Fair Trade Mode

Dieses Thema im Forum "Talk Café" wurde erstellt von Dia, 25 Aug. 2012.

?

Kauft Ihr Fair Trade Mode (oder aus biologisch angebauter Baumwolle)?

  1. Ausschliesslich

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ab und zu

    30,0%
  3. Nein, zu teuer

    40,0%
  4. Nein, zu wenig Auswahl

    10,0%
  5. Nein, anderes (bitte Begründung angeben)

    20,0%
  1. Dia

    Dia Aktives Mitglied

    Hallo,

    Ein Thema das mich im Moment sehr interessiert.

    Fair Trade Mode -

    Was haltet ihr davon?
    Wer kauft's?

    Ich hab in den Ferien einen tollen Laden entdeckt: UNICA.

    Dort hab ich mir ein hübsches Kleid gekauft und war ziemlich begeistert von der Organisation. Früher war ich mir gar nicht so bewusst, dass es das Problem der Kleiderproduktion gibt, dass etwas dagegen unternommen wird und jeder selbst mithelfen kann.

    Leider aber hab ich einfach kein Geld, 200 Euro für ein Paar Schuhe auszeugeben, da ich monatlich etwa so viel Geld bekomme, um ALLE meine Angaben zu bezahlen.
    Was ich auch als Nachteil empfinde ist, dass die Klamotten oft ziemlich 'alternativ' aussehen (ich hoffe ich drücke mich verständlich aus, soll sich keiner beleidigt fühlen, aber ich z.B. lieber eng an liegende Hosen als solche weiten), d.h. es gibt nicht so viele Klamotten, die mir gefallen.

    Jedenfalls wollte ich mal eure Meinung und Erfahrungen zum Thema Fair Trade hören und vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen Einkaufstip :)

    Liebe Grüsse
    Dia
     
  2. Elle2012

    Elle2012 Neues Mitglied

    ja find ich uch igentwie ;)
     
  3. Nachiwa

    Nachiwa Tinker

    Ich hatte letztes Jahr in der Schule erst das Thema die Arbeitsbedingungen in asiatischen Ländern und sowas /: Ist echt ein schwieriges Thema.. Ich finde Fair Trade Mode zwar echt eine klasse Sache aber ich hab leider auch nicht das Geld dazu und greife dann doch zu den Bekannten billigen shopping Möglichkeiten. Ehrlich gesagt habe ich mich auch noch nie über Fair Trade Mode Geschäfte informiert, welche es gibt oder wie teuer die eigentlich sind, weil man einfach diese ganzen billigen Geschäfte vor die Nase gehalten bekommt und sich eh denkt, dass es zu teuer ist..
     
  4. Lancelot275

    Lancelot275 Bekanntes Mitglied

    Fair trade mode ist ansoch schon eine gute idee, jedoch ist es halt recht teuer und es gibgt nicht sehr viele Sachen in meinem geschmack :/ .
    Ich hab gesehen wie das ganze andere Zeug gemacht wird und würde auch gerne was machen, aber ich hab einfach nicht das Geld dazu.
    (Pferd ist schon so teuer) *hust*
     
  5. Xion

    Xion Neues Mitglied

    Ich kauf da manchmal Sachen, hab eine Tasche und ein Top ^^ Finde ich aber ein wenig zu teuer, aber die Sachen gefallen mir ^^
     
  6. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Ich benutz ja unglaublich gern Lush - Fair Trade Kosmetik. Aber ansonsten setz Ich mich Kleidungstechnisch mit sowas nicht außeinander, weil es einfach zu viel kostet. ABER! Gehört zwar nicht so wirklich zum Thema... Ich habe 1 Tasche und 1 Kopftuch welches aus Plastikflaschen hergestellt wurde. :D *ganz stolz drauf*
     
  7. Morbidly

    Morbidly Neues Mitglied

    Ist nicht so mein Geschmakc :)
     
  8. Joyful

    Joyful Bekanntes Mitglied

    Hab noch nie etwas davon gehört, ich uninformierter Mensch. Aber normalerweise achte ich auch nicht sonderlich darauf, aus was das ganze ist, was ich trage. Hab auch nie drauf geachtet, muss ich ehrlich zugeben. Ich meine es gibt genug Sachen die die Welt schädigen, da ist wohl Kleidung das Kleinste^^
     
  9. vampyrin

    vampyrin Staatl. geprüfter Wurfbibelschmeißer

    Ich achte da auch nicht drauf, da bin ich einfach viel zu geizig für xD
    Ausserdem stellt sich halt die Frage, was die Leute in den Entwicklungsländern, die den ganzen Kram halt herstellen, machen würden wenn das jetzt alles (mal ganz krass angenommen) in sich zusammenbrechen würde, weil niemand mehr Billigkrams kauft. Dann säßen die vermutlich größtenteils ohne Job da, erst recht wenn die einfach sonst nix gelernt haben.. (denk ich mir jedenfalls so, keine Ahnung ob das wirklich dann so richtig ist, aber .. es klingt durchaus sinnig meiner Meinung nach) deshaaaaalb.. mach ich mir die Mühe gar nicht darüber großaritg nachzudenken ^^
     
  10. Dia

    Dia Aktives Mitglied

    Ich glaube, wenn die Nachfrage nach Fair Trade Mode steigt, gehen die konventionellen Betriebe pleite oder satteln um, es entstehen wieder neue Arbeitsplätze der Fair Trade Betriebe, so wird auch wieder Arbeit geschaffen.
    Es gibt ja nicht weniger Arbeitsplätze, nur andere. Da hätte ich nicht so viel Angst und ich denke auch dort ist die Arbeit nicht anspruchsvoller, sodass man da eine Ausbildung haben muss.

    Ich kann es einfach nicht verstehen, dass wir für unseren Luxus Leute Arbeiten lassen, die bei z.B. H&M 39 Euro im Monat erhalten, um zu leben und dass dabei für die Miete mehr als die Hälfte hinblättern müssen. Dass diejenigen, die sich gegen die Bedingungen in Südamerika (glaub ich) bei Adidas wehren, dass auf eine schwarze Liste kommen und dann NIRGENDS mehr Arbeit finden.
    Dass Menschen für unsere Jeans vernarbte Lungen bekommen, da sie sie ohne Schutz ausbleichen.

    Ja, es mag nicht überall so sein, aber es ist so.

    Es soll sich jetzt keiner angegriffen fühlen, wie gesagt habe ich bisher auch kaum Fair Trade gekauft. Doch ich möchte dies ändern.
    Das heisst: weniger Kleider für mehr Geld, die aber länger halten.
     
    1 Person gefällt das.
  11. Elle2012

    Elle2012 Neues Mitglied

    obwohl sachen dabei sind s´die mir gefalleen ;9 aber sonst nicht besonders zu teuer;)
     

Diese Seite empfehlen