27.Wallachschau (blau)

Dieses Thema im Forum "Blau" wurde erstellt von deivi, 26 Nov. 2009.

  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Hier sind die Gewinner der 27ten Wallachschau


    1.Gewinner:
    Ente mit Iconoclast


    Nervös zuppelte ich noch mal Iconoclasts Mähne zu Recht.Gleich nachdem er bei seiner ersten Wallachschau gewonnen hatte, hatte ich meinen Neuling bei einer blauen Wallachschau angemeldet. Nun ritten wir im Trab in die Halle ein. Iconoclast war ein bisschen zappelig, doch im Moment betrachtete er nur neugierig seine Umgebung. Bei X bremste ich ihn und begrüßte die Richter. Ich hasste es sie nett anlächeln zu müssen, obwohl ich eigentlich vor Aufregung Steine im Magen hatte. Ich ritt schnell wieder an und lies Iconoclast im Schritt auf die ganze Bahn zurückkehren, dann führte ich seinen Trab vor. Nach einer langen Seite an der langen Bahn verflog ein Teil meiner Aufregung. Iconoclast war anscheinend in Arbeitslaune und machte wirklich gut mit. Auch der Galopp lief gut.Nach einem Zirkel ritt ich im Trab durch die ganze Bahn, im Galopp Schlangenlinien an der Außenseite, machte danach aus der Ecke kehrt. Dabei legte Iconoclast plötzlich die Ohren an. Mist, dachte ich. Das war das wohl schlechteste Zeichen, was ich von ihm in einer Prüfung bekommen konnte. Wenn Iconoclast plötzlich keine Lust mehr hatte, oder einfach mal wieder seinen Kopf durchsetzen wollte musste man tierisch aufpassen. Ich war wirklich auf alles gefasst. Iconoclast bremste scharf ab, ich musste mich, ausbalancieren. Oh man, wir sahen sicher aus wie die Deppen. Gott sei Dank war nach den 4 Bahnfiguren eh ein Anhalten nötig gewesen, da wir danach eine Traversale durchführen sollten. Vielleicht war bis auf mein lächerliches hin und hergeschwanke keinem aufgefallen, dass hier etwas schief lief. Ich tat alles, um Iconoclast zu signalisieren, dass ich hier das Sagen hatte. Zu meiner grenzenlosen Erleichterung führte Iconoclast danach eine wunderbare Traversale durch, ganz ohne herumzualbern. Ich rutschte aus dem Sattel, klopfte ihm unauffällig den Hals und führte ihn dann vorm Richtertisch im Schritt und ihm Trab herum. Bei Traben kam ich neben dem langbeinigen Pferd ganz schön ins schwitzen, für jeden von Iconoclasts Schritten musste ich selber 4 Schritte machen. Schließlich hielt ich ihn wieder an und schwang mich in den Sattel. Das Schenkelweichen klappte zwar ganz gut,ich war jedoch ein wenig enttäuscht,da wir gerade dies wirklich lange zuhause geübt hatten. Danach sollten wir 3 Bögen durch die ganze Bahn reiten, im Galopp. Viel zu schnell und ganz schön schwungvoll raste der Wallach durch die Halle. Er war wohl gerade in Rennlaune verfallen. Ich schaffte es ihn zu x zu lenken. Aus dem, von mir geplanten, eleganten Anhalten wurde eher ein Sliding Stop. Klasse. Erst Rodeopferd, dann Rennpferd und jetzt Westernpferd. Naja, Iconoclast zeigte viele Talente. Ich grüßte die Richter zum Abschied noch mal und sah einen der Richter ein wenig schmunzeln. Natürlich hatten sie die Pannen bemerkt. Hoffentlich waren sie trotzdem von Iconoclasts schönen Gängen beeindruckt, und wir würden nicht ganz so schlecht abschneiden.Im Schritt, der plötzlich ganz ohne Probleme klappte, verlies ich die Halle.

    [3000 Zeichen]


    2.Gewinner:
    Edfriend mit Pete's Peppermill

    "Entspann dich Pepper." sprach ich beruhigend auf den kleinen Fellponywallach ein auf dem ich saß. Ich hatte ihn nun gerade in allen drei Gangarten warm geritten und er war immer noch angespannt. Ob es an den Menschen lag? Pepper war ein Problempferd, denn er hatte Angst vor Kindern, früher hatten welche ihn gequält. Der Kommentator hatte extra darum gebeten bei unserer Vorführung die Kinder in die hinteren Reihen zu setzen und nicht vorne an die Bande. Das schienen auch alle gemacht zu haben. Ich streichelte Pepper nochmal über den Hals eh wir aufgerufen wurden. "Nun zu unserer 1. Teilnehmerin, Edfriend auf Pete's Peppermill!" Ich drückte meine Schenkel vorsichtig an Pepper und er fiel in einen leichten Trab. Dann tauchten wir in das dunklere Licht der Halle ein und ein kurzer Applaus ertönte. Mit einem Ohr was Pepper nach vorne gespitzt hatte schaute er sich um. Der Wallach achtete gut auf meine Hilfen. Korrekt stand er auf allen vier Hufen. Ich grüßte freundlich die drei Richter die uns begutachten würden. Nachdem diese zurück genickt hatten ritt ich wieder an, im Schritt. Fleißig und fließend lief Pepper auf dem Hufschlag. Nach einer Runde, in der er sich langsam entspannt hatte, ging ich auf den Zirkel und galoppierte aus den Schritt an. Pepper sprang sauber und richtig an und galoppierte leichtfüßig. Dann galoppierten wir auch noch einmal ganze Bahn. Nun parierte ich wieder mit einer halben Parade zum Trab durch, ging noch einmal auf den Zirkel und dann wieder ganze Bahn. An der kurzen Seite bei A ritt ich eine große gleichmäßige Volte. Auf der kommenden langen Seite dann eine doppelte Schlangenlinie. Gekonnt konnte ich Pepper fehlerfrei umstellen. Dann ritt ich noch einmal eine einfache Schlangenlinie. Wieder bog sich Pepper fein. Nun noch eine Schlangenlinie durch die ganze Bahn 5 Bögen. Auch da ließ sich Pepper fehlerfrei umstellen und biegen. Nun ritt ich zu E und zeigte eine Traversale. Das hatte Isa Pepper in der kurzen Zeit die sie ihn schon besaß beigebracht. Nachdem wir auch diese Aufgabe geschafft hatten ritt ich zu X und stieg ab. Dann zog ich die Steigbügel hoch und nahm Pepper die Zügel über den Hals. Im Schritt führte ich ihn wieder auf den Hufschlag und führte ihn eine Runde nur im Schritt. Dann joggte ich noch einmal neben ihm her und ließ ihn eine Runde traben. Ich spürte wie die Richter uns mit Adleraugen beobachteten. Jetzt ging es zurück zu X. Dort warf ich Pepper die Zügel wieder vorsichtig über den Kopf und zog die Steigbügel wieder herunter. Nun stieg ich wieder auf und ritt los. Als ich wieder beim Hufschlag war trabte ich an. An der langen Seite ritt ich dann Schenkelweichen bis zur Mittellinie. Nun sollte man nochmal Schlangenlinie durch die ganze Bahn 3 Bögen reiten. Ich ritt zu X, parierte durch und verabschiedete mich freundlich von den Richtern. Im Leichttrab ritt ich nun aus der Halle. Ein Applaus begleitete uns dabei. Draußen lobte ich Pepper überschwänglich und die ganze Anspannung fiel von uns beiden ab.

    [2998 Zeichen/Anschläge]


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Beide Gewinner erhalten diese Schleife:
    [​IMG]
    und können ab jetzt an der roten Wallachschau teilnehmen


    Herzlichen Glückwunsch ^_^

    Schleifen werden eingefügt & Gewinnergeld überwiesen​
     

Diese Seite empfehlen