1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[FS 279] Füchse & Schimmel

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 1 Juni 2020.

?

Welches Fohlen soll gewinnen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17 Dez. 2020
  1. Carino di Royal Peerage

    27,3%
  2. Funkenflug di Royal Peerage

    27,3%
  3. Dentsply

    9,1%
  4. Maleficent Mistress

    9,1%
  5. Leuchtfeuer di Royal Peerage

    9,1%
  6. Blue Fire Cat

    18,2%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 279. Fohlenschau für Füchse und Schimmel

    Regeln:
    -Es dürfen nur Fohlen teilnehmen, die Füchse oder Schimmel sind (keine Schecken)
    -Man darf mit 2 Fohlen teilnehmen
    -Bitte den vollständigen Pferdenamen angeben
    -Es dürfen maximal 10 Teilnahmen sein
    -Stargeld von 5 Joellen pro Fohlen werden an mich (deivi) überwiesen
    -Zahlungsgrund: 279. Fohlenschau
    -Bei Betteln in jeglicher Form wird disqualifiziert
    -Der Text darf höchstens 3.000 Zeichen haben (prüfbar bei http://www.lettercount.com/ )
    -Originalbild (bitte als Bild über Text posten, Bewegungsbilder darunter oder unter den Text), Text und Link zum Steckbrief muss gegeben sein
    - Inoffizielle Hintergründe sind nicht erlaubt


    Aufgaben:
    -Führt eine selbstausgedachte Kür vor, in der euer Fohlen den Richtern ausreichend präsentiert wird


    Überwiesen haben:
    -Gwen
    -Maleen
    -Sosox3
    -Sevannie
    -Veija​
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Nov. 2020
  2. Gwen

    Gwen Jolly Tickled Pink!

    Meine Teilnahme mit Carino di Royal Peerage

    [​IMG]

    "Unser nächster Starter: Carino di Royal Peerage. Vorgestellt von Gwendolyn Campbell!", tönte es blechern aus den Lautsprechern und ich straffte die Schultern. Seit gut zehn Minuten wanderte ich mit meinem Jungspund an der Seite durchaus unruhig auf dem Abreiteplatz umher. Ich hatte schon viele Fohlenschauen geführt und doch war es jedes Mal wieder aufs Neue aufregend. Bei Carino hing auch etwas mehr ab. Natürlich besuchten wir die Fohlenschau auch, damit er bereits als Fohlen dahingehend Routine erlangte, da er bereits vergangenes Jahr erfolgreich eine Fohlenschau hatte für sich entscheiden können, würde ihn eine weitere seine Zuchtzulassung bedeuten.
    Ich zupfte sanft am Strick und der Jährling marschierte stolz los. Carino war ein Gidran. Noch sah er mehr wie ein normales fuchsfarbenes Warmblutfohlen aus, doch ich selbst merkte allmählich, wie sich bestimmte Gidranmerkmale entwickelten. Er wurde seinen Eltern immer ähnlicher und ich war sehr gespannt, wie er sich machen würde. Nun waren wir erst einmal daran, seine Gänge und sein Gemüt vorzustellen.
    Selbstbewusst schritt er neben mir her und wir hielten kurz bei X. Während ich Carino richtergerecht hinstellte, erzählte der Sprecher kurz von Carinos Abstammung und dass er von einem nominierten Gestüt stammte. Außerdem holte er noch aus, was die, doch recht seltene, Rasse betraf. Also er fertig war, stellte ich mich wieder an Carinos linke Seite und lief los. Zunächst ließ ich ihn im Schritt, aber als wir an der ganzen Bahn ankamen, wurde ich direkt schneller, schnalzte kurz und Carino trabte an.
    Wir zeigten den Trab sowohl auf linker als auch auf rechter Hand. Das Gleiche galt für den Galopp, auch wenn ich inzwischen mehr zu laufen hatte, also noch vor sechs Monaten. Die Gänge des Hengstfohlens wurden immer raumgreifender und als Mensch mit zwei kurzen Beine war es sehr ermüdend, da mithalten zu müssen. Umso dankbarer war ich, als das Vorführen beendet war und stattdessen das Freilaufen folgte.
    Ich löste den Strick und schickte Carino von dannen. Auf jedem Zirkel hatte sich mittlerweile ein Reiter mit Peitsche positioniert, um Carino gegebenenfalls in die richtige Richtung zu weisen, damit er die Acht auch vollständig lief. Da Carino das Prozedere aber bereits kannte, war es recht problemlos. Zudem präsentierte er sich auch liebend gerne und so präsentierte er sich heute wieder von seiner besten Seiten. Alle drei Gangarten waren verhätlnismäßig gut abrufbar und zu beeinflussen.
    Als er in etwa auf beiden Seiten alle Gangarten gezeigt hatte, sammelte ich ihn wieder ein, verabschiedete mich von den Richtern und verließ den Platz. Carino hatte wirklich einwandfrei mitgemacht und war ohne Probleme durch die Schau gekommen. Ich lobte ihn ausgiebig und strich ihm sanft über die langsam ausgezottelten Zöpfchen. Aufgrund seiner kurzen Fohlenmähne hielten die Zöpfe noch nicht besonders gut und ich war dankbar, wenn ich sie gleich lösen konnte, doch zunächst würden wir noch auf das Ergebnis warten müssen.

    [3000 Zeichen, von Gwen, gezählt auf zeichenzähler.de]

    [​IMG]
     
    Elii, Bracelet und Zaii gefällt das.
  3. Maleen

    Maleen Princess <3

    Meine Teilnahme mit
    Funkenflug di Royal Peerage

    [​IMG]

    Ich hielt den Strick fest umschlossen in meiner rechten Hand und betrat mit Funkenflug die Halle. Ich kam mir ein wenig fehl am Platz vor. Zwischen all den jungen Fohlen, die noch zusammen mit ihren Müttern vorgestellt wurden, stand ich mit meiner Püppi. Neben mir wirkte die junge Gidranstute sogar noch größer als sie eigentlich war, trotzdem war ich irgendwie froh darüber sie alleine ohne ihre Mutter vorstellen zu können.
    Ich zupfte leicht am Strick und lief los, Funkenflug trabte an und lief freudig neben mir her. In der Nähe der Richter hielten wir an und ich stellte die kleine Stute, so gut es eben ging, in die korrekte Position, damit die Richter ihr Exterieur beurteilen konnten. Das anschließende wieder antraben weckte Funkenflug aus ihrem Energiesparmodus auf, sie warf ihre Beine weit nach vorn und schwebte beinahe neben mir her. Nach einer großen Runde im Trab hielten wir zunächst wieder an, ich lobte die kleine Fuchsstute und ließ mir von Hunter, welcher die ganze Zeit über schon an der Seite bereit stand, eine Peitsche geben. Mit einem leisen Klick löste ich den Strick vom Halfter und warf diesen anschließend hinter mir auf den Boden. Ich gab Funkenflug zu verstehen, dass sie nun frei laufen durfte und weg war sie. Sie raste nur so durch die Halle und zeigte warum ihr Name Funkenflug war, zwischendurch war immer mal wieder Zeit für einen kleinen Buckler.
    Nachdem sich Funkenflug irgendwann wieder hatte einfangen lassen, führte ich sie zufrieden aus der Halle heraus.
    1499 Zeichen - lettercount.com

    [​IMG]
     
    Bracelet gefällt das.
  4. Sosox3

    Sosox3 Bekanntes Mitglied

    Nathan Scott präsentiert Dentsply

    [​IMG]

    Nathan Scott | Rabea stand mit Dentsply nun im Viereck und versuchte sie so lange ruhig stehen zu lassen, bis die Beurteilung des Äußeren Erscheinungsbildes vorbei war. Aber Denta hatte andere Vorstellungen und scharrte hier und da mal mit dem Huf. Dann führte ich sie im Schritt los. Dentsply folgte aufmerksam und schnellen Schrittes und zeigte sich von ihrer besten Seite. Das viele Üben beim Führen hatte sich gelohnt, denn sie hörte auf die feinsten Signale der Körpersprache. Die zweite Runde erfolgte im Trab und auch das machte sie super. Nicht einmal gab sie das Tempo vor, sondern zeigte ihre, für ein Kaltblut, doch ziemlich federnden Gänge vor. Als ein Kind im Publikum etwas lauter wurde, musste ich sie noch einmal zu mir rufen, denn sie ließ sich leicht ablenken. Zum Schluss nahm ich den Strick ab und scheuchte sie etwas, damit sie angaloppierte. Sie buckelte einmal ausgelassen und zeigte dann ihre Galoppade. Als ich sie zu mir rief, kam sie aber auch wieder und ich verabschiedete mich von den Richtern. “Und das war Dentsply, ein Cob Normand, vom 06.04.2019 aus zwei unbekannten Elternteilen. Sie zeigte einen taktsicheren, raumgreifenden, fleißigen Schritt. Im Trab kommt sie noch deutlich auf die Vorhand, aber sie ist noch nicht voll entwickelt, das ist die Entschuldigung dafür.”
    1304 Zeichen mit Leerzeichen, geprüft mit google.docs
     
    Bracelet gefällt das.
  5. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Reyna Huntington präsentiert
    Maleficent Mistress

    [​IMG]

    Was hatte ich mir dabei bloß gedacht? Mit Mistress auf eine Fohlenschau.. Aber irgendwie musste dieses kleine Biest ja auch mal vorgestellt werden und wir wollten mit der Fuchsstute ja auch was erreichen. Nur leider war sie da ganz anderer Meinung und zupfte jetzt schon immer wieder am Strick den ich in der Hand hielt. Sie konnte ein kleines Biest sein, ja, aber dennoch liebte ich dieses Fohlen und sie verbarg wundervolle Grundgangarten. Vielleicht würde sich das Ganze ja legen mit dem Alter - zumindest war es meine Hoffnung.
    Nachdem der Aufruf kam und über Maleficent Mistress ein paar Details verkündet wurden, lief ich mit der Stute an der Hand in das Dreieck rein. Die Kleine schaute sich neugierig um und ihre Ohren spielten wie verrückt. Anscheinend nahm sie das Alles so sehr in den Bann, dass sie gar nicht an ihren Unfug denken konnte. Ich führte sie vor die Richter und hielt sie zum stehen an, hier konnte sie erst einmal im Stehen bewertet werden von jeder Seite, ehe ich auch schon mit ihr im Schritt los ging. Hin und wieder versuchte sie das baumelnde Ende des Strickes zu schnappen aber mit einer kleinen Mahnung verlor sie auch wieder das Interesse - auch wenn es nicht von langer Dauer war. Im Schritt ging es eine Runde das Dreieck entlang, ehe ich anjoggte und die Stute neben mir ebenso antrabte. Hierbei war der Trab eher ihre Stärke als der Schritt, denn dieser war jetzt schon sehr schwungvoll und raumgreifend. Nach einer Runde beschleunigte ich mein Tempo und sie sprang in den Galopp über. Auch wenn sie mir etwas zu Nahe kam und ich sie erst einmal etwas weg drücken musste, so zeigte sie auch hier ihre Veranlagung recht gut. Frei wäre es natürlich besser, doch ich war mir ziemlich sicher, dass die Stute dann überall entlang galoppierte nur nicht wo sie sollte. Daher passierte alles am Strick und schlecht war das ja dennoch nicht. Nachdem wir auch die Galopprunde geschafft hatten, wechselten wir die Richtung und begannen dann alle drei Gangarten auf der anderen Seite nochmals zu präsentieren. Zu guter Letzt standen wir noch einmal vor den Richtern und verabschiedeten uns von diese, ehe wir die Halle verließen. Sanft lobte ich die Stute, denn sie hatte es doch recht gut gemacht - zumindest hatte ich mehr Flausen erwartet.

    [2268 Zeichen mit Leerzeichen, geprüft auf lettercount.com, by Sevannie]​
     
    Veija und Bracelet gefällt das.
  6. Veija

    Veija Bekanntes Mitglied

    Caleb O'Dell mit Leuchtfeuer di Royal Peerage aka Leuchtfeuer
    [​IMG]
    Auch für Leuchtfeuer di Royal Peerage stand heute die erste Fohlenschau an. Caleb war so lieb gewesen und begleitete mich mit meiner Stute. Später würde er mit Cat starten, aber als erstes würde ich an der Reihe sein.
    Leuchtfeuer und ich befanden uns auf der Fohlenschau Nummer 279 für Füchse und Schimmel. Letzteres hatte ich hier noch keinen gesehen, aber in Fohlenalter sah man das sowieso noch nicht so gut. Außer bei Arabern. Davon hatte ich in meinem Leben bereits einige gesehen, denen man als Fohlen schon ansah, dass sie mal ein Schimmel werden wollten.
    Leuchtfeuer schien aufgeregt. Nicht nervös aufgeregt, eher neugierig aufgeregt, weshalb sie immer mal wieder nach ihrer Freundin Cat wieherte, die auf der anderen Seite des Hängers angebunden war. Cat antwortete ihr natürlich direkt, so dass wir die beiden Pferde schlussendlich auf der gleichen Seite des Hängers anbanden, um weitere genervte Blicke der anderen Teilnehmer zu vermeiden. Zusammen mit Leuchtfeuer starteten zwei weitere Pferde aus der italienischen Zucht di Royal Peerage. Ich fand das super toll, wenn die Pferde noch gut abschnitten, wie sollte man eine Zucht besser präsentieren und ihren Bekanntheitsgrad steigern, als durch ein Zusammentreffen mehrerer Zuchtfohlen auf einer Fohlenschau?
    Schließlich war ich an der Reihe. Caleb schnappte sich seine Stute und ging mit mir zusammen zur Halle, wo er mir kurz seine Hand auf die Schulter legte und sagte: "Du schaffst das O."
    Zum Start der Fohlenschau grüßte ich die Richter. Während ich das tat, wurde hinter mir das Tor geschlossen, so dass ich Leuchtfeuer abmachen und frei laufen lassen konnte. Die Stute wieherte erneut und Cat antwortete ihr. Innerlich rollte ich mit den Augen. "Zeig ein bisschen was, los, lauf", forderte ich die Stute auf, ihre Gänge zu zeigen.
    Das tat sie dann auch im Schritt, Trab und Galopp auf beiden Händen. Die Richter nickten, so dass ich sie wieder einfing und aufstellte, damit ihr Exterieur beurteilt werden konnte. Leuchtfeuer verfolgte die sie umrundenden Richter neugierig mit ihrem Blick. An eine ruhige Kopfhaltung war nicht zu denken, aber solange sie stehenblieb, wieso sollte sie da nicht gucken dürfen?
    Wieder ein Nicken, die Richter schienen alles gesehen zu haben. Ich forderte Leuchtfeuer noch kurz auf, ein paar Schritte rückwärts zu gehen, ehe ich die Richter verabschiedete und in Richtung Ausgang ging. Das Tor wurde geöffnet und Leuchtfeuer war endlich wieder mit Cat vereint. Diese interessierte sich jedoch gerade absolut nicht für ihre Freundin, denn sie hatte ein schönes Fleckchen gefunden, an dem hohes, saftiges Gras wuchs.
    2615 Zeichen mit Leerzeichen, gezählt auf zeichenzähler.de, by Veija
     
    Bracelet gefällt das.
  7. Veija

    Veija Bekanntes Mitglied

    Caleb O'Dell mit Blue Fire Cat aka Cat
    [​IMG]
    Auch für Blue Fire Cat aka Cat stand heute die erste Fohlenschau an. Zusammen mit Octavia und ihrer Fuchsstute Leuchtfeuer di Royal Peerage hatten wir uns zur 279. Fohlenschau für Füchse und Schimmel aufgemacht.
    Octavia hatte ihre Stute Leuchtfeuer eben vorgestellt gehabt, leider kamen wir nicht sofort nacheinander dran, so dass ich noch ein wenig auf meine Prüfung warten musste. Cat störte sich nicht daran, denn sie stand grasend neben mir und interessierte sich nicht für die Hektik, die um sie herum herrschte. Ganz anders war da Leuchtfeuer. Sie war nicht nervös, schaute sich aber neugierig um und bekam einfach keine Ruhe, auch den Hals zu senken und mit Cat zusammen zu grasen. "Aufmerksamkeit ist ja nun wirklich nichts schlechtes", meinte ich schulterzuckend zu Octavia. "Nein, auf keinen Fall. Vor allem springt sie ja nicht weg oder irgendwas, sie schaut sich einfach nur gerne um und hat alles im Blick."
    Etwa eine halbe Stunde später waren Cat und ich dann doch an der Reihe- wieder kein Zuchtfohlen von Bow River, dafür aber ein vielversprechender Reiningnachwuchs, wenn sie sich genauso gut wie Elsa machte, die ebenfalls aus der gleichen Zucht stammte.
    Nachdem ich die Halle betreten und das Tor geschlossen wurde, stellte ich die Stute geschlossen auf, damit die Richter ihr Exterieur beurteilen konnten. Die Stute wurde umrundet, ehe mir das Zeichen gegeben wurde, sie in der Bewegung vorzustellen. Also startete ich im Schritt auf der rechten Hand, trabte sie ein wenig an und wechselte dann auf die linke Hand, wo ich ebenfalls zu erst den Schritt und dann den Trab zeigte. Schließlich klickte ich den Strick aus dem Halfter und schickte sie von mir weg. Das ließ sich Cat nicht zweimal sagen. Sie nahm sprichwörtlich die Beine in die Hand und preschte los. Eine Runde, zwei Runden, drei Runden im gestreckten Galopp. Schließlich fing sie sich selbst wieder ein, wurde langsamer und galoppierte schön geschwungen mit tiefem Kopf ihre Runden in der Halle. Ich stellte mich ihr einmal in den Weg, so dass sie die Richtung änderte und auch auf der anderen Hand ihren Galopp zeigte.
    Schließlich fing ich sie wieder ein, verabschiedete die Richter und ging nach draußen zu Leuchtfeuer und Octavia. Ich hatte die Stute kein einziges Mal nach Cat krähen hören- oder war ich so vertieft in meine Arbeit gewesen, dass ich sie nicht gehört hatte?
    2360 Zeichen mit Leerzeichen, gezählt auf zeichenzähler.de, by Veija
     
    Bracelet gefällt das.
  8. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Mache hier bald die Abstimmung :)
     
  9. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Abstimmung ist da, sie endet nach 3 Tagen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen