[BSK 373] für Paint Horses & Araber

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Eowin, 19 Okt. 2011.

?

Welches Paint Horse soll gewinnen?

  1. Westside Lady

    33,3%
  2. Ice Coffee

    21,4%
  3. Colonels Smokin Gun

    45,2%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Willkommen zur 373. Stutenkrönung für Paint Horses & Araber!


    ~*~ REGELN ~*~

    - Es dürfen nur Paint Horses & Araber teilnehmen.
    - Die Pferde müssen reinrassig sein.
    - Es müssen erwachsene Stuten sein. Hengste, Wallache und Fohlen dürfen NICHT teilnehmen.
    - Jeder darf mit 2 Pferden (1 Paint, 1 Araber) teilnehmen. NICHT: 2 Paints oder 2 Araber
    - Das Startgeld (50 joellen) wird an mich = Eowin überwiesen. Zahlungsgrund: BSK 373
    - Der Text darf max. 3000 Zeichen beinhalten. Gerechnet wird MIT Leerzeichen. Prüfbar über lettercount.com
    - Bei einer größeren Abweichung der Zeichenzahl wird disqualifiziert.
    - Nur KOMPLETTE Teilnahmen (Bild, Text, Link zum Steckbrief oder Steckbrief im Spoiler) einfügen. Sonstiges wird ebenfalls disqualifiziert.
    - Fragen gerne per PN an mich ;)
    - Es gewinnt ein Paint Horse und ein Araber
    - Betteln in jeglicher Form führt zur Disqualifikation (Beweise an mich =) )


    ~*~ Aufgaben ~*~


    geritten oder geführt:


    - Einreiten im Schritt in die Halle, Halt bei X, grüßen
    - Zeige eine Kür, die beinhalten muss: Alle GGA, Ganze Bahn, Volte, Zirkel, min. 1 Handwechsel, eine für die jeweilige Reitweise (englisch oder Western) typische Lektion
    - Halten bei X, Stute von den Richtern begutachten lassen (absatteln bei gerittener Kür)
    - Grüßen, im Trab aus der Halle


    Teilnehmer (überwiesen / Text fertig):

    - Scenery / Ja (1x) / Ja
    - Sweetvelvetrose / Ja (1x) / Ja
    - Jackyline / Ja (1x) / Ja
    - StefStef / Ja (1x) / Nein
    - Eowin / Ja (2x) / Nein
    - xXstardanceXx / Ja/ Nein -> Einfügen einer nicht kompletten Teilnahme -> Disqualifiziert
    - Edfriend / Ja (1x) / Ja


    Viel Spaß & Erfolg!
     
  2. Lovelyhorse

    Lovelyhorse I love you more than my teddy, but psst! Don't tel

    Meine Teilnahme mit

    Westside Lady

    [​IMG]

    Westside Lady - Paint Horse - Stute

    [​IMG]

    Name: Westside Lady
    Spitzname: Westy, Lady
    Von: *folgt*
    Aus der: *folgt*
    Geburtstag: 21.08.2001
    Geschlecht: Stute
    Rasse: Paint Horse
    Fellfarbe: Bay Overo
    Augenfarbe: Braun
    Abzeichen: Breite Blesse, h.l. halbweißer Fuß, h.r. weiße Fessel

    [​IMG]

    Besitzer: Scenery
    Vorbesitzer: -
    Ersteller/in: Calypso
    VKR: Calypso
    Verkauf? Nein.
    Reitbeteiligung: -
    Tierarzt: -
    Hufschmied: -
    Trainer: -

    [​IMG]

    Hufe: [​IMG]
    Gesundheit: [​IMG]

    "Westside Lady hat starke & richtig gestellte Hufe. Die Hufwand ist schön dick & sie ist nicht sehr anfällig für Hufkrankheiten. Sie ist geimpft & entwurmt."

    [​IMG]

    Charakter: Westside Lady ist eine richtige Diva. Sie liebt es im Mittelpunkt zu stehen & allen zu zeigen wie toll sie ist. Dennoch bindet sie sich sehr stark an ihre Bezugsperson. Zu dieser Person hat sie sehr viel vertrauen, arbeitet immer gut mit, hat Respekt vor ihr. Andere Reiter treibt sie mit ihrem Dickkopf aber gerne mal in den Wahsinn & bringt sie zum Verzweifeln. Sie lernt sehr schnell, testet aber auch häufig genug den Reiter.
    Beschreibung: Lebensfreudige Paint Horse Stute mit viel Arbeitseifer.

    [​IMG]

    Eingeritten? Ja.
    Geländesicher? Ja.

    Dressur: E
    Springen: E
    Rennen: E
    Western: E
    Fahren: E

    Reitstil:
    [​IMG]
    Western

    [​IMG]

    SK-Schleife: -
    SW-Schleifen: -
    Turnierschleifen: -

    [​IMG]

    Zubehör:
    [​IMG]
    [​IMG]

    © Steckbriefaufbau & Grafik!

    Die Kür - Musik
    Hektisch legte ich die Einzelnen Haarsträhnen von Westside Lady in die richtige Position. Jetzt durfte nichts mehr schief gehen. Aufmunternd stupste mich die Stute an, als ob sie mir sagen will, dass alles gut wird. Da hat sie ja auch irgendwo Recht.
    Das große Eichentor wurde geöffnet & ein Helfer winkte uns herein. „Sehen Sie nun, mit der Startnummer 01, Scenery mit ihrer Paint Horse Stute Westside Lady!“ Okay, los geht’s! Locker nahm ich die Zügel in die Hand, die andere lag verwahrend auf meinem Oberschenkel. Sanft trieb ich die Stute an & wir ritten im Schritt in die Halle. Das Publikum war begeistert von meiner Stute – Sie standen auf & applaudierten. Lächelnd & stolz ritt ich zum X, wo Westside Lady geschlossen & ruhig stehen blieb. Mit einer respektvollen Geste grüßte ich die Richter, welche schon eifrig dabei waren sich Notizen auf ihren Klemmbrettern zu machen. Ich sortierte noch schnell meine Zügel & galoppierte meine Stute aus dem Stand an. Ohne Schwierigkeiten galoppierte wir eine ganze Bahn – eine der vielen Bahnfiguren, die unsere Kür beinhalten musste. Westy ging schön vorwärts abwärts, aber auch elegant, sowie beeindruckend. Nach einer Runde Galopp zuppelte ich vorsichtig an den Zügeln, setze mich tiefer in den Sattel & drückte die Knie zusammen. Meine Stute verstand sofort & fiel in einen lockeren, schwungvollen Trab. Einfühlsam lenkte ich Westy mit den Western typischen Hilfen auf einen großen, aber gerade richtigen, Zirkel. Mit toller Biegung & Stellung absolvierten wir auch diese Lektion & parierten nun durch zum Schritt. Nach einer langen Seite hielt ich Westside Lady ganz an. Ich gab ihr kurz einige Hilfen für den Spin. Sofort fing die Stute sich an zu drehen & wurde dabei immer schneller. Als sie wieder zur Ruhe kam lobte ich sie unauffällig & ritt weiter. Erst jetzt wagte ich einen Blick zu den Richtern. Noch sahen sie alle zufrieden aus. Auch die Leute auf der Tribüne waren echt begeistert. Etwas stolzer richtete ich mich im Sattel auf & ritt mit Westside Lady nun eine Volte. Auch hier gab sie sich sehr viel Mühe um mir zu gefallen – was ihr perfekt gelang! Kein Wunder, bei einer Stute, die viel zu gerne im Rampenlicht stand. Nun stand nur noch eins auf dem Plan: Der Handwechsel. Ich ritt also im Schritt zum A, dort wendeten wir ab & wechselten durch die Länge der Bahn. Geradegerichtet schritten wir die Mittellinie entlang & Westy war die Ruhe in Person! Zufrieden & erleichtert ritten wir zum X. Ich nahm Sprung und sprang von meiner Stute runter. Die drei Richter kamen auf uns zu. Schnell wurden meiner Stute Sattel & Pad abgenommen. Locker hielt ich die Zügel von Westside Lady in der Hand & gab den Richtern genügend Zeit um sie zu begutachten. Manchmal sah ich anerkennenswertes Nicken. Die Zuschauer waren mucksmäuschen still. Neutral kehrten die Richter auf ihre Plätze zurück. Zufrieden verabschiedete ich mich von ihnen & trabte neben meiner Stute an. Erhobenen Hauptes verließ meine Stute mit mir die Halle. Geschafft!
    [2997 Zeichen | ohne Überschrift! | (c) by me]​
     
  3. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli


    Meine Teilnahme mit
    Ice Coffee


    [​IMG]
    Besuch sie

    Musik Cafe de Mar

    Die Körung:

    Puh. Gerade noch rechtzeitig. Ich fuhr mit Ice Coffee auf das Turniergelände.
    Es war ganz schön Troubel an der Halle und viele Pferde standen hier und da.
    Als ich ausstieg sog ich den Duft vieler Pferde ein. Ich sah edle Araber und kraftvolle Paints.
    Nun ging ich hinten zum Pferdehäger und öffnete die Klappe. "Hallo Coffee." sagte ich und lud sie aus.
    Nun putzte ich sie und flocht Mähne und Schweif ein.
    Ice Coffe sah wirklich toll aus.
    Ich sprühte noch ein wenig Glanzspray auf ihren Körper und sattelte und trenste sie schließlich auf.
    Jetzt legte ich ihr Gamaschen an.
    Ich griff nach dem Strick und kickte ihn am Martingall fest,sodass Ice wieder angebunden war.
    Zur Teilnehmerliste schlendernd sah ich mir die anderen Pferde an.
    An der Liste angekommen, prüfte ich, wann Ice Coffee und ich dran waren.
    Als 2. schon! Ich blickte auf die Uhr. Gegen 12 sollte die Krönung beginnen, jetzt war es virtel vor.
    Ich kaufte mir einen Kaffee und wartete.
    Die Zeit war rasend schnell vergangen und ich saß bereits im Sattel.
    Gerade ritt Scenery aus der Bahn.
    "Nun sehen wir sweetvelvetrose mit Ice Coffee!" sagte der Sprecher und ich ritt Coffee im Schritt in die Halle.
    Es war leises Klatschen zu hören. Ich ritt Schnurgerade auf X zu und hielt die Paint Stute an.
    Ich blickte zum Richterhaus und nahm meinen Hut ab. Ich nickte den Richtern zu und setzte den Hut danach wieder auf.
    Nun ging meine Kür los. Mit leichtem Schenkeldruck trieb ich Ice an und ritt im Schritt auf die hintere Bande zu.
    Kurz davor wendete ich nach links und trieb Ice in den Trab.
    Ich ritt die Ganze Bahn und Ice ging schön am Zügel.
    Kurz klopfte ich ihren Hals und konzentrierte mich danach wieder auf die Kür.
    Ich galoppierte an und ritt auf den hinteren Zirkel.
    Auf diesem galoppierte ich ein paar Runden ehe ich den Zirkel wechselte und Ice einen schönen Handwechsel vollführte.
    Mit einer halben Parade parierte ich sie in den Trab und wechselte wieder in den 1. Hufschlag.
    Ich parierte sie zum Schritt und ritt eine Volte. Aus dieser heraus trabte ich sie wieder an und galoppierte schließlich auch.
    An der langen Seite ga ich Ice die Zügel vor, ließ sie sprinten und legte dann einen Sliding Stop mit ihr hin.
    Ich lobte sie ausgiebig und ritt im Schritt zurück zu X.
    Dort steig ich ab, gab Ice ein kleines Leckerlie und nahm dann den schweren Western Sattel runter.
    Die Richter kamen nach vor.
    Ich griff nach Ice's Zügeln und stellte mich an den Kopf der Stute.
    Ice Coffee schnaubte und rieb ihren Kopf an mir.
    Sie schwitzte ein bisschen. Die Richten sahen sich Coffee's Exterieur an und fragten mich nach ihren Interieur.
    Bereitwillig erzählte ich etwas über sie, ehe ich die Stute wieder aufsattelte.
    Ich schwang mich wieder in den Sattel, grüßte Publikum und Richter. Danach trabte ich am langen Zügel wieder mit der Paint Horse Stute aus der Halle.
    Ice Coffee hatte sich eine Belohnung verdient und so gab ich ihr am Hänger ein paar Möhren.
    Ich sattelte und trenste sie ab und halfterte sie auf.

    2978 Zeichen
    2458 Ohne Leerzeichen
    523 Wörter
    © by MayBee​
     
  4. Sunnyyy

    Sunnyyy Küken (°

    Jackyline mit Hestia (Araber)

    [​IMG]

    https://www.joelle.de/gallery/image/114804-hestia/

    Die Prüfung:
    Entspannt und faul lief Hestia über den Abreiteplatz. Ich musste treiben wie blöd. Na das fing ja gut an. Wenn sie bei der Prüfung auch so wäre, hätten wir keine Chance. Das Pferd das vor uns drann war wurde aufgerufen. Ich ritt Hestia in die Mitte der Bahn, hielt und stieg ab. Schnell machte ich ihr die Startnummer an die Trense und ging mit ihr zur Halle. Das Pferd vor uns war schon drin, so dass wir nicht mehr so lange warten mussten. Wir wurden aufgerufen. Ich saß auf und ritt im Schritt in die Halle, um bei X zu halten und zu Grüßen. Die Richter gaben mir das Zeichen, dass ich anfangen sollte und ich begann: Ich machte auf der Hinterhand kehrt und ritt zurück zum Hufschlag. Hestia machte das gut mir und ging große, aber ordentliche Schritte, was mich sehr beruhigte. Ich ritt sie weiter bis A im zügigen Schritt und trabte sie dann an. Sie trabte sehr schwungvoll, aber ich bekam es hin mich in den Sattel zu setzen, so dass sie die Hinterhand schön belastete und geradezu über den Boden schwebte und man gleichzeitig sah, wie elegant sie war. Bei C angekommen ritt ich sie dann auf den Zirkel und galoppierte sie an. Mit erhobenem Schweif gallopierte sie auf dem Zirkel zwei Runden mit sehr viel Schwung. Dann nahm ich sie am Zirkelpunkt in eine Volte und zeigte wie Wendig sie ist. Bei X stellte ich sie dann um, machte einen fliegenden Handwechsel auf den anderen Zirkel. Bei A ritt ich wieder ganze Bahn, parrierte in den Trab und machte von K zu M eine Traversale. Dann trabte ich sie bis zu X, hielt sie an und Stieg ab. Während sie brav dastand, nahm ich ihr den Sattel ab und stellte sie offen hin.Ich hielt meine Hand hoch und schipste, so dass sie den Kopf hoch trug und Spannung hielt, während die Richter sie betrachteten. Als die Richter fertig waren, Sattelte ich sie wieder auf, saß auf und grüßte. Daraufhin ritt ich im Trab nach draußen.

    Kommentar: „Ich denke, dass meine Stute gekrönt werden sollte, weil sie dem typischen Bild des Araber entspricht. Sie ist temperamentvoll, ausdauernd und agil. Außerdem hat sie ein vorzügliches Exterieur und einen feinen Charakter. Ihre Gänge sind schwungvoll, raumgreifend und elegant. Ihr Austrahlung ist edel."

    © by Jackyline (2184 Zeichen)
     
  5. Renii

    Renii Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit
    Dafiinah

    [​IMG]

    Dafiinah
    Vater: -
    Mutter: -
    Alter: 5
    Geburtstag: 26.06.2006

    [​IMG]

    Rasse: Araber
    Fellfarbe: braun
    Abzeichen: Blesse, hinten links hochweiß gestiefelt, vorne links weiße Fessel, vorne rechts halb weiße Fessel
    Langhaarfarbe: Schwarz
    Stockmass: 153 cm

    [​IMG]

    Erstellervorkaufsrecht: Steffie
    Besitzer: xXstardanceXx
    Reitbeteiligung: Gesucht

    [​IMG]

    Charakter:
    Temperamentvoll, aber sehr verschmust, etwas zickig, leicht schreckhaft


    [​IMG]


    Hufzustand: 50 %
    Letzter Hufschmiedbesuch: -

    Gesundheitszustand: 79 %
    Letzter Tierartztbesuch: -
    Geimpft: -

    [​IMG]

    Qualifkationen:

    Galopprennen Klasse: A
    Spring Klasse: E
    Dressur Klasse: E

    [​IMG]

    Schleifen:

    Dafiinah auf verschiedenen HG's
    [​IMG]
    [​IMG]

    PNG
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Kür
    Musik zu Kür

    -Kür folgt-​
     
  6. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    stardance wird disqualifiziert.
     
  7. horsesweet

    horsesweet Lady, mein Schatz auf Erden

    Fallen in Love
    [​IMG]
    Besuch mal Fallen in Love
    [​IMG]

    [​IMG]
    Rufname: Love, Fallen, Schatzi, Süße, Engelchen
    Aus der: Cry for Moon
    Von: Money for Nothing
    Geschwister: //
    Halbgeschwister: //


    [​IMG]
    Fellfarbe: Sooty Bay
    Fellbemerkungen: Verschiendene Fellfarben drinne
    Abzeichenanzahl: 3
    Kopf: Unregelmäßige Blesse
    Beine: v.l. Halbweiße Fessel, h.l. Halbweiße Fessel
    Langhaar: Schwarz
    Augenfarbe: Schwarzbraun
    Huffarbe: Hellgrau


    [​IMG]
    Geburtsdatum: 01.02.2010
    Alter: 1. Jahr
    Geschlecht: Stute
    Rasse: 100% Araber
    Stockmaß: 1,49 m
    Gesundheit: ~Herrvoragend~

    Beschreibung: Fallen in Love ist eine freche Stute und stellt gerne mal was an. Sie ist sehr witzig, da man immer Lachen muss wen man bei ihr ist. Sie ist wirklich eine sehr hübsche Stute, die es verdient hat geliebt zu werden. Sie zeigt jetzt schon eniges Talent mit ihrer schwugvollen und bezaubernden GGA. Sie schwebt schon fast über den Boden, den wenn man sie reitet hat man ein wirkliches Traumpferd unterm Sattel. Doch jetzt ist sie noch nicht soweit zum reiten, sie ist noch jung, aber zeigt wirklich schon einiges an Eleganz, Ausdauer, Mut, Kraft, Schönheit, Talent und Austrahlung. Sie ist die Seele, die Menschen und Pferd perfeckt verbinden kann und ein besonders guter Freund im Leben. Sie ist auch manchmal recht verschmust und liebt es gestreichelt und gekrault zu werden. Daher brauch man aber trotzdem lange, bis man richtiges Vertrauen mit ihr aufgebaut hat...
    Charakter: Die Stute ist etwas frech, aber tut wenn oft aus Spaß, das sie ja so brav war. Sie hat eine humorvolle Art und Weise und es ist immer recht lustig mit ihr zu Spaßen. Sie ist auch manchmal verschmust und mag es ewig gekrault zu werden. Sie ist sehr selbstbewusst, abe rnur wenn man sie lange genug kennt, gegenüber fremden ist sie eher misstrauisch. Sonst ist sie wirklich elegant und mutig.


    [​IMG]
    Geeignete Reiter: Gute Reiter
    Eingeritten: Nein
    Eingefahren: Nein
    Reitstil: Englisch
    Geeigent für: Galopprennen, Spring, Dressur


    [​IMG]
    Besitzer: StefStef
    Vorbesitzer: sweetvelvetrose
    VorVorbesitzer: //

    Ersteller: Delilah
    VKR: Delilah(verfallen) Nun sweetvelvetrose
    Pfleger: ~niemand~
    umgemalt by: //


    [​IMG]
    Gekört? Ja / Nein
    Kür-Musik
    Zuchteinstellung: //
    Decktaxe: //
    Nachkommen: //

    SK Schleife: ~noch keine~


    [​IMG]
    Galopprennen: //
    Western: //
    Spring: //
    Militairy: //
    Dressur: //
    Distanz: //
    Fahren: //


    [​IMG]

    -


    [​IMG]
    - Weiße Weidendecke
    - Weiße Weidendecke + Halfter
    - Mit Knotenhalfter(rot)
    - Mit Pessoa Outdoordecke Alpine Heavy
    - Mit Übergangsdecke Diamonds(rosa)



    [​IMG]
    - PNG-Datei
    - Im Schritt

    Die Krönungsshow - Kürmusik

    Der kühle Wind streifte die zarte Haut meiner Araberstute und mir wurde denoch auch kalt. Fallen in Love's wachsamer Blick, sah sich aufgeregt und neugierig zugleich um, sodass sie mehrmals etwas nervös aufschreckte. ,,Ist gut, meine Kleine!´´, flüsterte ich ihr entgegen und kraulte ihr weiches Ohr. Um uns war viel los und Love schnaubte nervös, ich beruhigte sie und wartete dass nun endlich unser Aufruf käme. ,,Nun begrüßen wir Herzlich: StefStef mit ihrer Araberstute Fallen in Love!´´, erklang eine Männerstimme aus den metalligen Lautsprechern und mit einen Satz sprang Love hoch. Ich ergriff meine Stute sofort und strich ihr beruhigent über die Stirn: ,,Es wird alles gut Kleine, vertrau mir!´´, redete ich sanft zu ihr und betrat dann die Halle.
    Fallen in Love's Schritte wirbelten über den Sand und scheuchten die Sandkörner auf. Sie sah sich neugierig um und machte große Augen, als sie die drei strengen Gesichter der Richter erblickte. Ich wandte meinen Blick zu den Richtern und grüßte diese nickend und freundlich. Nun fingen wir an die GGA zu präsentieren. Meiner Stute ihr Kopf war elegant erhoben und ihr Schweif wehte im Takt der Musik mit. Entspannt führte ich meine Stute neben mir her und sie hatte einen motivierten Blick und sie arbeitete super mit. Fallen in Love hatte einen starken, raumgreifenden Schritt und eine wunderschönen Körperbau, der sich perfeckt ihren Bewegungen gleichte. Nachdem wir fast die Ganze Bahn absolviert hatten, schnalzte ich und ich zeigte den Trab meiner Araberstute. Sie setzte sich elegant in Bewegung und hatte einen federnden und eleganten Gang. Beim nächsten Hufschlag, trabten wir eine saubere Volte und ich lobte zufrieden meine Stute. Wir machten nun einen Handwechsel und trabten dann auf den Zirkel, dort schnalzte ich wieder und Fallen in Love setzte in einen leichten Galopp an. Sie galoppierte neben mir, mit erhoben Haupt und starker Austrahlung. Sie gab wohl ihr Bestes und war wohl gerne auf Krönungen. Sie hüpfte fast schon neben mir her, so taktvoll galoppierte sie. ,,Super gemacht!´´, lobte ich mein Stüchtchen, als wir den Zirkel hinter uns hatten und wir wieder einen Handwechsel auf die rechte Seite machten. Ich parierte sie neben mir zum Schritt durch und wir sollten nun was vorzeigen und ich überlegte was sweetvelvetrose mit ihr trainiert hatte. Genau! Es war eine schwere Figur, doch wie ich sweet manchmal zugesehen hatte, machte Love diese englische Figur freiwillig. Ich nahm die Gerte fest in die Hand, stellte mich neben Love und tippte mehrmals auf ihre Flanke, wobei ich immer ein Stück weiter ging. Die Araberstute merkte sofort und begann elegant eine Terre á Terre zu präsentieren, sofort erhallte lauter Applaus. Ich lächelte zufrieden und führte Love zurück zu X: ,,Super gemacht!´´, flüsterte ich ihr ins Ohr und ließ sie von den Richter begutachteten. Als sie fertig waren, grüßte ich sie nochmal und schnalzte anschließend, sodass Fallen in Love, sofort antrabte und wir glücklich die Halle verließen.

    [3000. Zeichen (mit Leerzeichen) / geprüft by lettercount.com / Text (c) by me]
     
  8. Eddi

    Eddi Jolly Happy Feet!

    Farasha
    [​IMG]

    [​IMG]
    Grunddaten
    Name: Farasha [arab. Schmetterling]
    Rasse: Arabisches Vollblut
    Geburtsjahr: 20.07.2004
    Geschlecht: [weiblich] | [männlich]
    _______________________________
    Abstammung
    von: Polarfuchs
    Rasse: Arabisches Vollblut
    von: Curly First
    aus der: Naughty xx


    aus der: Love is Wicked
    Rasse: Arabisches Vollblut
    von: Lover
    aus der: Wicked

    _______________________________
    Aussehen
    Stockmaß: 1.60m
    Fellfarbe: Rappe
    Abzeichen:
    VL: - | HL: -
    VR: - | HR: -
    Kopf: Blesse

    _______________________________
    Gesundheitsstand
    Gesundheit: sehr gut
    Hufe: sehr gut
    _______________________________
    Charakter/Beschreibung:
    Charakter: klug, gut erzogen, Profipferd
    Beschreibung: Farasha (ehemals Finja) ist eine junge kluge Stute, die sich selbst ihre Manieren beigebracht hat. Sie besitzt wundervoll bequeme und weiche Gänge, besitzt die typische Eleganz für Araber. Sie hört auf die kleinsten Hilfen und arbeitet gerne mit. Ab und an kann sie aber auch recht schreckhaft sein oder einfach einen schlechten Tag haben.
    _______________________________
    Wichtiges
    Besitzer: Edfriend
    Ersteller: Monsterflosse
    Ersteller VKR: [ja] | [nein]
    _______________________________
    Zucht
    Gekört | Gekrönt: [ja] | [nein]
    Note: //
    Decktaxe: //
    Nachkommen
    1. /
    _______________________________
    Qualifikationen
    Distanz: E
    Dressur: E
    Fahren: E
    Galopprennen: M
    Military: E
    Springen: A
    Western: E
    _______________________________
    Schleifen
    • 3. Gewinnerin des 10. Syncronspringtuniers

    Zubehör:
    //​

    Ich atmete tief durch und schwang mich dann vorsichtig auf Farashas Rücken. Die hübsche Rappstute gehörte mir noch nicht lange, aber wir kamen richtig gut miteinander klar und so hatte ich mich spontan dafür entschlossen, schon an einer Krönung teilzunehmen, denn das Talent dazu besaß die Stute allemal. "Begrüßen wir jetzt die Teilnehmerin Edfriend, mit ihrer Araberstute Farasha!" tönte es aus den blechernen Lautsprechern und ich nahm die Zügel auf. Farasha war wegen ihrer sieben Jahre schon sehr gelassen. Ich korrigierte noch einmal meinen Sitz, bevor ich meine Stute in den Schritt gehen ließ und in die Halle einritt. Farasha ging schön sauber durch das Genick, bis ich sie abbiegen ließ und sie auf X zuging. Dort parierte ich sie durch und achtete darauf, dass sie geschlossen stand. Dann grüßte ich die Richter. Die nächste Aufgabe war mein Pferd in allen drei Grundgangarten vorzustellen. Farasha machte ihre Sache gut, als ich sie aus dem Stand antrabte. Nach einer ganzen Bahn parierte ich sie wieder zum Schritt durch und ließ sie am leicht längeren Zügel gehen. Schnaubend streckte sie sich leicht nach vorne und ging weich voran. Nach einer weiteren Runde nahm ich die Zügel wieder auf und achtete darauf, Farasha im rechten Moment anzutreiben. Als wir in der Ecke waren gab ich ihr eine vorsichtige Hilfe und saß tief ein. Ein Galoppsprung nach dem anderen folgte, während wir die Bahn ein zweites Mal umrundeten. Farasha lief heute richtig schön und schwungvoll voran. Als wir auf dem oberen Zirkel ankamen, blieben wir darauf. Als wir bei X ankamen saß ich weiter tief ein, nahm den Druck von den Beinen und nahm die Zügel mehr auf. Farasha‘s Übergänge waren einfach ein richtiger Traum. Ich ließ Farasha weiter traben, während ich mit ihr drei Bahnfiguren ritt. Als erstes ritt ich einen großen Mittelzirkel, darauf gefolgt eine Volte auf der gleichen Bahnseite. Als dritte Figur ritt ich auf der kommenden langen Seite eine doppelte Schlangenlinie. Wieder an der Ecke angekommen begann ich das Schenkelweichen. Eine von Farashas liebsten Aufgaben. Ohne Probleme landeten wir auf der gegenüberliegenden Seite. Dort galoppierte ich sie mit einem Sprung an und zeigte einen Handwechsel im Galopp. Als ich diesen mit meiner Stute absolviert hatte, ritt ich erneut einen Mittelzirkel. Ich versammelte Farasha und bog zu X ab. Erst parierte ich zum Trab durch und dann zum geschlossenen Stand. Ich stieg aus dem Sattel, lockerte den Sattelgurt, und nahm den Sattel von Farashas Rücken, während ein Helfer die Stute vorne hielt. Dann kamen die Richter und begutachteten meine Stute gründlich von jeder Seite, Farasha stand kerzengerade und brav da. Als alle drei wieder saßen sattelte ich geschwind wieder auf. Schwang mich in den Sattel, setzte mich zurecht und verabschiedete mich von den Richtern. Im schwungvollen Trab unter Applaus verließ ich die Halle. Draußen wartete schon meine Pflegerin Chrissi erfreut auf uns und warf Farasha sogleich eine Abschwitzdecke über die Kruppe.
    [3000 Zeichen | Text by me]
     
  9. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    passiert hier noch was ?
     
  10. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Ich mache in den nächsten Tagen die Abstimmung!!!
     
  11. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Meine Teilnahme mit Colonels Smokin Gun

    [​IMG]
    Besuch sie mal!
    Colonels Smokin Gun

    Von: Blue See
    V: Eyes of Symphony
    M: Golden Wind

    Aus der: Mountan Game
    V: Morrowind
    M: Green Eye

    Rasse: Paint Horse
    Geschlecht: Stute
    Geburtsdatum: 28.05.2000
    Fellfarbe: Fuchsschecke
    Abzeichen:
    - breite Laterne
    - viermal hoch weiß gestiefelt
    - zweifarbiger Schweif
    Stockmaß: 1,50 m
    Gesundheit: sehr gut

    Charakter: Schmusig, lernwillig, verspielt, intelligent

    Vorbesitzer: Salera
    Besitzer: Eowin
    Ersteller: HuskyJenny
    VKR: HuskyJenny
    RB: Calypso

    Qualifikationen:

    Galopprennen: E
    Western: E
    Militari: E
    Springen: E
    Distanz: E
    Dressur: E

    Eignung: Western

    Beschreibung: Colonels Smokin Gun ist eine sehr beeindruckende Stute. Sie zeichnet sich aus durch ihr unglaublich liebes Wesen und einen herausstechenden Arbeitseifer, wobei sie sehr viel Kondition besitzt. Immer will sie alles richtig machen und geht mit ihrem Reiter durch dick und dünn. zu Anfang ist Gun zwar etwas schwierig, wenn man sich aber mit ihr arangiert hat, ist sie der beste Partner den man sich wünschen kann. Sie setzt sich auf der Weide bei allem und jedem durch. Sei es gegen ungebetene Gäste wie Hunde oder Katzen die sie verjagt oder auch gegen andere Stuten, wo sie meist die Position der Leitstute einnimmt.

    Schleifen/ errungene Siege:

    2. Platz 193. Westernturnier:

    Die Kür

    Musik: The Paper Kites - Bloom
    http://www.youtube.com/watch?v=8inJtTG_DuU&list=FL90H2bynCUxeahC3gYRahiw&index=13&feature=plpp_video


    Als die Lautsprecherdurchsage über das Gelände hallte, schnaubte Gun voller Zufriedenheit und dehnte den Hals weit hinab, sodass mir die Zügel beinahe vollständig aus der Hand glitten.
    Ich lobte sie kurz, aber liebevoll, dann ritt ich sie behände an, setzte mich aufrecht in ihren Westernsattel und umfasste die Zügel fest mit einer Hand.
    So ritten wir in die Halle und hielten bei X an.
    Dort grüßten wir bei X.
    Gun registrierte zwar die Zuschauer, die ihr auf Schritt und tritt folgten, aber sie störte sich an ihnen keineswegs. Das Paint Horse trat fromm an, als ich am langen Zügel den Schritt von ihr forderte.
    Wir brachten auf die linke Hand ab.
    Bei Gun benötigte ich lediglich weiche, sanfte Hilfen, denn sie arbeitete willig mit und gehorchte sofort. Zudem war sie die Gelassenheit in „Person“.
    Nun trabten wir an.
    Zuerst gingen wir auf den Zirkel, auf dem sie sich schön bog.
    Wieder auf der ganzen Bahn angelangt, wendete ich sie zu einer großen, runden Volte ab.
    Sie kaute gelassen am Gebiss, ihre lange Mähne wallte auf ihrem Hals und ihre Fuchsfarbe glänzte wie Alpenmilchschokolade.
    Mit einem Schmunzeln bemerkte ich, dass die Zuschauer munkelten, ob es ein Fuchs oder doch ein Fuchsschecke war, denn meine Stute war ausschließlich an einer Seite gescheckt, dafür aber mit einer großen, hübschen Plattenscheckung. Auf der anderen Seite hatte sie zwar große Abzeichen, aber keine Scheckung.
    Wir wechselten aus dem Zirkel und galoppierten dann auf dem Zirkel an.
    Sie ging schwungvoll, stark bergauf und hatte eine sehr aktive Hinterhand.
    Wieder ging ich auf die ganze Bahn und schlug den Weg auf die Mittellinie ein. In der Mitte – bei X – hielt ich sie aus dem Galopp an und ließ sie einen Sprin drehen, erst nach links, dann nach rechts.
    Sie machte alles wunderbar und vorbildlich, sodass ich sie lobte, bevor ich im Schritt auf die linke hand ging, noch einen Zirkel lief und dann zu X zurückkehrte, um die Stute erneut anzuhalten.
    Ruhig ließ ich mich aus dem wuchtigen Westernsattel gleiten und legte die Zügel über ihren Hals. Nun ging ich ganz gelassen um sie herum. Sie folgte meinen Schritten, bewegte sich aber nicht vom Fleck.
    In aller Ruhe löste ich den Gurt und zog den Sattel von ihrem Rücken, während sie sich die Lippen leckte.
    Die Richter kamen herab, die Zuschauer folgten ihnen mit ihren Blicken.
    Nun begutachteten sie Gun, machten sich Notizen. Ich sah, wie Augenbrauen deutlich gehoben wurden, ich sah, wie sie untereinander murmelten.
    Und in all dem Trubel stand Gun und war beseelt von so einer Ruhe, dass sie sogleich den einen Hinterhuf entlastete und gähnte.
    Als die Richter mir mit einem Nicken bedeuteten, dass sie fertig seien, beschloss ich, die Stute gar nicht wieder zu satteln, sondern rückte das schwere Ding auf meinem Arm zurecht, grüßte die Richter, pfiff einmal und begann, aus der Halle zu joggen.
    Die Stute folgte mir auf dem Fuße in einem schwungvollen Trab und wurde erst dann langsamer, als sie mit mir auf Schulterhöhe ging.

    2978 Zeichen / By Eowin / mit Leerzeichen, ohne Überschrift /geprüft bei lettercount.com




    Meine Teilnahme mit Bishr

    [​IMG]
    Komm sie doch mal besuchen!
    Name: Bishr

    Aus der: Abal (bdt. Wilde Rose)
    MM: Ablaa (bdt. Perfekt geformte)
    VM: Adan (bdt. Garten Edens)

    Von: Bakir (bdt. Morgen)
    VM: Bahijbah (bdt. Die Glück hatte)
    VV: Biduya (bdt. Beginn)

    Rasse: Araber
    Geburtsdatum: 19.10.2008
    Geschlecht: Stute ♀
    Fellfarbe: Tricolor Schecke
    Stockmaß: Endmaß ca. 1,52m
    Abzeichen: unregelmäßige Blesse
    Besondere Merkmale: Schwarzer Kopf, Scheckung auf dem Rücken braun, ein braunes Ohr, schwarzes Langhaar

    Besitzer: Eowin
    Ersteller: Fratzi
    VKR: /
    RB: /
    P: /
    TA: /
    HS: /
    TR: /

    Gesundheit: *****
    Hufzustand: *****
    Chronische Krankheiten: Keine

    Qualifikationen:

    Keine

    Besonderheiten:

    Eingeritten: Ja
    Gekört: Nein
    Turniersieger: Nein
    Nachzucht: Keine
    Trächtig: Nein
    Eingeritten seit: 03.02.2011
    Reitweise: Englisch
    Hilfszügel: Keine
    Beschlagen: Nein
    Mit: /

    Gewöhnt an:

    - Führen: 98%
    - Halfter: 100%
    - Hufe geben: 98%
    - Verladefromm: 93%
    - Hufschmiedefromm: 97%
    - Sattelfromm: 96%
    - Stillstehen: 91%
    - Longieren: 91%
    - Stangenarbeit: 93%
    - Sprünge: 87%
    - GHP: 97%

    Letzte Impfung: /
    Letzte Wurmkur: /
    Letzte Kontrolle: /
    Letzte Hufkontrolle: /
    Letzte Kürzung der Hufe: /
    Letzter Beschlag: /
    Letzte Trächtigkeit: /
    Letzter Krankheitsfall: /
    Art der Krankheit: /

    Über Bishr:

    Charakter:

    Fohlen:
    Bishr ist ein sehr aufgeschlossenes, gelehriges Fohlen. Sie lernt gerne und schnell, vor allem durch ihre hohe Aufmerksamkeit und Sensibilität. Sie spürt die Gefühle der Menschen rasch und ist extrem skeptisch Fremden gegenüber, wobei sie sich auch von Fremden von A nach B brav führen lässt. Doch um wirklich ihr Vertrauen zu erlangen bedarf es etwas mehr an Geduld und Ausdauer. Hat man diesen Schritt jedoch getan, findet man eine mehr als anhängliche und treue Stute.

    Pferd:
    Mit der Zeit hat Bishr sich sehr gemacht, doch ihr skeptischer Grundcharakter ist geblieben. Sie ist sehr misstrauisch fremden gegenüber und wägt zunächst drei Mal ab, ob sie jemandem trauen sollte oder lieber nicht. Zudem hängt die Stute ihr Herz an einen Menschen, den sie über alles liebt und auf den sie komplett fixiert ist. Ansonsten kann sie schnell mal sehr zickig werden. Das macht den Umgang mit ihr nicht sonderlich einfach, da die Stute sehr dominant ist und sie eine mehr als feste Hand braucht. Überdies ist sie sehr sensibel und nachtragend. Sie merkt schnell, wenn etwas auch nur annähernd gegen sie gerichtet ist und merkt sich dies lange.

    Herdenverhalten:

    In der Herde profiliert Bishr sich als Leitstute. Sie ist dominant, zeigt aber auch die Fähigkeit, eine Herde gescheit zu führen. Die meisten anderen Pferde unterwerfen sich ihr freiwillig, wenn ein Pferd sich ihr nicht unterwerfen will, zwingt sie es allerdings auch gerne. So herrschen hier und da durch sie schon harte Rangkämpfe, denn sie gibt nicht auf.
    Hat sie ihren Standort in der Herde jedoch verteidigt, ist sie fair und umgänglich.

    Unter dem Sattel:

    Bishr geht sehr brav und willig unterm Sattel. Sie lernt gerne und schnell, muss aber entsprechend gefordert werden. Wird ihr langweilig, fängt sie an zu testen. Außerdem braucht sie einen Reiter, der sie kontrollieren kann, da sie ihm sonst schlichtweg auf der Nase herumtanzt. Daher ist sie für Anfänger nicht geeignet.

    Talent:

    Fohlen:
    Schon in ihren Jungen Jahren zeigt Bishr ein großes Gangvermögen. Auch ihre Außergewöhnliche Fellfarbe und Intelligenz macht sie für die Dressur interessant. Genaueres kann jedoch erst gesagt werden, wenn das richtige Training bei Bishr starten kann.

    Pferd:
    Auch mit steigendem Alter hat Bishr ihr außerordentliches, außergewöhnliches Gangvermögen nicht verloren, sondern vielmehr noch aufgebaut. Sehr rassetypisch läuft sie anmutig und stolz daher, mit fliegenden Beinen und hoch erhobenem Schweif.
    Sie bleibt durch dieses Vermögen für die Dressur interessant, wo sie sich bereits in jungen Jahren sehr gut schlägt, schnell lernt und ihr Niveau schnell steigt. Sie liebt Seitengänge.

    Zucht:

    Bishr wird vermutlich ihr Aussehen vererben, vor allem die Scheckung.
    Doch auch ihr Talent wird an ihre Fohlen weitervererbt werden.
    Dies macht sie sehr interessant.

    Die Kür

    Musik: Coldplay - Paradise
    http://www.youtube.com/watch?v=wO8cAuY58E8&list=FL90H2bynCUxeahC3gYRahiw&index=2&feature=plpp_video


    Ich klopfte meiner bunten Dame noch einmal den Hals, dann spannte ich sachte die Waden an, ein Impuls, der vollkommen genügte, sie in ihren hitzigen Araber-Schritt zu bringen.
    So ging es im Schritt in das Dressurviereck, in dem die Stutenprämierung an diesem Tage stattfand.
    Bishr war vorbildlich eingeflochten und glänzte heute besonders schön. Sie war ausgeglichen, aber wie immer etwas hitzig.
    Doch sobald wir in die Halle kamen, spitzte sie die Ohren uns musterte voller Neugierde die Zuschauer, die verhalten applaudierten, und die Richter, die ihre Brillen zurechtrückten und die Stifte spitzen, um sich Notizen machen zu können.
    Einen Moment lang brach die junge Stute aus meiner Anlehnung aus – eine typische Reaktion für sie, wenn die Nervosität in ihr aufstieg wie eine Krankheit.
    Doch durch eine kleine Parade hatte ich sie sofort wieder und konnte sie bei X in den geschlossenen Stand bringen, um die Richter zu grüßen.
    Von allen Seiten trafen uns skeptische Blicke – ich kannte sie nur zu gut, denn ihre Farbe war für einen reinrassigen Araber mehr als untypisch.
    Doch einen Versuch war es wert, dachte ich, und trabte aus dem Halt an.
    Wir brachen auf die rechte Hand an und gingen zunächst auf den Zirkel.
    Ihr Trab war fliegend, ihr Schweif hoch erhoben, ihr Gemüt sprühte vor Feuer und Leidenschaft an der Arbeit, sie fusste fleißig ab, arbeitete gewillt und ehrgeizig mit und ihr Gang war von bilderbuchartiger Elastizität.
    Wieder auf der ganzen Bahn wechselten wir durch dieselbe, während ich Bishr auf der Diagonalen die Tritte verlängern ließ. Deutlich weiter wurde der Rahmen ihres Ganges in der Verstärkung.
    Wieder mäßigte ich das Tempo und galoppierte in der nächten Ecke auf der linken Hand an.
    Noch immer hatte sie den Arabertypischen Paddelgalopp, aber er war raumgreifend und mir deutlicher Berg-Auf-Tendenz.
    Nun wendeten wir ab in eine Volte. Bishr kaute vertrauensvoll am Gebiss und bog sich schön entlang der Linie.
    Nun parierten wir durch zum Schritt und machten aus der Ecke kehrt.
    An der nächsten langen Seite vergrößerten und verkleinerten wir das Viereck. Es klappte wunderbar, Bishr gehorchte den Hilfen und ließ sich bereitwillig stellen.
    Anschließend führte unser Weg wieder zu X, wo ich anhielt und sogleich die Stute absattelte.
    Die Richter kamen von ihrem Podest und begutachteten sie von allein Seiten und murmelten.
    Ich konnte nichts verstehen, aber sicher war ich mir, dass mindestens ein Kommentar über ihre außergewöhnliche Farbe fiel.
    Sie hatte ein sehr gutes Exterieur und ein wahrlich tolles Interieur, sie stand korrekt und war gut geritten mit überdurchschnittlich guten Gängen – das wusste ich. Und sie hatte die Zuchtfähigkeit sicherlich verdient.
    Auf ein Nicken hin, legte ich den Sattel wieder auf, gurtete nach, was Bishr wie selbstverständlich hinnahm, und ließ mich wieder in den Sattel gleiten.
    Ich lobte kurz, dann grüßte ich und trabte aus der Halle, während mein bunter Sonderling, dessen Fell in der Sonne glänzte, freudig schnaubte.

    2999 Zeichen / By Eowin / mit Leerzeichen, ohne Überschrift / geprüft bei lettercount.com
     
  12. Eowin

    Eowin Hufschmied =)

    Die Umfrage ist da =)

    Sie geht bis zum 18.12.2011 um 19:30 Uhr.

    Bitte stimmt fair ab.
    Hinweise auf betteln etc screenen und Beweise an mich ;)

    Und den Gewinner bitte auch Screenen ;)

    Lest die Texte usw, also alles wie immer =)

    Viel Glück allen Teilnehmern!
     
  13. Eddi

    Eddi Jolly Happy Feet!

    Hier der Screen :)
    HG!

    [​IMG]
     
    1 Person gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen