1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Hautpilz-Impfung?

Dieses Thema im Forum "Pferdetalk" wurde erstellt von Eowin, 5 Apr. 2014.

  1. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Hey =)


    Der "Haarausfall" bei Mina war jetzt doch wohl Pilz, bzw hoffe ich das, weil das sonst Milben sind und die wohl net ganz so nett zu behandeln sind, laut TÄ.^^

    Also wurde das behandelt, Django gleich mit, weil das ja ansteckend ist. Also mit Imaverol gewaschen, gemäß Bedienungsanleitung.

    Ist dann auch besser geworden, jetzt hab ich das gefühl, dass es bei Mina wieder schlimmer wird. Erstmal abwarten, allerdings vermute ich, dass die Rinder das (mittlerweile) haben - und da wird behandeln auch etwas schwer, weil wegen die wäscht keiner freiwillig :D

    Ich vermute, dass Mina das immer wieder kriegt (wär jetzt das 3. Mal seit letztes Jahr Juli!), weil das Immunsystem so schlecht ist.

    Jetzt hab ich aber kein Bock, dass sich die Minis immer wieder anstecken und für Mina ist das ja auch nicht gerade so fürchterlich prickelnd.

    da hab ich überlegt: was ist mit ner Impfung?

    Die TÄ meinte, dass die manchmal wohl nicht sonderlich gut vertragen wird, Zitat: "das kann wohl mal ne Beule geben."
    Da ist jetzt die Frage, ob das auch hilft? Wie oft muss das aufgefrischt werden, was kostet der Spaß?
    Und was für Erfahrungen habt ihr, wie gut das vertragen wird? Hab zugegeben Angst, dass das Mina ausknockt.
    Aber dann wenn bei ihr das Risiko zu hoch ist, würd sich's lohnen nur die Minis zu impfen, damit ich dann immer nur einen behandeln muss? Oder hilft das dann gar nicht und die können sich trotzdem anstecken?

    Freue mich über jeden Rat & jede Erfahrung!

    Liebe Grüße, Eo
     
  2. LaBimbam

    LaBimbam Bekanntes Mitglied

    Also früher haben wir gleich direkt alle Pferde erstmal geimpft, wenn eines Pilz hatte. Allerdings würde ich das bei Mina nicht empfehlen, da es auf die Nieren geht und generell nicht so gesund ist.
    Zudem ist die Impfung auch mehr eine Behandlungsform als zur Vorsorge geeignet... also wenn du nun die Shettys impfen würdest, würde es schon helfen- aber wenn du bei denen nun eh noch nichts siehst, kanns auch gut sein dass die sowieso nicht erkranken würden.

    Frag sonst mal nach alternativen Mitteln, dass du nicht unbedint aufwändig waschen musst. Ich habe immer so ein Zeugs in der Putztasche, was man einfach nur auf die Stellen reibt(und damit wird panisch jede auffällige Hautstelle direkt eingeschmiert :D)- das hilft auch gegen Pilz und ist halt echt nicht so aufwändig wie das waschen.
     
  3. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Also Django hatte das letzte Mal ne kleine Stelle, jetzt fängt der an, sich ne kleine Stelle aufzuschubbeln. deswegen schieb ich dann ja direkt panik - der steht nachts mit Mina in einer Box und die haben sich halt lieb^^
    Deswegen denke ich, dass die das schon kriegen...

    Hast du denn erfahrungen, wie sonst gesunde Pferde das vertragen?
    Sonst würd ich die Minis impfen lassen und für Mina was alternatives suchen. Wenn's da was gibt, weil wegen waschen ist auch wegen der arthrose und kalt nicht immer so geil :D
     
  4. LaBimbam

    LaBimbam Bekanntes Mitglied

    Meine hatten damit nie irgendwelche Probleme, da war keine Beule, keine Schlappheit. Haben die alle gut vertragen.

    Gegen den Pilz hilft auch Teebaumöl mit Babyöl gemischt. Täglich damit einreiben, passt(und kostet nichtmal viel).
     
  5. Sunnyyy

    Sunnyyy Küken (°

    Also, wie schonmal erwähnt, hatte unsere Stute jedes Jahr wieder Pilz und da half waschen auch nix.
    Die Pilzimpfung soll zwar etwas mehr kosten, als die normale Behandlung, allerdings hält sie dann auch ein Jahr lang...
    Pferde reagieren natürlich immer unterschiedlich, aber Wenecia hatte mit der Impfung auch mit ihren 26 Jahren keine Probleme :)
     
  6. Galadriel

    Galadriel Guest

    Also hab gehört das eines unserer Pferde da wogl richtig heftig drauf reagiert hat und richtige fieber schübe und soo könnten aber auch haarlinge sien hatten wir auch schon dieses jahr
     
  7. Zasa

    Zasa Bekanntes Mitglied

    Soll auch vor ekzem schützen
     
  8. Svartur

    Svartur Flying without wings ♥

    Svarti war nun auch schon zwei Mal vom Pilz betroffen und so hatten wir eine Impfung auch in Erwägung gezogen. Zusammen mit dem Tierarzt haben wir uns dann aber letzten Endes gegen eine Impfung entschieden, da diese erstens nicht preiswert ist und zweitens oft auch nicht gut vertragen wird, und da Svarti schon oft genug anfällig für etwas war haben wir es gelassen.
    Wir haben das mit waschen immer gut in den Griff bekommen ;)
     
  9. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    mhm, macht's denn dann Sinn die Minis impfen zu lassen, dass die sich nicht ständig wieder anstecken?

    Teebaumöl probier ich glaub ich mal aus. Weil wegen waschen ist iwie kacke und meine 2. Flasche ist schon fast leer und iwann wird das auch teuer, wenn ich fast jede Woche ne Flasche holen muss...
     

Diese Seite empfehlen