Dummys für Pferde

Dieses Thema im Forum "Reiten" wurde erstellt von Samanta, 28 Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Samanta

    Samanta Leseratte

    Hallo Leute,
    wir haben beim Einreiten eines unserer Pferde ein paar Probleme und können nicht riskieren,dass sich als erstes jemand draufsetzt. Mein Vater möchte das auf jeden Fall aber hinbekommen und ich wollte jetzt mal fragen, ob ihr vielleicht wisst, ob es so Dummys für Pferde gibt, die man ihnen so als erstes Gewicht über den Rücken legen könnte, damit er sich erstmal an das Gewicht auf seinem Rücken gewöhnen kann, bevor sich jemand draufsetzt.

    Hoffe, dass ihr ein paar Tipps für uns habt, denn es wäre extrem schade, wenn es nicht klappen würde.
    Schonmal im Voraus: Wir haben ihn bereits auf Rückenprobleme und ähnliches getestet, aber es kam nichts dabei raus. Ihm ist auch in seiner Kindheit nichts schlimmes passiert, weil er ist bei uns aufgewachsen und wir haben ihn nie misshandelt oder so. Keine Ahnung wieso er so drauf ist. In diesem Thema soll auch nicht erötert werden warum das so ist, sondern einfach nur meine Frage nach diesen Dummys beantwortet werden. Also gibt es soetwas fürs Pferd oder muss man sich das irgendwie selbst bauen? Und wenn ja, dann wo kann man es kaufen bzw. woraus könnte man sich das ganze selbst bauen.

    Liebe Grüße IceLandGirl
     
  2. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Wie wäre es miiiit... Kennst du diese Nackenrollen? Die man im Flugzeug dran hat beim Schlafen? Sowas in groß, vllt mit Sand gefüllt. Das kannste dann drüberlegen, das ahmt dann ja... Den Unterleib und die Beine des Reiters nach. Und festmachen kannste das mit den Stegbügelriemen. :) Was besseres fällt mir Leider nicht ein :((
     
  3. Samanta

    Samanta Leseratte

    Hey schonmal danke für den Tipp.Ist sicher keine schlechte Idee.
     
  4. Findu

    Findu Minimodi Synchronspringen

    Wenns nur um das Gewicht auf dem Rücken gehen, kann man auch einen Sack mit Sand oder ähnlichem Füllen und das über den Rücken legen .. Tuts für den Anfang auch :)
     
  5. Samanta

    Samanta Leseratte

    Danke =) erstmal solls ums Gewicht gehen,aber hinterher natürlich auch dann,dass er sich an die aufgerichtete Gestalt des Reiters gewöhnt,weil er so ziemlich vor allem Angst hat,was auf seinem Rücken ist.
     
  6. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hätte jetzt wegen Gewicht auch einfach an einen gefüllten Hafersack oder sowas gedacht.
    Hab mal in Cavallo von nem Pferd gelesen was Angst hatte, sobald sich über dem Rücken was bewegt hat. Die Frau hatte dies mithilfe eines Besens hinbekommen. So konnte sie das Tier daran gewöhnen. Weiß allerdings nicht ob das bei eurem auch so ist ^^
     
  7. Puffi

    Puffi Gesperrte Benutzer

    Arbeitet Ihr auf dem Platz? :) Vielleicht würde es auch gehen wenn Ihr mit den Händen etwas Gewicht auf den Rücken ausübt, vor dem Sandsack. Damit er lernt dass er keine Angst haben brauch (oder sie).
     
  8. Samanta

    Samanta Leseratte

    Ja,wir arbeiten auf dem Platz.Danke für die vielen Tipps,finde ich echt super =) werden auf jeden Fall alles mal ausprobieren.Hoffentlich funktioniert das alles auch gut ;)
     
  9. Nigolasy

    Nigolasy Zwergel-pferdchen :)

    Ich würde jetzt auch Sandsack sagen, oder Kartoffelsack. Die Kartoffeln bewegen sich ja und dann ist es schon mal etwas mehr einem Reiter ähnlich. Ich weiß nicht ob es drückt aber da könnte man dann ja ne Satteldecke oder so drunter legen :)
    Ich hatte i.wo mal ein Buch wo was drin stand darüber, wenn ich es finde sag ich dir bescheid :)
     
  10. Samanta

    Samanta Leseratte

    okay danke =)
     
  11. NorwegeerStar

    NorwegeerStar Nashorn

    Was mir als erstes, ganz leicht einfällt, ist eine schwerere Decke (so alte Wolldecken oder so haben ja meistens Ordentlich Gewicht.) und dann drauf aufbauen, habe irgendwo auch mal gesehen, dass ein sehr langer Sack - frag mich nicht was das für einer war xD - genommen wurde, er dann auf beiden Seiten bis zu den Steigbügeln ging, und der dann nach und nach mit Sand gefüllt wurde :)

    Aber für Arabische Rennen oder so gibts glaub ihc sogar sowas wie Dummys, aber ich find grade nichts =O
     
  12. Samanta

    Samanta Leseratte

    auch dir danke ;)
     
  13. Lancelot275

    Lancelot275 Bekanntes Mitglied

    Leg einen Futtersack drauf des haben wir auch gemacht ;)
    Ihr solltete vieleicht erst mal einen leichten nehmen und dann einen so im Reitergewicht ;)
     
  14. Lexx

    Lexx Klick' auf die Signatur!

    Kann es auch sein, dass das Pferd euch doch so weit nicht vertraut? Klingt jetzt vielleicht ein bisschen doof, weil er ja bei euch aufgewachsen ist, aber ich würde vielleicht doch ein paar Vertrauensübungen einbauen, da ich denke, dass das besser sein wird, als ein Dummy der dem Pferd auf dem Rücken rumfliegt.
    Hier gibt es bereits auch so ein Thema und da raten die meisten davon ab.
     
  15. Samanta

    Samanta Leseratte

    Er ist ansonsten im Umgang und alles total vertrauensvoll und lässt alles mit sich machen,nur sobald etwas neues dazu kommt ist er plötzlich wie ausgewechselt und flippt total aus.Er will sich dann auch nicht daran gewöhnen,sondern versucht alles in seiner Nähe zu zerstören,egal ob wir ihm das ganze zeigen,ihm hinlegen,ihn daran schnuppern lassen.Wir machen ganz viel mit Vertrauen und bisher hat es auch immer super funktioniert.Haben vor ihm bereits 9 oder 10 Pferde eigenständig angeritten und nie Probleme mit dem Vertrauen gehabt.Aber trotzdem danke.
     
  16. Lexx

    Lexx Klick' auf die Signatur!

    Hmh. Habt ihr vielleicht ohne Sattel probiert?
     
  17. Samanta

    Samanta Leseratte

    Ohne Sattel, Longe und so funktioniert einwandfrei.Aber draufsetzen wird auch nicht gehen,weil ich glaube,dass er das nicht so toll finden wird.
     
  18. Lexx

    Lexx Klick' auf die Signatur!

    Ich würds ganz einfach mal ausprobieren. Aufsteighilfe dazunehmen (eine stabile) und dann erstmal gegenlehnen und sich dann halt immer weiter hocharbeiten.
     
  19. LaBimbam

    LaBimbam Bekanntes Mitglied

    Kenn ich.
    Hatte auch mal son Viech, dem alles Neue unheimlich war... jeder neue Sattel, jeder neue Reiter, jede neue Berührung von oben.. hat ewig gedauert bis du den mal von oben loben konntest. Macht keinen Spaß mit so einem Pferd, weils halt auch echt gefährlich ist wenn die blind vor Panik werden(... wie oft lag ich in der Bande...).

    Ich hab ehrlich gesagt aufgehört ihn an irgendwas langsam zu gewöhnen- da bist du wirklich Jahre dabei und es ist für die Katz(Beispiel: Pferd war 1,5 Jahre geritten, 3 Wochen krankheitsbedingte Reitpause.. den konntest du neu anreiten).
    Draufsetzen, Zügel kurz, festhalten und ausbocken lassen. Klappte ;)
    Manchmal brauch man nicht um alles so einen Hokuspokus machen.
    Vorallem wenn der wirklich so eine Angst vorm Gewicht hat, hat man ja auch kaum Zeit so einen Sack da vernünftig fest zu binden... und wenns runter fällt ist es eigentlich noch schlimmer, weil das Tier dann lernt sich durch Bocken dem Gewicht zu entledigen.
     
  20. rawr

    rawr Guest

    An eurer Stelle würde ich 3 Gänge zurückschalten.
    Was habt ihr mit dem Pferd bisher schon gearbeitet? Und wie? Was kennt er was nicht?
    Wenn er bei euch aufgewachsen ist wie habt ihr ihn vorbereitet?
    Oder stand er die letzten Jahre auf der Weide und jetzt gehts los?

    Auch wenn ich oft LBBs Meinung teile, in dieser Sache ganz und gar nicht! Damit kann man sich bei einem jungen Pferd auch viel verspielen, denn es lernt von Anfang an nur, dass Reiten Angst und Stress bedeutet und schlimmsten Falles einen wild im Rücken rumschaukelnden Reiter sowie eine harte Hand - denn niemand(!) sitzt auf einem bockenden Pferd fest im Sattel mit weicher Verbindung...
    Wenn ihr Pech habt, lässt er euch danach gar nicht mehr ran.

    Ehrlich gesagt frage ich mich doch, warum dieses junge Pferd sich so wehrt, ich habe in den letzten Jahren viele junge Pferde kennengelernt und viele Methoden gesehen sie auszubilden. Davon war nur eines so, dass es beim ersten Aufsitzen gebockt hat. Alle anderen waren so gut vorbereitet, dass es für sie völlig normal war, dass der Mensch wieder was Neues mit ihnen veranstaltet und es absolut gelassen hingenommen haben. Auf solchen Pferden lässt sich sehr gut aufbauen, weil sie offen an alles herangehen und dem Menschen insoweit vertrauen, dass sie wissen, dass egal was er tut, ihnen nichts passiert. Und da musst du mit deinem jungen auch hin!
    Er muss dir glauben und das erreichst du leider nicht durch einen Dummie oder die Hauruck-Methode. Das hat auch nichts mit einem Charakterzug zu tun, Pferde sind von natur aus neugierig aber zurückhaltend. Charakterschweine hat der Mensch sich selbst erzogen, auch wenn er das niemals glauben will.

    Ich würde das Reiten erstmal sein lassen für nen Monat und stattdessen viel neues mit ihm erarbeiten, querfeldein spazieren gehen damit er lernt dir folgen zu können ohne das etwas passiert, Zirkustricks für ein besseres Körpergefühl und immer wieder Dinge nehmen und ihn damit berühren, ihm auf den Rücken, den Hals und den Hintern legen, mal schwer, mal weniger schwer, damit er begreift, dass ihm nichts passiert wenn da was auf ihm rumliegt. Und dann, ich sage mal in 4 Wochen wenn alles klappt, nochmal mit Ruhe ans Aufsteigen gehen und wenn ihr oben sitzt 2-3 Minuten warten und gleich wieder runter und gut sein lassen. Dass eine Woche jeden Tag, dann mal ne Runde führen... usw.

    Diese Dummies gibts übrigens zu kaufen, der Züchter bei dem Caron steht hat auch so einen.... das Ding bringt aber rein gar nichts, ausser dass die Pferde panisch werden wenn das Ding da oben rumschaukelt und sich fast totlaufen bis sie irgendwann aufgeben.... und glaub mir, du willst kein Reitpferd, dass sich aufgegeben hat. Da bekommst du nie wieder Ausdruck ins Pferd.
     
    3 Person(en) gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen