Durch das böse Wasser reiten ...

Dieses Thema im Forum "Reiten" wurde erstellt von Pharlap, 29 März 2014.

  1. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Hallo :)

    Wie der Titel schon sagt haben meine zwei Damen Probleme mit Wasser. Schliesslich sind Pfützen was ganz gefährliches :p

    Fiona habe ich mittlerweile so weit das ich sie entspannt waschen oder mit dem Schlauch die Beine abspritzen kann. Eine Zeit lang ist sie mit mir auch über Plastikplanen gelaufen, aber sobald man das zwei Monate nicht übt, kann man es wieder vergessen.
    Beim ausreiten macht sie dann schon mal gerne einen Sprung zur seite, um nicht nasse Hufe zu bekommen. Im Galopp kann das ziemlich unangenehm sein.
    Da ich aber nächsten Sommer auch gerne mal mit ihr in den See baden gehen könnte, und nicht immer meinen Freunden am Rand zusehen möchte, will ich ihr endlich die Angst vorm Wasser nehmen. Im Hinterkopf denke ich auch daran vielleicht eines Tages einen Geländelehrgang zu besuchen und da sollte dann Wasser kein Problem mehr sein.

    Alaska hat nicht weniger Angst als Fiona, ist aber mutiger als die Mama. Wenn ich nicht aufgebe und hart bleibe schaffe ich es dass sie durch eine Pfütze läuft. Ist es aber nicht mehr dieselbe Pfütze fängt das ganze von vorne an.

    Wie habt ihr eure Pferde an Wasser gewöhnt? Und ist es überhaupt möglich einem Pferd die Angst vorm Wasser zu nehmen?
     
  2. Gwen

    Gwen Jolly Tickled Pink!

    Bei uns haben die das immer von den anderen gelernt :)
    Da sind wir immer gemeinsam ausgeritten und alle Pferde brav durchs Wasser und dann ist das, was eigentlich Angst hat, auch einfach durch :)
     
  3. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Mal ne Frage: Wie hast du ihr das beigebracht mit dem abspritzen und waschen? Monty geht zwar in den See aber Wasserschläuche und so kann der gar nicht haben:/
     
  4. LaBimbam

    LaBimbam Bekanntes Mitglied

    Es ist die Frage obs wirklich Angst ist oder ob dies einfach nicht kennen ;)

    Entweder lässt du die Pferde hinter einem anderen Pferd hergehen oder musst selber vorweg.
    Mögen die gar nicht wirklich reingehen, würde ich immer im Kreis vorm Wasser hergehen und dabei scheinheilig immer weiter zum Wasser hin, bis sie irgendwann durchgehen müssen.. dabei aber ein wenig ablenken die ganze Zeit(z.B. mit ein wenig Handarbeit).
    Was auch hilft ist, das Pferd Rückwärts zum Wasser gehen zu lassen :D

    Ich persönlich fands grundsätzlich aber am effektivsten einfach im Sommer selber mit ins Wasser zu gehen.

    Mein Gaul hat aber entschieden dass er einen überfluteten Reitplatz oder Pfützen völlig okay findet. Wasser, wo Wasser sein soll(Fluss, See) sind aber total ätzend. Da geht er auf keine 20m ran.. und da hab ichs einfach aufgegeben^^
     
    1 Person gefällt das.
  5. Pharlap

    Pharlap Joelle Galopp

    Das ein anderes Pferd vorraus geht habe ich schon probiert. Nur haben meine zwei Damen wohl ein gestörtes Sozialverhalten. Denen ist es egal wenn sie auf der anderen Seite des Baches allein bleiben ^^
    Also sie werden schon unruhig, aber die machen keine Anstalten hinterher zu rennen. Ist aber praktisch wenn die anderen Pferde durch brennen. Vor allem die Kleine bliebt dann brav stehen.

    An das abspritzen gewöhnt, habe ich sie einfach durch häufiges üben. Ich hab sie einfach eng am Waschplatz angebunden und dann vorsichtig unter gutem zureden und futter langsam die Hufe abgespritzt. Allerdings mit nem normalen Schlauch, nicht mit einem speziell für Pferde.

    Rückwärts finde ich aber gar keine schlechte Idee, einfach mal fürs zeigen. Und danach werd ich mir wohl Gummistiefel besorgen und vorraus laufen.

    Ich denke schon das sie angst haben, weil sie laufen weder durch ne Pfütze, noch über überflutete Wiesen/Reitplätze und auch vor Bächen und Seen hat sie Angst.
     
  6. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Ich bin mit Mina auch voraus gelaufen. Bei ihr ist's immernoch so, dass sie artig mit rein geht, wenn ich durch geh, aber wenn sie's irgendwie reißen kann, geht sie drumrum. Bin aber froh, dass sie wenigstens nicht mehr wegen ner Pfütze zur seite springt :D
    Lisa hingegen macht's recht wenig aus. Die rennt zur Not auch im Galopp durch die Pfütze. Eigentlich komisch bei einem Tier, das sonst eigentlich vor allem Angst hat^^
     
  7. Annaxiii

    Annaxiii Neues Mitglied

    Ich habe ein Springpferd ,dass früher auch Angst vor wasser hatte....ich habe mit ihm dann gelassenheitstraining gemacht etc. . Das hat sehr geholfen und ich bin mit ihm dann immer bei regen rausgegangen und habe ihm gezeigt das Wasser nicht lebensgefährlich ist....Irgendwann sind wir dann in der Gruppe ausgeritten und an einem Wasser vorbeigekommen.Ich bin abgestiegen und habe ihn zuerst angesprizt und dann an der tiefsten stelle durchgeführt (ich bin auch durchgegangen)das haben wir in der gruppe und alleine geübt das haben wir dann auch reitend probiert...hat super funktioniert
    Viel Glück
     

Diese Seite empfehlen