1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausbildungswechsel

Dieses Thema im Forum "Schule/ Job" wurde erstellt von Lunalina, 17 Nov. 2016.

  1. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Hallo!

    Erst mal: Hier geht es nicht um mich, sondern um meine beste Freundin. Vielleicht steckte jemand (oder kennt jemanden, der jemanden kennt, ..) in einer ähnlichen Situation und kann helfen?

    Meine beste Freundin hat 2014 ihren Hauptschulabschluss gemacht und ist dann in einmal die Woche für knapp ein dreiviertel Jahr in einem Friseurbetrieb als "Praktikantin" gegangen um die Zeit zu überbrücken bis sie mit der Ausbildung anfangen kann. Sie wurde von dem Betrieb übernommen und macht eine duale Ausbildung, also geht einmal die Woche zur Berufsschule um ihren Realschulabschluss mit der Ausbildung zusammen fertig zu machen.
    Sie hat gerade das 2. Lehrjahr angefangen und mault mich aber schon seit 2014 damit voll, dass es ihr eigentlich gar nicht gefällt (Arbeitszeiten, Chefin, Kollegen, Arbeit an sich teilweise).
    Nun ist es auch noch so das sie gesundheitliche Probleme hat, ihre Haut verträgt die Produkte und das Klima nicht die sie im Salon haben und sie hat deswegen ständig offene Hände. Ihr kam die Idee, nach ihrer Friseurausbildung in den Einzelhandel zu gehen und bei New Yorker, H&M oder so eine Ausbildung anzufangen.

    Weiß jemand wie so ein Wechsel ungefähr aussieht? Meint ihr, es wäre sinnvoll zu warten bis sie ihre Ausbildung beendet und (hoffentlich) den Realschulabschluss geschafft hat? Kann man als Kaufmann im Einzelhandel auch eine duale Ausbildung machen, also hätte sie sonst auch da die Möglichkeit ihren Realschulabschluss zu beenden?

    Versteht mich nicht falsch, ich suche hier jetzt nicht nach einer Fachberatung, nur nach Erfahrungen von euch :D Vielleicht bekomme ich sie damit überredet zum Arbeitsamt zu fahren und sich beraten zu lassen. Ist ja manchmal auch von Bundesland zu Bundesland oder Landkreis unterschiedlich.

    Freue mich auf Antworten ^.^
    Liebe Grüße,
    Lina
     
  2. Galadriel

    Galadriel Guest

    Hey also wenn sie gesundheitliche Probleme hat auf jeden fall aufhören ansonsten hätte ich gessgt, dass sie die zähne zusammenbeißen.
    Also soweit ich weiß hat man nach erfolgreichen abschluss einer Ausbildung und bestimmten Noten in Deutsch und Englisch (so war es auch bei mir) hat man automatisch einen höheren Schulabschluss.
    Z.b Hat sie jetzt einen Haupt abschluss hat sie dann einen Real.
     
  3. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    das eine Jahr bekommt sie dann auch noch rum ... ich würde nicht abbrechen ... und warum hat sie das beim Praktikum nicht schon gemerkt ?
     
  4. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Naja, Zähne zusammenbeißen für einen Job den man sein ganzes Leben lang machen möchte obwohl man in der Ausbildung merkt das es doch nicht der richtige ist?
    Das ist ja das Problem, mit den Noten. Momentan hat sie nämlich nur 4en..

    Hat sie nicht gestört anscheinend. Aber nach 1 1/2 Jahren war es dann jetzt so schlimm das sie eine Woche krank geschrieben war. Sie hat sich dann andere Handschuhe gekauft und jetzt geht es wohl wieder.. Aber das ändert die Situation zwischen den Kollegen, der Chefin und ihr auch nicht..
     
  5. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    ja das stimmt aber man kann sich leider nicht immer aussuchen mit wem man wann arbeitet ... lächeln udn winken oder so klar wenn es an mopping oder sowas geht da würde ich dann auch was anderes suchen ... aber das man als Azubi auch in dne Sauren aApfel beißen muss ja das muss glaub jeder irgendwie erfahren :/ ich würde das eine Jahr noch irgendwie rum bekommen damit man nicht mit einer abgebrochenen Ausbildung im Lebenslauf rum steht sowas sieht immern och blöder aus als schlechte Noten etc.
    Sie kann ja dann noch einen weiter Ausbildung machen oder eine umschulung / Fortbildung ?

    Man muss keinen Job machen der einem Null liegt oder Gesundheitlich schadet Hier hat man in De zum Glück einen großen Vielseitigen Arbeitsmarkt ... es geht nur um den schelchten eindruck im Lebenslauf ...
     
    Zaii gefällt das.
  6. Lunalina

    Lunalina Hundetrainerin, whatever.

    Der schlechte Eindruck entfällt mit den gesundheitlichen Problemen. Das ist Grund genug um zu wechseln, genauso wie wenn man von sich aus wechselt wegen der Arbeitsverhältnisse. Schlechten Eindruck macht es dann wenn die Ausbildung ohne Grund abgebrochen wurde (kein Bock) oder wenn die Arbeitgeber sagen das es mit dem Azubi nicht läuft und der das Unternehmen verlassen muss und deswegen abbricht.
     
  7. sweetvelvetrose

    sweetvelvetrose Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Thomas Stearns Eli

    ja das kann sein da kenn ich micht nicht so mit aus ... würde ich jemand einstellen wollen und sehe das eine ausbildung abgebrochen wurde ( warum auch immer ) wär der bei 1000 Mitbewerbern erst mal schon mal raus + dann noch nicht so die hübschen noten ( auch wenn das kein schwein später mehr intressiert am anfang hängen die sich immer daran auf -.- ) das ist meine Meinung ... und nur mein Rat daran muss man sich zum glück nicht halten :p mit dem Arbeits amt reden und fragen wie das so abläuft etxc kann sich aber bestimmt und ist dann schon mal schlauer ...
     

Diese Seite empfehlen