wird er damit wohl eher nicht kommen,
    aber der Galopp ist sein Element!
    Eher ist er für die Zucht geeignet, da er jetzt schon ein Ziemlicher Cavalier ist,
    für Welshliebhaber ein absoluter kleiner Traum.



    Besitzerdaten:
    Besitzer: Channii
    Züchter/Maler: Zambi
    Vorkaufsrecht: Zambi


    Abstammung:
    Vater: ubk.
    VV: ubk.
    VM: ubk.

    Mutter: ubk.
    MV: ubk.
    MM: ubk.


    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: M
    Military Klasse: L
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Gekört? Nein.
    Eingefahren? Nein.
    Eingeritten? Ja.


    Schleifen & Erfolge:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    1. Platz 125. Militarytunier
    2. Platz 214. Springtunier
    2. Platz 215. Springtunier
    2. Platz 220. Springtunier
    2. Platz Jungpferdeclub Young Blood Springtunier
    3. Platz 138.Militarytunier
    1. Platz 31.Synchronspringtunier


    Gesundheit:
    Tierarzt: Magena
    Hufschmied: Eowin

    Letzter Tierarztbesuch: ---
    Irgendwelche Mängel? Nein.
    Einnahme von Medikamenten? Nein.

    Letzter Hufschmiedbesuch: ---
    Beschlag/Welcher? Nein/Keinen.

    Die Kür

    Hoffentlich kommen wir bald dran! Wir werden das schon schaffen!'', flüsterte ich leise zu meinem Sweet und lobte ihn nochmals. Da ertönte unser Aufruf auch schon aus den Lautsprechern: ''Nun kommt Sevannie mit ihrem Hengst Sweet Poison!'' Ich trieb den kleinen Welsh Hengst an und er setze sich in Gang, er war heute etwas faul. Also trieb ich ihn weiter bis er dann endlich trabend in die Halle marschierte und elegant seinen Hals wölbte. In der Halle war es um einiges kühler als draußen auf dem Platz in der Mittagshitze. Bei X hielt Sweet Poison an und ich grüßte die Richter kurz. ''Sweet Posion ist ein Welsh Mountain Hengst der extra klasse! Er ist treu und lieb, der Gute hat schwungvolle Gänge und zu den Stuten ist er ein richtiger Cavaliere! Er hat aber auch seinen eigenen Kopf und ist auch sehr temperamentvoll! In den Klassen Military und Springen beweist er seine ausgeprägte Abstammung! Aber nun will ich ihnen nicht weiter etwas über ihn erzählen, sehen sie selbst!'', berichtete ich ihnen und lobte Sweet Poison nochmals. Ich drückte sachte die Schenkel an und er setze sich in Bewegung. Sweet zeigte einen wunderbaren Schritt. Er war aufgeregt und dennoch aufmerksam. Er spitze die sichelförmigen Ohren und lauschte überall nach den fremden Geräuschen. Wir ritten auf die linke Hand wo ich bei B dann eine Volte machte. Er wurde etwas langsamer und wieder drückte ich sachte die Schenkel dran und er beschleunigte wieder seinen Schritt. Gerade heute musste er so ein Faulpelz sein! Schließlich schnalzte ich leise und er fiel in seinen schwungvollen Trab. Ich lenkte ihn mit meinem Gewicht sowie den Beinen auf den Mittelzirkel. Nun war er wieder er selbst und lief noch besser als vorher, er ließ sich auch nicht mehr ablenken durch die Zuschauer oder sonst was. Wir wechselten aus dem Zirkel und ich steuerte ihn auf die Bahn zu. Dort ließ ich ihn in den Galopp fallen und ich merkte dass er sein Bestes gab. Er machte mich jetzt schon sehr stolz. Nun ließ ich ihn, im versammelten Galopp, eine einfache Schlangenlinie machen, selbst dies klappte heute gut! Er wechselte wirklich perfekt! Ich ritt ihn schließlich wieder auf X zu und grüßte die Richter. Ich schmunzelte und lobte Sweet Poison da er seine Sache richtig gut gemacht hatte. Mein kleiner Hengst schnaubte und stieß ein leises Wiehern aus. Ein stolzes Lächeln zierte meine Lippen. Die Zügel ließ ich ihm dann lang und kitzelte ihn mit meinen Schenkeln etwas am Bauch so dass er im Schritt die Halle verlassen konnte. Wir verließen im lockeren Schritt die Halle. Der Applaus des Publikums rauschte in meinen Ohren und ich war so stolz auf meinen kleinen Sweet Poisen.

    [2680 Zeichen // 2204 Ohne Leerzeichen // By Sevannie]
     
  16. Friese

    Friese And now it must go high, because it can´t get lowe

    [​IMG]

    Norik
    Rufname: Norik, Pony, Fetty, Ponakel und viele mehr
    M: -
    V: -
    Geschwister: -
    Geburtsdatum: muss ich noch nachfragen
    Alter: 4Jahre
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Mix
    Fellfarbe: Tiegerschecke
    Langhaar: schwarz-weiß
    Stockmaß: 1,35cm
    Gesundheit: ~gut~
    ****************************************************************************************************
    Beschreibung:
    Norik ist ein kleiner und kluger Hengst. Er weiß immer was von ihm verlangt wird prüft, aber ob der Reiter sich auch durchsetzten kann. Er ist sehr willensstark und frech. Wenn aber ein Kind auf sich hat ist er echt super lieb und vorsichtig.****************************************************************************************************
    Besitzer: Friese
    Vorbesitzer: Flyka
    VorVorbesitzer: -
    Ersteller: Flyka
    VKR: Flyka
    Pfleger:~niemand~
    Geeingnet für: Anfänger - Profis
    Eingeritten: Ja
    Eingefahren: Ja
    Reitstil: Englisch
    ****************************************************************************************************
    Qualifikationen
    Galopprennen: E
    Western: E
    Spring: E
    Militairy: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Fahren: E
    ****************************************************************************************************
    Gekört? Nein
    Kür-Musik
    Zuchteinstellung: -
    Nachkommen: -
    HK-Schleife: ~noch keine~
    ****************************************************************************************************


    Die Kür:

    Die Hufen des wunderschönen Hengstes klapperten neben mir auf den harten Teer. Welcher sicherlich recht warm durch die wundervolle Sonne war. Ich blickte auf zu Norik und schmunzelte glücklich. Heute sollte er gekört werden. Hoffentlich wurde dies auch wirklich was! Ich schmunzelte und musterte ihn kurz. ,,Wollen wir doch nochmals etwas über dich putzen..'',lächelte ich und schnappte mir das Putzzeug und putze ihn noch etwas,ehe ich ihn sattelte und trenste. Bandagieren tat ich ihn auch noch rasch. Alles in einem wunderschön passendem und dezent grün gehalten. Nicht so auffällig doch wunderschön. Wie ich fand. Ich lächelte und stellte mir Steigbügel ein und gurtete noch rasch nach,ehe ich mich auch schon in den Sattel schwang,ganz vorsichtig. Ich nahm schonmals die Zügel etwas auf,nachdem ich die weißen Handschuhe angezogen hatte. Ich lobte kurz Norik ehe ich mit ihm an die Halle ging. Drin hörte man schon ein leises Gerumpel. Die Helfer bauten anscheinend gerade die zwei kleinen Cavalettis auf. ,,So Pony dann wollen wir mal.'',lächelte ich leise nach dem Aufruf und er spitze die Ohren und schnaubte. Kurz lobte ich ihn nochmals ehe ich im Galopp mit ihm herein ritt. Ich sprang schon gleich über das erste Cavalettie ,ehe ich auf die Mittellinie ritt und lächelnd zu den Richtern sah. Ich nickte freundlich mit einem Lächeln auf den Lippen und sie gaben mir dann auch schon das Startzeichen. Kurz trat Norik zurück,ehe er aus dem Stand dann an galoppierte. Wir ritten die restliche Mittellinie entlang und ich lenkte ihn samt Schenkel und Gewicht auf den Zirkel,ehe ich ihn durch parierte zum Trab. Wir ritten hier zwei Runden den Zirkel entlang,ehe ich schmunzelnd zu den Hindernissen sah. Diese nahm er dann auch im Trab. Hob die Beine schön hoch,wie er es sollte. Ich ließ ihn dann im Schritt durch die ganze Bahn,vorbei an den Hindernissen,mit einer einfachen Schlangenlinie. Die Cavalettis standen ja perfekt! Kurz sah ich zu den Richtern,schmunzelte und trieb ihn nochmals in den Galopp,wo er dann auch gleich galoppierte. Einmal ritt ich mit ihm nochmals über die Hindernisse,ehe wie bei X ankamen. Jedoch ritt ich mit ihm extra zu weit. Ich richtete ihn nochmals rückwärts bis zu X und verabschiedete mich erneut mit einem Lächeln und einen Nicken von den Richtern ehe wir im Schritt raus marschierten.

    2329 Zeichen
    1953 Ohne Leerzeichen
    393 Wörter
     
    1 Person gefällt das.
  17. Maleen

    Maleen Bekanntes Mitglied

    Whispers in the Dark

    [​IMG]
    Rufname:
    Darkish
    [dt.schwärzlich;dunkel]

    [​IMG]

    Mutter: gesucht
    Vater: gesucht

    [​IMG]

    Geburtsdatum:
    30.April.2009
    Geschlecht:
    Hengst
    Rasse:
    Quarter Pony[100%]
    Fellfarbe:
    Rappschecke [minimal Sabino]
    Abzeichen:
    Keilstern ; v.l. halb weiße Fessel
    Stockmaß:
    1.45 cm

    [​IMG]

    Charakter:
    Darkish ist ein sehr braver Hengst, er versucht immer alles richtig zu machen und zeigt auf Turnieren gern was er schon gelernt hat. Am liebsten mag er aber Bodenarbeit und zeigt auch gerne Kunststücke. Vertrauen ist bei ihm ein wichtiger Punkt nicht jeder darf ihn reiten oder mit ihm schmusen.

    [​IMG]

    Gekört:
    Nein
    Nachkommen:
    Keine

    [​IMG]

    Besitzer:
    Maleen
    Pfleger:
    Luci
    Pferd erstellt von:
    Maleen

    [​IMG]

    Eingeritten:
    [​IMG]
    [Englisch]

    Dressur: E/M
    Springen: E/A
    Military: E/A
    Fahren: E/L

    Galopprennen: -/-
    Distanz: -/-
    Western: E/M
    Fett > besonderes Talent // kursiv > dafür geeignet // durchgestrichen > keine Begabung

    [​IMG]
    Turnierschleifen:
    keine

    [​IMG]
    Zubehör:
    Sattelkammer​


    Stecki © Maleen 2012

    Die Kür
    Ein wenig nervös waren wir beide - Whispers in the Dark und Ich, noch einmal atmete ich tief durch, zupfte noch ein letzes Mal mein Jacket gerade, sprach Whisper gut zu, setze mich wieder aufrecht hin und ritt zum Eingang der Halle. Ich gab ein Handzeichen und die ersten Noten von Linkin Parks ,,In the End" ertönten. Ich trieb Whisper leicht mit den Schenkeln und er setzte sich in Bewegung. Aus dem flotten Schritt hielt er brav in der Mitte der Halle an und ich grüßte die Richter. Genau zum richtigen Zeitpunkt trabten wir an und ich wendete Whisper nach rechts ab. Wir ritten eine ganze Bahn, als diese sich dann dem Ende zuneigte versammelte ich Whisper kurz und trieb ihn dann in den Galopp. Mit viel Elan lief er vorwärts wir ritten einen Zirkel und wechselten dann aus einem weiteren Zirkel heraus am Wechselpunkt holte ich ihn kurz in den Trab zurück um dann gleich wieder mit neuer Kraft anzugaloppieren. Ich zügelte Whisper wieder um dann in einem nicht ganz so gut versammelten Trab eine ganze Bahn zu reiten. Gleich darauf trieb ich ihn wieder an achtete aber darauf das er auch im Galopp versammelt blieb als nächstes war ein Handwechsel durch die ganze Bahn dran. Als ich Whisper wendete war sein Kopf ein wenig hinter der Senkrechten aber als er seine Schritte auf der Diagonalen verstärkte hatte er seinen Kopf von allein wieder in die richtige Position gebracht. Am Ende der Diagonalen fing ich Whisper sanft auf und er versammelt seinen Galopp wieder. Nach einer halben Bahn im versammeltem Galopp zügelte ich Whisper und er fiel in einen Trab, bei dem man meinen könnte, er schwebe nur über den Boden. In der Mitte der Halle blieb er nicht ganz so geschlossen wie am Anfang stehen ich grüßte die Richter und ließ Whisper dann die Zügel aus meiner Hand kauen und damit erklangen auch die letzten Töne aus den Lautsprechern. Ich klopfte Whispers schweiß bedeckten Hals und versprach ihn das ich nacher noch mit ihm kuscheln würde. Als ich aus der Halle ritt winkte ich dem Publimkum zu und diese verabschiedeten mich mit lauten Applause.
    [by Maleen || 2059 Zeichen]
     
  18. AliciaFarina

    AliciaFarina Nörfgetier

    Give me Everything Tonight


    [​IMG]

    Hengst
    [​IMG]
    Von: Unbekannt
    Aus der: Unbekannt



    [​IMG]
    Rasse: Hannoveraner
    Rassetyp: Warmblut
    Alter: 5 Jahre
    Stockmaß: 1,77 m
    Fellfarbe:


    [​IMG]
    Give me everything tonight ist ein reines Fortgeschrittenen Pferd. Er zeigt immer was er will und was nicht. Unterm Sattel ist er eine richtige Diva. Er ist sehr leichtrittig und denkt beim reiten mit. Im Umgang ist er sehr dominant aber wenn man sich einmal richtig durchgesetzt hat geht er mit einem durch dick und dünn


    [​IMG]
    Züchter: //
    Zur Zucht vorgesehen: Ja
    Gekört/ Gekrönt: Nein

    Besitzer: AliciaFarina
    Ersteller/Vkr: Monsterflosse

    [​IMG]
    Eignung: Dressur, Springen

    Dressur: E A L M S S* S** S***
    Western: E A L M S S* S** S***
    Springen: E A L M S S* S** S***
    Distanz: E A L M S S* S** S***
    Military: E A L M S S* S** S***
    Fahren: E A L M S S* S** S***
    Galopp: E A L M S S* S** S***
    Erfolge
    //

    [​IMG]
    Hufe: Sehr gut
    Gesundheit: Sehr gut
    Tierarzt: //
    Hufschmied: //

    Reitbeteiligung: //


    [​IMG]

    "Ruhig, mein großer", sagte ich zu meinem 1,77m großen Hannoveraner Hengst Give me everything tonight, weil er versuchte los zu rennen beim Aufsteigen. Everything blieb stehen und ließ mich aufsteigen. Oben ordnete ich die Zügel und ließ ihn antreten, dann drehte ich noch ein paar Runden auf dem Abreiteplatz und ritt dann zur Halle. Vor der Halle ließ ich Everything durchparieren und er blieb lieb stehen als ich den Sattelgurt festmachte nahm er den Kopf runter und schnaubte er blieb aber stehen. Anschließend nahm ich die Zügel auf und ritt als der Ansager uns aufrief in die Halle. Ich trabte an und ritt erst mal eine Runde in der Halle, dann ritt ich auf die Mittellinie und parierte beim X zum Stand durch, ich grüßte und ritt wieder im Trab an. Ich bog auf die Linke Hand ab und ritt an der ersten langen Seite eine einfache Schlangenlinie. Everything bog sich schön um mein inneres Bein und stellte sich gut. Wieder auf den Hufschlag angekommen versammelte ich das Tempo ein bisschen und ließ Everything den versammelten Trab zeigen. Beim K ließ ich ihn wieder normales Tempo gehen beim M wechselte ich durch die Ganze Bahn und beschleunigte seinen Trab zu einem Starken Trab vor der Kurzen Seite fing ich sein Tempo wieder ein und brachte ihn zurück in den Arbeitstrab. Beim A ließ ich ihn angaloppieren, Everything sprang in einem schönen gleichmäßigen Galopp an. Ich ritt beim C einen Zirkel ich umrundete ihn zwei mal und parierte kurz vor dem X in den Trab durch und wechselte aus dem Zirkel auf dem anderen Zirkel angekommen galoppierte ich wieder an. Auch hier galoppierte ich zwei Runden dann parierte ich beim A wieder in den Trab durch. Im Trab ritt ich einen Mittelzirkel und einmal durch den Zirkel wechseln. Anschließend ritt ich eine Kehrtvolte, danach parierte ich in den Schritt durch und versammelte ihn wieder, Im versammelten Schritt ritt ich eine Volte und trabte dann wieder an. Im Trab versammelte ich ihn wieder und zwar so weit bis er piaffierte. Everything zeigte eine noch sehr Flache Piaffe aber er hatte deutlich mehr Potenzial. Dann parierte ich in den Schritt durch und ließ die Zügel lang. Ich ritt in die Mitte, stieg ab und zeigte noch den Spanischen Schritt, die Bergziege und das Kompliment. Everything machte begeistert mit und ich lobte ihn, Dann stieg ich wieder auf und ritt an der Langen Seite Schulterherein und Schulterherraus, außerdem ritt ich noch eine Vorhand und Hinterhandwendung. Zum Schluss ritt ich auf die Richter zu, hielt an und grüßte, dann ritt ich am langen Zügel raus. Draußen angekommen legte ich Everything eine Decke über und wartete auf unser Ergebnis.
    2626 Zeichen geprüft mit Lettercount
    by AliciaFarina
     
  19. Joyful

    Joyful Bekanntes Mitglied

    Abstimmung kommt morgen ;)
     
  20. Dali

    Dali Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit Donnergroll:

    [​IMG]

    Steckbrief:
    Donnergroll
    [​IMG]

    Rasse: Trakehner
    Farbe: Rappschecke
    Alter : 4 Jahre

    aus:???
    von:???

    ___________________

    Besitzer: Dali
    Vorbesitzer: /
    Ersteller: Dali
    Vorkaufsrecht: Dali
    ___________________
    gekört: nein
    Nachkommen :

    ___________________

    Schleifen:

    ___________________

    Ersthochladedatum: 18.05.2012
    Erstellerdatum : 18.05.2012
    ___________________

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit seiner Mutter Marah ( by Huhn; im Besitz von Muemmi)

    [​IMG]



    Die Kür:

    Heute war Donnergrolls großer Tag ! Ich würde ihn bei einer Hengstkörung vorstellen und hoffte sehr, dass er Chancen hätte ! Etwas angespannt ritt ich nach unseren Aufruf ein. Donnergroll hatte einen herrlichen schwungvollen Trab , den er gleich beim einreiten unter Beweis stellte. ER spitzte die Ohren und trug sich herrlich hoch im Genick, als wir auf die Richter zuritten, die uns aufmerksam beobachteten. Bei x gab ich eine ganze Parade und sofort stand er brav,sowie geschlossen auf dem Punkt und kaute aufmerksam auf seinem Gebiss.Ich grüßte die Richter und ritt im Trab wieder an und auf den Hufschlag. Von dort aus ging es auf den Zirkel. Zur geschlossenen Seite hin, galoppierte ich an. Schön sprang er an und mit gewölbtem Hals und spielenden Ohren , ritt ich ihn wieder ganze Bahn, wobei ich an der langen Seite ordentlich zulegte. Es war, als würden seine Hufe gar nicht mehr den Boden berühren , als seine Galopsprünge immer länger wurden. An der Kurzen Seite nahm ich Donnergroll zurück in den Trab und zeigte über die Diagonale seinen herrlich ausgreifenden Mitteltra. Schön streckte er seine Beine nach vorne durch. An der nächsten kurzen Seite parierte ich durch in den Schritt. An der langen Seite gab ich ihm leicht diegl vor und tat ordentlich über. An der kurzen Seite trabte ich wieder an und ritt vier Schlangenlinien , bevor ich wieder angaloppierte und auf den Zirkel ging.
    Auf der geschlossenen Seite zeigeich durch das Überstreichen, wie schön er in Selbsterhaltung lief. Ich verkleinerte und vergrößerte den Zirkel, wobei man sah, dass er für sein Alter schon eine gute Biegung hatte. Dann ging es wieder weiter auf dem Hufschlag und ich ritt ganze Bahn. Hierbei zeigte ich erst eine Volte und dann eine halbe Volte links; eine halbe Volte rechts um die Hand zu wechseln. Bei dem Sellungswechsel hob er sich nicht raus und lief völlig ausgeglichen weiter. Ich war bisher wirklich begeistert davon, wie er seine erste Vorstelug vor einem Publikum meisterte. Er reagierte nichteinmal, als ein Kind fast direkt neben ihm seine Pommes in die Bahn fallen ließ. Ich hätte ihm dafür um den Hals fallen können, doch ich musste ja weiter reiten. Ich zeigte noch einmal eine einfache Schlangenlinie und eine Runde Außengalop , bevor ich wieder auf die Mittellinie ritt im Trab. Bei x hielt ich und verabschiedete mich von den Richtern um dann am langen Zügel hinauszureiten; entspannt ließ Donnergroll den Hals fallen und schnaubte ab. Beeiter obte ih ihn für sine Vorstellung.

    2500 Zeichen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen