Laraya13

WHC Jaydee

Re-Up

WHC Jaydee
Laraya13, 12 Aug. 2019
    • Laraya13
      Alte Pflegeberichte

      12.11.2018, Sweetvelvetrose

      Schlank langbeinig und vor Aufregung klatsch nass kam der keinen Jaydee bei uns an und doch hat er direkt jeden um den Finger gewickelt und als er die anderne Hengst Fohlen sah war er auch ganz schnell aus dem Hänger draußen und bei den beiden jungspunden die direkt die kopfe zusammen steckten und Quitschten und dann dem kleinen das Fell kraulten.
      Ok die durften also gern direkt zusammen auf Paddock und teilten sich dann auch einen groß laufbox mit Paddock anschluss. Kaum in der Box fing der kleine erst mal an Heu zu mapfen und wir gingen auch rein und aßen erste mal was zu Mittag .
    • Laraya13
      Alte Pflegeberichte

      Pflegebericht für Kuckunniwi , Arias, Mytos, Jaydee,ZW´Moschi
      Das schnelle Groß werden
      Verblüffend wie schnell die Zeit verging Kuckunniwi , Arias, Mytos hatten sich zu stattlichen Hengsten heraus geputzt und waren nach langem lonigeren und an Zaumzeug gewöhnen bereit zum ersten reit versuch aber das würde ich nicht selbst machen. Daher begab ich mich ins Haus und wälzte meine Unterlagen bis ich jemand gefunden hatte der einreiten würde.
      Nach dem ich dort angerufen hatte ging ich wierder zu den Hengsten die Drei standen am Zaun als wüssten sie das es heute spassig werden würde auch Jaydee war größer geworden aber er würde heute drin bleiben müssen heute waren die Großen dran udn ich spielte mit dem gedanken mir noch einen Hengst im gleichen alter wie Jaydee zu holen das er nicht immer das nachsehen hat.

      ich nahm die Halfter der Drei und zog sie ihnen an und führte sie zu dritt in die kleine Halle dort tobeten sei ich erst mal aus dann brachte ich sie in die Große halle wo ich freisprünge aufgebut hatte und may schon auf mich wartete sie hatte zuvor mit Moschi an der Longe gearbeitet auch die Stuten waren schnell groß geworden.
      Ich lies die Hengste wieder los und wir führten sie mehr fach durch den Pacour was ein spass danach waren sie gut geschwitzt aber sher zufreiden so standen alle Drei unter einem zweier solarium zum ab dampfen ... ich hoffte das die Klicke sich noch so gut verstand wenn der erste irgendwann mal ein Deck Hengst werden würde und die vorzüge der Stuten kennen gelernt hatte - Mytos hatte schon dens öffteren einen begegnung mit Barajija war aber noch brav.
    • Laraya13
      Alte Pflegeberichte

      24.01.2019, Zum Fuchsbau, Sweetvelvetrose
      Pflege Bericht für : Duke of Darkenss, Zw´s Moschi, Jejota, Jora, Mytos , Arias, kukuniwi, Ginnies Casanova, Fraena v. Hulshóf, Valhalla, Jargo, Apancho, Maike, Jadyee,Barajia Rainiy Afternoon Sunshine Shadow

      Früh aufstehen Stall Misten Pferde bewegen das war da Tägliche Brot von allen Beteiligenten auf dem Hof may kümmerte sic mit viel Gedult um Zw´s Moschi longierte sie täglich und würde auch bals ihre ersten Reitstunden auf ihr haben – jejota und auch Jora hatten schon ihre ersten erfahrungen gemacht unter dem Sattel und wären heute wieder dran trab mit Stangen und die ersten Galopp Sprünge.
      Sven hatte sich Mytos angenommen und auch aris machte gute Vortschritte.
      Die neuen Ferien Kinder waren mit Jargo, Apancho und Sunshine Shadow, Rainy Afternoon und dem Pony casanova beschäftigt entweder wurden sie geputzt oder auf dem Platz/ Halle geritten Ausritte wurde gemeinsam unternommen.
      Maike stand mit Valahlla und dem Pony Fraena v. Hulshóf und barajia auf der Stuten Koppel und schnoberten im ersten Schnee rum Maike war im schon Modus da sie das Letze mal tragend war.
      Jaydee unser jüngster würde heute mit Kukuniwi und Duke of Darkenss in der Halle etwas laufen dürfen und dann auf die verschneite Koppel können wo auch in der Mittagspause die andere Hengste ihre Pause machten.
    • Laraya13
      Alte Pflegeberichte

      01.05.2019, Zum Fuchsbau, Sweetvelvetrose
      Pflege der Verkaufspferde
      WHC´s Jaydee/ Fraena v. Hulshóf / Baraija/ Arias/ Meike / Jargo/ Apancho/ Valhalla / Mythos/ Jejota / Jora/ Baltic Wave

      Putzen Bewegen Putzen

      Früh am Morgen brachte ich die Stuten Barajia, Fraena, Meike, Jejota , Jora , valhalla, Baltic Wave auf die Große Frühsommer Weide dort würden sie den Tag verbringen und abends wieder rein kommen . Nach dem alle auf der Koppel waren machte ich mich ans ausmisten und herrichten der Boxen.
      Danach kamen die Jungs dran eigentlich wollte ich es immer anders rum machen aber heute war ich etwas verpeilt wa ich gleich bereute dnn scheinbar war einen der Mädels Rossig zumidnest waren die heengste gleich etwas nervöser und zeigent das sie ware Kerle waren Arias udn Mytos leivernten sich schein Käpfe und Bockten im Paddock rum auch Jargo meinte er müsste auf sein " zartes " alter noch mal mit mischen zu müssen nur appancho schaute sich das nur ruhig an er macht mir etwas sorgen sein Atem ging schon seit Tagen etwas schwerer der Ta war da hatte ihm was zum aufbau gegeben aber so wirklich besser war es noch nicht ihn würde ich mit jadee lieber hier lassen auf der mageren Winterweide. Die anderne kamen wie die Mädels auf einen weiter weg gelegene Frühsommer Weide. Auch hier Putze ich die Boxen und streute neu ein.
    • Laraya13
      Alte Pflegeberichte

      09.07.2019, Wolfszeit

      Hazel| Heute hatte ich eine kleine Überraschung für mein Mounted Games Team vorbereitet. Da es heute zu heiß war um zu trainieren würden wir heute erst bei den Fohlen vorbeischauen und dann mit den Ponys zu See spazieren. Als Brynn, Charly, Milly und Chloe auf dem Hof angekommen waren. Erzählte ich ihnen davon alle zusammen gingen wir zur Koppel, wo die Fohlen standen. Colour Splash die die neugierigste der Stuten war, kam direkt mit ihrem Fohlen WHC‘ Candela an den Zaun. Colour Splash ließ sich von den Mädchen kraulen und auch die kleine Candela kam nach einigen Minuten an den Zaun und ließ sich vorsichtig Kraulen. Auch WHC‘ Jaydeen der Jährling, der erst seit ein paar Tagen wieder auf der Ranch war kam an den Zaun in der Hoffnung ein paar Leckerlies abzustauben. Seine Hoffnung wurden nicht enttäuscht als ich den Mädchen ein paar Möhren zu verfüttern gab. Als wir die Möhren auspackten kam auch Vakany mit dem jüngsten der Fohlen WHC‘ Solist und Maskotka mit WHC‘ Mitena. Bis auf Mitena ließen sich alle Fohlen ein wenig Streicheln währen ihre Mütter Möhrchen fraßen. Nachdem die Möhrchen leer waren wollten die Mädels unbedingt noch das neue Shetty sehen. Also gingen wir zum Unterhausauslauf. Die aufgeweckte Dunkelfuchsstute Fraena von Hulshóf kam auch direkt an den Zaun und ließ sich ihr flauschiges Fell kraulen. Auch Voilá und Mini Cookie kamen an den Zaun um sich kraueln zu lassen. Danach ging es daran die Ponys zu holen. Brynn und Milly holten Nabuko und Rumkugel vom Oberhausauslauf, während Charlotte und Chloe Miss Monty und Minnie Maus holten. Ich holte PFS‘ Caruso. Wir liefen bis zum Bach hinunter wo die Pferde ein wenig planschen durften. Minnie legte sich sogar in den Bach dankbar über die Erfrischung. Caruso war sich nicht so sicher was er von dem Bach halten sollte und trank nur ein wenig. Nach dem alle Pferd erfrischt waren liefen wir zum Hof zurück und brachte die Pferde in ihre Ausläufe zurück. Für die Kinder gab es noch eine kalte Limo bevor es zurück nachhause ging.
    • Laraya13
      Alte Berichte

      Tierarzt Bericht
      Kleiner Pik´s für jungen Kerl-12.Juli 2019
      Sebastian O´Melly Luchy Montrose, WHC´s Jaydee

      Nach einer weile Fahrt erreichte ich einen Hof. Eine Frau winkte mich ran und ich kurbelte das Fenster nach unten. Heute sollte ich nach einem Pferd sehen. Ich parkte den Wagen, dann stieg ich aus und stellte mich der Frau vor. Sie war freundlich. Nun folgte ich ihr zu einer Weide, in der Hand meine Tasche. Ich sah zu wie sie nun einen Jährling einfing und ihn auf mich zu führte. Nun hielt ich dem jungen Mann die Hand hin. Seine Besitzerin stellte sich mir nun als Luchy Montrose vor, das Pferd so erklärte sie war WHC´s Jaydee. Vorsichtig begann ich nun mit der Untersuchung des kleinen. Er machte einen guten eindruck so das ich ihn ohne Gefahr Impfen konnte. Allerdings würde ich den Pferd erstmal eine Wurmkur geben. Ich nahm das Mittel also aus meiner Tasche und gab es ihm ins Maul. Seine Besitzerin hielt ihn fest. Jetzt war das Impfen an der Reihe! Auch hier nahm ich etwas aus der Tasche, eine Spritze und eine Ampulle. Ich zog das mittel auf. Nun gab ich es den kleinen Kerl. In ein paar Wochen musste das wiederholt werden. Allerdings hatte ich hier auch noch öfter zu tun. Nun war meine Besuch aber erstmal vorbei und ich verließ den Hof.
    • Laraya13
      Sammelpflegebericht
      Walking on Sunshine, Mystic Fantasy Dahlia, Promise of Sundance, LMR Ice Rain und WHC Jaydeen





      11.08.2019, Laraya13



      Aufregend und ungeplant



      Ich hatte eine längere Fahrt vor mir, zu dem Whitehorse Creek Stud. Von meiner Anlage waren es immerhin satte 2,5 Stunden bis dahin, doch so nett wie gefragt wurde, ob ich einmal Krankenvertretung machen kann, da konnte ich einfach nicht nein sagen.

      Ich bog die lange Einfahrt des Stalles ein und stellte meinen Jeep auf den Parkplatz, stieg aus und sah mich erstmal um. Dagegn ist mein Stall ein Witz, hier diese wudnerschöne Anlage war beinahe viermal so groß wie meine.

      Staunend ging ich den Weg entlan und sah mich nach miener Ansprechpartnerin Luchy Blackburn um, welche ich relativ schnell ausfindig machen konnte, da diese bereits mit dem Pferdepfleger Elias Clark auf mich wartete. Ich stieg aus und begrüßte die beiden freundlich, wurde herzlich empfangen. Nach einigen kleinen Gesprächen über die Fahrt und unzähligen „Dankeschön!“ später, wurden mir die Stallungen gezeigt. Dort standen bereits die 4 Stuten um die es heute ging.

      Wenig später wurd emir nun freie Hand gelassen und ich holte mir zuerst das Halfter von Walking on Sunshine, ein passender Name, wie ich fand.

      Ich öffnete die Boxentür und sprach die Stute ruhig an und lies mich erstmal beschnuppern, bevor ich Sie aufhalfterte und mit zum Putzplatz nahm. Dort stiegelte ich sie ordentlich durch, nahm mir einen Kappzaum und lief mit ihr zu der Longierhalle. Ich staunte nicht schlecht, denn ich erwartete eigentlich eine Runde, so wie bei mir aber nein.. sie war Quadratisch! Ich trat ein und fing an die Stute mit ordentlichen Tempi- und Richtungswechseln zu arbeiten.Sie war eine sehr lernbegierige und Kommunikationsfreudige Stute, mit der mir die Bodenarbeit sehr viel Spaß machte. Nach einer guten und intensiven Zeit hörte ich auf und lief gemütlich mit Sunny zurück, steckte ihr ein Möhrchen zu und lief nun 5 Boxen weiter zu Dahlia. Eine schöne graue Stute, mir etwas zu grau.

      Hier begann ich ebenfalls mit einem langsamen Annähern und anschließendem, ausgiebigen putzen.Sie war eine sehr verspielte Dame, denn dauernd zog sie spielerisch an meinem Zopf. Mit ihr ging ich nur ein wenig spazieren, sah mir ein wenig die Anlage an. Auf dem Rückweg kam ich an der Fohlenweide vorbei, wo mir sofort ein Fohlen auffiel. Ein schlacksiges, braunes Hengstfohlen. Er gefiel mir, doch lief ich weiter und brachte Dahlia zurück, um nun ihre Boxennachbarin Promise heraus zu holen. Sie war ein Prachtbild von einem Hannoveraner, dazu Lackschwarz wie Teer. Ihr zog ich ebenfalls nur den Kappzaum an und ging in die Longierhalle, arbeitete mit Bodenstangen und Tempi. Sie machte wudnerbar mit und bereitete mir sehr viel Freude, demnach war die Einheit etwas kurz und ich entschied, langsam mir ihr zurück zu tingeln. Zwischendurch hielt ich an, Sprach mit ein paar Menschen die mir entgegen kamen. Als Promise wieder in ihrer Box war, Nahm ich mir Ice vor. Sie putzte ich aber nur ausgiebig und nahm brachte Sie auf die Weide, holte dann die anderen drei, denn diese kamen zusammen auf eine andere Koppel. Ich setzte mich auf Sunny und nahm Dahlia sowie Promise als Handpferd mit und so tingelten wir zur Koppel, wieder an der Fohlenweide vorbei. Die Stuten weggebracht, stellte ich mich an den Zaun und beobachtete dieses braune Würmchen, Jaydee. Neugierig kam er nach einiger Zeit zu mir gelaufen und beschnupperte mich etwas skeptisch, lies sich dann aber von mir am Hals kraulen.Ich bemerkte gar nicht, wie Luchy zu mir kam und lachte. Sie fragte mich ob mir der kleine gefiele, was ich bestätigte. Eigentlich war er nicht mein Typ, erst recht nicht als Fohlen doch irgendwie fand ich ihn wunderbar und konnte nicht aufhören mit ihm durch den Zaun zu schmusen und spielen. Er war ein freundliches Fohlen, etwas eigenwillig und skeptisch aber dennoch freundlich. Luchy erzählte mir ein wenig von dem Jährling und auch das er zu Verkauf stehe.. Ich überlegte und lief mit ihr zurück zum Parkplatz, verabschiedete mich und versprach ihr, es mir zu überlegen. Ich schaute nocheinmal zur entfernten Fohlenkoppel, ehe ich in meinen Wagen stieg und mich auf die lange Heimfahrt machte.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    ♂BOS - Stallions and Geldings♂
    Hochgeladen von:
    Laraya13
    Datum:
    12 Aug. 2019
    Klicks:
    83
    Kommentare:
    7
  • WHC' JAYDEEN

    EXTERIEUR
    Geschlecht: Hengst
    Geburtstag: 22.06.2017/1 Jahre
    Geburtsort: Kanada| Whitehorse Creek Stud

    Rasse: Hannoveraner
    Stockmaß: ca. 174 cm
    Gewicht: wächst
    Deck-|Langhaar: Dunkelbraun | Schwarz
    Abzeichen| Scheckung:unterbrochene Blesse|h.l. Socke
    Gencode: folgt

    STAMMBAUM
    von: Shining Summerdream
    von: Show me your real Darkness | aus der: Perfect Image
    von: Take A Good Look | aus der: Unwritten | von: Unbekannt | aus der: Unbekannt

    aus der: Promise Of Sundance
    von: Pride's running Bear | aus der: Little Thing
    von: Unbekannt | aus der: Unbekannt | von: Unbekannt | aus der: Unbekannt

    INTERIEUR | BESCHREIBUNG

    Eigenwillig,Intelligent, verschmust, Wählerisch, Freundlich

    Charackter entwickelt sich noch

    Jaydeen wurde auf dem Gestüt geboren bevor er zu Nancy Wizzard zog, wo er eine gute Fohlenausbildung genoss. Danach wechselte er zu den Black Oak Stables, um eine Karriere als Springpferd zu starten, wenn er Alt genug wird.

    Weide/Weidepartner:
    Unterbringung: Fohlenbox
    Einstreu: Stroh

    Letzter Tierarztbesuch: 12.07.2019
    Chipnummer: folgt
    Gesamteindruck: Gesund
    Akute Krankheit/en: Keine
    Chronische Krankheit/en: Keine
    Erbkrankheit/en: Keine

    Letzter Hufschmiedbesuch:00.00.0000
    Ausgeschnitten/Korrigiert: nie
    Hufbeschaffenheit: Gut
    Hufkrankheit/en: Keine
    Beschlag: keiner

    AUSBILDUNG & QUALIFIKATIONEN
    Fohlen ABC ✔
    Jungpferdeausbildung ✔
    Bodenarbeit ✔
    Eingeritten

    Eignungen: Dressur|Springen
    Schleifenaufstieg | Trainingsaufstieg | Potential
    Oben = Joelle Qualifikation | Unten = Variationen
    Galopprennen E A
    Flachrennen: 800m 1000m 1250m 1500m

    Springen: E A L M
    Show Jumping: E A* A** L M* M**

    Military: E A L M
    Geländestrecke: CIC/CCI* CIC/CCI** CIC/CCI*** CIC/CCI****

    Dressur: E A L M
    Lektionen der Dressur: E A L LM LP M

    Western: E A L M
    Western Pleasure: LK5 LK4 LK3
    Hunter under Saddle: LK5 LK4 LK3 LK4

    Fahren: E A
    Dressurprüfung: CAI-A1 CAI-A2
    Ausdauerprüfung: CAI-M-A1 CAI-M-A2
    Hindernisfahren: CAI-C-A1 CAI-C-A2

    ERFOLGE
    Noch Keine

    ZUCHTDATEN
    Gekört: Nein
    Schleife: -
    Gewinnerthema: -
    Eingetragene Zucht: Whitehorse Creek Stud
    Decktaxe: 0 Joellen

    Herkunft | Züchter: Wolfszeit

    Nachzucht: 0/10

    BESITZERLEGENDE
    Besitzer/Besitzerin: Laraya13 (Laraya Shizuka)
    Vorbesitzer/Vorbesitzerin: Wolfszeit (Luchy Montrose)
    Verkaufsrecht/Ersteller: Wolfszeit
    Reitbeteiligung/Trainer: