[BSK 386] Einfarbige Stuten

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Chequille, 30 Juni 2012.

?

Welche zwei Stuten sollen gewinnen?

  1. Linara

    9,5%
  2. Conversation

    7,1%
  3. Rabenfeder

    2,4%
  4. Zimushka

    4,8%
  5. Blütenzauber

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Furmint

    23,8%
  7. Feather

    4,8%
  8. Jaras Luzie Jarock

    7,1%
  9. Burnin' Paradise

    2,4%
  10. Blutmond

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Viva La Diva

    2,4%
  12. Augenblick

    14,3%
  13. Salvia Divinorum

    16,7%
  14. Robyn

    4,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Hier findet die 386. Stutenkörung für einfarbige Stuten statt!


    Die Regeln
    • Es dürfen nur Stuten teilnehmen, die einfarbig sind.
    Ausgenommen sind gewöhnliche Abzeichen, sowie das Langhaar
    • Man darf mit zwei Stute teilnehmen
    • Bild, Text und Link zum Steckbrief/gespoilerter Steckbrief müssen vorhanden sein
    • Der Text darf 3.000 Zeichen haben
    - Prüfen solltet ihr das auf www.charcount.de
    - Ihr könnt mit oder ohne Leerzeichen zählen
    - Gebt eure Zeichenzahl an und schreibt dazu, ob ihr mit/ohne gezählt habt

    • Das Startgeld von 50 Joellen pro Stute geht an mich. Betreff: [BSK 386]
    • Disqualifiziert wird man, wenn
    - gebettelt wird (bitte per Screen an mich!)
    - eure Zeichenzahl nicht stimmt
    - nicht angegeben wird, wie gezählt wurde
    - das Startgeld nicht überwiesen wird
    - unvollständige Teilnahmen oder Spam gepostet wird.




    Die Kür

    • Darf frei ausgedacht werden, beinhalten muss sie:
    - das Grüßen zu Beginn der Show
    - die drei GGA, jeweils auf der linken und rechten Hand
    - min. eine Bahnfigur außer ganze Bahn
    - das Grüßen zum Abschluss der Show




    Überwiesen haben:

    • Rain
    • Jeoju
    • Zasa
    • Mustangs
    • Raven
    • sweetvelvetrose
    • CatyCat
    • Elii
    • Crush
    • Armogohma
    • Behave
    • Feuerschweif
    • Stelli
    • Sevannie
    • Hedone 2x
    • niniana



    Disqualifiziert sind:
    • Zasa (falsche Zeichenangabe)
    • niniana (falsche Zeichenangabe)



    Bei Fragen oder sonstigen Anliegen könnt ihr euch per PN bei mir melden!
     
  2. Sevannie

    Sevannie Er & Traumfee. ♥

    Meine Teilnahme mit
    Linara

    [​IMG]
    Linara
    Linara

    Pferdedaten:
    Rasse: Hannoveraner

    Fellfarbe: Fuchs
    Alter: 8 Jahre
    Geburtsdatum: 15.05.2004
    Stockmaß: 1,65 cm
    Geschlecht: Stute

    Charakter:

    Linara ist eine Stute, mit viel Temperament und Lebensfreude. Sie steckt voller Energie, ist sehr verspielt, neugierig und klug. Trotzdem ist sie auch sehr menschenbezogen und bindet sich schnell an einen Menschen, zu dem sie dann eine enge Verbindung hat. Linara ist sehr sanftmütig undliebesbedürftig. Sie liebt es, gestreichelt und geschmust zu werden.
    Desweiteren ist die Fuchsstute äußerst brav und gelassen. Sie erschrickt selten und man kann sie sogar unangebunden am Putzplatz stehen lassen; sie steht solange still, bis man ihr etwas anderes befiehlt. Unterm Sattel sieht es nicht anders aus. Linara ist lernwillig und eifrig, stets bemüht, einem alles Recht zu machen. Nur wenn sie mehrere Tage im Stall stehen musste, wird sie etwas wild und ein deutlicher Vorwärtsdrang kommt zum Vorschein.


    Besitzerdaten:
    Besitzer: Channii

    Züchter/Maler: sweetvelvetrose
    Vorkaufsrecht: sweetvelvetrose


    Abstammung:
    Vater: ubk.
    VV: ---
    VM: ---

    Mutter: ubk.
    MV: ---
    MM: ---


    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: A
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Gekrönt? Nein.
    Eingefahren? Nein.
    Eingeritten? Ja.


    Schleifen & Erfolge:
    [​IMG]
    2. Platz 206. Dressurtunier



    Gesundheit:
    Tierarzt: Magena
    Hufschmied: Eowin

    Letzter Tierarztbesuch: ---
    Irgendwelche Mängel? Nein.
    Einnahme von Medikamenten? Nein.

    Letzter Hufschmiedbesuch: ---
    Beschlag/Welcher? Nein/Keinen.

    Die Kür:
    Besänftigend streichelte ich meine Stute, Linara, mit der ich heute das zweite Mal an einer Stutenkrönung teilnahm. Sie schnaubte aufgeregt und ich gurtete nochmals nach, stellte mir dann die Steigbügel ein und schwang mich vorsichtig in den Sattel. Nochmals lobte ich die Stute unter mir und hörte dann den Aufruf: ''Und nun kommt Sevannie mit ihrer Hannoveranerstute Linara! Das nächste Paar bitte in die Halle!'' Ich nickte und richtete mich auf und korrigierte meinen Sitz nochmal, vor der Halle trabte ich Linara an so, dass sie in einem federnden und gelassenen Mitteltrab in die Halle kam. Sie schielte zu den ganzen Menschen und spitze aufgeregt die Ohren. Sanft sprach ich ihr wenige beruhigende Worte zu und parierte sie dann bei X durch zum Halt. Dort grüßte ich freundlich die Richter und lobte Linara nochmals um sie auch etwas nochmals zu beruhigen. Ich drückte sachte meine Schenkel gegen ihren warmen Körper und sie begann wieder in ihrem, schön federnden Trab los zu legen. Bis jetzt machte sie es wirklich toll. Ich ritt sie die ganze Bahn entlang und wechselte dann auf den Zirkel wo ich ihr eine kurze Schrittpause gönnte. Doch auch während der Pause zeigte meine Stute einen vernünftigen Schritt. Dann lies ich sie aus dem Schritt angaloppieren und sie spielte aufmerksam mit ihren sichelförmigen Ohren. Ich ritt mit ihr die ganze Bahn entlang zu dem kleinem Cavaletti und sie nahm dieses mit einem federnden Sprung. Ich lehnte etwas über ihren Hals um ihr die Freiheit zu geben,wie man es beim Springreiten gewohnt ist. Wieder ritt ich mit Linara die ganze Bahn entlang, in einem weichen und fast ‘fliegenden' Galopp. Kurz darauf begann ich sie auch wieder durch zu parieren und auf die Mittellinie zu lenken wo ich sie bei X wieder anhielt. ,,Linara ist eine wunderschöne Fuchsstute.Sie ist sehr temperamentvoll doch man kann sie in den Griff bekommen,mit dem richtigen Händchen.'',schmunzelte ich noch zum Abschied hin und grüßte dann wieder die Richter zum Abschied. Ich nickte nochmals mit einem zufriedenen und auch etwas stolzen Lächeln und lobte Linara. Ich ließ ihr die Zügel lang und drückte kurz die Schenkel wieder an ihren Bauch vorsichtig ran das sie Schritt ging und wir verließen die Halle. Ich war stolz auf meine prächtige, fuchsige und vor allem temperamentvolle Hannoveranerstute die eine tolle Kür hingelegt hatte.

    [Tex by Me / 2357 Zeichen mit Leerzeichen]
     
  3. Stelli

    Stelli #JáYneé-HéAvéN

    Meine Teilnahme mit Conversation


    [​IMG]


    Conversation

    aus der: folgt
    von: folgt
    Geburstdatum: 16.3.2002
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Oldenburger
    Fellfarbe: Dunkefuchs
    Charakter: temperamentvoll, ehrgeizig, neugierig
    Stockmaß: 1,69 m
    Besitzer: Stelli
    Erstellt von: Stelli
    Vorbesitzer: -
    VKR: Stelli
    Gesundheit: sehr gut
    Hufe: 4x beschlagen


    Qualifikationen
    Western: E
    Galopprennen: E
    Springen: E
    Dressur: E
    Military: E
    Distanz: E
    Fahren: E

    Schleifen
    -


    Die Kür


    Aufgeregt stand ich mit meiner Stute Conversation vor der Bahn. Warm geritten hatte ich sie, genug trainiert hatten wir auch. Also konnte eigentlich nichts falsch laufen. "Maus, wir schaffen das." redete ich ihr zu und strich ihr sanft über ihre Nase. Sie schnaubte und ich stieg dann auf, da mein Vorreiter nun fertig war. Schon kam die Durchsage "Stelli auf Conversation bitte in die Bahn!" Ich klopfte ihr nochmals den Hals und ritt sie dann im Schritt in die Bahn.
    Der Dunkelfuchs lief mit schönen, weiten Schritten die Bahn entlang und ich steuerte sie auf X zu. Dort hielt ich sie an, sie blieb zum Glück auch gleich stehen und ich grüßte die Richter freundlich. Ich ritt sie nun aus dem Stand im Trab an und ging auf die ganze Bahn. Bei A richtete ich sie auf den Zirkel und ließ sie schön versammelt im Zirkel traben. Nach zwei Runden ließ ich sie aus dem Zirkel wechseln und galoppierte dann auf dem Mittelzirkel bei E an. Sie reagierte wunderbar auf meine Hilfen und wieder ließ ich sie aus dem Zirkel wechseln und ging somit auf den Zirkel bei C. Ich parierte sie zum Schritt durch und ging auf die ganze Bahn. Bei E zeigten wir eine schöne, große Volte und ich lobte sie kurz während wir noch in der Biegung waren. Sie schnaubte mir bestätigend zu und ich ließ sie wieder antraben. Bei A steuerte ich sie auf die Mittellinie und gab ihr nochmals die Trabhilfen, damit sie ihre Schritte verlängerte. Das tat sie auch wunderbar, und aufgrund ihrer weichen Schritte konnte man super auf ihr aussitzen. Ich war in diesem Moment richtig stolz auf meine Dunkelfuchsstute. Bei K nahm ich sie wieder zusammen und gab ihr in der Ecke nochmals die Galopphilfen. Auch den Galopp verlängerte sie wunderbar und so galoppierten wir eine Runde im schönen, weiten Galopp. Nun parierte ich sie zum Schritt durch, lobte sie nochmals kurz und steuerte auf X zu. Dort ließ ich sie halten, verabschiedete mich wieder freundlich von den Richtern und ließ Conversation am langen Zügel aus der Bahn laufen. Draußen sprang ich von ihrem Rücken, lobte sie strahlend und gab ihr einen Zuckerwürfel. Es war einfach klasse gelaufen.

    [ 2116 Zeiche mit Leerzeichen überprüft bei charcount.com // Text © Magic ]
     
  4. Savo

    Savo Wildfire

    Meine Teilnahme mit​
    Rabenfeder

    [​IMG]

    [​IMG]

    Rabenfeder

    Rufname: Rabi
    Aus der: unbekannt
    Von: unbekannt
    Rasse: Trakehner
    Geburtsdatum: 22. April 2007
    Geschlecht: Stute
    Stockmaß: 1,66

    Besitzer: Feuerschweif
    Vorbesitzer: /
    Ersteller: Feuerschweif
    VKR: Feuerschweif

    Fellfarbe: Rappe
    Abzeichen:
    Kopf: Stern, Schnippe
    Beine:
    v.l. Kronrand
    v.r. Fessel
    h.l. Kronrand
    h.r. Kronrand

    Gesundheit: *****
    Hufzustand: *****

    Qualifikationen:

    Military E
    Dressur E
    Springen E
    Distanz E
    Fahren E
    Galloprennen E

    Eingeritten: ja
    Gekört: nein
    Turniersieger: nein
    Nachzucht: /

    Charakter:
    Rabenfeder ist eine anhängliche und verschmuste Stute. Merkt sie, dass man beim Reiten einfach keinen Bock hat oder keine Erfahrung mit ihr hat, dann kann sie gern mal stur sein und macht, was ihr gefällt.

    PNG
    [​IMG]

    Die Kür

    Ich saß ruhig im Sattel auf Rabenfeders Rücken, spürte jedoch ein leichtes Ziehen in meinem Bauch. Ein wenig nervös war ich doch. Die Stute hingegen schien, als wäre sie die Ruhe selbst. Ihre Ohren waren nach vorn gerichtet und sie lauschte den Stimmen in der Halle.
    Ich zog ihr gerade ein Stück Heu aus der Mähne, das ich wohl übersehen hatte, da rauschten auch schon die Lautsprecher.
    "Nun bitten wir Feuerschweif mit ihrer Stute Rabenfeder in die Halle."
    Ich schnalzte leise mit der Zunge, jedoch laut genug, dass die Trakehnerstute loslief.
    Aufmerksam drehte sie ihre Ohren in alle Richtungen, ließ sich jedoch nicht von all den Lampen und Leuten aus der Ruhe bringen.
    Bei X hielten wir an und ich atmete tief durch, um die Nervosität abzuschütteln, dann nickte ich den Richtern höflich zu.
    Und los geht’s. Gleich zu Beginn starteten wir mit einem schönen Galopp auf den Hufschlag. Wir flogen an C vorbei die lange Seite der Halle entlang, ritten einen schönen Zirkel und wechselten zurück in den Trab. In dieser Gangart lief Rabi wieder den Hufschlag entlang.
    Wir wechselten durch die Länge der Bahn in Richtung A und genau in der Mitte zog ich leicht an den Zügeln, sodass die Stute in den Schritt verfiel. Das hatten wir so oft geübt und deswegen wusste sie, dass jetzt der Spanische Schritt kam. Anmutig hob sie die Beine, bis wir schließlich am Ende des Feldes ankamen. Ich wandte sie nach rechts und Rabenfeder lief die Längsseite entlang in einem schönen Schritt. Dann trabte ich sie wieder an und wir zogen eine Schlangenlinie mit drei Bögen durch die Halle.
    Dann galoppierten wir durch die ganze Bahn, wobei wir bei X einen Galoppwechsel ausführten. In ihrem wundervollsten Galopp lief Rabenfeder einen Zirkel, wurde langsamer, bis sie wieder trabte.
    Ich spürte ihre Muskeln unter dem Sattel, lauschte ihrem Atem und ließ sie in der Mitte der Halle wieder stoppen
    Ich lächelte zufrieden und bekam ein Mikro in die Hand. Jetzt kam der Augenblick, an dem ich etwas über meine Süße sagen musste.
    "Rabenfeder ist eine liebevolle Trakehnerstute, die aber auch manchmal ihren eigenen Kopf durchsetzen möchte. Sie versteht sich prima mit den anderen Pferden, liebt Kinder und lässt sich nur schwer durch etwas aus der Ruhe bringen. Sie sollte eine Zuchtstute werden, da ich finde, dass sie von ihrem Charakter her sehr gut dafür geeignet wäre."
    Ich gab das Mikro wieder ab, neigte höflich den Kopf vor den Richtern, und ritt auf langem Zügel gemütlich aus der Halle.
    Ich hatte es geschafft. Jetzt blieb mir nur noch zu warten, wie die Richter entscheiden würden.



    [Text by Feuerschweif. 2573 Zeichen mit Leerzeichen. Gezählt mit charcount.com]
     
  5. Behave

    Behave See you in the pit...

    Meine Teilnahme mit Zimushka

    [​IMG]

    Besuche sie!

    [​IMG]
    Mutter: Karma Mariposa
    MM: unbekannt
    MV: unbekannt
    Vater: Russian Summer
    VV: unbekannt
    VM: unbekannt

    Rufname/n: Zimushka, Zima
    Geburtstag: 07.12.2003
    [​IMG]
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Deutsches Reitpony
    Fellfarbe: Schimmel
    Stockmaß: 1,44 m
    Gesundheit: 100%
    Reitstil: Klassisch

    [​IMG]
    Besitzer: Behave
    Ersteller : Behave
    VKR : Behave
    Momentaner Wert :
    Kaufpreis:
    Verkäuflich: nein
    Reitbeteiligung ://
    Hufschmied : //
    letzter Besuch: //
    Tierarzt : //
    letzter Besuch: //
    [​IMG]

    Wie der Winter ist Zimushka eine unnahbare Persönlichkeit. Unter dem Sattel verhält sie sich gehorsam und lernwillig. Außerhalb baut sie keine besondere Bindung zu Menschen auf und ist eher schüchtern und zurückhaltend. Es dauert seine Zeit bis man ihr Vertrauen gewinnt.

    [​IMG]
    Galloprennen: E
    Western: E
    Military: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Springen: E

    Gekört/Gekrönt: nein
    Nachkommen
    Geschwister
    Vollgeschwister: //
    Halbgeschwister: //
    Decktaxe: //
    [​IMG]

    keine
    Zubehör:


    Große Tage erfordern große Aufmerksamkeit. Die letzten Wochen hatte ich mit meiner Stute Zimushka auf diesen Tag hingearbeitet und nun als es soweit war, ach jetzt, verspürte ich ein flaues Gefühl in der Magengegend und die Aufregung kroch wie eine Schlange meine Haut hinab. Ich saß bereits auf dem Rücken der schneeweißen Stute und wartete auf die Durchsage, die das Adrenalin durch meine Venen schicken würde. Zimushka unter mir erschien nicht weniger aufgeregt. Sie mochte große Veranstaltungen nicht. Die Menschenmasse war ihr einfach zu viel. Obwohl es mir selbst nicht anders erging, flüsterte ich ihr beruhigende Worte zu bis schließlich ein paar Meter über mir der Lautsprecher knackte und meine Startnummer durch rief. Ich atmete noch einmal tief durch und trieb Zimushka zum Eingang der Halle. Unter allgemeinem Beifall trabten wir in das große Rechteck. Bei X hielten wir und ich grüßte die Richter. Zimushka führte meine Hilfen ohne zu zögern aus doch es war ihr deutlich anzumerken wie unsicher sie sich fühlte. Ich flüsterte der Stute noch ein weiteres Mal Mut zu und begann dann mit der Kür. Wir trabten wieder an und ich führte Zimushka rechter Hand auf die ganze Bahn. Trotz ihrer Schüchternheit besaß Zimushka äußerst elegante Grundgangarten. Ihre Beine folgten dem Takt in einer fließenden Bewegung und es schien als würde sie fliegen. Ich lenkte die Stute auf den Zirkel bevor ich sie für eine Runde in den Schritt parierte. Wir wechselten wieder auf die ganze Bahn und bei der nächsten Gelegenheit ließ ich Zimushka aus dem Schritt angaloppieren. Es war beim Training für sie bereits eine schwierige Übung gewesen, aber es hatte irgendwann funktioniert. Auch diesmal galoppierte sie an. Beim ersten Anlauf vertrat sie sich doch beim zweiten hatte sie perfekt in den Galopp gewechselt. Der Schweiß stand mir bereits auf der Stirn und ich hoffte inständig, dass uns nicht nochmal ein Fehler unterlief. Wir wechselten im Galopp durch die ganze Bahn und waren nun linker Hand. Schließlich parierte ich sie durch zum Trab. Zum Schluss kam noch eine Runde im Schritt bevor wir zu X zurückkehrten und ich mich von den Richtern verabschiedete. Für Zimushkas erste Stutkörung war es gar nicht schlecht gelaufen, auch wenn ich das Zittern der Stute nun deutlich spüren konnte. Wir verließen im Trab die Halle. Draußen stieg ich ab und klopfte der weißen Stute auf den Hals. Trotz Nervosität war sie standhaft geblieben und sie hatte sich nun eine Belohnung verdient. Der Tag auf den wir seit Wochen schauten, war vergangen. Jetzt fehlte nur noch das große Finale.

    [2575 Zeichen by Behave, gezählt mit Leerzeichen, geprüft bei charcount .com]
     
  6. Loulou

    Loulou Gesperrte Benutzer

    Meine Teilnahme mit Blütenzauber

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Name: Blütenzauber
    Spitzname: Blüte
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Englisches Vollblut
    Alter: 4 Jahre
    Geburtstag:
    05.07.2008
    Stockmaß: 175cm
    [​IMG]
    Mutter: Unbekannt
    Vater: Unbekannt
    Geschwister: Unbekannt
    [​IMG]
    Fellfrabe: Dunkelbraun
    Mahne: Schwarz
    Schweif: Schwarz
    Abzeichen: Blesse
    [​IMG]
    Springen: A
    Millitary: E
    Dressur: E
    Distanz: E
    Western: E
    Galopp: E
    Fahren: E

    [​IMG]
    38. Synchronspringen
    2. Platz
    [​IMG]

    Rinnaja & LouLou mit Lughnasadh & Blütenzauber
    [​IMG]
    Blütenzauber ist eine schnelle und ausdauerndes Stute, die hin und wieder Ihren eigenen Kopf hat. Wenn sie merkt, Anfänger reiten auf ihr nutzt sie es gnadenlos aus und zeigt ihre wilde Seite.

    [​IMG]
    Temperamentvoll, Ausdauernd. Schnell, Wild, Verspielt
    [​IMG]
    Gekört/Gekrönt: Nein
    Vorgesehen für die Zucht: Ja
    Nachkommen: Nein
    [​IMG]
    Besitzer/Besitzerin: Armogohma
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Nuray; Rinnaja
    Ersteller/Erstellerin: Nuray
    Verkaufsrecht: Nuray
    Reitbeteiligung: Nein
    Tierarzt: Nein
    Hufschmied: Nein

    Die Kür
    Heute fand die Sutenkörung für einfarbige Stuten statt und so stand ich nun mit Blütenzauber auf dem Hof des Gestüts und gurtete nach. Die Mähne der jungen Stute war sorgfältig eingeflochten und ihr dunkles Fell auf Hochglanz gebracht. Äußerlich wirkte also alles perfekt, nun muste nur noch die Kür gelingen. Ich führte sie zum Halleneingang und saß auf. Kurz klopfte ich ihr den Hals. Ich war nicht im geringsten aufgeregt, dazu hatten wir wirklich zu viel trainiert und sie war wie meistens gelassen und genoss es sichtlich, im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen. Der Lautsprecher ertönte und wir trabten in die Halle. Sie warf die Beine und zeigte ihren schönen Trab. Am Punkt x brachte ich sie zum Stehen. Geschlossen. Ich grüßte die Richter und wieder trabten wir an. Bisher hatte alles geklappt, wie ich es mir erhofft hatte und wie es auch im Training gewesen war. Wir ritten eine Runde und wieder zeigte sie ihren leichtfüßigen, federnden Trab. Auf mein konzentrertes Gesicht legte sich ein schmales Lächeln, welches man jedoch kaum erkennen konnte. Es schien, als wären ich und die schicke Stute nun eins, und ungefähr so fühlte ich mich nun auch. Ich ließ sie aus der Ecke kehrt machen und wir trabten eine weitere Runde, ehe ich sie zum Schritt durchparierte. Eifrig ging sie auf dem Mittelzirkel vorran, ehe wir einmal durch den Zirkel wechselten. Nachdem wir auch ihren Schritt auf beiden Händen gezeigt hatten, ließ ich sie wieder ganze Bahn gehen. Schließlich bereitete ich sie mit einer halben Parade auf den nächsten Bestandteil unserer Kür vor. Ich ließ sie angaloppieren und sie sprang auch sogleich auf der richtigen Hand an. Nachdem wir erneuert einmal ganze Bahn geritten waren, ließ ich sie auf dem Zirkel weiter galoppieren. Nur kurze Zeit später wechselten wir aus dem Zirkel und auch ihren raumgreifenden Galopp hatten wir auf beiden Händen gezeigt. Ich parierte sie zum Schritt durch und ritt noch einmals ganze Bahn, ehe ich sie am Punkt x geschlossen zum Stehen brachte. Nachdem ich die Richter verabschiedet hatte, trabten wir unter Applaus aus der Halle. Draußen lobte ich sie überschwneglich und ließ mich schließlich aus dem Sattel gleiten, lobte sie dann erneuert. Es hatte alles geklappt, wie beim Training und besser noch. Nun mussten wir nur noch das hoffnetlich positive Ergebnis abwarten.​

    [Text von mir|2330 Zeichen mit Leerzeichen|gezählt hier]
     
  7. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Meine Teilnahme mit Furmint

    [​IMG]

    Da Furmint erst seit kurzer Zeit in Deutschland war, war sie recht verspannt und nervös auf dem Veranstaltungsgelände. Für sie war der ganze Trubel etwas völlig neues, da sie bisher hauptsächlich auf einer Koppel in Ungarn lebte und so eine Hektik noch nie erlebt hatte. Als der Aufruf für uns aus den Lautsprechern tönte, nahm ich die Zügel auf und kraulte die Stute am Hals, bevor ich im Arbeitstrab einritt. Leichtfüßig lief die dunkelbraune Stute durch den hellen Sand des Reitplatzes und blieb sofort stehen, als ich die Parade bei X gab. Dort grüßte ich die Richter und wartete kurz, bevor ich erneut im Trab anritt und auf die linke Hand ging. Furmint schnaubte einige Male ab, als ich sie auf den Zirkel lenkte. Dort ritt ich zwei Runden und wechselte dann auf die andere Hand. Auch auf diesem Zirkel blieb ich zwei Runden und galoppierte danach langsam an. Die Stute lief in einem ruhigen, recht konstanten Tempo und holte weit aus. Im Galopp ritt ich aus dem Zirkel heraus auf den Hufschlag. Noch eine Weile blieb ich auf der rechten Hand; danach zeigte ich mit einen Wechsel durch die ganze Bahn den fliegenden Galopp und ritt nun auf der linken Hand weiter. Als wir erneut auf dem Zirkel waren, nahm ich Furmints Tempo ein Stück zurück und ließ sie versammelt galoppieren, bis ich die Stute schließlich zum Trab durchparierte. An der langen Seite verkleinerte ich das Viereck zuerst und vergrößerte es anschließend wieder. Danach parierte ich meine Stute in den Schritt durch und verstärkte diesen an der langen Seite der Bahn. Auch das Schulterherein an der gegenüberliegenden langen Seite führte Furmint fleißig aus. Mithilfe einer Kehrtvolte wechselte ich ein weiteres Mal die Hand. Hier zeigte ich mit meiner Stute erst den versammelten Schritt und dann das Schenkelweichen an den langen Seiten. Später galoppierte ich noch einmal im Arbeitstempo an und ritt auf den linken Zirkel, wo ich an der offenen Zirkelseite die Galoppsprünge deutlich verlängerte. Furmint war fleißig dabei und ließ sich im Galopp kaum halten, auch wenn sich dies nach einiger Zeit änderte. Nach einigen Runden wechselte ich über den Trab aus dem Zirkel und ritt im Arbeitstempo weiter auf der ganzen Bahn. Nun wechselte ich ein letztes Mal durch die Länge der Bahn und galoppierte eine Bahn im versammelten Galopp, bevor ich auf die Mittellinie abwendete. Als Furmint geschlossen stand grüßte ich die Richter und verlies dann am langen Zügel im Arbeitstrab den Turnierplatz. Dafür dass die ungarische Stute erst seit kurzer Zeit wieder konstant unter dem Sattel ging, hatte sie sich unglaublich gut geschlagen.​
    Mit ihrer Körung könnte es einen bedeutsamen Schritt in die Furioso North-Star Zucht geben.​

    [2694 Zeichen mit Leerzeichen, lettercount.com]

    [​IMG]
     
  8. CatyCat

    CatyCat Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    Feather

    [​IMG]


    Die Kür

    Heute war ein besonderer Tag für mich und meine Neue Shetlandponystute Feather. Die Sonnenstrahlen warfen unterschiedlichste Muster durch die Baumkronen auf ihr Lichtfuchsfarbenes Fell, als ich sie rückwärts aus dem Hänger führte. Ihr lange Mähne wog sachte im Wind hin und her und ihr dunklen Augen glänzten vor Neugier. Dann machte ich sie rasch fertig, putzte ihr Fell und streifte ihr das Showhalfter über. Aufgeregt schielte sie in Richtung Halle, als ihr Name ausgerufen wurde. Eilig band ich sie los und gemeinsam rannten wir zum Reitplatz, um den sich bereits eine große Menschenmenge eingefunden hatte. Beruhigend streichelte ich behutsam über ihr Fell und gab ihr das Gefühl von Sicherheit. Dann trabten wir an und liefen nebeneinander schnurstracks zu X. Ich hatte Feather in der kurzen Zeit, die sie bei mir war beigebracht sich zu verbeugen und genau das kam uns heute zu Gute. Als ich den Richtergruß vorführte, machte Feather es mit einer Verbeugung nach. Dann führte ich sie im Trab eine Runde Ganze Bahn auf beiden Händen und parierte dann zum Schritt durch, um diesen auf dem Zirkel und danach auf der Ganzen Bahn vorzuführen. Wir machten einen Handwechsel aus der Ecke kehrt und nach einer weiteren Runde im Schritt Hielten wir und richteten 2 Pferdelängen rückwärts, um dann aus dem Stand Anzugaloppieren. Feather hob die Hufe wie eine Große. Als sich die Vorführung dem Ende zu neigen begann, wechselten wir im Trab die Hand, indem wir durch den Zirkel wechselten, um auf der anderen Hand nochmal Galoppieren. Ihr kleinen Hufe berührten tacktvoll den Boden und sie bog ihren Hals elegant, auch wenn das bei einem Shetlandpony nicht so anmutig aussah, wie bei einem Araber. Zu letzt bogen wir zu C um und hielten bei X, um den Richtergruß zum Abschied ein weiteres Mal. Nach dem Verneigen trabten wir gemeinsam aus der Halle. Erleichtert warf ich mich der kleinen Stute um den Hals und lobte sie ausgiebig. Sie hatte so toll mitgemacht, dass ich sie eine extra Portion Heu und belohnte sie mit einem dicken, roten Apfel.

    [ 2041 Zeichen mit Leerzeichen - geprüft mit Charcount.com ]
     
  9. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    Meine Teilnahme mit

    Jaras Luzie Jarock
    [​IMG]

    Die Körung

    Als wir auf dem Turnier ankammen war noch alles sehr ruhig , wir holten Jaras Luzie Jarock aus dem Hänger . Sie Schnaupte augeregt und war kaum zu halten. Wir banden sie am Hänger an damit sie sich beruhigen konnte. nach cirka 1O minuten hatte sie sich abgeregt und ich konnte sie satteln . Nachdem auch die Trense an ihr befesttigt war , ritt ich zum Abreite-Platz um sie auf die Kür vorzubereiten. .. schon eine halbe Stunde später kam der Aufruf und wir machten uns auf den weg zu Halle.

    ich strich ihr über den Hals als ich sagte :" Alles ist Oke , zusammen werden wir das schaffen.!"Das Tor zur Halle öffnete sich . Wir ritten hinein.
    In der Halle erschrak sie vor einem Plakart das oberhalb der Bande hing.
    Wir ritten die erste schritrunde und setzten bei C zum Trab an . Bei A abgebogen entspannte sich
    die Stute Jaras sonderlich , wir hielten bei X . Sie atmete einmal Tief ein und fing langsam an zu kauen , nach einigen Sekunden Spitzte sie die Ohren als wolle sie mir zuhören und versuchen alles zu machen was ich ihr sagte.
    Ich Grüßte die Richter , schaute auf Jaras und ließ sie antraben . Wir gingen auf die Rechtehand und ritten bei B
    eine Halbe Wolte Rechts , eine Pferdelänge gerade aus und eine halbe Wolte links um so auf die Linke
    Hand zu gelangen. Bei A lies ich sie angaloppieren und wir gingen auf den Mittelzirkel . Nun von E bis B
    überstrechten . Ab B weiter auf der Rechten Hand und ab C in den Mitteltrab. Ich lies ihr kurze Zeit
    etwas mehr Zügel damit sie sich nicht zu sehr auf's Gebiss Legte an A nahm ich wieder etwas auf , Nun von
    K bis M Durch die Ganze Bahn wechselns dabei Schritte verlängern . dies meisterte sie wie auch beim Traning
    Ohne Probleme. Fast zum Schluss lies ich sie ab H in den Mittelschrit gehen und ab K wieder in den Arbeits
    Trab , Bei A musste sie ein letztes mal abbiegen und bei X Hielten wir . Ich Grüße zum Schluss nochmal.
    nun gab ich ihr die Zügel hin und sie fing an zu schnaufen . Ich verliß im Mittelschrit die Bahn draußen
    angekommen lief mir schon meine Mutter entgegen sie schenkte mir ein Lächeln und Jaras eine
    Möhre. Ich klopfte der Stute auf die Schulter und sagte , das sie es sehr gut gemacht habe und ich
    sehr stolz auf sie sei. So ging eine aufregende




    [1803 characters without whitespace geprüft mit Charcount text by chrash]
     
  10. Raven

    Raven Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit Burnin' Paradise:
    [​IMG]




    Die Kür:​

    "Nun bitte Raven auf Burnin' Paradise in die Halle.", wollte die Stimme aus dem Lautsprecher gerade verkünden, als wir auch schon mit einem Satz da waren. Meine Stute hatte einiges an Kraft hinzugewonnen, seit den letzten Schauen. Mittlerweile war sie eingeritten. Und dies hier meine erste Kür mit ihr unter dem Sattel. Gerade so konnte ich die Saddlestute bei X zum Stehen bringen um zu grüßen. Mein Herz begann wie wild zu schlagen. War es noch zu früh für sie? Andererseits war sie im Training wirklich gut und schien bereit, grübelte ich. Dann ließ ich sie kontrolliert aus dem Stand antraben und führte die hochgewachsene Stute auf den Hufschlag. Paradise war mutiger geworden mit dem Alter. Sie spielte fleißig mit den Ohren, während sie sich nun auf meine Befehle zu konzentrieren schien. Wir wechselten nach der ersten langen Bahn durch die ganze Bahn, um auch den Trab auf der anderen Hand zu zeigen. Dann lenkte ich meine Stute auf den Zirkel. Hoffentlich hatten die Richter Verständnis dafür, dass wir ihnen noch nicht die kompliziertesten Lektionen zeigen konnten. Schließlich war meine Maus gerade erst frisch eingeritten. Während ich das noch dachte, riss BuPa plötzlich den Kopf hoch und entledigte sich meiner Zügelverbindung. Schnell fasste ich Letztere nach und spielte mit den Zügeln, damit Paradise wieder durch's Genick ging. Als das dann geschafft war, galoppierte ich sie an. Sorgsam darauf achtend, dass sie nicht zu schnell wurde. Durch ihre Größe bevorteilt machte die Saddlestute weite Schritte. So kamen wir gut voran, obwohl es eigentlich noch deutlich schneller möglich war. Ich sollte überlegen mit dem Stütchen Vielseitigkeit zu gehen. Zwischendurch wechselten wir noch einmal die Hand. Nun begann die Stute zu kauen und schnaubte mit gesenktem Kopf. Sie lockerte sich sichtlich. Und auch ich begann mich zu entspannen. So parrierte ich die Maus erst zum Trab und dann zum Schritt durch. Wenn ich keine Gangart übersprang, konnte ich mich darauf konzentrieren die Übergänge sauberer zu reiten. Noch einmal wechselten wir aus dem Zirkel. Schließlich wollten alle Grundgangarten von jeder Seite gezeigt sein. Ich lengte meine Stute auf die einfache Schlangenlinie. Die Wendungen waren nicht zu eng und ich musste nicht Umsitzen, konnte also ganz auf das Pferd achten. Als wir die Linie beendet hatten, waren wir dann am Ende unserer Kür angekommen. Dann wendete ich die große Braune auf X zu. Es war nicht sehr weit entfert, logischer Weise. Diesmal blieb sie von selbst dort geschlossen stehen, sodass ich die Richter ein letztes Mal grüßen konnte. Um nicht die Stute zu erschrecken senkte ich meinen Arm langsam. Es würde niemandem sonst auffallen. Dann ritt ich im Schritt an und wendete Burnin' Paradise zur Tür hin. Für ihre erste gerittene Schau hatte sie sich gut benommen, übersah man nur ihren kurzen Aussetzer. So ließ ich ihr die Zügel lang und klopfte meiner Braunen Maus lobend den Hals. "Mein braves Mädchen.", flüsterte ich, als wir die Halle verließen.​

    3000 Zeichen mit Leerzeichen, geschrieben von mir und gezählt auf: www.charcount.com.​
     
  11. Tiferum

    Tiferum Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit Blutmond

    [​IMG]

    Ihr Steckbrief

    Die Kür


    Die erste Kür, dabei kannten wir uns doch kaum, dennoch wollte ich die Chance nutzen und versuchen da beste aus dieser Kür zu machen. Gewinnen? Klar wollten wir gewinnen aber die Konkurrenz ist stark und wenn ich ehrlich bin war sie sogar etwas Angst einflößend denn schlafen taten sie garantiert nicht, exzellente Pferde und außergewöhnliche und wunderschöne Pferde. Auf einem Außergewöhnlichem und Schönem Pferd saß ich auch doch ich war nicht die geübte auf den Küren. Doch Augen zu, Zähne zusammenbeißen und dann los ins Rampenlicht.
    Somit Trabten Blutmond und ich zum X vor die Richter ein nicken und gleichzeitig schwenkte ich meine Hand zum Gruß hinter meinen Oberschenkel und wieder vor. Einmal tief durchatmen und dann setzte die Musik ein und wir schritten in einem leichten Bogen zum Bund daran vorbei. Wir ritten fast eine halbe bahn im schritt und ritten dann im Trab in eine Zirkel um den Punkt I dann wechselten wir aus der Zirkel, um die Hand zu wechseln, im Galopp bei V angelangt nach der Volte ritten wir die Bahn entlang und trabten wieder die lange bahn entlang um dann eine kleine Volte im schritt vor zu führen und im Trab weiter zu Reiten wieder Riten wir die bahn entlang wieder die Lange bahn um dann eine in die Ecke Kehrt zu zeigen, nun waren wir wieder auf der anderen Hand, im Trab und dann galoppierten wir gleich weiter bis zu C wo wir weiter zu X ritten und das nun im Schritt. Wir waren beide angespannt wahrscheinlich spürte Blutmond das auch ich unruhig war und wurde auch etwas unruhig doch ich war erstaunt wie Nervenstark sie doch war. Doch nun hatten wir es geschafft ich Verabschiedete mich von den Richtern ein erleichternden Lächeln zeichnete sich auf meinen Lippen und wir Trabten aus der Halle hinaus. Nun war ich gespannt was nun weiter Passieren würde, würden wir vielleicht gewinnen? Ich war unendlich stolz auf meine Stute sie war Super dafür das wir kein eingespieltes Team waren oder sie wirkte für mich nur so ich würde sehen was die Richter sagen würden.

    [by Mustang / 2008 Zeichen mit Leerzeichen / Gezählt by Charcount.com]
     
  12. Zasa

    Zasa ..just my love..

    Meine Teilnahme mit Nara Al Haya
    [​IMG]

    Nara Al Haya
    [​IMG]

    Aus der: Love is Wicked



    Alter: 5 Jahre​

    Geschlecht: Stute​

    Rasse: Araber (ägyp.)​

    Fellfarbe: Glanzrappe​

    Stockmaß: 1,53m​

    Gesundheit: sehr gut​


    [​IMG]




    Charakter: Nara Al Haya ist eine sehr temperamentvolle Araberstute.​

    Sie besitzt ein perfektes Existerieur und wunderschöne GGA's.
    Sie ist bei Aufregung schnell aufgebracht, aber dennoch schnell zu
    bändigen. Nara verträgt sich sehr gut mit anderen Pferden.
    Sie wird momentan angeritten und macht schnell Fortschritte.

    [​IMG]

    Hufschmied: -​

    Tierarzt: -​

    Besitzer: Zasa​

    Pferd erstellt von: Dali​

    VKR: Dali​


    [​IMG]




    Zucht: Gestüt Allrounder​

    gekört:​

    Decktaxe:​


    [​IMG]




    Galopprennen Klasse: E​

    Western Klasse: E​

    Spring Klasse: E​

    Militairy Klasse: E​

    Dressur Klasse: E​

    Distanz Klasse: E​


    [​IMG]




    Schleifen: -​

    Brandzeichen: - ​



    Die Kür

    Lange haben wir uns auf diesen Tag vorbereitet, und hart trainiert.
    Heute ist es soweit, die Stutenkörung für einfarbige Stuten.
    Nocheinmal versuchte ich Nara zu beruhigen: 'Hoo, ganz ruhig'.
    Dann war es auch schon soweit. Ein Lautsprecher dröhnte:
    'Das nächste paar sind Zasa mit der 5 jährigen Araber Stute
    Nara Al Haya'
    Kurz rappelte ich mich zuammen und trabte sie an.
    Sie reagierte perfekt, und so ritten wir in einem ausdrucksstarken
    Trab in die Halle.
    Bei X parrierte ich durch und grüße die Richter. Obwohl Nara
    sehr nervös war, steckte sie das Hallenklima voller Zuschauer
    gelassen weg.
    Ich legte meinen Schenkel an, gab eine halbe Parade und
    meine Stute lief in einen taktreinen Schritt an.
    Sie setzte ihre Hinterbeine weit unter und ging in perfekter
    Anlehnung, ich war stolz.
    Nach einer ganzen Bahn auf der linken Hand trabte ich sie an.
    Ich wechselte die Hand mittels einem Wechsel durch den Zirkel
    und nam mein Bein zurück.
    Nara verstand sofort und spang ohne zu zögern in den Galopp.
    Ich wusste das sie den Galopp liebte und nutzte dies aus.
    Mit einer erstaunlichen Ausstrahlung und bester Manier
    ritt ich eine Galopppiorette bei C, galoppierte zu B und parierte
    sie in den Trab.
    Auf der nächsten langen Seite gab ich eine Trabverstärkung
    und die Rappstute streckte ihre Beine weit vor und arbeite
    durchweg gut mit der Hinterhand mit. Kurz blinzte die Sonne hinter
    den Wolken und lies das glänzende Fell strahlen.
    Die Zuschauer schien es zu gefallen, ich freute mich.
    Bei X parierte ich kurz nach einer Passage Nara in den Stand.
    Sie stand geschlossen und ich verabschiedete mich.
    Dann lies ich die Zügel locker und fiel der jungen Stute um den Hals.
    'Das war klasse!', lobte ich und verlies die Halle.
    Wir beide waren erschöpft, aber froh es so gut gemeistert zu haben.
    Ein erfolgreicher Tag !
    [(c) Zasa / 1813 Zeichen mit Leerzeichen / Lettercount.de]
     
  13. Jeoju

    Jeoju Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    Viva La Diva
    [​IMG]
    Besuche sie

    Die Kür
    Es war ein sonniger Morgen, als ich mit Viva auf den Abreitplatz ritt. Dort angekommen schaute ich mir erstmal die Konkurrenz an - es waren dort viele hübsche Stuten mit sehr tollen Gängen dabei. Ich fing an zu Traben und bemerkte das ich von den anderen Reitern angeschaut wurde. Ich wusste es war wegen der Farbe meiner Stute, denn Cremellos sind ja nicht überall anzutreffen. Nach einiger Zeit fing Viva an zu kauen und ging konstant am Zügel. Ich galoppierte meine Runden und bemerkte das die ersten Reiter bereits zur Kür gerufen wurden. Ich fing an wieder zu traben und schon kam mein Aufruf. "Nummer 135 bitte zur Stutenkrönung!" Ich ritt am langen Zügel zu Reithalle und schaute gespannt der Reiterin vor mir zu. Sie sprang sogar; darum wurde ich ein wenig Nervös, denn ich selbst wollte nur Dressur reiten. Zum Glück richtete sich die Krönung nach dem Pferd, und nicht danach was man reitet. Ich ritt also in die Halle und fing gleich an zu Traben, auf beiden Händen. Ich bemerkte das die Richter etwas nuschelten, aber ritt weiter. Bei A ritt ich auf die Mittellinie und hielt bei X, grüßte und ritt im Mittelschritt an, auf die linkeHand. Bei E drehte ich ab zu einer halben Wolte links, danach eine Pferdelännge gerade aus, und danach noch eine halbe Wolte Rechts. Auf dem Hufschlag began ich zu Traben und ging auf den Mittelzirkel. Dabei atmete ich einmal tief ein und entspannte meine Arme. Bei B galoppierte ich an und zog dabei den Zirkel etwas mehr zu C hin, damit ich oberhalb von X den fliegenden Wechsel wagen konnte um zur linken Hand zu wechseln. Nun bis C im Galopp dann wieder Arbeitstrab, bei A wendete ich zu X hin und hielt. Nun hebte meine Stute die Beine, sie vollführte eine Passage und als auch die vollbracht war grüßte ich die Richter wieder und ritt am langen Zügel aus der Bahn. Draußen lobte ich Viva ausgiebig und ritt langsam wieder zum Abreitsplatz, dort wartete ich auf die Ergebnisse.

    [1589 Zeichen ohne Leerzeichen, gezählt mit charcount.com]​
     
  14. Rain

    Rain ~Saving People, Hunting Things, The Family Busines

    ,[​IMG]

    [​IMG]

    Die Kür

    "Fütter sie nicht zu viel mit Äpfeln!", meinte ich lachend, als Friese Augenblick schon den zweiten Apfel hinteinander zuschob. "Schließlich haben wir noch die Kür vor uns", fügte ich noch hinzu, mein Blick schweifte dabei zum
    Eingang der Dressurbahn, in der gerade ein Reiter seine letzten Aufgaben erfüllte.
    "Ich werd sie dann mal warm reiten.", erklärte ich und schwang mich daraufhin auch schon auf die Tinkerstute. Friese folgte uns zum Abreitplatz, wo sich einige Pferde und Reiter tummelten. Ohne darauf großartig zu achten begann ich die Fuchsstute warm zu reiten. Wenig später erschallte dann auch schon durch die Lautsprecher, dass wir dran waren.
    Ich lächelte Friese nochmal nervös an, die nur grinste und mir zeigte, dass sie die Daumen drückte, klar, immerhin würden wir, sollten wir gewinnen eine weitere Stute für unsere Zucht gewinnen. Doch sobald Augenblick und ich in die Bahn traten, war mein Kopf wie leer gefegt.
    Jetzt konzentrierte ich mich voll auf die Stute unter mir und auf die Aufgaben. Ich war so konzentriert, das ich fast vergaß, dass wir ja noch anhalten mussten um die Richter zu grüßen. Aber Gott sei dank war Augenblick so aufmerksam und hielt von selbst an. Ich nahm den Zylinder ab, setzte ihn wieder auf und nahm die Zügel wieder auf.
    Ohne großartig weitere Hilfen trabte Augenblick dann auch schon los, sie kannte die Übungen, war es ihr doch nichts neues, schließlich hatten wir lange für diesen Moment trainiert.
    Nachdem wir die außen Bahn erreicht hatten, galoppierten wir an und ritten einmal die ganze Bahn.

    Im starken Schritt wechselten wir dann durch die ganze Bahn. Zwischendurch lobte ich Augenblick dafür, dass sie bis jetzt eine wirklich gute Kür ablieferte.
    Nachdem wir am anderen Ende der Bahn angekommen waren, ließ ich Augenblick wieder antraben und dann lenkte ich sie in einen Zirkel.
    Als wir den Zirkel vollendet hatten, erklang auch schon Frieses Stimme aus den Lautsprechern. Sie erzählte zunächst einiges über unsere Zucht.

    "Rain und ich betreiben zusammen die Mix-Zucht The Royal Kings Stables, die sich noch im Aufbau befindet. Augenblick soll zu einer unserer Zuchstuten werden. Die schöne Fuchsstute hat weiche Gänge und ist besonders Familienfreundlich. Kleine Kinder lässt sie gerne auf ihren Rücken und geht dabei so vorsichtig, dass auch ja niemand herunter rutscht. Auch mit anderen Tieren hat sie keine Probleme und sie hat sich hervorragend als Leitstute in unsere Herde eingefügt.", damit beendete Friese ihre kleine Ansprache.
    Augenblick und ich hatten unterdessen eine Zirkel, Volten und Schlangenlinien im Trab und Galopp gemacht, um nun wieder am X zu halten.
    Augenblick war schon leicht unruhig, weil sie das geöffnete Tor sah und nun natürlich nix wie raus aus dem Dressurviereck wollte. Als wir dann standen, zog ich den Zylinder, lächelte glücklich und setzte ihn mir wieder auf und dann trabte Augenblick auch schon fröhlich aus der Bahn. Draußen angekommen wurden wir von Friese empfangen die mich breit angrinste.

    "Tja, jetzt warten wir auf das Urteil!", sagte ich nur und lächelte, als ich mit Augenblick erneut den Abreitplatz betrat.
    Wir drehten einige Runden im Schritt, bis Augenblick wieder trocken war und dannach schwang ich mich von ihr herunter. Friese legte der Stute eine Abschwitzdecke auf. "Ihr wart gut. Augenblick hat sich gut benommen. Das waren bestimmt die Äpfel. Du weißt sie liebt Äpfel.", meinte sie und steckte der Stute schon wieder einen Apfel zu. Ich konnte nicht anders als lachen. "Naja vielleicht hast du Recht."

    [2959 Zeichen ohne Leerzeichen überprüft mit charcount.com/ by Rain]
     


  15. [​IMG]


    v.​




    a.d.




    Rasse :Deutsches Reitpony


    Fellfarbe :Fuchs


    Langhaar :Fuchs


    Abzeichen Kopf : Blesse


    Abzeichen Beine :hinten 2x weiß gestiefelt


    Augenfarbe :Braun


    Geschlecht :Stute


    Alter: 6 Jahre


    Stockmaß : ca. 1,38cm


    Charakter : Lieb, scheu und temperamentvoll


    Beschreibung : kann eingefügt werden


    Eingeritten :Ja


    Eingefahren: Ja


    Reitstill : Englisch


    Eignung : Fahren & Springen


    Qualifikatonen


    Springen: E


    Dressur: E


    Fahren: E


    Rennsport: E


    Military: E


    Western: E


    Erfolge & Schleifen


    Gesundheit : Sehr gut!


    TA :?


    Geimpft :Ja


    Geschippt :Ja


    Entwurmt :Ja


    Beschlagen :Ja [Vorne beschlagen]


    Besitzer: Elle


    Ersteller: Elle


    VKR: Elle


    [​IMG]


    by Headless






    Die Kür
    Aufgeregt liess meine Fuchs Stute Nelly auf dem Arbeitsplatz traben. Wir waren dabei uns Aufzuwärmen. Heute war ein grosser Tag, die Kür für einfarbige Stuten. "Als nächstes werden wir niniana auf ihrer Stute Nelly begrüssen!", ertönte es im Lautsprecher. Wir waren gleich dran! Mein Herz klopfte schneller als je zuvor. Auch Nelly war Aufgeregt. "Wir schaffen das schon!", flüsterte ich ihr zu und ritt zum Hallen Eingang. Als ich das Zeichen des Richters bekam, ritt ich im Schritt herein. Applaus war zu hören. Als erstes liess ich mein Deutsches Reitpony durch die ganze Bahn reiten das man sie betrachten konnte. Nelly hatte ihren Kopf stolz erhoben und ich lenkte sie zum Richter. Ich brachte Nelly zum stehen und lächelte dem Richter zu. Ich sah auf Nellys Hals und streckte meine Hand nach hinten. Dann durfte ich Anfangen. Mein Herz hämmerte schneller. Es darf nichts schief gehen! Ich trabte Nelly auf der rechten Hand an und Nelly hielt den Kopf schön nach unten. Als wir die ganze Bahn geritten haben, galoppierte ich sie an. Die 6 Jährige Stute machte schön mit. Soweit so gut. Als ich eine Runde und eine halbe Galoppiert habe, auf der rechten Hand, bog ich ein. Es waren Cavalettis aufgestellt. Ich hielt sie leicht zurück und lehnte mich leicht nach vorne. Schon schwebten wir über das Cavaletti. "Super!", lobte ich sie. Danach liess ich sie noch auf der ganzen Bahn, auf der linken Hand, galoppieren und anschliessend auf der linken Hand traben. Dann verfiel sie in einen schönen Schritt. Mit Stolz erhobenem Kopf liess ich sie auf der rechten Hand einen Zirkel machen. Dann trabte ich sie noch an um auf die andere Seite der Halle an zu gelangen und dort machte sie noch einen Zirkel jedoch auf der linken Hand. Ich lobte sie und trabte zum X. Ich verabschiedete mich vom Richter und ritt mit langen Zügeln nach draussen. Es war geschafft! Juhu!

    1883 Zeichen mit Leerzeichen. (c) CaffeLatte
     
  16. Hedone

    Hedone Die, deren Name nicht genannt werden darf

    Meine Teilnahme mit Salvia Divinorum

    [​IMG]

    Steckbrief
    [​IMG]


    v. Duplo a.d. Balisto
    Rufname – Salvia, Salvi

    [​IMG]


    Rasse – Achal Tekkiner
    Alter – 8 Jahre
    Geschlecht - Stute
    Deckhaar – Rappe
    Langhaar – schwarz
    Abzeichen – Blesse
    Stockmaß – 1,69 m

    [​IMG]


    Salvia Divinorum ist eine relativ zutrauliche Stute, die gerne schmust und beschäftigt wird. Allerdings hat sie viel Temperament und möchte gearbeitet werden. Sie ist außerdem ein kleines Sensibelchen und erschrickt sich ab und zu. Im Gelände hat Salvi viel Spaß, weshalb sie ziemlich aufdrehen kann. Teilweise kann sie ziemlich tollpatschig sein, es ist also keine Seltenheit, wenn sie mal eine kleine Wunde hat.
    Sinsemilla ist kein Anfängerpferd!

    [​IMG]
    Gekört - Nein
    Zur Zucht vorgesehen - Ja
    Nachkommen - keine

    Besitzer - Hedone
    Vorbesitzer Chequi
    Erstellt von - Ivi.Kiwi
    VKR - Ivi.Kiwi

    [​IMG]

    Eignung - Dressur L, Springen E, Military E, Fahren E, Distanz M, Galopprennen S, Western A

    Qualifikationen - Dressur E, Springen E, Military E, Fahren E, Distanz E, Galopprennen E, Western E


    Die Kür

    ,,Hedone mit Salvia Divinorum bitte'', dröhnte es aus den Lautsprechern in der Halle. Meine Stute schnaubte aufgeregt als ich sie im starken Trab in die Halle reiten ließ. Dabei achtete ich auch auf einen meinen Sitz. Bei X hielt ich sie an und begrüßte mit einer Handbewegung die Richter. Dann sprach ich Salvia Divinorum noch einige leise, beruhigende Worte zu und ich merkte wie die Aufregung langsam von ihr abfiel. Daraufhin gab ich ihr ein wenig Schenkeldruck und ließ sie erstmals im Schritt auf die ganze Bahn gehen und trabte sie dort wieder in ihren federleichten Trab a. Gelassen ritt ich sie die ganze Bahn entlang. Bisher machte sie das wirklich toll. Danach ließ ich sie mit einem flüssigen Wechsel in den Galopp durchparieren. Während sie diese Gangart, welche sie perfekt beherrschte, stolz vorführte, ritt ich sie auf den Zirkel. Als wir dies gezeigt hatten, ritt ich sie erneut auf die ganze Bahn wo zwei Hindernisse aufgestellt waren. Ohne Furcht rannte sie auf das Hindernis zu und übersprang es unbeeindruckt. Das Selbe geschah auch beim Zweiten. Nach diesen beiden perfekt ausgeführten Sprüngen ließ ich sie zur Entspannung ein wenig Schritt gehen, wobei ich aber spürte, dass sie auch hier sehr konzentriert war. Dann ging es in die Mitte der Halle wo ich sie geschlossen halten ließ. So verharrten wir einige Sekunden und dann ritt ich sie in ihrem prahlenden Galopp zu X, wo ich hielt um noch einige Dinge über meine Stute zu sagen. ,,Salvia Divinorum ist eine reinrassige, schwarze Achal Tekkiner Stute die eine ausgezeichnete Abstammung hat und lässt sich von mir selbst sehr gut reiten, ist jedoch keineswegs ein Anfängerpferd. Ich würde mich sehr freuen wenn sie diese Stutenkörung gewinnen würde und ich ihre wunderschönen prahlenden Gangarten demnächst auch bei ihren Fohlen beobachten könnte.‘‘ Daraufhin verabschiedete ich mich mit einem Kopfnicken von den Richtern und ließ sie auf langen Zügeln im Schritt die Halle verlassen. Für mich war ich zufrieden da Salvia Divinorum wirklich ihr bestes gegeben hatte.

    [2042 mit Leerzeichen- Text by Birdie]







    Meine Teilnahme mit Robyn

    [​IMG]

    Steckbrief
    von: Night Shine V.V: Los Fernandos | V.M: unbk.
    aus: Royal Revange M.V: Royal King III | M.M: Queen Resy


    Geburtsdatum: 15.04.2008
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Trakehner/Achal Tekkiner [50% - 50%]
    Fellfarbe: Palomino
    Abzeichen Kopf: schmale Blesse, dunkle Nase und Augenbereich
    Abzeichen Beine: 4x hochweiß gestiefelt
    Stockmaß: 159 cm

    Ursprung:
    Gesundheit: gut
    Charakter: umgänglich, aber schwer zu kontrollieren, man kann nur schwer auf sie aufpassen, sehr neugierig und verspielt, aber beim Arbeiten immer voll bei der Sache

    Besitzer: Hedone
    Ersteller: Fratzi
    Vorkaufsrecht: Heart of Asia [Finelore & Fratzi]

    Qualifikationen:

    Galopprennen Klasse: -
    Western Klasse: -
    Spring Klasse: -
    Military Klasse: -
    Dressur Klasse: -
    Distanz Klasse: -
    Fahren Klasse: -

    Zuchtinformationen:

    Gekört/Gekrönt:
    Note:
    Decktaxe:
    Nachkommen:

    Handelsinformationen:

    Wert:
    Zu verkaufen: nein

    Beschreibung:
    Robyn ist ein quirliges Stütchen, das jeden Tag die Welt neu entdeckt. Sie steckt ihre kohlschwarze Nase in alles hinein was sie auch nur ansatzweise interessiert und muss alles ganz genau erkunden.



    Erfolge:
    Gewinnerin [SW 197] Palomino- und Cremellofohlen
    [​IMG]

    Zubehör:


    Die Kür
    Ich stand schon mit Robyn am Eingang der Halle da hörte ich es auch schon aus der Halle dröhnen ,,Und nun freuen wir uns auf die Vorstellung von Hedone mit Robyn. Das Reiterpaar bitte in die Halle'' Ich flüsterte meiner Stute noch ein paar aufmunternde Worte zu, dann ritt ich sie mit leichtem Schenkeldruck im Schritt in die Halle. Bei X hielt ich sie an und grüßte die Richter mit einer Handbewegung. Daraufhin ließ ich meine Stute antraben und ritt mit ihrem prahlenden Trab die ganze Bahn entlang. Sie schielte nervös etwas zu den Zuschauern, beruhigte sich aber schnell wieder, was mir erneut zeigte, dass sie Spaß am Arbeiten hatte. Als dies geschafft war legte sie auf meinen unsichtbaren Befehl einen flüssigen Galoppwechsel hin und ließ sich leicht von mir auf den Zirkel reiten. Hier zeigte sie prahlend einen wunderschönen Galopp. Dann ritt ich sie wieder auf die ganze Bahn wo ich sie auf der rechten Hand traben ließ, sie geschlossen stehend anhielt und nach verharren einiger Sekunden wieder auf den Zirkel traben ließ. Dies aber nun mit der linken Hand. Auf dem Zirkel ließ ich sie nun zur kurzen Entspannung Schritt gehen. Doch auch hierbei zeigte sie sich sehr konzentriert. Daraufhin galoppierte ich sie ein weiteres Mal an und ritt sie auf ein Hindernis zu. Konzentriert galoppierte sie darauf zu und sprang perfekt darüber. Ohne das es die anderen bemerkten lobte ich sie ganz kurz. Dann ließ ich sie noch einmal zu X traben und hielt sie erneut geschlossen an. Dann stieg sie zurück und ich ließ ihr Zügel lang damit sie sich etwas entspannen konnte. ,,Das war meine Stute Robyn die von Night Shine und Royal Revange abstammt. Sie ist ein Mix aus Achal Tekkiner und Trakehner mit viel Temperament und hat große Freude an der Arbeit. Ich hoffe mit dieser Vorstellung konnte wir zeigen das Robyn wunderschöne Grundgangarten zeigt und äußerst rittig ist. Sollte sie heute gekört werden wird sie dies bestimmt ihren Fohlen vererben, welche bestimmt ebenso erfolgreich werden wie Robyn.‘‘ Zum Abschied ließ ich Robyn die noch ein Dressurkunststück, nämlich den Gruß, ausführen und verabschiedete mich selbst noch mit einem kopfnicken von den Richtern, woraufhin ich sie mit langen Zügeln aus der Halle gehen ließ. Ich war wirklich stolz auf meine Stute die wie immer alles gegeben hat.
    [2301 Zeichen mit Leerzeichen- Text by Birdie]
     
  17. Chequille

    Chequille Sandy Erdbeerkäse!

    Die Abstimmung ist da!
    Sie geht bis zum 19.8.12, 00:29 Uhr.


    Die beiden Stuten mit den meisten Stimmen gewinnen!
    Ergebnis bitte mit Usernamen screenen und hier einfügen.
    Betteleien oder ähnliches bitte ebenfalls screenen und mir Bescheid geben.

    Viel Glück!
     
  18. Elii

    Elii #ELeCtRâ-GiiÂdÂ

    Vielen Dank und Herzlichen Glückwunsch an Hedone! :)
    Es müsste ja mittlerweile Schluss sein, oder?

    [​IMG]
     
    1 Person gefällt das.
  19. horsesweet

    horsesweet Lady, mein Schatz auf Erden

    Herzlichen Glückwunsch!^^
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen