1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[BFS 210] Füchse und Braune

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 1 Juni 2013.

?

Welches Fohlen soll gewinnen?

  1. Before the Dawn

    28,9%
  2. Raunchy's Limited

    7,9%
  3. Free Manny

    15,8%
  4. Bruna

    13,2%
  5. Chestnut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Hollybrook's Classic Moment

    7,9%
  7. Everybody's Darling

    2,6%
  8. Dark Dreamer

    5,3%
  9. Kangee

    2,6%
  10. Ironic

    10,5%
  11. Treasure Love

    5,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 210. Fohlenschau für Füchse und Braune statt


    Regeln:
    -Es dürfen nur Fohlen teilnehmen die Füchse oder Braune sind (keine Schecken)​
    -Man darf mit 2 Fohlen teilnehmen​
    - Es gewinnen je nach Teilnahme 2-3 Fohlen​
    -Es dürfen maximal 20 Teilnahmen sein
    -Stargeld von 50 Joellen pro Fohlen werden an mich (deivi) überwiesen
    -Zahlungsgrund: 210. Fohlenschau
    -Bei Betteln in jeglicher Form wird disqualifiziert
    -Der Text darf höchstens 3.000 Zeichen haben (prüfbar bei http://www.lettercount.com/ )
    -Das Startgeld wird nicht zurücküberwiesen, sollte der Text bis zur Abstimmung nicht fertig sein
    -Originalbild, Text und Link zum Steckbrief muss gegeben sein [Steckbrief kann beigefügt werden]


    Aufgaben:
    -Führt eine selbstausgedachte Kür vor


    Überwiesen haben:
    -Puffi​
    -Edfriend​
    -Maleen​
    -Ponyfreak​
    -Hedone​
    -Bracelet​
    -Sammy(2x)​
    -Zaii​
    -AliciaFarina​
    -Gwen​
    -Salera​
     
    1 Person gefällt das.
  2. Fuchsl

    Fuchsl - inaktiv -

    Meine Teilnahme mit Before the Dawn
    [​IMG]
    "Da habt ihr ja richtig gutes Wetter mitgebracht!" feixte Karl, einer unserer Stallburschen, als er uns begrüßte. Er war zusammen mit meinem Vater schon früh am morgen zum Veranstaltungsort gefahren während wir die Pferde im Stall versorgten, die durch das Unwetter und die überfluteten Weiden nicht nach draußen konnten. Ich begrüßte alle, nahm meinem Vater den Plan der Kür ab und begrüßte Dawnie, die bereits ungeduldig in der Box stand. Ich strich ihr durch die fluffige Mähne und führte sie aus der Box herauß. Durch die lange Fahrt hatten wir uns sehr verspätet, in einer halben Stunde waren wir schon an der Reihe. Wir platzierten uns vorm Eingang der Halle. Dawnie sog neugierig alle Gerüche ein während ich mir die Kür wieder und wieder durchlas. "Vielen Dank Nummer 21. Wir bitten nun Teilnehmer Nummer 22 in die Halle!" hallte es durch die massiven Lautsprecher . "Jetzt wird es ernst kleine!" flüsterte ich Dawnie zu und führte sie im Trab in die Halle. In der Mitte der Halle stellten wir uns auf und grüßten die Richter. Ich nahm den Strick nun vom Halfter ab und ließ Dawnie laufen, die sogleich im Galopp lospreschte und durch die ganze Halle lief. Sie holte im Galopp weit aus, buckelte und schlug aus. Bei der ersten Körung ließen wir die Fohlen immer freilaufen im Galopp damit die Richter sahen das die Fohlen immer wieder zu uns zurück kamen. Ich setzte mich in die hocke und schnalzte mit der Zunge. Dawnies Ohren richteten sich sofort neugierig zu mir um zu sehen was ich hatte. Als sie bei mir war befestigte ich den Strick wieder am Halfter und lobte sie kurz. Zur Belohnung gab es eine Karottenscheibe. Gleich im Anschluß führte ich Dawnies Trab auf beiden Händen vor . Sie war neugierig, blieb aber brav bei der Sache , fast so als würde sie das öfter machen. Stolz hob sie ihre Beine und wölbte den Hals zu einem Bogen, die Ohren neugierig spielend. Nachdem wir zum 2. Mal bei den Richtern vorbeikamen parierte ich sie in den Schritt durch und führte sie eine Runde durch die prächtig geschmückte Halle. Wir begaben uns wieder in die Mitte der Halle wo ich Dawnie seitlich zu den Richtern aufstellte, damit sie den Körperbau bewerten konnten. Die Richter notierten flink auf ihren Brettchen und berieten sich. Dann nahm einer von ihnen ein Mikrofon in welches er ein knappen "Danke" sprach. Ich entließ einen Atmenstoß, klopfte Dawnies Hals und führte sie aus der Halle. Karl kam mir bereits entgegen um Dawnie in den Offenstall zu den anderen Fohlen zu bringen, damit sie mit den gleichaltrigen spielen konnte. "Und wie liefs?" fragte er mich und nahm mit Dawnie ab. "Ich denke und hoffe gut, sie hat sich besser geschlagen als gedacht!" antwortete ich lächelnd und setzte mich zu den Mädchen die ihre Fohlen bereits vorgestellt hatten um mit ihnen die anderen Teilnehmer zu beobachten und einen wärmenden Kaffee zu trinken. Nun hieß es abwarten.
    [2876 Zeichen mit Leerzeichen | written by Fuchsl]
     
    3 Person(en) gefällt das.
  3. Eddi

    Eddi Modi

    Raunchy's Limited
    [​IMG]
    [​IMG]
    Rufname:
    Limited
    Mutter:
    | Deutsches Reitpony
    Vater:
    Raunchy | Deutsches Reitpony
    Geburtsdatum:
    *2o1o
    Stockmaß:
    wird ca. 1,43m
    Gesundheit:
    gesund und gepflegt


    [​IMG]

    [​IMG]
    Rasse:
    Deutsches Reitpony
    Geschlecht:
    Stute
    Gekört:
    nein
    Vererbung:
    ///


    [​IMG]
    Fellfarbe:
    Dunkelfuchs
    Abzeichen:
    2x Gestiefelt


    [​IMG]
    Raunchy´s Limited ist wie ihr Name schon sagt, eine seltene Schönheit, die ihr hauptsächlich ihr Vater vererbt hat. Raunchy ist ein preisgekrönter DRP-Hengst mit wunderbaren Gängen und gutem Temperament. Dies vererbte er seiner Tochter aus der Little Sweetness, einer ruhigeren Stute mit gutem Springpotenzial und liebevollem Wesen. Insgesamt ist Limited deshalb ein gutes Allrounpony mit großen Hoffnungen die eine gute Reiterhand benötigen.


    [​IMG]
    Besitzer:
    Arija
    Ersteller / Züchter:
    Arija
    VKR:
    Arija
    Verkäuflich:
    Nein
    Kaufpreis:
    ungeschätzt



    [​IMG]
    Qualifikationen
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Eignung:
    Zucht, Springen, Military, Distanz
    Erfolge
    [SW 224] Pferde und Ponys mit mind. 2 Abzeichen
    Bitte keine Kommentare!
    Nur Pflegeberichte, sowie Tierarzt- und Hufschmiedberichte!
    Liebevoll streichelte ich mein Reitponyfohlen Limited. Die Kleine schnaubte neben mir und tänzelte unruhig umher. Die kleine Fuchsstute war sonst nicht so aufgeregt und sah sich gespannt in der Halle um, jedoch nicht ohne sich jedes mal nach mir umzusehen. "Und jetzt sehen wir Edfriend mit ihrer Reitponystute Raunchy´s Limited. Sie starten in der Kategorie der Füchse. Viel Glück!" tönte es aus dem Lautsprecher über den gesamten Platz. "Los Kleine, das schaffst du schon!" sagte ich beruhigend und führte sie im Schritt in die Halle. Die Richter sahen uns genau an, während wir an der Bande entlang schritten und auf X zuhielten. Dort blieb ich stehen und meine Limited geschlossen direkt neben mir. Freundlich grüßte ich die Richter. Nun begann unsere eigene Kür. Limited lief brav neben mir her. Wir begannen mit der Vorführung ihres Schrittes. Einmal liefen wir den Zirkel ab und wechselten aus ihm in den oberen. Danach machte ich einmal aus der Ecke kehrt und trabte dann an. Ich schnalzte mit der Zunge und Limited spitzte sofort die Ohren. Brav wechselte sie die Gangart und folgte neben mir. Zusammen zeigten wir eine schöne, große Volte und einen Wechsel durch die ganze Bahn bevor ich sie noch an beiden langen Seiten im Galopp vorstellte. Ich senkte meine Stimme leicht und bremste die Kleine so ab, bis sie wieder im Schritt neben mir ging. Nun sollte Raunchy´s Limited ihre Gelassenheit zeigen. Sie war ein sehr mutiges Fohlen und traute sich viel. Auch jetzt hatte sie sich wieder gefangen und folgte mir brav über die blaue Plastikplane, die am Boden lag. Knisternd gab sie ihre Laute von sich, doch mein Reitpony ließ das kalt. Unverfroren stieg sie darüber hinweg und folgte mir durch den bunten Flattervorhang, sowie über die bewegliche Holzrampe. "Guut!" lobte ich sie und streichelte sie erneut. Wir hielten nun wieder bei X, die hauptsächliche Prüfung war so gut wie vorbei. Nun würde ich noch etwas über die Kleine erzählen dürfen. "Raunchy´s Limited vereint die Gelassenheit und Eleganz der Stute Little Sweetness und die Sportlichkeit des sehr erfolgreichen Hengstes Raunchy in sich, der unter den Reitponyzüchtern mehr als nur bekannt ist. Limited soll damit einmal die Privatzucht erweitern und als vielseitiges Sportpony eingesetzt werden. Alles in allem ist sie vom Charakter her also nervenstark und mutig, zeigt keine Scheu gegenüber neuen Aufgaben, orientiert sich aber aufgrund ihres Alters noch etwas an ihrer Mutter." Ich lächelte zufrieden in das Publikum und strich Limited sanft über die Zöpfchen. Nun verabschiedete ich mich von den Richtern. Ich schnalzte mit der Zunge und brachte Limited dazu, in den Trab zu wechseln. So verließen wir die Halle und die Zuschauer klatschten.
    [2722 Zeichen | Text (c) by me]
     
  4. Maleen

    Maleen Princess <3

    Free Manny
    [​IMG]
    Die Kür:
    Wie ein Goldstück glänzte Free Manny neben mir. Das noch im Winter so dunkel aussehende Fell war mittlerweile einem viel helleren gold-braun glänzendem Fell gewichen. Und auch das kleine, zerbrechlich wirkende Erscheinungsbild war schon längst nicht mehr zu erkennen. Das Fohlen mit den viel zu langen Beinen und dem flauschigen aber dennoch dünnen Langhaar, das vor einem halben Jahr zu mir kam, war verschwunden, vor mir stand nun ein gut gebauter Jährling. Die Beine passten schon beinahe perfekt zum Rest des Körpers und die kleine Stehmähne war schon vor Wochen zur Seite gekippt und hing nun auf der linken Halsseite herunter. Verspielt war er aber immer noch.
    Den ganzen Morgen hatte es immer mal wieder kleine Regenschauer gegeben überall hatten sich kleine Pfützen gebildet und der Platz war ein wenig matschig geworden. Auf dem Weg zur Halle verzogen sich die Wolken und die Sonne kam raus, das nasse Gras neben dem Weg fing an zu glänzen, Manny brummelte leise als sie Sonnenstrahlen seinen Rücken wärmten und auch ich konnte nicht anders als zu lächeln. Wir gingen immer weiter und weiter und schließlich waren wir in der Mitte der Halle angelangt. Ich blieb stehen,ließt die Longe sanft aus meiner Hand Richtung Boden gleiten und grüßte die Richter Manny tat es mir gleich und senkte seinen Kopf aber warscheinlich nur um zu sehen was ich eben auf den Boden hatte fallen lassen. Ich hob die Longe wieder auf und schnalzte einmal laut. Manny setzte sich in Bewegung, auf mein Zeichen hin schritt er brav nach außen, soweit wie es die Longe zuließ. Ich schnalzte noch einmal und Manny fing an zu traben, schwungvoll von hinten heraus als wolle er allen zeigen 'Ja, hier bin ich'. Schon nach ein paar Metern senkte er einen Kopf und wurde zunehmend lockerer ich lobte ihn mit einem freundlichen 'Suuuuuper' und gab ihn dann das Zeichen zum Angaloppieren, dies war nicht ein weiteres Schnalzen, nein, sondern ein einfaches 'Hopp'. Zu meiner großen Erleichterung stürmte er nicht sofort los sondern galoppierte in einem schönen Tempo um mich herum. Ich nahm die Longe in die andere Hand hob die nun freie linke Hand ein wenig an und Manny wurde langsamer bis er schließlich zum Stehen kam. Ganz leicht nur zupfte ich an der Longe und Manny drehte sich, wenn auch ein bisschen widerwillig, um. Wieder schnalzte ich und der Kleine ging langsam im Schritt los, eine halbe Runde trottete er gelangweilt auf dem Zirkel entlang auf ein 'Hopp, Hopp' hin wechselte er aus dem Schritt sofort in den Galopp und ließ auch gleich ein paar kleine Bocksprünge heraus. Nachdem er ich ausgetobt hatte und langsamer wurde ließ ich ihn wieder Traben. Letztendlich hielt ich ihn dann wieder an und ließ ihn zu mir kommen ich kraulte seine Strin und lobte ihn kräftig. Nachdem ich die Longe wieder einigermaßen ordentlich zusammengenommen hatte grüßte ich die Richter und lief mit dem neben mir her trabenden Manny aus der Halle.
    [2918 Zeichen | Text by Maleen]
     
    1 Person gefällt das.
  5. Ponyfreak

    Ponyfreak Neues Mitglied

    Meine Teilnahme mit Bruna
    [​IMG]
    Die Fohlenschau
    Die Sonne blinzelte hinter den Wolken hervor,welche sich langsam verzogen. Nach einem doch sehr nassen und kühlen Morgen,meinte der Wettergott es doch gut mit uns und schickte uns ein paar warme Sonnenstrahlen. Heute war ein besonderer Tag,da Bruna zum ersten Mal in ihrem Leben auf einer Fohlenschau starten würde.Aufgeregt stand ich neben ihr und zupfte die sorgfältig eingeflochtenen Turnierzöpfchen zurecht.Bruna hingegen war ie Ruhe selbst und stand entspannt neben mir und döste ein wenig.Da ertönte es aus den Lautsprechern:,,Ponyfreak mit Bruna bitte eintreten!"Dies war unser Zeichen! Noch einmal kurz durchgeatmet und die Führkette nachgefasst,so konnte es losgehen.Ich joggte in die Halle herein mit meinem Stutfohlen.Ich bemerkte,wie alle Zuschauer uns neugierig beobachteten und alle Aufmerksamkeit uns galt.So steurte ich auf X zu und Bruna trabte fröhlich neben mir her.Bei X angekommen,blieb ich stehen und grüßte höflich die Richter.Amschließend ging es im Schritt auf der rechten Hand weiter.So wollte ich zuerst alle Gänge meines Stutfohlens präsentieren.Bruna ging einen schönen taktklaren Schritt und schwang gut durch den Rücken.Zufrieden machte sich ein Grinsen auf meinem Gesicht breit.Nun wendete ich auf den oberen Zirkel ab,damit alle Zuschauer und insbesondere die Richter Bruna´s Gänge besser sehen konnten.Nun fing ich an zu jogegen und Bruna trabte bereitwillig an.Mit einem lockeren,weichen und taktklarem Trab ging es nun ein paar Runden auf dem oberen Zirkel entlang.Zu guter Letzt stand nun noch der Galopp an.Ich war froh,dass ich in der Vorbereitung zu dieser Fohlenschau viel Lauf-und Joggtraining absolviert hatte, da das Tempo mit den Fohlen zu halten doch konditionell anspruchsvoller war,als anfangs gedacht.So legte ich an Tempo zu und Bruna galoppierte brav neben mir her.So wechselte ich aus dem Zirkel auuf die linke Hand und begab mich auf den äußeren Hufschlag der ganzen Bahn.Nun legte ich noch mehr an Tempo zu und Bruna´s Galoppsprünge wurden dementsprechend auch raumgreifender.Anschließend verlangsamte ich mein Tempo und fiel in einen leichten Trab,wie auch Bruna. Anschließend ging es im Schritt nocheinmal an den Richtern vorbei. Zu guter Letzt steuerte ich wieder auf X zu und verabschiedete mich von den Richtern. So ging es unter tosendem Applaus aus der Halle.
    /2.337 Zeichen /geprüft bei lettercount.com / Text by Ponyfreak/
     
    1 Person gefällt das.
  6. Hedone

    Hedone Die, deren Name nicht genannt werden darf

    Meine Teilnahme mit Believe in dreams
    [​IMG]
    Steckbrief
    [hr]
    Pferdedaten
    [hr]
    Believe in Dreams
    Geburtsdatum: 1.09.2011
    Alter: 0,5 Jahre
    Farbe: Chestnut/Sorell
    Vorkommensgrad: Sehr seltene Genkombination
    Stm: wird (1,74)
    Rasse: 50% Irish Drougth/ 50% Holsteiner
    Verhalten:
    Believe in Dreams ist ein sehr aufgewecktes Fohlen das beinahe einen schlechten Start ins Leben hatte. Auf der großen unübersichtlichen Koppel kam der kleine Hengst auf natürliche Weise zur Welt und konnte schon früh seinen Platz in der Herdenrangordnung herausfinden. Er spielt gerne mal den Chef, weiß aber, wenn er sich zurück zuhalten hat, in Anwesenheit von Stuten spielt er auch gerne den Gentle Man und umsorgt seine weiblichen Artgenossen übertrieben. Menschen jedoch zeigt er sich mit einem gesunden Respekt, bei seiner Ausbildung bedarf es sehr viel Gefühl um den kleinen Charmeur nicht zu verunsichern.
    [hr]
    Exterieur
    [hr]
    Schritt:
    Trab:
    Galopp:
    Durchschnitt:
    Richterkommentar: nicht bewertet
    [hr]
    Zuchtdaten und Abstammung
    [hr]
    von: Bran/ Irish Drougth / Rappe
    von: Bright Eye
    aus der: Icony


    aus der: Wild Lady Roxanne /Holsteiner/ Rappe
    von: unb
    aus: unb


    Typ: Warmblut
    gekört: Nein
    Zuchteinstellung: Natural Horse

    Nachkommen:
    -

    Vererbung: noch unbekannt
    Gene:ee/aa

    [hr]
    Qualifikationen & Potenzial
    [hr]
    Eignung: Dressur/Springen

    Dressur Klasse
    Spring Klasse
    Military Klasse
    Distanz Klasse
    Galopprennen Klasse
    Western Klasse
    Fahren

    [hr]
    Ausbildung
    [hr]
    Eingeritten: Nein
    Eingefahren: Nein

    [hr]
    Besitzerdaten
    [hr]
    Besitzer: Hedone
    Vorbesitzer: Cavi
    Ersteller: Cavi
    Vorkaufsrecht: Cavi

    gekauft am:
    Wert: Joellen

    [hr]
    Erfolge und Tunierteilnahmen
    Die Kür
    Ich überprüfte das Lederhalfter und zupfte an den Mähnenzöpfchen meines Fohlens herum, als der Lautsprecher knackte. Gerade verließ die vierte Teilnehmerin die Halle. Nun waren also Believe in dreams und ich an der Reihe. Mit dem jungen Hengst neben mir joggte ich in die volle Halle, Believe trabte mit erhobenem Kopf und großen Schritten und wirkte, als ob er jeden Tag in eine vollbesetzte Halle einlief.
    Bei X parierte ich durch und grüßte förmlich, ehe ich mich wieder in Bewegung setzte. Nach einer halben Runde Schritt auf dem ersten Hufschlag, begann ich zu joggen und animierte den Chestnutfarbenen, es mir nach zu tun. Freudig über die schnellere Gangart zeigte Believe einen raumgreifenden Trab. Ich wechselte durch die Länge der Bahn um seinen Trab noch einmal frei in der Halle zu zeigen, dann folgte der für mich anstrengendste Teil: Bei C erhöhte ich das Tempo und schnalzte Believe auffordernd zu. Nach zwei, drei Trabtritten verstand der Hengst und schnaubte kurz als er in einen lockeren Galopp fiel, womit er fast wieder schneller war als ich. Ich hielt das Tempo über die lange Seite der Bahn, dann wurde ich wieder langsamer wodurch auch das Fohlen zum Schritt durchparierte. Ich führte ihn in einem Zirkel zurück zu X, wo mir einer der Helfer eine Longierpeitsche reichte. Ich dankte und nachdem ich den Strick losgemacht hatte, ließ ich ihn antraben. Sein Trab war federnd und auch, als ich den jungen Hengst nach einer Runde durch die Halle zum Galoppieren aufforderte, folgte er sofort. Quietschend schlug er nach der Peitsche aus, die irgendwo hinter ihm war, drehte ansonsten aber brav auf beiden Händen seine Runden durch die Halle. Nach einigen Runden parierte ich Believe mit meiner Stimme zum Schritt und dann zum Stehen durch. Brav ließ sich der junge Hengst einfangen und wirkte beinahe entspannt, als er bei X neben mir stand. Der Helfer kam erneut, nahm mir die Longierpeitsche ab und reichte mir stattdessen ein Mikrofon. „Believe in Dreams ist ein Holsteiner/Irish Draught-Mix“, begann ich, „Sowohl seine Mutter Wild Lady Roxanne, als auch sein Vater Bran vererbten nur ihre besten Eigenschaften, was Believe zu einem gelungenen Mixfohlen macht, das das Beste aus den in ihm vorhandenen Rassen vereinigt. Believe braucht eine sanfte Behandlung, dann ist er ein aufgeweckter und überaus freundlicher Zeitgenosse. In der Herde hat er sich schon jetzt seinen Rang erobert, Menschen gegenüber ist er respektvoll, aber nicht verängstigt, was das Arbeiten mit ihm als angenehm gestaltet.“ Ich gab dem heraneilenden Helfer dankend das Mikrofon zurück, verabschiedete mich mit einem Kopfnicken von den Richtern und wendete Believe in Dreams, um im Trab neben ihm die Halle zu verlassen. "Super gemacht, mein Kleiner!“, lobte ich überschwänglich und steckte dem Kleinen ein Leckerli zu.

    (2816 Zeichen, mit Leerzeichen ohne Überschrift, geprüft bei lettercount.com, Text von Zaii)
     
  7. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Meine Teilnahme mit
    Chestnut
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Rufname: Black Pearl

    Aus der: Ysun
    Aus d.: Mon Cherie
    Von: Royal Champion

    Von: Red Diamond
    Aus d.: ubk.
    Von: ubk.

    [​IMG]
    Rasse: Trakehner
    Geschlecht: Hengst
    Alter: 1 Jahr (2013)
    Stockmaß: im Wachstum (derzeit ca. 1.20m)
    Deckhaar: Dunkelfuchs
    Langhaar: braun-beige
    Abzeichen: breite, unterbrochene Blesse

    [​IMG]
    Charakter & Beschreibung:
    Chestnut ist ein junges Hengstfohlen mit großem Potenzial. Seine Abstammung ist hervorragend, da beide seine Elterneteile bis S-Nivau zahlreiche Platzierungen erreicht haben. Seine Gänge sind schon im jungen Alter sehr ausdrucksvoll und prahlend. Es spricht alles dafür, dass er ein Spitzenhengst der Extraklasse werden wird.
    Seine Eltern haben ihm ebenfalls sehr viel Temperament in die Wiege gelegt, was den Umgang mit ihm jedoch nicht wirklich beeinflusst. Wie auch seine Mutter kann er zwar sehr eigensinnig sein, ist aber trotzdem sehr treu und anhänglich seiner Bezugsperson gegenüber.

    [​IMG]
    Angeritten: nein
    Angefahren: nein

    [​IMG]
    Dressur: E
    Springen: A
    Military: E
    Distanz: E
    Galopp: E
    Western: E
    Fahren: E

    [​IMG]
    ~ noch keine ~

    [​IMG]
    Gekört/Gekrönt: nein
    Für die Zucht vorgesehen: ja
    Nachkommen: keine

    [​IMG]
    Tierartzt: keiner
    Letzter Termien: unbekannt
    Hufschmied: keiner
    Letzter Termien: unbekannt
    Beschlag: Eisen (gewöhnlich)
    Gesundheitszustand: sehr gut

    [​IMG]
    Besitzer: Bracelet
    Ersteller: Bracelet
    Vorkaufsrecht: Bracelet
    Bei verkauf an: Bracelet
    Die Fohlenschau;
    ,,Chestnut geführt von Bracelet bitte in die Halle.'',dröhnte es aus den Lautsprechern. Ich streichelte meinem jungen, fuchsfarbenen Hengstfohlen ein letztes Mal beruhigend über den Kopf. Dann nahm ich den Führstrick in die Hand und flüsterte: ,,Na komm, wir schaffen das.''. Daraufhin führte ich Chestnut in die Halle. Das Puplikum betrachtete uns genau und eindringend. Mein hübsches Hengstfohlen, das noch nicht einmal ein Jahr alt war, schien zu meinem Überraschen die vielen Augen auf sich zu genießen. Ruhig ging er neben mir her und ich stellte hiermit seinen Schritt vor. Wir gingen zu X, wo wir zusammen stehen blieben und ich die Richter grüßte. Sie lächelten und grüßten zurück. Daraufhin führte ich mein Fohlen auf den Zirkel, wo wir eine Runde gingen. Danach wechselten wir zur ganzen Bahn und ich ging etwas schneller und flüsterte: ,,Trab.''. Schon hob Chestnut interessiert seinen Kopf und zeigte seinen, für sein Alter schon sehr ausdrucksstarken, Trab. Er hob aktiv seine kleinen Beinchen und trabte munter neben mir her. Der Wechsel erfolgte so fließend, dass ich selbst überrascht war. Nachdem wir seinen Trab vorgeführt hatten, lief ich schneller und flüsterte wieder: ,,Galopp.''. Auch diesmal klappte der Wechsel sehr gut und mein wunderschönes Hengstfohlen zeigte seine stolze Selbsthaltung und einen aktiven und konzentrierten Galopp. So ging es nun erneut auf den Zirkel. Danach flüsterte ich ihm wieder zu. Diesmal zeigte er einen schönen Übergang zwischen Galopp, Trab und Schritt. Das Puplikum rief uns begeisterten Beifall zu und ich genoß es, wie auch Chestnut der nun völlig aufging und während des Schritgehen kurz zufrieden schnaubte. Nun ging es in die Mitte der Halle wo drei Cavalettis aufgebaut waren. Ich ließ ihn vom Führstrick und ging neben ihm her. Er trabte brav und ich sagte, als er bald bei den Hindernissen war, leise: ,,Hopp.''. Brav galoppierte Chestnut an und hob gekönnt seine kleinen, aber feinen Beinchen. Er sprang locker darüber und konzentrierte sich dabei. Ich ging an der Seite hinter ihm her und als er auch den letzten Sprung gemeistert hatte, rief ich: ,,Braav''. Chestnut kam zu mir und ich streichelte ihn zum Lob. Nun machte ich ihn wieder an den Führstrick und führte ihn neben mir her, quair durch die Halle. Er ging zuerst neben mir. Dann sagte ich ruhig: ,,Andere Seite.'' und das Fohlen ging hinter mir herum und ging nun Links. Das Puplikum applaudierte erneut und ich führte meinen Dunkelfuchs zu X. Hier blieben wir beide stehen und Chestnut beäugte neugierig den Richtertisch. ,,Steh'',flüsterte ich als er losgehen wollte um den Tisch zu betrachten. Einer der Richter schien das bemerkt zu haben und lächelte belustigt. Zum Abschluß grüßte ich die Richter und das Puplikum mit einer Handbewegung und führte Chestnut dann im Trab aus der Halle heraus.
    2825 Zeichen l Bracelet l geprüft mit lettercount.com
     
  8. Sammy

    Sammy Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit Hollybrook's Classic Moment
    [​IMG]
    Hollybrook's Classic Moment
    --------------------------------------------------

    [engl.: Hollybrook's klassicher Moment]
    Spitzname: classic

    --------------------------------------------------

    ~ Abstammung ~
    Von: Caspar
    V: Cascavello
    M: Sonia

    Aus der: Fairylike Facility
    V: Saroman
    M: Fashion Week


    --------------------------------------------------

    Rasse: New Forest Pony
    Geschlecht: Hengst
    Geburtsdatum: 05.10.2010
    Stockmaß: 1.45 m
    Fellfarbe: Fuchs
    Kopfabzeichen: Flocke
    Beinabzeichen: v.l.: hochweißer Stiefel, h.l.: hochweißer Stiefel, h.r.: weiße Fessel

    --------------------------------------------------

    ~ Beschreibung & Charakter ~
    Classic Moment - klassischer Moment. Er ist wunderschön und sein Gemüt ziemlich sinnlich und ausgeglichen. Sieht der kleine Hengst jedoch andere Pferde lässt er sich sehr gerne ablenken und es ist überaus schwer, nochmals seine Aufmerksamkeit zu erhalten. Sein Charakter könnte sich negativ, als auch positiv entwickeln. Mit Geduld wird der Fuchs sicherlich ein Prachtkerl werden, die Fähigkeiten bringt er mit bester Abstammung mit.
    --------------------------------------------------

