Zion

Zwischen Neugier und Abneigung

eine der ersten Trainingseinheiten auf der Bow River Ranch | Pferd Canyon, Reiter Mohi, Halfter Maleen, Hg sadasha

Zwischen Neugier und Abneigung
Zion, 9 Okt. 2019
Bracelet, Zaii, Cooper und 3 anderen gefällt das.
    • Zion
      Erste Trainingseinheit
      “So Knotenhalfter, dicker Strick und einen Touchstick, äh ne ohne Stick, den kennt er ja noch gar nicht.”, redete ich mit mir selbst, während ich meine, beziehungsweise die mir zur Verfügung gestellten, Utensilien zusammen suchte. Um ehrlich zu sein, wurde mit dem Horsemakeover ein Traum für mich wahr, da ich immer davon geträumt hatte ein rohes Pferd auszubilden, was kein Fohlen mehr ist und vielleicht aus schlechten Verhältnissen kommt oder eine zweite Chance verdient. Meiner Überlegung ein Knotenhalfter zu benutzen sprach nur der Sicherheitsaspekt etwas dagegen und deshalb baute ich eine Art Karabiner ein, damit im Falle des Falles das Halfter kaputt gehen würde, ohne dass Morian sein Genick oder die Nase bricht. Als ich aus dem Fenster schaute, sah ich den starken Herbstregen und bereute meine Entscheidung keine Regenjacke mit nach Kanada zu nehmen - wie dumm. Da Morian das grüne Knoti bereits trug, schnappte ich mir nur den Strick, zog meine Boots an und stapfte durch den Regen bis hin zu Mos Box. Zu meinem Erstaunen stand er im Regen und ließ sich davon nicht stören. Als er mein Näherkommen bemerkt hatte, riss er seinen Kopf hoch und richtete die Ohren nach vorne. Zur Begrüßung stupste er mich an suchte meine Taschen gleich nach einer Möhre ab. “Hey Hübscher, tut mir leid die habe ich heute vergessen.”, beantwortete ich seine indirekte Frage. Fast schon eingeschnappt wendete er sich ab, doch ich hielt ihn auf und befestigte den Strick an seinem Halfter. Zu meinem Erstaunen machte er keine Anstalten und verhielt sich kooperativ. Um Mo nicht mit einer neuen Umgebung zu konfrontieren, führte ich ihn stattdessen auf sein Weidestück. Das Führen allerdings war wieder eine kleine Katastrophe, denn er preschte vor und drehte sich auf der Weide und schaute mich erwartungsvoll an. Während ich meine Hand drückte, da sie vom losreißen etwas wund geworden war, fragte ich “Dein Scheißernst, Großer? Zufrieden schnaubte er und steckte genüsslich den Kopf ins Gras. Mein Motto für seine Ausbildung war ‘Beziehung statt Erziehung’, also versuchte ich zuerst seine und meine Körpersprache auf eine Ebene zu bringen. Also begab ich mich zu seiner Hinterhand und machte mich groß und streckte sanft meinen Arm aus. Das intelligente Kürbispony spürte meine Energie sofort und drehte sein Hinterteil weg. Um ihn zu loben tätschelte ich seinen Hals und zog mich vorerst zurück. Im zweiten Anlauf nahm ich erneut den Strick auf und wedelte damit etwas und Morian wich zurück. Es faszinierte mich schon immer, wie sehr Pferde auf Körpersprache ansprangen, doch das war magisch, er ist fast unberührt und bringt mir trotzdem so viel Respekt entgegen, das bewundere ich sehr. Im nächsten Zuge trat ich selbst ein paar Schritte rückwärts und wartete auf seine Reaktion, statt auf mich zuzukommen scharrte er zuerst und fing förmlich an zu spielen, sodass ich lachen musste. “Tja wohl doch noch ein Kind, was Morian?”, fragte ich rhetorisch. Um die heutige Lektion zu beenden, versuchte ich ihn erneut in der Hinterhand zu verschieben, was wie erwartet gut klappte. Da ich mir vorgenommen hatte mit ganz kleinen Lektionen zu beginnen, hörte ich auf schon auf, hakte den Strick aus und streichelte ihn zum Abschied.
      3264 Zeichen
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    °Sattelkammer
    Hochgeladen von:
    Zion
    Datum:
    9 Okt. 2019
    Klicks:
    63
    Kommentare:
    1

    EXIF Data

    File Size:
    464,7 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).