1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[HK 278] Schecken/Tigerschecken/besondere...

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Eddi, 2 Mai 2009.

?

Es werden 12 Stimmen gebraucht ;)

  1. Fox Dancer

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Joker

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Scotty

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Baquillero

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Forgotten Pearl

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Carribean Storm

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Rainy

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Blood Diamond

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Magic Jasper

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Sueno

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Temptation

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. Will Spot Ya

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eddi

    Eddi Bekanntes Mitglied

    Hallo, hier findet eine Hengstkörung für Schecken statt!

    Es dürfen Pferde und Ponys teilnehmen!
    1 Hengst wird gekört
    Man darf mit 2 Hengsten teilnehmen.
    Wenn die Aufgabenstellung nicht befolgt wird, wird man disqualifiziert.
    Wenn mindestens 6 Hengste teilgenommen haben wird abgestimmt.
    KEINE BETTELBRIEFE, Fragen bitte per PN!
    Startgeld (50 Joellen) gehen an mich (Edfriend)! > Zahlungsgrund: HK Schecken

    Aufgaben:*
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    * kein Versorgen!


    Überwiesen haben:
    • Shanon (1x)
    • Clara (1x)
    • Nano (2x)
    • Salera (1x)
    • Samantha (1x)
    • Edfriend (1x)
    • 19kissy95 (1x)
    • gabschke (2x)
    • LeLoXD (1x)
    • Dia (1x)
    • Isa (1x)


    Viel Glück!
    GLG Eddy
     
  2. Shanon28

    Shanon28 Neues Mitglied

    Meine Teilnhame mit Fox Dancer​


    [​IMG]


    Aufgaben:*
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten​

    Als meiner und Fox Dancers Name aufgerufen wurde ritten wir im verstärktem Trab in die Halle hielten bei X was Fox Dancer echt gut machte und grüßten dann die Richter. Danach gallopierte ich mit einem sanften Übergang aus dem Stand an, und ging rechte Hand auf ganzer Bahn. Anschließend ging ich auf den Zirkel und ritt dort zwei Runden ich merkte das Fox Dancer die Arbeit in der Halle richtig spaß machte und er war auch richtig leicht zu handeln. Ich wechselte im Gallop aus dem Zirkel, und machte dabei einen einfachen fliegenden Gallopwechsel. Den meisterte Fox Dancer ohne Probleme und auch meine Hilfen nahm er sofort an. Danach parierte ich aus dem Gallop durch zum Schritt auch wieder mit einem erstaunlich gutem Übergang, und ging dann ganze Bahn auf die Mittellinie bei A. Bei X ließ ich Fox Dancer dann eine geschmeidige Vorderhandwendung machen udn direkt danach noch eine Hinterhandwendung. Dann trieb ich Fox Dancer mit weichem Schenkel in den Arbeitstrab und ging auhc hier wieder ganze Bahn. An der nächsten langen Seite machte ich eine dreifache Schlangenlinie und im anschluss direkt eine vierfache Schlangenlinie, dann ritt ich Fox Dancer wieder bis zur nächsten langen Seite und machte eine einfache Schlangenlinie. Aus der Schlangenlinie herraus ritt ich zu X Gallopierte vorher an und machte eine Galloppiruette. Aus der Galloppiruette hielt ich ihn an und verabschiedete mich von den Richtern. Als abschluss ritt ich ihn am langen Zügel im Schritt aus der Halle.​

    1486 Zeichen​
     
  3. Clara

    Clara Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit Joker

    [​IMG]
    Besuch Joker auf der Weide

    Aufgaben:
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    Die Teilnahme:

    Heute wollte ich mit meinem Hengst Joker an der Hengstkörung für Schecken teilnehmen. Er war ein hübscher Appaloosa, ein Hengst der besonderen Sorte wie ich fand. Er war anders als meine anderen Pferde, nicht nur, dass er vom Fell schön war, sondern auch sein Charakter war toll. Vielleicht verstanden wir uns deshalb so gut, weil er vom Charakter aus schon so lieb und lernwillig war. Im verstärkten Trab ritten wir in die Halle ein, seine Schritte waren leicht und schnell. Ich hielt ihn an und wir begrüßten die Richter. Joker liebte das Publikum, deshalb war sein Name auch Joker. Nun ritt ich Joker auf die ganze Bahn, also auf die rechte Hand. Sein Galopp war geschmeidig und angenehm, man konnte sich leicht auf seinem Rücken halten selbst ohne Sattel war es leicht. Jetzt sollte ich Joker auf den Zirkel reiten, nach 2 Runden wechselten wir aus den Zirkel und machten dabei einen einfachen Galoppwechsel. Joker war nicht so besonders gut in Dressur, aber was er sich einmal angeübt hatte, dass war nicht so schnell wieder weg. Nun pariete ich Joker zum Schritt durch und ließ ihn ganze Bahn gehen. Bei A wendete ich ihn auf die Mittellinie ab. Joker schritt weiter und bei X ließ ich ihn eine Vorderhandwendung machen, fast hätte er schon einen Spin gemacht, aber rechtzeitig bemerkte ich meinen Fehler und korrigierte. Nun sollte wir eine Hinterhandwendung machen. Joker machte beide Umdrehungen sehr gut, auch wenn er am Anfang ein wenig Startprobleme hatte. Jetzt sollte er Arbeitstrab gehen und das auf der ganzen Bahn. Dabei zeigten wir 3 verschiedene Bahnfiguren. Einmal eine Volte, dann eine Schlangenlinie und dann noch eine Kehrtvolte. Nun ritt ich Joker zurück zu x und wir führten eine Dressurübung vor, nämlich eine Piaffe. Anschließend verabschiedeten wir uns von den Richtern. Joker hatte sich angstrengt und gezeigt, dass er ein selbst vielseitiges Pferd ist. Dann ritten wir im Schritt am langen Zügel aus der Halle.
    ____________________
    1940 Zeichen
     
  4. gabschke

    gabschke Crazy ? :D

    gehen auch schetttys und sou ?
     
  5. Cranberry

    Cranberry Aktives Mitglied

    nehme teil [wird editiert]
     
  6. Eli

    Eli Guest

    Nehme teil ;)
     
  7. gabschke

    gabschke Crazy ? :D

    Aufgaben:*
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    * kein Versorgen!

    Teilnahme mit Scotty

    Den Anhang 17484 betrachten

    Scotty
    -Scott

    Mutter: Seareal Ouhl
    Vater: Sreapt
    Geburtsdatum: Mai 2005
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Shettlandpony
    Fellfarbe: Schecke
    Charakter:
    Ein treuer und geduldiger Hengst der zu so gut wie jedem schnelles Vertrauen gewinnt und sich super reiten lässt.

    Stockmaß: 1,34
    Gesundheit: gut
    Besitzer: gabschke
    Pferd erstellt von: Angy

    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: E

    Seine Begegnung mit Blazoo
    [​IMG]

    Die Teilnahme

    Ich ritt in einem verstärktem trab in die halle und grüßte die Richter. Dann ritt ich mit Scotty auf der rechten hand die ganze bahn im galopp, er lief gut, dann mussten wir 2 runden auf dem zirkel reiten und aus dem zirkel wechsel vorführen. jetzt einen fligenden einfachen galopp, das war "einfach", nun parriereten wir durch zum schritt und und ritten ganze bahn bei der mittellienie bei A. Jetzt machte ich bei X eine Vorderhandwendung und darauf eine Hinterhand wendung, es schien alles gut zu klappen. Jetzt trabte ich im arbveitstrab an, ganze bahn und zeigte eine Volte, Schlangenlinie und noch eine Volte vor. Jetzt ritt ich zu X und machte ein bisschen dressurübungen und verabschiedete die Richter. Dann ritten wir im Schritt am Langem Zügel aus der Halle.​

    Teilnahme mit Baquillero(schwerer name)

    Den Anhang 17485 betrachten

    Stecki

    Name:Baquillero
    Mutter:?
    Vater:?
    Geburstdautum? 2004?
    Rasse:?
    Farbe:Falbschecke
    Gesundheit:Supa
    Charakter: hmm,.. versteht sich gut mit anderen Pferde und liebt Fressen.

    Erstellt von Anna
    Besitzer:Gabschke

    Springen:?e?
    Dressur:?e?
    Military:?e?
    Distanz:?e?
    Galopprennen?e?

    Die Teilnahme

    Wir ritten in einem schönem verstärktem trab in die Halle und grüßten die Richter, ritt ganze bahn auf der Rechten Hand im Galopp und anschließend 2 runden auf dem Zirkel. Nun auch noch aus dem Zirkel wechsel.Jetzt kam ein fliegender einfacher galoppwechsel, geschafft, jetzt durchparrieren zum Schritt ganze Bahn an der mittellinie wendeten wir ab zu X wo wir eine Vorderhandwendung zeigten und darauf eine hinterhandwendung. Jetzt trabte ich zum Arbeitrab an und zeigte Volte,Schlangenlinie und noch ne Volte vor denn es durfte man aussuchen.Ich ritt wieder zu X und zeigte ein paar dressur übungen, dannach vrabchidete ich die Richter und ritt im Schritt am Langem Zügel aus der Halle.​
     

    Anhänge:

  8. 19kissy95

    19kissy95 Neues Mitglied

    Teilnahme mit Forgotten Pearl

    [​IMG]

    Forgotten Pearl


    Steckbrief:

    Name: Forgotten Pearl
    Spitzname: Pearl/ Gottn
    Mutter: Soul of Farytale
    Vater: Requesting Soul
    Geburtsdatum: 31.10.2000
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Barockpinto
    Fellfarbe: Schecke
    Charakter: Pearl hat einen Sehr starken Carakter. Er ist schwer zu reiten und fasst nicht wirklich vertrauen. Deshalb wollen ihn die Meißten nicht reiten. Er hat starke Hengstmanieren und ist schnell lustlos. Meißtens fängt er bei den Reitern an zu Bocken wenn sie sich nichts neues einfallen lassen. Ist er einmal am durchgehen fängt man ihn nur mit Glück in seinem rasenden Galopp-buckel-Gang ein.
    Stockmaß: 1,71
    Gesundheit: Sehr gut!
    Besitzer: 19kissy95
    Vorbestzer: Saphira
    Pferd erstellt von: Salera


    Qualifikationen:

    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    Beschreibung:
    Als Forgotten Pearl noch ein Fohlen war hatte er schlechte Erfahrungen die ihn jetzt unreitbar machen. Er schlägt ohne Grund nahc seinem Reiter oder anderen Pferden aus und hat eine Abneigung gegen Fremde Pferde.

    Schleifen: /

    Zubehör:
    [​IMG]


    Aufgaben

    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten



    Hengstkörung

    Ich richtete mich gerade und trieb meinen Barockpintohengst an. Im verstärkten Trab ritten wir in die Halle ein, schön achtend auf die Gänge meines Hengstes. Kurz neben X blieben wir stehen um uns mit einer höflichen Verbeugung bei den Richtern zu Begrüßen. Ich wartete, bis sich Forgotten Pearl wieder aufrichtete und galoppierte mit ihm an. Danach nahm ich die Zügel in die rechte Hand und hielt die dritte Grundgangart, Galopp, für eine ganze Bahn. Danach gingen wir auf den Zirkel, worauf wir für zwei Runden verblieben. Forgotten Pearl machte sich bis jetzt gut. Wenn er so weitermachen würde, dann könnte eine Gewinnchance nicht ganz ausschließlich sein. Mit einem fliegenden, einfachen Galoppwechsel wechselten wir aus dem Zirkel und parierten durch zum Schritt, in einer ganzen Bahn bis zur Mittellinie bei A. Als wir schließlich zu X wieder kamen, zeigte mein Hengst, nur mit wenigen Schenkelhilfen, eine perfekt elegant gelungene Vorhandwendung. Darauf kameine ebenso schön gelungene Hinterhandwendung. "Gut gemacht!", lobte ich meinen besonderen Scheckenhengst. Nun lockte ich Forgotten Pearl in den Arbeitstrab eine ganze Bahn lang. Anschließend zeigten wir eine Volte, danach eine Piourette und letztlich eine Traversale. Ich lobte meinen Hengst erneut mit einem kurzen Streicheln an seinem Halsrücken. Ein letztes Mal ritten wir zu X, wo wir unsere anstrengenste Dressurübung zeigten, für die wir besonders intensives Training brauchten. Wir führten den spanischen Schritt vor, zwar ganz untyphisch für die Rasse, jedoch ausschlaggebend für erstaunte Blicke der dunkelbraun- weiß gekleideten Richtern. Ich ließ Forgotten Pearl kurz auschnaufen, danach verabschiedeten wir uns mit einem eleganten Salutieren von den Richtern. Damit es eleganter wirkte, hob ich meinen Turnierhut und beugte mich. Heftiges Klatschen. Zum Abschluss verließen wir im Schritt am langen Zügel die Wettbewerbshalle, wo gerade die Hengstkörung für Pferde mit besonderen Fellfarben stattfand. Ich war zufrieden mit Forgotten Pearl, sogar sehr zufrieden... [2.o43 Zeichen]
     
  9. Nano

    Nano ...Maybe surrounded by a million people, I Still f

    ~~Meine Teilnahme mit Carribean Storm und Rainy~~

    [​IMG]
    Carribean Storm(Wird auch Stormy genannt)
    Mutter: Shatifa
    Vater: Carribean Light
    Geburtsdatum: 06.02.2009
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Barock-Pinto
    Fellfarbe: Rappschecke
    Charakter: zutraulich, stur
    Stockmaß: wird ca. 1.70 m
    Gesundheit: sehr gut
    Besitzer: Nano
    Pferd erstellt von: sweetvelvetrose
    Vkr: sweetvelvetrose
    Aus der Zucht: Gestüt Sonnenthal
    Pfleger:sucht dringend

    Galopprennen Klasse:E
    Western Klasse:E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    Beschreibung:
    Carribean Storm kommt sehr nach seinen Vater was dem Charakter angeht. Wenn ihm irgendetwas nicht passt, stellt er sich taub. Dennoch zeigt er jetzt schon traumhafte Gänge und ein gutes Exterieur. Wenn er zu seinem Besitzer Vertrauen gefasst hat kann er auch ein Engel sein.



    ~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~


    Aufgaben
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten




    ~Die Körung~
    Ich tätschelte Carribean Storm auf den seidigen Hals. Der muskulöse,grosse Hengst stand regungslos und mit hoch erhobenem Kopf da.
    Da wurden wir aufgerufen. Ich trieb ihn leicht an,sofort schien er zu erwachen und schritt in die Halle hinein. In einem verstärkten
    Trab lenkte ich ihn zu X. Dort liess ich ihn halten und grüsste mit einemstrahlenden lächeln die Richter. Stormy stand wieder gelassen da
    und mit gespitzen Ohren musterte er die Richter neugierig. Nun lenkte Stormy auf die rëchte Hand ganze Bahn.
    Dann sprang er als ich verlangte flüssig ineinen federnden Galopp um. Er spielte mit den ohren und ging leichtfüssig vorwärts.
    Obwohl er sehr mukulös und stämmig war bewegte er sich doch leicht und elegant. Er schwebete schon fast.
    Nun ritten wir auf den Zirkel. Ich liess Stormy etwas mehr freiraum, was er gleich ausnutzte. Er wurde etwas schneller, und seine
    sonst auch schon weit ausgreifenden Schritte wurden noch länger. Nach 2 Runden wechselten wir aus dem Zirkel.
    Ich gab ihm eine kaum merkliche Hilfe,und schon vollführte er einen perfekten fliegenden Galoppwechsel.
    Ich parierte in schliesslich mit einem leichten Zügel zupften in einen schwungvollen Schritt durch, zur Mittellinie bei A.
    Bei X liess ich Stormy wieder halten und tippte ihn mit der Gerte sanft an. Dazu gab ich noch leicht Schenkelhilfen. Der Hengst machte
    eine Vorderhandwendung. Als er wieder gerade stand gab ich ihm auch gleich den nächsten Befehl, eine Hinterhandwendung.
    Er schütteltem seine lange Mähne aber gehorchte dann. Als er wieder ruhign stand klopfte ich ihm kurz lobend auf den Hals.
    Nun ging er wieder im Arbeitstrab, ganze Bahn los. Jetzt mussten wir 3 beliebige Bahnfiguren vorführen. Ich hatte mich als erstes für
    vier Schlangenlinien entschieden und lenkte den Hengst im Trab. Er biegte sich schön und ging gehorsam bis nah an die Wand heran.
    Als wir fertig waren lenkte ich Stormy auf die Mittellinie. In der Mitte mahcten wir nach links eine Volte. Dann gerade anschliessend
    auf die andere Seite eine Volt, es sah aus wie eine Acht. Dann wieder auf der Mittellinie. Wir ritten wieder ganze Bahn und in der nächsten Ecke
    vollführten wir schliesslich eine schöne Kehrtvolte. Jetzt ritten wir zu X. Dort gab ich dem Hengst wieder kaum merkliche Zeichen.
    Er verstand sofort und machte eine Piaffe. Sie gelang uns ganz gut. Ich verabschiedete mich von den Richtern.
    Nun richtete ich Stormy wieder richtung Hallenausgang und trieb ihn leicht an. Er ging in einem schwungvollen Schritt richtung Ausgang,
    währenddessen verlängerte ich die Zügel bis sie locker durchhangen. Doch ich behielt den Hengst trotzdem unter Kontrolle.
    Draussen lobte ich ihn ausgiebig und wechselte die Pferde.
    {2690 Zeichen,text by me}

    ~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~

    [​IMG]

    Rainy
    Mutter: Rolanda
    Vater: Rocadoros
    Geburtsdatum: irgendwann im Laufe 2002
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Mustang
    Fellfarbe: Schecke
    Charakter: mutig, klug, ausdauernd, "hart"
    Stockmaß: 1,52m
    Gesundheit: sehr gut
    Besitzer: Nano
    Vorbesitzer: Tsv
    Vkr:/
    Pferd erstellt von: Purzel812(2D von Ivi.Kiwi)

    Galopprennen Klasse:E
    Western Klasse:E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    Beschreibung:
    Es hat sich nicht leicht gestaltet, etwas über die Vergangenheit dieses Schecken herauszufinden. Der Verband, der die Mustangs kontrolliert, teilte mir schließlich mit, dass er bis zu seinem 4. Lebensjahr irgendwo in der Nähe der Rocky Mountains in einer wilden Herde lebte. Schon 2 Jahre zuvor wurden Versuche unternommen ihn einzufangen, doch im Gewühl der Pferde, hatte er stets zu denen gehört, die entkamen. Schließlich erwischte man ihn doch. Als ich das erste Mal auf den Hof kam, befand er sich in einer Mustangzucht und ich verliebte mich sofort in ihn. Nun bekam ich auch die Möglichkeit ihn zu kaufen und schlug zu. Es handelt sich bei ihm um einen ruhigen Hengst, dessen Vergangeheit allerdings Spuren hinterlassen hat. Er ist unglaublich zäh und eine echte Kämpfernatur. Sein Naturell lässt es auch nicht zu, zu viele Menschen, vor allem unbekannte, in seiner Nähe zu dulden. Er ist ein typisches Ein-Mann-Pferd, dass ein zuverlässiger Partner und Freizeitkumpel ist.


    ~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~

    ~Die Körung~
    Ich hatte die Pferde rasch gewechselt und sass nun auf Rainy der ungeduldig aufstampfend vor der geschlossenen Hallentüre wartete.
    Er warf denn Kopf immer wieder nervös hoch und sah sich aufgeregt mit spielenden Ohren in der fremden Umgebung um.
    Die vielen fremden Menschen in nächster Nähe die um uns herumschwirrten berunruhigten in sehr. Da wurden wir aufgerufen.
    Die Türe öffnete sich. Ich redete noch beru¨higend auf ihn und klopfte ihm auf den schon leicht nassen Hals.
    Schliesslich brachte ich ihn dazu in einen verstärkten Trab zu fallen und lenkte ihn auf X zu. Er schwenkte urnuhig mit dem Schweif
    und schnaubte nervös. Bei X blieb er brav stehen. Doch statt still zu stehen, scharrte er mit dem einen Huf und warf den Richtern
    immerwieder aufgeregte und misstrauische Blicke zu. Ich grüsste die Richter und richtete ihn nach rechts, ganze Bahn.
    Widerwillig wendete er sich von den Richtern ab und galoppierte schliesslich weich an. Ich lobte ihn kurz, da er nun den Hals rundete
    und sich zu konzentrieren begann. Er schien schon fast die fremde Umgebung um ihn vergessen zu haben und wartete
    mit gespitzen Ohren auf meine kleinsten Zeichen. Nun lenkte ich den Hengst auf den Zirkel. Ich liess ihn seine Tritte etwas verlängern.
    Nach zwei Runden wechselten wir aus dem Zirkel und vollführten einen schönen, fliegenden Galoppwechsel.
    Jetzt parierte Rainy nach einem feinen Zügelzupfen in den Schritt durch. Als er dabei immer langsamer wurde legte ich die Schenkel
    enger an und sofort ging er mit mehr Elan vorwärts. Bei A führte ich ihn auf die Mittellinie, bei X hielt ich ihn an.
    Nun gab ich Rainy eine kaum merkliche Hilfe und schon vollführte er eine perfekte Vorderhandwendung. Als er wieder gerade stand
    klopfte ich ihm kur lobend auf den Hals bevor ich ihm das Zeichen für die Hinterhandwendung gab. Er reagierte gleich wieder sofort
    und ich lobte ihn wieder mit einem tätscheln. Der Hengst kaute zufrieden auf seinem Gebiss und schnaubte. Jetzt ritten wir im Arbeitstrab
    ganze Bahn. Ich würde mit ihm die gleichen Figuren vorführen wie mit Stormy. Die vier Schlangenlinien klappten sehr gut.
    Dann lenkte ich ihn auf die Mittellinie. In der Mitte lenkte ich ihn nach links und wir machten eine Volte bis an die Wand hinaus,
    Dann wechselten wir aus der Volte zu der gegenüber, es sah wie eine Acht aus. Nun trieb ich ihn etwas mehr ans und in der nächsten Ecke
    machte Rainy eine elegante Kehrtvolte. Ich ritt zu X dort vollführte er nach meinem Zeichen eine gelungene Piaffe.
    So, nun verabschiedete ich mich noch von den Richtern. Rainy beäugte sie wieder misstrauisch.
    Wir ritten im Schritt richtung Ausgang, dabei liess ich die Zügel länger werden, aber so das ich immernoch eine leichte Verbindung
    zu seinem Maul hatte da ich bei ihm vorsichtig sein musste. Draussen lobte ich ihn.
    {2802 Zeichen,text by me}
     
  10. Salera

    Salera Beginne jeden Tag mit einem Lächeln

    Meine Teilnahme mit ♥Blood Diamond♥

    [​IMG]


    Blood Diamond

    Spitzname: Brandi
    Mutter:
    Camaron
    Vater: Bleeding Nightmare
    Geburtsdatum: 15.04.1998
    Alter: 11 Jahre
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Pinto
    Fellfarbe: overo braunschecke
    Charakter: Kinderlieb, wenig Hengstmanieren, menschenbezogen
    Stockmaß: 1,72 m
    Gesundheit: sehr gut!
    Besitzer: Salera
    Pferd erstellt von: Salera
    RB:
    Apfelgruen

    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: A
    Distanz Klasse: E

    Beschreibung: Blood Diamond ist ein sehr ausgeglichener und äußerst umgänglicher Hengst. Er bindet sich immer nur an einen Reiter, mit dem er auch durchs Feuer geht. Er zeigt so gut wie keine Hengstmanieren, benötigt jedoch einen Reiter mit Durchsetzungsvermögen.




    Aufgaben:*
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    * kein Versorgen!


    Hengstleistungsprüfung:

    Heute war der Tag der Hengstleistungsprüfung für mich und meinen Hengst Blood Diamond endlich gekommen. Wir standen gespannt vor der Halle und warteten auf unseren Einlass. Dann öffnete sich das Tor und eine Lautsprecherdurchsage rief uns hinein. Ich gab leichte Schenke- und Zügelhilfen, woraufhin Blood antrabte. Dann verstärkte ich seine Schritte und wir ritten im verstärkten Trab zu Punkt X. Dort parierte ich meinen Hengst durch und grüßte die Richter mit einer angedeuteten Verbeugung. Dann toushierte ich sanft die Flanken meines Hengstes und animierte ihn so zum Angaloppieren. Wir gingen rechte Hand und galoppierten ganze Bahn. Blood präsentierte seinen muskulösen und schön angesetzten Hengsthals. Er strotzte nur so vor Anspannung und wir flogen regelrecht durch die Halle, solch eine Schwebefase hatte er. Anschließend bogen mein Hengst und ich auf den Zirkel. Blood lief schön nach innen gestellt und wand seinen ganzen Körper. 2 Runden ritten wir so auf dem Zirkel. Dann wechselten wir galant aus dem Zirkel und ich ließ Blood dabei einen fliegenden Galoppwechsel vollführen. Dann parierte ich meinen Hengst durch zum Schritt. Blood Diamond trat sehr raumgreifen 2 Huf breit über. Nun gingen wir erst ganze Bahn. Bei Punkt A richtete ich meinen Hengst auf die Mittellinie. Sein schritt war sehr schwungvoll, was die Richter sehr ansprechend fanden. Bei Punkt X angekommen parierte ich Blood durch zum Halten. Schön gespannt stand er da und rührte sich keinen Zentimeter. Nun nahm ich das äußere Bein etwas zurück, verlagerte mein Gewicht und hielt mit den Zügeln etwas gegen. Daraufhin zeigte Blood eine sehr schöne und fehlerfreie Vorhandswendung. Nach dieser Übung das ganze nochmal, nur dieses Mal handelte es sich um eine schöne Hinterhandswendung die wir zeigten. Ich war begeistert wie toll mein Hengst mitarbeitete und wie leichtrittig er heute war. Nun trabten wir an. Im Arbeitstempo trabten wir ganze Bahn. Nun bereitete ich Blood auf die nächsten Bahnfiguren vor. Als erstes ritten wir einfache Schlangenlinien durch die ganze Bahn. Dann folgten Schlangenlinien mit 3 Bögen. Darius bog sich schön nach innen und ließ sich auch sehr leicht händeln. Nach dieser Übung folgte die letzte Bahnfigur. Wir präsentierten an der nächsten langen Seite eine schön gleichmäßige Volte, die Blood elegant meisterte. Anschließend ritten wir zu X, wo ich meinen Hengst durchparierte zum Halten. Dann gab ich entsprechende Hilfen und Blood zeigte eine schöne schwungvolle Piaffe. Wir schwebten regelrecht über dem Hallenboden. Dann standen wir wieder und ich verabschiedete mich von den Richtern mit einer leichten Verbeugung. Anschließend gab ich Blood die Zügel hin und wir ritten im Schritt am langen Zügel aus der Halle. Draußen lobte und klopfte ich meinen Hengst, weil ich sehr stolz auf den Kleinen war. (2824)
     
  11. Samanta

    Samanta Leseratte

    Meine Teilnahme mit Magic Jesper


    [​IMG]


    Magic Jesper


    xxMagic Jesper
    Mutter:Shakira
    Vater: Mister Blue
    Geburtsdatum: 15.07.2001
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: American Saddle Horse
    Fellfarbe: Braunscheke
    Charakter: lieb, anhänglich, verschmußt
    Stockmaß: 1,68
    Gesundheit: gut
    Besitzer: Samanta
    Pferd erstellt von: Young Virgin
    Pfleger/in: wird noch gesucht !!

    Qualifikationen:

    Galopprennen Klasse:E
    Western Klasse:E
    Springen Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse:E
    Distanz Klasse: E


    Aufgaben:*
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    * kein Versorgen!


    Endlich war es soweit.Heute war der große Tag für mich und Magic Jesper gekommen.Wir würden heute auf unserer ersten Körung teilnehmen.Ich klopfte den stämmigen Hals des Hengstes und spürte,dass auch er ahnte das uns etwas großes bevorstand.Er tänzelte leicht nervös zur Seite und ich spürte wie sich seine Muskeln an und abspannten.Schließlich öffneten sich die Tore der Reithalle und ich trieb ihn zum verstärkten Trab an.
    Ich ritt mit Magic Jesper im verstärkten Trab in die Halle,ritt zu X und grüßte die Richter. Sie gaben den Start frei und ich fing mit der Prüfung an.
    Ich ritt ganze Bahn auf der rechten Hand und ließ ihn dann angaloppieren. Nun ritt ich auf den Zirkel und ließ Magic Jesper 2 Runden im Galopp auf dem Zirkel gehen.
    Bis jetzt lief alles einwandfrei und ich war stolz auf meinen Hengst.Danach wechselte ich aus dem Zirkel und machte einen fliegenden Galoppwechsel.Magic Jesper verstand sofort was ich wollte und führte ihn super aus. Nun parierte ich zum Schritt durch und ritt ganze Bahn. Bei A ritt ich auf die Mittellinie und machte bei X eine Vorhandwendung.Ich gab ihm die Hilfe zur Vorhandwendung und er führte sie souverän und gelassen aus.Danach gab ich ihm die Hilfe zu einer Hinterhandwendung und auch die meisterte er super.Ich war sehr stolz auf die Gelassenheit meines Hengstes und klopfte ihm sanft den Hals.Dann machte ich weiter mit der nächsten Aufgabe.
    Ich ließ ihn im Arbeitstrab ganze Bahn gehen und machte dann Schlangenlinien durch die Bahn in 3 Bögen. Als nächstes machte ich eine Volte und als 3. Bahnfigur machte ich eine doppelte Schlangenlinie. Dann ritt ich zu X und ließ Magic Jesper auf der Stelle galoppieren. Ich verabschiedete mich von den Richtern und verließ am langen Zügel im Schritt die Bahn.Ich war sehr stolz auf Magic Jesper als ich aus der Halle kam,klopfte ich ihm überschwänglich den Hals und stieg dann ab.Ich führte ihn noch kurz trocken und war sehr gespannt darauf wer die Körung wohl gewinnen würde.

    Ende
     
  12. Eddi

    Eddi Bekanntes Mitglied

    [​IMG]

    [​IMG]

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Aufgaben:*

    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    * kein Versorgen!


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Die Prüfung:

    „Ruhig Sueno!“ gerade war ich dabei den Pintohengst au den ich saß zu beruhigen und schon wurden wir aufgerufen. „Edfriend auf Sueno bitte!“ Ich trieb meinen Hengst in den verstärkten Trab und ritt in die Halle ein. Bei X parierte ich und grüßte die Richter. Ich spürte das Sueno etwas aufgeregt war und hoffte das sich dies nicht negativ auswirken würde. Doch alles blieb ruhig. Noch! Nun ging ich auf die rechte Hand und ganze Bahn. Dabei galoppierte ich korrekt an und bog auf den Zirkel ab. 2 Runden ließ ich meinen Hengst elegant galoppieren eh ich aus dem Zirkel wechselte. Dabei vollführten wir einen fliegenden Galoppwechsel. Als wir auf den anderen Zirkel waren parierte ich zum Schritt durch und ritt wieder ganze Bahn. Bei A bog ich auf die Mittellinie ab. Bei X parierte ich und zeigte eine Vorderhandwendung, darauf folgte gleich eine Hinterhandwendung. Leicht verwirrt führte mein Hengst dies aus eh er es wieder kapierte. Nun trieb ich den Hengst wieder in den Arbeitstrab und ging wieder auf die ganze Bahn. 3 verschiedene Bahnfiguren waren angesagt. Zuerst ritten wir drei Volten hintereinander. Das sah glatt wie Ballett aus. Was dem Hengst der sehr korrekt war sehr gefiel. Dann ritten wir eine doppelte Schlangenlinie und dann noch eine Kehrtvolte. Im Trab ging es nun wieder zu X wo ich parierte und den Hengst eine Referenz vorzeigen ließ. Nun verabschiedete ich mich von den Richtern und ritt im Schritt am langen Zügel aus der Halle. Dort lobte ich meinen Hengst und wartete gespannt auf mein Ergebnis.

    (1527 Zeichen/Anschläge)​
     
  13. Dia

    Dia Aktives Mitglied

    Meine Teilnahme mit Temptation

    [​IMG]

    Temptation

    Mutter: Jill
    Vater: David iwi
    Geburtsdatum: 08.04.
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Hannoveraner
    Fellfarbe: gescheckt (weiß-hellbraun)
    Charakter: gutmütig,sanft,manchmal etwas zu lahm,sonst klasse,besonders beim Springen sehr talentiert
    Stockmaß: 1,74
    Gesundheit: gut
    Besitzer: Saphira
    Pferd erstellt von: vermutlich Anni*

    Western Klasse: A

    Beschreibung: Temptationist ein gutmütiger sanfter Hengst. Er ist aber manchmal etwas lahm,weshalb man ihn öfters antreiben muss. Was aber im springen ganz anders ist.man hat das gefühl das macht ihm richtig spaß. dort ist er voll in seinem element,was man schon bei kleinen sprüngen merkt. dressur....naja..ich glaube er mag es nicht so,wie gesagt da ist er etwas lahmarschig.x) sonst sit er total sanft und einfach ein tolles pferd.

    2. Platz 69. Westernturnier


    Aufgaben:
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    Temptation und ich waren sehr aufgeregt, der temperamentvolle Hengst tänzelte ungeduldig auf der Stelle. Ich hatte ihn zurechtgemacht und seine Mähne eingeflochten, so sah er schon viel edler aus. Unsere Namen wurden aufgerufen und ich betrat die Halle. Sofort trabte ich ihn an und liess ihn seinen schönsten verstärkten Trab zeigen, den er präsentieren konnte. Ich trabte auf die Mittellinie und versammelte den Trab wieder ein wenig. Bei X hiel ich an und zeigte den klassischen Richtergruss. Temptation war sehr unruhig und blieb nicht stehen. Schnell trabte ich ihn wieder an und ritt ganze Bahn auf dem äusseren Hufschlag. Ich legte das äussere Bein nur minim zurück um Temptation nicht zu erschrecken. Trotzdem nahm er einen riesigen Satz und stürmte vorwärts. Schnell parierte ich ihn wieder und versammelte seinen Galopp, so etwas durfte nicht noch einmal passieren! Bei A wendete ich auf den Zirkel ab und liess Temptation im Schritttempo galoppieren, damit der fliegende Galoppwechsel aucgh klappte. Gedanklich zählte ich die Galoppsprünge und legte nun das andere Bein ein Handbreite zurück. Diese Dressurlektion beherrschte der Hengst grandios. Als ich den anderen Zirkel zu ende geritten hatte, parierte ich bei C in Schritt. Temptation war immernoch unruhig und hatte keinen rythmischen Schritt. Ich sass ganz ruhig im Sattel um den Hengst nicht noch weiter aufzuregen Das half jedoch nicht. Bei A angekommen hielt ich Temptation an und begann sofort mit der Vorhandswendung, damit der Hengst nicht weiter herumtänzeln konnte. Er lief rückwärts während der Wendung, dies war nicht gut. als wir die Seite gewechselt hatten, liess ich ihn ein paar Schritte gehen und zeigte eine Kurzkehrtwendung, diese machte er auch nicht herausragend, doch sie gelang einigermassen. Ich trabte an und liess ihn in die Dehnungshaltung, jedoch liess ich die Zügel nicht länger, ich wusste nie was er als nächstes tun würde. Ich nahm die vor A wieder ein wenig auf und zeigte die Hufbahnfigur "Aus der Eckekehrt", dabei liess ich ihn traversieren. Er rannte ein wenig, doch vollführte die Übung gut. Nun wechselte ich von M zu K durch die Diagonale und wechselte in den Mitteltrab, forderte ihn aber nicht zu fest, da er sonst in Galopp verfallen würde. Nun ritt ich noch einfache Schlangenlinien der Wand entlang, dies war eine der leichteren Übungen, die er auch gut vollführte. Nun ritt ich auf die Mittellinie und zu X, ich wollte das Temptation eine Piaffe zeigte, leider wurde es nur irgend ein Krimskrams. Ein wenig enttäuscht ritt ich zu X und verabschiedete mich von den Richtern.
    Ich liess Temptation zum Schritt übergehen und verliess am langen Zügel die Bahn. Ich tätschelte ausgiebig seinen Hals, das hatte er wirklich gut gemacht!

    (2746 Zeichen)
     
  14. Isa

    Isa Guest

    Meine Teilnahme mit ♥Will Spot Ya♥
    [​IMG]
    Will Spot Ya
    Mutter: Unbekannt
    Vater: Unbekannt
    Geburtsdatum: 03.05.2007
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Mangalarga Marchador
    Fellfarbe: Schecke
    Charakter: Kinderfreund, liebenswert, menschenbezogen, freundlich, sehr begabt
    Stockmaß: 1,63 m
    Gesundheitsehr: sehr gut
    Besitzer:Isa
    Pferd erstellt von: headless
    Vkr: headless
    RB: Edfriend

    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E

    Schleifen:
    /

    Unverkäuflich, bitte gar nicht erst anfragen!

    Aufgaben:*
    - reitet im verstärkten Trab in die Halle, grüßt die Richter
    - ganze Bahn, rechte Hand, Galopp
    - Zirkel, 2 Runden ; aus den Zirkel wechseln, fliegender/einfacher Galoppwechsel
    - durch parieren zum Schritt, ganze Bahn, Mittellinie bei A
    - Bei X eine Vorderhandwendung, darauf eine Hinterhandwendung
    - Arbeitstrab, ganze Bahn, 3 verschiedene beliebige Bahnfiguren
    - zu X reiten, Dressurübung vorführen, Richter verabschieden
    - im Schritt am langen Zügel aus der Halle reiten

    Die Körung
    Heute war der große Tag gekommen, ich nahm zum ersten Mal mit meinem neuen Hengst Will Spot Ya an einer Besonderen Hengstkörung teil. Ich rechnete mir eigentlich sehr gute Chancen aus, da ich schon beim Einreiten in die Halle merkte, das mein Hengst super drauf war und er durchlässig am Zügel ging. Will Spot Ya´s Trab war sehr bequem und weich, ich verstärkte seine Schritte und wir trabten schön zu Punkt X. Dort parierte ich meinen Hengst sanft durch und er bleib stehen. Während ich freundlich die Richter grüßte, und diese mir zu lächelten und nickten, stand mein Hengst da wie eine Statue und wartete, bis es weiterging. Ich spürte die unbändige Energie des Hengstes unter mir und lobte ihn kurz beruhigend, er schnaubte leise. Wir ritten wieder an und ritten ganze Bahn, auf der rechten Hand. Dort trabte und galoppierte ich schließlich meinen Hengst schnell an und wir galoppierten durch die Halle. Danach ritten wir auf dem Zirkel, zwei ganze Runden und wechselten dann. Dann kam ein fliegender Galoppwechsel und ich parierte meinen Hengst langsam wieder zum Schritt durch. Danach ritten wir flott wieder ganze Bahn und bei A lenkte ich Will Spot Ya dann auf die Mittelinie. Bei X ritten wir eine Vorderhandwendung und kurz darauf sofort eine schöne Hinterhandwendung. Ich lobte meinen Hengst kurz und trieb ihn energisch an und er fiel brav in den Arbeitstrab. Wir trabten locker ganze Bahn und dabei drei Bahnfiguren und zwar: Durch die ganze Bahn wechseln, dann aus der Ecke kehrt und danach noch Schlangenlinie durch die Bahn, drei Bögen. Alles klappte sehr gut und ich ritt mit meinem Hengst wieder zu Punkt X, wie am Anfang der Prüfung. Wir ritten eine Übung der hohen Schule, eine Passage und dann hielt ich meinen Hengst an und verabschiedete mich höflich von den Richtern, danach ließ ich die Zügel lang und wir ritten im lockeren, entspannten Schritt aus der Halle. Hoffentlich wurden wir gut bewertet!!!
     
  15. LeLoxD

    LeLoxD Sasii ist JACKPOOT *-*

    nehme teil.
    [wird editiert]
     
  16. Eddi

    Eddi Bekanntes Mitglied

    Abstimmung da! Es werden 12 Stimmen gebraucht! --> Screen!

    Disqualifiziert:
    - Cowboy
    - Eli
    - LeLoxD
     
  17. Isa

    Isa Guest

    Huii, danke Leute, mein Schatz hat gewonnen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen