1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Wolfszeit

WHC' Colourful Lifestyle [4/20]

a.d. Miss Griselda Braun v. PFS' Colours of Life_GBS registriert_ZW 90

WHC' Colourful Lifestyle [4/20]
Wolfszeit, 25 Nov. 2022
    • Wolfszeit
      Dressurtraining in Edmonton / Dressur E zu A | 28. Januar 2022

      Aldaire / WHC’ Poseidon / PFS’ Caruso / Jora / WHC’ Colourful Lifestyle

      Der Januar in Edmonton war kalt und grau als ich die Reithalle an diesem Morgen betrat. Als ich Styler, meinen energiegeladenen Canadian Sport Horse Hengst, in die Halle führte, spürte ich die aufregende Mischung aus Nervosität und Vorfreude in der Luft. Der Wintermorgen konnte meine Gedanken nicht von der bevorstehenden Dressureinheit ablenken, aber es gab da auch noch andere Gefühle, die in mir brodelten.
      Styler strotzte vor Energie und Dominanz. Seine kraftvollen Bewegungen und sein selbstbewusstes Wesen machten ihn zu einem imposanten Anblick. Jede Herausforderung, die er mir stellte, nahm ich an, denn wir waren ein Team, das sich gegenseitig zu Höchstleistungen anspornte.
      Die anderen Reiter und Pferde versammelten sich ebenfalls in der Halle. Finn mit seinem Berberhengst Aldaire, Jordan mit seiner jungen Stute Jora, Quinn mit ihrem temperamentvollen New Forest Pony Caruso und dann war da Raphael, mein Ex-Freund, der Poseidon führte.
      Ein Stich durchzog mein Herz, als ich Raphael sah. Die Erinnerung an unsere gemeinsame Vergangenheit drängte sich schmerzhaft in meine Gedanken. Ich hatte meine Fehler gemacht, und er hatte sich von mir getrennt, als er herausfand, dass ich ihn mit einem Teamkollegen betrogen hatte. Die Konsequenzen meiner eigenen Handlungen hatten unsere Beziehung zerrüttet, und der Schmerz darüber saß noch immer tief.
      Die Dressuraufgaben verlangten von uns Präzision und Einheit mit unseren Pferden. Als Styler und ich im Schritt losritten, spürte ich seine kraftvollen Schritte unter mir. Ich bemühte mich, meine Gedanken auf unsere Übung zu konzentrieren, aber immer wieder wanderten meine Augen zu Raphael und Poseidon. Sie wirkten wie ein eingespieltes Team, und der Anblick ließ eine Mischung aus Eifersucht und Verlust in mir hochsteigen.
      Plötzlich spürte ich, wie Raphael näher kam. Sein Blick traf meinen, und für einen Moment war die Luft zwischen uns geladen. ""Hey, Kayla"", sagte er leise, und ich konnte die Unsicherheit in seiner Stimme hören.
      Ich schluckte schwer und erwiderte seinen Blick. ""Hallo, Raphael."" Meine Stimme klang kühler, als ich es beabsichtigt hatte. Die Erinnerung an unsere gemeinsame Zeit und den Schmerz der Trennung drängten sich in meinen Gedanken nach vorne.
      Er räusperte sich leicht, bevor er weitersprach. ""Ich habe gehört, wie gut du und Styler zusammenarbeitet. Ihr seid ein beeindruckendes Team.""
      Die Worte berührten mich, und ich spürte, wie sich etwas in mir regte. Aber ich konnte nicht einfach vergessen, was passiert war. ""Ja, wir sind ein Team"", sagte ich knapp. ""Wie du und Poseidon.""
      Raphael nickte langsam, und ich konnte sehen, dass er sich unwohl fühlte. ""Ja, wir arbeiten hart daran.""
      Die Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit, an die Freude und den Schmerz, durchzogen meine Gedanken. Ich hatte mich verändert, aber die Gefühle, die ich einst für Raphael empfand, waren noch immer da, wenn auch tief begraben.
      Plötzlich spürte ich Styler unter mir unruhig werden, und ich lenkte meine Aufmerksamkeit wieder auf die Dressuraufgaben. Wir setzten unsere Übung fort, während die Gedanken an die Vergangenheit und die Begegnung mit Raphael in meinem Inneren wirbelten. Ich konnte nicht leugnen, dass ein Teil von mir immer noch nach Versöhnung und Verständnis suchte, aber ich wusste auch, dass ich meine eigenen Fehler nicht vergessen konnte.
      Die Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit, an die Freude und den Schmerz, durchzogen meine Gedanken. Ich hatte mich verändert, aber die Gefühle, die ich einst für Raphael empfand, waren noch immer da, wenn auch tief begraben. Das Kribbeln zwischen uns, die Art, wie er mich zum Lachen bringen konnte, all das war nicht einfach verschwunden. Aber es gab auch die Dunkelheit der Vergangenheit, die meine Gedanken verfinsterte – die Fehler, die ich gemacht hatte, und die Schuld, die ich trug.
      Wir setzten unsere Übung fort, während die Gedanken an die Vergangenheit und die Begegnung mit Raphael in meinem Inneren wirbelten. Die Aufgaben verlangten Konzentration, Präzision und die volle Zusammenarbeit von Pferd und Reiter. Styler spürte meine Anspannung, aber er ließ sich von meiner inneren Unruhe nicht beirren.
      Aber auch Raphael und Poseidon zogen meine Aufmerksamkeit immer wieder auf sich. Ich konnte spüren, dass er mich beobachtete, und jedes Mal, wenn unsere Blicke sich trafen, durchzuckte mich ein elektrisches Gefühl.
      Am Ende der Einheit fand ich mich in einem Zwiespalt aus Emotionen wieder. Ich hatte Styler und die Dressuraufgaben gemeistert, aber meine Gedanken waren noch immer von Raphael geprägt. Während ich Styler streichelte und ihm Lob zusprach, spürte ich einen Blick auf mir ruhen. Raphael stand einige Meter entfernt und beobachtete uns. Ich schluckte schwer und wandte meinen Blick ab, unfähig, die Wirrung meiner Gefühle zu verbergen.
      Seite an Seite verließ Raphael die Halle mit Quinn. Sie hatten die Hände ineinander verschränkt und selbst ihre Pferde schienen sich zu mögen. Ein Stich durchzog mein Herz, als ich ihren glücklichen Anblick sah. Während sie gemeinsam gingen, wurde mir klar, dass Quinn das war, was Raphael nun glücklich machte – das, was ich einmal war. Die Eifersucht, die ich auf sie empfand, schnürte mir fast die Kehle zu.
      Styler spürte meine innere Unruhe und stupste mich sanft an, als wollte er mir Trost spenden. Ich zwang mich zu einem Lächeln und streichelte seinen Hals. Ich folgte den beiden in den Stall, schließlich musste ich meinen Hengst versorgen. Ich führte Styler zu seiner Box und begann, ihn behutsam abzusatteln. Seine warme Körpernähe hatte eine beruhigende Wirkung auf mich. Während ich ihm das Sattelzeug abnahm, gingen meine Gedanken zurück zu Raphael. Die Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit, die Freude und die Schwierigkeiten, durchzogen mich wie ein stetiger Begleiter.

      © Mohikanerin // 5810 Zeichen
    • Wolfszeit
      Ein Tanz der Vielfalt / Dressur A zu L | 26. Februar 2023

      WHC’ Poseidon / Vyctor / WHC’ Pumpkin G / WHC’ Humanoid Crashtest / PFS’ Caruso / Fraena von Hulshóf / Seiltänzer TE / Jora / Camille / Fanya / Cremella / WHC’ Colourful Lifestyle / Northhumbria

      Der Monat Februar brachte eine bunte Mischung an Pferdepersönlichkeiten und Herausforderungen auf das Lindö Dalen Stuteri. Als Dressurreiterin freute ich mich auf die abwechslungsreiche Trainingssession, die vor uns lag. Jedes Pferd hatte seinen eigenen Charakter und seine individuellen Bedürfnisse, und ich war gespannt darauf, mit ihnen als Team zu wachsen und zu lernen.
      Camille, die aufmerksame Freibergerstute, beeindruckte mich mit ihrer Ausstrahlung und ihrem feinen Gespür für meine Hilfen. Wir arbeiteten daran, ihre Natürlichkeit und Leichtigkeit zu bewahren und gleichzeitig ihre Bewegungen präzise zu kontrollieren. Die Harmonie, die wir entwickelten, war beeindruckend, und ich fühlte, wie sie jeden Schritt mit Freude und Eifer machte.
      Teddy, das temperamentvolle Barock-Reitpferd, war eine Herausforderung, die ich mit Begeisterung annahm. Seine Energie und Konzentration forderten mich dazu auf, klare und präzise Signale zu geben, und wir arbeiteten hart daran, eine starke Verbindung aufzubauen. Mit Geduld und Feingefühl entwickelte sich Teddy zu einem zuverlässigen Partner, der sich bemühte, jede Aufgabe mit Bravour zu meistern.
      Fanya, die misstrauische und zurückgezogene Freibergerstute, war eine echte Überraschung. Wir nahmen uns Zeit, um ihr Vertrauen zu gewinnen und sie aus ihrer Schale zu locken. Ihre verfressene Natur half uns dabei, eine positive Verbindung aufzubauen, und wir arbeiteten behutsam daran, ihr Selbstvertrauen zu stärken. Jeder Fortschritt wurde von uns beiden mit Freude gefeiert, und ich spürte, wie Fanya mehr und mehr aus sich herauskam.
      Gji, der ruhige und liebenswerte Barock-Reitpferde-Hengst, war ein wahrer Genuss zu reiten. Seine Gelassenheit und Ausgeglichenheit machten jeden Ritt zu einem entspannten Erlebnis. Wir verfeinerten seine Bewegungen und arbeiteten an seiner Balance, um seine natürlichen Talente voll auszuschöpfen. Gji war ein wahrer Gentleman, der mit seiner sanften Art mein Herz eroberte.
      Poseidon, das mutige und freundliche Canadian Sport Horse mit den leuchtenden blauen Augen, war ein echter Star. Seine Verspieltheit und sein Selbstbewusstsein beeindruckten mich, und wir hatten viel Spaß beim Training.
      Vyctor, der flinke und arbeitswillige schwedische Warmbluthengst mit der auffälligen Fuchsschecken-Farbe und den blauen Augen, forderte mich immer wieder aufs Neue heraus. Seine Schnelligkeit erforderte von mir ein gutes Timing und eine klare Kommunikation. Wir entwickelten uns stetig weiter und ich spürte, wie sich unsere Bindung vertiefte.
      Crash, das anhängliche und neugierige Barock-Reitpferd, war ein wahrer Charakter. Ihre Vorliebe, Kleidungsteile zu entfernen, brachte uns oft zum Lachen, und ich konnte nicht anders, als ihr liebenswürdiges Wesen zu schätzen. Wir arbeiteten behutsam daran, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihre aufgeweckte Art in positive Bahnen zu lenken.
      Caruso, der liebenswerte und energiegeladene New Forest Pony-Hengst, war ein echter Wirbelwind. Sein Temperament forderte mich dazu auf, gelassen und ruhig zu bleiben, und wir hatten viel Spaß dabei, neue Übungen auszuprobieren. Seine Treue und Unerschrockenheit waren bewundernswert, und ich fühlte mich geehrt, ihn als Partner zu haben.
      Fraena, das aufgeweckte und gelassene Shetland Pony, zeigte eine beeindruckende Ruhe und Freundlichkeit. Obwohl sie nicht geritten wurde, genossen wir gemeinsame Spaziergänge und beschäftigten uns mit Bodenarbeit.
      Cremella, die dominante und lebensfrohe Shetland Pony-Stute mit der auffälligen Silver Bay Dun-Farben, war eine wahre Persönlichkeit. Ihre Frechheit und Dominanz forderten mich dazu auf, klare Grenzen zu setzen, und wir fanden einen Weg, miteinander zu kommunizieren und einander zu respektieren.
      Styler, der energiegeladene und dominante Canadian Sport Horse-Hengst mit dem Silver Bay Dun-Farben, brachte uns oft zum Staunen. Seine Ausdrucksstärke und sein Mut machten jede Trainingseinheit zu einem aufregenden Erlebnis. Wir arbeiteten daran, seine Energie in positive Bahnen zu lenken und seine Dominanz in eine starke Partnerschaft umzuwandeln.
      Humbria, die ungeduldige und sensible Traberstute, war eine Herausforderung, die ich mit Einfühlungsvermögen annahm. Ihre Sensibilität erforderte von mir ein sanftes Vorgehen, und wir arbeiteten behutsam daran, ihr Vertrauen zu gewinnen. Mit Geduld und Belohnung fanden wir eine gemeinsame Sprache, und Humbria zeigte sich von ihrer besten Seite.
      Der Monat Februar im Dressurreiten auf Stufe L war geprägt von Vielfalt, Herausforderungen und Lernerfolgen. Jedes Pferd brachte seine eigenen Talente und Persönlichkeiten mit sich, und ich fühlte mich geehrt, Teil dieses facettenreichen Teams zu sein. Als Reiterin wuchs ich mit jeder Trainingseinheit und entdeckte die Freude an der Vielfalt des Dressurreitens. Unsere gemeinsame Reise hatte gerade erst begonnen, und ich war voller Vorfreude auf alles, was noch vor uns lag. Gemeinsam würden wir weiter tanzen und uns in der wunderbaren Welt des Dressurreitens weiterentwickeln.
      © Mohikanerin // 5022 Zeichen
    • Wolfszeit
      Platzhalter
    • Wolfszeit
      Platzhalter
    • Wolfszeit
      Platzhalter
    • Mohikanerin
      Platzhalter
    • Mohikanerin
      Platzhalter
    • Wolfszeit
      Platzhalter
    • Wolfszeit
      Platzhalter
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Gastpferde
    Hochgeladen von:
    Wolfszeit
    Datum:
    25 Nov. 2022
    Klicks:
    1.365
    Kommentare:
    10

    EXIF Data

    File Size:
    65,3 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • WHC' Colourful Lifestyle

    Rufname: Styler
    geboren 18. Juni 2011


    Aktueller Standort: Whitehorse Creek Stud, Cadomin [CAN]
    Unterbringung: Hauptstall; Box [9h], Weide [15h]


    __________ p e d i g r e e

    Aus: Miss Griselda Braun [Hannoveraner]
    MMM: Unbekannt _____ MM: Unbekannt _____ MMV: Unbekannt
    MVM: Unbekannt _____ MV: Unbekannt _____ MVV: Unbekannt


    Von: PFS' Colours of Life [Englisches Vollblut]
    VMM: Unbekannt _____ VM: Far Cry _____ VMV: Unbekannt
    VVM: Belinda _____ VV: Cantastor _____ VVV: Cataract


    __________ i n f o r m a t i o n

    Rasse: Canadian Sporthorse [CSH]
    HANN [50%], VB [50%]

    Geschlecht: Hengst
    Stockmaß: 174 cm
    Farbe: Silver Buckskin Tobiano
    [Ee AA nCr nZ nTo]

    Charakter

    energiegeladen, mutig, expressiv, dominant

    *spielt gerne im Matsch
    *wird mit Sprigkandarre geritten


    __________ p e r f o r m a n c e
    [​IMG]
    Dressur E [L] – Springen E ['S] – Militay E [L] – Rennen E ['S] – Distanz E [E]

    Niveau: International

    Januar 2022
    Training, Dressur E zu A


    __________ b r e e d i n g
    [​IMG]
    Stand: 01.09.2022


    xXx wurde im Monat 20xx durch HK XXX zur Zucht zugelassen.

    Zugelassen für: HANN, CSH [Anfrage]
    Bedingungen: Keine Inzucht
    Decktaxe: x Joellen, [Verleih auf Anfrage]

    Materialprüfung: -

    Exterieurnote: -
    Gesamtnote: -

    __________ o f f s p r i n g


    Colourful Lifestyle hat 0 Nachkommen.

    NAME a.d. STUTE *20xx

    __________ h e a l t h


    Gesamteindruck: Gesund; gut in Training
    Krankheiten: -
    Beschlag: Barhuf


    __________ a d d i t i o n a l

    Pfleger: -
    Reiter: Silvia
    Eigentümer: Whitehorse Creek Stud [100%]
    Züchter: Whitehorse Creek Stud, Cadomin [CAN], Luchy Blackburn
    Ersteller: Wolfszeit

    Lifestyle steht aktuell nicht zu Verkauf.
    Wert: 924 Joellen

    Punkte: 4

    Abstammung [4] – Trainingsberichte [0] – Schleifen [0] – RS-Schleifen [0] – TA [0] – HS [0] – Zubehör [0]
    _____

    Spind – Exterieur - PNG
    Style existiert seit dem 25. November 2022