    Besitzer: Sammy
    Vorbesitzer: Facing
    Ersteller: Fasahn
    Vkr: ///

    --------------------------------------------------

    ~ Qualifikationen ~
    Dressur: E
    Springen: E
    Military: E
    Fahren: E

    --------------------------------------------------
    ~ Schleifen ~
    ///

    --------------------------------------------------

    ~ Sonstiges ~
    Zuchtfähig: Nein
    Nachkommen:
    Geschwister: ///
    "So mein Kleiner,jetzt wirds Ernst", sagte ich aufgeregt zu meinem süßen New Forest Pony Fohlen Classic Moment. Vorsichtig zupfte ich am Führstrick und joggte mit dem Hengstchen neben mir in die Halle. Bei X blieb ich stehen und grüßte die Richter. Classic schaute sich interessiert um, als er jedoch keine anderen Pferde entdecken konnte, konzentrierte er sich wieder auf mich.
    Ich lächelte und joggte, Classic im Trab neben mir her führend um die ganze Bahn. Dann wendete ich auf den Zirkel ab, umrundete ihn zweimal und blieb bei X wiederum stehen. Nach ein paar Sekunden brachte ich Classic durch ein leises Zungenschnalzen wieder in den Trab und wechselte aus dem Zirkel. Der kleine Hengst lief mit schwebenden Tritten neben mir her, das Köpfchen stolz erhoben, den Schweif leicht aufgerichtet und seidig wehend. In diesem Moment hatte er unglaublich viel Ähnlichkeit mit seinen Eltern Caspar und Fairylike Facility. Ich umrundete den Zirkel also auch auf der anderen Hand zweimal und hielt schießlich bei A an. Dann stellte ich mich leicht vor Classic und ging einen Schritt auf ihn zu, wobei ich mit der Hand auf seine Brust zeigte. Wie er es gelernt hatte, machte Classic ein paar Schritte rückwärts und wurde auch prompt dafür gelobt. Nun hakte ich den Führstrick aus dem Halfter aus und forderte Classic Moment auf, von mir wegzugehen. Dies lies sich der Fuchshengst nicht zweimal sagen und trabte sofort durch die Halle um alles in Augenschein zu nehmen. Mit einem Schnalzen brachte ich seine Aufmerksamkeit zu mir. Ich lief ein wenig auf ihn zu und ließ Classic angaloppieren. Der junge Hengst legte ein, zwei kleine Bocksprünge hin und galoppierte dann artig um mich herum. Classic war ein absoluter Schatz. Nach einer Weile und einer Galopprunde auf der anderen Hand, rief ich mein Hengstchen mit einem leisen Pfiff wieder zu mir zurück und befestigte den Führstrick am Halfter. Dann gingen wir in gesittetem Schritt zu X zurück. Ich stellte Classic seitlich zu den Richtern auf, damit sie ihn begutachten konnten, während ich kurz etwas über mein Fohlen berichten sollte. Nach einem tiefen Atemzug begann ich. "Hollybrook's Classic Moment ist ein reinrassiger New Forest Pony Hengst und stammt von dem Gründerhengst meiner Zucht - Caspar ab. Dieser hat bereits in sehr jungen Jahren erfolgreich seine Körung bestritten und kann einige erfolgreiche Nachkommen, darunter BMs Caradoc und dessen Sohn Hollybrook's Cheeky Jot aufweisen. Classic Moment ist stets darum bemüht alles richtig zu machen und bereits sehr ausgeglichen. Der kleine Hengst besitzt ein gutes Exterieur und schöne Gangarten. Die Fähigkeiten für Sport und Zucht bringt er mit bester Abstammung mit!" Ich seufzte leise als ich geendet hatte, verabschiedete mich von den Richtern und führte Classic Moment - der bis dahin brav neben mir gestanden hatte - im Trab aus der Halle. Dafür dass dies seine erste FS gewesen war, hatte er meine Erwartungen wirklich vollkommen übertroffen und sich absolut vorbildlich verhalten.
    [3000 Zeichen | geprüft mit Lettercount.com | mit Leerzeichen | by Sammy]
    Meine Teilnahme mit Everybody's Darling
    [​IMG]
    Everybody's Darling


    --------------------------------------------------
    [engl.: Jedermanns Liebling]
    Spitzname: Darling

    --------------------------------------------------

    ~ Abstammung ~
    Von: Dream Boy
    V: Dreamcatcher
    M: Sunnygirl
    Aus der: Everybody's Heart
    V: Stonehenge
    M: Even to you

    --------------------------------------------------

    Rasse: New Forest Pony
    Geschlecht: Stute
    Geburtsdatum: 01.01.2010
    Stockmaß: ?
    Fellfarbe: Fuchs
    Kopfabzeichen: Blesse
    Beinabzeichen: v.l. weißer Socken; h.l.: weißer Stiefel; h.r.: weiße Fessel
    --------------------------------------------------

    ~ Beschreibung & Charakter ~

    Everybody's Darling ist ein absolutes Traumfohlen. Die Mutter der kleinen Stute verstarb bei ihrer Geburt, weshalb Darling von Menschenhand aufgezogen wurde.
    Dies ist wohl auch der Grund warum Darling so sehr an Menschen - vor allem an ihrer Bezugsperson - hängt. Das hübsche Fuchsfohlen läuft einem überall hin nach und würde wohl auch für einen durchs Feuer gehn, wenn es sein müsste. Neben ihrem wundervollen Charakter besitzt Darling aber auch ein ausgezeichnetes Exterieur und schöne, schwebende und ausdrucksstarke Gangarten. Sie zeigt Freude an der Arbeit und macht bereitwillig alles mit was man ihr anbietet. Ich bin mir ganz sicher das Darling später einmal ein erfolgreiches Sport- und Zuchtpony werden wird.
    --------------------------------------------------
    Besitzer: Sammy
    Vorbesitzer: Mao ♥♥♥
    Ersteller: Mao
    Vkr: Mao
    --------------------------------------------------

    ~ Qualifikationen ~
    Fahren: %
    Dressur: %
    Springen: %
    --------------------------------------------------
    ~ Schleifen ~

    ///
    --------------------------------------------------

    ~ Sonstiges ~
    Zuchtfähig: nein
    Nachkommen: ///
    Geschwister: ///
    "Sammy mit Everybody's Darling bitte in die Halle!", schepperte es aus den Lautsprechern, sodass das Fuchsfohlen an meiner Seite sich erschrocken an mich drückte. "Ist ja gut Liebling, ich bin da und hier gibt es rein gar nichts gefährliches!", sagte ich leise zu dem verschreckten Fohlen und brachte die Kleine mit einem leichten Zupfen am Führstrick dazu mit mir im Trab die Halle zu betreten. Bei X parierte ich zum Halten durch und grüßte die Richter. Dann joggte ich los und Darling lief dicht neben mir her. Der Strick in meiner Hand hing locker durch - eigentlich hätte ich ihn für Darling gar nicht gebraucht, da die kleine Stute mir auch so überall hin folgte. Ich lief nun an beiden Seiten Schlangenlinien und baute jeweils an den kurzen Seiten noch Volten ein. Dann wechselten wir durch die ganze Bahn. Da Darling sich sehr an meinen Bewegungen orientierte, achtete ich heute besonders darauf schwungvoll, mit weit ausgreifenden Schritt zu laufen und wie erwartet ahmte Darling mich nach. Wir wendeten nun wieder auf die Mittellinie ab und hielten bei X nochmals an. Ich löste nun den Strick von Darlings Halfter und forderte sie auf, von mir weg zum Hufschlag zu gehen. Darling sah mich an, als hätte ich mich in ein Gespenst verwandelt. Oh je. Im Training hatte das nach einer Weile ganz gut geklappt, aber hier war die kleine Maus gar nicht begeistert davon, sich auch nur einen Schritt von mir wegzubewegen. Ich forderte sie nochmals energischer auf und schließlich galoppierte Darling zögerlich zur Bande. Mit einem Auge schielte sie aber immer in meine Richtung. Zumindest bis sie am Richtertisch vorbeikam. DIe Süße machte langsam, reckte den Hals und schnupperte. Dann blieb sie schweifwackelnd vor dem Tisch stehen, bis ich sie mit einem Schnalzen wieder in den Galopp brachte. Nach einer weiteren Runde ließ ich es gut sein und rief Darling wieder zu mir. Dann holte ich tief Luft und begann - Darling am Hals kraulend- zu erzählen: "Everybody's Darling ist eine reinrassige New Forest Ponystute. Leider verstarb ihre Mutter bei ihrer Geburt, weshalb ich Darling mit der Flasche aufgezogen habe. Die kleine Stute hat sich prächtig entwickelt, sieht sich allerdings mehr zu Menschen als zu Pferden hingezogen. Sie ist sehr lernwillig und versucht immer alles richtig zu machen, sofern man ihr genau zeigt, was man von ihr erwartet. Ich bin mir sicher dass genau diese Eigenschaft Everybody's Darling einmal zu einem hervorragenden Sportpferd machen wird!"
    Nachdem ich geendet hatte, verabschiedete ich mich lächelnd von den Richtern und lief mit dem Stütchen eng an meiner Seite aus der Halle. Erst durch die bewundernden Rufe realisierte ich, dass ich völlig vergessen hatte den Strick wieder einzuhängen. Aber gut, das war jetzt auch egal - ich war unglaublich stolz auf meinen kleinen Engel !
    [2815 Zeichen | geprüft mit lettercount.com | mit Leerzeichen | by Sammy ]
     
  9. Zaii

    Zaii Happy Floating Bubbles!

    Meine Teilnahme mit Dark Dreamer
    [​IMG]
    Halfter von Jackie, Bewegung von Samsisam
    [​IMG]
    [​IMG]
    Von: Dark Intention
    Dark Firestorm x Unwritten
    Aus der: Jumping to Conclusions
    Smith x Juggling Maid
    [​IMG]
    Name: Dark Dreamer
    Rufname: Dreamie
    Geburstdatum: 26. September 2012
    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Hannoveraner
    Fellfarbe: Brauner
    Abzeichen: schmale Blesse, v.l. weißer Fuß, v.r. weißer Fuß, h.l. weiße Fessel, h.r. weiße Krone
    Stockmaß: im Wachstum, wird ca. 1,72m
    Gesundheit: gesund
    [​IMG]
    temperamentvoll, unerschrocken, neugierig, lässt sich schnell ablenken

    Für eine genauere Charakterbeschreibung benötigt es mehr Vertrauen und Zeit, um sich kennen zu lernen.
    [​IMG]
    Eingeritten: ja | nein
    Einsatz:
    voraussichtlich Springen & Dressur
    [​IMG]
    zur Zucht zugelassen: ja | nein
    Decktaxe: ---
    Zucht: ---
    gezogen von: Gut Sanssouci
    (Halb-)Geschwister: bisher keine (Halb-)Geschwister
    Nachkommen: bisher noch keine Nachkommen
    Besitzer: Zaii
    Vorbesitzer: ---
    erstellt von: Elii
    Vorkaufsrecht: Elii
    [​IMG]
    [FS 208] Fohlen mit Kopfabzeichen
    [​IMG]

    [​IMG]


    Dreamie, mein junger Hannoveranerhengst, stand neben mir, mit gespitzten Ohren beobachtete er das Treiben. Ich überprüfte das schwarze Lederhalfter und zupfte an seiner weichen, pechschwarzen Mähne herum, als der Lautsprecher knackte. Gerade verließ die neunte Teilnehmerin die Halle und wir wurden aufgerufen. Nun waren also wir an der Reihe. Tief durchatmen, ein Lächeln aufsetzen und los geht’s! Mit Dreamie neben mir joggte ich in die volle Halle, der junge Hengst – oder besser noch Baby – trabte mit erhobenem Kopf und großen Schritten, wie immer. Bei X parierte ich durch und brav stand Dreamie neben mir. Ich grüßte förmlich, dann setzte ich mich wieder in Bewegung. Dark Dreamer folgte mir sofort mit gespitzten Ohren, den Kopf hoch erhoben, doch noch mehr an den Zuschauern als an mir interessiert. Nach einer halben Runde Schritt auf dem ersten Hufschlag, begann ich zu joggen und animierte den Braunen, es mir nach zu tun. Freudig über die schnellere Gangart zeigte Dreamie einen raumgreifenden Trab, den ihm sein Vater vererbt hatte. Mittlerweile hatte ich Dreamies Aufmerksamkeit, er hörte sogar überraschend gut auf mich, obwohl er sich mittlerweile schon viel länger konzentrieren konnte. Ich wechselte durch die Länge der Bahn, um seinen Trab noch einmal frei in der Halle zu zeigen, dann folgte auch schon der für mich anstrengendste Teil: Bei C erhöhte ich das Tempo und schnalzte Dreamie auffordernd zu. Nach zwei, drei Trabtritten verstand der Hengst und schnaubte kurz als er in einen lockeren Galopp fiel, wobei ich ihn zügeln musste, dass er mich nicht überholte. Ich hielt das Tempo über die lange Seite der Bahn, dann wurde ich wieder langsamer, wodurch auch mein Fohlen zum Schritt durchparierte. Ich führte ihn in einem Zirkel zurück zu X, wo mir einer der Helfer eine Longierpeitsche reichte. Ich dankte ihm und nachdem ich Dreamie vom Strick losgemacht hatte, ließ ich ihn antraben. Es schien fast, als würde der junge Hengst schweben, so federnd war sein Trab. Er übertraf sich wirklich selbst. „Ga-lopp“, murmelte ich leise, als ich den jungen Hengst nach einer Runde durch die Halle zum Galoppieren aufforderte. Quickend schlug er nach der Peitsche aus, die irgendwo hinter ihm war. In wildem Galopp, aber kaum mehr umspringend, drehte er seine Runden durch die Halle. Nach einigen Runden parierte ich Dreamie mit meiner Stimme zum Schritt und dann zum Halten durch. Brav ließ sich der junge Hengst einfangen und wirkte jetzt entspannter, als er bei X neben mir stand. Der Helfer kam erneut, nahm mir die Longierpeitsche ab und reichte mir stattdessen ein Mikrofon. „Dark Dreamer ist ein Hannoveranerhengst vom Gut Sanssouci von Elii“, begann ich, „Seine Mutter ist Jumping to Conclusion. Sowohl sein Vater, Dark Intention, aus der Unwritten und von dem berühmten Dark Firestorm, als auch seine Mutter haben alle Voraussetzungen, um sowohl im Spring- als auch im Dressursport erfolgreich zu sein. Dark Dreamer hat einen hohen Vollblutanteil im Stammbaum und ist dementsprechend auch temperamentvoll. Durch seine Neugierde lässt er sich manchmal noch ablenken, ist aber immer daran interessiert, etwas Neues zu lernen. Voraussichtlich wird er sowohl im Viereck als auch im Parcours vorgestellt werden.“ Ich gab dem heraneilenden Helfer dankend das Mikrofon zurück, verabschiedete mich mit einem Kopfnicken von den Richtern und wendete Dreamie, um im Trab neben ihm die Halle zu verlassen. "Das hast du super gemacht!", lobte ich. Ich war stolz auf meinen Kleinen und vielleicht hatte er sich sogar seinen zweiten Sieg erkämpft..​
    (2.998 Zeichen, ohne Leerzeichen, geprüft bei charcount.com)
     
    1 Person gefällt das.
  10. Moewe

    Moewe Neues Mitglied

    - Off Topic -
    Zählen Dunkelfüchse auch unter Füchse?
     
  11. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Ja :)
     
    1 Person gefällt das.
  12. AliciaFarina

    AliciaFarina #Tinkertier

    Meine Teilnahme mit Kangee​
    [​IMG]

    [​IMG]
    Name: Kangee
    von: Kalzifer
    aus: Furmint
    Alter: 7 Monate

    Geschlecht: Hengst
    Rasse: Furioso North-Star
    Farbe: Fuchs
    Stockmaß: im Wachstum, wird ca. 160 cm
    Charakter: zu Anfang sehr misstrauisch, liebt es Aufmerksamkeit zu bekommen, stur, erlernt die meisten Dinge in kurzer Zeit

    Ersteller:
    Elii
    Besitzer: AliciaFarina
    Vorkaufsrecht: Elii



    Heute stellte ich Kangee mein Furioso North-Star Hengstfohlen auf der Fohlenschau für Füchse und Braune vor. Ich hatte ihn erst seit kurzem und wollte die Gelegenheit nutzen ihn Vorzustellen. „AliciaFarina und Kangee bitte in die Halle.“ Ich nahm Kangee am Strick und führte ihn hinein. Kangee kuckte sich aufmerksam um, schnaubte und blieb kurz vor der Halle stehen. Durch mein Zureden kam er mit und trabte aufgeregt neben mir rein. Ich führte Kangee zum Mittelpunkt der Halle und blieb dort stehen, Kangee blieb aufmerksam stehen und begutachtete misstrauisch die Richter. Beim X angekommen grüßte ich die Richter und führte ihn dann vor den Richtertisch und stellte ihn parallel davor, Kangee streubte sich zunächst aber er ließ sich schnell durch ein Stück Karotte überreden. Anschließend führte ich Kangee an und ließ ihn im Schritt neben mir her laufen, Vor dem Ausgang blieb Kangee wie angewurzelt stehen, ich schaffte es ihn am Ausgang entlang zu locken und wir gingen weiter. Wir gingen im Schritt eine Runde und trabten vor den Richtern an, Kangee trabte erst sehr zögernd neben mir her aber das gab sich als ich schneller lief und er laufen musste. Ich lief an der zweiten langen Seite schneller sodass Kangee die Schritte verlängern musste. Wieder bei den Richtern angelangt parierte ich Kangee zum Schritt durch und wechselte die Hand, in dem ich durch die Ganze Bahn wechselte, beim X tauschte ich die Führende Seite, wieder vor den Richtern angekommen trabten wir an. Nachdem ich den Richtern Kangee's hervorragenden Schritt und Trab gezeigt hatte ließ ich Kangee vom Strick und er durfte seinen Galopp zeigen. Für ein Fohlen war dieser schon sehr raumgreifend und lang. Als er auf beiden Händen Galoppiert war fing ich ihn wieder ein. Leider wollte Kangee nicht hören und er galoppierte und trabte noch einige Runden. Als ich ihn endlich einfangen konnte führte ich ihn vor die Richter und stellte ihn hin. Da Kangee sehr gelehrig ist hatte ich bereits mit einigen Zirkuslektionen angefangen. Kangee zeigte das Kopfschütteln und Nicken. Auch zeigte er bereits Ansätze des Spanischen Schrittes. Als wir damit fertig waren verabschiedete ich mich von den Richtern und führte Kangee aus der Halle. Draußen angekommen lobte ich Kangee und steckte ihm ein Paar Karotten Stücke zu und ließ ihn anschließend grasen während ich auf unser Ergebnis wartete.​
    2366 Zeichen geprüft mit lettercount.com​
    by AliciaFarina​
     
    1 Person gefällt das.
  13. Gwen

    Gwen Jolly Tickled Pink!

    Ironic
    [​IMG]
    Ironic
    Ironic

    Pferdedaten:
    Rasse: Hannoveraner
    Fellfarbe: Brauner
    Alter: 1 Jahr
    Geburtsdatum: 05.01.2011
    Stockmaß: 169 cm
    Geschlecht:Hengst

    Charakter:

    Ironic zeigt viel Neugierde,auf der Weide lief er schon früh herum und sah sich alles genaustens an.Zudem ist er sehr aufgeweckt und lebenfreudig.Dazu kommt noch das er auch sehr aufmerksam ist.Somit wird er später sicherlich ein lernwilliges Verhalten zeigen.

    Besitzerdaten:
    Besitzer: Channii
    Züchter/Maler: sweetvelvetrose
    Vorkaufsrecht: sweetvelvetrose


    Abstammung:
    Vater:
    Ice Breaker
    VV: Colour's Blind
    VM: To where the Skies are Blue

    Mutter:
    Cassini's Girl
    MV: Cassini II
    MM: ---


    Qualifikationen:
    Galopprennen Klasse: E
    Western Klasse: E
    Spring Klasse: E
    Military Klasse: E
    Dressur Klasse: E
    Distanz Klasse: E
    Fahren Klasse: E

    Gekört? Nein.
    Eingefahren? Nein.
    Eingeritten? Ja.


    Schleifen & Erfolge:
    ---

    Spoiler





    Gesundheit:
    Tierarzt: Magena

    Hufschmied: Eowin


    Letzter Tierarztbesuch: ---
    Irgendwelche Mängel? Nein.
    Einnahme von Medikamenten? Nein.

    Letzter Hufschmiedbesuch: ---
    Beschlag/Welcher? Nein/Keinen.
    „Und nun sehen wir Sevannie mit ihrem Hengstfohlen Ironic!“ tönte es aus den blechernen Lautsprechern über den gesamten Platz. Ich zupfte einmal kurz am Führstrick des Fohlens und schon folgte mir der kleine Ironic auf Schritt und Tritt. Ich versuchte möglichst entspannt zu sein und führte ihn Richtung Halleneingang. In der Halle saßen viele Menschen und Ironic schaute sich neugierig um, schien aber nichts Böses zu entdecken. Bei X blieb er geschlossen stehen, so wie wir es ausführlich geübt hatten. Freundlich grüßte ich die Richter und wartete noch bis alle Leute aufgehört hatte zu klatschen. Dann führte ich Ironic im Schritt los, um ihn an die Atmosphäre zu gewöhnen. Als wir auf der ganzen Bahn angekommen waren, trabte ich mit ihm an. Ironic's Trabschritte waren leicht und fliegend, einfach ein Traum. Wir verstärkten kurz die Trabschritte, ehe Ironic wieder versammelt neben mir lief. Um sowohl mir als auch im eine Pause zu gönnen, parierten wir wieder zum Schritt durch. Der junge Hengst schaute sich neugierig, mit gespitzten Ohren um. Sein Fell und die interessant gefärbte Mähne glänzten heute besonders schön, denn ich hatte lange gebraucht, um ihn so herauszuputzen. Ich führte Ironic dann auch noch auf einen Zirkel um zu zeigen wie gut er sich ohne Mühe biegen konnte und trotzdem in einem eleganten Schritt lief. Dann verließen wir den Zirkel und ich ließ den kleinen Hengst auf der langen Seite angaloppieren. Während ich neben ihm her rannte galoppierte er mit Leichtigkeit. Je schneller ich wurde, umso mehr verfiel er in einen flachen eleganten Renngalopp. Vor der Ecke nahm ich ihn zurück und parierte zum Schritt durch. Ich war froh, dass Ironic im Galopp keinen Blödsinn veranstaltet hatte. Nun atmete ich erstmal tief durch um wieder zu Atem zu kommen. Um Ironics Gelassenheit zu beweisen, musste er über eine knisternde Plane laufen. Doch todesmutig, wie der Hengst nun einmal war, lief er tapfer drüber. Selbst als er durch die weiß-roten Flatterbänder gehen musste, die sich leicht hin und her bewegten, regte er sich nicht. „Braver Kerl.“ Flüsterte ich ihm leise zu und der kleine Hengst ging noch imponierender neben mir her. Ich grinste und führte ihn dann zu X um etwas über ihn zu erzählen. „Ironic stammt von zwei sehr erfolgreichen Pferden, welche sich selbst schon einen Namen gemacht haben. Ihrem Sohn vererbten sie ein wunderbares Exterieur, sowie ein schönes Interieur und wundervoll Gänge." Ich hielt bei X und verabschiedete mich freundlich von den Richtern. Erleichtert verließen wir die Halle und ich fiel draußen Ironic erst einmal um den Hals. „Das hast du toll gemacht!“
    [2623 Zeichen | (c) Gwen]
     
  14. Salera

    Salera Beginne jeden Tag mit einem Lächeln

    Meine Teilnahme mit ~♥Treasure Love♥~
    [​IMG]

    Eingefügtes Bild
    Von: Tainted Love Toffifee
    V: Tainted Mistery
    M: Lovita Taffera IX

    Aus der: Masura
    V: Master
    M: Golden Eye

    Rasse: Quarter Horse
    Geschlecht: Stute
    Geburtsdatum: 05.04.2010
    Fellfarbe: Sorrel
    Abzeichen:
    - Blesse
    - weißes Bein vorne links
    - weßes Bein hinten rechts
    Stockmaß: wird ca. 1,54 m
    Gesundheit: sehr gut

    Charakter: schmusig, aufgeweckt, mutig, kontaktfreudig, frech

    Vorbesitzer: --
    Besitzer: Salera
    Ersteller: Salera
    VKR: Gestüt Antares / Salera
    RB: Lizzy02

    Zuchtzertifikat:
    Eingefügtes Bild

    Qualifikationen:

    Galopprennen: -
    Western: -
    Militari: -
    Springen: -
    Distanz: -
    Dressur: -

    Eignung: Western in allen Disziplienen

    Beschreibung: Treasure Love ist bereits seit sie auf der Welt ist ein aufgeweckter kleiner Wirbelwind. Sie ist sehr aufmerksam und selbstbewusst und erkundet alles um sie herum. Sie steht Neuem sehr neugierig und aufgeweckt gegenüber, wobei Masura schon einige Probleme hat sie zurückzuhalten. Desweiteren ist Love eine unglaublich süße und lernwillige kleine Stute die jeder in sein Herz schließt. (erweiterbar wenn erwachsen)

    Schleifen/ errungene Siege: --
    [FS 155] Füchse
    uploads/1235734961/gallery_5_4523_2895.png
    Sanft strich der kühle Wind durch Treasure Love's Fell und ließ mich kurz erschaudern. Treasures Ohren bewegten sich leicht in der Umgebung herum, wobei ihre Augen neugierig auf die Türe vor uns gerichtet waren. Sie tänzelte leicht und schnaubte abermals, sodass kleine weiße Wölkchen aus ihren Nüstern traten. ,,Nun begrüßen sie Salera mit Treasure Love!´´, knisterte es aus den Lautsprechern und vor uns öffneten sich knarrend die Tore. Ein anderes Fohlen kam herausstolziert und Love tänzelte ein wenig herum. ,,Dann mal los meine Kleine!´´, flüsterte ich leise in ihr Ohr und joggte los, Treasure setzte sich auch in Bewegung und schwebte mir nach. Brav blieb sie wie ein Engel stehen und blickte neugierig durch die Runde, sie strahlte pure Schönheit aus und die Aufgewecktheit stand in ihren Blick. Nickend grüßte ich die Richter und setzte mich wieder in Bewegung, um die kleine Stute auf die Ganze Bahn zu führen. Elegant folgte sie mir im Schritt und ließ ihre Muskeln im Takt aufblitzen. Ruhig vergrößerte ich meine Schritte und wurde schneller, bis ich joggte und Treasure neben mir her galoppierte. Aufgeweckt und wild jagte die junge Stute neben mir her, sie galoppierte fehlerfrei durch die Zirkelrunde und verlangsamte ihre Schritte sofort als ich langsamer wurde. Vor uns begannen ein paar Mitarbeiter Stangen aufzustellen und der Blick meiner neugierigen Stute viel gleich darauf. Schwebend trabte die Kleine an meiner Seite und ließ ihre ganze Ausstrahlung wiederspiegeln. Gefolgt vom Applaus steuerte ich auf die Stangen zu und Treasure Love wölbte elegant den Hals, um auf die Stangen herab zu sehen. Erste Bein, zweite Bein, so trabte die Stute über die Stangen. Aufgewirbelter Sand kam mir entgegen und legte sich leicht auf meine Reithose. Dennoch berührte meine Quarter Stute keine der Stangen und bewies reife Leistung und einen wundervollen Gang. So trat die junge Stute mit dem letzen Huf hinter die letzte Stange und verlangsamte ihre Geschwindigkeit, als ich zu gehen anfing. ,,Super meine Kleine!´´, lobte ich sie liebevoll und strich durch ihre kurze und gekämmte Mähne. Zufrieden grummelte das zierliche Stütchen neben mir und rieb sich sanft den Kopf an mir. Dann ging sie mit kräftigen Schritten neben mir her und wölbte weiterhin den Hals. In der Mitte der Halle blieben wir gleichzeitig stehen und Treasure reckte ihren Hals und blähte ihre Nüstern weit auf. Ein zufriedenes Lächeln bildete sich auf meinen Lippen und meine Hand gab der Stute das Zeichen zum hinsetzen, wir hatten dies nämlich tagelang geübt. Mit gespitzten Ohren blickte sie auf mein Zeichen, ließ die Hinterhand langsam sinken und landete schließlich sanft auf dem Hintern. Wiehernd verkündete die Stute ihren Erfolg und rieb erneut den Kopf an mir. Sanft glitt meine Hand an ihren zierlichen Hals, strich ein paar mal rüber und gab somit den Erfolg recht. ,,So meine Kleine, jetzt stehst du wieder auf.´´, flüsterte ich ihr leise ins das zuckende Ohr und die Stute richtete sich mühelos auf alle vier Beine. Mit einen ausgiebigen Schütteln der kleinen Stute, wirbelte der Sand um uns herum und landete wieder auf dem Boden. Nun legte ich meine Hand sanft an ihre Brust und ging rückwärts. Folgsam und mit kleinen Schritten, tat sie es mir gleich und ging ganze zwei Meter zurück. ,,Super!´´, lobte ich das Stütchen und strich ihr über den hals. Daraufhin nickte ich erneut den Richtern zu und verließ die Halle, mit der trabenden Quarterstute. Als die Tore hinter uns zu fielen, schlang ich meine Arme um den Hals des Fohlens und war zufrieden mit ihrer reifen Leistung.​
    by Samsisam​
    2997 Zeichen | ohne Leerzeichen | geprüft mit Charcount.com​
     
    1 Person gefällt das.
  15. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Mache hier am 06.09. die Abstimmung!
     
    1 Person gefällt das.
  16. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Abstimmung ist da!
    Sie endet am 09.09. um 21:12 Uhr.
    Es gewinnen 2 Fohlen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen