[FS 188] Fohlen mit 4-5 Abzeichen

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 7 März 2012.

?

Welches Fohlen soll gewinnen?

  1. Moon River

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Black and Yellow

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. GH's Baila Conmingo

    4,3%
  4. Burnin' Diome

    17,4%
  5. Farinesse Fara

    26,1%
  6. Talitha

    8,7%
  7. Esperanza

    17,4%
  8. Royal Rubina

    21,7%
  9. Music

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Cover of the Sun

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Sweetest Poison

    4,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 188. Fohlenschau für Fohlen mit 4-5 Abzeichen statt


    Regeln:
    -Es dürfen nur Fohlen teilnehmen die 4-5 Abzeichen haben
    -Man darf mit 2 Fohlen teilnehmen
    -Stargeld von 50 Joellen pro Fohlen werden an mich (deivi) überwiesen
    -Zahlungsgrund: 188. Fohlenschau
    -Bei Betteln in jeglicher Form wird disqualifiziert
    -Der Text darf höchstens 3.000 Zeichen haben (prüfbar bei http://www.lettercount.com/ )
    -Das Startgeld wird nicht zurücküberwiesen, sollte der Text bis zur Abstimmung nicht fertig sein
    -Bild, Text und Link zum Steckbrief muss gegeben sein [Steckbrief kann beigefügt werden]


    Aufgaben:
    -Führt eine selbstausgedachte Kür vor


    Überwiesen haben:
    -StefStef​
    -Channii​
    -IGottaFeeling​
    -Elii(2x)​
    -Lie​
    -PrinzSamurai​
    -Chequi​
    -Joyful​
    -Muemmi(2x)​
    -Rinnaja​


    Backup vom 27.01
     
  2. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Meine Teilnahme an der Fohlenschau für Fohlen mit 4 - 5 Abzeichen mit meiner Stute Moon River

    [​IMG]

    Zu Moonie



    Wird das klappen ?

    Ein letztes mal strich ich meiner Warmblutstute über ihren warmen Hals. Moon River senkte ihren Kopf und schnaufte ab. Immer wieder, sie sah so frei aus. "Gleich gehts los, Cherie", stotterte ich total aufgeregt zu der Stute. Es war die erste Fohlenschau seit langem wieder wo ich ein Fohlen von Nasty Past vorstellen durfte. Doch ich hatte ein gutes Gefühl, Moon River ist ja auch eine schicke. Doch schon schallte unser Name aus den Lautsprechern die den Abreiteplatz umgaben heraus. Wir waren die Startnummer 45 und hatten schon so einige großartige Fohlen vor uns, doch unseren Mut konnte man nicht so schnell nehmen. Mit großen Schritten liefen wir in die Vollbesetzte Halle. Das Publikum war gespannt und musterte uns genau, die Richter dagegen schienen wirklich nett. Leicht gequält durch mein aufgeregtes Gemüt lächelte ich ihnen zu. Schnell ein Blick auf die Bande um den Punkt X nicht zu verfehlen. Während ich schnell meine Stimme räusperte streichelte ich abermals die kleine Diva, sie wirkte immernoch sehr geassen. "Ich präsentiere ihnen die schicke Jährlingsstute Moon River von Ariverdertschi aus der Melonenmond, die kleine hat schon viel mitgemacht und steht zur Zeit auf dem Rettungshof Nasty Past wo es ihr sichtlich besser geht". Ein kleiner Räusperer und weiter gehts. " Seit ihrer Geburt an war sie schon öfters auf Fohlenschauen oder ähnliches, deswegen geht sie meist gelassen an das Thema heran. Moon River punktet durch ihr Aussehen und ihr Abzeichen was aussieht wie eine Comicfigur welche ihren Mund sichtlich weit aufreist, doch aber auch ihre Gänge darf man icht vergessen, sie zeigt besondere Eleganz im Trab, den wir nun sehen werden". Einmal tief einatmen und Moonriver freilassen. Ich knipste den Beigen Führstrick ab und nahm die Longierpeitsche die an der Bande lehnte. Moon River lief stolz einen großen Kreis um mich herum. Kaum beendete ich das zweite schnalzen de Longierpeitsche fiel die Stute in den Trab. Doch sie ging flach, sehr flach. Kurz darauf fielen mir einige Tips ein, ich senkte die Peitche und lies sie über den Boden zischen. Moon River trat mehr unter und beschleunigte ihr Tempo leicht. Ich versuchte die Ecke anzupeilen wo ich sie angallopieren lassen wollte. Es klappte. Moon River fiel in einen weiträumigen Galopp der den Hallenboden zum beben brachte. So Tollpatschig wie sie war warf sie ihre Beine immer weiter vor. Si brachte mich immer wieder zum stutzen. "Brrrr, Teeeeeraaab, meine Gute", befahl ich ihr. Moon River verkürtzte ihre Galoppsprünge und parierte zum Trab. Kurz darauf ging sie dennoch gleich Schritt. Ich ging ihr einige Schritte entgegen. Moon River brachte wieder ihre Aufmerksammkeit auf mich und lief zu mir. Gutmütig streichelte ich die Gute und lief zu X wo wir schnell noch eine Hinterhandwendung vorführten. Die Richter lächelten uns zu und schrieben sich die letzten Notizen als ich mit meiner Maus im Schritt die Halle verlies.

    © 2918 by Igof
     
  3. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    [​IMG]
    https://www.joelle.de/gallery/image/121811-black-and-yellow/
    Meine Teilnahme mit Black and Yellow.

    "Ruhig" versuchte ich das tänzelnde Fohlen zu beruhigen. Ihre Ohren waren gespitzt doch ihr war alles nicht geheuer. Skeptisch betrachtete sie das Geschehen. "Ich bitte PrinzSamurai mit Black and Yellow in die Halle!" Im Schritt führte ich sie durch die breite Hallentür und wir hielten bei X. Yellow war immer noch sehr aufgeregt und beobachtete alles genau. Zuerst wollte ich eine Kleinigkeit über Yellow sagen. Nur ein paar Sätze den Rest würden sie ja sehen. Man merkte direkt dass alle erstaunt waren dass Black and Yellow nicht schwarz war. Wenigstens hatte sie gelbe Bandagen an. " Black and Yellow ist ein Fuchsschecke der Rasse Hannoveraner. Also ein Sportpferd in Sonderfarbe. Wir hoffen mit ihr später Farbe in die Sportpferdezucht bringen zu können. "ich tätschelte kurz ihren Hals. "Es ist ihre erste Fohlenschau deshalb ist sie noch sehr aufgeregt. Sie ist das alles nicht gewohnt" Ich schnalzte kurz und Yellow lief neben mir ihm Schritt her. Sie machte schöne Schritte. Ich war froh dass sie ihre langen Beine gut ordnen konnte. Langsam schien es ihr zu gefallen. Sie wurde ruhiger und fing an sich zu präsentieren. Ich schnalzte und lief los. Yellow trabte mit edlen Schritten neben mir her. Das schien ja gut zu klappen. Ich war richtig stolz auf mein Mädchen. "Fein machst du das " flüsterte ich ihr zu. Dann parierte ich durch und blieb schließlich stehen. Schnell löste ich ihren Strick vom Halfter und ein kurzes "hopp" gab ihr das Kommando zum loslaufen. Sie galoppierte an und machte einen Bocksprung. Wild schmiss sie den Kopf bevor sie sich wieder beruhigte und trabte. Sie schien fast schon zu schweben. Dann endlich galoppierte sie wie gewollte. Mit kraftvollen Galoppsprüngen durchquerte sie die Halle. Dann pfiff ich und sie kam wieder zu mir. Ich streichelte über ihre Stirn und hielt sie fest während ein kleines Hindernis aufgebaut wurde. Sie hatte großes Potenzial im Springen. Als alles fertig aufgebaut war ließ ich ihr Halfter los und sie Galoppierte ruhig auf den Sprung zu. Mit sichtlicher Freude übersprang sie es und kam anschließend wieder zu mir. Ich befestigte wieder den Strick am Halfter und führte sie zurück zu X wo wir die Richter grüßten und im Trab die Halle verließen.
    2264

    PrinzSamurai
     
  4. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Meine Teilnahme mit GH's Baila Conmingo
    [​IMG]
    Steckbrief

    Baila stupste mich spielerisch an, meine Aufregung hatte sich anscheinend nicht auf sie übertragen. Vorsichtig strich ich mit der Hand am Mähnenkamm entlang, darauf bedacht, dass die kleinen Turnierzöpfe nicht verrutschten. Die Stute schüttelte gerade ihren Kopf, als wir aufgerufen wurden. Im Schritt führte ich mein Fuchsfohlen hinein in die Halle. Sie schaute sich neugierig um, hob ihren Kopf weit nach oben und wieherte leise. Gelassen führte ich sie bis zum Punkt X und hielt dort an. Baila blieb recht geschlossen neben mir stehen, während ich die Richter grüßte, die am anderen Ende saßen. Auf der rechten Hand trabte ich an und joggte schnell neben Baila. Sie schnaubte geduldig und hob vorsichtig die Beine im Trab, die ganze Aufregung des Publikums störte sie nicht. Ich parierte an der kurzen Seite durch und wechselte dann mit Baila im Schlepptau die Hand, indem ich einen Wechsel durch die Hälfte der Bahn ging. Ich trabte den Rest der langen Seite und galoppierte dann in der Mitte der kurzen Bahn an. Langsam sprang sie an,holte weil aus und galoppierte flott die Bande entlang. Bei B bog ich nach innen zum Mittelpunkt X ein und parierte dort vom Trab in den Schritt durch. Ich öffnete den Panikhaken des Stricks und hakte diesen dann aus dem Halfter. Mit einem kurzen Pfiff signalisierte ich ihr, dass sie rennen durfte, was sie dann auch schnell tat. Locker trabte sie vorwärts und senkte den Kopf, während sie am Hallenboden roch. Ein kurzer Wurf mit dem Strick in ihre Richtung reichte aus, damit sie angaloppierte und mit viel Tempo ihre Runden zog. "Langsam.", sagte ich leise und zog das Wort in die Länge, damit es beruhigender wurde. Die Reitponystute parierte zum Trab und schließlich zum Schritt durch. Ich wartete am Rand auf sie und legte ihr vorsichtig den Arm um den Hals, während ich mit dem anderen den Strick wieder in die Öse des Halfters einhakte. Ich führte sie zu X und stellte mich dann den Richtern entgegen auf. "Dies ist Baila Conmigo. Sie ist eine fuchsfarbene Deutsche Reitponystute. Baila ist die Tochter des spring starken Viktors und der vielseitigen, aufs Springen konzentrierte Bon Voyage. Ihr Talent für den Springsport hat das Stutfohlen von ihren Eltern geerbt und zeigt hin und wieder auch Ansätze dazu. Diese Abstammungslinie brachte schon einige erfolgreiche Pferde hervor." Ich lobte Baila ausgiebig dafür, dass sie still stand und ließ den Strick wieder länger. Erneut lief ich eine halbe Bahn im Trab und kam dann wieder in einem ruhigen Trab zum Mittelpunkt. Dort verabschiedete ich die Richter, wendete und ging mit dem Ponystutfohlen im flotten Schritt aus der Halle. Das Publikum applaudierte währenddessen laut und der Richter machte bereits den nächsten Aufruf. Als wir vor der Veranstaltungshalle standen, lobte ich die Fuchststute erneut und führte sie zurück zum Anhänger, wo wir auf die Urteilsverkündung warteten.
    [2883 Zeichen, lettercount.com]

    ----------

    Meine Teilnahme mit Burnin' Diome
    [​IMG]
    Steckbrief

    Nach Baila Conmigo war ich mit Diome an der Reihe. Er schaute sich neugierig in der Gegend rum und stupste mich immer mit der Schnauze an.Als mein Name aufgerufen wurde, die Tore sich öffneten und das Licht sich auf mich und Diome richtete, verflog meine Aufregung. Das Publikum begrüßte uns mit einem lauten Applaus, bevor die Kürmusik einsetzte. Ein ruhiges Klavierstück begann zu spielen. Ein kurzer Zug am Strick, schon folgte mir der junge Hengst. Als ich schneller wurde und in leichtes Laufen verfiel, trabte er an und spitzte neugierig die Öhrchen. Er schwebte förmlich durch die Halle und freute sich so viel Aufmerksamkeit auf einmal zu bekommen. Beim Punkt X blieb ich mit dem Hannoveraner stehen. Die Musik wurde leiser, ich grüßte die Richter, die geradeaus vor uns auf der Tribüne saßen. Während Diome stand und nur hin und wieder sich nach rechts und links umsah, stellte ich ihn den Richtern vor. "Diome ist ein Hannoveraner Hengstfohlen von Dark Firestorm, einem Hengst der sich durch hohes Springvermögen und prämierte Nachkommen auszeichnet. Die Mutterstute Cherokee ist eine rittige Stute, mit viel Vorwärtsdrang. Ihre Leistungsbereitschaft spiegelt sich jetzt schon in Diome wieder. Der Junghengst verspricht viel Potenzial für den Sport und die Zucht. Der Junghengst stammt aus der Zucht Burnin' Valentine wunderschöne Fohlen und vielversprechende Zuchtpferde bekannt." Nachdem Diome von den Richtern begutachtet wurde und sie ihre Notizen auf den Klemmbrettern notiert hatten, hakte ich den Strick aus und ließ ihn in der Halle laufen. Zuerst in einem lockeren Trab, was dann in einem sehr temporeichen, weit ausgeholten Galopp endete. Mit tief getragenem Kopf galoppierte er an der Tribüne und den Richtern vorbei. Genauso im Trab, als ich einen erneuten Versuch startete ihn im Trab vorzustellen, dieses Mal aber auf der anderen Hand. Im Schritt wechselte ich mit ihm erneut die Richtung und ließ ihn ein weiteres Mal angaloppieren. Mit viel Schwung galoppierte er aus dem Schritt an, holte erst weit aus, machte dann aber kürzere Galoppsprünge. Nachdem er auf beiden Händen sein Können unter Beweis stellen konnte, reichte ein kurzes Anvisieren meinerseits und ein leiser Pfiff, schon kam er prustend im Trab auf mich zu. Er streckte den Kopf zu mir, sodass ich schnell den Strick einhaken konnte. Problemlos lief Diome neben mir im Schritt und blieb stehen, als ich stehen blieb. Ich führte ihn über eine Plastikplane und unter den Flatterbändern hindurch. Danach lobte ich ihn ausgiebig, da er ohne mit der Wimper zu zucken mir hinterher lief. Dort ließ ich das Hengstfohlen geschlossen stehen und verabschiedete die Richter. Diese grüßten ebenfalls und schon setzte der Applaus des Publikums erneut ein. Anscheinend kam unsere kleine Kür gut an, hoffentlich auch bei den Richtern. Am langen Strick joggte ich mit meinem Kleinen aus der Turnierhalle, welcher im lockeren Trab nehmen mir lief.
    [2921 Zeichen, lettercount.com]

    [​IMG]

    Elii
     
  5. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Meine Teilnahme mit Farinesse Fara

    [​IMG]

    Farinesse Fara's Steckbrief


    Die Schau
    Langsam strich meine Hand durch das feine Fell meines kleinen Lieblings, während wir unsicher vor den Toren zum Wettbewerbssaal warteten. Wir waren gerade aufgerufen worden, und ich hatte das Gefühl, dass Farinesse meine Unsicherheit wittern konnte, und doch blieb sie stark und selbstbewusst stehen. Ich klopfe ihr noch zwei Mal sanft auf ihren sehnigen, kleinen Hals ehe ich sie im Schritt in die Halle führte. Die Halle war voll; alles schien hohe Ansprüche an uns zu stellen. Wie hatten die anderen bisher abgeschnitten? Bei den Juroren machten wir halt, ich verbeugte mich und begrüsste sie eher knapp. Da ich keine Zeit verlieren wollte, löste ich Farinesses Strick und liess sie in der Halle laufen. Sie lief sehr sicher für ein Fohlen ihres alters, und schien endlich gelernt zu haben, ihre Beine so zu platzieren, dass sie sich nicht selbst im Weg stand. Ich war sehr Stolz auf meine Liebe. Nach einer Runde liess ich sie traben, worauf sie wunderbar reagierte. Sie rannte gerne, je schneller desto besser, weshalb ich dafür sorgen musste, dass sie nicht gleich zu schnell wurde. Aber es schien zu klappen. Noch eine weitere Runde vollendete sie im trab, und dann stürmte sie im Galopp los, Gott sei Dank erst nach meinem Kommando. Ihr Galopp war ziemlich unglaublich, müsst ihr wissen, irrsinnig schnell und elegant zugleich. Ich lächelte zufrieden. Ich schnalzte leise, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen und liess die Stimme in ein langgezogenes "Brrrr” fallen, dass ihr das Zeichen hab, anzuhalten. Sie reagierte nicht sofort, sondern galoppierte noch etwas, ehe sie doch den Kopf leicht erhob und in einen unruhigen, schnellen trab fiel. Ein weiteres Mal rief ich ihr das Kommando zu und dieses Mal bremste sie richtig ab und parierte zum Schritt. Erleichtert lief ich ihr entgegen und befestigte den Strick. Ich klopfte ihr behutsam auf den Hals, aber nur kurz, um die Richter nicht zu langweilen. Im Schritt liefen wir wieder zum Punkt X, wo die Juroren waren, damit ich ihnen etwas über meine Rotschimmeldame erzählen konnte. "Farinesse Fara”, fing ich etwas unsicher meinen gelernten Monolog an, " von Coco’s Landzauber aus der Fate Fraction, ist eine der potentiellsten Jungtiere meines Hofes. Sie weist jetzt schon sehr anmutige Gänge auf, ist sehr lerntüchtig und aufgestellt. Auch ihre Farbe ist sehr speziell und selten, weshalb sie ein gutes Zuchtpferd werden würde.” Ich nickte etwas unbeholfen und setzte ein lächeln dahinter, meine Rede zu beenden. Schnell wendete ich mich wieder Farinesse zu und liess sie antraben. Während meiner Rede wurden einige kleine Balkenhindernisse aufgestellt worden, über die sie nun springen sollte. Sie meisterte alle auch wunderbar, nur das zweitletzte streifte sie mit dem Hinterhuf. Trotzdem war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis, also führte ich sie ein letztes Mal vor die Richter, bedankte mich für ihre Aufmerksamkeit und führte schliesslich meine Stute aus der Halle. Wie Stolz ich doch auf meinen kleinen Liebling war!
    [2998 Zeichen by Lie]


    Lie
     
  6. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Meine Teilnahme mit
    Talitha


    [​IMG]

    [​IMG]


    v. Branagorn a.d. To Where The Skies Are Blue

    Rufname – Talitha, Tali

    [​IMG]


    Rasse – Hannoveraner
    Alter – 1 Jahre
    Geschlecht - Stute
    Deckhaar – Palomino Tigerschecke
    Langhaar – weiß
    Abzeichen –unterbrochene Blesse; ein weißer Fuß, dreimal hochweiß gestiefelt
    Endmaß – ca 1,65 m

    [​IMG]
    Talitha ist eine mutige und neugierige Jungstute mit exzellenten Grundgangarten. Ihre Bergaufgaloppade, ihre grandiose Abstammung und ihre außergewöhnlich schicke Fellfarbe machen die Hannoveranerstute zu einem besonderen Pferd. Talitha wird in Zukunft in den Bereichen Springen und Dressur gefördert werden.

    [​IMG]
    Gekört - Nein
    Zur Zucht vorgesehen - Ja
    Nachkommen - keine

    Besitzer - Chequi
    Erstellt von - Delilah
    VKR - verfallen

    [​IMG]
    -noch keine-​


    Die Kür
    Obwohl Talitha erst kurze Zeit mir ge, stand uns schon die erste Prüfung bevor; heute sollte die außergewöhnlich schöne Stute ihre erste Fohlenschau bestreiten.
    Wir warteten bereits vor der Halle auf unseren Auftritt. Talitha schien die Ruhe selbst zu sein, ich hingegen war das reinste Nervenbündel. Tief atmete ich durch und streichelte den glänzenden Hals der jungen Stute, als schließlich der langersehnte Aufruf kam. Der Sprecher verabschiedete das Paar vor uns und bat mich und Talitha in die geschmückte, Licht durchflutete und vorallem vollbesetzte Reithalle.
    Dank letzterem noch aufgeregter als zuvor, fasste ich den Strick nach, atmete nochmal kurz durch und lief dann los. Mein schickes Hannoveranermädchen schritt tapfer neben mir her und schien keinerlei Probleme mit der ungewohnten Umgebung zu haben.
    Drinnen angekommen marschierten wir schnurstracks zu X, wo ich anhielt und grüßte. Dann führte ich Talitha wieder los und begann in das Mikrofon, welches man mir gereicht hatte, zu sprechen.
    "Talitha ist eine circa einjährige Hannoveranerstute vom Erfolgshengst Branagorn. Ihre Mutter ist die bekannte und ebenso erfolgreiche Stute To Where The Skies Are Blue.
    Äußerlich ist die kleine Stute natürlich ein absolutes Highlight. Ein excellentes Exterieur sowie ihre außergewöhnliche, spezielle Farbe machen sie zu einem wahren Hingucker. Doch nicht nur durch ihr Aussehen besticht Talitha. Ihre Grundgangarten sind hervorragend, hiervon können Sie sich gleich ein eigenes Bild schaffen. Charakterlich ist das Stutfohlen ebenfalls sehr angenehm. Sie ist mutig und neugierig, aber nicht aufdringlich oder draufgängerisch. Sie ist vollkommen klar im Kopf, stets diszipliniert, sehr menschenbezogen und immer aufmerksam. Ein Pferd zum Verlieben quasi!" Mit einem Lächeln und einem Tätscheln für Talitha gab ich das Mikrofon wieder ab und hielt abermals an.
    Nun kam der Teil, in dem die bunte Stute sich selbst präsentieren sollte. Ich klinkte den Strick aus und entfernte mich einige Schritte. Brav stand Tali still und beobachtete mich. Nach einem kurzen Moment nickte ich ihr zu und schnalzte leise, das Zeichen zum Loslaufen. Ruhig lief Talitha im Schritt los und schaute interessiert durch die Gegend. Nachdem sie einige Minuten ihre raumgreifende, schreitenden langsamste Gangart präsentiert hatte, schnalzte ich erneut. Sofort wandte sich ihr Blick zu mir und die Ohren gingen nach vorne. Ich wiederholte mein Signal etwas deutlicher und schließlich trabte mein Hannoveranerfohlen an. Scheinbar schwebend tanzte Talitha durch die Bahn und zeigte, was in ihr steckte. Das selbe wiederholte sich im Galopp. Mit ihrer energischen Bergaufgaloppade sprang sie kraftvoll voran und machte zufälligerweise sogar einen Wechsel, als sie diagonal durch die Bahn preschte.
    Nachdem Talitha jede ihrer Gangarten auf beiden Händen vorgeführt hatte, fing ich sie wieder ein. Ich klinkte den Strick ein, grüßte zum Abschied bei X und verließ stolz wie Oscar mit einer zufriedenen Talitha die Halle.

    3.000 Zeichen (c) by me
     
  7. Joyful

    Joyful Bekanntes Mitglied

    Esperanza

    [​IMG]

    Steckbrief
    Pferdename:
    EBS
    Esperanza​
    Aus der:Lightning Sugar​

    M: Sugar Babe
    V: Lightning Moon​
    Von:
    Pacey​

    M: Daughter of Glory
    V: Possibility​
    Geburtsdatum:
    01. April​

    Geschlecht:
    Stute​
    Rasse:
    Hannoveraner x Trakehner​

    Fellfarbe:
    Falbschecke (with dapples)​
    Kopfabzeichen:
    Blesse, Schnippe​

    Beinabzeichen: 3x hochgestiefelt
    End-/Stockmaß:
    ca. 172 cm​
    Charakter:
    ///​

    Gesundheit:
    Sehr gut!​
    Besitzdaten​

    Besitzer:
    Joyful​
    Züchter:
    Emerald Breeding Stud​

    Vorbesitzer:
    Joyful​
    Vorkaufsrecht:
    Joyful​

    Pferd erstellt von: Joyful​
    Qualifikationen​

    Galopprennen Klasse:
    Keine​
    Western Klasse:
    Keine​

    Spring Klasse:
    Keine​
    Military Klasse:
    Keine​

    Dressur Klasse:
    Keine​
    Distanz Klasse:
    Keine​

    Fahren Klasse:
    Keine​
    Beschreibung​

    ///​
    Schleifen​

    ///​

    Die Kür

    Gähnend hielt ich den Führstrick von Esperanza in der Hand. Heute war ihr großer Auftritt, aber auch ihr erster. Zappelnd und tänzelnd stand sie neben mir, hielt die Ohren gespitzt und achtete auf jede Bewegung, die ich machte. Ich beruhigte das kleine Fohlen, welches eine außergewöhnliche Farbe hatte. Lächelnd lief ich dann in die Halle und Espi, so war die Abkürzung von Esperanza, trabte freudig neben mir. Ja, sie war etwas überdreht, aber das war für mich kein Problem. Ich konnte schon immer gut mit aufmüpfigen Fohlen umgehen, somit also auch mit Espi.
    Ich warf meine Haare zurück und blieb in der Mitte, bei X, stehen und räusperte mich. Ich wollte gleich zum Anfang etwas kleines über die Stute sagen, das soll sich alles ja auch lohnen. Dankend nahm ich das silber-graue Mikrofon in die Hand und drückte auf den ON-Knopf, ehe ich mich kurz räusperte und kurz tief einatmete. "Hallo, mein Name ist Joyful und ich bin heute mit einer außergewöhnlichen Stute, ihr Name ist übrigens Esperanze, hier. Die kleine ist ein Fohlen aus der Lightning Sugar und dem erfolgreichen Hengst Pacey, welcher schon viele S*** Lizenzen besitzt. Sie ist eine gute Mischung aus den beiden, wobei niemand weiß woher ihre außergewöhnliche Farbe stammt." Ich beendete den Vortrag und schritt dann auf den Hufschlag, ehe ich den Karabiner aushakte und sie frei laufen ließ. Wie im Bilderbuch trabte sie frei durch die Halle und galoppierte dann langsam an, tat ein paar freudige Bocksprünge und wiehrte öfter freudig, teilweise war es nur ein Quieken, aber man sah ihr die Freude an. Ich lächelte, ehe ich sie über einen kleinen Sprung leitete. Sie hob die langen weißen Beine und galoppierte dann geschmeidig weiter durch die Halle. Nach knapp 5 Minuten Vorführung nahm ich sie wieder zu mir. Tief schnaubend stand sie neben mir, während tobender Beifall kam. Glücklich und zufrieden liefen wir wieder aus der Halle und als Belohnung gab ich Espi eine kleine Möhre. Sie schien selber sehr zufrieden zu sein, jetzt warteten wir nur noch auf das Ergebnis.
    © Joyful / 2040 Zeichen.
     
  8. Sevannie

    Sevannie Great things never came from comfort zones.

    Meine Teilnahme mitRoyal Rubina
    [​IMG]

    Royal Rubina
    Rubina

    Pferdedaten:
    Rasse: Hannoveraner

    Fellfarbe: Rappe
    Alter: 2 Jahre
    Geburtsdatum: 23.05.2010
    Stockmaß: 1,70 cm
    Geschlecht: Stute

    Charakter:

    Royal Rubina hat so gut wie von allem etwas.Sie kann sehr aufbrausend sein und zickig,im nächsten Moment aber auch verschmust und lieb.Sobald die Aufermksamkeit an jemand anderen gelang wird sie zickig und will die Aufmerksamkeit zurück,sie steht gerne im Mittelpunkt.Sie ist sonst eigentlich recht lieb und ein treue Begleiter nur sobald sie sieht das sie keine Aufmerksamkeit bekommt dafür die anderen wird sie zickig und stellt sich dann stur.

    Besitzerdaten:
    Besitzer: Channii

    Züchter/Maler: Joyful
    Vorkaufsrecht: Joyful


    Abstammung:
    Vater: Ice Breaker
    VV: Colour's Blind
    VM: To wehere the Skies are Blue

    Mutter: Cassini's Girl
    MV: Cassini II
    MM: ---


    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Gekrönt? Nein.
    Eingefahren? Nein.
    Eingeritten? Ja.


    Schleifen & Erfolge:
    ---
    ---



    Gesundheit:
    Tierarzt: Magena
    Hufschmied: Eowin

    Letzter Tierarztbesuch: ---
    Irgendwelche Mängel? Nein.
    Einnahme von Medikamenten? Nein.

    Letzter Hufschmiedbesuch: ---
    Beschlag/Welcher? Nein/Keinen.

    Die Kür:

    Heute stand ein großer Tag bevor.Royal Rubina sollte an einer Fohlenschau mitmachen und gewinnen, denn sie war ein wunderschönes Fohlen und sollte umbedingt erste werden.Ich und Royal Rubina standen vor der rießigen,hellen Halle und warteten nervös auf unseren Auftritt.Es sollte alles perfekt werden, ja wirklich alles.Ich schaute gerade nach hinten und sah die ganzen anderen Fohlen, die alle wunderhübsch aussahen.Die meisten tänzelten herum, die anderen standen ganz gechilllt da und rupften da mal etwas Gras.Meine Aufmerksamkeit war nicht auf Rubina gerichtet und sofort bekam ich einen leichten Stupser von der Nase von Royal Rubina."Hey!..", sagte ich kichernd und schob ihre Nase weg.Sie schaute mich böse an und stupste mich weiter."Hier hast du deine Karotte...", sagte ich ergeblich und überreichte der äußerst glücklichen Royal Rubina ihre geliebte Karotte.Mit einem mampfenden Maul nahm sie tatsächlich noch das Gras auf, auf dem sie stand.Sie stopfte alles in sich rein und mapfte glücklich drauf los.Ihr Maul schäumte ununterbrochen, und als ich das mitbekam...Huch, und schon ein kleiner Fleck auf meiner Hose..."Ruubinaa!",korigierte ich sie und lachte."Das macht man nicht!"."Bitte niolee und Royal Rubina in die Halle!", rauschte es aus dem altbekannten Lautsprecher.Ich setzte mich nervös in Bewegung und hielt mit feuchten Händen den blauen,abgewetzden Strick.Rubina schaute neugierig umher und schnaubte ab, als sie die Halle betrat.Das rießige Puplikum interessierte sie aber wenig.Eine weiterte Helferin führte die Mutter von Royal Rubina in die Halle und ließ Cassini´s Girl bei X anhalten.Die Helferin überbringte mir die gekörte Stute und ich grüßte die Richter mit einer eleganten Handbewegung.Als diese vollführt war, setzte ich die Stute samt Royal Rubina in Bewegung und ließ sie eine Kehrtvolte machen.Dann liefen wir im Schritt einen Zirkel und fingen weiter hinten an zu traben . Ich rannte voraus und ruckartig trabten beide hinter mir her.Royal Rubina hatte einen eindrucksvollen Gang.Ihre Hufe schwebten förmlich über den Boden.Ihre Mutter hatte aber auch keinen schlechten Gang.Sichtlich von beiden beeindruckt ließ ich sie an einer Ecke angaloppieren.Schnell kam ich aus der Puste und parierte beide nach kurzer Zeit in den Trab.Gemeinsam liefen wir einen Zirkel und liefen nun Schritt.Das Fohlen schnaubte und die Mutter machte dies ebenfalls.Mit einem stolzen Lächeln lief ich zu X und nickte den Richtern zu, sie sollen mir das Mikrofon geben.Ein gut aussehender Mann kam auf mich zu und drückte mir sanft das Mikrofon in meine feuchte Hand.Mit anfangs stottender Stimme. aber nacher selbstbewusster sagte ich:"Dieses Fohlen nimmt an dieser Schau teil, weil dieses wunderschöne Fohlen besonderst schöne Gänge hat und umbedingt vererbt werden sollte.".Mit einem erleichtertem Lächeln lief ich mit ihnen raus aus der Halle und hörte hinter mir einen rießigen Applaus.Und Royal Rubina? Die hat sich jetzt eine schöne Mahlzeit mit Karotten und Äpflen verdient!

    3000 zeichen /by niolee
     
  9. Muemmi

    Muemmi go vegan!

    Meine Teilnahme mit
    Music

    [​IMG]

    Die Fohlenschau

    Leicht stupste mich die kleine Dame am Oberschenkel an und forderte so meine Aufmerksamkeit. "Ist ja gut Music, einfach cool bleiben, du eroberst doch sowieso die Herzen!" lachte ich und streichelte der kleinen Mixstute liebevoll über den Miniaturhals.
    "Herzlich Willkommen auf der FS 188. Bitten wir nun Muemmi mit ihrer ersten Vorstellung heute, der Stute Really Music in die Halle!"
    Ich musste richtig langsam laufen, weil Music neben mir kaum hinterher kam. Die kleine Stute hatte zwar pepp, aber von ihrer Größe mehr von ihrer Mutter geerbt. Doch genau das schien der Fuchsdame zugute zu kommen. Ein Raunen ging durch die Reihen, denn einen Stöpsel wie Music musste man einfach lieb haben. So stand sie neben mir und konnte mir gerade in die Kniekehlen zwicken, währen ich mich verbeugte und unsere Prüfung starten ließ. Music hatte ich, da ich sie niemals reiten würde können, angefangen in der Bodenarbeit auszubilden um später höchsten kleinere Kinder tragen zu können. Ihr Körperbau war leichter als bei Shettlands und das machte ich mir zu nutze. So ließ ich sie über ein paar kleine Cavallettis springen, eine Zirkelrunde auf der linken und eine auf der rechten im Galopp düsen und forderte ihr mit dem Ansatz des spanischen Schrittes, den die Kleine recht schnell gelernt hatte, etwas normalere Aufgaben ab. Dann sollte sie mir durch einen Parcour folgen, den die meisten Reiter im Western nutzten. Dabei ging es durch das typische "Plastikstreifen-Tor". Music blieb - da ohne Strick geführt - vor dem Tor stehen,als ich schon durch war. "Na komm Süße. Komm her zu mir." sagte ich auffordernd und bückte mich zu ihr herunter. Zu spät fiel mir ein, dass das Kommando zum hinsetzten ein ähnliches war. Aber da saß sie schon. Lachend stand ich da und auch die Zuschauer waren sehr überrascht und lachten. Also ging ich zurück zu Music duch das Tor hindurch, hob das Kommando auf und streichelte ihr über die kleine Flocke auf der Stirn. Dann schnalzte ich mit der Zunge und sie folgte mir durch das Rot auf die kleine Rampe zu. Ich ging nicht wie bei dem Tor vor, sondern schickte sie über das Holzbrett. Brav stand sie da, doch ich musste sie am kurz am Halfter fest halten, damit sie nicht auf die Idee kam, rechts hinunter zu springen. Dann trabte sie wieder neben mir her und schnobberte zweimal locker ab. "Brav Süße, gut machst du das.." murmelte ich ihr zu und ging mit ihr zurück zum Mittelpunkt der Halle X um mich von den Richtern und den Zuschauer zu verabschieden. Dabei ließ ich Music noch ein Vorderbeinchen einknicken um sie eine Verbeugung machen zu lassen. Die Richter schmunzelten noch über meine kleine Stute und schrieben sich die letzten Notizen auf, während die Zuschauer klatschten und wir beide die Halle verließen - Music, um wieder auf die kleine Weide zu dürfen und ich, um mit Cover ebenfalls zu starten.

    Text © Muemmi / 2842 Zeichen via lettercount.com geprüft


    ____________________


    Meine Teilnahme mit
    Cover of the Sun

    [​IMG]

    Die Fohlenschau

    Cover of the Sun war noch nicht so lange in meinem Stall eingestellt, war mir aber schon weit vor meinem Kauf von ihm aufgefallen. Und ein großer Hoffnungsträger, die Zucht des Gestütes durch sein Wesen und seine Fellfarbe zu bereichern. So entschied ich mich, ihn mit auf die Fohlenschau 188, mit der ich eigentlich nur mit Music starten wollte, mitzunehmen. Schaden konnte es ihm nicht und er hatte ja Gesellschaft. So übte ich einige Male mit ihm und entschied mich für eine klassische Vorführschau.
    "Nun zeigt uns Muemmi ihre zweite Vorstellung, dieses Mal mit ihrem Trakehnerhengst Cover of the Sun. Viel Erfolg den Beiden!"
    Cover war leider nicht so ruhig wie Music, sondern tänzelte schon etwas nervös vor dem Hallentor herum und blickte dann mehr verschreckt zu dem Lautsprecher hinauf. "Aaalles wird guuut.." raunte ich ihm zu und lobte ihn, als er sich etwas entspannte. Dann öffnete man uns das Holztor und ich führte Cover hinein. Zwar war er die ersten Meter noch sehr aufgeregt und neugierig, doch man hatte ihn mir als lernfreudigen Hengst beschrieben und so hatte ich leichtes Spiel, als ich mich nicht von seiner Nervosität anstecken ließ und mich cool den Richtern ein zweites Mal mit meinem zweiten Fohlen vorstellte. Mit Cover hatte ich noch nicht so viel Zeit verbringen können, deswegen lief er am Führstrick neben mir an der Hand im Schritt auf die Tribühne zu und wir wendeten ab auf die linke Hand. Dabei sollten Zuschauer wie Richter den Kleinen mal von ganz nahe sehen und seine Flecken im Fell bewundern. Dann ließ ich ihn antraben. Locker warf er die Beine neben mir, als wir aus der Ecke kehrt kamen, eine Schlangenlinie liefen, einmal quer durch die Bahn wechselten um dann über die ganze Bahn auf den oberen Zirkel zu gehen. Dort parierte ich ihn mit einem "Hohhh" zum Schritt zurück und gönnte mir eine Verschnaufpause. Auf dem Punkt X blieben wir beide Stehen und ich richtete ihn gerade. Dann ließ ich ihn, indem ich mich direkt vor ihn stellte und auf ihn zuging, einige Meter rückwärts. Das beherrschte er zu meinem Glück recht gut und ich klopfte ihm lobend den Hals. Dann ging es an der Longe weiter und ich zeigte den Richtern noch, wie gut mein neuer Trakehner-Nachwuchs im Stall des Gestüts Ammersee galoppieren konnte. Raumgreifend, aber nicht schluderig machte er einen Sprung nach dem anderen, bis ich ihn wieder hindurchparierte und auf der anderen Seite ebenfalls vorstellte. Danach ließ ich ihn an der Hand noch einmal über die Cavalettis gehen, über die Music vorhin gesprungen war und verabschiedete mich dann, mit Cover´s Führstrick in der Hand, von den Richtern. Zufrieden mit der Leistung meines Fohlens verließen wir im lockeren Schritt die Halle.

    Text © Muemmi / 2701 Zeichen via lettercount.com geprüft
     
  10. Rinnaja

    Rinnaja Bekanntes Mitglied

    [​IMG]

    [​IMG]
    Sweetest Poison Zubehör & Bewegungen
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    Beschreibung zum Pferd

    Name: Sweetest Poison
    Spitzname:
    Sweet
    Geschlecht: Stute
    Rasse:
    Welsh A
    Alter: 1 Jahr alt
    Geburtstag: 17.05.2011
    Stockmaß: wird ca. 1,41 cm

    Hufeisen:
    Geimpft:

    [​IMG]
    Seine Eltern

    Mutter: Unbekannt
    Vater: Unbekannt
    Geschwister: Unbekannt

    [​IMG]

    Fellfarbe & Merkmale

    Fellfarbe: Tobiano
    Mähnen-Farbe: Schwarz-Rot
    Schweif-Farbe: Schwarz-Rot

    Abzeichen: Hat viele abzeichen.

    [​IMG]
    Qualifikationen

    Springen: E
    Millitary: E

    Dressur: E
    Distanz: E
    Western: E
    Galopp: E
    Fahren: E

    [​IMG]
    Beschreibung zum Pferd


    Sweetest Posion ist ein Pfiffiges und Kluger Hengst
    Der genau weiß was um ihn herum Passiert.

    Sweetest versucht immer ein Streicheler ab zu bekommen
    und lauft für sein leben gerne Über die Weide und das ist Vollen Galopp.
    [​IMG]

    Charakter

    Frech, Verschmust, Neugierig, Schnell, Eigenwillig, Anhänglich
    [​IMG]
    Zuchtinformationen

    Gekört/Gekrönt:
    Vorgesehen für die Zucht:
    Zuchtpoenzisl: Gut
    Körungschancen:

    Nachkommen:
    [​IMG]
    Schleifen & Pokale

    Das Bild
    [​IMG]
    Ausbildung des Pferdes

    Eingeritten:
    Eingefahren:
    Gehorsamkeit:
    Halftern:
    Führen:
    Pflegen:
    Hufgeben:
    Striegel:
    Abbrausen:
    Trensen:
    Satteln:
    [​IMG]
    Besitzer-Legende

    Besitzer: Rinnaja
    Vorbesitzer:

    Ersteller: Rinnaja
    Vorkaufsrecht: Rinnaja
    Reitbeteiligung:

    Tierarzt:
    Hufschmied:
    [​IMG]

    Ich stand Draußen vor der Halle und Richtete Sweetst Halfter noch mal Richtig und streichelte ihr über den Hals. Die kleine war sehr aufgeregt und zappelte hin und her neben mir. Ich versuchte die kleine Stute zu beruhigen.Auf einmal er tönte eine Stimme: "Rinnaja mit Sweetest Poison bitte." Ich führe den kleine Stute in die Halle. Nun standen wir vor der Jury. Ich beruhigte Sweet und stellte Sweetest der Jury vor. Dann ging ich mit der kleinen ein paar Runden. Danach trabte mit ihr über die Boden Stangen die in der Halle lagen. Da fing die kleine an zu Springen ich beruhigte sie und machte mit meiner Vorführung weiter. Ich lief noch schneller damit Sweetest anfangen zu Galoppieren kann. Das machte ich auch 2 Runden. Ich lobte die kleine und ging zurück zu Jury damit ich ein Zickel mit der Sweetest laufen kann, damit die Jury die kleine Dame von allen Seiten sehen konnte. Wo ich fertig war stellte ich mich mit der kleinen in die Mitte und verabschiedete mich von der Jury. Die Leuten klatschten und wir gingen raus. Wo ich raus ging lobte ich Sweetest noch mal und gab ihr einen Apfel.​

    1100 Zeichen mit Leerzeichen
    Bericht By Rinnaja

    https://www.joelle.de/gallery/image/122416-sweetest-poison/ Besucht ihn doch :p
     
  11. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Mache hier bald die Abstimmung (;
     
  12. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Abstimmung ist da (;
    Sie endet am 05.05 um ca 16.09 Uhr
     
  13. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    [​IMG]
    Gewinner steht fest (;
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen