34.Wallachschau (blau)

Dieses Thema im Forum "Blau" wurde erstellt von deivi, 14 März 2010.

  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier sind die Gewinner der 34ten Wallachschau


    1.Gewinner:
    deivi mit Scar Symmetry

    Im lockeren Trab ritt ich Scar Symmetry in die Halle.Das Wetter außen war grau in grau, doch in der gut beleuchtenden Halle bekam man das garnichtmehr mit.Bei X parrierte ich Scar durch und grüßte die Richter.Der palominofarbene Wallach mit den großen Abzeichen war schon auf einigen Turnieren gewesen und nichtmehr so schreckhaft wie zu Beginn.Er spielte zwar interessiert mit den Ohren und trat manchmal von einem Huf auf den anderen, war sonst aber eher gelassen.Aus dem Stand trabten wir wieder an und gingen ganze Bahn.Ich saß Scar's Bewegungen locker aus und behielt konstante Verbindung.So ritten wir in lockerer Anlehnung eine doppelte Schlangenlinie.Nun wechselten wir durch die ganze Bahn und legten dabei im Tempo zu.Wieder auf dem ersten Hufschlag nahm ich den Wallach wieder im Tempo zurück und parrierte schließlich zum Schritt durch.Wir gingen auf den Zirkel und zeigten zum Hufschlag Schenkelweichen.Nach einer ganzen Bahn, bogen wir auf den Zirkel ab und galoppierten zur geschlossenen Seite an.Symmetry sprang aufwärts an, geriet kurz aus der Anlehnung, suchte sich diese aber gleich wieder und galoppierte gebogen den Zirkel zuende.Dann gingen wir ganze Bahn, wechselten aus dem Zirkel und gingen auf die andere Hand.Beim Wechsel sprang Scar kurz in den Kreuzgalopp, sprang dann aber mit einem kleinen Hüpfer doch noch richtig.Schließlich gingen wir wieder Trab und ritten auf den Zirkel, dann wechselten wir aus diesem und ritten eine einfache Schlangenlinie.Nachdem wir noch ein Aus der Ecke kehrt geritten waren, wechselten wir durch die Länge der Bahn und zeigten eine Traversale.Seitengänge lagen Scar sehr und er war dabei immer richtig übereifrig.Er kreuzte die Beine mit fleißigen Schritten und so waren wir bald wieder am Hufschlag angekommen.Nun parrierte ich durch und stieg ab.Ich war schon etwas angestrengt, weswegen ich den Wallach vorerst im Schritt vorführte.Dann lies ich ihn noch traben.Scar schien nicht so recht zu wissen, warum ich nichtmehr auf seinem Rücken saß, lief aber in lockerem v/a neben mir her.Nun stieg ich wieder auf, ritt einmal ganze Bahn und zeigte dann Schenkelweichen.Hier schlug Scar ein paar mal mit dem Kopf und es war schwer ihn in der Bahn zu halten.Nach etwas energischeren Hilfen hatten ich ihn jedoch wieder bei mir und konnte die Übung korrekt zuende führen.Nach dieser Aufgabe war Scar etwas aufgeheizt und lief mit hochgetragenem Kopf durch die Bahn.Deswegen ging ich erstmal auf den Zirkel und lies ihn sich strecken.Dann galoppierte ich ihn an und versammelte ihn gleich.Etwa beim Zirkelpunkt wendeten wir ab und sprangen bei der Hälfte der kurzen Seite um.Wieder am Hufschlag angekommen ritten wir einen Bogen und erneut in die Mitte der Halle.Hier lies ich den Wallach erneut umspringen.Scar machte bei diesem Umsprung einen ziemlich hohen Sprung, was mich an einen fliegenden Wechsel erinnerte.Danach lies ich ihn noch kurz ausgaloppieren, hielt bei X und verabschiedete uns.Im Schritt am langen Zügel verließen wir die Bahn.

    [3000]


    2.Gewinner:
    Chica mit Atli

    In Atlis weichem Trab ritt ich in die große Halle. Mein Herz hämmerte, als ich den Blick kurz über die Richter und die wenigen Zuschauer schweifen ließ. Dann konzentrierte ich mich auf Atli. Bei X parierte ich Atli sanft durch zum Stand. Ich grüßte mit einem aufgeregtem Lächeln und einem Nicken die Richter. Sie nickten mir ebenfalls zu. Dies war mein Zeichen weiterzumachen. Ich ritt im Schritt auf den Hufschlag. Dort ritt ich eine Runde, dann trabte ich an. Im Trab ritt ich eine doppelte Schlangenlinie, ging ich auf den Zirkel und wechselte dort durch diesen. Auf der anderen Hand, noch auf dem Zirkel, gab ich dann die Galopphilfen. Atli galoppierte begeistert los. Ich ritt zwei Zirkelkreise, dann ging ich ganze Bahn. Wieder im Trab musste ich nun vier Bahnfiguren reiten. Zuerst ritt ich eine Schlangenlinie mit fünf Bögen. Danach ritt ich an der langen Seite eine Volte. In der Ecke machte ich aus der Ecke kehrt, und als letzte Bahnfigur machte ich eine einfache Schlangenlinie. Da Atli wenig westerntauglich war, zeigten wir keinen Stop. Und da Atli auch gerne mal übermütig war, konnte er gar nicht steigen. Also blieb uns nur eine Traversale. Das war genau Atlis Ding. Da er sehr weich im Maul war, musste ich ihn nur leicht Stellen. Ebenso leicht war mein Schenkeldruck, und sofort ging Atli in eine schöne Traversale. Am Hufschlag wieder angekommen, hielt ich Mitte der Kurzen Seite an. Ich stieg ab und zog Atli die Zügel über den Hals. Dann ging ich eine Runde Schritt. Atli schaute nun sehr neugierig die Halle an. Als ich dann schneller lief, kurz schnalzte, und Atli antrabte, schien er wieder voll bei mir zu sein. Ich parierte ihn durch zum Stand, dann stieg ich wieder auf. An der nächsten langen Seite stellte ich Atli wieder leicht nach Außen und gab immer wieder einen leichten Schenkeldruck. Er spitzte die Ohren, wusste genau, was nun kommen würde. Zusammen machten wir eine lange Seite schöne Schenkelweichen, dann ritt ich Atli wieder ganze Bahn. Vor einer Ecke gab ich die Galopphilfen. Lebensfroh und mit seiner ganzen Energie sprang Atli in Galopp. Ganz von alleine in einen tollen, versammelten Galopp. Doch das sollte er ja nun gar nicht. Etwas überrascht zügelte ich Atli wieder ins Arbeitstempo. Dann gab ich schon einmal vorsichtig eine sanfte Parade um Atli auf die bevorstehende Abwendung vorzubereiten. Atli achtete nun ganz genau auf meine Hilfen. Zusammen wandten wir ab, ritten nun parallel zur kurzen Seite. Und so schafften wir zusammen auch drei schöne Bögen durch die ganze Bahn. Mitte der kurzen Seite parierte ich Atli durch zum Trab. In der Mitte der langen Seite dann in Schritt. An der nächsten kurzen Seite wandte ich in der Mitte wieder ab, so ritten wir genau auf X zu. Dort angekommen parierte ich Atli durch zum Stand. Er atmete nun etwas mehr unter mir, aber ich merkte, wie er immer noch Energie hatte - Die nun ja aber gar nicht mehr gefragt war. Zufrieden verabschiedete ich mich von den Richtern und ritt dann im Trab aus der Halle.

    [2997 Zeichen]

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Beide Gewinner erhalten diese Schleife:
    [​IMG]
    und können ab jetzt an der roten Wallachschau teilnehmen


    Herzlichen Glückwunsch ^_^

    Schleifen werden eingefügt & Gewinnergeld überwiesen​
     

Diese Seite empfehlen