[FS 268] Stuten

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 17 Juli 2018.

?

Welches Fohlen soll gewinnen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 12 Okt. 2018
  1. Flightless Bird

    9,5%
  2. PFS' First Chant

    28,6%
  3. CHH' Primary Secession

    4,8%
  4. Glamour of Death

    28,6%
  5. Funkenflug di Royal Peerage

    9,5%
  6. BR Dress to Impress

    19,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 268. Fohlenschau für Stuten statt

    Regeln:
    -Es dürfen nur Fohlen teilnehmen, die Stuten sind
    -Man darf mit 2 Fohlen teilnehmen
    -Bitte den vollständigen Pferdenamen angeben
    -Es dürfen maximal 10 Teilnahmen sein
    -Stargeld von 5 Joellen pro Fohlen werden an mich (deivi) überwiesen
    -Zahlungsgrund: 268. Fohlenschau
    -Bei Betteln in jeglicher Form wird disqualifiziert
    -Der Text darf höchstens 3.000 Zeichen haben (prüfbar bei http://www.lettercount.com/ )
    -Originalbild (bitte als Bild über Text posten, Bewegungsbilder darunter oder unter den Text), Text und Link zum Steckbrief muss gegeben sein
    - Inoffizielle Hintergründe sind nicht erlaubt


    Aufgaben:
    -Führt eine selbstausgedachte Kür vor, in der euer Fohlen den Richtern ausreichend präsentiert wird


    Überwiesen haben:
    -Samarti
    -Occulta
    -Cooper(2x)
    -Maleen
    -Veija​
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Okt. 2018
  2. Samarti

    Samarti Sunshine Fluffy Tutu!

    Samarti mit Flightless Bird

    [​IMG]

    Wenn man zu viel Zeit hatte, dann hatte man auch Zeit, um mit einem fremden Fohlen auf eine Fohlenschau zu fahren. Zugegebenermaßen, Flightless Bird war mir nicht wirklich unbekannt, aber viel zu tun hatte ich mit dem Scheckfohlen nicht. Die junge Stute gehörte zu Townsend Acres und Elisa hatte nur zu gern eingewilligt, dass ich ihr Fohlen entführte. Tatsächlich war sie auch mitgekommen.
    Und so mussten nun Fohlen und ich noch einmal die strengen Blicke ihrer Besitzerin über uns ergehen lassen. Elisa zupfte noch ein weniger hier und noch ein wenig dort, ehe sie zufrieden war. Wir hatten Leslies wilde Mähne mühsam in kleine Turnierzöpfchen verwandelt. Trotzdem schaute hier und da ein Strähnchen heraus, aber da kamen wir anscheinend nicht herum.
    "Gwendolyn Campbell mit Flightless Bird!", tönte es aus den blechernen Lautsprechern und ich zuckte leicht zusammen. Man gewöhnte sich nie an die Aufregung, die bevorstand, wenn man kurz vor einem Auftritt war. Sanft zupfte ich am Führstrick und Leslie trottete mir brav hinterher. Wie auch ihre Eltern war sie ein wirklich vorbildliches Fohlen. Fast schon ein bisschen zu langweilig, wenn man bedachte, dass sie alles mitmachte, ohne mit der Wimper zu zucken.
    Heute kam mir das aber definitiv zu Gute, denn Leslie ließ sich weder von den Richtern, dem Ansager oder dem Publikum irritieren. Stattdessen lief sie frohen Mutes neben mir her zu X, wo ich sie kurz aufstellte. Die Richter wollten das Exterieur der Stute genauer unter die Lupe nehmen. Ganz still konnte Leslie nicht stehen und so ging sie mal hier und mal da einen Schritt zur Seite.
    Generell präsentierte sie sich für ein Fohlen aber schon sehr gut und wohlerzogen. Und nachdem die Richter wieder saßen, führte ich Leslie in einer großen Acht einmal im Schritt durch die Halle. Bei der nächsten Runde trabten wir und bei der dritten ließ ich Leslie galoppieren. So konnten die Richter die Gangarten des Fohlens auf jeder Hand bestens begutachten, ohne dass ich großartige Bahnfiguren laufen musste.
    Nun löste ich den Karabiner vom Halfter und entließ Leslie in die Freiheit. Etwas versteinert stand sie erst da, ehe sie vorsichtig im Schritt loslief und dann anfing zu traben. Erst verhalten, dann immer motivierter, bis sie sogar den Schweif hob und fröhlich durch die Gegend trabte. Sogar ein Galopp war drin, ohne dass man sie großartig motivieren musste. Da hatte jemand heute wohl einen guten Tag.
    Umso schwerer gestaltete sich jedoch das Einfangen. So musste ich ruhig bleiben und mich nicht enttäuschen lassen, als es beim ersten Mal nicht klappte. Und auch beim zweiten Mal nicht... Mit ein bisschen Zureden kam Leslie dann aber doch und ließ sich wieder an den Strick nehmen. Noch einmal positionierte ich sie bei X, während ihre Abstammung vorgetragen wurde.
    Dann hatten wir beide es geschafft und konnten die Halle wieder verlassen. Der laute Applaus verschreckte die nun doch aufgedrehte Leslie etwas, aber draußen war dann wieder alles in Ordnung und wir warteten brav.​

    3000 Zeichen, von Gwen
     
    Eddi und Bracelet gefällt das.
  3. Occulta

    Occulta actually dead Staff

    meine Teilnahme mit...
    PFS' First Chant
    [​IMG]

    Ich war heute mit der jungen Araberstute First Chant auf einer Fohlenschau. Sie war mittlerweile zu einem hübschen Jährling herangewachsen und in mittelgraues Fell gekleidet - von dem ursprünglichen Rappfohlen war keine Spur mehr zu sehen. Sie war zwar etwas schlaksig, hatte aber eine sehr harmonische Kopfform und elegante, schlanke Gliedmassen. Und Charakter. Chia konnte schon jetzt eine stolze Zicke sein, und wenn ihr etwas nicht in den Kram passte, dann zeigte sie einen ausdauernden Dickschädel. So zum Beispiel auch beim Verladen. Wir brauchten viel Geduld und über eine halbe Stunde Zeit, um sie gewaltfrei in den Anhänger zu bekommen. Sobald sie ihre Hufe schliesslich auf den Boden des fremden Parkplatzes setzte, schnaufte sie aufgeregt und spielte Giraffe. "Musst alles gut überblicken können, was?", murmelte ich schmunzelnd, und führte das zügigen Schrittes neben mir gehende Tier ein wenig herum.

    Als wir endlich auf den Sandplatz durften, spielte sie sich ganz schön auf und zeigte ihre weichen, raumgreifenden Bewegungen, die sie von ihrer Mutter geerbt hatte. Ich musste sie aber erstmal ruhig hinstellen und die Richter grüssen. Sie wurde kritisch beäugt und bekam eine erste Exterieur Note, wobei ich meine liebe Mühe hatte, sie an Ort und Stelle zu halten. Es wurde gleich viel einfacher, als wir uns in Bewegung setzen durften und ich den Trab auf beide Seiten präsentieren musste. Danach klappte auch die Vorführung im Schritt in ähnlichem Stil besser. Chia machte einen wunderschönen *hust* Hoppelgalopp, als ich sie frei liess und sie ein paar Runden herumgescheucht wurde. Wenigstens zeigte sie ihren Stolz und streckte ihren dünnen Hals elegant in die Höhe, was sie gleich viel eindrucksvoller aussehen liess. Der senkrecht aufgestellte Fahnenschweif durfte natürlich auch nicht fehlen. Ich fing sie wieder ein und grüsste die Richter vor dem Verlassen der Halle.

    Draussen gab ich Chia eine Karotte und lobte sie beruhigend. Sie war noch immer sehr wachsam, liess sich aber brav herumführen. "Mal schauen, wie viele Punkte du machst, mein kleiner Schwan."
    2085 Zeichen mit Lz, geprüft mit Lettercount.com, Text by Occulta

    [​IMG]
     
  4. Cooper

    Cooper moonmaid

    Cooper Chattahoochee mit CHH' Primary Secession
    Canada, Quebéc
    [​IMG]

    Die Fohlenshow
    Erneut waren wir auf einer Fohlenshow. Diesmal erneut mit Glamour of Death und Primary Secession. Primary ist noch sehr klein, jedoch benimmt sie sich schon so gut, das wir daran glauben das sie bei einer Fohlenschau überzeugen könnte. Es war wie immer sehr viel los. Diese Fohlenschau war sogar für alle Stutfohlen, deshalb war ich nicht als zu optimistisch. Dennoch war es gut für Fohlen sich schon früh an diese Art von Veranstaltungen zu gewöhnen, damit sie später nicht an Stress leiden.
    Wir bereiteten alles vor und auch unser Team war nervös, denn es waren viele Teilnehmer vor Ort. Wir schauten uns die Liste an. "Wir stehen genau in der Mitte" sagte ich enttäuscht. Ich hielt nichts von Positionen in der Mitte, denn diese werden meist vernachlässigt. Ohne mir weitere Gedanken zu machen wartete ich auf den Aufruf.
    Mit Primary wollte ich eigentlich mit Schritt in die Halle laufen, das änderte sie jedoch in einen trab. Ich war froh das sie stehen blieb damit wir die Richter grüßen konnten. Im Gegensatz zur letzten Show wurde hier der Stammbaum und Exterieur von einem Sprecher aufgesagt und nicht vom Besitzer selbst. Für mich war das schlimmste das er kein Englisch konnte und die Namen sehr eigenartig aussprach. Ich ignorierte das soweit es ging und konzentrierte mich darauf Primary entsprechend vorzuführen. Ich ging in der Mitte der Halle einen Kreis links und einen rechts rum, damit die Zuschauer sowie Richter diese von beiden Seiten in ruhe betrachten konnten. Daraufhin war nicht mehr viel zu machen, da Primary sich noch nicht gern führen lies. Voller Mühe konnte ich ihren Trab und auch Galopp vorführen, den sie zwischendrin frühzeitig abbrach. Ich glaubte und hoffte das die Leute dachten das dies dazu gehört. Zum Ende ging ich nochmals in die Mitte und verabschiedete mich von den Richtern. Dann trabte ich mit dem Stutfohlen schnell heraus.

    1873 Zeichen | lettercount.com | by Cooper
    [​IMG]

     
    Bracelet gefällt das.
  5. Cooper

    Cooper moonmaid

    Cooper Chattahoochee mit Glamour of Death
    Canada, Quebéc
    [​IMG]

    Die Fohlenshow

    Nachdem ich mit Primary Secession ander Fohlenhow teilnahm, war es nun an der Zeit mit Dee an den Start zu gehen. Sie ist mittlerweile ein Jährling, hatte ein Fohlen ABC und ist mitten in der Entwicklung zur ausgewachsenen Stute. Was diese Aufgabe zu einer wahren Herausforderung macht. Dee vertrug sich nicht gut mit anderen Fohlen im Moment auch die Menschen gingen ihr auf die nerven und sie schnappte dauernd, auch mich schnappte sie. Ihre GGA beherrscht sie jedoch sehr gut und macht keinen Fehltritt und konzentriert sich stark auf das was sie machen soll.
    Als wir aufgerufen wurden machte ich das Halfer drauf das Hunter mir damals mitgegeben hatte, in dem fühlte sie sich wohl. Es war ihr eigendlich zu klein und ein neues musste her. Es war ihre letzte Fohlenshow deshalb behielt sie das alte an. Sie trottete mit mir mit einem schwunghaften trab in die Halle. Sie erregte Aufmerksamkeit, denn sie hatte schon einmal eine Show gewonnen. Der Sprecher gab wieder alle Informationen über Glamour of Death preis und ich schüttelte mich als er mit seinem schlechten englisch ihren Namen ausprach. Dee war bereit und ich auch. Wir grüßten die Richter und legten los. Anders wie sonst fingen wir mit einer vorführung ihres Galopps an. Dafür liefen wir von beiden Seiten die Halle entlang. Sie war so schnell geworden das ich kaum mithalten konnte. Kurz darauf machten wir eine Volte und trabten. Einmal schnell und einmal langsam, von jeder Seite, damit alle sie begutachten konnten. Komischerweise war die Stute sehr entspannt und ließ sich von mir ohne zu beißen führen. Ich war sehr stolz als wir den Schritt vorführten und sie immer noch nicht versuchte nach mit zu schnappen. Ich hatte das Gefühl das sie die Aufmerksamkeit genießt. Alle schauten sehr interessiert zu und es war unglaublich leise. Nun hatte ich ein gutes Gefühl eventuell mit ihr docch diese Show zu gewinnen. Zurück in der Mitte der Halle verabschiedeten wir uns von den Richtern und liefen hinaus. Ich lobte das Rappfohlen und freute mich auf die Auswertung.

    2035 Zeichen | lettercount.com | by Cooper

    [​IMG]
     
    Bracelet gefällt das.
  6. Maleen

    Maleen Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    Funkenflug di Royal Peerage

    [​IMG]

    Ich hielt den Strick fest umschlossen in meiner rechten Hand und betrat mit Funkenflug die Halle. Ich kam mir ein wenig fehl am Platz vor. Zwischen all den jungen Fohlen, die noch zusammen mit ihren Müttern vorgestellt wurden, stand ich mit meiner Püppi. Neben mir wirkte die junge Gidranstute sogar noch größer als sie eigentlich war, trotzdem war ich irgendwie froh darüber sie alleine ohne ihre Mutter vorstellen zu können.
    Ich zupfte leicht am Strick und lief los, Funkenflug trabte an und lief freudig neben mir her. In der Nähe der Richter hielten wir an und ich stellte die kleine Stute, so gut es eben ging, in die korrekte Position, damit die Richter ihr Exterieur beurteilen konnten. Das anschließende wieder antraben weckte Funkenflug aus ihrem Energiesparmodus auf, sie warf ihre Beine weit nach vorn und schwebte beinahe neben mir her. Nach einer großen Runde im Trab hielten wir zunächst wieder an, ich lobte die kleine Fuchsstute und ließ mir von Hunter, welcher die ganze Zeit über schon an der Seite bereit stand, eine Peitsche geben. Mit einem leisen Klick löste ich den Strick vom Halfter und warf diesen anschließend hinter mir auf den Boden. Ich gab Funkenflug zu verstehen, dass sie nun frei laufen durfte und weg war sie. Sie raste nur so durch die Halle und zeigte warum ihr Name Funkenflug war, zwischendurch war immer mal wieder Zeit für einen kleinen Buckler.
    Nachdem sich Funkenflug irgendwann wieder hatte einfangen lassen, führte ich sie zufrieden aus der Halle heraus.
    1499 Zeichen - lettercount.com

    [​IMG]
     
    Bracelet gefällt das.
  7. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Mache hier bald die Abstimmung :)
     
  8. Veija

    Veija Bekanntes Mitglied

    Bellamy Blake und BR Dress to Impress

    [​IMG]

    Es war lange her, seit wir das letzte Mal mit einem Fohlen auf einer Fohlenschau gewesen waren. Dieses Mal waren es gleich drei, die wir auch wirklich alle besuchen wollten. Zu erst war BR Dress to Impress dran, denn mit ihr wollten wir die Fohlenschau für Stuten gehen.
    Am Hänger stand sie neben ihrer Mama DunIts Smart Investment angebunden am Hänger. Das kannte sie bereits und da ihre Mama dabei war, war das auch kein großes Problem für sie. Neugierig schaute sie sich um, während wir noch einmal einen Zopf ihrer Mähne neu machten und ihr ein wenig Showshine auf den Körper sprühten, denn damit glänzte ihr Fell in der Sonne. "Komm, wir sollten mal langsam zur Halle gehen, nicht, dass wir unseren Einsatz verpassten.", sagte Caleb, der zur Unterstützung mitgekommen war. Er schnappte sich Candy, während ich Izzie losband und ihnen folgte. Sie trippelte und trappelte aufgeregt neben mir her. Ab und zu wiehrte sie einmal hell, um zu schauen, ob ihr jemand antwortete. Die anderen Fohlen waren wohl zu beschäftigt mit Umschauen, denn keines der anderen Tiere antwortete unserer kleinen Red Dun Stute. "Tja Izzie, zuhause hätten die nun alle geantwortet.", sagte ich und stapfte mit ihr weiter. Tatsächlich waren fünf Pferde vor uns dran, doch wir hatten die ersten drei verpasst, so dass noch Nummer vier und fünf da waren, wie wir uns anschauen konnten. Candy hatten wir nur für die Hängerfahrt dabei gehabt, damit die Stute nicht alleine fahren musste. Gleich im Showring würde sie alleine mitkommen, doch das kannte die Stute ja schon. Als wir aufgerufen wurden, gingen wir also nach drinnen und blieben an X stehen. Dann drehte ich mich zu Izzie um und versuchte sie in zwei Zügen aufzustellen. Ich brauchte zwar drei, aber bei Fohlen war das ja noch nicht so tragisch. Izzie wusste genau was es hieß, sich aufzustellen und blieb dementsprechend ruhig stehen, während die Richter um sie herum liefen und sie betrachteten. Als diese fertig waren nickten sie mir zu und ich konnte nach außen abwenden, wo ich sie zunächst auf beiden Seiten im Trab vorstellte. Den hatte sie eindeutig von ihrer Pleasurebegabten Mama, denn sie trabte wunderschön schwungvoll und zog definitiv alle Blicke auf sich. Dann zeigte ich sie nochmal auf beiden Händen im Schritt, was eigentlich nicht so interessant war, ehe wir wieder bei X anhielten und ich den Strick aus dem Halfter klickte. Ein Helfer hatte mir eine Peitsche gegeben, mit der ich Izzie ein wenig treiben konnte. Ein paar Kommandos kannte sie schon. Es machte durchaus Sinn, die Fohlen ab und zu ein paar Minuten mit den Müttern im Round Pen laufen zu lassen. Ich gab also Küsschen und wedelte mit der Peitsche. Izzie galoppierte sofort an und lief ihre Runden. Ich ließ sie irgendwann die Seite wechseln und dann wieder zur Ruhe kommen. Auf 'Whoa' blieb sie irgendwann stehen, so dass ich sie wieder einfangen konnte und mich nochmal an X stellte, wo ich die Richter verabschiedete. Dann verließ ich die Halle mit einer nun sichtlich nervösen Stute, die sofort ihre Mama anbrummelte, als wir wieder draußen ankamen. "Gar nicht mal so schlecht.", sagte Caleb und klopfte mir auf die Schulter, Izzie auf die Kruppe, ehe er dem Fohlen und auch Candy ein Leckerli gab.
    3000 Zeichen gezählt mit lettercount.com, by Veija​
     
  9. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Abstimmung ist da :)
    Sie endet nach 3 Tagen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen