[FS 197] Paint & Quarter Horses

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 10 Aug. 2012.

?

Welches Fohlen soll gewinnen?

  1. Ginny My Love

    17,6%
  2. BB's Harmony

    52,9%
  3. Cruising's Dawn of Hope

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Conan's Serenity

    17,6%
  5. Big Adventure

    11,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 197. Fohlenschau für Paint & Quarter Horses statt


    Regeln:
    -Es dürfen nur Fohlen teilnehmen die Paint oder Quarter Horses sind​
    -Man darf mit 2 Fohlen teilnehmen
    -Stargeld von 50 Joellen pro Fohlen werden an mich (deivi) überwiesen
    -Zahlungsgrund: 197. Fohlenschau
    -Bei Betteln in jeglicher Form wird disqualifiziert
    -Der Text darf höchstens 3.000 Zeichen haben (prüfbar bei http://www.lettercount.com/ )
    -Das Startgeld wird nicht zurücküberwiesen, sollte der Text bis zur Abstimmung nicht fertig sein
    -Bild, Text und Link zum Steckbrief muss gegeben sein [Steckbrief kann beigefügt werden]


    Aufgaben:
    -Führt eine selbstausgedachte Kür vor


    Überwiesen haben:
    -life​
    -Behave​
    -Floooh(2x)​
    -Crush​
    -Landstreicher​
     
  2. life

    life Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    Petit Canard
    genehmigt von Muemmi!


    [​IMG]


    Petit Canard

    Mutter: Mia
    Vater: Pasto
    Geburtsdatum: 3. September 2oo7
    Geschlecht: Hengst

    Rasse: Quarter Horse
    Fellfarbe: Brauner
    Stockmaß: noch im Wachstum
    Gesundheit: am gesund werden
    Besitzer: Muemmi
    Ersteller: Muemmi
    VKR: ///

    Charakter:
    Verspielt, verschmust,
    typisch Fohlen neugierig
    und sturköpfig zugleich.

    Qualifikationen:
    Alle auf E, Bodenarbeit

    Schleifen:
    Gewinner der BFS 67

    [​IMG]



    Die Kür:

    Der kleine Quater Horse Hengst Petit Canard knabberte neugierig an meinem Schuh, als wir auf unseren Aufruf warteten. Ich richtete noch einmal schnell seine Zöpfchen und Muemmi, seine Besitzerin sagte mir noch einmal, was ich zu beachten hatte, doch da wurde sie unterbrochen, als der Ansager den nächsten aufrief: "Nun bitten wir die Nummer 18 in die Bahn, Petit Canard von Muemmi!" "Das ist dein Auftritt", flüsterte ich Petit zu, doch er war zu beschäftigt mit meinem Schuh. Als er bemerkte, dass es losging war er sofort bei mir und lief ordentlich neben mir her. Kurz vor dem Halleneingang trabten wir bereits um den Gleichschritt zu finden. So liefen wir gemeinsam im Trab in die Halle und hielten bei ‚X’. Ich grüßte förmlich die Richter und begann nach er Bestätigung des Grußes mit der Kür. Wieder trabten wir im Gleichschritt an und ich zügelte ihn vorne etwas und trieb ihn mit der Stimme nach, damit er sich ans Halfter ranschob und den Kopf herunternahm. Es klappte und so schwebte er über den Hallensand, als wir auf den Mittelzirkel gingen und eine Runde dort trabten, bevor wir wieder ganze Bahn gingen. Nun wechselten wir durch die ganze Bahn und ich stellte den Hengst um. Etwa in der Mitte der langen Seite parierten wir durch zum Schritt und ich ließ ihn schreiten so gut er es konnte. Er hatte einen raumgreifenden Schritt, das konnte man wirklich behaupten und auch sein Trab war nicht schlecht. Nach einem durch die Länge der Bahn wechseln trabten wir wieder und gingen kurz auf den Zirkel, damit ich ihn zusammennehmen konnte um die nächste Aufgabe zu meistern. Dann wendeten wir nochmals zum durch die ganze Bahn wechseln ab, wo wir seinen Trab verstärken wollten. Ich machte sehr große Schritte um im Gleichtakt zu bleiben und er meisterte die Kritischste Aufgabe der Kür bestens. Nun parierten wir wieder zum Schritt durch und hielten an der kurzen Seite bei ‚C’ und ich richtete ihn sechs Schritte rückwärts. Zuletzt wendeten wir wieder auf die Mittellinie ab und ich stellte Petit korrekt auf. Er stand schön offen zu den Richtern und zum Publikum hin. Er brummelte leise und ich strich ihm kurz über seine Weiche Nüstern, um ihn bei der Musterung ruhig zu behalten. Der Sprecher wiederholte noch einmal alle seine Wichtigen Daten und die Richter schrieben immerzu nur auf ihre Blöcke. Dann sagte der Sprecher an, dass wir nun fertig waren und der nächste Teilnehmer erwartet wurde. Ich grüßte zum Abschied noch einmal die Richter, die jedoch schon damit beschäftigt damit waren sich auf den nächsten Kandidaten vorzubereiten und Petit Canard verließ mit mir zusammen die Halle. Draußen erwartete uns schon Muemmi und überschüttete ihren Hengst mit lobenden Worten. Sie steckte ihm einige Leckerlis zu und tätschelte Petit immer wieder am Hals. Auch ich war mächtig stolz auf den jungen Hangst und lobte ihn ausgiebig. Gespannt erwarteten wir drei unsere Wertung und das Ergebnis der Schau. Bald würden wir Gewissheit haben.

    2953 Zeichen mit Leerzeichen geprüft bei lettercount.com/ Copyright by life
     
    1 Person gefällt das.
  3. Behave

    Behave See you in the pit...

    Meine Teilnahme mit

    Ginny My Love

    [​IMG]


    [​IMG]
    Ginny my Love
    [​IMG]

    Mutter : Jade

    Vater: Like Rain in the Desert
    Geburtsdatum: 09.07.2012
    Alter: /
    Rasse: Paint horse
    Stockmaß: aktuell 40 cm erwaretes endmaß ca 1 .55
    Charakter: frech, power, intelligent , sehr selbst sicher
    Gesundheit: perfekt
    Besitzer: Behave
    Ersteller: sweetvelvetrose
    VKR: sweetvelvetrose und Raven
    [​IMG]
    Nachkommen:
    noch keine
    [​IMG]
    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Militairy Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Roh
    [​IMG]
    Beschreibung:

    Ginny ist eine aufgeweckte fröhliche Stute die das Temprament des Vater und die neugier der Mutter geeerbt hat . Sie hat eine schnelle auffassungs gabe und weiß diese auch im Vorteil für sich und im nachtteil für den Menschen zu nutzen, doch in die richtigen Bahnen gelenkt macht ihr das zusammen arbeiten auch viel spass .
    Die kleine hat ein klares gang Bild und wird sicher ein super Patner für Sport und Freizeit


    Heute war der Tag an dem mein Fohlen Ginny endlich an ihrer ersten Fohlenschau teilnehmen sollte.. Wie eine Verrückte war ich den ganzen Morgen durch die Gegend gelaufen und hatte die Kleine herausgeputzt. Nun stand sie glänzend wie Seide neben mir und wartete auf die Lautsprecherdurchsage, welche uns zwei in die Halle rief. Die kleine Stute neben mir trippelte auf der Stelle und konnte es sichtlich kaum erwarten. Kurz darauf wurde unsere Startnummer mit einem lauten Störgeräusch ausgerufen. Es wurde Zeit, dass die Veranstalter in neue Technik investierten. Ich nahm den Führstrick, atmete noch einmal tief durch und wir betraten unter lautem Beifall die Halle. Ginny streckte den Kopf ein wenig höher und sah sich neugierig um. Dann hielten wir auf X und ich grüßte mit einer knappen Bewegung die Richter. Nun konnte unsere Kür beginnen. Aufgrund ihres Temperaments war es schwierig gewesen Ginny die Schritte beizubringen, aber ich hoffte, dass unser Training seine Wirkung zeigte. Ich führte sie zunächst im Schritt zwei Runden auf dem Zirkel. Sie genoss die Aufmerksamkeit sichtlich und schritt so selbstbewusst voran. Wir wechselten auf die ganze Bahn. Dort hielt ich Ginny zum Trab an. Sie kam dieser Aufforderung mit sichtlicher Freude nach. Sie hatte einen sehr schwungvollen Trab bei dem sie die Beine besonders hoch hob und somit zu tänzeln schien. Nachdem wir durch die ganze Bahn gewechselt waren und noch ein paar weitere Runden im Trab gelaufen sind, kam nun der Moment den Richtern Ginnys Galopp zu präsentieren. Bei unserem Training hatte sie dies immer als Chance genutzt sich loszureißen und quer durch die Halle davonzugaloppieren. Ich hielt die kleien Stute auf dem Zirkel und mit angehaltenem Atem trieb ich sie zum Galopp. Munter galoppierte Ginny My Love los. Obwohl ihr Zirkel etwas größer ausfiel als er hätte sein sollen, blieb sie brav. Schließlich ließ ich sie wieder in den Trab zurückfallen. Für einen kurzen Moment streichelte ich sie am Hals um sie zu loben. Ginny schnaubte sichtlich stolz auf sich. Wir wechselten aus dem Zirkel um noch einmal auf der anderen Hand zu galoppieren. Diesmal legte sie etwas mehr Energie in den Galopp und ich befürchtete wieder einen Ausbruch , sodass ich sie vorher versuchte zu zügeln.. Abschließend führte ich Ginny zu X. Dort forderte ich ein schon lange geübtes Kunststück von der kleinen Stute. Es war lange und harte Arbeit gewesen, da Ginny lieber durch die Halle gelaufen war als sich mir zuzuwenden. Trotzdem hatte sie es schnell gelernt und ich hoffte inständig es würde jetzt auch klappen. Ich gab ihr die nötigen Hilfen und Ginny machte eine Verbeugung in Richtung der Jury. Dann verabschiedete ich mich von den Richtern und Ginny und ich verließen im Schritt die Halle. Draußen wurde Ginny My Love erst mal mit einem Leckerli beschenkt, welches sie glücklich verschlang.

