1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

16.Stute des Monats Wahl

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von deivi, 4 Feb. 2010.

?

Welche Stute soll gewinnen?

  1. Love Game

    37,5%
  2. She's like a Star

    62,5%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    16. Stute des Monats Wahl (Februar 2010)


    Regeln:

    - Ihr dürft nur mit bereits gekrönten Stuten teilnehmen
    - Jede Rasse und Farbe darf mitmachen
    - Nur das Schreiben wonach bei den Aufgaben gefragt wird (nicht mehr)
    - Nur die Bilder der Stuten eingeben (keine Info’s und keinen Stecki)
    - Es dürfen keine Wallache und Hengste teilnehmen
    - Startgebühr (200 Joellen) muss immer bezahlt werden (wer nicht bezahlt wird disqualifiziert)
    - Zahlungsgrund: 16.Stute des Monats wahl
    - Ihr dürft immer wieder mitmachen mit der Stute auch wenn sie schon Stute des Monats war
    - Es gibt diese Wahl einmal im Monat
    - Bei BettelPN's oder Doppelaccounts wird disqaulifiziert
    - Stimmt fair ab


    Diese Stute des Monats Wahl soll dafür dienen, das die Züchter/Besitzer eine Top Stute haben, genau wie im richtigen Leben. Für diese Stuten kann man mehr Joellen verlangen im Verkauf oder Zucht! Die besten 5 Stuten werden dann einen Pokal bekommen und das Preisgeld. Diese 5 Stuten werden dann als 1,2,3,4,5 Platz bei der TOP STUTE DES MONATS ... WAHL bei euren Pferdeinfo's eingetragen.


    Startgeld:

    Da dies eine besondere Wahl ist, ist das Startgeld höher als normal und liegt bei 200 Joellen. Der Grund hierzu ist, das Preisgeld und der Reiz eine Top Stute zu besitzen für den natürlich bei Verkauf und Zucht mehr Joellen verdient werden.


    Spenden:
    Jeder Spieler kann spenden wenn er möchte es darf aber nicht unter 1000 Joellen sein, aber nach oben keine Grenze. Diese Spender werden bei der Stute des Monats Wahl veröffentlicht, aber nicht die Höhe der Spende.

    Spenden sowie das Stargeld werden an mich (deivi) überwiesen.Zahlungsgrund: 16.Stute des Monats Wahl


    Aufgaben:

    1. Reitet in der Gangart eurer Wahl in die Halle
    2. Haltet bei X und grüßt die Richter
    3. Zeigt Hufschlagfiguren im Schritt und Trab
    4. Springt über 2 Hindernisse
    5. Zeigt Lektionen im Schritt und Trab
    6. Zeigt Hufschlagfiguren und Lektionen im Galopp
    7. Legt in beliebiger Gangart im Tempo zu
    8. Führt ein Kunststück vor
    9. Verabschiedet euch und verlasst im Schritt die Halle
    10. Beschreibt in 1-2 Sätzen was eure Stute auszeichnet diese Wahl zu gewinnen



    Auch hier gilt: Nicht mehr als 3000 Wörter verwenden. Prüfbar über http://www.lettercount.com/


    Spender:
    -deivi
    -Ivi.Kiwi






    Bezahlt:
    -CrazyCleo
    -Fratzi
    -deivi
    -Edfriend
    -Pupsi
    -Ivi.Kiwi


     
  2. Higgischatz

    Higgischatz Verwirrt.

    Nehme teil mit Love Game

    [​IMG]


    Die Aufgaben

    1. Reitet in der Gangart eurer Wahl in die Halle
    2. Haltet bei X und grüßt die Richter
    3. Zeigt Hufschlagfiguren im Schritt und Trab
    4. Springt über 2 Hindernisse
    5. Zeigt Lektionen im Schritt und Trab
    6. Zeigt Hufschlagfiguren und Lektionen im Galopp
    7. Legt in beliebiger Gangart im Tempo zu
    8. Führt ein Kunststück vor
    9. Verabschiedet euch und verlasst im Schritt die Halle
    10. Beschreibt in 1-2 Sätzen was eure Stute auszeichnet diese Wahl zu gewinnen


    Die Prüfung

    "Wir werden das schaffen" flüsterte ich der tänzelnen Love zu und endlich wurden wir aufgerufen.
    "Als erstes kommen CrazyCleo und Love Game"
    Ich nahm die Zügel etwas auf und mit einem leichten Schenkel trabte meine Stute brav an.Wir kahmen in die Halle und wurden vom Applaus des Publikums begrüßt.Stolz begann ich zu lächeln und lenkte Love zu X.Bei X angekommen parrierte ich sie mit einer lockeren Parade durch zum Halt.Nach einigen Sekunden grüßte ich freundlich die Richter und ritt sie im Schritt wieder an.Stolz wölbte meine Love ihren Hals und ich begann zu lächeln.Auf dem Hufschlag angekommen ritten wir zu A.Bei A lenkte ich Love dann auf den Zirkel.Nachdem wir eine Runde auf dem Zirkel geritten waren trabte ich Love wieder an und wechselte aus dem Zirkel.Auf dem anderen Zirkel trabten wir eine Runde und ich lenkte Love wieder ganze Bahn.Bei E zeigten wir eine Volte.Nach der Volte parrierte ich meine Stute wieder durch zum Schritt und wir machten eine einfache Schlangenlinie.Währendessen wurden ein Steilsprung und einen Oxer aufgebaut.Ich lächelte und ging nach der Schlangenlinie auf den Zirkel.Nachdem wir angetrabt waren galoppierte Love brav an und gingen wieder ganze Bahn.Wir kahmen auf den ersten Sprung zu.Meine Stute spitze die Ohren und sprang perfekt ab.Ich lächelte und gemeinsam flogen wir elegant über den Sprung.Nachdem wir weich gelandet waren galoppierten wir weiter zum Oxer.Nachdem sie perfekt abgesprungen war flogen wir voller stolz über den breiten Oxer.Wir landeten wieder sanft auf der anderen Seite und ich parrierte Love Game wieder durch.An der nächsten langen Seite nahm ich die Zügel leicht an und tocuhierte eines ihrer Voderbeine.Love verstand sofort und zeigte einen wunderbaren spanischen Schritt.Wir kahmen wieder bei K an und ich lobte sie.Danach trabten wir wieder an und ritten auf die Mittellinie.Auf der Mittellinie zeigten wir eine sehr elegante und lockere Passage.Wieder auf dem Hufschlag angekommen ritten wir auf dem Zirkel.Nach einer Runde galoppierte ich meine Stute an und wir wechselten aus dem Zirkel.Dabei wechselten wir aus dem Zirkel.Bei X machte Love Game automatisch einen wunderbaren fliegenden Galoppwechsel.Nach einer Runde wieder auf dem Zirkel gingen meine Stute und ich ganze Bahn.Wieder ritten wir auf die Mittellinie und bei X zeigten wir eine Piruette.Ich lächelte und wir wechselten durch die ganze Bahn.Auf der Diagonalen nahm ich die Zügel etwas auf und trieb meine Stute an.Perfekt legte sie zu und zeigte was sie draufhatte.Wir kahmen wieder auf dem Hufschlag an und ich parrierte sie durch zum Trab.Dann trabten wir zu X und ich hielt sie dort an.Ich lächelte und gab Love etwas mehr Zügelfreiheit.Danach touchierte ich ihr Bein etwas mit der Gerte und Love verneigte sich brav vor den Richtern.Danach verabschiedete ich mich von den Richtern und wir verließen in einem lockeren Schritt die Halle....

    Love Game ist einfach eine tolle Stute.Sie hat eine ausergewöhnliche Scheckung und einen tollen Charkter.

    [2995 Zeichen]

     
  3. Fratzi

    Fratzi Dressur-Helferlein

    [​IMG]

    Way to Future
    [SK 284] Amerikanische Rassen
    2. Platz 188. Westernturnier


    ________________________________________________________________________________

    "Fratzi auf Way to Future, Das zweite Paar, bitte in die Halle!", tönte es blechern aus dem Lautsprecher, der am Gatter des Abreiteplatzes stand. Ich bat im Vorbeireiten einen kleinen Jungen mir das Tor zu öffnen, welcher dafür im Endeffekt einen Lolli kassierte. Mit raschem Trab ritt ich an gigantischen Stallungen vorbei und wir betraten die Halle im versammelten Trab. Applaus brandete auf, und mir schoss ein Lächeln aufs Gesicht. Ich hielt bei X, grüßte freundlich und wartete auf das Signal der Richter. Ich gab Schenkeldruck und ritt auf den äußeren Hufschlag. Ruhig schritt das westerngerittene Jungstütchen unter mir dahin als hätte es nie etwas anderes gewollt. Wir wechselten dirch die ganze Bahn, wobei wir X überquerten. Dort trieb ich Future zum Trab an und schaukelte eine Runde um die Bahn. Ich wendete aus der Ecke und beobachtete vier Helfer, die einen Steilsprung und einen Oxer aufstellten. Ich galoppierte an und hielt auf den Steilsprung zu. Das Niveau war niedrig, auchPferde ohne allzuviel Springerfahrung würden diesen Sprung bewältigen. Daher machte ich mir keine Sorgen und überließ meinem Pferd die Führung. Dieses schaffte den Sprung einwandfrei, ich musste nur den korrekten Sitz ausführen. Auch der Oxer verlief gut, ich musste nur ein bisschen Schenkeldruck ausüben. Future sprang, und ich kam mir gut vor. Wir flogen über den Sprung, und kaum auf dem Boden lobte ich Way überschwänglich. Ich machte mich schwer um Future in Schritt zurückzubewegen. Ich ritt in Schlangenlinien durch die Halle, bevor ich Way to Future erneut zum Trab antrieb. Wir wechselten einmal durch die Länge der Bahn, und bei X trieb ich Future erneut zum Galopp an. Wir brachten zwei Zirkelrunden hinter uns wofür ich meine Jungstute ausgiebig lobte. Ich ritt zurück zur kurzen Weite und bog dann auf die Mittelline ein. Ich trieb Future erneut an, diese legte erneut an Tempo zu. Bei X ließ ich sie einen Sliding Stop ausführen. Future stand wie angenagelt und ich machte mich schwer. "Runter", flüsterte ich ihr zu. Gehorsam ließ sich die Kleine in die Knie sinken. Ich streichelte sie stolz, als ich ihr das Kommando sich zu erheben gab. Ich grüßte mit freundlichem Lächeln , wendete und verließ im Schritt am langen Zügel die Halle. Draußen ritt ich erstmal zurück zum Abreiteplatz, wo ich einen Lolli aus der Tasche zog und ihn dem Jungen gab.


    Way to Future ist eine hübsche Rappscheckstute, die gerade auf dem besten Weg ist ein Turniersternchen zu werden.
    Sie bringt gute Fohlen und hat ein Wesen, das einem das Herz schmelzen lässt, etwas Treueres findet mat so schnell nicht.

     
  4. Eddi

    Eddi Modi

    ~ Magischer Moment ~

    [​IMG]

    „Und nun das dritte Paar! Edfriend mit Magical Moment!“ Mit leicht zitternden Händen nahm ich die Zügel auf und drückte meine Beine ganz vorsichtig an den Pferdeleib. Sofort fiel Magical Moment, die New Foreststute unter mir, in einen traumhaften Galopp. Die Stute zu versammeln war eine Leichtigkeit, denn Magical Moments volle Aufmerksamkeit galt mir.
    Trotz des tosenden Applauses, der uns bei X empfing, blieb Magic ganz cool und konzentriert geschlossen stehen. Ein Lächeln schmückte nun meine Lippen und ich grüßte die Richter. Als diese zurück nickten trabte ich an und ritt mit Magic auf den Hufschlag. Auf der kommenden langen Seiten ritten wir eine doppelte Schlangenlinie. Eine Leichtigkeit für die schon gut ausgebildete Stute. Auch die kommende Kehrtvolte war auch kein Problem.
    Als ich auf die Mittellinie abbog strich ich Magic kurz über den Hals und vergrößerte das Viereck dann nach rechts. Auch hier war Magic ganz gekonnt und sie tanzte durch das Viereck, zurück zum Hufschlag. Dort angekommen parierte ich zum Schritt durch und wechselte durch die halbe Bahn. Auf der Diagonalen verstärkte ich Magics Schritte, die ich am Wechselpunkt wieder zurück nahm. Schon kurz darauf ging ich auf den Zirkel und wechselte auch noch einmal durch den Zirkel. Wieder zeigte Magic ihr Talent und ich ließ sie wieder angaloppieren. Ich ritt noch zwei Zirkelrunden, denn der Oxer und der Steilsprung wurden gerade aufgebaut.
    Als die Hindernisse sicher standen lenkte ich Magic auf den ersten Sprung. Ohne große Hilfe meinerseits sprang Magic zum richtigen Zeitpunkt ab und landete auch butterweich auf der anderen Seite des Oxers. Nun trieb ich sie etwas mehr an und ritt auf den Steilsprung zu. Wieder war der Absprung perfekt, die Flugphase war auch klasse und wir berührten die Stangen nicht. So landeten wir auch hier sicher auf der anderen Seite.
    Ich lächelte und parierte Magic zum Schritt durch. Auf der langen Seite ritt ich dann Schulterherein zum ‚warm werden‘. Dann wechselte ich durch die ganze Bahn. Mit einem kurzen Antippen Magics Vorderbeines fiel die Stute in den spanischen Schritt. Ich lächelte und trabte beim Wechselpunkt wieder an. Auf der langen Seite ließ ich Magic nochmal traversieren, eh ich Magic auf der Mittellinie angaloppieren ließ. Ich zählte genau zwei Sprünge ab eh ich Magic umspringen ließ. Bis zum Hufschlag sprangen wir alle zwei Sprünge um. Ein fliegender Galoppwechsel. Auf der langen Seite parierte ich zum Trab durch, legte aber an Tempo zu, eh ich wieder zu X abbog.
    Dort parierten wir durch. Ich tippte Magic kurz an die Brust und schon stieg die Stute auf ihre Hinterbeine, den Hals elegant gebogen. Als sie wieder stand verabschiedete ich mich von den Richtern und im Schritt am langen Zügel verließen wir unter tosenden Applaus die Halle.

    Magical Moment ist seit Beginn des Hollybrook Studs dabei und eine der Gründer-Stuten ist. Sie besitzt einen Traum-Charakter von Pferd und ihre Fohlen sind die Hoffnungen von heute und die Champions von morgen.

    [3000 Zeichen/Anschläge]
     
  5. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    [​IMG]

    Leicht drückte ich meine Beine an Fly away's warmen Körper und brachte sie so zum Traben.Im lockeren Trab, mit leichter Zügelverbindung schritten wir in die Halle in der die Stute des Monats Wahl stattfinden würde.Bei X hielten wir zum Stand und ich grüßte die Richter mit einem Kappenzug.Ich nahm die Zügel meiner Stute wieder mit beiden Händen auf und trabte sie an.Wir gingen auf die linke Hand und auf dem ersten Hufschlag.Zuerst zeigten wir im Aussitzen den Zirkel und wechselten dann durch die Länge der Bahn.Fly away schritt locker die Bahn entlang, in leichter Anlehnung und mit federnden Schritten.Obwohl sie wegen ihres Fohlens eine lange Turnierpause hatte war keine Spur von Aufregung bei ihr zu sehen.Nachdem wir auf der rechten Hand eine doppelte Schlangenlinie gezeigt hatten parrierten wir zum Schritt durch.Bei A ritten wir eine Volte und in der Ecke ein Aus der Ecke kehrt.Dann trabten wir wieder an, gingen einen Zirkel und galoppierten schließlich an.Wir wendeten auf den Oxer zu und sprangen darüber.Danach wendeten wir nach rechts ab und sprangen über die Mauer.Beides stellte für Fly keine Probleme dar, schließlich war sie sehr gut ausgebildet.Wir galoppierten noch eine Weile ab und parrierten dann zum Schritt durch.Ich lies sie die Zügel aus der Hand kauen und einige Schritte vorwärts/abwärts gehen.Dann stellte ich die Versammlung wieder her und wechselte durch die Länge ber Bahn.Dabei gingen wir starken Schritt.Wieder am Hufschlag trabten wir erneut an und zeigten an der langen Seite starken Trab.Dann wechselten wir mithilfe von Travers durch die halbe Bahn.Wieder am Hufschlag galoppierten wir an und gingen auf den Zirkel.Hier legte ich viel Wert auf Fly's Biegung.Locker galoppierte sie bergauf und ihre lange Mähne wippte dabei im Takt auf und ab.Nun kamen wir zum schwierigen Teil: Wir wendeten auf die Mittellinie ab und galoppierten versammelt.Nach zwei Galoppsprüngen lies ich Fly away einen fliegenden Galoppwechsel springen.Alle zwei Galoppsprünge wechselten wir so und wendeten danach wieder zum Hufschlag ab.Wir gingen zum Beruhigen noch einmal einen Zirkel und legten an der langen Seite im Tempo zu.Ich wippte locker im Becken mit, während Fly ausgreifende Schritte im Galopp zeigte.An der kurzen Seite nahm ich das Tempo wieder zurück und parrierte meine Stute schließlich zum Schritt durch.Wir gingen zu X und hielten dort um unser Kunststück zu zeigen.Ich tippte Fly leicht mit der Gerte ans Vorderbein und lies sie zum Knien herunter.Sobald sie sicher stand touchierteich noch ihre Hinterbeine mit der Gerte und so lies sich Fly ins Liegen runter.Ich streichte ihr über den Hals und lies sie dann wieder aufstehen.Nun verabschiedeten wir uns und verließen im Schritt die Halle.

    Fly away ist wunderschöne, talentierte und charakterstarke Stute.Sie hat sich durch viele Turniererfolge ganz nach oben gekämpft und war mein allererstes Pferd auf Joelle.Sie hat mich durch alle Höhen und Tiefen begleitet und schon einige tolle Fohlen hervorgebracht.

    [3000]​
     
  6. Julia

    Julia Rapante Rapante! Mannooo!

    Meine Teilnahme mit She's like a Star
    [​IMG]
    In einem relativ langsamen Trab betraten wir gemeinsam die Reithalle. Ich hatte die Zügel aufgenommen und Star senkte brav den Hals. Der Lautsprecher hatte unsere Namen durchgesagt und so waren wir hier aufgekreuzt. Nun ging es auf X zu. Ich spielte etwas mit den Zügeln um meine Stute aufmerksam zu machen.Wir kamen schließlich bei X an. Ich parierte zum Stand durch und Star gehorchte vorbildlich. Nun grüßte ich die ehrenwerten Richter. Freundlich sein war ja nicht besonders schwer. Ich wusste, dass man die Richter nicht beeinflussen durfte, doch verstimmen sollte man sie eben auch nicht. Jetzt waren die Hufschlagfiguren an der Reihe. Es war Schritt und Trab gefordert. Ich ritt im Schritt an. Star sah sich neugierig um. Sie war Schauen gewöhnt und hatte nur gute Erfahrungen gemacht, doch in jeder Reithalle waren die Menschen andere, waren die Gerüchte verschiedene. Es gab viel für sie zu entdecken, doch bevor sie zu sehr abgelenkt war, spielte ich mit den Zügeln und sogleich waren die hübschen Ohren wieder auf mich gerichtet. Im Schritt ging es eine Runde, dann wechselte ich aus dem Zirkel. An der Länge der Bahn angekommen, trabte ich meine Scheckstute an und es ging nun ganze Bahn. Nach einer weiteren Runde, diesmal im Trab und einem Wechsel durch die Länge der Bahn, war diese Aufgabe abgeschlossen. Die zwei Hindernisse waren ein Graben und ein Steilsprung. Beide recht eng anzureiten. So galoppierte ich nun an und nahm Star dann bei Zeiten ihr schnelles Tempo. An den Zügeln schaffte sie den Graben, sowie den Steilsprung. Nach den Sprüngen waren die Lektionen im Schritt und Trab an der Reihe. So parierte ich meine Stute zum Trab durch und wir zeigten Schulterherein. Dies wiederholte ich an der gegenüberliegenden Seite der Bahn. Daraufhin wechselten wir in den Schritt. Ich merkte,dass Star gerade besonders aufmerksam war und freute mich darüber. Im Schritt verkleinerten wir den Zirkel, was in dieser Gangart etwas lange dauerte, jedoch, wenn es genau geritten war, Ansehen brachte. Nun war der Galopp an der Reihe. Ich gab dem Schecken unter mit etwas die Zügel und gab hilfen mit meinen Schenkeln. Sofort sprang sie an un in einem Schaukelpferdgalopp zeigten wir einen Zirkel. wechselten dann durch den Zirkel und vollzogen anschließend eine Volte im Galopp, was einige Konzentration verlangte. Das Tempo zulegen wollte ich im Trab. So parrierte ich Star wieder durch. Dann legten wir an Tempo zu. Auf das nun folgende Kunststück waren wir beide besonders stolz. Ich parrierte meine Stute zum Stand durch und als sie ruhig war, gab ich ihr das Zeichen. Hochkonzentriert legte sich das brave Mädchen unter mir hin. Nach kurzer Zeit durfte sie wieder aufstehen und ich war glücklicherweise im Sattel geblieben. Da wir bereits bei X waren verabschiedete ich mich nun und ritt im Schritt an. Wir verließen die Reithalle.

    Star hat es verdient zu gewinnen weil sie eine aussergewöhnliche Stute ist und ihren wunderbaren Charakter auch an ihre Fohlen weitergibt.
    2988 by Raven
     
  7. Dali

    Dali Bekanntes Mitglied

    Meine Teilnahme mit Salome:
    [​IMG]

    --weiteres folgt--
     
  8. Tatanka

    Tatanka Gesperrte Benutzer

    Meine Teilnahme mit Magic Moon
    [​IMG]

    -----der rest folgt----​
     
  9. Ivi.Kiwi

    Ivi.Kiwi flugunfähiger Vogel

    Cinnemont Moon´s Teilnahme an der 16. Wahl zur Stute des Monats (Februar 2010)

    [​IMG]
    ___________________________________________________

    Aufgaben
    1. Reitet in der Gangart eurer Wahl in die Halle
    2. Haltet bei X und grüßt die Richter
    3. Zeigt Hufschlagfiguren im Schritt und Trab
    4. Springt über 2 Hindernisse
    5. Zeigt Lektionen im Schritt und Trab
    6. Zeigt Hufschlagfiguren und Lektionen im Galopp
    7. Legt in beliebiger Gangart im Tempo zu
    8. Führt ein Kunststück vor
    9. Verabschiedet euch und verlasst im Schritt die Halle
    10. Beschreibt in 1-2 Sätzen was eure Stute auszeichnet diese Wahl zu gewinnen


    Die Prüfung:
    Heute nahm ich mit meiner Dressurbegabten Holsteinerstute Cinnemont Moon mal wieder an einer Wahl zur Stute des Monats teil. Als wir aufgerufen wurden, ritt ich mit Cinnemont Moon in einem flotten Trab in die Halle ein. Auf der Mittellinie ritten wir zu X, wo ich Cinni durchparierte. Ich grüßte die Richter und konzentrierte mich auf die nächste Aufgabe. Ich ritt im Schritt an. Cinnemont achtete konzentriert auf meine Hilfen. Ich wechselte durch die ganze Bahn und ging dann auf den Zirkel. Dort Trabte ich mit Cinni an. Wir gingen eine Runde auf dem Zirkel, dann wechselten wir aus dem Zirkel und gingen eine Runde auf dem anderen Zirkel. Nun parierte ich Cinnemont wieder zum Schritt und ritt an der nächsten langen Seite eine Volte mit dem Durchmesser von 8 m.
    Nun mussten wir zwei Hindernisse überspringen. Da Cinni auch Springerfahrung hatte, würden diese kein Problem für uns darstellen. Ich gab Cinni die Galopphilfen. Sofort, aber nicht zu plötzlich, sprang sie in den Galopp. Sie blieb schön am Zügel und spielte etwas mit den Ohren. Ich wendete Cinnemont und ritt den ersten Sprung an. Es war ein einfacher Steilsprung. Zielsicher galoppierte wir in einem ruhien Galopp auf das Hinderniss zu. Cinnemont sprang mühelos drüber. Nun ritt ich auf das zweite Hinderniss, einen Wassergraben zu. Cinni hatte zum Glück keine Scheu vor Wasser, ganz im Gegenteil. Ich trieb Cinni etwas an, damit der Sprung eher weit als hoch ausfiel. Cinnemont galoppierte zielstrebig und sicher auf den Wassergraben zu, sprang und landete sicher auf der anderen Seite des Grabens. Den weißen Streifen hatte Cinni nicht berührt. Ich klopfte Cinni lobend den Hals.
    Ich parierte Cinni wieder zum Trab und ging auf den Hufschlag. An der nächsten kurzen Seite wendete ich mit Cinni ab und gab ihr die Hilfen für die Passage. Bei X zeigten wir eine Piaffe, dann ging es in der Passage weiter zur nächsten kurzen Seite, wo wir wieder auf den Hufschlag abwendeten. Ich parierte Cinni zum Schritt und ging auf den Zirkel. Dort verkleinerten wir den Zirkel so weit wie es uns möglich war, damit es auch noch gut aussah. Jetzt galoppierten wir wieder an. Wir vergrößerten den Zirkel wieder, dann blieben wir auf dem Hufschlag und wendeten auf die Mittellinie ab, wo wir fliegende Galoppwechsel zeigten. Cinni zeigte nicht die Spur der Ermüdung und arbeitete immernoch konzentriert mit. Bei X zeigten wir eine Galopppirouette. Nun ging es zurück zum Hufschlag, dann wechselten wir nochmal durch die ganze Bahn. Diesmal legten wir an Tempo zu und fegten durch die Halle. Dann parierte ich Cinni wieder zum Schritt und ritt zu X, wo ich sie steigen ließ. Nun verabschiedete ich mich noch von den Richtern und ritt dann im Schritt aus der Halle und klopfte Cinni lobend den Hals.

    [2754 Zeichen]

    10. Warum Cinnemon Moon gewinnen sollte:
    Cinnemont Moon ist eine Dressur- und Springtalentierte Stute. Doch nicht nur ihr Talent zeichnet sie aus, sondern auch ihr toller Charakter, der sich aus temperament, aber auch lernfreudigkeit und treue zu ihrem Besitzer zusammensetzt.
    [235 Zeichen]

    ___________________________________________________

    [2990 Zeichen insgesamt]
     
  10. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Umfrage ist da (;
    6 Stimmen für den Sieg, 5 Sieger
     
  11. Finelore

    Finelore Guest

    Fratzi ist erste ;)
    [​IMG]
     
  12. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Zweiter Platz steht auch fest
    [​IMG]
     
  13. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    Fy ist dritte, dankee =)
    [​IMG]
     
  14. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    4ter Platz steht auch endlich fest ^^
    [​IMG]
     
  15. deivi

    deivi Don't drink and daif Staff

    So jetzt ist die Abstimmung endlich fertig ^^
    [​IMG]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen