1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Auguri

Winnetou

Stockmass: 84cm Gesundheit: sehr gut Besitzer: Auguri Pferd erstellt von: HuskyJenny Galopprennen Klasse: E Western Klasse: E Spring Klasse: E Military Klasse: E Dressur Klasse: E Distanz Klasse: E

Winnetou
Auguri, 1 Sep. 2009
    • Auguri
      Pflegebericht für Campary Passion, Black Fjalda, Àlfadis, Stenje, Silvana, Lucio, Raiven, Winnetou und Cisco


      Ich mistete alle Boxen aus,
      putzte alle gründlich,
      machte mit allen bodenarbeit,
      schmuste mit allen
      und
      gab jeden ein Leckerli.
      Dann muste ich auch schon weiter.
    • Auguri
      Pflegebericht für Campary Passion, Black Fjalda, Àlfadis, Stenje, Silvana, Lucio, Raiven, Winnetou und Cisco

      Ich fuhr mit meinem Fahrrad zum Stall,
      mistete alle Boxen aus,
      ritt mit meinen Pferden aus und machte Bodenarbeit mit meinen Pony´s und meinem Fohlen,
      brachte alle auf die Weide,
      gab jeden ein Leckerlie und dann
      musste ic auch schon wieder weider.
    • Auguri
      Für alle Pferde

      Boxen ausgemistet
      geritten/Bodenarbeit gemacht
      auf die Weide gebracht
      geputzt
      Streicheleinheiten verteilt
    • Auguri
      Für alle meine Pferdie´s:

      Ich hab alle Boxen ausgemistet,
      alle Pferde bewegt,
      alle Tiere gefüttert,
      alle Pferde auf die Weide gebracht
      und
      Sie ordendlich geputzt.
    • Auguri
      PFLEGEBERICHT für meine Pferde:

      Ich habe:
      alle Boxen ausgemistet
      jedes meiner Tiere bewegt
      alle meine Pferde geputzt
      alle Pferde auf die Weide gebracht
      und alle wieder in den Stall gebracht
    • Auguri
      Pflegebricht für alle Pferde

      alle Boxen wurden ausgemistet
      alle Pferde wurden bewegt
      alle Pferde wurden auf die Weide gebracht und nach 2h wieder in den Stall
      alle Pferde wurden ordendlich geputzt
    • Auguri
      Pflegebericht für alle meine Pferde

      Ich habe:
      -alle Boxen ausgemistet,
      -alle Pferde bewegt,
      -alle Pferdchen gepuzt,
      -alle pferde auf die Weide gebracht und später wieder in den Stall
      und das war alles...
    • Auguri
      Pflegebericht für alle Pferde:

      Ich radelte mit dem Fahrad zum Stall. Ich wahr froh das der Fahradweg frei wahr, denn in denn letzten Tagen hatte es nur geschneit.
      Endlich kam ich am Stall an. Ich stellte mein Fahrad ab und öffnete die Stalltür. Es wahr schön warm im Stall. Ich lief von Box zu Box und begrüsste die einsellne Pferde. Die Hofbesitzer wahren heute sehr freundlich und haben alle Boxen ausgemistet.Ich lief zur Box von Campary Passion und legte ihr das Halfte an. Ich band sie vor der Box fest und hollte mein Putzzeug.
      Alls ich mit allem fertig wahr holte ich mein Longirzeug. Ich führte sie in die Halle und bewegte sie eine halbe Stunde. Ich führte sie wieder in den Stall und ging mit der Bürste nocheinmal sorgfälltig über ihr schönes Fell. ich führte sie wieder in die Box und fing an Black Fjalda zu striegeln. Es dauerte eine weil bis ihr Fell sauber wahr, doch am ende hatte ich es doch noch geschafft. Ich holte Sattel und Zaumzeug sattelte aber noch nicht auf sondern lies sie angebunden vor der Box stehen. Ich holte Karino mein kleines Fohlen aus der Box und putzte ihn ordenstlichs. Jetzt erst sattelte ich Black Fjalda auf und führte beide nach drausen. Ich machte einen kleinen Ausritt in den Wald mit Karino alls Handpferd. Der Ausritt dauerte eine Stunde und die beiden Pferde genossen es sichtlich. Alls wir wieder am Stall wahren sattelte ich Fjalda ab und rubbelte beide trocken. Nun nahm ich mir Winnetou fohr. Auch ihn putzte ich gründlich und ging mit ihm dann noch mal eine halbe Stunde im Wald spazieren.
      Am ende sah er aus wie ein kleines Schneemonster ! Ich rubbelte auch ihn trocken und führte ihn wieder in die Box.
      Nun führte ich Sternje und Silvana aus der Box und spannte sie vor den Schlitten. Die fahrt machte ienen heuden Spass ! Trotzdem dauerte sie nur eine Stunde. Dah ich nicht mehr soo viel Zeit hatte Spannte ich diesmal 3 Pferde vor den Schlitten. Ich machte Shila, Alfadis und Love in the air fertig. Alle 3 wurden mit viel Liebe von mir gestriegelt. Und dann machten wir eine fahrt um den See. Ach wie schön wahr die Landschaft ! Doch alles hat mal ein Ende so auch diese schöne Fahrt. Ich spannte die 3 wieder aus und machte sie fertig für die Box. Ich machte Lucio fertig und ging mit ihm in die Halle und ritt eine halbe Stunde. Das selbe machte ich mit Raiven, Cisco und Falk.
      Die Zeit drängte weil ich um halb 7 wieder zu Hause sein musste.
    • Auguri
      Pflegebericht für alle meine Pferde:

      es war noch früh am Morgen alls ich das Haus verlies. Ich gig zur Gerage und holte mein Fahrrad heraus. Kurz darauf machte ich mich auf den Weg zum Stall. Nach 10min. fahrt war ich endlich da. Ich lehnte mein Rad an die Stallwand und öffnete die große Stalltür. Ich begrüße jedes einzellnes Pferd mit einer Möhre. Zu guter letzt kam ich an Campary vorbei. Ich legte ihr das Halfter an und führte sie aus ihrer Box. Ich holte mein Putzkoffer und fing an sie gründlich zu putzen. Es dauerte nicht lange da war sie sauber. Ich holte Sattel und Trense und und machte sie fertig für einen Ausritt. Da vor putzte ich noch schnell (und sauber ;)). Ich halfterte sie auf und nahm Peppie als Handpferd mit auf den Ausritt. Es war ein schöner Ausritt. Übernacht hatte es geschneit und es lagen fast 30cm Schnee. Ich ritt fast den ganzen Ausritt nur schritt und trabte nur einmal kurz. Zu groß war mir die gefahr das die Pferde rutschen würden. Als wir alle wieder heile am Stall ankamen rubelte ich erstmal die beiden Pony´s trocken. Als nächtes nahm ich mir Raiven vor. Ich putzte ihn schön sauber und sattelte und trenzte ihn auf. Auch mit ihm machte ich einen schönen ausritt. Da er, im gegensatz zu den Ponys, Hufeisen und sommit auch Stollen trug galoppierte ich mit ihm auch ein kleines stück. Man konnte Raiven richtig ansehen das es ihm einen riesen Spass macht im Schnee zu galoppieren. ihrgendwann kammen auch wir wieder am Stall an. Alls nächstes nahm ich mir die beiden Fohlen vor. Ich ptzte beide und brachte sie dann auf den Reitplatz um mit ihnen im Schnee zu spielen.
      Beide Fohlen tollten übermutig im Schnee. So ging es fast eine Halbe Stunde lang. Dann merkte man langsam dass sie nicht mehr konnten. schnell brachte ich sie wieder in den Stall und rubbelte sie schon trocken. Nachdem beide trocken waren legten sie sich sofort ins frische Stroh (Da heute schon die Boxen gemistet wurden wärend ich mit Campary und Peppie ausgerittn bin) und schliefe sofort ein. Als nächstes holte ich Love aus ihrer Box und fing a ihr dunkles Fell ordentlich zu Putzen. Sie genoss es sichtlich. Ich holte Sattel und Trense aus der Sattelkammer und machte sie fertig. Ich ging mit ihr in die Halle und baute ein paar Hinternisse auf. Nach ein paar Runden schritt war sie aufgewärmt. Sie ging mit großen eifer ans Werck. Sie riss kaum ein Hinterniss. Ich war stolz auf sie.
      Ich hörte nach einer Stunde auf und führte sie wieder zurück in den Stall. Jetzt war Black Fjalda an der reie. Ich ptzte ihr chwarzes Fell so sauber wie es nur ging. Dann machte ich auch sie fertig für eine Springstunde. Auch sie zeigte große freude am Springen. Es machte einen heiden Spass mit ihr zu springen! Wieder machte ich nach einer Stunde schluss weil noch vier weitere Pferde auf mich warteten. Alls nächstes Putzte ich Stenje, Silvana und Àlfadis und spannte sie vor den Schlitten. Sternje rechts, links Silvana und in der mitte lief Àlfadis. Die drei kammen super miteinander aus. Die schlittenfahrt war wunderschön. Ich fuhr mit ihnen zum See und wir umrundeten ihn einmal. Dann fuhren wir noch durch den kleinen Wald der in der näche unseres Stalles lag. Alls wir wieder zu Hause waren spannte ich die drei au und machte sie wieder fertig für die Box. Alls lätztes war Lucio an der reihe. Mit ihm ging ich in die Halle und machte ein paar Dressurübungen. Insgesammt übte ich mit ihm eine Stunde. Doch dann reichte es mir für diesen Tag an reiten und ich brachte ihn wieder in die Box. Ich gab jedem Pferd noch einmal etwas Heu und jeweils eine Möhre. Dann verabschiedete ich mich von jedem Pferd und fuhr nach hause.
    • Auguri
      Pflegebericht und Umzug meiner Pferde:
      Nach dem Vorfall mit meiner Stute Black Fjalda beschloss ich den Stall zu wechseln. Ich fand ein schönen Stall der billig zu verkaufen war. Nachdem ich meine Eltern dazu überreden konnte diesen Stall zu Kaufen und ich auch noch eine Menge Geld übrig hatte und meine Eltern auch (japp virtuel ist alles möglich :lol:). Begang der große Umzug.
      Ich putzte Àlfadis und Passion so sauber das sie regelrecht glänzten und lud sie in den Pferdeanhänger. Wir fuhren zum neuen Stall und luden die beiden aus. Ich hatte die Boxen schon hergerichtet so das ich die beiden nur noch in ihre Box bringen musste. Also mussten wir wieder zum alten Stall fahren und ich lud Sternje und Silvana (beide geputzt) in den Anhänger. Der Kofferraum war vollgeladen mit den ganzen Sattelzeug. Mein Vater fuhr zum Stall zurück und meine Mutter und ich machten Love in the are und Lucio fertig. Ich nahm dann noch Rubi alls Handpferd und meine Mutter Karino. Zusammen ritten wir dann zu Stall und brachten alle jeweils in ihre vorgesehenen Boxen. Dann fuhren wir alle wieder zurück und luden Peppie und Winnetou in den Hänger. Meine Mutter und ich ritten jeweils Black Beauty und Raiven zu neunen Stall. Alls wir ankamen brachten wir die beiden in ihre Boxen und ich holte Campary noch einmal aus ihrer Box heraus und Putzte sie gründlichs. Anschliesend war Àlfadis an der reihe. Ich putzte auch sie gründlichs sowie Sternje, Silvana, love, Lucio, Rubi, Karino, Peppie, Winnetou, Raiven und Black Beauty. Alls alle geputzt waren durften sie für 3 Stunden noch einmal auf die Weide.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Auguri
    Datum:
    1 Sep. 2009
    Klicks:
    1.058
    Kommentare:
    15