1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

50. Wallachschau (rot)

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 10 Jan. 2014.

?

Welcher Wallach soll gewinnen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 12 Okt. 2016
  1. Samson

    46,7%
  2. Cielos Double Dun It

    53,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier findet die 50. Wallachschau statt
    Dies ist eine rote Wallachschau, das bedeutet es dürfen nur Wallache teilnehmen die bereits eine grüne und eine blaue Wallachschau gewonnen haben




    Regeln:
    -Startgeld von 5 Joellen pro Pferd gehen an mich (deivi)
    -Zahlungsgrund: 50.Wallachschau
    -Man darf mit 2 Wallachen teilnehmen
    -Es dürfen nur Wallache teilnehmen (mit grüner und blauer Schleife)
    -Bild, Steckbrief & Text müssen beigefügt werden
    -Auch hier nicht mehr als 3000 Zeichen schreiben (prüfbar über lettercount.com)
    -Bei unreitbaren Tieren (aufgrund Krankheit oder Größe) können die Aufgaben auch am Langzügel/ an der Hand vorgeführt werden


    Erklärung zu den Wallachschauen


    Aufgaben:
    Führt eine selbstausgedacht Kür vor, die mindestens alle 3 Grundgangarten beinhaltet

    Überwiesen haben:
    -sadasha
    -Veija​
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Okt. 2016
  2. sadasha

    sadasha Gut Schwarzfels

    Meine Teilnahme mit
    Samson
    [​IMG]
    Samson
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Geburtsdatum/Alter: 14 Jahre
    Geschlecht: Wallach

    Stammbaum
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    aus der: ✗ ~ von: ✗
    aus der: ✗ ~ von: ✗ | aus der: ✗ ~ von: ✗


    Exterieur
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Größe: 162cm
    Rasse: Gypsy Vanner
    Fellfarbe: Rappschecke (Farbwechsler)
    Geno: ✗
    Abzeichen: Laterne, 4x weiß


    Interieur
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Charaktereigenschaften
    Ausgeglichen ●●● Unausgeglichen
    Temperamentvoll ●●● Faul

    Gutmütig ●●●● Boshaft
    Loyal ●●●● Untreu
    Ruhig ●●● Nervös
    Sozial ●●●● Unsozial
    Begabt ●●● Talentlos
    Nervenstark ●●● Scheu
    Intelligent ●●●● Unintelligent
    Aufmerksam ●●● Unaufmerksam


    Liebenswürdig und übereifrig. Das ist Samson. Er ist sehr charakterfest und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Gehen andere Pferde durch, ist er der Einzige den das herzlich wenig interessiert. Er testet seine Grenzen bei jedem Reiter aus. Er buckelt nicht, nein. Aber er rennt und schlägt Haken. Ungeübte Reiter kann er so abschütteln. Samson ist sehr sensibel an den Beinhilfen und recht stumpf im Maul. Vor Gerten hat er panische Angst.

    Beschreibung
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Unterbringung: Weidenhaltung gänzjährig (nur bei extremen Wetter Box)
    Weidepartner: Come Back Cupcake, Eismärchen, Arcany, Emrys

    Der eher braun erscheinende Rappschecke ist in der Herde immer recht hoch angesehen und auch bei den Menschen beliebt. Er ist ein Hingucker für alle, die Tinker lieben. Als Multitalent liegt sein Steckenpferd beim Fahren. Mit Kindern kommt er zurecht, lässt sich aber nur bedingt von ihnen reiten, da er durch seine Größe und Masse gelernt hat, dass er die Zügel in der Hand hat, wenn solche Leichtgewichte auf ihm reiten wollen. Dabei geht er dann auch durch Zäune, wenn es denn sein muss.


    Vorgeschichte
    Samson ist in Irland geboren und von einem deutschen Pferdehändler nach Deutschland gebracht worden. Hier ging er durch viele private Hände, bis er von den Crowley's zurück auf die Insel geholt wurde, wo er seither lebt.


    Zuchtinfos
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Gekört/Gekrönt: ✘
    Vorgesehen für die Zucht: ✘

    Nachkommen

    ✗/✗

    Besitzer: sadasha

    VKR/Ersteller: sadasha

    Trainingsstände
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Fohlen ABC ✓ | Eingeritten ✓ | Eingefahren ✓

    Gelassenheitstraining
    1 = sehr gelassen, 5 = schlechtes/unsicheres Verhalten
    Fremde Umgebungen: 5 4 3 2 1
    Platz/Halle: 5 4 3 2 1
    Tierarzt: 5 4 3 2 1
    Hufschmied: 5 4 3 2 1
    Gelände: 5 4 3 2 1
    Wasser(schwimmen): 5 4 3 2 1
    Straßen: 5 4 3 2 1


    Bodenarbeit
    Treiben + Bremsen ✓ |
    Rückwärtsrichten ✓ | Durchparieren, Antraben/Galoppieren, Halten ✓
    Abstand halten ✓ | Wenden + Handwechsel ✓ | Abruf ✓


    Freiheitsdressur/Zirzensik
    Kompliment ✗ | Knien ✗ | Spanischer Schritt ✗ | Piaffe ✗
    Passage ✗ | Steigen ✗ | Sitzen ✗ | Liegen ✗


    Reitpferde-Ausbildung
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Englische Reitweise

    Dressur: E A L
    Show Jumping: E A*


    Fahrsport
    Combined Driving: CAI-A1
    CAI-A2 CAI-A4 CH-M-A1 CH-M-A2 CH-M-A4

    Western
    Reining: LK5 LK4
    Trail: LK5 LK4 LK3 LK2
    Potential • Aufstieg durch Turnier | Training


    Erfolge
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Offizielle Wettbewerbe
    54. Wallachschau (grün) | 53. Wallachschau (blau)
    [​IMG][​IMG]

    323. Westernturnier | 334. Westernturnier | 338. Westernturnier
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    Inoffizielle Wettbewerbe

    Zuchtverband


    Gesundheit
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Gesundheitszustand
    Tollwut Impfung (jedes Jahr)
    Tetanus Impfung (alle 2 Jahre)
    Influenza Impfung (alle 6 Monate)
    EHV-1 + EHV-4 (alle 6 Monate)
    Wurmkur (jedes Jahr)

    Gesamteindruck: sehr gut
    Akute Krankheit/en: ✗
    Chronische Krankheit/en: ✗
    Erbkrankheit/en: ✗

    Hufe/Beschlag
    Ausgeschnitten ✗
    Beschlag Vorne ✗
    Beschlag Hinten ✓ Stolleneisen

    Hufbeschaffenheit: gut, fest, zur Trockenheit neigend
    Hufkrankheit/en: ✗

    Offizieller HG | PNG | Puzzle-PNG

    Die Kür
    'Oh Samson, wie ich dich vermisst habe.', dachte ich während ich meinen Tinkerwallach für die heutige Wallachschau warm ritt und nur darauf wartete ausgerufen zu werden. Samson das Pferd, das ich in und auswendig kannte und im Grunde viel zu selten ritt. Meistens wurde er von den Kindern geritten, die auf den Hof kamen oder Gine nahm sich ihm an. Samson sah das alles recht gelassen, wenngleich der die Kinder immer wieder absetzte, indem er wilde Haken schlug, wenn er galoppieren durfte. Heute hatte er mich im Sattel sitzen und ich wusste mit ihm umzugehen. Liebevoll beruhigte ich ihn mit Paraden, holte seinen Kopf runter und brachte ihn so in eine entspannte Lage. Dann wurden wir aufgerufen.
    Im Trab betraten wir die festlich geschmückte Veranstaltungshalle und hielten in der Hallenmitte um die Richter zu grüßen. Die Kür heute war kein Meisterwerk, aber Samson arbeitete wie immer fleißig mit. Nach dem Gruß ging es gleich weiter im Trab auf die ganze Bahn. Wir ritten einfache Schlangenlinien an der langen Seite und bogen schließlich auf den nächsten Zirkel ab und galoppierten an. Im Galopp zeigte Samson sein Talent zur Dressur. Es hatte beinahe etwas von einem Friesen, wenn der Wallach galoppierte. Als Kind hatte ich immer vermutet, dass auch einer in ihm steckte, aber dem war nicht so. Nach drei Runden auf dem Zirkel parierten wir durch bis zum Schritt und ritten wieder auf die ganze Bahn. Die Kür war damit schon fast zu Ende. Nach einem Handwechsel trabten wir wieder an und ritten eine große Volte. Samson behielt seine gut Anlehnung, die Ohren ließ er dabei entspannt zur Seite fallen. Am Ende der Kür ließ ich den Wallach im Schritt die Zügel aus der Hand kauen und strich ihm lobend über den Hals, bis wir wieder in der Hallenmitte standen und ich mich von den Richtern verabschiedete. Ich nahm die zügel wieder auf und verließ im Schritt die Halle.
    Draußen angekommen stieg ich ab und steckte meinem Tinker einen Apfel als Belohnung zu.
    1965 Zeichen | gezählt mit charcount.com | by sadasha
     
    Veija gefällt das.
  3. Veija

    Veija Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit Cielos Double Dun It
    [​IMG]

    Steckbrief
    [​IMG]
    by Veija
    Exterieur
    Name: Cielos Double Dun It
    Rufname: Gipsy
    Geburtsdatum/Alter: 15.3.2010, 5 Jahre
    Geschlecht: Wallach
    Größe: 1,51m
    Rasse: American Quarter Horse
    Fellfarbe: Bay Dun
    Abzeichen: -


    Stammbaum
    von: Notch
    von: Lena Cielo
    aus der: Dun Its Topnotch


    aus der: Shes A German
    von: SR Hollywood Dundee
    aus der: Bafferts B Lynx


    Charakter:
    Er kommt von einem Farmer aus Amerika, wo er wohl in seiner Fohlenzeit kaum Kontakt zu Menschen gehabt hat. Er wuchs mit seiner Mutter halbwild in einer kleinen Herde auf, die eine riesige Weide zur verfügung hatte, bis er als 2 Jähriger mit den anderen Junghengsten aussortiert und verladen wurde.
    Mittlerweile ist der damals schöne Hengst ein Wallach und eines meiner Lieblingspferde geworden. Er ist nun 5 Jahre alt und hat sich von Grund auf geändert. Aus dem einst so scheckhaften Pferd ist ein Verlasspferd geworden, mit dem man durch dick und dünn kann.

    Zuchtinfos
    Geschwister: Bella Dun Del Cielo
    Besitzer: Veija

    VKR: Occu
    Kaufpreis: 500 Joellen
    Laufende Kosten: HS Bericht Vhioti 162 Joellen

    Zu Verkaufen: nein


    Qualifikationen:
    Eingeritten: ja
    Eingefahren: nein


    Eignung:
    Dressur:
    Galopprennen: A

    Springen:
    Military:
    Fahren:

    Distanz: A
    Western:

    Reining: LK 2| Trail: LK 4 | Pleasure:


    Erfolge:
    [​IMG][​IMG] [​IMG][​IMG][​IMG]

    259. Westernturnier, 49. Wallachschau (grün), 46. Wallachschau (blau), [ZSW] 408 Sommerferien
    2. Platz Westernturnier auf der Komaham Ranch
    2. Platz des 1. Amateurrennens der Joelle Vereine


    Gesundheit:
    Gesundheitszustand: geeimpft, gechippt, entwurmt
    Letzter Besuch: Oktober '15


    Hufschmied
    Letzter Besuch: 31.03.16

    Beschlag: normale Eisen vorne, Slidingeisen hinten


    PNG zerteilt
    Offizieller HG

    Der Ritt

    Schon viel zu lange hatte ich meinen geliebten Gipsy nirgendwo mehr vorgestellt. Was mich nun geritten hatte, ihn wieder bei einer Wallachschau laufen zu lassen, wusste ich auch nicht so recht, aber hier waren wir nun. Gipsy war schon fertig geputzt und mit seiner Westernausrüstung ausgestattet, so dass wir nur noch warten mussten, bis unser Vorreiter fertig war. Immer wieder schaute ich zu Samson und Hunter, auf dass er mich bloß nicht erkennen sollte, den Caleb hatte einen Auftrag bei ihm ziemlich verbockt und ich hatte das Gefühl, dass er ziemlich sauer auf meinen Mitarbeiter war. Bis jetzt schaffte ich es, nicht von ihm gesehen zu werden, doch wie lange das so blieb, wusste ich nicht.
    Endlich war er fertig und wir wurden aufgerufen. "Verena O'Connor mit Cielos Double Dun It in die Halle bitte.", schallte es durch die Lautsprecher und ich seufzte kurz, ehe ich Gipsy antraben ließ, um schneller zu Halle zu kommen. Dort musste ich noch ein wenig warten, denn die Helfer bauten einen kleinen Trailparcours auf, den ich zeigen würde, denn natürlich wollte ich auch auf einer Wallachshow meine Westernranch präsentieren. So wartete ich also noch eine Weile, bevor ich dann im Schritt in die Halle reiten konnte und an X stehen blieb, was zufäligerweise genau in der Mitte eines Stangenquadrates war. Ich grüßte die Richter und gab Gipsy minimale Hilfen, so dass er sich langsam in dem Viereck drehte, aber keinen Spin machte. Er machte seine Sache gut, so dass wir im Schritt aus dem Viereck heraus gehen konnten und fast bis zum Ende der Halle ritten, ehe ich ihn zum angaloppieren auf der rechten Hand stellte, und dann rechts abbog. Gipsy schnaubte und sprang schön an, fokussierte auch schon die Galoppstangeg, über die wir drüber galoppierten, ehe ich ihn vorm erneuten nach rechts abwenden in den Trab zurücknahm und abwendete. Dann folgten vier auf dem Boden liegende Trabstangen, über die er auch locker drüber trabte, bevor ich ihn aus der Decke heraus wieder in unser Viereck lenkte. Im Viereck stoppte ich ihn und ließ ihn sich links herum drehen. Eine ganze Runde und eine Viertel, so dass wir im links aus unserem Kasten herausreiten und an der Bande nach links abbiegen konnten. Bis kurz vor die Ecke blieben wir im Schritt, ehe ich ihn abwendete und wieder antrabte, so dass wir erneut im Trab über die Stangen gehen konnten, bevor ich ihn angaloppierte und wir die Galoppstangen auch auf der anderen Hand nahmen. Ich wendete ihn wieder nach links ab, parierte zum Schritt durch und wir schritten wieder in unser Viereck, drehten uns eine halbe Runde und schauten die Richter an. Ich grüßte, ehe wir einen halben Spin machen und die Halle im Trab verließen. Draußen trafen wir dann doch auf Hunter. "Guter Ritt.", meinte er beiläufig. "Danke, deiner auch.", meinte ich freundlich und schaute, dass ich mich wo anders hinstellen konnte. Dort sattelte ich Gipsy dann ab und wir warteten gespannt auf die Ergebnisse. Schön war der Wallach alle mal gelaufen.
    2891 Zeichen, gezählt auf zeichenzähler.de, by Veija
     
  4. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Abstimmung ist da. Sie endet nach 3 Tagen :)
     
    Veija gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen