1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hintergründe bei Wettbewerben

Dieses Thema im Forum "Mitspieler Vorschläge" wurde erstellt von Zaii, 27 März 2016.

?

Welchen Hintergrund für Wettbewerbe?

  1. Dynamische Hintergründe

    51,5%
  2. Einheitshintergrund

    18,2%
  3. Alles beim alten belassen!

    30,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zaii

    Zaii Happy Floating Bubbles!

    Aus gegebenem Anlass und weil es ja sonst niemand auf die Reihe bekommt.
    Eine Umfrage zum Thema Hintergründe bei Wettbewerben wie SKs/ HKs, SWs und FSs.

    Ich mache keine Angaben, was unter einen dynamischen Hintergrund fällt, deshalb bitte ich bei Teilnahme der Umfrage auch um einen Kommentar, was in diesem Rahmen an einem Hintergrund eurer Meinung nach verändert werden darf.
    Weiterhin bitte ich um Vorschläge per Kommentar, ob ein bereits existierender Hintergrund der Einheitshintergrund für Wettbewerbe sein soll oder man (wer?) einen neuen erstellt, z.B. nur aus Farben, ohne Landschaft etc.
    Bedenkt hierbei, dass a) nicht jeder grafisch begabt ist und sich deshalb keinen Vorteil durch die Veränderung eines Hintergrundes verschaffen kann und b) der Einheitshintergrund möglichst so neutral gewählt sein sollte, dass Pferde jeglicher Farben und Größen darauf zur Geltung kommen.
     
  2. Svartur

    Svartur Flying without wings ♥

    Unter dynamischen HG's würde ich mir vorstellen, dass kleine Lichteffekte oder eben eigene Hintergründe genutzt werden dürfen (diese kann man sich auch malen lassen, ich selber bin auch nicht wirklich grafisch begabt und habe trotzdem einen tollen HG, der einfach in meine Story und zu meinen Pferde passt ♥).
     
    Zion, Friese und Bracelet gefällt das.
  3. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Ich weiß zwar nicht was daran so schwer ist, den Hintergrund einfach nicht zu verändern, Lichteffekte und der Kram lenken mMn eher vom Pferd ab, aber dann gibt es halt dynamische Hintergründe. Die Unterteilung von offiziell und inoffiziell kann man sich dann aber auch schenken und man braucht keine Malwettbewerbe mehr :)
     
    sadasha, Maleen, Samarti und 3 anderen gefällt das.
  4. Occulta

    Occulta Schattenpferd

    Ich finde, man sollte sich einfach darauf einigen, dass (wie gehabt) wenn ein offizieller HG verlangt ist, dieser auch unverändert sein muss, also ohne Lichteffekte etc. Bei FS/HK/SK darf man ja jeweils ein Zubehörbild dazupappen, bei dem der Hintergrund eh freigestellt ist, also dürft ihr euch da gerne austoben. Aber bei SWs find ich's n bisschen übertrieben, und wenn es keine Rolle spielt, steht das ja auch im jeweiligen SW Thema als 'inoffizielle HGs erlaubt' ;)
     
    deivi, Samarti, Svartur und 3 anderen gefällt das.
  5. Canyon

    Canyon Denkwerkstattbesitzerin

    Also ich muss sagen, dass mir die Idee gar nicht so schlecht gefällt, einen Einheitshintergrund einzuführen. So kann es keine Diskussionen mehr geben, was erlaubt ist und was nicht. Außerdem kann man so viel besser vergleichen, vorallem bei SWs. Allerdings liegt hier das Problem, dass nicht jedes Pferd eine PNG besitzt und dann die Frage ist, was man mit diesen macht.

    Sollte diese Idee jedoch auf nicht allzu viel gefallen treffen, wäre auch ich für dynamische Hintergründe, denn vorallem bei SWs geht es ja darum, das Pferd so schön wie möglich darzustellen. Viele Hintergründe sind so gemalt, dass das Pferd echt mies aussieht, wenn man es nicht etwas mit ins Gras einbaut und die Hufe gehören bei mir auch zu Dynamisch dazu. Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, dass man keine privaten HGs benutzen kann, weiß jemand genau wieso?
     
    Snoopy und Vhioti gefällt das.
  6. Occulta

    Occulta Schattenpferd

    Wenn ein Hintergrund dein Pferd nicht gut betont.... warum wählst du ihn dann?? Wir haben nicht um sonst ca. 30 verschiedene offizielle Hintergründe, was ich eine ordentliche Auswahl finde. Ich denke, da sollte für jedes Pferd was passendes dabei sein ^^. Hufe, die ans Gras angepasst werden gehören m.M.n. nicht zur Veränderung eines HGs, da am HG selbst ja nichts gemacht wird, sondern lediglich beim Pferd die Hufe etwas abgeschnitten werden. Und private HGs sind nicht generell verboten, sondern nur, wenn der Veranstalter das festlegt, aus Gründen der Chancengleichheit. Denn beim SW geht es, wie du so schön betont hast, um das Pferd, nicht um den HG. Es soll also verhindert werden, dass ein Pferd nur gewinnt, weil es auf einer perfekten Blümchenwiese steht, und ein anderes nicht.
    Ich bin übrigens absolut gegen einen Einheitshintergrund, denn das wäre für mich der absolute Freiheitskiller.
     
    Snoopy, Mohikanerin, Citara und 3 anderen gefällt das.
  7. Rhapsody

    Rhapsody 'uck oo 'ank

    Notfalls könnte man von denen auch eine schnelle PNG machen/machen lassen, sprich einfach vom Hintergrund ausschneiden. Ist zwar vllt nicht das, was die meisten wollen aber besser als nichts.

    Einerseits muss ich Occulta schon zustimmen, dass ein Einheitshintergrund ziemlich "einengend" ist aber es ist für mich immer noch eine bessere Alternative als dynamische Hintergründe. Wozu gibt's denn dann die offiziellen, wenn sie eh nur noch verändert werden, wie's einem gerade passt? (und btw, müsste man nicht rein theoretisch die Erlaubnis des Erstellers einholen, damit man da Sachen verändern darf? Ist mir gerade eingefallen...)
     
    Occulta gefällt das.
  8. Citara

    Citara Bekanntes Mitglied

    Ich hätte jetzt gerne für 'weder noch' gestimmt. Ich mag es so, wie es ist - man hat ja einiges an Auswahl hier, was offizielle Hintergründe angeht. Die sind auch (fast) alle gut so, wie sie sind. So kann man sich den Hintergrund aussuchen, der das Pferd am besten betont, und trotzdem besteht eine gewisse Chancengleichheit, weil alle auf den gleichen Pool an Hintergründen zurück greifen. Es gehört für mich zum Grafischen, zur Komposition, zum Gesamtbild, einfach dazu, einen passenden Hintergrund zu wählen.

    Dennoch bin ich gegen dynamische Hintergründe, eben aufgrund der Chancengleichheit. Nicht jeder kann so schön Schatten zeichnen, nicht jeder kann mit den Effekten in PS umgehen, nicht jeder hat PS und Gimp bietet in der Hinsicht i.m.A. nicht die selben Möglichkeiten.

    Fürs Private und für Zubehörbilder kann man immer noch auf eigene oder veränderte Hintergründe zurückgreifen, auch, um sie passend zur eigenen Geschichte zu halten, was ich auch gut finde. Für Wettbewerbe jedoch aus genannten Gründen ungeeignet.
     
    Samarti, sadasha, Occulta und 2 anderen gefällt das.
  9. Muemmi

    Muemmi Alter Hase

    Ich finde, solange der Hintergrund als offizieller Hintergrund zu erkennen ist, ist alles im grünen Bereich. Wenn man z.B. einen Zaun auf der allerersten Wiese zieht und die Lichter geringfügig verändert, fände ich das noch durchaus in Ordnung. Solange es sich um solche Veränderungen handelt. Spiegeln, grobe Veränderung (den Charakter des HG verändern) oder ähnliches fände ich aber zu viel. Das sollte im Zweifelsfalle aber der Veranstalter entscheiden. Hier wäre es auch schön, wenn man bei "Verstößen" rechtzeitig die Möglichkeit hätte, Änderungen vor zu nehmen, da kann man es nämlich durchaus im Eifer des Gefechtes zu gut meinen ^_^
    Es geht bei einem SW sowieso um das Pferd (was ein Argument für einen Standart-HG wäre, ich weiß, allerdings fände ich es schade, wenn jetzt alles nur noch nach Standart läuft und die Kreativität auf der Strecke bleibt). Letztendlich geht es doch darum, so viel Spaß wie möglich bei den Wettbewerben zu haben. ^_^ Damit es eben so fair wie möglich bleibt, würde ich hier aber die privaten Hintergründe weiterhin ausgeschlossen halten.

    Von einem Standarthintergrund wäre ich allerdings nicht begeistert. An dieser Stelle würde ich mich dann ganz Citaras Meinung anschließen, denn es ist schwierig einen HG zu erstellen, auf dem alle Pferdegrößen und -farben auch wirklich gut zu sehen sind. Außer wir machen ihn komplett grau :´D
     
    Snoopy, Mohikanerin und Canyon gefällt das.
  10. Jackie

    Jackie Modi für SW's und SdMW/HdMW, Reiterspiele, Berufew

    Ich habe mich bewusst für den dynamischen Hintergrund entschieden, weil mich diese Option eher anspricht. Unter dynamisch verstehe ich unsere bisherigen Hintergründe, bei denen Schlagschatten und Lichteffekt (wem es eben gefällt) erlaubt ist. Aber auch Gras über die Hufe.
    Eigen gemalte Hintergründe für SK/HK oder so zu verwenden halte ich nicht unbedingt für gut. Wenn man einen verwenden will, kann man das ja im Zubehör tun.

    Den Einheitlichen Hintergrund würde ich aus Occus Gründen auch nicht wählen wollen, zudem wird es sehr viel Arbeit für User werden die einige Pferde haben. Diese müssten dann ja einen neuen offiziellen Hintergrund bekommen und manche haben eben keine PNG mehr. Einige Pferde wurden aber auch mit Schlagschatten als PNG abgespeichert (Ich weiß nicht ob die noch existieren), da halte ich es auch für günstiger die Hintergründe für die Pferde dynamisch zu lassen. Ein weiterer Grund gegen einheitliche Hintergründe wäre für mich der Hintergrund selber, jedes Pferd wirkt unterschiedlich auf einem Hintergrund und manche Farben gehen eben eher unter als andere. Wenn dem so wäre und die Mehrheit für einen Einheitshintergrund ist, sollte man vielleicht darauf achten etwas helles wie den Reitplatz zu verwenden.
     
    Muemmi gefällt das.
  11. Rhapsody

    Rhapsody 'uck oo 'ank

    Nur mal so am Rande erwähnt:

    Dynamische Hintergründe würden zu einer neuen Regelung führen. Und anscheinend hapert es schon mit der Einhaltung der Regeln, die wir jetzt haben. Also anstatt am richtigen Knackpunkt anzusetzen wollt ihr lieber mehr Regeln? Damit ihr andere Regeln umgehen könnt? Oder andere Regeln außer Kraft setzen weil sie euch nicht passen?
     
    Julie, ctrle, Zaii und einer weiteren Person gefällt das.
  12. Occulta

    Occulta Schattenpferd

    (ich war jetzt mal so frech, ne dritte Option einzufügen, hoffe du bist mir nicht pöse Zaii <3)
     
    Samarti und Muemmi gefällt das.
  13. Muemmi

    Muemmi Alter Hase

    Tut mir Leid, aber das ist schon wieder so ein unkonstruktiver Beitrag und säht wieder nur Missmut... :( Lass das doch mal bitte :( Man darf sich doch mit neuen Ideen einbringen und da das Thema gerade aktuell ist, warum nicht? :) Es geht hier um eine sachliche Disskussion und da die Regeln, so wie sie sind, bei einigen Anstoß finden, ist das doch ne gute Sache? Die neue Idee führt meiner Meinung nach nicht unbedingt zu einer neuen Regelung, sondern eher zur Lockerung der Bestehenden, damit man wegen einer leichten Veränderung z.B. des Lichts oder einer Spielerei (wie oben in meinem Beitrag schon erwähnt) nicht gleich wieder disqualifiziert wird. Letzteres muss ja nicht sein, aber wegen einem Lichteffekt oder einem Schlagschatten jemanden ausschließen... Mehr Spontanität und Gelassenheit wäre wirklich schön <3

    EDIT: Um mal meine Kritik zu formulieren: Welcher Knackpunkt ist denn aus deiner Sicht gemeint :) @Rhapsody
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 März 2016
    Jackie, Bracelet, Citara und 2 anderen gefällt das.
  14. sadasha

    sadasha Gut Schwarzfels

    Ich fände einen Einheitshintergrund für alle (nur bei Wettbewerben!) auch am besten. Bei Wettbewerben geht es darum das Pferd zu beurteilen und nicht wie ausgeschmückt der Hintergrund ist. Zumal bei den SK, FS und HK ja auch ein Bewegungsbild inkl. inoffiziellem HG und pipapo erlaubt ist, reicht das denn nicht? Man kann ja weiterhin immer mal einen freieren SW eröffnen wo das Ändern des Hintergrund erlaubt ist. Bei dem Einheits-Hintergrund sollte mMn allerdings erlaubt sein das Gras/den Sand in die Hufe zu radieren/überzumalen und ggf. einen Schatten unter das Pferd zu setzen (keinen Schlagschatten, sondern einen Schatten an den Füßen). Schlagschatten und Scheine würden mich jetzt auch nicht stören, allerdings sehe ich da weniger Sinn hinter, da die Pferde ja in real auch nicht von einem "Schein" oder "Schatten" umgeben sind.

    Zufrieden bin ich auch jetzt schon, würde mich aber über eine Regel-Aufstellung freuen welche kleinen Änderungen an den offiziellen Hintergründen erlaubt sind (dann weiß man klipp und klar was man darf und kann nachher nicht meckern, wenn man zu viel geändert hat).

    Wenn sich die Idee mit den dynamischen Hintergründen durchsetzt, wird es denke ich nochmal unübersichtlicher. Wer bestimmt denn wie viel zu viel geändert ist, bei den dynamischen Änderungen an "offiziellen" Hintergründen? Da stimme ich Elii zu, die Unterteilung von offiziell und inoffiziell ist dann sinnfrei. Chancengleichheit wäre mit dieser Lösung erst recht nicht mehr gegeben, da die guten Maler dadurch wieder einen großen Vorteil hätten. Man kann hierbei einfach keine klare Grenze schaffen. Zu sagen "solange man den ursprünglichen Hintergrund erkennt ists okay" reicht nicht. Das kann man bis ins Extreme ausreizen und sagen: Meine Bäume stehen genau da wo sie auf dem eigentlichen Hintergrund auch stehen, die sind gleich grün und nur etwas detaillierter und meine Hügel im Hintergrund sind auch gleich... So nach dem Motto: ich mach mir den Hintergrund einfach hyperrealistisch, wo er zuerst noch deutliche Pinselstriche sichtbar hatte oder mache mir aus nem Winter HG nen Sommer HG und so weiter und so fort. Die Grenzen sind da fließend und ich ahne, dass es da recht bald wieder unglückliche Spieler geben würde, sollte das so in Kraft treten.
     
    Julie, BellaS, Rhapsody und 5 anderen gefällt das.
  15. Muemmi

    Muemmi Alter Hase

    @BearBrook ich stimm dir da zu, im letzten Teil hast du da ganz gute Sachen angesprochen. Mein Vorschlag war nicht, den HG an sich "neu zu malen" oder komplett zu verändern (Der Charakter eines Sommer-HG´s geht verloren, wenn plötzlich Winter drauf ist :D), sondern dass einfach ein paar Kleinigkeiten erlaubt sind. Das mit dem Schein ist ebenfalls richtig, allerdings dient er hier nur dazu, dass auf manchen HG ein Pferd einfach nicht so gut rüber kommt. Mir ist es schonmal passiert, dass ich mit keinem so recht zufrieden war. Dann sollte das schon möglich sein, auch wenn es im "realen" nicht so ist, solange es sich in Grenzen hält. Früher war das auch kein Problem (vor allem, weil die Pferde früher schwarze Umrandungen hatten) und ich finde das Versteifen auf die Realität etwas schade. Die Reduzierung auf einen Einheitshintergrund finde ich wie oben erwähnt wurde etwas schwer, weil es so viele Rassen, Größen und Farben gibt. Da sieht ein Pferd super drauf aus und das andere nicht. Wenn, dann muss der HG für einen SW komplett weg. Steht das Pferd halt im Fotostudio x)
     
    Jackie gefällt das.
  16. sadasha

    sadasha Gut Schwarzfels

    Man kann keine Lösung finden, die jedem gefällt. Ich habe mich auf die Realität versteift, als Beispiel, weil ich selber immer eher versuche realistisch zu malen. Das Ganze funktioniert natürlich auch in die andere Richtung. Und ich habe vollkommen überspitzte Beispiele gewählt um zu dramatisieren, dass die Grenzen fließend sind! Denn man kann es einfach nicht so genau abriegeln, das ist was ich damit aufzeigen wollte.

    Schlagschatten und Scheine sind mir wie gesagt wumpe (kann da auch deine Argumentation nachvollziehen), ich persönlich finde sie lediglich unnötig. Man muss sie nur in den Regeln auch als "erlaubt" bestimmen, wenn sie erlaubt werden sollen.

    Wie dieser Einheitshintergrund aussieht wurde noch gar nicht bestimmt.
    Man kann da natürlich auch ein Einheitsgrau nehmen, das ist das durchschnittlichste was es gibt. Fände ich nun nicht schön, weil ich denke dass sowas wie der "Feldweg"-Hintergrund etwas lebendiger wirkt und ebenfalls so gut wie jedes Pferd toll präsentiert (der wird auch am häufigsten gewählt bei den SWs deshalb nenne ich ihn). Die Sache mit den verschiedenen Größen und Rassen kann ich leider nicht ganz nachvollziehen, da sehe ich kein Problem? Aber darüber kann man ja später immer noch debattieren. Hier geht es ja erstmal um die Frage was wir uns da am ehesten vorstellen könnten und ich sehe halt bei den dynamischen Hintergründen das Chaos und bei dem einheitlichen Hintergrund die fairste Lösung. So wie es jetzt aktuell geregelt ist wäre es eine Art "Zwischending". Was am Ende draus gemacht wird sehen wir ja dann. Ich passe mich an und bin gespannt was kommt. Ich muss das alles ja nicht verwalten und beurteilen. Wenn die dynamischen Hintergründe kommen bin ich damit auch zufrieden. Ich sage nur dass die Regelung schwierig/unmöglich wird.
     
    Muemmi und Vhioti gefällt das.
  17. Rhapsody

    Rhapsody 'uck oo 'ank

    [QUOTE="Muemmi, post: 1709220, member: 619"EDIT: Um mal meine Kritik zu formulieren: Welcher Knackpunkt ist denn aus deiner Sicht gemeint :) @Rhapsody[/QUOTE]

    Ich war absolut gelassen, mein Beitrag ist auch ein wenig eine Reaktion auf Jackies Thema falls das nicht deutlich war :)
    mMn ist der Knackpunkt einfach, dass alteingesessene User die Regeln nicht mehr im Kopf haben und sich dann fragen warum sie disqualifiziert werden. Am Schluss sinds wieder die Modis, dies falsch machen. Deswegen bin ich auch nicht wirklich für diese dynamischen Hintergründe, denn wenn man die Regeln jetzt schon nicht alle richtig drinne hat, wieso dann mehr (vor allem wenns bis jetzt eigentlich nie ein Problem gegeben hat, sondern das mMn eher aus einem Gedankensprung entstanden ist). Das war auch der Punkt im anderen Thema aber davon sind wir ja jetzt ordentlich abgeschweift :)
     
  18. BellaS

    BellaS Ich bin ...äh ...'Eigen'

    Diese Idee finde ich nun wirklich gut. Zumindest bezogen auf die SWs. Damit sind die Chancen für alle ziemlich gleich und man hatdie Möglichkeit noch etwas an der Wirkung zu basteln, wenn man das möchte. Bei SKs, HKs, Reiterspielen etc sind offizielle Hintergründe meiner Meinung nach nur eine Formalität und nicht notwendig weil andere Dinge als das Pferd bewertetet werden. (Vorsicht, ich komme vom Thema ab^^)

    Ich würde darum bitten "Einheitshintergrund mit kleinen Veränderungsmöglichkeiten" in die Abstimmung zu nehmen.
     
  19. Zaii

    Zaii Happy Floating Bubbles!

    Nein. Einfach nur nein.
    Es ist spät, ich war arbeiten und vielleicht sollte ich erst schlafen, bevor ich antworte, aber nein.
    Einheitlich und (individuelle) Veränderung widerspricht sich in jeglicher Hinsicht. Deshalb: Nein.
     
    Samarti und Vhioti gefällt das.
  20. sadasha

    sadasha Gut Schwarzfels

    Das war auch so nicht gemeint. Ich meinte damit das, was jetzt auch erlaubt ist (+evtl. Schlagschatten/Schein, wenn die Mehrheit das denn möchte). Wenn wir einen Einheitshintergrund finden würden wo man kein Gras an den Füßen hätte und vllt. einen Schatten der eh schon im Hintergrund eingearbeitet ist müsste man denke ich sogar gar keine Bearbeitung mehr erlauben, weil alles da ist. Da allerdings sehe ich ein Problem bei den verschiedenen Pferdegrößen, weil der Schatten nicht auf jedes Pferd passen wird. Mir wäre daher ein Hintergrund lieber ganz ohne Schatten an den Füßen sodass man den selber setzen kann. Aber das ist immer noch etwas, das man dann noch diskutieren kann wenn geklärt ist was überhaupt kommt. Deshalb ist meine Argumentation hier sicher lückenhaft. xD

    Aktuell sieht es ja so aus als würden die dynamischen Hintergründe den meisten Anklang finden. Daher will ich mir über die definierten Regelungen zum Einheitlichen noch nicht den Kopf zerbrechen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen