1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Ausbilderin] Yes

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von Yes, 22 Sep. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Yes

    Yes Neues Mitglied

    Hier schreibe ich später dann die Berichte über das Training!
    Momentan trainiere ich
    1.Adonis
    2.Asta la vista!


    warteliste:
    1.Elas
    2.Siro
    3.
    4


    Fertig ausgebildete Pferde:
    Andi von Schneeflocke
     
  2. Yes

    Yes Neues Mitglied

    AW: Ausbilderin Yes

    1 Bericht Adonis!-Halfter!
    Heute wollte ich mich das erste mal intensiv um meinen Schützling Adonis kümmern!Der kleine Racker war mir richtig ans Herz gewachsen und lief auch schon so bei Fuß neben mir her...aber langsam musste er sich wohl oder übel ans halfter geöhnen weswegen ich ihm heute mit dem Halfter bekannt machenb wollte.Eben war ich zuhause losgefahren und düste nun auf meinem blauen Bike in Richtung Stall wo mein liebling ja untergebracht war!Dort angekommen stellte ich mein rad an dem hell gelb gestrichenen Geäude ab und schüttelte erstmal meine Haare..das konnte jetzt heiter werden denn obwohl mein fohli sonst ein ecvht lieber Kerl ar bewies er manchmal wie stur er doch sein konnte.Schnell schnaufte ich nocheinmal los..dann öffnte ich beschwingt die große Stalltür die etwas aufächzte und trat ein...Hier war ich noch nicht gewesen und so musste ich mich erstmal etwas umsehen.Hier befanden sich erstmal die schön hellen und luftigen Boxen..durch einen gang erreichte man dann die Sattelkammer die schon gut befüllt war.Links daneben fand ich nach einigem suchen die Futterkammer und rechts konnte man durch einen gang ins Reiterstpbchen gehen,was ich total super fand!So wurde man bei schlechtem Wetter wenigstens nicht nass!Aber weiter.ich riss mich zusammen und lief dann nochmal kurz zu meinem rad wo ich eben meine sachen stehen gelassen hatte.ich suchte mir ein dunkelrotes Halfter raus und ging dann zielstrebig in den stall zu seiner kleinen Box.Adonis bewohnte die Box sechs also ungefähr in der mitte und er wieherte schon als ich näher kam.Zärtlich knuffte ich ihn einmal und knuddelte ihn bevor ich anfing leise mit ihm zu sprechen und ihn so zu begrüßen.Er legte den Kopf auf meine Schulter und ich schaute in seine großen bettelnden Augen...ist ja gut sagte ich lachend!ich hab dir ja was mitgebracht!du musst gar nicht so gucken..denn er wusste genau dass er mich immer so rumbekam.Eine minute lang kramte ich in meiner Tasche bevor ich die leckerlis fand aber Adonis wartete geduldig..eins wusste er-dass ich betteln einfach hasste-und so verhielt er sich mustergültig!Zufrieden reichte ich ihm das Leckerlie mit bananengeschmack und danach noch einen Apfel den er vorsichtig entgegennahm.So ist fein lobte ich ihn!Dann kraulte ich iohm nochmal das Kinn und streichelte ihn...aber nun genug ..jetzt müssen wir mal anfangen zu arbeiten!sagte ich wobei ich versuchte streng zu klingen..aber sein süßer blick ließ mich gleich wieder schmelzen bevor ich mich aufraffte und die Boxentür öffnete..na komms chon sagte ich soo schlimm ist es auch nicht und ließ ihn dann nach draußen!Bisher hatte ich ihm beigebracht nur so ohne strick neben mir herzugehen weil er einfach Angst vor dem halfter hatte doch jetzt musste er es wohl oder übel lernen...wenigstens ein bisschen denn ohne halfter hörte er nur auf mich und wenn ich dann mal im urlaubw ar....nein das durfte nicht sein also vorwärts drängte ich ihn und ging dann vor auf den Putzplatz..wo ich stehenblieb!Adonis war die ganze zeit neben mir getrappelt und hielt nun ebenfalls an.Ganz tol lobte ich ihn wieer und holte dann mein halfter hinter dem Rücken hervor...ich wollte es ihm natürlich nicht sofort anlegen..erst einmal wollte ich ihm spielerisch zeigen dass es nichts schlimmes war und so legte ich spaßeshalber erstmal mir das halfter um.Der kleine Hengst guckte sehr sehr komisch und ging dann auf mich zu um mich anscheinend zu befreien..aber ich ließ ihn nur schnuppern und begann dann in meinem Putzkasten zu kramen.Seine neugierde würde mir nun zu gute kommen denn es war viel einfacher ihn so zu integrieren!ja du kleiner liebling lockte ich und gab ihm dann eine möhre die ich geviertelt hatte!dann nahm ich die weiche bürste und strich über sein fell.anfangs zuckte er zwar etwas zusammen..aber nachdem er gesehen hatte dass ihm nichts passierte fraß er weiter und ließ mich machen...diese sicherheit wollte ich auch weiter nutzen..nun legte ich einen apfel so in den putzkasten dass er es sehen konnte und machte ihn dann zu.Wie von mir vorausgesehen lief er gleich hin und versuchte ihn aufzubekommen während ich ihm schnelldas halfter locker um den hals machte.Erschrocken sprang er auf als er merkte dass da etwas war aber ich gab ihm gleich ein leckerlie und langsam schien er es zu vergessen...also einen schritt weiter..ich wiederholte das Spiel wieder und wieder und zog das halfter immer ein Stück enger...er ignorierte es aber.So ist fein!ich lobte ihn die ganze zeit und beendete dann nach mehr als ner halben Stunde das training und befreite ihm von dem halfter.Morgen würd ich es wieder versuchen und ihn vielleicht dann auch schon führen...mal sehen..das kam ja auch darauf an wie er so drauf war...jetzt nahm ich ihn erstmal aber wieder mit rein und ließ ihn in der stallgasse laufen während ich seine Box ausmistete.er freundete sich gerade mit einem großen Friesen an als ich ihn wieder einfing und in seine frische Box brachte.So..sagte ich jetzt kannst du dich erstmal wieder ausruhen!und morgen komme ich wieder!versprach ich ihm dann füllte ich noch die Tröge mit Wasser und Futter auf bevor ich ihm noch ein Stück Brot gab und mich von ihm verabschiedete.....Noch auf den Weg nach hause dachte ich an mein süßes Fohlen...das hatte doch echt alles super geklappt!
     
  3. Yes

    Yes Neues Mitglied

    Pflegebericht 1-Andi!-Halftern

    Eben hatte ich den Aufrag von Schneeflocker erhalten ihre vier Fohlen auszubilden worauf ich mich sehr freute!Doch da ich bereits Andi im Training hatte kpnnte ich mich erstmal nur um Andi kümmern!Die anderen würden dann später folgen!
    ich radelte also gleich wieder los zum stall und stellte mein fahrrad wieder an der gleichen Hauswand ab wie zuvor!Alles war genauso wie eben nur dass ich anstatt zu adonis eben zu andi ging.
    Beide Fohlen standen nicht weit auseinander also ging ich nochmal zu meinem kleinen und gab ihm eine Möhre..dann drehte ich mich um und betrachtete andi erst einmal bevor ich direkt zu ihm ging!Der kleine rappe sah neugierig zu mir herüber und ich streichelte ihm erstmal über die Nüstern.na du süßer?begrüßte ich ihn...ich hoffe wir werden uns gut verstehen,denn einige zeit werden wir wohl oder übel zusammenarbeiten müssen meinte ich lachend.dnn reichte ich ihm ein leckerlie und tätschelte ihn am hals!ja du bist ein lieber lobte ich und holte mir dann ein dunkelgelbes halfter was ich am haken neben der Box fand!Kennst du das schon?fragte ich aber anscheinend war das nicht der fall denn als ich in die Box trat und ihn daran schnuppern ließ schien es mir nicht so als wäre er snderlich interessiert daran das halfter kennenzulernen.Also setzte ich mich erstmal mit ihm dort in seine Box rein...und legte das halfter neben mich.Die Boxentür war verschlossen und so musste er mir wohl oder übel zuhören...lange erzählte ich ihm etwas von mir dann fing ich an über seine besitzerin zu reden und er spitzte die ohren...Die beiden unternahmen bestimmt viel miteinander denne s kam mir so vor als wären die beiden genauso zusammengewachsen wie Adonis und ich.Dann müssten wir uns doch eigentlich gut verstehen oder nicht?!meinte ich und begann dann in meiner tasche zu kramen.Wie mein Fohlen war auch er sehr gelerhig und hatte schnell gemerkt dass es dort immer etwas zu holen gab.Er streckte mir sein Näschen entgegen und ich legte ich schnell das halfter locker um den hals.natürlich warf er erstmal den Kopf hoch doch ich streichelte ihn weiter und ignorierte sein benehmen sodass auch er wieder ruhiger wurde.Eine weile hockten wirbeide noch so da..dann wagte ich einen neuen versuch...und band das halfter etwas fester zu wobei ich ihn wieder ablenkte.das klappte echt gut obwohl er natürlich merkte was vor sich ging...aber die Ruhe machte einfach alles aus..hier war alles in ordnung und genau das zeigte ich ihm auch mit meiner Körperhaltung.Nach einer halben stunde in der Box stand ich dann langsam auf und schob ihn sachte beiseite weil er gleich mit rauswollte.Ich machte die boxauf und ließ ihn dann nach draußen laufen.Das halfter hatte er noch um ignorierte es aber auch ebenfalls und so ließ ich ihm erstmal seinen Willen.Beim Putzplatz angekommen and ich ihm mithilfe des Führstrickes leicht an und begann dann ihn zu putzen was er dank Schneeflocke ja schon kannte!Das klappte auch echt gut und ch wurde schnell fertig aber auf einmal hatte er keine Lust mehr und trampelte etwas umher.Nun kam das halfter zum einsatz denn natürlich konnte ich ihn sodaran hindern.Ein leichter ruck und er stand verdutzt da.natürlich war das ungewohnt für ihn..aber es hatte ihm nicht wehgetan.Die nächsten Minuten lie es es auch bleien und ich beschloss ihn etwas rumzuführen.Ich machte den führstrick also ab und begann dann über den Hof zu laufen ihn hinterherziehend.Ich blieb stehen wenn der Sbstand zu groß wurde doch im großen und ganzen arbeitete er gut mit und hatte schon bald gemerkt dass das ganz ok war.Als die uhr dann die volle Stunde anschlug beendete ich das training und brachte den süßen rappen wieder zurück in seine Box die ja noch se´hr sauber war.In der nächsten Stunde würde ich mit ihm das noch etwas vertiefen und dann beginnen ihn zu longieren..aber alles mit seiner zeit.Jetzt verabschiedete ich mich erstmal von Andi und gab ihm ein stück brot als belohnung.Dann kontrollierte ich noch einmal wasser und Futter..und machte mich dann auf den Weg nach hause.ich war sehr froh über die vielen Aufträhe und hätte am liebsten weitergemacht aber ich wollte die Fohlen ja auch nicht überfordern und arbeitete grundsätzlich so immer nur eine Stunde mit ihnen.In drei tagen würde Andi dann soweit sein dass er die grundkommandos beherrschen würde und schnellflocker würde e dann endgültig mit ihm vertiefen...ich selbst würde dann mit den anderen Fohlen das ganze nochmal wiederholen..doch heute war erstmal pause angesagt.jetzt wollte ich nochmal kurz in den tierschutzvereinsstall..dann nach hause..Bis morgen Andi und Adonis!
     
  4. Yes

    Yes Neues Mitglied

    bericht 2.adonis und andi-halftern und führen..und andi sogar longieren!

    Gleich würde ich wieder los zum Stall fahren..denn ich wollte mich wieder um meine beiden schützlinge adonis und andi kümmern denen ich heute das halftern und das führen etwas näher bringen wollte.Andi war da ja schon etwas weiter sodass ich mit beiden getrennt üben musste...aber das war ja kein problem.Nun packte ich schnell meine Sachen zusammen suchte noch ne große Tüte leckerlis und trat dann nach draußen an die frische Luft!Ich schloss die Tür hinter mir und holte mein blaues rad hervor...ich schwang mich in den sattel und düste dann los!Mein weg führte mich erstmal durch das kleine Dorf...eine straße entlang..dann musste ich auf einen kleinen Feldweg abbiegen und den bis zum Schluss begleiten...da war ich auch schon dort.Im gegensatz zu gestern war heute aber sehr viel los und überall herrschte reges Treiben...zu meiner linken standen ein paar Anhänger und zu meiner rechten standen viele Pferde die wohl gerade für ein Turnier fertig gemacht wurde...ein kleines Mädchen erklärte mir als sie meinen fragenden blik dass heute in der halle das Champion turnier stattfinden würde...woraufhin ich nur erstaunt nickte..davon hatte ich ja gar nichts gewusst..aber egal...das machte für mich ja keinen Unterschied!In zügigen schritten ging ich in den stall nachdem ich mein rad abgestellt hatte und lud mein gepäcl erstmal in der futterkammer ab.Anschließend lief ich mit zwei kleinen halftern bewaffnet in den stall und erstmal zu Box acht wo Andi zur zeit untergebracht war!Der kleine rapphengst schaute mich wiedermal neugierig an und ich begrüßte ihn mit einem leckerlie.hast du schön geschlafen?fragte ich ihn und redete dann eine weile mit dem fohlen bevor ich die Boxentür einen Spalt weit öffnete und hereintrat.Das putzen hatte bereits sein besitzer mit ihm geübt..ich wollte heute das halftern etwas vertiefen und mich dann an das Führen und longieren wagen...wieder einmal lenkte ich ihn erstmal ab und befestigte dann den führstrick am halftern.Danach ließ ich ihn heraus und spazierte mit dem Jungpferd zum kleinen Putzplatz wo fast alles besetzt war.Glücklicherweise ergatterten wir noch zwei Plätzchen und ich band ihn sogleich locker mit dem Pferdeknoten an.Andi schaute aufgeregt hin und her denn für ihn bedeutete das ein riesiges Erlebnis.Überall standen andere Pferde...Kinder und Jugendliche quatschten um die wetter und alles war ungewöhnlich laut.,doch das störte ihn zu meiner verwunderung kaum.Er wieherte leise seinen nachbarn-einen schwarzen rapphengst-an und ich begann ihn zu putzen.Erst bürstete ich mit der kardätsche den groben Schmutz aus seinem fell..dann putzte ich mit der weichen Bürste nach und kratzte seine Hufe aus.Für ein so unerfahrenes Pferd beherrschte er das schon sehr gut und verlor nur einmal sein Gleichgewicht!Ich lobte ihn und säuberte dann seine Augen mit einem Svhwamm,wobei mir vor allem eine kleine gruppe Kinder neugierig zuschaute.Nach fünf minuten traute sich dann auch eins und sprach mich an..das wäre aber ein süßes Fohlen meinte sie und ob das meins wäre...ich verneinte sagte ihnen dann aber dass sie mir doch mal einen gefallen tun könnten und mein pferd aus dem Stall holen könnten.Das junge Mädel stimmte begeistert zu und ich sqagte ihr dann die Boxennummer vier.ich war mir ziemlich scher dass adonis lieb mitgehen würde denn das hatten wir schon oft geübt!Außerdem hatte ich ihnen klar gemacht wie sie mit ihm umgehen sollten...eine weile wartete ich noch draußen mit dem kleinen rappen..dann tauchten das mädchen ,ihre Freundin und adonis auch schon auf!super habt ihr das gemacht sagte ich zufrieden und bat sie dann denkleinen schimmel anzubinden!Diese beiden gaben wirklich ein super Bild ab meinte ich lachend denn der eine war wirklich perwoll weiß..der andere war pechschwarz..das sagten auch die Kinder!So...erklärte ich dann da ihr ja anscheinend nichts vor habt könnt ihr mir ja weiter helfen woraufhin sie eifrig nickten...Ok!Dann putzt jetzt bitte nochmal bei Andi über..um Adonis möchte ich mich nun selbst kümmern da er das Putzen noch nicht kennt...und so brachte ich meinem Fohlen vorsichtig die Welt des Putzens nahe während Andi mit den Mädchen jakerte...der zog echt alle register auf!und als wir dann alle fertig waren sagte ich zu nathalie..wie sie mir erzählt hatte dass sie doch mal bei Adonis bleiben solle denn ich wollte nun mit Andi etwasüben.Das halftern hatte er super mitgemacht..und auch das Führen war soweit kein problem..das musste man nun nurnoch mehr vertiefen...ich drehte eine runde durch den hinterhof mit ihm und brachte ihm dort mehr bei auf das halfter zu reagieren und als ich wiederkam war ich davon berzeugt dass wir das Longieren auch noch probieren konnten..aber erstmal band ich ihn wieder an ,überlegte es mir dann aber doch anders und fragte nathalie ob sie Mit andi noch etwas das Führen üben konnten.Natürlich sollten sie dabei in meiner reichweite bleiben damit ich notfalls eingreifen konnte aber es klappte alles wunderbar!bereits nach einigen Minuten lief adonis sicher neben mir her und auch andi verhielt sich mustergültig!deshalb kündigte ich auch an dass wir nun auf den alten Longierzirkel gehen würden der kaum noch gebraucht wurde...die Turnierpferde wurden auf dem neuen augewärmt und ich wollte nicht so viel Trubel um die Fohlis rumhaben da sie das nur ablenkte!
    Beim Longierzirkel angekommen wusste ich dass nathalie und ihre Freundin Pia gekommen waren um ihre Schwester anzufeuern..aber die startete wohl erst um zwölf und so hatten sie sich erstmal umgesehen was mir nun zu gute kam!das passt doch super..freuten sich auch die Mädchen und bereiteten dann alles vor!zuerst wollte ich mich in die Mitte stellen und nathalie und Pia würden die Pferde im kreis herumführen..danach würden wir dann einen an die Longierleine nehmen..der andere musste so mitlaufen...aber erstmal versuchten wir es so!Adonis lief zuerst vorne was aber nicht so gut klappte...also wechselten die beiden die Plätze und andi ging nach vorne.Der süße rapphengst machte seine sache auch gut und schon bald beschlossen wir drei dass wir andi wohl schon an die Longierleine nehmen konnten.Adonis sollte erst nächstes mal das vergmügen haben...denn er war noch nicht ganz so sicher was natürlich auch an seinem Alter lag.Pia führte Adonis weiter im kreis und Nathalie kam mit Andi heran.Ich lobte ihn wieder mit einem leckerlie und legte ihm dann den longiergurt um den ich um einiges verkleinern musste....doch als das fertig war tätschlte ich ihm nochmal den Hals und machte den rest fest!zwar warf der hengst manchmal den Kopf hoch..doch das hörte nach der zeit auch auf und er arbeite begesitert mit...er fing nämlich an gefallen daran zu finden sogar so zu galloppieren...nur nathalie fand das net so dolle*lach*die gute war nämlich schon bald kao und pia kam an die reihe während natjalie mit Adonis weiterübte.So trainierten wirungefähr eine stunde plus das Putzen vorher und so beendete ich die Stunde stolz auf die beiden und gab den beiden fünf euro da sie mir so tatkräftig geholfen hatten...si bedankten sich glücklich und halfen mir noch die beiden auf die Koppel zu bringen da ich noch die Boxen ausmisten mussten.Um kurz vor zwälf waren die Pferde dann wieder in ihren Boxen untergebracht und die Mädchen verabschiedeten sich schnell um noch rechtzeitig zu ihrer Schwester zu kommen.ich selbst schwang mich wieder auf mein rad und machte mich auf den weg zum tierschutzvereinsstall der einige Kilometer entferntr lag!Mogen würde ich mit andi das longieren noch etwas vertiefen..und dann kurz mit ihm ins gelände gehen..adonis würde morgen das Longieren lernen..und später dann das handpferd abgben...ich jedenfalls war nun erstmal richtig zufrieden denn beide hatten die tagesziele weit aus erfüllt!

    Ps:Schneeflocke bitte vertiefe das erlernte nochmal mit Andi!dann sind wir auch schneller fertig!
     
  5. Yes

    Yes Neues Mitglied

    Bericht 3.Adonis und andi-longieren und handpferd!

    Heute war ein echt schöner tag und man hatte lust nach draußen zu gehen.Die sonne schien und jeder schien tgute laune zu haben..das problem war nur dass wir morgen eine lateinarbeit schreiben würden und ich noch einiges zu tun hatten...also beeilte ich mich und schwang mich im riesentempo auf mein rad um davon zu düsen..meine sachen hatte ich gepackt und auf den fahrradkorb geklemmt...nun radelte ich in windeseile zum stall da ich meine zeit nicht mit so unwichtigen sachen vertreiben wollte.Dort angekommen warf ich mein bike an die hauswand und schulterte meine tasche um in den stall zu gehen.Drinnen stellte ich mein gepäck erstmal in der sattelkammer ab und brachte das putzzeug zum Putzplatz.anschließend kramte ich die beiden minihalfter aus der tasche und lief los um die beiden zu begrüßen.Schneeflockes schwarzer rappwallach scharrte mit den hufen als ich kam und adonis wieherte ungeduldig sodass ich nacheinander zu ihnen ging und sie lachend einmal in die arme nahm .Ihr seid schon zwei süße sagte ich und gab jedem ein Leckerlie...dann erzählte ich ihnen wie jedesmal erstmal alles über den vergangegen tag und trat dann an adonis heran.Ich öffnete seine Box einen Spalt weit und kraulte ihn hinter den ohren...dann legte ich ihm das halfter um was er nun schon gut akzptierte..dann ließ ich den führstrick auf den boden fallen und er lief ein stück um mir platz zu machen.Es war das erste mal dass ich sowas probierte aber Adonis blieb stehen und ich konnte in ruhe andi aus der box holen.an einer seite locker adonis an der anderen andi ging ich zum putzplatz und band die beiden racker ersteinmal mit dem Pferdeknoten an.Dann putzte ich beide schnell über(kardätsche,weiche Bürste,Hufe,augen säubern und so weiter)und holte die longierleine aus dem stall die ich an andis halfter befestetete.es war eine extra leine für jüngere pferde und so war sie nicht besonders fest!Damit ausgerüstet ging ich mit den beiden auf den alten longierplatz wo wir wieder unsere ruhe hatten und ließ beide erstmal im Kreis gehen.Adonis lief andi einfach ohne leine hinterher was ich nun richtig nutzen konnte!Andi ein paar figuren beibringend belehrte ich zugleich adonis was ein riesiger Vorteil war!Um vier kam dann auch nathalie dazu die versprochen hatte mir witerhin zu helfen wofür ich ihr ein kleines Taschengeld gab...ich bedankte mich nochmal bei ihr und gab ihr dann adonis mit dem sieauf dem neuen platz das longieren üben sollte.Ich selbst trainierte intensiv mit Andi der den dreh schon bald perfekt raushatte und so beendete ich das Longiertraining nach einer halben stunde und beschloss noch kurz mit ihm ins gelände zu gehen!Ich führte ihn zum anderen neuen platz wo ja nathalie arbeitete und schaute ihr eine weile zu.Das junge Mädchen machte ihre sache gut und obwohl ich ihr ein paar tipps gab hatte ich nichts ernsthaftes zu kritisieren.zwar war sie anfangs etwas nervös...aber das störte ja nicht!Zufrieden gab ich ihr wieder ihr geld und bat sie dann noch ein bisschen mit adonis über den hof zu spazieren und ihn dann in seine Box zu bringen was sie dann auch machen wollte.Ich ging zum stall band andi kurz an..halfterte mein eigenes Pony sirius auf ,putzte ihn schnell über und sattelte ihn auf sodass ich wenig später bereit war und andi wieder an die lange longierleine nahm.Es würde nun etwa merkwürdig für den kleinen hengst werden...aber das würde er schon schaffen davon war ich fest überzeugt!ich nahm das leinenende in die rechte hand und schwang mich in den sattel...dann trieb ich sirius an und er lief im schritt los!Andi kam erst gar nicht mit doch als ich seinen namen rief trabte er hinterher und ich parierte sirius noch mehr durch damit der kleine gut mitkam!Nach anfänglichen schwierigkeiten(andi fraß und biss in die leine,verwickelte sich darin und all so tole sache)klappte es auch gut und ich konnte die leine immermehr rannehmen sodass andi schon bald dicht bei meinem Pony lief!Stolz gab ich im ab und zu leckerlis und redete die ganze zeit mit ihm!Nach einer viertelstunde drehte ich wieder um und war nach einer halben stunde wieder auf dem Hof!Heute hatte echt alles prima geklappt...bis auf den anfang*lach*und ich wäre gerne weitergeritten..aber die arbeit wartete nicht auf mich und ich hatte keine andere wahl!ich sattelte meinen süßen also ab(sirius)und band dann auch andi nehmen ihm am Putzplatz an.Nachdem beiden schnell übergeputzt worden waren brachte ich sie dann auf die Koppel und spazierte in den stall um auch adonis rauszubringen!Doch der kleine mann war nicht allein denn nathalie hatte sich anscheinend nicht von ihm trennen können.Lachend nahm ich die beiden mit und wir schaute den dreien noch eine weile zu bevor wir uns auf die Räder schwangen und das erste stück nach hause zusammen zurücklegten!Wir wohnten wie wir feststellten gar nicht soweit auseinander und so verabredeteten wir uns gleich wieder für morgen!denn morgen war für andi ein wichtiger tag!Erst würden wir mit adonis kurz ins gelände gehen und dann würde ich andi das erste mal mit dem sattel bekannt machen was ja ein richtiger höhe punkt in seinem leben war.Nathalie würde mir dabei assistieren...aber das ist eine andere geschicht...die ihr morgen erfahrtÜlach*und *smile*Bis morgen an alle..tschüß ihr beiden süßen...
     
  6. Yes

    Yes Neues Mitglied

    Bericht 4!Andi und adonis!handpferd und einreiten...

    Da es heute in strömem regnete wollte mich meine mutter zum stall bringen was echt von nett von ihr war…Mein tagesplan sah heute so aus( da schnellflocker schon gestern mit andi das handpferd gehen wiederholft hatte) heute andi mit dem sattel bekannt zu machen…mit meinem eigenen süßen kerlchen wollte ich dann später noch ins gelände denn er musste es erst lernen als handpferd zu gehen.er war ja auch jünger….jedenfalls packte ich gerade noch in windeseile meine sachen zusammen da hupte auch schon meine mutter mit dem auto weil sie danach gleich zu einem wichtigen bankgespräch musste zu dem sie nicht zu spät kommen durfte…deshalb drängte sie mich jetzt auch mich zu beeilen und ich nahm die tasche geschultert drei stufen auf einmal um die treppe herunter zu kommen.Unten zog ich mir meine rote regenjacke über und schlug die tür hinter mir zu…dann rannte ich zum auto.öffnete die tür und ließ mich in die weichen sitze zurück fallen.Erschöpft seufzte ich laut auf..und bedankte mich noch mal bei ihr als sich der wagen in bewegung setzte!Später..beim stall angekommen sprang ich heraus und sie düste davon da sie es wie gesagt eilig hatte…ich selbst ging erstmal ins reiterstübchen um mir eine tasse kaffee zu holen da ich hier auf nathalie warten wollte…aber als mein kaffe alle war war immer noch keine nathalie aufgetaucht weswegen ich beschloss schon mal die pferde fertig zu machen und herunter in den stall ging wo ich merkwürdigerweise die gesuchte fand.Wir hatten uns wohl falsch verstanden aber das war ja kein problem. Lachend sahen wir uns an und quatschten dann eine weile bevor wir uns zusammen an die arbeit machten!Nathalie putzte andi über und ich kümmerte mich um meinen kleinen Liebling…wir hatten sie diesmal ausnahmsweise in der stallgasse angebunden da wir keine lust hatten nass zu werden und für die fohlen war hier auch noch genug platz!in guter stimmung trödelten wir so etwas rum…und wachten erst auf als adonis mir in meine tasche zwickte.danach zwangen wir uns aber auch jetzt mal zur abwechslung zu arbeiten und wurden schnell fertig…die fohlen waren geputzt.die hufe ausgekratzt und die augen gesäubert!also halfterten wir beide auf…adonis sollte auf dem aufwarmplatz etwas üben während eine einreiterin und ich uns um andi kümmern würden,madita eine ehemalige klassenkameradin von mir wartete schon inder reithalle auf uns und nathalie ging gleich mit adonis auf den warmreiteplatz.Dort würde sie ihn noch etwas longieren und ihm ein paar bahnfiguren beibringe.ich selbst machte andi die longierleine fester um und band den gurt an.Dann longierten wir ihn eine weile bevor ich langsam auf ihn zuging und madita das longieren übernahm.Wir hatten vereinbart dass ich ihn einreiten würde da er mich kannte und ich auch leichter als sie war.Andi kam auch gleich zu mir angelaufen und ich streichelte sein schwarzes fell…du weiß gar nicht was dir noch bevorsteht meinte ich lachend und strich ihm über die kruppe hinab zu den beinen.das hatten wir beim putzen schon wiederholt eingebaut und er ließ alles bereitwillig über sich geschehen…ich klopfte ihn noch mal und begann dann deinen rücken abzutasten…madita sah uns von einiger entfernung aus zu und gab mir noch ein paar tpps doch so klappte es weitgehend eigentlich ganz gut:das schlimmste für ihn kam ja auch noch*smile*ich gab ihm wieder ein leckerlie und lehnte mich dann mit einem teil meines gewichts auf seinen rücken..was er aber so hinnahm.er hatte oft gesehen wie das mit adonis spielerisch gemacht hatte und hatte keine nagst mehr davor..sogleich belohnte ich ihn auch wieder und madita longierte ihn wieder ein wenig damit er noch lockerer wurde…nach zehn minuten wurde er dann wieder langsam und ich ging wieder zu ihm.das gleiche spiel begann noch ein zweites mal nur dass ich mich dann mit menem ganzen gewicht auf ihn lehnte.Das junge Pferd wich erschrocken wieder doch ich ließ nicht locker und ging wieder auf ihn zu.leise mit ihm sprechend beruhigte ich ihn und ließ wieder meine hand entlang gleiten.ist gut nsprach ich sanft auf ihn ein und redete diesmal die ganze zeit mit ihm während er die ohren gespitzt aufmerksam auf jede meiner bewegungen achtete.Schmunzelnd drückte ich mich dann wieder auf seinen rücken und klopfte ihn weiter als wäre nichts geschehen.Es passierte auch nichts und wir wiederholten das spiel noch einige male bevor madita schließlich einen ganz leichten sattel hervorholte…nun wollten wir es wissen…ich longierte ihn noch einige runden und ging dann abermals auf ihn zu.er wusste nun schon was kam und blieb ruhig stehen…sogleich lobte ich ihn wieder und drückte dann wieder mein gewicht auf seinen rücken…ich blieb auf ihm liegen und madita holte den sattel heran.Sie warf ihn auf seinen rücken und ich ging langsam mit meinem gewicht runter.Wir hofften dass es so nicht ganz so erschreckend wurde da das gewicht ja nun leichter wurde…er drehte sich auch nur einmal um und gukte mich fragend an. .als ich jedoch wieder anfing mit ihm zu reden tat er es ab und kaute wieder mit den zähnen…ist gut…diese worte wiederholte ich ständig und begann dann madita beim sattel anziehen zu helfen. Wir wollten ihn keineswegs sofort eng dran machen wir steigerten viel mehr das geicht und es klappte auch echt gut…beim ersten mal machte er gar nichts…nur beim zwiten wurde es ihm anscheinend unheimlich und er raste davon! da wir jedoch die longierleine hatten mussten wir ihn nur wieder ranholen und ließen ihn einige runden mit dem sattel laufen.die steigbügel hatten wir erstmal abgenommen und so klapperte eigentlich nichts was ihn stören konnte.als wir ihn dann wieder zu uns holten befestigten wir den druck auch noch mal mehr und verhinderten so dass er den sattel runterwarf!Eine weiche decke verhinderte rückenschäden…denn nun begann das rodeo richtig!Sobald das ding auf seinbem rücken nicht mehr abgng tickte andi ganz aus…und buckelte sofort los..als das jedoch nicht klappte galloppierte er an ließ sich fallen stieg und zog eigentlich alle register auf.Wir schauten ihm lachend zu denn er würde sich sogleich beruhigen was er dann auch tat!Zufrieden fingen wir ihn dann wieder ein und longierten ihn wieder bevor ich zu ihm ging.leise wieder mit ihm sprechend stützte ich mein gewicht hoch…und befestigte erstmal die stigbügel…dann nahm ich meinen mut zusammen und besprach mich noch mal mit madita bevor ich in den steigbügel stieg und schnell aufstieg….andi bemerkte das komische gewicht natürlich und drosch erstmal nach vorne..ich aber reagierte dementsprechend und setzte mich tief in den sattel…einige runden ließen wir ihn rennen dann parierte madita ihn durch und wir ließen ihn noch einige runden im schritt gehen!anschließend lobte ich ihn und trabte noch mal an…das klappte super und ich übte es noch ein paar mal bis er den wiederstand schließlich ganz aufgab…zufrieden und stolz stieg ich ab wobei er noch mal zur seite auswich und lobte ihn überschwänglich!toll hast du das gemacht!sagte ich..dann nahm ich ihn in den arm und gab ihm einen dicken kuss auf die nüstern*lach*ein bisschen ließen wir ihn noch mit dem sattel laufen dann sattelten wir ab und er rannte erstmal eine viertelstunde umher bevor wir ihn einfingen und auf die koppel brachten.Er hatte für heute geng getan nun war adonis dran!
    Nathalie hatte ja die ganze zeit fleißig mit ihm geübt und er kannte nun die meisten befehle…aber wir waren noch nicht fertig….madita longierte ihn noch etwas damit ch zeit hatte sirius zu satteln und zu trensen denn heute würde mal adonis mit ins gelände kommen..nathalie lief nun zu andi um noch etwas mit ihm zu spielen….madita verabschiedete sich nachdem ich ihr adonis abgenommen hatte aber sie würde morgen wiederkommen wofür ich ihr noch mal dankte…un dann war ich mit meinem pony und adonis allein dem ich erstmal den longiergurt angelegt hatte.So machte ich es genauso wie gestern mit andi und ließ ihn erstmal frei mit laufen was er ja schon konnte.Nach der anstrengung mit andi ließ ich es auch lockerer angehen aber adonis lernte schnell und ich zoog di leine immer mehr zu mir ran.Inzwischen hatte es ja aufgehört zu regnen…aber die sonne schien trotzdem nicht und da ich etwas durchgeschwitzt war froh ich langsam..ganz im gegensatz zu adonis der munter neben mir her trabte..das kleine schimmelfohlen hatte großen gefallen daran alleine durch den wald zu laufen und auch mit sirius hatte er sich schnell angefreundet……er verstand sich sowieso mit jedem gut und das gefiel mir außerordentlich gut…mein kleiner dicker war wirklich ein lieber..und er hatte nie streit mit anderen….ich blieb ungefähr eine halbe stunde im gelände…dann fror ich viel zu viel und drehte mein ponychen um…adonis hatte aber auch genug getan und wurde langsamer sodass wir ziemlich lange brauchten bis wir schließlich zuhause ankamen..doch ich war wiedermal stolz auf die beiden und klopfte adonis viel!Morgen würde ich auch ihm einen attel auflegen nachdem wir das handpferd gehen noch mal wiederholt hatten..aber das ist bereits eine andere geschicht die ich euch zu erklären mag in der nächsten schicht*lach*heute brachte ich adonis noch wieder zurück auf die koppel wo auch andi graste und verließdann mit nathalie den hof nachdem wir die boxen ausgemistet hatten.Adonis war heute etwas kurz gekommen aber mit ihm konnte ich ja auch noch mehr üben….andi war auch älter…beide fohlen na ja jungpferde hatten jedenfalls ihr bestes gegeben und das war die hauptsache!
    Schneeflocke:Auch das kannst du mit deinem andi etwas üben!
     
  7. Yes

    Yes Neues Mitglied

    Bericht 4,handpferd und letzte stunde von andi!

    Heute war mein letzter tag mit andi….denn heute würde ich noch das letzte mal auf ihm reiten…letztes mal hatte es ja schon relativ gut geklappt und das erlernte wollte ich heute vertiefen und ihm neues beibringen….da nathalie nicht weit weg wohnte wollte sie mich heute abholen und ich freute mich schon sehr darauf!In der schule heute morgen hatten wir eine deutscharbeit geschrieben die aber eher mittelmäßig gelaufen war…das verdrängte ich nun und packte beherzt meine tasche…zum glück hatte ich gestern daran gedacht alles in die wäsche zu schmeißen…nun zog ich mich in windeseile um und schlüpfte in meine schwarzen stiefel.anschließend rannte ich in die küche hinunter und biss schnell in mein sandwich als es auch schon klingelte.Nathalie war wirklich sehr sehr pünktlich +lach*das musste man ihr schon lassen!Lachend öffnete ich ihr die tür und zog mir meine daunenjacke über…dann schloss ich di tür und packte alles auf den gepäckträger sodass wir wenig später auch schon starten konnten…nathalie hatte heute mathe geschrieben was aber gar nicht gut gelaufen war…sie hatte wohl die ganze zeit darüber nachgedavht aber wir quatschten einfach die ganze zeit und vergaßen unser umfeld.bereits wenige minutn später erreichten wir den stall und stellten unsere räde an der hauswand ab…abschließen musste man hier nicht…labernd liefen wir dann erstmal ins bequeme reiterstübchen..und bestellten uns eine heiße tasse schokolade denn wir wollten erst auf madita warten bevor wir begangen…meine schwester hatte mir hute morgen so ein witziges Spiel gezeigt mit denen man die wahrscheinlich keit ausrechnen konnte ob man mit dem und dem typen zusammen kam…und genau das probierten wir nun aus!Wir lachten uns gerade halb tot als nathalie mit ihrem chemieprofessor zusammenkam..da erschien madita und blickte uns fragend an…na ihr kinders meinte sie und setzte sich zu uns…da erzählten wir ihr den grund unserers benehmens und sie lachte mit!Nun dann aber mal los…mahnte sie aber zugleich und wir stöhnten spielend auf…du sklaventreiberin!Dann aber ließen wir uns doch erweichen und bezahlten bevor wir nach draußen gingen und alles erstmal in der sattelkammer abluden.Wir drei waren alle saehr unterschiedlichverstanden uns aber bestens…nathalie hatte dunkelbraune haare und war eher ein bisschen klein geraten…madita war ein totschopf und etwas mollig und ich selbst hatte blonde haare und war sehr gro߅doch eins vereinte uns denn wir alle liebten Pferde sehr!Das zeigte sich immer wieder!Heute bestand unser Tagesplan darin Adonis noch mal als handpferd mit ins gelände zu nehmen…was nathalie machen wollte…und andi noch mal den sattel aufzulegen und zu trensen…was dann madita und ich übernahmen!Nathalie dann mach du Sirius fertig mit dem kannst du gut ins gelände gehen…madita utzt schnell den adonis und ich mache andi fertig…alles klar?teilte ich sie ein und beide nickten schmunzelnd…nur nathalie hatte leichte bedenken dass sie nicht mit meinem pony klarkommen würde was ich ihr aber wieder ausredete…der ist voll sanft und lieb!beruhigte ich sie und bat sie ihn doch erstmal fertig zu machen und zu sehen wie er sich benahm!Nathalie willigte ein und ich konnte mich endlich dem kleinen rappen zu wenden der schon ungeduldig wartete…denn adonis war bereits auf dem putzplatz und auch sirius wurde gerade herausgefhrt!ich komme ja schon sagte ich und nahm ihn lange in den arm!Du bist ja mein bester !Dann kraulte ich ihn noch etwas bevor ich ihn aus der box holte und zum putz platz führte wo die beiden anderen schon werkelten.Wie ich es vorraus gesagt hatte kam nathalie prima mit dem kleinen pony zurecht und strahlte übers ganze geischt! belustigt lief ich nachdem ich andi angebunden hatte zu ihnen und lehnte mich an sirius der neugierig zu mir herüber blickte!Sorry mein süßer…heute musst du mal mit ihr vorlieb nehmen entschuldigte ich mich wobei mich nathalie böse spielend ansah denn wir wollen den guten andi fertig ausbilden!Adonis wird aber mit dir gehen!Mit diesen worten wandte ich mich auch wieder ab und begann andi zu putzen.er spielte auch erst wie immer gut mit aber nach einer weile wurde es ihm etwas langweilig und er begann in meiner tasche nach leckerlis zu suchen wo er auch fündig wurde..ich jedoch machte ihm einen strich durch die rechnung und ermahnte das jungpferd.schließlich sollte er nicht lernen zu betteln…das war echt eine schlimme angewohnheit mehrer pferde.Später!vertröstete ich ihn…und kraulte ihn dann hinter den ohren…statt einem leckerlie gab ich ihm lieber ein klines hundespielzeug auf dem er die ganze zeit rumkaute,whrend ich ich fertig machte!ich putzte den groben schmutz weg und tat dann die kleinarbeit…als das erledigt war kratzte ich die hufe aus und säuberte seine augen…nathalie begann nun meinklines pony zu satteln und madita wartete darauf adonis zu übergeben der wiedermal etwas übermütig war…lachend sah ich ihnen eine weile zu dann beschloss ich andis chon mal in die halle zu bringen und ließ ihn dort frei laufen.ich ging in die sattelkammer und holte meine ganzen untensilien..das heißt Longe und drum herum,sattel und trense…dann lief ich zurück und befestigte die longe schon mal an cem halfter das der süße ja schon trug.Da madita immer noch nicht auftauchte beschloss ich auch ihn schon mal zu longieren und lockerte ihn etwas auf…ich fing mit leichten übungen an und ieß ihn aus allen gangarten wechseln…dann holte ich cavalettis und lgte sie auf die bodn was er nach kurzen zögern auch mit bravour leistete.Stolz holte ich ihn dann zu mir heran und legte ihm nach einer kurzen massage den sattel auf was er so hinnahm!der leichte englische sattel war kaum ein gewicht für ihn und er hatte sich bereits gestern daran gewöhnt etwas angeschnallt zu bekommen…darauf hatte ichn ja bereits die tagtägliche arbeit vorbereitet..und er akzeptierte das…so longierte ich ihn wieder einige runden bis madita um die ecke kam.sie erzählte mir schnaufend dass sirius ein bissl radau gemacht hätte und nicht alleine hatte gehen wollen da musste ich lachen… na durchsetzen kann sich nathalie doch einte ich sie wies das thema dann jedoch ab und wir begannden mit der eigentlichen arbeit!Sie übernahm die longe und ich ging auf andi zu.ich streichelte ihn und sprach mit ihm dann klopfte ich seinen hald und tat einen fuß in den steigbügel um aufzusteigen!hier zappelte er noch etwas rum aber das würde sich mit der zeit geben…es war ja auch noch relativ neu für ihn…das verstanden wir gut!Trotz dem zufrieden lobte ich ihn als ich oben saß und trieb ihn mit den füßen an…gestern hatte madita die ganze gewalt gehabt…nun wollte ich so reiten als wäre gar keine leine vorhanden was auch gut klappte.ich übte mit andi erstmal genau das was wir borher ohne sattel und reiter gemacht hatten und ließ ihn sogar kurz traben…dann meinte ich dass wir die leine mal abmachen sollten was wir dann auch taten…sobald ich ihm einige hilfen gab führte er diese super aus und ich wagte sogar ein stück zu galloppieren…es war zwar etwas merkwürdig in dem jungpferdegallopp auszusitzuen aber ich fande es eher lustig als beänfstigend…es war ein tolles gefühl hier oben und ich hätte am liebsten meine reitkappe abgenommen was natürlich niht ging…schließlich konnte es sein dass er mal scheute was im laufe der stunde auch passierte…ich trabte gerade an der tür lang als auf einmal jemand dahinter rief ob die hale frei sei…das erschütterte den junghengst so dermaßen dass er nach vorne durch ging und ich ihn laufen lassen mussten…ich ritt noch einige runden aus bevor ich abstieg aber madita hatte sich bereits um das ehepaar gekümmert das uns gestört hatte…nun klopfte ich ihm den hals und lobte ihn…er bekam ein leckerlie und wir longierten ihn wieder einige runden bevor wir einen zweten versuch unternahmen!Diesmal jedch mit trense…madita holte sie hervor und wir ließen das halfter drunter sodass es nicht ganz so merkwürdig für ihn war…er wollte erst das maul nicht aufmachen aber ich schob es ihm einfach zwischen die zähne..und er kaute erschrocken darauf rum…mit wenigen worten beruhigte ich ihn ieder und setzte mich wieder in meinen sattel…das aufsteigen klappte nun schon ganz gut…und ich setzte mich aufrecht in den sattel hin…jetzt wurde es wieder etwas heikel denn es war ja wieder ein anderes gefhl wenn er etwas im mund hatte doch zuerst einmal arbeite ich nur per schnekdruck was er jedoch oft missverstand…also hörte ich nach einiger zeit damit auf und begann ihn daran zu gewöhnen mit einer trense im mund nach vorn zu gehen und nicht zu verweigen…nach einer stunde hatten wir es dann geschafft!Ich klopfte ihn iwder und lobnte ihn…dann stieg ich ab und madit kam heram…das war sozusagen die endprüfung denn er sollte ja nicht nur unter mir gut gehen und musste auch mit anderen klarkommen…ich passte also auf und madita schwang sich in den sattel…obwohl sie ein paar pfunde zu viel hatte bewegte sie sich sehr reaktionsschnell und als andi jetzt nach vorne drosch hatte sie ihn schnell wieder unter kontrolle…nachdem ersten schrecken erinnerte sich andi wohl daran dass das nichts chlimm war und arbeite wieder gut mit!Nach fast zwei stunden beendeten wirdas training und brachten den erschöpften andi auf die koppel wo auch schon adonis und sirius grasten…nathalie warvor einer halben stunde zurück gekommen wie sie uns beritete hatte uns aber nicht stören wollen was wir echt super von ihr fanden.Wir bedankten uns alle und verabschiedeten uns dann auf morgen denn dann war adonis dran..heute hatte er lieber noch mal das vertiefen müssen…das war uns wichtiger geworden und uns blieb ja noch genügend zit!madita setzte sich in ihr auto und fuhr davon..wir beide misteten noch die boxen aus..füllten die tröge und fegten die stallgasse bevor wir uns auch nach draußen aufmachten um unserer räde zu holen…heute war der tag mal wieder super gelaufen und während der heimfahrt erzählte mir nathalie noch wie adonis sich benommen hatte…aber das ist bereits eine andere geschicht!die ich euch erzähl in der nächsten schicht!“
     
  8. Schneeflocke

    Schneeflocke Nelly

    AW: Ausbilderin Yes

    Wann machst du denn mit Asta weiter? Elas kannste streichen, er gehört mir nicht mehr. ;)
     
  9. Vanni

    Vanni Neues Mitglied

    AW: Ausbilderin Yes

    also letzte woche und so war sie mit uns um urlaub und nun muss sie glaube ich seh viel für de schule büffeln weil wr bald abschlussprüfung haben..naja....ich sag ihr dass sie mal wieder vorbeischauen soll,ja?
     
  10. Schneeflocke

    Schneeflocke Nelly

    AW: Ausbilderin Yes

    Okay, danke. ;)
     
  11. Yes

    Yes Neues Mitglied

    AW: Ausbilderin Yes

    ja..bin nunmal nicht so gut in der schule*lol*naja...ich werds schon irgendwie gebacken bekommen.
    @schneeflocke:
    Vielleicht schaffe ich es morgen,sonsta ber sicher in der nächsten woche,versprochen,ok?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen