[HK 422] Shetlandponys

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von niniana, 10 März 2012.

?

Welcher Hengst soll gekört werden?

  1. Floh

    37,5%
  2. Rimini

    56,3%
  3. Paulchen

    6,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Hier findet die 422 HK für Shetlandponys statt!


    Die Regeln
    Es dürfen nur Hengste teilnehmen die reinrassige Shetlandponys sind
    Man darf mit einem Hengst teilnehmen
    Bild, Text und Link zum Steckbrief/gespoilerter Steckbrief müssen vorhanden sein
    Der Text darf max. 3.000 Zeichen haben
    Das Startgeld von 50 Joellen pro Hengst geht an mich [Niniana].
    Wenn gebettelt wird , das Startgeld nicht überwiesen wird oder unvolständige teilnahmen gepostet werden wird man disqualifiziert.

    Bei Betteln per PN , SB , ect bitte PN an mich!

    Bei Fragen PN an mich :)


    Die Aufgaben


    Reitet oder führt eine selbst ausgedachte Kür vor.



    Überwiesen haben

    Niniana
    Anette9774
    Elii



    Disqualifiziert sind


    //


    Viel Erfolg [​IMG]


    Lg Niniana
     
  1. annette9774

    annette9774 Crazyyy

    Meine Teilnahme mit meinem Shetty Paulchen
     
  2. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    ...du willst mit 2 leuten abstimmen?
    das ist definitiv zu früh. um das zu können, müsste die HK länger auf sein, sonst gilt ja 6 Teilnahmen. Oder hab ich da was falsch?
     
  3. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Meine Teilnahme mit Rimini

    [​IMG]
    Steckbrief

    Rimini, mein neu zugezogener Shetlandponyhengst, stand ruhig an meiner Seite und kaute auf dem Gebiss seiner neuen Trense. Ich streichelte seinen breiten Hals und zupfte noch einmal die Startnummern an beiden Seien zurecht, bevor wir angekündigt wurden. Ich lächelte, obwohl ich eigentlich viel zu nervös dafür war. Rimini wurde zunehmend anstrengender, da er pausenlos um mich herum tänzelte. Erst als wir in die Halle einliefen, beruhigte er sich und durfte endlich zeigen was er kann. Der kleine Hengst wölbte seinen Hals nach oben und trabte gelassen neben mir. Bei X parierte ich ihn zum Halten durch und grüste die Richter. Danach trabte ich Rimini erneut an und führte ihn auf den Hufschlag. Nach einer Runde wechselte ich durch die Hälfte der Bahn und ließ ihn auch auf der anderen Bahn fleißig abtraben. Es folgte eine kleine Schrittpause, bevor ich die Führkette von der Trense entfernte und ihn angaloppieren ließ. Er prustete laut, während seine Beine sich immer schneller bewegten. Nach einem Handwechsel parierte ich ihn durch und schickte ihn im Trab noch eine Runde auf den Hufschlag. Als auch das geschafft war holte ich den Junghengst wieder zu mir und befestigte die Führkette. Er kaute immernoch genüsslich auf seinem Gebiss und spielte neugierig mit seinen Ohren. Ich hielt ihn fest bis die Helfer eine Hürde für das Freispringen aufgebaut hatten. Danach trabte ich mit ihm bis zum Eingang der Gasse, ließ ihn dann laufen, woraufhin er angaloppierte und fleißig über das Hindernis setzte. Er prustete und wurde gleich ein zweites Mal von mir in die Gasse geschickt. Als er erneut über die Hürde gesprungen war, hakte ich die Führkette ein und lobte ihn ausgiebig. Im Schritt lief ich mit meinem Rimini zur Hallenmitte und zeigte mit ihm den eigens dafür eingeübten spanischen Schritt. Der Shetlandponyhengst warf seine Beine in die Luft, als hätte er nie etwas anderes getan und benahm sich wie ein kleiner Spanier. Auch das Schenkelweichen an der langen Seite klappte wie geplant, da er zeigte was für ein Bewegungskünstler er ist und fleißig voran ging. Ich lobte ihn erneut, wechselte mithilfe einer Kehrvolte die Hand und führte dort erneut das Schenkelweichen durch. Da es auch auf dieser Hand geklappt hatte, lenkte ich den Hengst geschickt zur Bahnmitte und beendete unsere Kür mit einem Kompliment. Es dauerte etwas, bis Rimini mit dem Bein am Boden war, als er es jedoch geschafft hatte, wurde lauthals applaudiert. Ich grüßte die Richter erneut, wartete kurz bis sie nickten und verließ dann mit dem Shetlandponshengst die Halle.

    [2560 Zeichen; lettercount.com]​
     
  4. Meine Teilnahme mit Floh

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    Rufname:Flohri , Floh
    Zuchtname: Florian

    [​IMG]


    Aus der:​Heidi


    MM: ?
    MV: ?




    Von dem: ?


    VM: ?
    VV:?

    [​IMG]
    Geschlecht: Hengst

    Geburtsjahr: 1977

    Stockmaß: 1,00m

    Rasse: Shetlandpony





    Fellfarbe: Rappe



    Abzeichen:
    Kopf: //
    v.l.: //
    v.r.: //
    h.l.: //
    h.r.: //


    Gesundheit: Sehr gut!



    Beschlag:

    v.l.: //
    v.r: //
    h.l: //
    h.r: //


    [​IMG]

    Charakter: Brav, zutraulich , ruihg

    Beschreibung:

    Floh ist ein lieber und zärtlicher Hengst. Er mag Kinder und ist weich im Maul wie auch am Bein. Er liebt vorallem lange Streicheleinheiten und viel Zuneigung. Er schließt einen Menschen schnell ins Herz und würde dan auch alles für ihn tuen.
    Er ist ein richtiger Rennsportler. Wenn ein anderes Pferd dabei ist kann man nicht Ausreiten ohne das er los rast. Ansonsten ist er brav und eher rhuig im Gelände. In der Bahn eher sehr triebig. Floh beherscht kleine Kunststücke und ist auch sehr gellerig.


    Körperbau:

    Floh hat kurze kleine Beinchen und einen relativ langen Rücken. sein Hals ist kräftig und kurz. Er hat die 'typischen' Shetty gänge und eine gute Abstammung Mütterlicher Seite. Seine Schulter ist eher schmal , seine kruppe sehr kräftig. Er hat enormen Schub aus der Hinterhand!



    [​IMG]

    Besitzer: Niniana

    Ersteller: Sweetvelvetrose

    VKR: Sweetvelvetrose


    Reitbeteiligung: //



    Gekört: Nein

    Steht in der Zucht: //
    Decktaxe: //




    [​IMG]



    [​IMG]




    [​IMG]


    Dressur: E
    Galopprennen: L
    Western: E
    Springen: E
    Military: E
    Distanz: E
    Fahren:E





    Der große Auftritt!


    Es war so weit , Flohs erster großer Auftritt. Er war ziemlich gelassen und schnaubte ab. Als die Reiterin vor uns die Bahn verlies gurtete ich noch einmal nach , setzte mich aufrecht in den Sattel und nahm die Zügel auf. Floh schien sich ebenfalls noch mals zu überprüfen. Eine nette Dame öffnete mir die Hallentür und ich bedanke mich. Es war alles still und jeder einzelne Blick war auf uns gerichtet als ich meinen Hengst im Trab zu X ritt. Dort ließ ich ihn stehen und wartete einen Moment bis wir uns gesammelt hatten. Dann grüßte ich die Richter. Ebenfalls musste ich kurz warten bis die Musik ertönte. Ich nutzte es und klopfte Floh noch einige male über seinen weichen Hals. Da ertönte die Music. Ich setzte mich wieder aufrecht und legte meine Waden leicht an seinen Bauch an. Sofort trabte er los. Ich saß zunächst seine kleinen Trabschritte aus. Dann ging ich auf die linke Hand und stellte ihn etwas mehr nach innen , mein äußerers Bein ging zurück und so zeigte ich eine Traversale bis auf den nächsten Hufschlag. Dort trabte ich im Mitteltrab weiter. Floh schien sogar außnahmsweise mal Spaß an den Lektionen zu haben , solange er zumindest aufmerksamkeit bekam. Dann ging ich auf den Zirkel und wechselte durch ihn. Floh war heute die ruhe in Person. Auch auf dieser Hand lies ich ihn eine Traversale zeigen die er wie zuvor mit Bravur meisterte. Dann ging ich mit ihm ganze Bahn und vermehrte den Schenkeldruck. So wurden seine Schritte länger . Kurz vor der Ecke parierte ich ihn zurück und ging über in den Schritt. Dort lies ich die Zügel etwas länger und Floh trottete gemütlich vor sich hin. Nun nahm ich die Zügel wieder etwas auf und galoppierte ihn mit leichten Hilfen an. Die ersten Galoppsprünge wollte er sich vorne raushebeln , als ich mich dann etwas schwerer hinsas nahm er den Kopf wieder hoch. Er zeigte eine schöne Bergauf-galoppade die trotz seiner kleinen Schrittchen sehr bequem zum Sitzen war. Dann wechselte ich bei F durch die ganze Bahn. Bei X zeigte ich einen fliegenden Wechsel. Dann parierte ich ihn zum trab durch und klopfte seinen schon leicht feuchten Hals. Er schnaubte und trabte dann ordentlich weiter. Dann wendete ich bei A ab und lies ihn bei X stehen. Dort touchierte ich zunächst seine beiden vorderbeine mit der Gerte und zeigte einen durchauß gelungenen Spanischen-schritt. Dann beugte ich mich leicht nach vorne und gab schenkeldruck. Floh machte zunächst nur Ansätze dann jedoch stieg er. Ich klopfte ihn und er schnaubte 3-4 mal hintereinander ab. Nun touchierte ich seine Hinterhand .Zunächst streckte er das linke Bein vor. Sein rechtes knickte er dann ein und zeigte das Komliment. So lies ich ihn für einige Sekunden bleiben während ich die Richter verabschiedete. Dann holte ich ihn wieder hoch und ging im Schritt aus der Halle während ich ihn außerordentlich lobte und das Publikum laut aplaudierte. Das war ein gelungender Auftritt und ich hoffe er hatte sich für mich und meinen kleinen Hengst Floh gelohnt. "Du bist mein Engel!"

    3000 Zeichen , mit Leerzeichen // © Niniana
     
  5. Am Sonntag mach ich hier die Abstimmung ;) Solange darf selbstverständlich noch teilgenommen werden ^^
     
  6. Die abstimmung ist da ;)! Sie endet am 27.03 um ca. 11.00-11-30 Uhr !
     
  7. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Dankeschöööön :)

    [​IMG]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen