1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

74. Stute des Monats - Wahl

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Bracelet, 14 Apr. 2017.

?

Welche Stute soll diese SdM-Wahl gewinnen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 30 Jan. 2018
  1. Bonbone

    25,0%
  2. Daitona

    58,3%
  3. Takada

    16,7%
  1. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Stute des Monats
    74. Wahl - 2017

    Die Stute des Monats Wahl dient dazu, dass Besitzer und Züchter ihre besten Stuten vorstellen und prämieren lassen können, wie es auch im echten Leben üblich ist. Für die Stute, die diese Wahl gewinnt, kann der Besitzer mehr Joellen verlangen. Ebenfalls für die Nachkommen dieses besonderen Pferdes.
    Der Gewinner dieser Wahl erhält einen Pokal, der im Steckbrief eingefügt werden kann, wie auch 60% der Joellen im 'Gewinnergeldpot', der sich aus Startgeldern und Spenden zusammensetzt. Die zweit- und drittplatzierten Pferde einer Wahl erhalten ebenfalls sowohl einen Pokal als auch Gewinnergeld.


    Regeln:

    • Nur fertige Teilnahmen mit Bild und Text dürfen eingefügt werden, ansonsten wird ohne Vorwarnung disqualifiziert
    • Ihr dürft nur mit bereits gekörten Stuten teilnehmen
    • Jede Rasse und Farbe darf mitmachen
    • Schreibt nur das, was zwischen Einreiten und Herausreiten passiert
    • Nur die Bilder der Hengste und eure Texte einfügen (keine Infos, Steckbrief, Verweise zum Steckbrief, Zubehörbilder, etc.)
    • Es dürfen keine Hengste teilnehmen
    • Startgebühr (20 Joellen) muss an mich (Bracelet) bezahlt werden
    • Zahlungsgrund: 74. SdMW
    • Ihr dürft auch mit Hengsten teilnehmen die bereits eine HdM Wahl gewonnen haben
    • Der Text darf maximal 3000 Zeichen umfassen (prüfbar beispielsweise über www.lettercount.com/ ; Zeichenzahl und 'Prüfmaschine')
    • Betteln oder Abstimmen mit Doppelaccounts ist verboten
    ab sofort folgt wenn das Thema länger als 1 Monat geöffnet ist und mindestens 3 Teilnehmer vorhanden sind die Abstimmung!

    Startgeld:

    Da dies eine besondere Wahl ist, ist das Startgeld höher als normal und liegt bei 20 Joellen. Der Grund hierfür ist das Preisgeld und der Reiz eine Top Stute zu besitzen, für die natürlich bei Verkauf und in der Zucht mehr Joellen verlangt werden können.

    Spenden:

    Jeder Spieler kann spenden wenn er möchte. Diese Spender werden bei der Stute des Monats Wahl veröffentlicht, nicht aber die Höhe der Spende, die ab 1 Joelle abgegeben werden kann.
    Spenden werden auch an mich (Bracelet) mit passendem Betreff überwiesen.

    Aufgaben:

    Dressurspezialisierte Pferde:

    - reitet eine frei ausgedachte Kür, die die Vorzüge eures Pferdes am besten betont
    dabei könnt ihr euch (wenn ihr möchtet) auch eine passende Musik aussuchen - von Klassik bis zu Hip Hop
    - min. 4 verschiedene Bahnfiguren
    - alle Grundgangarten (rechte und linke Hand)
    Springspezialisierte Pferde:
    - durchreitet mit eurem Pferd einen Parcours eurer Wahl
    Westernpferde:
    - zeigt min. 3 Westernlektionen
    - alle Grundgangarten (rechte und linke Hand)
    Rennpferde:
    - präsentiert das Rennverhalten eures Pferdes auf einer Sandbahn, auf der nur ihr euch, bzw. euer Jockey sich mit dem betreffenden Pferd befindet
    Kutschpferde:
    - durchfahrt im Einspänner einen ausgedachten Parcours
    - zeigt in einer Arena alle Grundgangarten eures Pferdes
    Nicht eingerittene Pferde:
    - zeigt eine korrekte Aufstellung, bei der euer Pferd von den Richtern beurteilt wird
    - präsentiert euer Pferd an der Hand in Schritt und Trab
    - lasst euer Pferd Freilaufen
    Zusatz für Springbegabte: Freispringen (optional)

    allgemeine Notwendigkeiten:
    Der Text muss ein Grüßen der Richter am Anfang und Ende der Aufgabe beinhalten. Ebenfalls müsst ihr in 5-10 Sätzen beschreiben, warum gerade euer Pferd Stute des Monats werden soll; möglicherweise in Form von einer Angabe, was es bisher schon alles geleistet hat.

    Spendentopf:
    - eine kleine Summe als Anreiz von mir (Bracelet)

    Überwiesen haben:
    - Sosox3
    - Flair

    Zu guter Letzt habe ich noch eine Ankündigung zu machen:
    Nach der letzten SdM-Wahl im Dezember wird es eine ganz besondere Wahl geben. Die Stute des Jahres 2017 Wahl, an welcher alle Gewinner der 12 möglichen SdM-Wahlen teilnehmen dürfen. Wie genau der Ablauf dieser sein wird ist noch unbekannt. Fest steht, dass ihr nun schon die Möglichkeit habt euch zu qualifizieren. Möge das Glück mit euch sein. :D

    Viel Erfolg :)!​
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Jan. 2018
  2. Sosox3

    Sosox3 Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit Bonbone
    [​IMG]

    Die Kür:

    Die tragende Stute Bonbone neben mir schnaubte deutlich ab, nachdem ich sie im Schritt warm geführt hatte. Heute stand mir meine Nichte Valerie zur Seite und flechtete Bonbone´s Schweif ordentlich zusammen. Ihr dicke Mähne hatten wir offen gelassen, dafür aber mit Mähnenspray besprüht, damit diese auch ja ordentlich glänzte. Heute wollte ich sie nicht reiten, nicht nur weil sie tragend war, sondern weil sie seit einem Monat nicht mehr im Training stand und ich sie nun an der Hand vorführen wollte. Die goldene Palominostute, welche vor uns dran war sah auch sehr schnieke aus. “Rachel Wincox mit Bonbone, einer Myse...Mize... “, kurze Stille trat ein. Ein leises Murmeln wurde deutlich, hörte sich nach “Wie wird das denn ausgesprochen?”, an. “Mit einer albanischen Ponystute betreten nun die Halle.” Ich konnte mir das Schmunzeln nicht verkneifen und trat in die Halle zu X. Dort angehalten wurde meine Miene wieder ernster und ich grüßte die Richter. Bohne stand geschlossen und ihr Genick stellte den höchsten Punkt dar. Dann ging ich eine ganze Bahn im Wechsel um so ihren doch recht raumgreifenden Schritt auf beiden Händen zu präsentieren. Bei B trabten wir beide relativ zeitgleich an und man sah Bohne an, dass ihr die rechte Hand wesentlich leichter fiel, als die Linke. Dennoch war ihr Trab kein gewöhnlicher Ponytrab mit Trippelschritten, sondern zeigte sie doch eine etwas raumgreifende Gangart. Der Applaus brachte sie zwar nicht aus der Bahn, ließ sie jedoch kurz durch ihr dichtes Pony durchschauen. Kurz darauf entfernte ich im Trab den Lederstrick aus dem Gebiss und ließ sie mit einem gekonnten Schnalzen gleich angaloppieren. Dieser war aber wieder Ponytypisch und nicht ihre beste Gangart. Jedenfalls zeigte sie diese auch taktklar und galoppierte sogar einmal auf dem oberen Zirkel. Kurz nachdem ich sie eingesammelt hatte wurde es still und zugleich dunkel. Nur ein markerschütternder Schrei von Bonbone durchbrach die Stille und mir wurde ein Mikrofon in die Hand gedrückt. “Danke”, murmelte ich und sprach kurz darauf in das Mikrofon. “Guten Tag meine Damen und Herren! Ich präsentiere ihnen heute meine Myzequea Stute Bonbone”, ich lugte hoch zum Sprecher und grinste herzhaft. “Sie ist gerade 8 Jahre alt geworden und ist momentan tragend von unserem Myzequea Hengst Mars. Ihr Potenzial reichte im Springen bis zur Schweren Klasse und das bei ihrer geringen Größe und dazu kommt, dass sie in der Dressur auch eine schöne Figur zeigt und bis M-platziert ist. Ihre erste Leistungsschau bestand sie mit einer 9.05, was auch zeigt, dass sie eine top Zuchtstute ist mit viel Potenzial, dass sie an ihre Fohlen weitervererben wird. Dabei zeigt sie sich immer klar im Kopf und ist sehr intelligent, sodass sie einfache Tore aufmachen kann und man sie immer im Auge behalten sollte. Aber seht selbst, wie sie sich präsentiert”, sagte ich und sah auf die Stute mit erhobenem Kopf und einer aufmerksamen Art. Ich übergab das Mikrofon und verließ lobend die Halle.

    [2984 Zeichen, geprüft mit charcount.com]
     
    Bracelet gefällt das.
  3. Flair

    Flair Wunschimaler

    Meine Teilnahme mit
    Daitona

    [​IMG]



    Kürtext
    | aus der Sicht von Philipp Gerdes


    "Vielleicht haben wir heute ja etwas Glück", sagte Isa zu mir, während sie Dais Hals vom Boden aus klopfte. Ich saß oben und fühlte mich in dem Dressursattel nicht sonderlich wohl. "Ich denke, das wird sich jetzt herausstellen", antwortete ich, und deutete auf die Helferin, die die Startnummer vor mir und Daitona von der Tafel Strich und im selben Atemzug "Die Kopfnummer 21 kann auf den Platz!", rief. Während ich die Stute im Schritt zum Dressurplatz ritt, spürte ich wie ihre Aufregung wuchs. "Alles gut, meine Großere", murmelte ich beruhigend. Ihr war die Turnieratmosphäre keinesfalls unbekannt, jedoch war sie heute besonders nervös. Vielleicht ließe sich aus dieser extremen Aufmerksamkeit allerdings auch etwas positives schöpfen, dachte ich. Ich musste aufmerksam sein und kritische Situationen im Vorfeld verhindern. Isa ging neben mir klopfte beim Einreiten auf meinen Oberschenkel und wünschte mir viel Erfolg.
    Ich ritt im Schritt ein, und hielt den Rappen bei X an. Ich musterte den Platz und stellte eigentlich nur zwei mögliche Problemzonen fest. Zum einen die Lautsprecher, die bei C an der kurzen Seite bei den beiden Ecken platziert waren, und die langen Werbebanner, die an der Langen Seite bei den Zuschauern leicht im Wind wehten. Daitona ist normalerweise im Springparcours unterwegs, ebenso wie ich, aber ich bin sie mit Abstand die meiste Zeit geritten, sodass Isa mich mit ihr losschickte. Als das Glöckchen bimmelte, war mein Start offiziell freigegeben und ich ritt im Trab an, steuerte auf C zu, wo ich auf die linke Hand abwendete. Daitona beäugte wie vermutet den Lautsprecher, allerdings erlaubte ich ihr nicht, zur Seite zu springen, und trieb sie konsequent daran vorbei und ritt tief durch die Ecke. An der langen Seite lief alles gut, sodass ich die Volte bei E sauber reiten konnte. Auch die nächste lange Seite mit den Bannern ließen Dai nicht aufschrecken. Die Stute lief angespannt, aber ordentlich vorwärts und sie stand relativ gut am Zügel. Abgesehen von einigen Außenstellungen in den Ecken lief es wunderbar. Ich präsentierte die Stute im Galopp auf dem Zirkel, ließ ihn dann ganze Bahn gehen, wobei ich an der Langen Seite den Galopp enorm verstärkte. An der kurzen Seite holte ich sie zurück, wechselte durch die ganze Bahn, wobei ich beim Erreichen des Hufschlages den Galopp wechselte. Dai schnaubte zufrieden. Auch auf der Rechten Hand verstärkte ich den Galopp an der langen Seite abermals, bevor ich ihn zum Trab parierte. Nach einer weiteren Bahnrunde Trab ließ ich die Stute im Schritt gehen, wechselte durch die Hable Bahn und ritt auf der Linken Hand weiterhin Schritt. Nach einer Bahnrunde nahm ich die Zügel auf, Trabte bei E an und dirigierte Daitona auf die Mittellinie, wo ich sie bei X anhielt. Es erfolgte Applaus seitens der Zuschauertribüne, weshalb Dai zusammenzuckte und den Kopf zur Geräuschquelle drehte, aber mehr passierte nicht. Ich ließ die Zügel lang und ritt aus der Bahn, wo Isa schon auf mich wartete.

    (2981 Zeichen, geprüft auf lettercount.com, by Flair)
     
  4. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    Meine Teilnahme mit..
    Takada

    [​IMG]

    Mit eisig kalten, roten Fingern öffnete ich die mühsame Schnalle meines Anhängers, woraufhin die schwere Klappe herunterkrachte. Meine Stute, die dabei zum Vorschein kam drehte sich so sehr es ihr möglich war und guckte mich verdutzt an. ,,Naa Dickiline?'',rief ich ihr entgegen und öffnete die Hängerstange hinter dem gescheckten, in Decken und Transportgamaschen gehüllten Stütchen. Takada, die in ihrem Leben bereits zahlreiche Auswärtsturniere mit mir gegangen war ging auf mein Signal routiniert rückwärts aus dem Hänger heraus. Ich passte dabei auf der Seite auf, dass sie nicht vom Hänger herunter fiel. Mit Taka, wie ich sie immer liebevoll nannte, auf Turnier zu sein war immer eine angenehme Angelegenheit. Auf sie war wirklich immer Verlass und ist es noch. Obwohl ich alleine auf dieses Stute-des-Monats-Turnier gefahren war, wusste ich, dass ich keinen Stress zu haben brauchte und gut alleine mit ihr zurecht kam. Während sie in Ruhe mit dem Nüstern den gefrorenen Boden nach Schnee absuchte richtete ich meine Süße her und dann ging es für uns auch schon los in die Abreitehalle.
    Nachdem ich Takada gut aufgewärmt hatte waren wir auch schon an der Reihe und ritten in die Halle ein, in der uns ein unfassbares Gefühl packte, welches uns die Atmosphäre sofort vermittelte. Ich nutzte die Vorbereitungsminute und ließ sie noch einmal an Sprung 3 schnuppern; einem ziemlich gewaltigen Oxer, der in Form einer Mauer einen ziemlich gruseligen Eindruck machte.
    Nachdem Takada geschnuppert hatte hielt ich sie an, grüßte die Richter und richtete sie noch einmal schnell rückwärts. Dann ließ ich meinen Schenkel ein paar Millimeter nach hinten rutschen und meine Trakehnerstute galoppierte los. Ich galoppierte einmal beinahe ganz außen rum zu Sprung 1, wobei ich ihr mit Schenkeldruck schön ihren Galopprhythmus vorgeben konnte. Dann, kurz vor Sprung 1 spürte ich, wie sie unter mir am liebsten explodiert wäre; sie ließ sich allerdings gerade noch zurückhalten und so erwischten wir genau den richtigen Absprungspunkt, des an die 1,50m hohen Steilsprungs, der für meine 4-Sterne-S-Springmaus kein Problem darstellte. Sie schwebte nur so durch die Luft. Die Distanz zu Sprung 2 passte gut und genauso tat es die zu Sprung 3, den wir zuvor begutachtet hatten. Anders als ich empfand Takada den Sprung wohl gar nicht als so hoch und tat, als wäre es ein kleines Cavaletti. Generell bemerkte ich während des Parcours, dass sie die Sache nicht wirklich ernst nahm sondern ziemlich routiniert und unbeeindruckt einfach über alles drüber hüpfte, was ihr in den Weg kam, weshalb ich mir Mühe gab sie ein wenig frischer zu reiten, damit sie keinen Fehler machte und eine Stange riss. Die Rechnung ging auf. 0-Runde! Das Publikum applaudierte.
    Anschließend bekam ich ein Mikrofon in die Hand und sollte einige Worte über Takada sagen. Ich wählte meine 7 Sätze mit Bedacht; erzählte von unseren Turniersiegen, ihren ersten Fohlen und ihrem großartigen Interieur.
    Zum Abschluss grüßte ich die Richter.

    2998 Zeichen
     
  5. Bracelet

    Bracelet Trakehner :D

    - Da 3 Teilnehmer vorhanden sind & das Thema länger als 1 Monat geöffnet war erfolgt nun die Abstimmung -
     

Diese Seite empfehlen