[FS 271] Schecken

Dieses Thema im Forum "Fohlenschau" wurde erstellt von deivi, 4 Nov. 2018.

  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 271. Fohlenschau für Schecken statt

    Regeln:
    -Es dürfen nur Fohlen teilnehmen, die Schecken sind
    -Man darf mit 2 Fohlen teilnehmen
    -Bitte den vollständigen Pferdenamen angeben
    -Es dürfen maximal 10 Teilnahmen sein
    -Stargeld von 5 Joellen pro Fohlen werden an mich (deivi) überwiesen
    -Zahlungsgrund: 271. Fohlenschau
    -Bei Betteln in jeglicher Form wird disqualifiziert
    -Der Text darf höchstens 3.000 Zeichen haben (prüfbar bei http://www.lettercount.com/ )
    -Originalbild (bitte als Bild über Text posten, Bewegungsbilder darunter oder unter den Text), Text und Link zum Steckbrief muss gegeben sein
    - Inoffizielle Hintergründe sind nicht erlaubt


    Aufgaben:
    -Führt eine selbstausgedachte Kür vor, in der euer Fohlen den Richtern ausreichend präsentiert wird


    Überwiesen haben:
    -adoptedfox
    -Calypso
    -Rinnaja​
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Jan. 2019 um 4:57 AM Uhr
  2. adoptedfox

    adoptedfox Bekanntes Mitglied

    adoptedfox alias Käthe von Landsberg
    Meine Teilnahme mit
    Missing Misty

    [​IMG]


    “Hier, trink einen Schluck!” Hunters Stimme holte mich in die Realität zurück und ich atmete hörbar aus, während ich die Wasserflasche öffnete und anschließend einen großen Schluck nahm. Warum war ich nur so aufgeregt?
    Ich stand auf, zog meinen Blouson glatt und suchte im Kofferraum nach einem Lappen, mit dem ich meine Stiefel und das Lederhalfter von Missing Misty noch einmal abwischen konnte, bevor wir auf den Platz gerufen werden würden.
    “Sie ist ein gutes Fohlen und das werden nicht nur die Richter so sehen.” flüsterte Hunter und nickte unauffällig mit dem Kopf in Richtung einer kleinen Gruppe, die mein Stutfohlen begutachteten und mich lächelnd grüßten, als sie meinen Blick bemerkten. “Für kein Geld der Welt.” flüsterte ich ebenfalls und gab Hunter einen Kuss, bevor ich den Strick gegen eine edle Führleine aus Leder tauschte und mich auf den Weg machte. “Ein Teilnehmer hat kurzfristig abgesagt, macht es ihnen etwas aus wenn sie als Erste starten?” fragte mich die junge Frau, die bereits unsere Anmeldung angenommen hatte und ich verneinte ihre Frage. Ich strich Missing Misty noch einmal über den Hals, bevor wir auf den Platz einliefen und die Fohlenschau begann.
    Missing Misty stieß ein grelles Wiehern aus als wir in der Mitte des Platzes Stellung aufnahmen und bekam prompt eine Antwort von einigen Pferden aus den privaten Stallungen des Hofes, auf dem die Veranstaltung stattfand. Kritisch begutachteten die Richter mein Fohlen und als man mir zunickte, lief ich erneut los um Missing Misty im Schritt, Trab und sogar Galopp an der Hand vorzustellen. “Prima mein Mädchen!” lobte ich sie, als wir in der Mitte des Platzes zum Stand kamen und ich die Leine löste um sie ein paar Runden alleine drehen zu lassen. Das dunkle, zarte Maul am Boden führend um die fremden Gerüche aufzunehmen, lief sie im Schritt bis zum Zaun, bevor sie nach einem ungeschickten Buckler fast im Sand landete und wild davon preschte. Nach einer Runde im Galopp parierte sie in den Trab durch und behielt stets ein Ohr auf mich gerichtet. Ein paar Minuten vergingen, bevor ich sie zu mir rief, die Führleine wieder einhakte und sie ein letztes Mal aufstellte. “Vielen Dank!” hallte die dunkle Stimme des einen Richters durch die Lautsprecher und ich nickte zur Verabschiedung. Im Schritt verließen wir den Platz und ich strahlte über das ganze Gesicht, als ich Hunter erreichte, der einige Meter abseits des Platzes auf uns wartete. “Und du hast dir Sorgen gemacht. Die ganze Fahrt über!” lachte er hämisch und kraulte Missing Misty die Stirn, die neugierig mit den Lippen an seiner Hosentasche spielte. “Vor dir kann man keine Geheimnisse verwahren, Madame.” sagte er mahnend und holte ein paar Leckerchen aus seiner Tasche um sie ihr zu geben. Gemeinsam gingen wir zurück zum Anhänger, wo ich ihr eine kleine Portion Futter zusammenstellte. In ein paar Stunden würden wir die Heimreise antreten,
    doch bis dahin wollten wir noch den anderen Teilnehmern zusehen und selbst eine Kleinigkeit essen.
    3000 Zeichen | gezählt durch lettercount.com |geschrieben von adoptedfox

    [​IMG]
     
    sadasha gefällt das.
  3. Calypso

    Calypso Shirkan ♥ Ich vermisse dich^^

    Meine Teilnahme mit PFS' Dreaming of Revenge

    [​IMG]

    Wir waren als nächstes dran. Emilia hatte sich die Kür des vorherigen Fohlen´s angesehen und kam gerade zurück zu uns "Hach, das war schon auch echt sehr süß!" schwärmte sie und streichelte unserem kleinen Hengst durch´s Fell. "Hey wie kann man diesen Augen bitte widerstehen!?" mischte sich Luke ein und deutete auf PFS' Dreaming of Revenge, der interessiert neben mir stand und alles gut im Blick hatte. Emilia verdrehte amüsiert die Augen und klopfte mir auf die Schulter "Los geht´s, viel Glück!". Ich zupfte nochmal an meiner Bluse und wandte mich an Luke. Er brauchte nicht viel sagen, er strahlte auf mich immer so eine Ruhe aus das meine Nervosität so gut wie verschwand. Schnell noch einen Kuss und dann ging es für mich und den kleinen Hengst auf den Platz. PFS' Dreaming of Revenge machte sich groß und spitzte die Ohren. Als ich das Okay von den Richtern bekam, zupfte ich leicht am Strick, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, und ging los. Fleißig folgte er mir und ließ sich auch nicht mehr großartig vom Publikum oder den anderen Fohlen beeindrucken. Nach einer Runde im Schritt trabte ich ihn an und wir wechselten die Hand. Hier musste ich ihn manchmal zügeln, da er gerne versuchte mich zu überholen und zu eifrig wurde. Jedoch konnte man hier schon gut erkennen das er ein schönes Gangbild besaß. "Eeeeasy" kaum hörbar kam dieser Befehl über meine Lippen und mein Hengstfohlen reagierte sofort darauf und parierte durch. Ich kraulte ihn Kurz am Widerrist, zur Belohnung, und hakte dann den Strick aus. Im Galopp konnte ich nämlich nicht mehr mit ihm Schritt halten. Da er es schon von der Bodenarbeit kannte, trabte er mir sogleich hinterher als ich mich in Bewegung setzte. Ich musst nur meine Geschwindigkeit erhöhen und schon galoppierte er los und machte einen Bocksprung. Er war wie im Spielmodus und rannte seine paar Runden. In einem Eck blieb er abrupt stehen, schnaubte und machte auf der Stelle wieder kehrt um in die andere Richtung zu galoppieren. Ich konnte in der Zeit in der Mitte des Platzes stehen bleiben und ihm zusehen. Als ich es für genug empfand hob ich meinen Arm und bremste ihn somit, dann neigte ich meinen Oberkörper leicht nach vorne, streckte die Hand nach ihm aus und ging ein zwei Schritte rückwärts. Er wusste das er zu mir kommen sollte und gehorchte. Als ich ihn wieder am Strick hatte verabschiedete ich mich von den Richtern und verließ den Platz. Mit Luke und Emilia zusammen liefen wir zu unserem Transporter und versorgten PFS' Dreaming of Revenge. Ich hatte ein gutes Gefühl.
    2536 Zeichen von Calypso - geprüft mit lettercount.com

    [​IMG]
     
  4. Rinnaja

    Rinnaja Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    Kay of Paradise
    [​IMG]
    Die Kür
    Es war mal wieder so weit ich wollte mit einer meiner Fohlen an ein Fohlen Show Teilnehmen. Ich machte Lady Fantasy und Kay of Paradise Fertig und lief eine weile mit beiden auf den Platz. Bis eine stimme sagte Rinnaja mit Kay of Paradise Bitte in die Reithalle. Ich machte mich auf weg und Sascha der bei war machte Kay of Paradise los damit sie neben ihrer Mutter frei neben her laufen konnte. Erst im Schritt ein paar runden und den im Trab. Der Trab gefiel mir sehr gut da sie ein Traumhafen Trab hatte. Kay of Paradise war ein sehr neugierig Fohlen und blieb oft Stehen um nach den Zuschauer zu gucken lief aber im Galopp den uns Hinterher um uns ein zuholen. Als wir den im Trab übergingen wurde das Fohlen auch schneller. Es kam nun seine Verspieltheit raus und er Hupfte und rannte in der Halle umher. Sie war schon ein kleiner wild fang und auch ein wenig außer Kontrolle grade aber die Richter nahmen das mit Humor. Als wir den wieder die gang art wechelten im Trab und danach im Schritt blieb das Fohlen ganz nah bei hier Mutter wir blieben kurz in der Mitte stehen und Kay of Paradise guckte neugierig in allen Richtungen. Die Fellfarbe von Kay of Paradise hat es mir auch echt angetan aber viele guckten sehr neugierig auf das Fohlen also dachte ich mir das ich nicht die einzig war die die Farbe mochte. Zum Schluss verabschieden wir uns und gingen aus der Halle. Ich klopfte Lady auf die schulter und lobte sie. Sascha hatte inzwischen Kay of Paradise wieder ran gemacht und beide gekommen noch eine Möhre als Belohnung.
    1535|lettercount.com| ©Rinnaja

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen