Habe kein Hungergefühl mehr!

Dieses Thema im Forum "Über Mich" wurde erstellt von Limit, 17 Okt. 2012.

  1. Limit

    Limit Brummmm!

    Hi liebe Joellis! :)
    Ich weiß wirklich nicht was mit mir los ist. Ich fress normalerweise wie ein Mähdrescher, aber in der letzten Zeit kriege ich kaum noch was runter. Ich war, wie vielleicht einige wissen, eine Woche bei einer Freundin auf dem Bauernhof. Da hatte ich einfach keine Zeit, etwas zu essen, und mir hat das auch nicht gefehlt. Jetzt bin ich wieder zuhause und kriege nichts runter. Ich habe auch überhaupt kein Hungergefühl! Selbst wenn ich 24 Stunden nichts esse, verspüre ich nicht den Drang, zum Kühlschrank zu rennen... Ich habe dann aber Schmerzen im Bauch, durch das heftige Grummeln, weswegen ich mir dann ein paar Happen Obst mache, aber ich esse nichts mehr, weil ich wirklich Lust/Hunger drauf habe.​
    Ich habe jetzt in der kurzen Zeit 4 Kilo abgenommen, was nicht unbedingt schlecht ist, weil ich sowieso unzufrieden mit meiner Figur bin. (Wiege auf 171 cm mitlerweile 66,8 kg)

    Seelisch geht es mir eigentlich recht gut, mit dem Pferd gehts bergauf, ich bin verliebt und seh ihn heute wieder, mit meinen Eltern ist alles gut, nur Schule läuft nicht sooo prickelnd. Ich habe eigentlich nichts dagegen, dass ich kaum noch was esse, dennoch ist mir bewusst, dass das auf keinen Fall gesund sein kann. Meine Eltern fragen auch, warum ich nichts mehr esse und machen sich regelrecht Sorgen.​

    Trinken tue ich schon immer seeehr wenig, manchmal nur 0,25 liter am Tag, falls euch das hilft. Wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir da wer helfen könnte!

    Liebe Grüße, Fasl :)
     
  2. Emilia

    Emilia Gesperrte Benutzer

    Noch jemand, dem es so geht wie mir =/
    Wenn ich was runter bekomme, dann nur diese Nudel-Tüten Suppen da..

    Bei mir ist es aber auch, wenn ich dann was richtiges Runterschlinge, wird mir schlecht. Hast du das auch?
     
  3. Hast du Stress? Manchmal hat man ja auch unbewusst stress. Wenn ich viel stress habe, dann habe ich auch keinen wirklichen hunger, meistens vergesse ich sogar was zu essen weil ich einfach kein Hungergefühl habe.
     
  4. Stelli

    Stelli #JáYneé-HéAvéN

    Hmm, so Phasen hatte ich auch mal. Wie lange geht das jetzt genau? Wenn nicht würde ich dir raten zum Arzt zu gehen, vielleicht hast du ja doch irgendwas. :) Aber kann auch sein, dass dein Körper sich an das wenig essen gewöhnt hat. Wie gesagt, war bei mir auch mal so. Nächste Woche hast du dann wieder die Fressattacken, wenn alles gut geht :D

    Und noch so eine, die teilweise nur 0,25 Liter am Tag trinkt :D Ich kenn kein Durstgefühl, kannte ich noch nie. Daher bitte ich ebenfalls um Tipps :)
     
  5. Limit

    Limit Brummmm!

    Stress habe ich eigentlich kaum, im Moment, daran wirds wohl nicht liegen. :)
    Das geht jetzt ungefähr 3-4 Wochen schon so. Ich werde das mal weiter beobachten, danke schonmal an euch! :)

    @Gypsie: Jup! Wenn ich viel und schnell esse, wird mir extreeemst schlecht. Ich hasse es, wenn mein Magen sich voll und schwer anfühlt :/ Bin dann eine Zeit lang auch auf Klo gegangen, um mich zu übergeben :/
     
  6. Das war bei meinem Freund immer so mit dem trinken :D Der hat sich dann einfach immer eine Flasche und ein Glas hingestellt und hat sich immer was eingeschenkt. Und nach einer Zeit geht das dann auch von alleine. Bin mittlerweile auch dabei mich daran zu gewöhnen mehr zu trinken, gerade jetzt wo ich arbeite und dort auch viel am laufen bin fällt mir das eh nicht so schwer.
     
  7. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    ...ich schreib dir gleich ne PN :/

    Also bei mir ist das auch so, dass ich keinen Hunger mehr habe wenns mir nicht gut geht oder nur schon irgendwas anders ist als sonst.
    Aber du MUSST was essen. Frühstücke, auch wenn du keinen Hunger hast, dann gewöhnt sich der Körper wieder daran und entwickelt das Hungergefühl. Dann mittags und abends ja sowieso.
    Genau wie mit dem Trinken. Stell dir ne 1-1,5 l Flasche stilles Wasser neben den PC und trink das aus. Man kann mehr stilles Wasser trinken als das mit Kohlensäure und auch wenn du keinen Durst hast, nimm alle 5-10 Minuten 2 große Schlucke und dann kommt das auch von selbst, dass man wieder Durst kriegt. Der Mensch gewöhnt sich nämlich an alles, auch wenn man das anfangs bezweifelt. Und dann gewöhnt man sich auch wieder an das "viele" Essen etc
     
  8. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Tu mir einen Gefallen, geh zum Arzt. Das Essen ist kein Problem, das kann eine Phase sein die wieder vorrüber geht, die man aber dennoch im Auge behalten sollte. Um deine Trinkgewohnheit mach Ich mir Sorgen, weil das nicht normal ist. Wenn das so weiter geht machen deine Organe bald schlapp und dann hast du ein richtiges Problem. Hat sich bei dir in letzter Zeit irgendwas verändert? Irgendwelche Gewohnheiten geändert oder machst du dir unterbewusst selber Druck? Gerade wegen verliebt sein? Da machen sich sehr viele Druck Sie müssten schöner aussehen für den anderen.
     
  9. Limit

    Limit Brummmm!

    Ich habe schon immer sehr sehr wenig getrunken Puffi. Ich vergesse das sogar regelrecht, weil ich ganz selten mal Durst habe. Das geht schon ein paar Jahre so.. Ich muss zugeben, gerade weil es bei ihm so lange gedauert hat, hatte ich extremst Angst vor dem ersten Treffen, und ich habe mir auch überlegt "eigentlich bist du nicht schlank genug.. und so hübsch bist du auch nicht - reicht ihm das?" Muss ich ganz ehrlich sagen, da hast du schon Recht. Ich probiere das aber mal, dass ich die Wasserflasche ständig im Blick ahbe, und mich zwinge zu Trinken. Aber beim Essen gestaltet sich das schwieriger, weil ich einfach nichts essen möchte. Ich krieg auch nichts runter, ekel mich mitlerweile vor fettigen Sachen, was noch nie der Fall war..
     
  10. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Ich kenn das. xd Hatte genau das gleiche als Ich schlanker war. Kaum Hunger, fettige Sachen garnicht. Ich würde fast schon schätzen dass das bei dir mit der Pubertät vllt. zusammenhängt. Bei mir war das ja auch mit 16-17.
     
  11. rawr

    rawr Guest

    Welcome,
    ich trinke auch schon immer wenig, ich schaffe es sogar ein paar Tage hintereinander nichts zu trinken und es nicht zu merken...
    Lebe aber noch ^.^

    Auch das mit dem Essen kenn ich, hat bei mir viel mit Stress oder Unzufriedenheit zu tun. Früher hatte ich das immer vor einer Wachstumsphase...

    Noch würde ich mir nich son Kopf machen, wenn dass in zwei Wochen immernoch so is, dann könnte man mal überlegen wirklich was zu tun.
     
  12. CatyCat

    CatyCat Bekanntes Mitglied

    Also ich kann dich beruhigen: Das ist normal. Ich hatte auch ne Zeit, wo ich kaum / gar nichts mehr gegessen hab und IMMER auf die Kalorien geguckt habe ... ganz schlimm war es, wenn ich fettige Sachen, wie Pizza oder Lasagne oder sonstiges nur GESEHEN habe, da wurd mir richtig schlecht. Heute esse ich zwar wieder "normal", Süßigkeiten taste ich zwar trotzdem nicht an und fettiges Essen sagt mir immernoch nicht so zu. Getrunken hab ich damals auch fast gar nicht ! Ich würde sogar sagen am Tag vielleicht 1 - 2 Schlucke, das wars. Aber ich hatte auch weder Hunger noch Durst. Meine Mutter hat mich letzten Endes angeschrien, ich solle Essen, weil sie Angst hatte, ich würde Magersüchtig werden...

    Das hat sich dann von alleine wieder eingependelt, sodass ich jetzt auch wieder etwas mehr trinke, wenn auch nicht viel. Und Essen ... joaa immer so zwischendurch Müsli oder so ... und wenn meine Mutter Mittags kocht.

    Ich würde einfach abwarten, das hat bei mir glaub ich ein paar Wochen angehalten, danach ging es wieder langsam ;)
     
  13. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    sorry, aber das hört sich alles andere als normal an, sondern sind eigentlich eindeutige Zeichen für eine Magersucht. (Und magersucht heißt nicht immer gleich, noch den Finger in den Hals zu stecken).
    Ich kann nicht beurteilen, ob du magersüchtig bist/warst...aber ich weiß aus Erfahrung von Freunden, dass sie gerne, wenn solche Problemchen von anderen sind immer sagen "jaaa das ist ganz normal, hab ich auch, aber das wird bestimmt wieder vorbei gehen!" ohne mal anzumerken dass sie selber magersüchtig sind - und dann bringt das den Leuten (hier eben Fasl) null. Denn wenn es was ernstes wäre, wo sie mal zum Arzt gehen sollte (könnte genauso gut eine schilddrüsenüberfunktion sein, btw) und es dann nicht tut, weil die vermeintlich gesunden Leute (die es ja gar nicht sind) sagen, dass das nicht so schlimm und normal ist...dann ist das unverantwortlich.
    Und dein Beitrag hört sich nicht normal und nach "ach, geht von selber weg, ist sone Phase in der Pubertät" an.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  14. anni16

    anni16 Neues Mitglied

    Also ich finde das auch schon bedenklich. Klar mal hat das jeder und wenn der Stress groß ist will ich auch nix essen. Aber wenn da ganze schon ein Dauerzustand ist, würde ich mir mal Gedanken machen, ob vielleicht was nicht stimmt.
     
  15. CatyCat

    CatyCat Bekanntes Mitglied

    Aber mir geht / ging es gut ... einigen meiner Freundinnen ging es genauso und es hat sich wieder eingependelt ... vielleicht war es bei mir ja etwas extremer, aber sie hat ja auch geschrieben, dass sie fettige Sachen abneigen. Also ich könnt mir vorstellen, dass es einfach ne Phase in der Pubertät ist ... ich hatte das ja auch mit 15. Und mit 1,68 wog ich immer zwischen 52 und 54 kilo ... ganz normal.
     
  16. Sasii

    Sasii Das beste an mir ist Lelo. Immer. ♥

    Aufjedenfall sind Kalorien zählen, fettiges Essen vermeiden (und dort schreibst du ja selber, dass du auch heute noch keine Süßigkeiten isst und fettiges Essen vermeidest) nicht normal und schon als Anzeichen einer Magersucht zu zählen. Übrigens heißt es korrekt Anorexia Nervosa, was nichts anderes übersetzt bedeutet als "Appetitlosigkeit".
    Anorexia Nervosa = man nimmt bewusst weniger Essen zu sich, verzichtet auf fettiges, will am liebsten eine Gewichtszunahme vermeiden, zählt deswegen auch Kalorien, übergibt sich aber nicht
    Bulimia Nervosa = erst sogenannte "Fress-Attacken" und danach hat derjenige dann meistens ein schlechtes Gewissen und steckt sich den Finger in den Hals oder nimmt Abführmittel etc.

    Und mit dem Eintrag wollte ich einfach mal alle hier im Forum aufmerksam machen, dass wenn der User magersüchtig ist (oder sagen wir mal eindeutig schlechte, ungesunde bzw falsche Essgewohnheiten hat), er es entweder auch dazu sagen sollte oder aber nichts schreiben bzw aufjedenfall nicht sagen soll "Jaa, hatte ich auch, ist normal, haben viele, geht vorbei, du bist schon nicht magersüchtig, bin ich ja schließlich auch nicht" - das ist nichts anderes als totales Fakten verdrehen und bringt dem User, der Hilfe sucht einfach nichts, weil er eben vielleicht tatsächlich nicht magersüchtig ist, Rat sucht und dann von Leuten mit anorexia/bulimia nervosa, die es aber nicht dazu schreiben, beruhigt wird dass das normal ist und vorbei geht. Und wenn es dann doch etwas ist, was irgendwann zu spät vom Arzt untersucht wird, weil der User eben dachte "Haben viele", dann bringt ihm das nicht nur null, sondern noch -50. Denn dann ist er tatsächlich krank. Und selbst wenn der User tatsächlich magersüchtig ist, merkt er am Anfang noch dass irgendwas nicht stimmt und eine Therapie würde wesentlich besser anschlagen als bei denen, die schon gar nicht mehr merken, dass sie eigentlich krank sind und sich eben weigern, zum Psychologen/therapeuten zu gehen.

    EDIT: Und übrigens gibt es auch genug Übergewichtige die magersüchtig sind, ohne dass man es ihnen vom Gewicht her ansehen würde. Das ist auch das Problem: In erster Linie geht es um die Einstellung zum Essen als ums Gewicht, demnach kann Magersucht auch nicht an (unter)gewicht ausgemacht werden. Ich kenne genug, die Normalgewicht haben oder auch Übergewicht und Bulimie haben. Man kann nicht am Gewicht ausmachen, ob man magersüchtig ist oder nicht - deswegen geht man ja auch zum Psychologen: Wegen der Einstellung und um diese zu ändern.
     
    1 Person gefällt das.
  17. Limit

    Limit Brummmm!

    Danke an alle erstmal. Superlieb von euch :)
    Komme gerade vom Freund (jaaaa. :D) und hab mich gewogen - 64,8. das sind 2 Kilo weniger, im gegensatz zu gestern (!)
    Ich habe gestern nichts gegessen, in der Hoffnung, dass ich appetit entwickle, da wir ja zu seiner Mutter gegangen sind und die für uns gekocht hat.. Pustekuchen. Anstandshalber habe ich mir dann die paar wenigen Nudeln reingedrückt, und hatte danach ein richtig komisches Gefühl im Magen, obwohl das eigentlich total lecker war :(
    Ich weiß nicht was ich machen soll, oder, wie ich das ganze überhaupt einstufen sollte. Ich bin schlichtweg einfach total überfordert damit.
     
  18. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    In gewissem Maße liegt das wirklich an der Pubertät (ich habe das momentan zeitweilig auch, aber das hält immer nur so 2-3 Tage an) aber ich glaube bevor sich das bei dir verschlimmert, solltest du wirklich mal zum Arzt gehen und dich durchchecken lassen. Ansonsten wirklich jeden Tag zum Essen zwingen, selbst wenn es wenig sein sollte. Aber so, dass du zumindest noch wichtige Vitamine und Nährstoffe aufnimmst. Nicht, dass es bei dir noch zu Mangelerscheinungen kommt.
    Mit dem Trinken habe ich das gleiche Problem. Zu der Zeit als ich Vegetarierin war hab ich dann Kreislaufprobleme bekommen, was garantiert auch am Trinken lag. Ich trinke immernoch sehr wenig, aber stell zumindest immer eine Flasche Wasser neben mich und trink dann immer wenn ich die Flasche angucke. Das heißt ich trink über 3 Tage ca. 1,5 Liter Wasser + zwischendurch ein Glas Saft oder Ähnliches.


    Und das heißt du bist jetzt mit ihm zusammen? Ich wünsch euch beiden dann noch viel Spaß zusammen. :)
     
  19. Confetti

    Confetti Neues Mitglied

    Das hatte ne' Freundin von mir auch mal... sie hat einfach gegessen -_-
     
  20. Ranga

    Ranga Grace, Demon & Carry

    Ich habe das manchmal auch, was aber allerdings an meiner nicht gerade schönen vergangenheit liegt!
    Ich habe das auch manchmal wenn ich eine Magendarmgrippe bekomme oder irgendwas generell nicht mit dem Magen stimmt.
    Ich würde damit mal zum Arzt gehen, ist immer besser ;)
    Oder du trinkst was, was dir hunger verleiht.
    @Sasii→Ich glaube Magersucht ist es auch eher weniger ^^, weil ich denke das ist auch ein Psychischer aspekt!
    Der Körper bestimmt ja nicht ob man jetzt Magersüchtig ist oder nicht, das hat ja einen Psychischen/Gedanklichen Hintergrund.
     

Diese Seite empfehlen