1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei Schlaganfall?

Dieses Thema im Forum "Haustiere" wurde erstellt von Lunalina, 7 Juni 2013.

  1. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Dann doch lieber sofort erlösen lassen und nicht erst nach Tagen.
     
  2. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Riley, sie ist tot! Was kann man den an "ich hab sie eingeschläfert" nicht verstehen? Wurde ich irgendwie schon öfters gefragt -.-
     
  3. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    hä? Du hast sie doch nicht einschläfern lassen? :D

    Trotzdem, mein Beileid!
     
  4. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Doch, sie hat sie gestern einschläfern lassen ;).

    Anny, ob sie jetzt tot ist oder nicht, aber wenn du doch eh der Meinung bist das man nichts mehr machen kann, warum dann noch tagelang leiden lassen? Das versteh ich nicht.
     
  5. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Wo stehtn dass hier im Thema? :O
    Aber gut, wenigstens hast du es am Ende dann doch gemacht, obwohl ich da Riley zustimme.
     
  6. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Hier Sasii ^^

    Und im Ratteneck nochmal ausführlicher

     
  7. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Wenn eines deiner Familienmitglieder nen Schlaganfall hat und an Maschinen hängen muss, würdest du auch gleich von Anfang an sagen das sie das nicht machen sollen und der dann stirbt oder wenigstens noch 1-2 Tage mit ihnen Verbringen weil du ganz genau weißt das sie sterben werden?
    So gings mir und so lange das Tier dabei nicht unter Schmerzen leiden muss (was bei einem Schlaganfall nicht der Fall ist) wollte ich wenigstens noch 1-2 Tage mit ihr verbringen, mich von ihr Verabschieden den ob ihrs glaubt oder nicht, ich hänge an meinen Tieren und ich möchte das beste für sie. Auch wenn ihr meine Art und Weise vielleicht nicht immer versteht.

    Und Ja, ich hab sie einschläfern lassen, wo ich jetzt das Problem Sasii?
     
  8. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Man kann Tiere aber nicht mit Menschen vergleichen o0. Und ja ich hänge auch an meinen Tieren, sehr sogar. Aber man muss auch mal seinen Schweinehund überwinden und an das Tier denken! Und vom Tier kann man sich auch in der Zeit verabschieden, in der man zum TA fährt und währendessen und auch noch danach. Heißt ja nicht das man es danach vergessen soll, so ala aus den augen aus dem sinne.

    Na, wenigstens bin ich hier nich die einzigste die der Meinung ist.
     
  9. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    @Riley, jaa, aber das hieß für mich jetzt nicht, dass sie eingeschläfert wurde sondern halt einfach gerade gestorben ist xD

    @Annylinaluna wo red ich von nem Problem? Ich zitiere mich: "Aber gut, wenigstens hast du es am Ende dann doch gemacht (...)"
     
  10. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Sry, ich bin Scheidungskind und hab das nicht grade gut verarbeitet, ich brauch ein bisschen länger als "normale" Menschen sich von einem Tier oder Menschen zu verabschieden. Und keine 5 Minuten die wir zu dem TA brauchen.
     
  11. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Und? Ich bin auch Scheidungskind. Ich hab es auch nie wirklich verarbeitet, bin anfangs nicht damit klar gekommen, aber dann kann man sich auch hilfe holen. Aber das ist jetzt ein anderes Thema.

    Ich brauche was trauern angeht auch länger als andere. Ich sitze teils noch wochen danach da und heul dem Tier hinterher. Aber ich lasse die Tiere trotzdem nicht tagelang leiden. Und wenn ich bei meiner TA anrufe wegen einschläfern, bekomme ich auch nicht gleich sofort einen Termin, sondern vielleicht erst 2-3 stunden später. Wer sagt denn das du dich in 5 minuten verabschieden sollst. Und wenn ich bei meiner sofort nen Termin bekommen habe, dann durfte ich mir noch die zeit lassen die ich brauche um mich vom Tier zu verabschieden.
     
  12. Pepe

    Pepe Pepe

    Wieso Tiere nicht mit Menschen vergleichen? Wie oft sieht man doch die Vermenschlichung von Tieren...
    Ich finde eure Worte manchmal echt krass Oo Mein Opa hatte bei seinem Schlaganfall auch keine Schmerzen und niemand hat gesagt "Erlöst ihn endlich!" Nur weil Tiere nicht mit uns sprechen können. Woher wollt ihr dann bitte wissen, dass sie sterben will? Nichtmal bei Krebs erlöst man den Menschen, der wird auch so lange wie möglich am Leben erhalten. Und das wird mit den Tieren auch gemacht, sonst wär ein Tierarzt ja wirklich überflüssig.
     
    1 Person gefällt das.
  13. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Wenn die Chance besteht, das sich das Tier wieder aufrafft, warum nicht. Aber selbst wenn Wusel sich doch noch iwie aufgerafft hätte, die Behinderung hätte sie trotzdem weiterhin gehabt. Aber wenn eine Ratte nicht mal mehr selber fressen und trinken kann...Außerdem war sie für eine Ratte schon sehr alt mit ihren 3 Jahren und da noch lange rumzudoktoren, nja...

    Und ja ich hatte auch schon Ratten mit Krebs, wenn die vom alter her noch fit sind kann man das operieren, ab einem alter wo man die keine Narkose mehr überleben könnten und der Tumor so ist das er die Ratte nicht großartig beeinflusst, geht das noch. Meine Bounty hatte auch Krebs und die habe ich nicht gleich einschläfern lassen.
     
  14. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Danke.. Du hast das gesagt was ich die ganze Zeit nicht schreiben konnte..
     
    1 Person gefällt das.
  15. Pepe

    Pepe Pepe

    Menschen leben mit der Behinderung auch weiter, aber gut. Mein Opa hatte Speiseröhrenkrebs, der hat am Ende keine Luft mehr bekommen.
    Aber ich sehr schon, ist egal was man hier sagt, es wird immer stur dagegen gehalten :D
     
    1 Person gefällt das.
  16. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Naaja mit dem Unterschied das ihr euren Opa nicht in einen Hamsterknast stecken würdet oder?

    Aber Thema ist jetzt wirklich gegessen, wie ich schon mal geschrieben habe: Jeder soll mit seinem Tier machen was er will. Obs leidet oder nicht, muss jeder selber wissen!

    Wenigstens bekommt die Keks noch n Gefährten, dann muss sie schon nicht alleine sitzen oder hergegeben werden.
     
  17. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Seit wann ist mein Käfig denn bitte ein Hamsterknast?!
     
  18. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Und von denen hört man ehrlich gesagt am öfter "Ich will nicht mehr" als "Gott sei dank lebe ich noch mit den Schmerzen". Es ist egoistisch, Tiere und Menschen (wobei man bei Menschen ja "leider" nichts machen kann) dann am Leben zu erhalten, wenn man eh nur noch auf den Tod wartet.
    Und bevor ich jetzt zerfleischt werde: Ja, ich stand auch schon mega oft vor der Situation und hab mehrmals egoistisch gehandelt. Es ist und bleibt auch egoistisch, denn in dem Fall denkt man nicht mehr ans Lebewesen, sondern daran, wie man am besten selber damit fertig wird. Und das ist falsch. Auch wenn es sehr, sehr schwer ist.
     
    1 Person gefällt das.
  19. Riley

    Riley Gesperrte Benutzer

    Er hat nicht die mindestmaße! Wurde dir aber auch schon im Ratteneck geschrieben!
     
  20. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Woher wollt ihr die Größe meines Käfigs wissen? Steht doch nicht drauf und habe ich noch nie irgendwo erwähnt.
     

Diese Seite empfehlen