1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(Heil-)Kräuter & Pflanzen für Pferde & Ponys

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von Eowin, 10 Aug. 2015.

  1. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Hey =)

    Ich hab mich in letzter Zeit etwas mit der Wirkung von Pflanzen beschäftigt und hab mir gedacht, dass wir hier ein "Register" anlegen könnten.
    Ziel wäre nicht, jede Pflanze haargenau zu beschreiben etc., sondern eher eine Übersicht der Dinge, die für einen selbst schnell verfügbar sind, die man selbst sammeln und füttern kann (z.B. Löwenzahn). Dann möchte ich dabei schreiben, wofür das Kraut gut ist und ggf. auch, wann man es nicht füttern sollte.

    Ahorn
    Stärkung Fettverdauung, Leber und Galle, hoher Mangangehalt (wichtig für Knorpelbildung, Enzyme), antibiotische Stoffe in der Rinde

    Birke
    Blätter: Keimhemmend, erhöht Harnausscheidung, entgiftend, bei rheumatischen Erkrankungen, Rinde: virostatisch, hemmt Tumorwachstum, schützt Leber, blutreinigend

    Brennnessel
    Stoffwechselförderung, harntreibend, harnsäureabführend, Blutbildung fördernd, milchbildend, Radikalfänger, bei rheumatischen und entzündlichen Beschwerden (z.B. Arthrose, Kissing Spines, Spat), bei Muskelverspannungen und Harnwegsinfekten, äußerlich angewendet gegen Ekzem, Mauke, Wurzel wirkt krampflösend

    Brombeere
    Stärkung der Darmflora, positive Wirkung auf Schleimhäute, gegen Durchfall, keimhemmend und antiviral (daher gerne vorbeugend gegen Herpes gegeben)

    Eiche
    Absud der Rinde wirkt äußerlich angewendet gegen Ekzeme, Geschwüre, nässende Wunden, entzündliche Hauterkrankungen (da entzündungshemmend und virustatisch)
    (Blätter, Eicheln, Rinde nicht in großen Mengen füttern!)

    Erle
    äußerlich bei Ekzemen und schlecht heilenden Wunden

    Esche
    viele Antioxidatien, verbessert die Durchblutung, unterstützt Ausleitung lokaler Flüssigkeitsansammlungen, verbessert Durchblutung der Niere, große Hilfe bei Vergiftungen

    Gänseblümchen
    verflüssigt Bronchialsekret, daher bei Husten (auch chronisch), bei Haut- und Stoffwechselproblemen

    Haselnuss
    Verbesserung der Blutgerinnung, Blutreinigend, innerlich und äußerlich bei Geschwüren

    Heckenrose
    Früchte (Hagebutten) stärken Immunsystem, stark Entzündungshemmend, bei Gelenkprobleme, Arthrose, gefäßerweiternd, dadurch sorgen sie für gute Durchblutung und gutes Hufwachstum.

    Himbeere
    vgl. Brombeere, außerdem positive Wirkung für Uterus, stärkt Wehenmuskulatur, krampflösend, entspannend, blutreinigend, entzündungshemmend, schmerzlindernd

    Holunder
    Blüten bei rheumatischen und fiebrigen Erkrankungen, wirken schweißtreibend und entwässernd, Ausdünstungen des Holunderbaumes vertreiben Insekten

    Ingwer
    Hemmt Schmerzen bei Gelenkbeschwerden und Entzündungen, keimtötend, erwärmend, krampflösend
    (nicht bei magenempfindlichen Tieren geben, keine Dauergaben!, wird frisch schlecht gefressen)

    Kamille

    bei Magenbeschwerden, Krämpfen, Koliken, Durchfall, Unterstützung der Rosse, beruhigend, schleimlösend, Verhinderung der Ausbreitung von Bakterien und Viren, äußerlich Wirkung gegen Hautprobleme

    Knoblauch
    als Abwehrmittel gegen Insekten, äußerlich angewendet und in geringen Mengen gefüttert, gegen Würmer, Stärkungsmittel, lipidsenkend, wirkt daher harmonisierend auf Insulin-Spiegel bei EMS, Wirkung gegen Grippeviren, Immunstärkend, regt Stoffwechsel an

    Lavendel
    wirkt beruhigend und kann latenten Stress abfangen, äußerlich angewendet gegen Insekten, Haarlinge, gegen Hautpilz, wundreinigend, gefüttert auch gegen Darmpilz

    Leinsamen
    Zur Förderung der Verdauung (aufgequollen füttern), säurepuffernd, Schutz der Magenschleimhaut
    (Vermindert Aufnahme anderer Stoffe, daher nicht in Kombination mit anderen Kräutern füttern!)

    Linde
    Krampflösend, darmregulierend, Blüten sind klassisches Erkältungsheilmittel

    Löwenzahn
    entgiftend, bei Durchfall und Kotwasser, reguliert pH im Darm, reinigt Leber und Blut, Stoffwechselanregend, bei Ekzemen, Fellwechsel und Hufrehe

    Pappel
    Knospen stark entzündungshemmend, bei Reheschüben hilfreich

    Rotbuche
    Blätter & Rinde: adstringierend, entzündungshemmend, reich an Selen, gegen Durchfall (Eckern nicht verfüttern!)

    Rote Beete
    Stärkung des Immunsystems, enthält Folsäure etc.
    (Chips bei Durchfallneigung nur in geringen Mengen füttern, da sie Flüssigkeit in den Darm ziehen)

    Schafgarbe
    äußerliche Behandlung von Wunden, gegen Leberbeschwerden, Krämpfe, während der Rosse
    (nicht bei magenempfindlichen Pferden füttern!)

    Schlehe
    Rinde: fiebersenkend, magenstärkend, blutreinigend, auch Früchte: immunstärkend, Stärkungsmittel, zusammenziehend, harntreibend, schwach abführende Wirkung

    Spitzwegerich
    Bei Husten, reizlindernd, stärkt die Lunge, entzündungshemmend

    Stiefmütterchen
    äußerlich angewendet fördert den Hautstoffwechsel, gegen Juckreiz, Ekzem, fördert Wundheilung

    Vogelmiere
    Schmerzlindernd, bei rheumatischen Beschwerden

    Walnuss
    Blätter: antibakteriell und antiviral (v.a. gegen Staphylokokken, Streptokokken, Herpes), Bekämpfung von Darmparasiten, gegen Durchfall und Kotwasser, stoffwechselfördernd
    äußerlich gegen Ekzem, Hautpilze und leichte Hautentzündungen
    (Rinde & Früchte nicht verfüttern!)

    Weide
    blutverdünnend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, bei Hufrehe und Gelenkbeschwerden

    Weißdorn
    schonend Kreislaufregulierend, Fütterung über längeren Zeitraum möglich, bessere Durchblutung der Herzmuskulatur und Herzkranzgefäße, stabilisiert Blutdruck


    Vielleicht ist ja auch der eine oder andere Kenner da, der das zu vervollständigen hilft? :D

    Liebe Grüße, Eo


    !!!ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit & auch völlige Korrektheit, ich ziehe auch Internetquellen zu Rate!!! im Zweifelsfall TA fragen!!!

    Quellen:
    http://www.artgerecht-tier.de/kategorie/ausgabe6/beitrag/wildpferde-als-futterberater.html
    http://www.krauterie.de/
    http://www.kraeuter-fuers-pferd.com/
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Aug. 2015
    Zion, Vhioti, Bracelet und 2 anderen gefällt das.
  2. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Find das ja mal echt cool :D
    Eine Frage: wegen den Hagebutten u.a. - verarbeitet man die zuvor? Oder füttert man die sozusagen "baumfrisch"? :)
     
  3. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Ich kenne es, dass die meistens getrocknet verfüttert werden, aber viele geben die auch wohl frisch vom Strauch.
    Viele Pferde fressen die wohl auch sehr gerne, sodass manche Pferdehalter die als leckerli nutzen.
     
  4. Ravenna

    Ravenna I walk her path...

    Sud aus Brennnessel und bisschen Alkohol ist auch für Sommerekzem ganz brauchbar

    Knoblauch äußerlich gegen Viehzeugs...in geringen Mengen kann er zum Futter gegeben werden.
     
    Vhioti gefällt das.
  5. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Aaa okay danke :D Werd mal gucken ob meiner das mag - der hat nämlich im Sommer öfter mit seiner Arthrose zu kämpfen weil er da nicht ganz so oft bewegt wird wie wenn es kühler ist (er's ja doch nicht mehr der jüngste) und vll hilft das ja ein bisschen :rolleyes:
     
    Eowin gefällt das.
  6. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Denk auch mal über Brennessel nach, hab ich grad editiert =)
     
    Bracelet gefällt das.
  7. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Ui das werde ich auch einmal probieren danke! :)
    bin jz grade voller Tatendrang :D und schon echt gespannt :) haha
     
  8. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Ich finde das echt interessant!
    Ich hab mich bisher nur mit Internet damit beschäftigt, aber es gibt da auch Bücher zu, die ich mir auf Kurz oder lang anschaffen werden.
    Drauf gekommen bin ich übrigens, weil meine Ponys systematisch die Himbeerbüsche abfressen, die in deren Wiese hinein wachsen. Da hab ich mir gedanken gemacht, wieso :D
     
  9. Ally

    Ally #AlExYs-RaSïïNe

    Morgen wirst du dank dem neuen Forumsystem aber den Beitrag übrigens nicht mehr editieren können - deswegen gibt es Quellen, die kann man dauernd bearbeiten ^^
     
    Vhioti gefällt das.
  10. Julie

    Julie Guest

  11. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Danke Julie, ich wusel mich da mal durch =)

    Ich kann's übrigens noch editieren und hab daher oben einiges ergänzt.
     
    Eddi gefällt das.

Diese Seite empfehlen