1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Pharlap

Wunders Champion

[center]Wunders Champion von: [url="http://www.joelle.de/gallery/image/71876-pharlap-%26-9794%3B/"]Pharlap[/url] VV: Night Raid MV: [url="http://www.joelle.de/gallery/image/71882-entreaty-%26-9792%3B/"]Entreaty[/url] Aus der: [url="http://www.joelle.de/gallery/image/96511-mikke/"]Mikke[/url] MV: Monus XX MM: Candy XX Alter: 2 Geburtsjahr: 13.01.2008 Geschlecht: Hengst Farbe: Fuchs mit Beinabzeichen Stockmass: Qualifikationen: Galopprennen L Charkter: Kämpferisch, umberechenbar, schwierig, ausgelassen, verspielt Abstammung: Beschreibung: Ersteller: Marder VKR: Marder Besitzer: Pharlap Vorbesitzer: Marder [url="http://www.joelle.de/index.php?app=gallery&module=images&img=94689"][img]http://www.joelle.de/uploads/1299838182/gallery_7087_9683_28186.jpg[/img][/url] 19.03.11/ Maiden (1900 m) / 3 (Moonkid) [url="http://www.joelle.de/index.php?app=gallery&module=images&img=108275"][img]http://www.joelle.de/uploads/1307299910/gallery_7087_11250_1862.jpg[/img][/url][/center]

Wunders Champion
Pharlap, 23 Juli 2010
    • Pharlap
      Pflegebericht für alle Pferde von der Rennsportanlage Success
      (Yohgurt, Canadian Dreamsong, Small Legend, Sahne Toffe, Caribic's Love, Black Fantasy, Frey, Golden Apple, Pharlaps Prinzessin, Shoo - In, Destiny, Zafir, Blue Moons Orkan, Sterling DReam, Dissy, Black Stream, Entreaty, Step to future, Minas Ithil, Minas Morgul, Avarita, Talmih, Red Pepper Doom, Storms Ranson, Wunders Champion, Caramelbonbon, Carousel, Bestla, Liyana, Vento, Mystery xx, Lissy, Moulan, Morengo, Red Terror, Wunders Stern, Magic Image, Far Cry, Saphira, Shihan, Pharlap)

      Heute war das Wetter sehr launisch. Am morgen schien die Sonne am Nachmittag fing es dann wieder an zu regnen und nun ist es zwar bewölkt aber trocken. Morgen begint die Schule wieder und ich befürchte schon das ich dann nicht mehr alles auf die Reihe kriege.

      Am frühen Morgen liefen Caramelbonbon, Carousel,Vento, Mystery xx, Moulan, Morengo, Red Terror und Wunders Stern ihre üblichen Runden um fit zu bleiben und bereit zu sein für weitere Rennen. Alle schlugen sich gut und machten weitere Fortschritte. Ich ritt heute Mystery xx und unsere neue Stute aus Deutschland, Caramelbonbon.

      Red Pepper Doom, Storms Ranson und Wunders Champion meine neuen Schätze von dennen ich viel erwarte. Leben sich momentan noch ein. Sie dürfen mittlerweile auf eine eigene kleine Koppel und in ein paar Tagen dann auf die grosse Hengstweide. blad werden auch sie im Training laufen.

      Wegen dem schlechten Wetter sind die Fohlen und Jährlinge von der Weide im Wald in die zwei Offenställe umgezogen. Sollte es wieder besser werden und für einige Zeit trockenbleiben werden sie wieder umziehn.

      Golden Apple, Pharlaps Prinzessin, Shoo - In, Blue Moons Orkan, Sterling DReam, und Black Stream werden schon bald in den Stall umziehn und an ihre Karriere als Rennpferde heran gebracht.

      Zafir wird schon bald wieder einsatzfähig sein! Allerdings werde ich ihn sehr schonend trainieren und erst nächstes Jahr auf die REnnbahn schicken.

      Minas Ithil, Minas Morgul, Avarita und Talmih geniessen die Tage wenn es nicht regnet auf ihrer Koppel und die Nächte in ihrem eigenen Stallabteil. Minas Ithil wird sicherlich bald ihr erstes Rennen laufen.

      Bestla und Liyana entwickeln sich prächtig und werden Ende dieser Woche das erste mal auf der Bahn laufen. Ich bin schon auf die ersten Zeiten von ihnen gespannt. Die zwei Stuten haben sich schon mit dne anderen angefreundet und fühlen sich pudelwohl. Man merkt allerdings das sie ihre Besitzerin vermissen.

      Magic Image und Lissy haben sich gut im Trainingsstall eingelebt und werden nun bald an Sattel und Zaumzeug gewöhnt.

      Far Cry, Saphira, Shihan und Pharlap geniessen ihr Leben im grossen geräumigen ZUchtstall. Shihan fasst immer mehr vertrauen in mich und die Ausritte bei dennen ich Pharlap reiten und ihn als Hnadpferd nehme werden immer entspannter. Er geniesst die Tage auf der Koppel und ist eine echte Schönheit geworden. Far Cry und Saphira haben viele fohlen zur Weld gebracht und diese liebevoll aufgezogen.​
    • Pharlap
      Abschied - Wenn Pferde gehen und Neue dazu kommen

      Ich sass auf einem Koppelzaun und sah in die Ferne. Morengo grasste neben mir. Die Zügel lagen auf dem Boden und er würde trotzdem nicht weglaufen. Ich wra schon bevor der ganze rummel los ging los geritten. Mein Weg hatte mich über Koppeln, Wiesen udn schliesslich durch den Wald geführt. Dort war ich an der alten Gandenweide angekommen. Nun dachte ich über vieles nach. Heute werden Liyana udn bestla gehen. ach wie habe ich die zwei ins herz geschlossen und das obwohl ich wusste das sie eines tages gehen würden. Nach einigen Minuten des ncah denkens und der Ruhe stieg ich wieder auf mOrengos rücken und stiess ihm die fersen in die Seiten dann galoppierten wir dvaon zurück zu den Stallungen. Dort sprnag cih von Morengos Rücken und brachte ihn in den Stall. Dort verwischte ich schnell alle Spuren emines kleinen Ausflugs. Dann ging ich zum Offenstall. Ich fütterte die Jungepferde udn Fohlen und erneuerte das TRinkwasser. Auf der Weide standen (Black Dragon, Yoghurt, candian Dreamsong, Small Legend, Sahne Toffe, Caribics Love, Black Fantasy, Frye, Golden Apple, Pharlaps Prinzessin, Shoo - In, Destiny, Zafir, Blue Moons Orkan, Dissy, Balck Stream, Entreaty, Step to Future). Ich nahm Morengos Zügel in die Hand und steig auf. Dann ritten wir in wildem Galopp zurück zu den Ställen. In windes Eile sattelte ich Morengo ab und putzte ihn um alle Spuren zu verwischen. Dann nahm ich eine mistgabel zur Hnad und begann die bOxen auszu misten. (Im Trainingstall standen: Red Pepper Doom, Storms Ranson, Wunders Champion, Cramelbonbon, Carousel,Bestla, Liyana , Vento, Mystery xx, Lissy, Moulan, Morengo, Red Terror, Wunders Stern, Magic Image, Sterling Dream)

      Black Dragon wurde geboren, es war eine sehr anstrengende Geburt. Es ist nicht sicher ob er überlebt.
      Yoguhrt & Canadian Dreamsong erfreuên sich bester Gesundheit und geniessen die gemeinsmaen Koppeltage.
      Small Legend, Sahne Toffe, Caribics Love & Frye wachsen schnell und verbringen die warmen Herbstage wieder auf der Koppel im Wald.
      Black Fantasy hat sich zu einer echten Schönheit entwickelt, sie wird schon bald eingeritten werden können.
      Golden Appel hält die hErde auf Trab er wird ein echter Rennhafi​
    • Pharlap
      Endsprint - Das Ziel liegt nahe
      Pflegebericht für Black Dragon, Yoghurt, Canadian DReamsong, Small Legend, Sahne toffee, Caribics Love, Balck Fantasy, Frey, Golden Appel, Pharlaps Prinzessin, Shoo - In, Destiny, Zafir, Blue Moons Orkan, Dissy, Black Stream, Entreaty, Step to future, Wunders stern, Storms Ranson, Minas Ithil, Minas morgul, Avarity, Talmih, Red Pepper Doom, Caramelbonbon, Carousel, Vento, Mystery xx, Lissy, Moulan, Morengo, Red Terror, Magic Imgae, Sterling DReam,

      Draussen wehte ein kalter Wind Blätter über den Hof, der Himmel war noch bewölkt. Ja, es wurde eindeutig Winter. Ich zog mir meine dicke jcake über und verliess dann das Huas. Ich lief in Richtung Trainingsstall. Dort brannte licht und John und Marie waren damit beschäftigt die bOxen auszumisten. "Soll ich euch behilflich sein?" fragte cih und schnappte mir eine Mistgabel. Zu dritt hatten wir 20 boxen viel schneller ausgemistet. Ich lief schnell ins büro und sah mir an der Wandtafel den tAgesplan an. "Marie du sollst mit REd Terror in 15 minuten auf der Bahn sein und danach sollst du Wunders Stern auch ncoh reiten . Mr. Johnson sollte auch gleich kommen er wird heute Morengo und Mystery reiten. Ich soll Vento und ... MOulan reiten und du John Carousel udn Caramelbonbon." rief ich den anderen zu und half Marie beim Bereit machen von Red Terror. Der junge Braune war wie immer sehr unruhig. ER tänzelte auf der Stelle und schnaubte. Ich reichte Marie ihre Kappe und ihren Rückenschutz und half ihr dann aufs Pferd. Ich ging schnell zu Vento. Ich legte ihm sein Halfter an und band ihn auf der stallgasse an. dort putzte und sattelte ich ihn. Dann setzte ich mir meine Kappe auf den Kopf und zog den rückenschutz an. Ich joggte mit vento zur Bahn und kam gerde rechtzeitig. Marie war mit dem aufwärmen fertig und ritt nun auf die Bahn. "Guten Morgen Michelle" begrüsste mcih der Trainer lächelnd. Selbst um 6 Uhr MOrgends strahlte er Energie und Kraft aus. Er wusste wie er Pferde und jockeys so motvierte dass sie ihr bestes Gaben. Marie trabte 2000 Meter also zwei Runden. Dann galoppierte mystery noch zwie LOcker um die Bhan. "Dass reicht für heute, sattle sie ab und bring sie nach den Frühstück auf die stutenkoppel." rief er ihr sehr zu frieden zu. Dann wraen cih und vEnto an der Reihe. Ich war immer ncoh nervös vor dem Training obwohl ich nun schon seit bald 2 jharen vollblüter ritt. "Wie fandest du sein letztes Rennen?" fragte er. Ich legte mir schnell eine Antwort zurecht:" Es war sein erstes Rennen, fast alle seine Gegner hatten mehr Erfahrung und sie waren jünger. Ein dritter Platz war wirklich sensationell. Er hat sich gegen Morengo, Ehrengold und Khiara El Assuad gemessen." Mr. Telfort dachte kurz nach udn nickte dann zustimmend. "Ja du hast recht", sagte er," lass ihn heute eine runde locker traben und eine ganz gemütlich galoppieren um seine mUskeln zu entspannen."

      Wunders Stern sollte auf 1000 meter einmal so richtig Gas geben. Der Hengst brauchte 1,01,23. Das war zwar kein neuer Rekord und auch cniht ut genug für das Mayflower Derby oder ein anderes Triple Crown Rennen aber es reicht um ihn bie einem Maiden Rennen anmelden zu lassen. Mr. Telfort war aber der meinung das der Hengst sich ncoh verbessern könnte.

      Morengowurde von dem Weltbekannten Jockey Mr. Johnson geritten. Heute sollten mit etwas tra und einem lockeren Galopp ebenfalls die muskeln entspannt werden. Morengo hatte alles gegebn und die "Wunderstute" Khiara El Assuad geschlagen. Damit hatte er bewiesen das er kein Pferd war das man so schnell vergessen würde. Allerdings war er immer ncoh sehr müde und erschöpft. Er war um einiges weniger lebhaft als sonst.

      Mystery xxwurde auf 1000 Meter gestoppt. Ihre zEit betrug 0,58,96. Das wra wirklcih grossartig. Schade das sie eine Stute war und kein Hngst. Sie hätte alle Qualitäten um den Triple Crown zu gewinnen.


      Über Moulans Zukunft wurde heute entschieden. Sie war einfach nciht mehr die stute die ich vor langer Zeit gekauft hatte. Sie war nicht mehr so temperament voll und energiegaladen. auf der Bhan rannte sie nur schlechte Zeiten. Wenn wir Mehr platz hätten, hätte ich sie behalten und als Führpferd gebraucht. Aber wir hatte Diamantas und der platz im Stall war sehr knapp. Moulan würde verkauft werden.

      Carousel sah wirklcih prächtig aus und laufne konnte er auch. Ich hoffte das ich nächstes Jahr eine Bescheinigung für ihn organisieren konnte.

      Carmelbonbon verzauberte mich wirklcih immer wieder mit ihren tollen Gängen und ihrem Aussehen. Ich überlegt mit ihr an SWs und Sks teilzu nehmen.

      Wunders Champion lief wie ein Champion. Aber der fuchsfarbene Hengst benahm sich auch wie der Teufel selbst er ist unberechenbar und hinterlistig. Dieser Hengst hat viel zu viele Kraft und Energie. Mit ihm ahtten wir grosse pläne er wra mein Ticket für die Triple Crown Rennen!

      Die restlcihen Traingspferde hatten eine kleine Pause und durften auf die Weide. Sie wurden im Roundpen, der Longierhalle und in der Führanlage trainiert.

      Die Weidepferde fütterte ich mit Heu und sie bekamen noch ein paar Äpfel und karotten. Ich kontrollierte die Tränke und äppelte die komplette Koppel ab. Dann wurden ncoh alle Fohlen, Ponys und pferde entwurmt​
      .
    • Pharlap
      Ein kleiner Rundgang über den Hof

      Seufzend schaute ich auf die Uhr. Eigentlich hatte ich heute Morgen schon mit im Stall sein wollen. Doch die Arbeit war mir dazwischen gefunkt. Ich hatte die Termine der restlichen Rennsaison noch aufstellen müssen und an alle Joelle Galopp - Mitglieder verschicken müssen. Danach hatte ich den Trainingsplan für meinen neuen Hengst Race is Hope erstellen müssen und an meinen Trainer geschickt. Außerdem hatte noch die letzten Hufschmied- und Tierarztrechnungen per online beglichen und war nun noch dabei mich bei den Sponsoren des letzten Rennens zu bedanken. Und danach müsste ich noch eine Bestätigung nach St. Moritzburg in die Schweiz schicken, die sagte, dass wir den 20 Boxen Stall gerne in Anspruch nehmen würden. Ich war ziemlich aufgeregt was diese winterliche Saison betraf. Immerhin rannten meine Pferde nicht täglich über einen zugefrorenen See. Als ich dann aber alles fertig hatte, klappte ich den Laptop zu und schaute aus dem Fenster. Tatsächlich kam in der Kälte des Oktobers mal die Sonne heraus. Ich machte mich schnell auf in den Stall. Dort begrüßte ich zuerst meine fleißigen Pfleger und informierte mich über das Training. Ich würde heute Mittag erst einige Pferde im Training reiten. Ich wollte erst einmal zum Trainingsoval schauen.

      Mein Trainer hatte den Plan bekommen, denn Race is Hope testete gerade sein Tempo gegen das von Vento. Der junge Fuchs hatte sich im letzten Rennen verdammt gut geschlagen. Auch mein zweiter neuer Hengst Can’t hold me wärmte sich gerade im Trab auf. Er und Race is Hope waren meine neuen Rennhoffnungen im Stall. Wunders Champion lief wie auch heute wieder schon in einem festen Trainingsplan mit. Es lag noch viel vor ihm, damit er eine erfolgreiche Rennkarriere haben würde. Und auch mein kleiner Star Morengo war heute auf der Ovalbahn vertreten. Ein Trainer nahm gerade seine Zeit auf 1500m ab. Er würde bei den The Two Thousand Guineas Stakes mitrennen.

      Ich lief wieder zurück in den Stall und schaute nach meinen beiden Jungpferden Lissy und Magic Image. Beide Füchse fraßen noch an ihrem Morgenheu und sahen ganz entspannt aus. Ich lächelte. “Ihr beide werde noch gute Rennpferde.” Vielleicht würden sie nicht unbedingt berühmt werden, aber sonst hatten sie viel Potenzial. Daneben stand die junge Sterling Dream. Die Graustute war auch erst vor kurzem in den Trainingsstall gewandert und wurde langsam an 1000m Rennen gewöhnt. Red Pepper Doom wurde gerade von einer Pflegerin in der Putzbox schön gemacht. Ich schaute vorbei und steckte ihm ein Apfelleckerli zu. “Er sieht prachtvoll aus.” lobte ich die fleißige Pflegerin und ging hinaus zu den Paddocks.

      Seufzend schaute ich zu dem ersten Paddock. Ich bückte mich unter dem Zaun hindurch und lief auf die schwarze Vollblutstute zu. “Ach meine Hübsche.” sagte ich seufzend und nahm Moulans schwarzen Kopf in die Arme. Meine geliebte Stute war nicht mehr das, was sie mal gewesen war. Ich betete, dass sich das noch ändern würde, ansonsten würde ich sie verkaufen müssen. Im nächsten Paddock standen Mystery xx und Wunders Stern. Beide Stuten musterten mich neugierig und ließen sich auch nur zu gern kraulen und verwöhnen. “Meine Hübschen.” lächelte ich und trennte mich wieder von ihnen. Den großen Paddock teilten sich Red Terror, Carousel und Caramelbonbon. Unterschiedlicher hätten die drei Hengste nicht sein können, aber sie verstanden sich prima. Ich gab jedem ein Stück Banane und einige Krauleinheiten. Carousel sah mal wieder umwerfend aus, der Hengst wurde nie dreckig. Caramel stach wieder wegen seiner tollen Farbe hervor und Red Terror mal wieder mit seinem Temperament.

      Ich trennte mich von den Paddocks und lief zu den kleinen Weiden des Trainingsstalls. Storms Ranson stand mit Pharlap und Don Pedro zusammen auf einer der großen Weiden. Ich begrüßte meinen Lieblingsfuchs, vernachlässigte aber auch nicht den Grauen und den Rappen. Alle drei bekamen liebevolle Krauleinheiten und Leckerlies. Daneben stand Shihan. Mein kleines Sorgenkind, aber er besserte sich. Ich begrüßte ihn mit einem Apfel und er ließ sich auch einige Minuten von mir kraulen. Doch dann reichte es ihm und er graste lieber weiter. Dahinter standen noch meine beiden Zuchtstuten Far Cry und Saphira. Ich war stolz auf Saphira, meine Rappstute, denn sie besaß schon sechs erfolgreiche Nachkommen. Far Cry besaß zwar erst zwei Nachkommen, war aber auch noch nicht so lange im ‘Geschäft’. Ich verwöhnte meine beiden Stuten und lief dann weiter zum normalen Stall.

      Zafir stand zusammen mit dem Neuankömmling Schnee II auf einer Weide. Die beiden schienen sich prima zu verstehen. Ich musterte meinen neuen Scheckhengst lachend. Er war wirklich etwas besonderes. Daneben war die Fohlenweide. Zuerst ging ich zu Entreaty, sie passte auf alle Fohlen auf, die gute Stute. Dann begrüßte ich Step to Future und Black Stream. Die beiden Rappen tobten fröhlich auf der Weide herum. Dazu kamen auch schnell Blue Moons Orkan und Dissy. Ich fand die beiden einfach zu süß und kraulte sie eine halbe Ewigkeit. Doch Destiny, Shoo-In und Pharlaps Prinzessin wollten auch verwöhnt werden und drängten sich schnell dazwischen. “Ach nun übertreibt nicht.” sagte ich lachend. Ich wanderte noch kurz zu dem großen Offenstall. Da standen alle meine Ponys. Die Großen waren davon Canadian Dreamsong und Yoghurt. Beide genossen ihr ruhiges Weideleben. Nebenbei tobten die Fohlen Small Legend, Sahne Toffe, Caribics Love, Black Fantasy und Frye um die beiden großen herum. Alle Ponys bekamen ein Leckerlchen und einige Streicheleinheiten. Zuletzt besucht ich noch Black Dragon, Rabenkönigin, Minas Ithil und Minas Morgul auf ihrem Offenstall. “Na meine Süßen?” fragte ich lächelnd und liebkoste auch die vier. Doch dann musste ich wirklich auf zum Training.

      by Edfriend​
    • Pharlap
      Winterpause - Pflegebericht für alle Pferde

      Was für eine Saison!
      Morengo hatte es tatsächlich geschafft er hatte den Triple cRown gewonnen und war der beste Hengst der Saison. Auf der ganzen Anlage herschte ein Ausnahmezustand. Es gab nur ein Thema, Reporter rannten uns die Bude ein udn Fans standen Schlange um das schneeweisse Wunder zu sehen. Morengo selbst realisierte gar nciht das er das Hauptgespräch war. Was ihm allerdinsg aufgefallen war das er von allen Pflegern ncoh mehr verwöhnt wurde und immer jemand auf ihn aufpasste, damit ihm ncihts passierte. Denn es gab viele die dem Hengst den Tod wünschten. Sicherheitshalber hatten wir eine Kamera in seiner Box positsuniert und ein Pflger blieb über Nacht im Stall.

      Sebtembers Melody habe ich neu gekauft, die Stute lebt sich ncoh ein wird aber trotzdem mit nach St. Moritz kommen damit ich sehen kann wie sie sich alls Rennpferd macht, allerdings bin ich überzeugt das sie sehr viel Talent besitzt.
      Halil ist ebenfalls neu. Ich war buchstäblich zur richtigen Zeit am richtigen Ort um ihn zu kaufen. Ob er fürs Rennen taugt werden wir sehen, vorerst hat er bei uns ein Zuhause gefunden.
      Race is Hope ist meine grösste Hoffnung mein Traum wäre es ihn in die Zucht zu nehmen, doch zuerst wird er sich beweisen müssen. Als erstes wird er bei Trainingsrennen starten und seinen Maidentitel los werden.
      Cant Hold me ist noch nciht sehr lange hier. Er ist der einzige Wallach und ich glaube das nciht nur seine Farbe etwas besonderes ist.
      Red Pepper Doom ist sicherlich bereit für die Wintersaison, er wird bei Maidenrennen starten.
      Storms Ranson ist mein favoutite für Fliegerrennen. Er wird spesiel darauf trainiert und zeigt jede menge Potential. Ein Steher oder meiler Pferd wird er allerdings nie werden.
      Wunder Champion ist mein Favourit fürs Derby. Allerdings könnte ihm sein unberechenbarer Charkter einen Strich durch die Rechnung machen.
      Caramelbonbonfällt vor allem durch ihre farbe auf leider hatte ich noch keine Zeit mich ernsthaft um sie zu bemühen. Allerdings ist ein Miadenrennen schon geplant.
      Carousel der vielversprechende Rappe entwickelt sich prächtig. Er fühlt sich hier sichtlich wohl.
      Ventoist letztdens ein grossartiges Rennen gelaufen. Ich hoffe er wird ncoh weiterhin so tolle Leistungen bringen. Momentan macht er eine kleine Pause.
      Mystery ist meine kleine Lieblingstute. Sie hat bewiesen das sie Qualität hat und ein echtes Rennpferd ist. Allerdings ist sie momentan etwas schwierig ihre Launen sind schwerer kontrollierbar als das Wetter, diee ist nicht wirklich die perfekte vorraussetzung, aber wir stellen und so gut es geht darauf ein.
      Lissywurde eingeritten und startet nun bald bei ihren ersten Rennen ich bin schon wahnsinnig gespannt.
      Moulan sieht wieder etwas besser aus, doch ich werde mir etwas einfallen müssen um ihren Ehrgeiz neu zu entfachen.
      Morengo ist wahrhaftig ein grossartiges Pferd. Momentan erholt er sich auf den Koppeln, bei Spaziergängen und unterm Solarium von der letzten Saison. Er kommt auf jeden fall mit nach St. Moritz und wird dort trainiert werden für den Titel des Winterkönigs.
      Red Terrorläuft wie am Schnürchen. Er wird bei ein paar kleineren Rennen starten.
      Wunders Sternist gesund und munter. Auf der Bahn läuft er wie am Schnürchen.
      Magic Image ist nun ebenfalls eingeritten und wir versuchen ihn von seinem Miadentitel zu befreien.
      Sterling Dreamist nun wahrhaftig erwachsen. Wir werden sehen ob sie ein Rennpferd ist.
      Dissybefindet sich nun endlich auch im Rennstall, sie wird nun langsam antrainiert.

      Minas Ithil&Minas mOrguldie zwei Schwestern haben nun beide eine Rennbescheinigung und sind bereit um an im Winter bei ein paar Rennen zu starten.

      Schnee IIlebt sich gut ein. Der ungewöhliche Hengst zieht wirklcih alle Blicke auf sich. Ichd enke ich werde ihn nächste zEit mal ei bischen DRessur reiten.
      Rabenkönigin macht immer noch sehr viele Schwierigkeiten, sie lässt nur mich und marie an sich heran. Die anderen Pferde und mencshen werden von ihr tyranissiert. Ich mache mir ensthafte Sorgen um sie.
      Entreatygeniesst das Leben auf der Koppel, damit wird allerdinsg die nächste zEit schluss sein. Denn die Stute wird kleinere Zuchtrennen laufen.
      Zafirist wieder gesund. Als ncähstes wird er ncoh geschonnt und dann alngsam antrainiert damit er im Frühling wieder Fit ist.

      Golden Apple ist ein prächtiger Jährling geworden, er wird sicherlich ein tolles Freizeitpferd. Doch vorher wird er ncoh zwei Jahre fReiheit geniessen.

      Pharlaps Prinzessinwird im Frühling zwei und wir beginnen damit sie einzureiten und anzutrainieren. Sie hat sich prächtig entwickelt udn ist ein sehr grosses Pferd geworde. Eben ganz das Abbild der Mutter.
      Shoo - Inhat ebenfalls mächtig an grösse und Gewicht zugelegt, im Frühling werden wir sie einreiten, doch momentan darf sie die Tage noch auf der Koppel verbringen.
      Destinyspielt am liebsten mit den anderen Fohlen auf der Koppel, sie ist ein wahres Energiebündel.
      Blue Moons Orkanist ein prächtiger hengst geworden, seine Farbe ist wehrhaftig ein Traum!
      Black Streamgeht zusammen mit blue moons Orkan nach St. Moritz dort werden sie ihre ersten Erfahrungen auf der Rennbahn sammeln.
      Step To Futureauch in ihn habe ich grosse Hoffnungen, auch wegen seiner speziellen Abstammung.
      Black Dragon ist immer ncoh ein kleines Sorgenkind das tapfer um sein Leben kämpft.
    • Pharlap
      Wintermonate

      Black Dragon, Golden Appel, Pharlaps Prinzessin, Shoo - In, Destiny, Zafir, Blue Moons Orkan, Rabenkönigin, Schnee II, Small Joker, Exciting Force, Zafir, Vai Alida, Entreaty

      Dissy, Black Stream, Bestla, Wunders stern, Storms Ranson, Minas Ithil, Minas morgul, Red Pepper Doom, Caramelbonbon, Carousel, Vento, Mystery xx, Lissy, Moulan, Morengo, Red Terror, Magic Imgae, Sterling DReam, Sebtembers Melody xx, Halil, Race is Hope, Cant hold me,

      Golden Diamond, Don Pedro, Far Cry, Shihan, Pharlap, Saphira

      Neu: Mirabell & Rapsoul


      Viel Arbeit erwartete mich als ich heute Morgen aufstand. Ich hatte vieles in der letzten Zeit stark vernachlässigt. Als erstes muss ich noch sehr viele Rennen auswerten. Dann müssen die Bescheinigungen von allen meinen Pferden aktualisiert werden. Dann müssen Trainingspläne erstellt werden und ich muss mit meinen Jockeys absprechen an welchen Rennen ich welches Pferd melde.
      Dann muss die Zucht wieder etwas aufgearbeitet werde. Erfolge editiert und die Zuchtpferdelisten überarbeitet werden.
      Während ich die Zeitung durchblätterte sah ich ein sehr interessantes Inserat: Bestandsauflösung. Pferde günstig ab zu geben!
      Das war der hof auf dem Rapsoul stand! Sofort schnappte ich das Telefon und rief dort an. Ich bot für Rapsoul und Mirabell ein Englisches Vollblutfohlen 23 000 Joellen. Mehr hatte ich nicht. Die Besitzerin war aber so freundlich und über liess mir die zwei Pferdchen für 16 000 Joellen. Ich war über glücklich und machte mich sofort uaf den Weg um die beiden ab zu holen.
      Später brachte ich Mirabell und Rapsoul in ihre neuen Boxen. Ich gab ihnen etwas Heu und ein paar Karotten dann ging ich zum Zuchtstall.
      Golden Diamond war ebenfalls erst seit kurzer Zeit hier. Ich hatte die Stute von Else geschenkt bekommen. Ich würde mich in nächster zeit nach einem passenden Hengst für sie um sehen, das Fohlen würde allerdings verkauft werden. Far CRy und Saphira befanden sich auf ihrem Winterfesten Paddock. Die zwei Stuten hatten momentan eine kleine Zuchtpause.
      Shihan war mit Pharlap ebenfalls draussen auf dem Paddock, mit Pharlap in der Nähe war Shihan ruhig und relativ entspannt, die freundliche, ruhige und vertrauensvolle Art des fuchsfarbenen Hengstes war nun mal ansteckend. Don Perdo wurde in der Halle geritten.
      Die Pferde die sich im Training befanden waren teilweise in St. Moritz und liefen doirt rEnnen auf dem Eis. Der Rest genoss hier die Winterpause auf den Schlamm und Eisfreien Paddocks und im warmen Stall, während der wintersaison war es hier ungewöhlich ruhig. Damit wir aber im Frühling mit den pferden nicht wieder von Null anfangen mussten. Wurden alle Pferde bei Spaziergängen, Paddockgängen, leichtem Training in der Halle (Longe oder etwas Dressurarbeit mit Reiter) oder auch beim Laufen in der Führanlage bei Laune gehalten.

      Die Fohlen mussten die Koppel im Wald nun verlassen und die Nacht nun in den Boxen verbringen. Den Tag verbrachten sie auf den Koppeln nahe bei den Ställen und auf den Paddocks.
      Rabenkönigin, Schnee II und Small Joker teilten sich ebenfalls einen Paddock. Schnee und Small Joker wurden ebenfalls geritten und longiert. Rabenkönigin geniesst ein Spezialprogramm um ihr vertrauen zu gewinnen.​
    • Pharlap
      Ein anstrengender Tag

      In den Ferien um 5 Uhr früh aufstehen. Wer tut sich den das schon an? Ich natürlich. Schliesslich mussten 46 Pferde versorgt werden von denen zweiundzwanzig Rennpferde sind. Um die Fohlen und Jungpferde kümmerten sich zwei Pferdepfleger. Diese warteten schon ungeduldig auf ihr frühstück und auf den täglichen Paddockgang. Die grossen Weiden mussten sich noch erholen. Die Pferde konnten es allerdings kaum erwarten wieder über die Weiden zu galoppieren. Ich begann noch schnell eine Liste zu erstellen von den Pferden die heute geritten werden sollten.


      Rapsoul – Ausritt
      Small Joker – Ausritt
      Schnee II – Ausritt
      Rabenkönigin – Longieren
      Entreaty – Führanlage
      Zafir – Führanlage

      Step To Future – Longieren
      Pharlaps Prinzessin - Longieren

      Destiny – 1000 m Trab
      Mirabell – 1000 m Trab
      Blue Moons Orkan – 500 m Trab 700 m Galopp
      Black Stream – 1000 m Trab 200 m Galopp

      Exciting Force - Paddock
      Black Dragon - Paddock
      Shoo - In - Paddock
      Vai Alida – Paddock

      Minas Ithil – Reithalle
      Minas Morgul – Reithalle

      Bestla – 1500 m Trab
      Sebtembers Melody – Longieren, Paddock
      Halil – Führanlage, Paddock
      Race is Hope – 1000 m Trab 500 m Galopp
      Cant hold me – Longieren, Paddock
      Red Pepper Doom – 1500 m Trab
      Stormsranson – 200 m Trab 1000 m Galopp (Zeitabnahme!)
      Wunders champion – 800 Trab 1000 m Galopp (Zeirabnahme!)
      Caramelbonbon – Longieren , Paddock
      Carousel – 500 m Trab, Führanlage
      Vento - Paddock
      Mystery – 500 m Trab, 1500 m Galopp (Zeitabnahme)
      Lissy – 500 m Trab
      Moulan – 200 m Trab , 1000 m Galopp
      Morengo – 1500 Trab
      Sterling Dream – 1000 m TRab
      Dissy – 500 m Trab
      Pharlap – Ausritt, Paddock (mit Shihan zusammen!)
      Sihan – Führanlage, Paddock (mit Pharlap!)
      Saphira – Ausritt, Paddock
      Far Cry – Longieren, Paddock
      Don Pedro – Dressurtraining , Paddock
      Golden Diamond – Wesaterntraining , Paddock

      Als ich damit fertig war, zog ich mir meine Reitstiefel an und eine dicke Jacke, es war zwar sehr warm für diese Jahreszeit aber morgens um halb sechs war es noch sehr kühl. Ich lief zu den Zuchställen um mich um Shihan zu kümmern. Der Hengst liess nur mich an sich heran. Ich mistet seine Box aus und beruhigte ihn mit meiner Stimme dann bekam er Heu und sein Mineralfutter (ohne Hafer) da er ja nicht geritten wurde. Während er frass putze ich ihn. Er war nicht eingedeckt und hatte ein schönes dickes Winterfell. „Ich habe dich bei Carente angemeldet mein hübscher, vielleicht wäre die Zucht eine möglcihkeit für dich eine Lebensaufgabe zu kriegen“ sagte ich zu ihm und fügte hinzu:“Ich gehe jetzt schnell zu ein paar Tierartztkunden dann komme ich zurück und bringe dich und Phar Lap auf die Weide“

      Kurze zeit später fuhr ich vom Hof.

      Gegen Mittag war ich zurück. Ich brachte shihan mit Pharlap und don Pedro auf die Weide.
      Danach brachte ich ein paar Pferde in die Führanlage und sattelte dann mit wosnotme Saphira und Pharlap zusmamen ritten wir aus. Ich nahm Pharlap, wosnotme Saphira. Während des Ausritts dirkutierten wir über das morgige Rennen bei dem Ich Race is Hope und wosnotme Septembers melody ritt.. „Melody ist das schwachste Pferd im morgigan feld, ich rechne nicht dmait das sie sich gegen die starke Konkurenz behaupten kann.“
      Nach dem Ausritt versorgten wir die pferde und brachten sie auf ihre Paddocks.
      Danach mustsen wir ncoh ein paar Pferde auf der Bhan trainieren. Wosnotme hatte schon Destiny ,Mirabell ,Blue Moons Orkan ,Black Stream, Moulan udn Bestla geritten am morgen geritten und hatte nun frei. Ich ritt noch die beiden Araberschwestern in der Reithalle dann half ich bei der Abendfütterung. Die restlcihen Pferde waren von Pflegern und anderen Jockeys trainiert worden.​
    • Moonkid
      Trainigsbericht
      Ich sollte das Pferd Wunders Champion beim Rennen des kommenden Wochenendes reiten.
      Ich ging in seine Box und führte ihn zum Putzplatz.Dann holte ich seinen Putzkasten und putze ihn gründlich.Dann brachte ich das Putzzeug weg und nahm den Sattel mit.Ich legte dem Fuchs den Stall auf den Rücken und befestigte den Sattelgurt.Dann ging ich erneut zur Sattelkammer um Champs Zaum zu holen.Der Hengst ließ sich willig aufzäumen.Dann gurete ich nach und führte ihn zur Rennbahn.Ich stieg auf und ritt eine halbe Bahn im Schritt.Dann trabte ich an.Der Hengst wirkte etwas aufgeregt und wollte losstürmen, doch ich hiel ihn zurück.Dann kam ein anderer Jockey mit Pharlap vorbei."Kleines Trainigsrennen?" schlug ich vor.Der andere willigte ein.Wir hielten die Pferde an und ein Mann, der Zuschaute gab das Startzeichen.
      Zuerst, am Start lag Pharlap vorn.Ich trieb Champ an und er holte auf.Er flog regelrecht über die Bahn.Bald waren wir mit Pharlap auf gleicher Höhe."Zieh mein Junge!" feuerte ich meinen Fuchs an.Er kaute aufgeregt an Gebiss und legte noch einen Zahn zu.
      Wir waren unmittelbar vorm Ziel da holte Champ nochmal richtig auf und wir kamen eine Kopflänge vor Pharlap ins Ziel.Ich hielt Champ an.Der Hengst schwitzte und sein Feuerfarbenes Fell glänzte vom Schweiß.Ich ritt ihn im Schritt und Trab trocken.Bald hatte er sich beruhigt.Ich ritt mit ihm von der Rennbahn und führte ihn zur Abspritzstelle.Ich stellte das Wasser auf lauwarm und nahm ihm Sattel und Trense ab und streifte ihm sein Halfter über.Ich spritze als erstes seine Beine ab und dann arbeitete ich mich hoch.Bald er Champ wieder sauber und ich nahm das Schweißmesser und striff das Wasser ab.Dann legte ich ihm seine Decke über und brachte ihn in seine Box wo er erstmal etwas trank.Ich kam ihm noch etwas Hafer,Heu und Maisschrot und mischte 1 Apfle mit hinein.
      Wunders Champion hatte eine erfolgreiche Trainingseinheit hinter sich.

      1909 Zeichen
      1607 Ohne Leerzeichen (c) by Moonkid
    • Moonkid
      Trainingsbericht E-A
      Heute ging ich zu Wunders Champion.Ich sollte ihn trainieren damit er A qualifiziert ist.
      Der Stallbursche war gerade fertig ihn zu putzen.Ich bedankte mich und führte ihn ins Nebengebäude.Dort war ein Pferdelaufband.
      Erst zögerte Champ, doch bals stieg er willig auf das unbekannte Ding.Ich lobte ihn und gab ihm ein Leckerlie.
      "Braver Junge." sagte ich um ihn zu beruhigen.Ich stellte das Laufband auf Schritt.Champ erschrack zuerst doch später machte es ihm Spaß.
      Ich stellte eine Stufe höher, auf Trab.Champ hatte schöne Gangarten.Sehr flüssig und weich.Nach fünf Minuten stellte ich auf die Gangart Kanter.(Kleine Info zum Kanter:Der Kanter ist ein ruhiger, gleichmässiger Galopp. Regelmässiges reiten im Kanter schont ein Pferd, im Gegensatz zum Jagt- oder Renngalopp. Der Kanter fördert und erhält die Kondition eines Pferdes und kann junge oder nervöse Pferde ausgeglichener machen.)Für Champ war es ungewohnt da er schnelleren Galopp gewöhnt war, doch Kanter war gut für seine Kondition.Ich ließ ihn 20 Minuten Kanter laufen und sellte dann für 10 Minuten auf Schritt,Trab Phasen.Danach stellte ich auf die schnellste Stufe.
      Somit konnte sich Wunders Champion nochmal richtig austoben.
      Nach dem Training legte ihn ihm eine Abschitzdecke über und sagte dem Stallburschen,das er Champ Heu und lauwarmes Wasser geben sollte.
      Dann fuhr ich nach Hause.
      Champ würde erfolgreich A qualifiziert!Ich freue mich schon auf unser nächses Rennen!!​

      (c) by Moonkid
    • Moonkid
      Trainingsbericht A-L
      Ich ging zu Wunders Champion.Der Fuchs stand in seiner Box.
      Ich strich über seine Nüstern.Champ schnaubte und ich gab ihm ein Leckerlie.
      Ich nham den Strick und klickte ihn an sein Halfter.
      Ich schnell putzte,sattelte & Trenste ihn und ging mit ihm zur Rennbahn.
      Dort schwang ich mich auf seinen Rücken und ritt ihn warm.
      Der Hengst sprühte förmlich vor Adrenalin.
      Ich konnte es ebenfalls kaum erwarte,loszugaloppieren und so,ließ ich ihn laufen.
      Wow!Ich war ziemlich üebrrascht,wie er losschießte.So hatte ich ihn noch sie erlebt!
      "Gaaaaaanz ruhig,Champ." raunte ich ihm zu.Doch, er rannte weiter...
      Bei 2000 Meter bremste ich ihn.
      Ich sah auf die Stoppuhr,die ich gestartet hatte.
      Bestzeit!Sogar um 2,3 Sekunden besser.
      Übermütig klopfte ich den Hals des Hengstes und ritt ihn im Kanter,damit Ausdauer etc. verbessert werden.
      Champ hatte heute alles gezeigt.
      Ich war wirklich sehr stolz auf ihn.
      Ich ritt ihn von der Bahn runter und saß ab.
      Vorsichtig zog ich seinen Sattel vom Rücken und spritzte ihn ab.
      Champ genoss es,dies sah man!
      Nun legte ich ihm seine Decke über,Trenste ihn ab und stellte ihn in seine Box.
      Wunders Champion befand sich in Galopp Klasse L.​
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Pharlap
    Datum:
    23 Juli 2010
    Klicks:
    1.137
    Kommentare:
    17