Digital malen lernen

Dieses Thema im Forum "Malanleitungen" wurde erstellt von Waldvoegelchen, 2 Juli 2014.

  1. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    Digital malen lernen
    Von den Grundlagen bis zum Kunstwerk
    Nach der Neuorganisation des Forums ist die Rubrik der Malanleitungen m. M. ein wenig untergegangen. Deshalb fertige ich nun eine Sammlung von Anleitungen an, die vor allem für Joelle, aber auch für andere Zwecke hilfreich sind. Dabei beschränke ich mich auf das digitale Zeichnen/Malen, einiges kann jedoch auf traditionelle Malweisen übertragen werden.
    Ich bitte euch, dieses Thema nicht zu kommentieren, um Übersicht zu bewahren. Wünsche und Anregungen können mir per PN mitgeteilt werden.
    Dieses Thema werde ich von Zeit zu Zeit aktualisieren, zum Teil auch erstmal mit Platzhaltern bestücken.

    Viel Vergnügen beim Üben! (Uhh, ein unreiner Reim ^-^)
     
    6 Person(en) gefällt das.
  2. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    1. Hilfreiche Ausrüstung
    Man benötigt keinen Hochleistungs-Computer um hobbymäßig zu malen. Jedoch gibt es einige Dinge, die nicht fehlen dürfen:


    1. Das Malprogramm
    Ohne anständiges Malprogramm ist das Zeichnen und Malen am Computer nicht möglich. Das auf einigen Systemen standartmäßig installierte Paint reicht dann doch leider nicht aus.
    Trotzdem gibt es eine große Auswahl an geeigneten Programmen. Dazu gehört das kostenlose Gimp (hier kostenlos herunterladen), welches ich vor allem für Anfänger empfehlen würde. Es erfüllt alle benötigten Funktionen zuverlässig, auch ich bin damit eingestiegen.
    Wer sich nicht vor hohen Kosten scheut und eine sehr einfache Benutzeroberfläche wünscht, ist mit Adobe Photoshop gut bedient. Dieses Programm wird auch gerne von Profis (Fotografen, Berufsgrafikern) für verschiedene Zwecke genutzt.
    Ebenfalls empfehlenswert ist das vor allem von Manga-Liebhabern begehrte Paint Tool Sai. Eine besondere Funktion wäre beispielsweise das automatische begradigen von Linien, wodurch wackelige Striche sauber gezeichnet wirken.


    2. Das Grafiktablett (optional)
    Wer wirklich Spaß am digitalen Malen und Zeichnen gefunden hat und auch regelmäßig übt, der sollte sich auf jeden Fall ein Grafiktablett zulegen. Dies ist auf dem Bildschirm wie die Maus zu handhaben, der Unterschied ist jedoch, dass man einen Stift auf einer Oberfläche führt, die mit dem Rechner verbunden ist. Zunächst ist das Gefühl etwas gewöhungsbedürftig, da es einerseits dem Malen auf Papier näher kommt, man andererseits aber auf den Bildschirm schauen muss (Ausnahme: sehr teure Tablets, die den Desktop auf ihrer Oberfläche abbilden).
    Marktführer ist derzeit Wacom mit ihren Intuos und Bamboo Tablets, wobei letztere eher auf Hobbymaler zugeschnitten sind.


    3. WICHTIG! Die Geduld
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Lasst euch nicht den Mut nehmen, wenn etwas nicht so wird, wie ihr es euch vorgestellt habt oder nicht auf die Resonanz stoßt, die ihr euch gewünscht hättet. Immer wieder das gleiche malen gehört dazu, um einerseits sicherer, andererseits aber auch schneller zu werden. Malt ihr euer erstes Joelle.de-Pferd, braucht ihr sicher erstmal ewig und dann - naja, die Muskeln sitzen eventuell nicht an den richtigen Stellen oder das Licht kommt von keiner definierbaren Seite.
    In diesem Forum sind wir allerdings alle nett. Scheut euch nicht, eure Versuche hochzuladen und freut euch über Kritik! Denn Kritik ist die Grundlage dafür, sich verbessern zu können. Man kann seine Malfähigkeiten nicht perfektionieren, man kann immer an seinen Schwächen arbeiten, also seid nicht beleidigt, wenn jemand euch Verbesserungsvorschläge liefert. Die sind keinesfalls böse gemeint, wir freuen uns eher alle, neue, talentierte Maler hier begrüßen zu dürfen, die noch ein wenig Feinschliff benötigen. ;)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    2. Grundlagen
    Platzhalter - Inhalt folgt.
     
  4. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    3. Wie male ich ein Pferd?
    Platzhalter - Inhalt folgt.
     
    Cooper gefällt das.
  5. Waldvoegelchen

    Waldvoegelchen Lebendiges Wasser.

    4. Wie male ich einen Reiter?
    Das Malen von Menschen - hier auf Joelle für viele eine unliebsame Prozedur - aber wieso? Es kann so viel Spaß machen, sich selbst auf ein Pferd hier zu setzen und man kann auch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Einen komplett beweglichen Reiter anfertigen! Dieser wird einfach an seinen Gelenken geteilt, um ihn auch für andere Bewegungen als nur das Reiten nutzen zu können.

    1. Die Skizze
    Zunächst öffne ich eine Datei mit einem bereits existierenden Pferd auf Joelle.de. In meinem Fall ist das die gute Shyvana in der Trakehner-Vorlage (Größe:960x640). Ich verblasse ihr Bild ein wenig, um meine Skizze dann besser sehen zu können.

    > Also erstelle ich zunächst eine neue Ebene mit dem Namen "Skizze".

    > Die Trakehner Vorlage ist in ihrem Stockmaß zwar variabel, es schwankt allerdings etwa von 160cm bis 180cm. Da ich finde, dass sie recht groß wirkt, entscheide ich mich in diesem Fall, meine Reiterin ein wenig kleiner zu malen. Wer mit den menschlichen Proportionen noch nicht so gut vertraut ist, sucht sich nun eine echte Vorlage des menschlichen Ganzkörperprofils. Auf deviantArt.com gibt es eine tolle Rubrik unter Resources & Stock Images > Stock Images > Models. Dort kann man sich umschauen. Achtet bitte darauf, dass die Nutzung des Bildes auch für den öffentlichen Gebrauch erlaubt ist.
    Ich habe in diesem Fall keine Vorlage gewählt, prangt mich bitte nicht für eventuelle Unstimmigkeiten an. :D Bei mir sieht es dann so aus:

    [​IMG]


    2. Die Gelenke
    > Ich erstelle neue Ebenen mit den Namen "Kopf", "Körper", "Oberschenkel1", "Unterschenkel1", "Fuß1", "Oberarm1", "Unterarm1", "Hand1". Achtet darauf, dass der Kopf sowie alle Armteile über der Körper-Ebene liegen.

    > Dann stelle ich die Deckkraft der Skizze auf 50%, um die Gelenke besser sehen zu können.

    > Auf jede Ebene male ich das Körperteil, dass dem Namen der Ebene entspricht. Die Körperteile müssen sich gegenseitig überlappen, damit später beim Bewegen keine Freiräumer entstehen. Den Hals male ich dabei an die Körper-Partie und das Knie an den Oberschenkel, der Ellenbogen ensteht durch die Überlappung beider Partien.

    > So sieht es dann bei mir aus (links: komplett geteilt; mitte: halb durchsichtig zum verdeutlichen der Überlappungen; rechts: Komplettansicht.)

    [​IMG]


    3. Das "2D"
    > Ich verändere die Hintergrundebene auf eine recht neutrale Farbe. Hierzu verwende ich ein natürliches Grasgrün und ein Himmelblau und lasse sie mit Hilfe des Verlaufswerkzeugs ineinander übergehen. Dies dient der natürlichen Farbgebung des Reiters. Denn wähle ich einen zu dunklen Hintergrund, erscheint mir das Gemalte heller, wähle ich einen zu hellen, erscheint es mir dunkler.

    > Ich fixiere erstmal alle Ebenen und suche mir einen schönen Hautgrundton, mit dem ich den Reiter komplett färbe. Das könnt ihr nach Gefühl machen, oder euch wieder eine geeignete Vorlage mit natürlichen Lichtverhältnissen suchen. Ein paar Beispielfarben seht ihr auch in meinem Bild.
    Ich arbeite nun so wie immer: Zunächst skizziere ich grob die Farben und Schattierungen an ihren Platz mit variabler Deckkraft zwischen 15% und 40% und blende die Farben ineinander, bevor ich mit kleineren Details beginne.
    Anstrengend wird es vor allem am Kopf, da die Augen-, Nasen- und Mundpartien auf der Größe unglaublich schwer zu malen sind. Man muss etwas rumprobieren. Ich zum Beispiel arbeite dort meist mit etwa 800% Zoom und sehe kaum mehr als einen Pixelbrei.
    Bei mir sieht es dann so aus:

    [​IMG]

    Damit habt ihr schonmal eine Basis, diesen Reiter könnt ihr bewegen wie ihr wollt. Nach dem Bewegen muss man ggf die Übergänge anpassen, da die Schattierungen dann nicht mehr komplett passen.
    Das Prizip könnt ihr auch auf Kleidung anwenden.
    Diese Reiterin steht allen frei zur Verfügung, ihr könnt die .psd Datei hier herunterladen.
     
    Any, ItsKathi, CatyCat und 5 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen