•Schreibdienst Calamity•

Dieses Thema im Forum "[Archiv] VRH" wurde erstellt von Sayuri, 2 Apr. 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sayuri

    Sayuri Neues Mitglied

    [​IMG]
    Willkommen beim Schreibdienst Calamity!
    Es freut mich das du hier bist, wirklich!
    Ich werde mit natürlich auch viel mühe geben, dafür verlange ich nur eine gerechte Bezahlung :)
    Wie viel kann ich dir jetzt nicht einfach so sagen.
    Füll dann einfach unten das Formular aus.

    Ich schreibe:
    •Pflegeberichte
    •Sammelberichte
    •Fohlenshow
    •Stutbuch Wettbewerbe
    •Hengstkrönungen

    Regeln!
    Auftragsstopp heisst Aufragsstopp!
    Kein Spam!
    Die Joellen müssen überwiesen werden-> Sonst wird dieser User gemeldet!
    Wer die Regeln oder das Formular falsch ausfüllt wird Ignoriert!

    Formular:
    Name:

    Was für ein Bericht schreiben?:
    Für welches Pferd/ welche Pferde?:
    Wie viele Joellen gibst du her?:
    Was soll ich machen?:
    Wichtiges?:


    [font="'comic sans ms"]Beispiele:[/font]
    Die Kür

    Aufgeregt trabte ich mit meiner Trakehner Stute auf einer kleiner Volte. Gleich sollte meine Kür beginnen, und ich bin natürlich total aufgeregt. Auch Little Girl merkte man an das sie nervös war.
    Langsam verfiel ich in den Schritt und dann hielt ich an. Ich gurtete noch nach und stieg ab. "Na meine Kleine? Das werden wir schon schaffen!", ich drückte ihr einen Sanften Kuss auf die Stirn. Ich führte Little Girl zum Hallen Eingang und wartete auf unseren Aufruf. "Nun kommen Dali auf ihrer Trakehner Stute Little Girl!", ertönte es aus dem Lautsprecher. Ich merkte das mein Herz immer schneller flatterte. Vorsichtig stieg ich auf und stiess meine Ferse leicht in die Flanke von Little Girl. Sie ging in einem sanften Schritt in die Halle hinein. Ich lächelte, es war ein komisches Gefühl wie dich alle anstarren. Ich ritt in die Hallenmitte und stieg ab. Der Richter begrüsste mich freundlich, dies tat ich natürlich auch. "Little Girl ist eine lernwillige, intelligente und total liebe Trakehner Stute. Wenn Kinder auf unseren Hof kommen verlieben sie sich sofort in sie, so wie ich es getan habe!", sagte ich lächelnd. Der Richter schmunzelte und gab mir ein Zeichen das ich Anfangen konnte. Ich stieg wieder auf und drückte sanft meine Ferse in ihre Flanke und sie fing an zu laufen. Wir machten eine Runde im Schritt. Ich versuchte immer zu lächeln, aber natürlich nicht krampfhaft. Es herrschte Todes Stille.
    Ab und zu hörte ich ein lautes Geflüster. Dann trabte ich Little Girl an. Am Anfang machte ich Leichtreiten. Danach sass ich auf. Da schüttelte es mich zwar ein bisschen, aber ich kam mit dem klar.
    Dann kam der Galopp. Das war meine Lieblings Gangart. Ich Galoppierte an und wir stürmten nur so durch die Halle. Es sah aus als würden wir schweben. Bei diesem Gedanken lächelte ich verträumt. Ich vergass alles um mich herum. Ich hörte nur Geklatsche im Publikum. Dann kam ich wieder in die Realität zurück. Ich verlangsamte unser Galopp in ein Trab und Trabte dem Hufschlag entlang. Nun würde die Pirouette kommen! Vor der hatte ich ein bisschen Angst, aber ich liess mir nichts anmerken. Ich wollte eine Schritt Pirouette machen, die Galopp war mir zu riskant. Ich ging in den Schritt über und machte die Wendung auf der Hinterhand. Little Girl machte eine Pirouette, ohne Probleme! Ich war so glücklich das ich nur so strahlte und dies sorgte für Applaus im Publikum. Dann Ritt ich in einer Schlangenlinie im Galopp nach vorne. Was jetzt kommt hatte ich richtig Angst. Das Kunststück! Wo ich geprobt hatte war ich ein paar mal runter gefallen. Ich hielt Little Girl an. "Verbeugung!", flüsterte ich so leise wie es ging. Little Girl verbeugte sich langsam. Wieder kam Applaus der mich zum strahlen brachte. Dann ritt ich wieder zum X. "Vielen Dank das ich kommen durfte!", sagte ich zum Richter. Er lächelte mich an und sagte: "Gut gemacht!" Ich ritt hinaus. Der Applaus hörte fast nicht mehr auf. Draussen stieg ich ab und gab Little Girl eine Karotte. "Gut gemacht!", sagte ich und kuschelte mich an sie.


    Reitbeteiligung

    Mein Wecker klingelte. "Halt die Klappe du Teil!", stöhne ich und warf den Wecker auf den Boden. Verschlafen guckte ich auf den Wecker. "Wer hat denn Wecker bitteschön um acht Uhr gestellt?", fragte ich wütend. Ich kam auf die Füsse und stolperte zum Kalender. "Ach ja!", ich schlug mir die Hand gegen den Kopf, "Heute beginnt meine Reitbeteiligung auf Sorrow!" Ich ging runter in die Küche um mein Brot zu essen. Dann ging in ins Badezimmer und zog meine Reitsachen an. Ich war bereit für Sorrow! Ich fuhr mit meinem grünen Fahrrad zum Hof von Zambi. Sie stand schon dort und winkte mir fröhlich zu. "Hallo Nina, schön das du da bist!", sagte sie. "Danke, ich freue mich echt total auf Sorrow!", lachte ich. Sie zeigte mir den Hof, er war viel toller als ich es mir gedacht habe. "Und das ist die Box von Sorrow, und da ist er!", sie zeigt auf einen wunderschönen schwarzen Hengst. "Wow!", staunte ich. Sie nickte nur stumm. Sorrow kam und beschnupperte meine Hand. "Brav!", flüsterte ich. "Also, die Reithalle ist frei! Ich denke du machst Bodenarbeit, oder?", fragte Zambi. "Ja, ich denke schon", antwortete ich schnell. Sie drückte mir Sorrow's Strick in die Hand und ging wieder an die Arbeit. "So, mein grosser!", murmelte ich und zog ihm den Strick über. Danach brachte ich ihn auf den Anbinde Platz und band ihn an. Dort waren noch zwei ältere Mädchen die sich stritten wer als erstes auf dem Pferd reiten durfte. Ich lachte. Ich holte die Putzkiste von Sorrow und fing an ihn zu putzen. "Fertig!", begeistert sah ich das Ergebnis an. Ich band ihn ab und führte ihn in die Halle. Dort machte ich die Longe an sein Halfter. Ich stand etwas weiter weg von ihm und rief: "Schritt!" Er zögerte. "Schritt du Schlaftablette!", lachte ich. Dann ging er in den Schritt über. Nach einer weile reif ich: "Trab mein guter!" Gleich trabte er. Er sah sehr, sehr stolz aus. Ich lächelte, er war wunderschön.
    "Gut! Nun Galopp!", rief ich. Er ging sofort in ein rhythmisches Galopp rüber. Er sah noch stolzer aus. "Trab!", rief ich dann. Gleich war er im Trab! Und als ich "Stopp!" sagte hielt er an.
    "Sehr gut!", auf der offenen Hand reichte ich ihm ein Leckerli. Er beschnupperte es und ass es.
    In dieser Zeit nahm ich die Longe ab und machte den Strick wieder ran. Dann führte ich ihn in der Halle herum. Über ein paar Stangen gingen wir auch. Dann fing ich an zu joggen, Sorrow ging automatisch in den Trab über. "Super", sagte ich und tätschelte seinen Hals, "Das reicht für heute!" Ich führte ihn noch trocken und führte ihn auf den Anbinde Platz und fing an ihn nochmals zu putzen. Auf einmal hörte ich ein kreischen. Ein Mädchen von vorhin kam angerannt. Sie hatte am ganzen Körper Schlamm. Dicht hinter ihr war das andere Mädchen mit dem Pferd. "Reiten ist total doof!", kreischte sie und rannte weg. Ich konnte mich vor lachen fast nicht mehr ein-kriegen. Aber ich hörte auf als das Mädchen mit dem Pferd mich böse an flunkerte. Ich holte eine Decke und warf sie über Sorrow. Dann brachte ich ihn auf die Koppel. Ich sah ich noch etwas beim Fressen und tollen zu. Danach wendete ich mich ans Ausmisten. Die Pferde auf Zambis Hof hatten wunderschöne grosse Boxen! Traumhaft! Danach brachte ich die Pferdeäpfel und das nasse Stroh auf den Misthaufen und holte mir gleich noch weiteres zum einstreuen. Als ich die Box fertig hatte, kümmerte ich mich noch um eine andere Box, ich bekam auch noch etwas Geld dafür.
    Am Schluss wischte ich noch den Platz und verabschiedete mich von Zambi. Ich fuhr nachhause.
    Dort wartete sicher schon mein Mittagessen. Ich lächelte, es war heute ein super toller Tag!

    Am Nachmittag kommt sicher noch meine beste Freundin vorbei, und ich konnte ihr alles erzählen.

    Freue mich auf Anträge! gglg Sayuri
     
  2. Sayuri

    Sayuri Neues Mitglied

    [font="'comic sans ms"]Ich nehme 2 Aufträge an![/font]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen