1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Veija

Western Dancer

* im Besitz seit 12/2015

Western Dancer
Veija, 28 Dez. 2015
Cooper gefällt das.
    • Veija
      [​IMG]
      Ankommen

      "Kommt Verena eigentlich nochmal nach Hause?", fragte Caleb mich und ich zuckte nur mit den Schultern. "Alexis, du müsstest das doch wissen...", grummelte er vor sich hin doch ich wusste keine Antwort. Stattdessen hatten wir es mit einer schwierigeren Frage zu tun. Durch Zufall war ich auf den Mix Western Dancer gestoßen, der ein Fohlen unserer Cherokee Rose war. Jedoch schien das Tier ein wirklicher Koppelunfall gewesen zu sein, da man einen Missouri Foxtrotter nicht leichtfertig von einem Vollblut decken ließ, da dabei nicht nur die Statur sondern auch die besonderen Gänge verloren gingen. "Sollen wir das Tier zu uns nehmen? Gut sieht der Hengst auf den Bildern nicht aus, ist auch eher ein Zwangsverkauf da der alte Besitzer krank geworden ist..", warf ich in die Runde und zeigte die Bilder. "Wäre wohl doch schlecht für die Ranch wenn eines unserer Fohlen so verkümmert..", warf Aaron ein, weshalb Caleb ihm einen 'schweig'- Blick zuwarf. "Wir wussten ja bis jetzt nichts von dem Pferd.. aber es wäre trotzdem nicht so gut für die Ranch, wenn sowas rauskommen würde..", sprach der braunhaarige jedoch unbeirrt weiter. "Also fahren wir ihn anschauen?", fragte ich und alle nickten. "Gut, Caleb, Murphy und Finn kommen mit... der Rest bleibt.." "Ich will aber auch mit!", warf Octavia ein. Kurz seufzte ich. "Na gut.. Caleb, Murphy, Finn, Octavia und ich fahren.." "Ich bleib dann hier", meinte Murphy und schaute zwischen Bellamy und Finn hin und her. Zwischen ihm und Octavia lief nämlich etwas, was O's Bruder gar nicht guthieß. "Das hier ist doch kein Wunschkonzert", knurrte Caleb. "Murphy, Finn, Octavia, Alexis und ich, Ende der Diskussion" "Okay...", kam es dann von allen Seiten. Bellamy warf Murphy noch einen scharfen Blick zu, ehe er sich umdrehte und mit den Worten: "Ich richte die Box her", das Haus verließ. "Aaron und Riley, passt auf ihn auf", sagte ich leise zu den beiden und scheuchte sie aus dem Haus. "Die anderen, macht was ihr meint, trainiert Pferde, mistet Ställe.. wir sind so schnell zurück wie es geht", erklärte ich und machte mich auf den Weg zum Wagen.

      Bei dem Pferd angekommen ging alles ganz schnell, das Tier stellte sich als wunderschöner heraus, als wir eigentlich gedacht hatten, weshalb er sich am Abend auf der Ranch einfand.
    • Veija
      [​IMG]
      Januar 2016, by Veija

      Dressur E - A

      "Beweg deinen Arsch!", sagte ich murrend zu Caleb und zog ihm die Decke vom Leib. "Wieso bist du eigentlich noch im Bett?! Du weißt genau so gut wie ich, wie viel zu tun ist!", knurrte ich ihn an. "Lass mich, ich hab Kopfweh", sagte er und riss mir die Decke aus den Fingern. "Caleb!", knurrte ich erneut und zog an der Decke. "Wir haben Aspirin, jetzt mach!" "Na gut", murrte er und griff nach meinen Armen, so dass ich, unbeholfen wie ich war, wegrutschte. Mit einem Ruck zog er mich auf sie drauf ins Bett. "Und was bekomm ich dafür?", fragte er mich süffisant grinsend, wie er es so oft tat, und zog mich näher an sich ran. "Caleb, lass das!", sagte ich und strampelte mich frei. Hätte er mich wirklich festgehalten, hätte ich keinerlei Chancen gehabt, doch er ließ locker und ich flog etwas weniger elegant auf den Boden. Schnell rappelte ich mich auf. "Steh jetzt auf!", sagte ich sauer und verließ mich hochrotem Kopf sein Zimmer. Natürlich musste ich im Flur auf Alexis stoßen. "Was ist denn mit dir passiert?", fragte sie mich und ich nuschelte nur in meinen nicht vorhandenen Bart hinein. "Nichts, an die Arbeit! Schick alle in die Reithalle, da teil ich die verdammten Aufgaben ein", maulte ich sie an und verschwand in meinem Zimmer. Ich knallte die Tür zu und sank daran herunter. Warum machte Caleb sowas immer? Warum tat er mir das immer wieder an? Er hatte mir mehr als deutlich gezeigt, dass ich keine Chance bei ihm hatte. Ich hatte mich mit Svejn vergnügt und auf einmal schien Caleb wieder Interesse zu haben? Verrückte Welt. Nichts desto trotz musste ich mich wieder aufraffen und zur Reithalle gehen, die Pferde mussten trainiert werden. An der Halle warteten schon alle auf ihre Befehle und ich zückte kurz mein Handy, um den Plan für diesen Monat vorzulesen. "Folgende Pferde müssen wir trainieren: Eldrian Antrax Trail LK 5 auf LK 4, Kunis, Blazing Flame, Ahyoka und Western Dancer in Dressur von E nach A, Monster Delusion & Versatilely Gold in Dressur A nach L sowie Zuckerschok in Dressur von L nach M. Priamos Ruffia Kincsem in Springen von E nach A, Marly's Plui & Annie get your Gun in der Pleasure, Pluie LK 2 auf 1, Annie LK 5 auf 4. Crescent Wolf, My Sweet Little Secret, Magnificient Crow, Miss Holly Golightly, Snapper Little Lena & Only Known in Texas müssen eingeritten werden, von Holly und Lena lasst ihr jedoch die Finger, die mache ich.", erklärte ich und machte eine kurze Pause. "Nun die Diziplin, für die unsere Ranch eigentlich bekannt ist. DunIts Smart Investment & Chocolate Dream Reining LK 5 auf 4. HGT's Enjoy Nature LK 4 auf 3, Comeback of a fallen Goddess LK 3 auf 2. Gun and Slide, Sympathy for the Devil, Sheza bat Cat & Your possible Pasts LK 2 auf 1. Bekommen wir das hin?", warf ich dann in die Runde und bekam von allen ein lautes "JA" zu hören. "Gut, wer macht wen?", fragte ich dann in die Runde und sah zu erst zu Caleb, Aliena und Amy Lee, meinen drei Westerncracks. "Ich mach Gun and Slide, Sympathy for the Devil, Sheza bat Cat, Your possible Pasts, Comeback of a fallen Goddess, Marly's Pluie und..." "Ich glaub das reicht erstmal", sagte ich lachend. Calebs Leidenschaft war das Training, weshalb ich ihn auch immer zu erst fragte. Er war einfach der Beste von uns allen. "Ich nehme dann Annie get your Gun, DunIts Smart Investment, Chocolate Dream, Only Known in Texas, Magnificient Crow und My sweet little Secret.", sagte Amy Lee und notierte sich die Namen in ihrem Handy. "Ich nehme dann Eldrian Antrax, Crescent Wolf und HGT's Enjoy Nature.", erklärte Aliena und verschwand sogleich, um mit den Tieren anzufangen. "Caleb du nimmst dir Murphy mit, Aliena du nimmst dir Finn mit", sagte ich noch und schaute zu Octavia und Bellamy. "Ihr beide kommt nachher mit mir mit", sagte ich lächelnd. Ich hatte es gerne, wenn Bellamy und seine Schwester zusammen waren, denn Bellamy konnte sehr aufbrausend werden, wenn er nicht wusste, wo seine Schwester war. "Aliena, Riley und Aaron, welche Pferde macht ihr?", fragte ich dann und blickte zu den dreien rüber. Aaron war der erste der sich meldete: "Ich will Priamos Ruffia Kincsem, Monster Delusion und Versatilely Gold machen", erklärte er und ich nickte. "Riley du?", fragte ich den jungen Mann dann. "Ich mache Western Dancer und Kunis", erklärte er und schaute nun zu Alexis, die als letzte an der Reihe war. "Ich mache dann Blazing Flame, Ahyoka und Zuckerschock", schlussfolgerte sie und ging an die Arbeit. Heute und auch die nächsten Tage würde es voll werden in der Halle und auf dem Round Pen. Die Reitplätze waren leider unbrauchbar im Moment. "Dann kommt Bellamy und Octavia, gehen wir die Pferde holen", erklärte ich lächelnd und ging vor. Mein Weg führte mich zur Koppel, auf der Holly und Lena standen. Beide standen dösend im Schnee und auf einen Pfiff hin hoben sie den Kopf, um auf mich zuzukommen. Lena hatte es momentan gar nicht leicht, denn durch ihre Blindheit und den Schnee konnte sie den Boden nicht gut unter sich fühlen, weshalb sie nur zögernd hinter Holly hertrabte. "Na ihr zwei Hübschen, alles gut?", fragte ich streichelte die beiden. "Octavia nimm dir Holly", sagte ich und reichte ihr das Halfter. Ich selbst holte mir Lena, die das Ganze Prozedere von wegen Aufhalftern und Putzen nur zu gut kannte. Mit den beiden Pferden gingen wir in ihre Boxen, da der Putzplatz komplett belegt war und ich mit Lena bis jetzt immer in der Box gestanden hatte, um sie zu putzen. "Bellamy du kannst deiner Schwester helfen, bei Lena würde ich das gerne alleine machen", erklärte ich und sah den fragenden Blick. "Stimmt, das könnt ihr ja gar nicht wissen.. Lena wurde hier auf dem Hof geboren und hat im Fohlenalter wegen einer schlimmen Augenentzündung das Augenlicht verloren, sie ist komplett blind, leider. Deshalb bin ich bei ihr auch so vorsichtig und lass eigentlich niemanden an sie heran.", erklärte ich. "Und die kann man später trotzdem reiten?", fragte Bellamy mich und ich nickte. "Ja genau, die kann man später auch reiten. Du wirst sehen, dass sie mal ein tolles Pferd werden wird", sagte ich zu ihm und nahm Lena die Decke ab, ehe ich anfing sie zu putzen. Was ich dann machte? Das war schon so zur Routine geworden, dass ich es gar nicht großartig aufführe: Gewöhnung an die Kommandos im Round Pen, Sattel auflegen, Trense drauf, immer wieder longieren, bei Lena viel mit Stimme arbeiten, Reiter drauf, und und und. Am Ende des Monats waren nun alle Pferde in den jeweiligen Klassen aufgestuft.
    • Veija
      [​IMG]
      April 2016, by Veija

      Hitzige Vollblüter

      “Lass… das… doch… mal sein!”, zischte ich meine Stute Nadel in Dir an, als ich sie und Versatilely Gold auf die Koppel brachte. Erstere hatte wohl einen ziemlich miesen Tag und war wirklich ätzend. Normalerweise war sie die Ruhe selbst, doch das ständige rumstehen machte ihr zu schaffen. Als die beiden auf der Koppel angekommen waren und ich die Halfter von ihren Köpfen nahm, sprangen beide Vollblüter mit großen Bocksprüngen von mir weg. “Bekloppte Nüsse…”, murmelte ich, ehe ich Bellamy und Svejn dabei zuschaute, wie sie den Paddock der Jungpferde abäpfelten. Svejn warf Seitenblicke zu Octavia, die sich mit Alexis unterhielt, Bellamy warf Seitenblicke zu Svejn. Ich pfiff einmal laut. Sofort hoben alle die Köpfe und schauten zu mir. Mein fragender Blick galt jedoch einzig und allein Svejn. Langsam senkten sich die Köpfe der anderen wieder, da es nicht um sie ging. Svejn schien zu verstehen was ich meinte und nickte mit leicht geröteten Backen, als Bellamys Blick zwischen mir, Svejn und seiner Schwester hin und her wechselte. Nach einem letzten Blick zu mir machte er sich wieder an die Arbeit. “Octavia und Alexis helft bitte Bellamy”, erklärte ich den beiden Schnattertanten, ehe ich weiter zu Svejn und Bellamy ging. “Und du kommst mit”, sprach ich grinsend und deutete auf Svejn. Dieser nickte nur und folgte mir. “Lust auf einen Ausritt?”, fragte ich lächelnd und ging mit ihm zum Vollblütertrackt. “Ich hol schnell Alfi”, antwortete er, doch ich packte ihn am Arm und zog ihn mit vor die Box von Zuckerschock, meiner blauäugigen Rappscheckstute. “Die reitest du, oder…”, murmelte ich und zog ihn mit vor die Box meiner geliebten Priamos Ruffia Kincsem: “Die.” “Ich nehm Zuckerschock”, murmelte er und sah mich zwanghaft lächelnd an. “Zucker ist normalerweise eine ganz brave, du musst nur sattelfest sein, was du ja aber auch bist”, meinte ich lächelnd. “Erst müssen jedoch Nyanda, Scoubidou, Chocolate Dream und Westeen Dancer raus, hilfst du mir?” “Klar.”
      Innerhalb von 10 Minuten waren die Pferde auf der Koppel, so dass wir uns Zucker und Pria fertig machen konnten. “Wir gehen mit den beiden vorher noch auf den Platz, nicht dass die uns im Gelände explodieren”, erklärte ich Svejn und klopfte Prias Hals. Sie zuckte schon verräterisch mit den Ohren.
      Schweigend machten wir die Pferde fertig, ehe wir zusammen auf den Platz gingen. Dort gurtete ich nach und wollte mich auf Pria setzen. Die Stute sprang mir jedoch vor der Nase weg und zog mich einige Meter hinterher. “Pria”, zischte ich laut und warf einen Bick zu Zucker und Svejn, von denen mich einer doofer als der andere anschaute. Ich verzog meinen Mund und machte die Zügel der Trense auf einer Seite los, ehe ich sie in einem kleinen Kreis um mich herum schickte. Sie trabte angestrengt ihre Runden. “Was machst du da?”, kam es irgendwann verständnislos von Svejn, der noch immer wie angewurzelt auf einer Stelle stand. “Das hat mir mein Trainer mal gezeigt….”, sagte ich mit schnalzgeräuschen, die jedoch nicht an Svejn, sondern an Pria gerichtet waren. “Wenn es mal schnell gehen muss.. So merken die Pferde auch, dass der Mensch sich zu helfen weiß und so ein Verhalten nicht durchgehen lässt.. Klar, Pria ist noch ein Jungpferd, aber sie soll sich benehmen”, erklärte ich und zeigte dann auf Zucker. “Pass mit ihr auch auf, die tut heute nur auf lieb”, gab ich ihm einen Rat und hielt meine Roanstute an, um die Zügel wieder zu befestigen und dann aufzusteigen. “ Na geht doch”, murmelte ich und trieb Pria an. Kurz darauf hörte ich etwas auf dem Boden aufschlagen. Ich konnte jedoch nicht gucken, da ich genug mit meinem hüpfenden Jungspund zu tun hatte. Erst als Pria wieder stand sah ich, wie Svejn sich vom Boden aufrappelte. Ich schluckte. “Geht's? Zucker du dumme Kuh”, fauchte ich sie an und fing sie zusammen mit Pria ein. Nun stand Svejn wieder. “Das war nicht ihre Schuld, ich war ihr wohl zu hektisch…”, murmelte Svejn und kratzte sich den Kopf. Nun hielt ich Zucker fest und Svejn stieg auf. “Die werden sich gleich freuen wenn die im Gelände galoppieren dürfen”, lachte ich und zeigte auf Zucker. “Die kann jetzt ruhig bisschen nachdenken, reite ein paar Dressurfiguren mit ihr, die ist dabei ganz schön schlau wenn sie will”, rief ich Svejn und wendete Pria auf der Hinterhand- das konnten sie fast alle. Nach einer guten Dreiviertel Stunde ohne weitere verletzte ging es in Richtung Gelände. “Sobald wir über die Straße sind, können wir nebeneinander reiten”, sagte ich lächelnd und erklärte ihm ein paar der Abzweigungen und wo sie hinführten. “Und wie sieht das mit aufheizen aus? Galoppierst du immer?”, fragte mich Svejn irgendwann. “Nein.. Ich halte nichts von aufheizen. Wir haben weder Galopp, noch Trabstreckeb. Er traben und galoppieren immer an verschiedenen Stellen an. So werden die Pferde nicht ungeduldig. Manchmal reiten wir auch nur Schritt, oder mit den Quartern auch mal nur Trab, damit die Pleasurepferde langsam traben lernen, apropos, hättest du Interesse mal ein paar der Quarter zu reiten und die Westernreitweise näher kennen zu lernen?”, fragte ich und sah lächelnd zu ihm rüber. “Sehr gern sogar, vielleicht stellen wir Thjalfe auch mal gemeinsam um...so richtig hat er ja keine Reitweise in der er ausgebildet wurde.”, erklärte er mir dann. “Ha, das wäre ja cool”, sagte ich und trabte Pria nun langsam an, als wir eine schöne gerade Strecke fanden. Auch Zucker trabte schön an. Nach einer Weile parierte ich wieder durch und wir drehten um, für mehr war leider keine Zeit. Wir quatschten noch eine Weile über belanglose Dinge, ehe wir wieder am Hof ankamen und die Pferde fertig für die Koppel machen. “Hilfst du mir noch gerade Nyanda und Scoubidou raus zu bringen?” “Sicher”, sagte er und wir brachten die beiden raus, ehe mich Chocolate Dream traurig ansah. Auch Western Dancer stand noch im Stall. “Wieso stehen die nicht draußen?”, fragte ich Bellamy leicht angesäuert. “Die stehen nicht auf dem Plan…”, murmelte er verlegen und reichte mir seinen Plan. “Hm….Die stehen hier wirklich nicht. Schreib dir beide für neun Uhr morgens, und sechs Uhr abends drauf, bitte, danke.”, dirigierte ich und sah dann auf die Uhr. “Zeit fürs Mittagessen!”
    • Veija
      [​IMG]
      Mai 2016, by Veija


      Chocolate Dream E - A, Western Dancer E - A, Stiffler E - A, Zuckerschock L - M


      Heute hatte ich mir wieder eine Menge vorgenommen. Ich wollte Chocolate Dream, Western Dancer und Stiffler im Galopprennen von E nach A bringen und Zuckerschock von L auf M steigern. Anfangen wollte ich mit Zuckerschock, die schon fertig gesattelt in der Stallgasse stand. "Wenn ich euch nicht hätte", sagte ich lachend und klopfte Bellamy und Aaron auf den Rücken. "Begleitet mich einer?", fragte ich und Bellamy meldete sich. "Aaron, mach du mir Choco, Western Dancer und Stiffler fertig, okay?", fragte ich ihn und er nickte. Derweil legte Bellamy Zucker ein Steigergebiss ins Maul und nahm die Lederleine in die Hand, um zusammen mit mir zur Rennbahn zu gehen. "Hast du das schon mal gemacht?", fragte ich ihn auf dem Weg und er schüttelte den Kopf. "Wenn wir kurz vor der Bahn sind, nimmst du das Gebiss raus und hälst sie an der Trense fest. Wenn ich 'weg' sag, lässt du los und gehst einen schnellen Schritt zu Seite, sonst rennt sie dich über den Haufen. Dann gehst du zur Startbox und hilfst mir da, oke?" "OK.", antwortete er und nahm kurz vor der Bahn das Gebiss raus, ehe er die Stute an der Trense festhielt. Zucker trippelte immer seitwärts, wenn wir die Bahn betraten, was Bellamy sehr verunsicherte. "Einfach festhalten", munterte ich ihn auf und nahm die Zügel von Zucker kürzer, ehe ich Bellamys Stichwort sagte und er uns losließ und einen riesen Sprung zur Seite machte. Ich lachte kurz, ehe ich mich auf Zucker galoppierte und sie auf die Grasbahn in der Mitte lenkte. Dort galoppierten wir bis zu den Startboxen, wo Bellamy bereits auf uns wartete. Wir hatten eine extra Runde gemacht, weshalb er genug Zeit gehabt hatte, um dort hin zu gehen. Zucker lenkte ich nun also in die geschlossene Box, Bellamy öffnete sie und wir galoppierten unsere Runde. Zucker war eine Stute, die von Natur aus gerne galoppierte, weshalb ich nur ihren Ehrgeiz anstacheln musste, damit sie noch schneller galoppierte, als sie es eh schon konnte.
      Im Ziel angekommn ließ ich sie ausgaloppieren, ehe wir zurück in den Stall ritten und ich sie Octavia in die Hand drückte, damit sie sie trocken führte.
      Dann schnappte ich mir Chocolate Dream, setzte Alexis auf Western Dancer und Aaron auf Stiffler. Zu dritt ging es zur Bahn, bevor wir die Pferde sorgfältig an die Startboxen gewöhnten.
      Am nächsten Tag ritten die drei ihr erstes Rennen, was eher schlecht als recht von statten ging, doch ein paar Tage später waren die Pferde gar nicht wieder zu erkennen. Da freute man sich doch auf die ersten richtigen Rennen!
    • Veija
      platzhalter
    • Veija
      September 2016, by Sosox3
      Pflege

      Mein Weg führte heute zu einer Freundin von mir in Canada. Sie war die Woche verhindert und ich sollte mich um ihre Verkaufspferde kümmern. Ich hatte mich in einem Rappen verguckt und musste sagen, ich war froh Alan’s Psychedelic Breaksfast longieren zu dürfen. Der große Rappe zeigte sich von einer tollen Seite und hörte auf die Signale die man ihm gab. Als ich mit dem Longieren fertig war, brachte ich ihn auf eine Weide und machte mich wieder in den Verkaufspferdestall um die Overo-Stute Annie get your Gun. Die Stute schaute mich neugierig an und testete mich zu Beginn auch gleich aus. Ich putzte sie und sattelte sie dann ehe ich mir Blazing Flame schnappte und auch sie putzte. Ich nahm sie als Handpferd mit und machte einen Ausritt auf Annie. Die Stuten vertrugen sich gut und als ich wiederkam, schnappte ich mir die 2 Jährige Stute Colonel’s Charity und machte ein wenig Bodenarbeit mit ihr. Auch sie arbeitete gut mit und als nächste kam Comeback of a fallen Goddess um diese zu longieren. Ebenso tat ich es mit Crescent Wolf und dem Junghengst Dynur. Allesamt longierte ich sie in allen Gangarten und hatte mit letzteren einiges zu kämpfen.
      HGT’s Enjoy Nature war ein schicker Brauner und mit ihm gönnte ich mir eine kleine Pause und zum Abschluss einen Spaziergang.
      Am nächsten Tag stand ich früh auf um die nächsten Pferde zu arbeiten. Die erste war It’s me, Amira! , die ich auf einen morgendlichen Spaziergang begleitete. Kunis war weniger gut drauf heute und so machte ich mit ihm nichts, ich putzte ihn nur und stellte ihn dann auf die Weide. Magnificent Crow arbeitete ich unterm Sattel und machte viel Galopparbeit, welche ihr sichtlich gut tat. Sie schnaubte oft ab und ich lobte sie am Ende. Miss Holly Golightly hatte eine interessante Farbe und auch sie ritt ich heute. Ich putzte und sattelte sie. Ritt ein wenig in der Halle und Aaron kam mit Moon’s Naela in die Halle. „Danke, dass du mir hilfst“, lächelte ich und stieg dann ab. Only known in Texas war so verdammt zickig, dass ich sie nur auf die Weide stellte. Sheza Bat Cat war ein Fohlen von meiner ehemaligen Stute und so war sie genauso ruhig wie sie und so ritt ich mit ihr aus, so wie mit den Freizeitpferden und Western Dancer. Pount’s Püppchen war eine artige Stute. Soviel ich wusste war sie ein Araber-mix, doch war sie nicht zu temperamentvoll wie ich zu Anfang angenommen hatte. Hot Spot war auch eine liebenswerte Stute und ihr Charakter machte sie zum Top-Pferd für die Ferienranch. Black Sue Dun It, ein Engel in schwarzer Jacke und Fell aus Seide. Ihre Gänge waren federnd und gut zu sitzen, sodass sie mir kaum aus dem Kopf ging. Striga war eine interessante Stute mit mir noch unbekannter Rasse. Sie war nämlich ein Azteca. Sie putzte ich gemütlich und longierte sie dann in allen Grundgangarten.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    BRR Gnadenweide
    Hochgeladen von:
    Veija
    Datum:
    28 Dez. 2015
    Klicks:
    764
    Kommentare:
    6

    EXIF Data

    File Size:
    165,4 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • [​IMG]
    by Veija
    Exterieur
    Name: Western Dancer
    Rufname: Racer
    Geburtsdatum/Alter: 2013, 2 Jahre
    Geschlecht: Hengst
    Größe: 1,65m - wächst
    Rasse: Mix (Missouri Foxtrotter x Englisches Vollblut)
    Fellfarbe: Red Dun Overo/Splash
    Abzeichen:


    Stammbaum
    von: unbekannt (vermutlich Vollblutvater)
    von: unbekannt
    aus der: unbekannt


    aus der: Cherokee Rose
    von: unbekannt
    aus der: unbekannt


    Charakter:

    Seinen Charakter kennen wir nicht, da er bis jetzt nicht in unserem Besitz war.

    Zuchtinfos
    Gekört/Gekrönt: nein
    Vorgesehen für die Zucht: ja
    Nachkommen: -
    Geschwister: -

    Besitzer: Veija
    Vorbesitzer:
    Gezüchtet bei/Zucht:
    -
    VKR: Cooper

    Kaufpreis: 0 Joellen
    Zu Verkaufen: nein
    Verkaufspreis: -


    Qualifikationen:
    Eingeritten: nein
    Eingefahren: nein


    Eignung:
    Dressur: A
    Galopprennen: A
    Springen:
    Military:
    Fahren:

    Distanz:
    Western:


    Erfolge:




    Gesundheit:
    Gesundheitszustand:
    Letzter Besuch:


    Hufschmied
    Letzter Besuch:

    Beschlag:


    PNG ganz
    PNG geteilt