    [2855 Zeichen by Behave, geprüft bei lettercount.com, gezählt mit Leerzeichen]
     
  4. Floooh

    Floooh Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    BB's Harmony

    [​IMG]

    Hier gehts es zum Stall :)

    BB's Harmony
    Rufname: Monny
    ----------------------
    Abstammung
    Von: Blackbeard / 100% Quarter Horse
    Von: unbekannt
    Aus der: unbekannt


    Aus der: Black Forest Harmony / 100% Quarter Horse
    Von: Casino Fever
    Aus der: She´s a Scotch Belle


    Geboren: 2010
    ------------------------------------------
    Aussehen
    Rasse: Quarter Horse
    Geschlecht: Stute
    Fell: Black Roan (+Äppelung)
    Langhaar: Weiß
    Abzeichen: Schmale Blesse
    Stockmaß: Wird ca. 1,55m
    -----------------------------
    Charakterbeschreibung
    Charakter: Lernfreudig, freundlich, aufgeweckt
    Beschreibung: Monny ist eine anfangs vorsichtige und aufmerksame Stute. Sie erkundet alles ganz genau und lernt gerne neue Dinge. Sei es eine unbekannte Situation oder kleine Tricks. Hat sie sich erst einmal eingelebt entpuppt sich aus der schüchternen Stute ein wahrer Wildfang der kaum zu halten ist. Durch ihre Eltern hat sie nicht nur eine einzigartige und tolle Farbe geerbt sondern auch das Talent zum Allrounder. Beide Elternteile, sowie deren Eltern sind erfolgreiche Turnierpferde in den Gebieten Western, Military und Dressur.Geeignet für: Anfänger
    Rang: Normal
    ------------------------------------
    Besitzerdaten
    Besitzer: Floh
    Vorbesitzer: Monsterflosse

    Ersteller: Fratzi
    VKR: //

    Gekauft am: 26.11.2011
    --------------------------------
    Qualifikationen
    Springen: E
    Military: E
    Dressur: E
    Western: E
    Galopprennen: E
    Distanz: E
    Fahren: E

    Eingeritten: Nein
    Eingefahren: Nein
    Reitstil: Western, evtl Military
    ----------------------------------
    Zuchtdaten
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Quarter Horse / 100%
    Typ: Warmblut

    Zuchteinstellung: //
    Nachkommen: //
    Schleife:
    277. Schönheitswettbewerb
    [​IMG]

    [FS 192] Roans & Grauschecken
    [​IMG]

    ------------------------------
    Restliche Informationen
    Zustand: Sehr gut
    Tierarzt: //
    Letzter Besuch: //

    Zustand: Sehr gut
    Hufschmied: //
    Letzter Besuch: //

    Reitbeteiligung: //


    Die Kür:

    Heute ist einer der aufregendsten Tage meines Lebens, obwohl ich es gewohnt bin irgendwo aufzutreten ist eine Fohlenshow immer wieder aufs neue etwas ganz anderes. Wir haben lange trainiert und denn noch habe ich Angst, nicht das Harmony einen Fehler macht, sondern das ich Fehler mache.
    Bevor es in die Halle ging, habe ich sie noch einmal geputzt und getränkt, die Mähn eingeflochten und Huffett auf ihre zierlichen Hufe aufgetraben. Dann ging es rein. Ich hätte Sie ehrlich gesagt lieber noch über das Gelände geführt, damit sie sich einen Eindruck machen kann, aber dafür war jetzt keine Zeit. Ich werde ihr alles nachträglich zeigen.
    Harmony´s Fell glänzte und ihre black roane Färbung kam sehr gut zur Geltung. Sie war etwas nervös und konnte kaum still stehen, anscheinen wollte sie alles schnell hinter sich bringen, verständlich wenn man Plötzlich so viele jubelnde Menschen sieht undso tollerierte ich es. Das Mikrofon nannte unseren Namen.
    Endlich waren wir dran und sofort war alles still bis die junge Stute bei X angekommen war. Sie musterte alles genau ihre Nüster erweiterten sich, Sie nahm viele Gerüche war, Gerüche die Sie bis dato kaum kannte,obwohl es bereits die zweite Schau war. Man hörte leises Getuschel, als ob man irgendwas Falsch gemacht hätte. Dadurch wurde ich nur noch viel nervöser aber ich darf mir um Harmony´s willen nichts anmerken lassen. Wir begrüßten die Richter, welcher zunächst das Fohlen beurteilte und dann ging es los. Harmony atmete ruhig und ausgelassen von Stress gab es jetzt keine Spur mehr als ob Sie die Menschen, den Lärm und den ganzen Druck einfach vergessen hätte. Das war wirklich beeindruckend.
    Wir machten unsere Kür genauso wie wir es immer geübt hatten, erst eine halbe Runde Schritt auf der rechten Hand und dann weiter auf der rechten Hand einen Zirkel im Trab, daraus einen Wechsel aus dem Zirkel auf die linke Hand, wieder einen halben Zirkel dann das zurück Wechseln durch die halbe Bahn auf die Rechte Hand. Jetzt kommt der schwierige Teil bei dem wir gestern Schwierigkeiten hatten, doch alles klappte wunderbar. Ich lief schneller und sie glänzte in ihrem größten Talent das Galoppieren, ich musste sie mehrmals bremsen damit sie nicht zu schnell wurde. Dann der letzte Wechsel durch die Länge der Bahn und es war vor bei, jetzt nur noch Verabschieden und alles ist erledigt. Sie schnaubte leicht. Ich denke am Ende war Sie sehr froh darüber das Sie die Halle wieder verlassen durfte und so schnell will sie da sicher nicht mehr rein, weil man die ganze Zeit von den Bohrenden Blicken der Richter verfolgt wird. Aber ich muss sagen das sie das alles gut hinbekommen hat und ich bin Stolz darauf das wir zusammen gearbeitet habe ich würde das jeder zeit wieder tun egal ob wir heute einen Sieg davon tragen oder nicht.

    [2787 Zeichen © Zasa / lettercount.com]




    Meine Teilnahme mit
    Cruising's Dawn of Hope

    [​IMG]

    Hier gehts zum Stall :)


    Cruising's Dawn of Hope
    Rufname: Hope
    ----------------------
    Abstammung
    Von: Popkiller's Cruising / 100% Quarter Horse
    Von: unbekannt
    Aus der: unbekannt


    Aus der: Doublebee Whiter Shade of Pale / 100% Quarter Horse
    Von: oxfires Frisco Kid
    Aus der: Chickory's Spun Honey


    Geboren: 2010
    ------------------------------------------
    Aussehen
    Rasse: Quarter Horse
    Geschlecht: Stute
    Fell: Sabino Falbschecke (minimal Sabino Dun)
    Langhaar: Schwarz
    Abzeichen: dünne unregelmäßige Blesse, v.l. Weißer Krone, h.l. Weiße Krone, h.r. Weiße Krone
    Stockmaß: 1,60m
    -----------------------------
    Charakterbeschreibung
    Charakter: folgt
    Beschreibung: folgt
    Geeignet für: //
    Rang: //
    ------------------------------------
    Besitzerdaten
    Besitzer: Floh
    Vorbesitzer: //

    Ersteller: Elle
    VKR: Elle

    Gekauft am: 28.05.2011
    --------------------------------
    Qualifikationen
    Springen: E
    Military: E
    Dressur: E
    Western: E
    Galopprennen: E
    Distanz: E
    Fahren: E

    Eingeritten: Nein
    Eingefahren: Nein
    Reitstil: Western, Freizeit
    ----------------------------------
    Zuchtdaten
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Quarter Horse / 100%
    Typ: Warmblut

    Zuchteinstellung: //
    Nachkommen: //
    Schleife:
    [FS 171] Palominos & Falben
    [​IMG]

    ------------------------------
    Restliche Informationen
    Zustand: Sehr gut
    Tierarzt: //
    Letzter Besuch: //


    Die Kür:

    Endlich war es so weit. Auf dem Veranstaltungsgelände angekommen, holte ich zunächst
    Crusing's Dawn of Hope aus dem Hänger. Die kleine Stute war etwas aufgeregt und wiehte anfangs.
    Ich beruhigte sie: "Ist doch alles okay". Es schlug an. Es war ja zum Glück nicht
    das erste mal für sie und Dawn of Hope stand ruhig neben dem Hänger.
    Mit einer weichen Kardätsche brachte ich das Fell noch einmal in die richtige Lage und sprühte
    ein Glanzsspray auf, welches das Erscheinungsbild perfektionierte. Ich kontrollierte noch kurz die Zöpfe
    und führte Hope ein wenig herum, bis es soweit war.
    Nun standen wir nebeneinander vor der Halle. Ich konnte nicht herausfinden, wer aufgeregter war.
    Ich prüfte den sitz des Halfters und strich ihr sanft über die Stirn :"Keine Sorge, Vertrau mir,
    wir schaffen das". Die kleine schaufte ab und kurz darauf ertönte der Lautsprecher : "Und nun kommen
    Flooh und ihr Quater Horse Stutfohlen Crusing's Dawn of Hope."
    Ich zuckte am Führstrick und wir liefen in die Halle ein. Sie schaute sich aufmerksam um.
    Bei X hielten wir an und ein Richter kam zu uns und beurteilte die kräftig gebaute Stute.
    Ihr gutes Pedigree, versprach ihr , einmal eine erfolgreiche Zuchtstute zu werden.
    Unter diesem Motto präsentierte sie sich auf. Das gab mir ein unheimlich stärkendes Gefühl.
    Ich führte Hope auf den Hufschlag und lies sie traben. Anmutig hob sie ihren Kopf, ihre
    langen zarten Beine warf sie wie eine große, rhythmisch und ohne Taktfehler. Leicht
    angeberisch nahm sie in Arabermanier ihren Schweif hoch, obwohl sie ja allein durch ihre
    auffällige und außergewochnliche Farbe alle Blicke auf sich zog. Um auch ihr restliches
    Können zu beweisen, lief ich schneller und Die Falbscheckstute gallopierte ohne zu zögern an.
    Eher musste man manchmal zufassen, das die kleine nicht zu schnell wurde.
    Ich fand ja sowieso das sie für ein Westernpferd einzigartig und fast versammelte Gänge hatte,
    doch dieses Urteil überlies ich lieber den Richtern, den sie können es besser beurteilen.
    Plötzlich fing die Stute an übermütig zu werden und stieg, bockte und zog wie verückt.
    Mit einem lauten "Nein!" und einem kurzen Ruck am Halfter brachte ich sie wieder unter
    Kontrolle. Ich lies sie wieder Traben und lief an ihrer Seite. Sie blickte zu mir
    und merke das es unagebracht ist jetzt rum zu spinnen. Wir liefen einen Zirkel, wechselten
    ihn, und lief wieder ganze Bahn. Mit einem Kurzen Blick zu dem Richter wechselten wir noch einmal,
    die Anspannung zeigte sich in meinem Geschicht, ich sah wie einer von ihnen etwas auf schrieb dabei
    schüttelte er den Kopf als sei er enttäuscht. Habe ich mir zu viel vorgenommen?Habe ich mir die
    ganze Zeit etwas vorgemacht?Jetzt darüber nachzudenken bringt nichts, wenn wir das jetzt nicht beenden,
    wird uns das auf ewig verfolgen!Zurück bei X verabschiedeten wir
    uns.Ich ging mit leicht gesänktem Kopf,aber ich vergas nicht Hope dafür zu loben,das
    sie sich zusammen gerissen hat.Doch trotzdem froh.

    [2945 Zeichen © Zasa / lettercount.com]
     
  5. Muemmi

    Muemmi go vegan!

    Petit Canard wurde auf die Gnadenweide verschoben - deswegen ziehe ich die Teilnahme zurück ;)
     
  6. bonny6993

    bonny6993 Abwesend

    Ist das hier noch aktuell?
    Würde nämlich gerne noch teilnehmen. Editiere den Beitrag hier dann :)
     
  7. Ofagwa

    Ofagwa Shorty

    [sup]Meine Teilnahme mit [/sup]Conan's Serenity

    [​IMG]


    Die Kür
    " Ich hole sie raus " rief ich Mutter zu als ich die Hängertür öffnete. " gehst du nach hinten ?" , " Ja " , erwiederte sie im selben Augenblick als hätte sie nur auf diese Frage gewartet. Ich schenkte ihr ein lächeln und ging zur Seiten Tür hin in den Hänger hinein. " Hallo , süße " sagte ich als ich den Strick der Stute vom Hänger löste. " sie kann " sagte ich und meine Mutter öffnete den Hacken. Einen Augenblick später fand die Stute sich auf einem Großen Platz wieder wo noch mehr Hänger mit anderen Jungpferden standen. " Ihre Zöpfchen sind heil geblieben " sagte ich und strich Coans's Serenity über den Hals. ich band die Jungestute am Hänger an und holte Striegel und den Lammfell Handschuh aus dem Auto. " Hier ist das Galzspray und das Baby Öl" sagte Mutter und stelte mir beides an die Seite des Hängers , " danke " sagte ich leise während ich Serenity überputzte. Ich nahm einen Striegel und ließ etwas Baby Öl auf ihn tröpfeln. Mit dem Striegel durchfuhr ich nun ihren schweif. Zu guter letzt nahm ich den Lammfell Handschuh und ging ihr einmal über den ganzen Körper, und sofort danach sprühte ich sie mit Glanzspray ein. " Fertig " sagte ich und drückte Mutter meine Utensilien in die Hand. Ich ging vor den Spiegel , zupfte mein jacket zurecht und band meinen Dut nocheinmal neu so das er Bomen fest saß. " Oke wir können " sagte ich und band Serenity los. Während Mutter das Auto ab schloss ging ich zum Reitplatz wo alle mächtig das Traben an der Hand übten. Ich musste die kleine nur Warm führen und etwas traben denn wir hatten Monatelanges hartes etwas 1O Minuten dauerndes Training hinter uns. Etwas um 12:[sup]17 [/sup]kam endlich mein aufruf " Nr 125 Bitte auf den Platz " mir Stockte der Atem und ich schaute die kleine Stute an . Wir schaffen das - dachte ich und ging mit der Stute an der Hand los. Vor dem Platz sagte ich noch ein Paar Worte zu Conan's Serenity " das schaffen wir , wie wir es geübt haben ... dann kann nichts passieren " im selben Augenblick hob die Stute ihren Kopf und wirrte einmal Quer über den Platz. " Ja genau so " sagte Ich lachend und wir betraten die Bahn. In der Bahn hielten wir gleich bei X , und ich drehte die Stute so das sie zu den Richtern sie bei E saßen schaute .Ich grüße und sagte ein Paar setze " Ich stelle heute die Paint,- Quarter Horse Mix Stute Conan's Serenity vor ". Nach diesem Satz gingen wir im Schritt los , bei C trabten wir an und an der langen Seite ließ ich sie so richtig laufen , kurz vor A ließ ich sie wieder langsamer Traben und wir wechselten im Arbeitstrab durch die Ganze Bahn. wieder Bei C ließ ich sie galoppierten - ich hatte so meine schwirigkeiten mitzuhalten - . Nach der langen weite ging es in den schritt und noch einmal herrum bis wir bei B kehrt machten und uns vor die Richter stellten. " Danke " sagte ich verbeugte mich und führte die Stute im Schritt aus der Bahn. Draußen bekam Serenity ersteinmal ein Leckerli und wir machten und auf den weg zum Hänger...

    Text by Crush / 2976 Zeichen , mit Leerzeichen & Überschrift
     
  8. Landstreicher

    Landstreicher Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit​
    Big Adventure
    [​IMG]
    Abstammung Unbekannt x Unbekannt

    Rufname Adventure, Advi
    Alter Fohlen
    Geschlecht Stute
    Rasse Paint Horse

    Abzeichen Breite Blesse, Scheckung
    Fellfarbe Windfarbe

    Charakter neugierig, frech, motiviert, freundlich

    Gesundheit 100%
    Hufe 100%

    Gekrönt Nein

    Galopprennen E
    Western E
    Springen E
    Military E
    Dressur E
    Distanz E

    Eignung Western
    Erfolge Keine

    Ersteller RoBabeRo
    Vorkaufsrecht RoBabeRo
    Besitzer Landstreicher

    Ich überprüfte noch einmal das Halfter, ob alles richtig lag, und klopfte Adventure auf den Bauch, um ein bisschen Staub wegzukriegen, denn vor mir war der riesige Eingang zur Halle und darüber stand groß: Fohlenschau Paint & Quarter Horses. Und da Adventure ein Paint Horse Fohlen war, hatte ich die Möglichkeit natürlich sofort ergriffen und wartete nun auf den Lautsprecher, denn es war hier draußen recht kalt. Ich hatte mit ihr gerade ein wenig auf dem angrenzenden Reitplatz geübt und war mir nun sicher, dass Adventure alles konnte. Der Teilnehmer vor mir betrat gerade die Halle mit einem wirklich schönem Fohlen, braun-rötliches Fell mit einem großen, weißen Fleck in der Mitte. Ich lächelte der Teilnehmerin nur zu und kümmerte mich dann ein wenig um Adventure. Ich nahm noch einmal die Bürste und ging über ihr Fell, erst in Kreisen. Dann nahm ich eine andere, weichere Bürste und machte ihr Fell wieder glatt. Dann nahm ich ein wenig Babyöl und tropfte es auf ihr Fell, verrieb es, bis ihr Fell glänzte. Dann nahm ich noch einmal eine weiche Bürste und machte ihr Fell wieder glatt. Ich trat einen Schritt zurück und musterte sie von weitem, zupfte dann ein wenig an ihrer Mähne herum und streichelte sie lächelnd. "Wir werden das schaffen!", flüsterte ich ihr zu, und dann kam es aus dem Lautsprecher: "Nummer 6 bitte in die Halle!" Ich streichelte die Kleine noch einmal, machte ihre Mähne zurecht und löste dann den Strick. Ich führte sie zu der Halle und lief neben ihr zu X, sie im Schritt hinterher. Ich grüßte die Richter und tippte Adventure am linken Vorderbein an. Sie knickte es ein und legte es auf den Boden, grüßte auch die Richter und stand wieder auf. Ich lobte sie leise und joggte dann eine halbe Bahn. Bei M stand ein kleiner Kasten, wo ich sie hinführte und ihr eines Vorderbein anhebte. Sie verstand sofort und stellte beide Vorderbeine auf die Kiste. Als ich auch ihr Hinterbein anhob, stellte sie diese auch auf die Kiste und stand dort nun wie eine Bergziege. Ich machte den Strick ab und lobte sie kurz, trat dann ein paar Schritte zurück und das Publikum klatschte, als Adventure dort seelenruhig stehen blieb. Ich machte den Strick wieder dran und tippte sie am Rücken an. Adventure wieherte leise und sprang mit einem großen Hopser von der Kiste. Ich joggte los und ein wenig schneller, so, dass Adventure mir hinterhergaloppieren musste. Ich wechselte einmal durch die halbe Bahn und als wir wieder bei X ankamen, blieb ich dort stehen und grüßte die Richter, erleichtert, dass wir alles ohne Fehler geschafft hatten. Ich drehte Adventure um und mit hoch erhobenem Schweif trottete sie aus der Bahn, zerrte mir den Strick aus der Hand und ich rannte ihr lachend hinterher. Draußen bekam sie viele Leckerlis, bis sie in den Hänger gestellt wurde, damit es ihr nicht allzu kalt war. Auch ich saß im Hänger und wartete auf die Ergebnisse.
    [2876 zeichen mit leerzeichen | gezählt mit charcount.com | text by landstreicher]
     
  9. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Mache hier nächste Woche die Abstimmung, solange noch offen ist kann noch teilgenommen werden (;
     
  10. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Abstimmung ist da (;
    Sie endet am 26.10. um 17:34 Uhr
     
  11. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Sollte Big Adventure nicht disqualifiziert werden, wenn man das Bild nicht sieht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen