1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Mohikanerin

* Vintage

Hengst | Eingeritten - Eingefahren (1:19,1)

* Vintage
Mohikanerin, 18 Feb. 2020
Bracelet, Gwen, Zion und 4 anderen gefällt das.
    • Mohikanerin
      Tagesbericht | 11. April 2015

      Ich ging am Morgen zu meinen neuen Hengst Vintage. Der 3 Jahre alte Hengst stant noch zu ein gewühnung allein auf einer Wiese aber wieder so das er die anderen Hengst/Wallache unseres Hoffes sehen konnte. Ich nahm das Halfter und streifte es ihn drüber und ging zusammen mit ihn zum Putzplatz wo ich anfing ihn zu Bursten. Als ich Damit Fertig war macht ich ihn Fertig für die Halle damit ich ihn paar runden bewegen konnte. Ich Ritt mit ihm in der Halle im Schritt und Trab. Also Galoppieren wollte fing er an rum zu Zicken und zu Bugel. Alsi hc ihn weiter in Trab liefen lies und es noch mal versuchen wollte gab er im Trab einfach mehr gras. Ich hatte es mehr mal versucht und zum schluss konnte ich paar runden in Galopp laufen. Da dran muss war arbeiten damit ich alle GGA mit ihn Laufen konnte. Als ich Fertig war brachte ich ihn zuruck auf der klein weide wo er anfing zu grad. schnell ne abschwtz decke rüber und Fertig.

      © Rinnaja | 928 Zeichen

    • Mohikanerin
      Tagesbericht | 3. Juni 2015

      Ich hatte Heute alle Zeit der Welt also ging ich zu meinen Hengsten in den Stall.
      Zuerst brachte ich sie alle auf der Weide damit ich in aller Ruhe mich Sascha die Boxen sauber machen konnte. Zu Zweit ging es immer schnell und machte auch mehr Spaß. Als wir fast Fertig waren sagte ich zu Sascha das ich Anfang wurde mich um die Hengste zu kümmern. Mit Little Prince, A King of Magic, Waking uo as a Malik und Vintage ging ich in die Halle. Damit ich sie unterm dem Sattel ein wenig bewegen konnte. Mit Silver Moonlight,Watanischa und Lucian ging ich spazieren damit sie Bewegung bekamen. Mit Sasancho, Herkules und Copper Nightmare. Ritt ich ein wenig aus da sie viel zu viel Energie gesammelt haben über die Tage. Behind of my Life,Sir Fashion und Lughnasadh machte ich nicht die drei Putz ich und kuschelte sie damit sie ein wenig. Beschäftigung haben.

      © Rinnaja | 855 Zeichen

    • Mohikanerin
      Tagesbericht | 29. Juli 2015

      Es war wieder Zeit mich um meine Hengste zukümmern. Ich stand Morgens Früh auf und ging runter in die Kuche um mir mein Kaffee Fertig zu machen. Es war 4 Uhr Morgen um dieser Zeit war keiner auf unser Hof wach und ich konnte alles auf hof nutzen ohne nach zu denken ob da jemand sein konnte. Die Stall muss ich zum Glück nicht sauber machen das wurde später Sascha machen. So konnte ich ohne Sorgen mich erst mal um Little Prince, Silver Moonlight und A King of Magic kümmern. Zuerst machte ich sie sauber und Bewegte jedes Pferd so wie sie es grade Brauchten Little ein wenig in Dressur mit Silver machte ich Boden Arbeit und mit King ein wenig Training im Spring Reiten. Als ich mit den 3 Fertig war ging es mit Waking up as a Malik,Vintage und Behind of my Live Weiter auch sie bewegt ich so wie sie es grade Nötig hatten und weiter kommen mussten. Als ich mit den auch fertig war mache ich mit den rest weiter und zwar mit Sir Fashion, Lughbasadh, Watanischa, Sasancho, Herkules und zum Schluss Lucian. Als das alles gemacht war ging ich in Haus und meine Pferde waren alle Happ auf der Weide nach gemachter Arbeit. Es zwar in Zwichen 18uhr mal wieder geworden und ich vergass auch die Zeit. Zum Abendbord saßen wir alle von hoff zusammen und Redeten über den Tag und was sonst noch alles so war.

      © Rinnaja | 1301 Zeichen

    • Mohikanerin
      Tagesbericht | 14. September 2015

      Ich hatte sehr viel zu tun so das ich zu Zeit nicht zu kam meine Pferde zu Pflegen. So blieben meine 18 Pferde von mir ungepflegt. Es waren zwar Wolfzeit, Sascha oder andere Leute da die sie Bewegen und Pflegen so ist es nicht aber ich sehnte mich danach auch mal wieder was mit den Tieren zu machen. Heute zwar so ein Tag wo ich nix zu tun hatte und so nahme ich mir meine Pferde nach und nach vor. Zuerst Bewege ich meine Fohlen und Jahrlinge wie Lady Swan, Happy Fantasy, Silver Moonlight,Apres la Pluie und Fashion Girl. Ich machte mit den ein oder anderen Halfter tranig oder Bodenarbeiten oder was sonst noch Putze sie ausgiebig. Als ich damit Pferde war nahme ich mir A King of Magic und Mystic Fabtasy Dahlia vor mit Magig ging ich in der Halle um ein wenig mit ihn an der Dressur zu arbeiten mit Dahlia mache ich das gleiche wenn ich schon mal bei war. Mit Vintage und Behänd o my Life Ritt ich aus damit ich auch nach der ganzen Arbeit die ich hinter mir gelassen habe auch enspannen konnte. Mit fast jeden eine Stunde. Man merkte es mir sehr an das es mir echt gut tat mit meinen Pferden zu Arbeiten. Mit Walking on Sunshine,Sasancho, Herkules und Waking up as a Malik mache ich leichte boden arbeit in unser schön großen halle und lies sie danach frei laufen. Man versteht sich das ich das nach und nach machte da ich ja nicht alle Pferde auf ein mal Reiten Konnte. Zum schluss nahme ich mir die letzen Pferde vor Lucian, sir Fashion, lady fantasy, Lughnasadh und Little Prince die bewegt ich auch noch wenig bevor der Tag zu ende ging und ich mich enspannt vor der tu setzte mit Wolfzeit.

      © Rinnaja | 1602 Zeichen

    • Mohikanerin
      Tagesbericht | 18. November 2015

      Heute kümmerte ich mich um Rinnajas Pferde. Ich begann damit alle zu füttern und dann die Hengst, Stuten und Fohlen auf die Koppel zu bringen. La Pluie, Sisko und Vintage wurden erst gründlich gepuzt und bekamen etwas Fahrtrainig. Malkin und Macig durften in der Halle frei laufen. Herkules, Sunny, Fashion Girl, Swan, Prince, Lucian, Lugi, Max , Deleihla, Sanacho und Sir bekamen alle eine Dressurlektion, nach dem auch sie gepuzt wurden, was gerade bei Swan lange dauerte da sie sich schön gewälzt hatte. Silver Moonlight und Happy Fantasy übten Halfterführigkeit und Lady Fatasy durfe eine Runde um die Rennbahn drehn. Als alle bewegt waren mistete ich die Boxen aus udn brachte die Pferde zurück in den Stall. zurück im Haus leiß ich mich aufs Sofa fallen und beschloss heute nicht mehr viel zu tun.

      © Wolfszeit| 803 Zeichen

    • Mohikanerin
      Kurzer Besuch bei Coopers Pferden | 29. August 2016

      Heute hatte ich mir zur Aufgabe gemacht, einmal bei Coopers Pferden vorbei zu schauen. Ich hatte ihr versprochen, dass ich mich um die Tiere kümmern würde, während sie keine Zeit hatte, also tat ich das dann auch.
      Bei den Jungpferden waren es Sorayia, Cyoue, CHH' Elhae, Glamour of Death, Nour, Light up Hell, Aywy, Pantoffelchen, Taliah Cableah und Laarnié, die meiner Aufmerksamkeit bedurften. Ich schaute sie mir alle genau an, kontrollierte ihre Beine auf Verletzungen und ließ sie dann auf der Koppel in Ruhe. Als nächstes folgten jetzt die Stuten von Chattahoochee Hills. Cryfirra, Sajé, Deadly Ambition, Smelyalata, PFS' Phaela, Tabita, Felicita II und Sekuoia brachte ich alle zu erst auf die Koppel, ehe ich die Boxen ausmistete und nach dem Futter schaute. Als ich damit fertig war, folgten die Hengste. So brachte ich Aikon Aszu, Eskador, CHH' Guinness, London Grammar, Losco, Seattle Slew und Odyn ebenfalls auf die Koppel. Danach mistete ich die Boxen und kümmerte mich, genau wie bei den Stuten, um das Futter. Das waren jedoch noch nicht alle Pferde, ein paar fehlten noch. Aldaire, Siropòn, Quiet Giant, Vintage und Moment of Truth brachte ich zuletzt auf die Koppel, bevor ich auch ihre Boxen mistete und nach dem Futter schaute. Dann machte ich mich wieder auf den Heimweg, bis zu einem nächsten Besuch.

      © Veija | 1321 Zeichen

    • Mohikanerin
      Chattahoochee Hill's Verkaufspferde & Showpferde | 10. Januar 2017
      Morgaine | Sence of Humor | Neela | Knabstrupper Fohlen | Paint Horse Jährling | Aldaire | Siropòn | Quiet Giant | Vintage | Moment of Truth

      Am letzten Tag meines Aufenthalts bei Cooper sah ich mir die Verakufsstallungen an. Hier stand die Barockpintostute Morgaine, der Trakehner Sence of Humor, eine Warmblutstute namens Neela, ein Knabstrupper Fohlen und ein Paint Horse Jährling. Die fünf Pferde standen noch in ihren Boxen und so brachte ich sie nacheinander auf ihre Koppeln. Anschließend mistete ich die Boxen und fegte die Stallgasse. Mit den Jüngsten beschäftigte ich mich noch etwas mehr und übte das Hufe geben und aufhalftern. Das Knabstrupper Fohlen lernte besonders schnell und hatte Spaß am System etwas zu Naschen für gute Arbeit zu bekommen. Auch der Paint Horse Jährling arbeitete gut mit und bekam so das ein oder andere Leckerlie zugesteckt, bevor er wieder auf die Weide gebracht wurde. Um die Fütterung wurde sich bereits gekümmert, so vertrieb ich mir den Rest des letzten Tages damit nochmal einen großen Rundgang zu machen und zu prüfen ob wirklich alles nach Plan verlief. Gegen Nachmittag sprach dann ein Mitarbeiter an ob ich nicht auch noch bei den Showpferden vorbeischauen würde. Aldaire, Siropòn, Quiet Giant, Vintage und Moment of Truth standen in einem kleinen Nebenstall, den ich zuvor immer übersehen hatte. Die bunte Truppe war schnell versorgt und trollte nun ebenfalls auf der Weide herum, bis es Abend wurde und ich abschied nehmen musste.

      © Sadasha | 1338 Zeichen

    • Mohikanerin
      Pflegebericht für die Showpferde | 3. April 2017

      Neben dem Alltag mit den Zuchtpferden gab es auch noch die Showpferde. Diese bedarfen spezieller Zuwendung. Cooper erklärte mir, wie sie beim Training mit den talentierten Vierbeinern vor ging und wir übten das Ganze am Beispiel von Aldaire und Siropòn. Der Berber und der Marwari Hengst spielten mit wie Profis und so lernte ich gut und schnell die Verfahren von Cooper. Quiet Giant ritt ich noch in ständiger Nachfrage. Da Cooper aber immer nur eifrig nickte fand ich das Selbstbewusstsein es mit Vintage und Moment of Truth komplett ohne ihr Beisein zu versuchen. Die Pferde arbeiteten sehr vorbildlich mit und ich freute mich über jede Figur die klappte. Als ich mit allen fünf Showpferden am Ende des Tages fertig war lobte mich Cooper noch einmal ausgiebig für den Umgang mit der neuen Situation. Zugegeben, ganz so neu waren Showpferde für mich auch nicht. Zwar beschränkte ich mich meist auf den Vielseitigkeitssport, doch ich konnte sehr wohl auch mit anderen Reitweisen umgehen. Nur waren diese in meinen Augen weniger alltagstauglich. Ich bewunderte auch die Jenkins Brüder dafür, dass sie den Showalltag mehr oder weniger meisterten ohne daran kaputt zu gehen. Für mich wäre das einfach kein Leben. Und das erklärte ich auch Cooper, die nur verständnisvoll nickte.

      © Sadasha | 1276 Zeichen

    • Mohikanerin
      Pflegebericht | 6. Oktober 2017

      Chattahooche Hills. Wiedermal. Ich musste mich beeilen nicht zu spät zu kommen, denn die Pferde von Cooper waren seit ein paar Tagen ohne Aufsicht. Als ich auf dem Hof ankam wirkte jedoch alles ruhig. Zuerst ging ich zu den Jährlingen und Fohlen. Aywy, CHH’ Elhae, Cyoue und Glamour of Death kamen mir gleich freudig entgegen getrabt, als ich an der Weide vorbeilief. Auch Laarnié, Light up Hell, Nour und Sorayia wirkten sehr fit auf mich. Doch das Futter war leer und so ging ich gleich durch zum Stall, wo Cryfirra und Deadly Ambition gierig aus ihren Boxen schauten. Vermutlich waren auch hier die Futterkrüge leer. Nachdem die Jungpferde versorgt waren ging ich also bei den Stuten die Boxen ab. Am Ende hatten auch Felicita II, PFS’ Phaeleh, Sajé, Sekuoia, Smelyalata und Tabita neues Futter. Nun waren noch die Hengste übrig. Ian, Losco, Aikon Aszu, CHH’ Guinness, Eskador, London Grammar und Odyn hatten nicht nur Hunger, sie waren außerdem maßlos unruhig. Auch die Showpferde Aldaire, Moment Of Truth, Quiet Giant und Siropòn liefen in ihren Boxen einen Hufschlag ins Stroh. Doch viel Zeit hatte ich dieses mal nicht. Auch die Verkaufspferde brauchten neues Futter und das war erstmal wichtiger als Bewegung. CHH’ Emanaé, Morgaine, Taliah Cableah und Vintage waren die letzten, die ich heute fütterte.
      Nachdem alle Pferde versorgt waren beeilte ich mich Cooper eine Nachricht zu hinterlassen. Ihre Mitarbeiter würden sich ab morgen wieder kümmern, sodass alle Pferde weiter bewegt und gefördert würden.

      © Sadasha | 1512 Zeichen

    • Mohikanerin
      Zu Besuch bei Cooper | 26. April 2018

      An diesem sonnigen Donnerstag im Spätapril, beschloss ich Coopers Vierbeiner auf dem CHH' Gestüt zu besuchen. Sie hatte aktuell nicht so viel Zeit, deswegen dachte ich mir, ein kurzer Besuch um ihr unter die Arme zu greifen, würde sie bestimmt freuen. Ich spazierte als erstes auf dem großen Gelände herum und kontrollierte Zäune und Zauntore. Alles stand wie es sollte - Coopers Abwesenheit war kaum zu bemerken. Zuerst kümmerte ich mich um alle Jungpferde, also Aywy, CHH' Elhae, Light up Hell, Cyoue, Laarnié, Glamour of Death, Nour und Sorayia. Anschließend kümmerte ich mich um die Stuten. Ich mistete die Boxen von Ian und Losco, als ich danach in den Ställen den Gang entlang lief, stellte ich fest, dass Aikon Aszu, London Grammar und Eskador's Futter sich dem Ende neigte. Nachdem alle gefüttert wurden, führte ich CHH' Guinness und Odyn zu den Jungpferden auf die Weide. Auf der Hengstweide galoppierten Cryfirra, Deadly Ambition und Felicita II entspannt umher. Sekuoia stand etwas abseits und graste ruhig vor sich hin. Gegen Vormittag kümmerte ich mich noch um die Boxen von Sajé und PFS' Phaeleh. Als Weidenwechsel anstand, führte ich auch noch Smelyalata, Aldaire, Moment Of Truth und Tabita auf die Weide. Anschließend füllte ich das Futter von Siropòn und Quiet Giant auf. Bei Coopers Verkaufspferden kontrollierte ich nur die Boxentüren und ob noch genug Futter da war. Vintage begrüßte mich freundlich mit einem wiehern und auch Morgaine schaute mich mit großen Augen an. Die Boxentür von Taliah Cableah war nicht gut verschloßen, also half ich nach. CHH' Emanaé ist so zuckersüß, am liebsten hätte ich den Kleinen mitgenommen, leider ging das nicht. Am Ende des Tages waren alle versorgt. Langsam brauch auch schon die Dunkelheit an, also beschloss ich mich auf den Heimweg zu machen. In den nächsten Tagen war Coopers Team wieder da und würde sich um ihre Pferde kümmern. Bevor ich ins Auto stieg, musterte ich den gesamten Hof noch einmal um mir zu versichern, dass ich nichts vergessen hatte. Auf dem Telefon teile ich Cooper mit, dass ich mich um alles gekümmert habe, ehe ich mit dem Auto davon fuhr.

      © Quinzel | 2141 Zeichen

    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    LDS - Traber
    Hochgeladen von:
    Mohikanerin
    Datum:
    18 Feb. 2020
    Klicks:
    672
    Kommentare:
    19

    EXIF Data

    File Size:
    272,1 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Zuchtname: Vintage
    Rufname: Vini

    Aus der: Unbekannt
    Mutter: Unbekannt Vater: Unbekannt
    Den: Unbekannt
    Mutter: Unbekannt Vater: Unbekannt
    ____________________________________

    Geschlecht: Hengst
    Rasse: (Französischer) Traber
    Geburtsdatum: 3. Februar 2012
    Farbe: Fuchsfalbschecke
    Abzeichen: Scheckungsbedingt (Kopf und Beine)
    Stockmaß: 163 cm

    Charakter:
    Vintage ist ein ganz Besonderer Traber nicht nur seine Fellfarbe sondern auch sein Charakter haut einen um. Er ist auch einer der wenig Traber der den Rennpass beherrscht und neben ihn ein wenig Tölten kann. Bei dieser Rasse kommt es selten vor das ein Traber zwei Gangarten mehr beherrscht.
    ____________________________________

    Gencode: ee Aa Dd nTo nSpl
    Zuchtzulassung: Nein
    Gesamtnote: -
    Nachkommen: -

    [Schleife]
    Prüfung
    ____________________________________

    Dressur: A / A
    Springen: -
    Military: -
    Fahren: E / A
    Rennen: A / M
    Gangreiten: E / L
    Western: A / A (Reining)
    Distanz: E / L

    Gänge: 5

    [​IMG]
    26. Gangturnier (24.05.2015)
    274. Gangturnier (21.03.2021)

    [​IMG]
    47. Gangturnier (25.10.2015)
    119. Gangturnier (08.05.2017)

    [​IMG]
    560. Westernturnier (10.12.2020)
    575. Westernturnier (21.03.2021)

    [​IMG]
    570. Westernturnier (24.02.2021)

    [​IMG]
    565. Westernturnier (25.01.2021)
    567. Westernturnier (11.02.2021)

    [​IMG]
    466. Distanzturnier (12.02.2021)

    [​IMG]
    467. Distanzturnier (06.03.2021)
    469. Distanzturnier (21.03.2021)

    [​IMG]
    544. Rennen (23.03.2021)
    ____________________________________

    Besitzer: Mohikanerin
    Zucht: Unbekannt, Frankreich
    VKR: Mohikanerin
    Ersteller: Mohikanerin (Ursprünglich Rinnaja)
    Punkte: 16 (+ 2 Bewegung // + 2 Tierarzt)
    ____________________________________

    PNG | PSD | Details | Alte Version