1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handpferd - wie habt ihr's gemacht?

Dieses Thema im Forum "Reiten" wurde erstellt von Eowin, 6 Nov. 2013.

  1. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Hey =)

    Einfach mal interessehalber :D

    Wie bereitet ihr euer Pferd darauf vor, als Handpferd mitzulaufen? Sowohl das gerittene als auch das geführte? Oder einfach rauf und hobs?
    was findet ihr besonders wichtig zu beachten? Welches Zubehör gehört auf den Kopf vom Mitläufer? trense, Halfter, Knotenhalfter, was ganz anderes?
    Wann findet ihr es sinnvoll, ein Pferd als handpferd mitzunhemen?
    Praktiziert ihr das regelmäßig?
    Gibt es für euch Pferde, die man nicht als Handpferd mitnehmen sollte?
    Und was macht ihr im Worst Case z.B. wenn eines der Pferde durchgeht oder beide anfangen zu kabbeln und ihr oben drauf sitzt?

    Freu mich mal auf eure Erfahrungen=)

    Liebe Grüße, Eo
     
  2. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Uh, ich hab das mal mit meinen beiden gemacht.. Da durfte ich aber eig noch nicht :/ Halfter und aufm Platz.. Hat aber gut geklappt, im Gelände würde ich es aber nicht machen.
     
  3. NeverTheLess

    NeverTheLess you can't make a rainbow without a little rain ♥

    Ich hab das mal mit zwei Schulpferden gemacht, eins war eben gesattelt und getrenst als "Führpferd" und das Handpferd nur mit Halfter und Strick. Wenn jemand drauf sitzt würde ich das allerdings auch satteln, es sei denn, es ist eben ein sehr braves Pferd, dann würde auch ohne Sattel gehen? Ich musste dafür so einen komischen Knoten am Sattel machen, der sich löst, wenn viel Druck drauf ausgeübt wird. ^^
     
  4. Koppelpony

    Koppelpony Bubi♥

    ich mache das imer mit meinen Beiden.
    Das Handpferd hat bei mir meist ein Knotenhalfter aum.
    Erst6 habe ich sie nebendeinander auf dem latz geführt und dass den einen geritten, jetzt klappt das auch im gelände,auch im gallop mussten wir wérst auf dem platz ben ,weil handpferdi immer der meinung ist ein rennen zu veranstalten...
     
  5. Stups

    Stups Bekanntes Mitglied

    Wie bereitet ihr euer Pferd darauf vor, als Handpferd mitzulaufen? Sowohl das gerittene als auch das geführte? Oder einfach rauf und hobs?
    In meinem Fall war es einfach rauf und los - im Gelände. Die Besitzerin vom Handpferd ist nebenher gegangen und hatte es noch an einem zweiten Strick.

    was findet ihr besonders wichtig zu beachten? Welches Zubehör gehört auf den Kopf vom Mitläufer? trense, Halfter, Knotenhalfter, was ganz anderes?
    Ich würde immer jemanden mitnehmen, der im Notfall eingreifen kann. Mir persönlich wäre es ganz alleine zu heikel.
    Mein Handpferd hatte Trense und Halfter drauf (die Trense aber eigentlich nur so, weil er sich dran gewöhnen sollte.) Dazu ein Bodenarbeitsseil und den normalen Führstrick (den haben wir später um seinen Hals gebunden, damit die Besi dann doch noch im Notfall eingreifen konnte)

    Wann findet ihr es sinnvoll, ein Pferd als handpferd mitzunhemen?
    Ich finde es sinnvoll, wenn man einem Jungpferd die große weite Welt zeigen will. Meistens klappt das ja besser, wenn man einen ruhigen Artgenossen dabei hat. In unserem Fall spielte eher ein anderer Faktor etwas mit. Nämlich, dass sich das Handpferd daran gewöhnt, dass quasi jemand über ihm ist - weil er das nicht so wirklich mochte. Ob es wirklich was gebracht hat, darüber kann man spekulieren, aber geschadet hat es bestimmt nicht.

    Praktiziert ihr das regelmäßig?
    Ich bin im Sommer ein paar Mal mit Handpferd geritten. Wir haben es dann aber wegen Zeitmangel nach ein paar Wochen wieder an den Nagel gehängt. Und eigentlich war es in unserem Fall eh nicht wirklich nötig.

    Gibt es für euch Pferde, die man nicht als Handpferd mitnehmen sollte?
    Alle Pferde, die nicht verträglich sind oder bei jedem Pups durchgehen oder schlichtweg einfach anderweitig gefährlich sind. Die würde ICH nicht mitnehmen.

    Und was macht ihr im Worst Case z.B. wenn eines der Pferde durchgeht oder beide anfangen zu kabbeln und ihr oben drauf sitzt?
    Loslassen.
    Ich habe mein Handpferd auch ein paar Mal losgelassen. Nicht, weil er durchgegangen ist, sondern weil er einfach stehen geblieben ist und mich sonst runtergezogen hätte. Die Besitzerin war ja dabei, von daher war das alles kein Thema. Das Reitpferd wurde auch ein paar Mal in den Schweif gezwickt - einmal hat er dann gebockt. Ansonsten hat er dass brav erduldet bzw. die Besitzerin hat vorher eingegriffen.
     
  6. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Hm, da erkennt man ja mal wieder, wie leicht Mina es mir immer gemacht hat :D

    Ich bin rauf, Hekki inne Hand - den rest hat mina gemacht. Kam der zu nah, hat sie gegiftet, hat er versucht zu überholen - zack bekam er die retoukutsche xD eig sehr angenehm - loslassen muss ich nie :D
     

Diese Seite empfehlen