1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Hosie

[V]Crackdown- Holsteiner-Hengst

Crackdown Mutter: Ciella Vater: Crackstar Geburtsdatum: / Alter:5 Geschlecht: Hengst Rasse: Holsteiner Fellfarbe: Brauner Charakter: folgt Stockmaß: 1.80m Gesundheit: sehr gut Besitzer: Horsegirl Pferd erstellt von: Unicorn Galopprennen Klasse: E Western Klasse: E Spring Klasse: E Militairy Klasse: E Dressur Klasse: E Distanz Klasse: E Beschreibung: folgt

[V]Crackdown- Holsteiner-Hengst
Hosie, 23 März 2008
    • Hosie
      Zubehör:
    • Rese
      Tierarztbesuch bei Crackdown

      Ich ging heute auch den Hengst Crackdown besuchen.Ich ging zu seiner Box und begrüßte den Hengst.Crackdown schnupperte und wierte.Ich reichtete ihm ein paar leckerlies und streichelte ihn.Ich machte ihm Halfter und Strick um und führte ihn zu den Stangen.Ich band ihn an und begann mit der Untersuchung.
      Ich hörte ihn erst ab.Sein Herz pochte ganzschön laut und schnell,doch das war normal.Ich merkte,dass er angespannt und nervös war.Ich tastete dann seinen Bauch und seinen Rücken ab.Alles war inordnung.Ich durchbürstete sein Fell.Dieses sah sehr gepflegt und gesund aus.
      Ich griff zu meiner kleinen Taschenlampe und leuchtete damit in seine Ohren.Danach in seine Augen.Alles schien gesund.Ich holte meinen Gebisshalter und führte ihn in sein Maul ein.Crackdown blieb sehr ruhig.Ich leuchtete hinein und sah mir zuerst seine Backenzähne an.Da musste was gemacht werden.Sie waren etwas schmutzig und der Belag setzte sich teilweise schon sehr ab.Ich nahm mein Mundspülspritze und füllte sie mit sauberen Wasser und ein paar Tropfen für die Pflege und Gesundheit der Zähne.Ich spülte damit sein Maul aus.Damit fertig, entfernte ich ihm den Gebisshalter und lies Crackdown trinken,ich hatte ihm einen Wasserheimer hingestellt,da diese Tropfen einen unangenehmen Geruch hatten.Ich lobte den Hengst und zum Schluss kontrollierte ich seine Hufen und fettete diese noch ein.
      Danach führte ich Crackdown in seine Box und zur Belohnung gab ich ihm einen saftigen großen Apfel.Ich schrieb Horsegirl einen Hinweis aus und ging weiter zum nächsten Pferd.

      Hinweis
      Liebe Horsegirl,
      ich habe deinen Hengst Crackdown untersucht und ihn behandelt.Crackdown ist in einem sehr gepflegten und gesundem Zustand.Er schien sehr ausgeglichen,damit war die Untersuchung unkompliziert und angenehm.Ich musste seine Zähne reinigen,denn diese waren dreckig und Belag setzte sich ab.Ich habe ihn ausgespült mit einem Medikament gegen Belag und Bakterien.

      Viele Liebe Grüße, Tierärztin Rese
    • Wölfin
      1. Bericht
      Heute bekam ich einen wahren Massenauftrag. Alle Pferde von Horsegirl sollte ich pflegen! Endlich mal eine richtige Herausforderung. Ich machte mich sofort auf den Weg zu dem Hof, auf dem die 42 Pferde von Horsegirl untergebracht waren. Sie standen bei dem schönen Wetter allesamt auf der Weide. Als ich kam, trabten ein paar an den Zaun. Ich las die Namensschilder an ihren Halftern. Die drei Pferde vor mir waren Crackdown, Tequila Sunrise und California Girl.
      ,,Na ihr? Da werd ich viel zu tun haben... Heute werdet ihr alle gepflegt!´´, sagte ich.
      Ich holte 42 Stricke, was schon lange dauerte, und legte sie neben die Weide. Dann nahm ich drei davon und befestigte sie schnell an den Halftern von Crackdown, Tequila Sunrise und California Girl, damit sie nicht auch noch wegliefen. Ich führte die drei nacheinander auf den Hof und band sie dort an. Nach einer halben Stunde standen alle Pferde auf dem Hof. Eine Schülerin kam mit ihrem Pferd grade und sah sich verwirrt um.
      ,,Moment, gleich ist wieder ein Platz frei!´´, rief ich ihr schnell zu.
      Ich putzte schnell Abajo und Ariabolo, die ich kannte, sie waren mal meine Pferde gewesen. Dann brachte ich sie beide zurück auf die Weide. Mit allen 42 Pferden konnte ich ja nun auch nichts machen, ich konnte nur ein paar bewegen. Aber erst musste ich die restlichen 40 Pferde putzen. Das Mädchen war so nett und half mir, nach dem sie ihr Pferd geputzt und wieder in seine Box gebracht hatte. Sie putzte Black Bloom, Golden Dream und Shew O' Gold, dann musste sie nach Hause. Ich brachte Black Bloom und Golden Dream auf die Weide zurück und sattelte und trenste Shew O' Gold auf. Ich stellte die Steigbügel richtig ein, stieg auf und ritt mit ihr in den Wald. Nach 10 Minuten Schritt trabte und galoppierte ich ein wenig und kehrte schnell, nach 20 Minuten, wieder zurück. Ich sattelte und trenste Shew O'Gold ab und brachte das Reitzubehör weg, dann rubbelte ich sie trocken, kratzte ihre Hufe aus und brachte sie wieder weg. Verzweifelt sah ich zu den vielen Pferden.
      ,,So wird das nichts...´´, sagte ich.
      Ich brachte alle auf eine Weide, die leer war. Die anderen, also Abajo, Ariabolo, Black Bloom und Golden Dream waren auf der richtigen Weide. Ich holte Calimera und Don Rico von der Weide, band sie an und putzte sie ordentlich. Ich nahm beide Stricke in je eine Hand und führte sie 5 Runden über die große Wiese hinter dem Stall, dann brachte ich sie zurück auf die Weide wo auch Shew O'Gold usw. standen. Jetzt waren noch die anderen dran.
      ,,Ihr werdet schon noch alle gepflegt werden, keine Angst!´´, rief ich ihnen zu.
      Dann holte ich La hija del viento, Mikke, Vanka und Solo raus, putzte sie und brachte alle ausser Mikke wieder weg. Mikke führte ich eine Runde um den Hof, bevor ich das Pferd zurückbrachte. So ging es den ganzen Tag weiter, bis jedes Pferd geputzt und die meisten bewegt waren.
      ,,Danke, das ihr so gut mitgemacht habt...´´, sagte ich zu den Pferden. ,,Bis irgendwann!´´
      Und dann ging ich nach diesem anstrengendem Tag.
    • Hosie
      2.Bericht


      Heute wollte ich bei Middaygirl und Lavrico vorbeischauen. Lavrico hatte heute Springtraining und Midday wollte ich longieren. ''wenn ich noch zeit habe kann ich noch mit Barkadi ausreiten'' sagte ich zu mir selbst. Ich schnappte mir meine Sachen, stand auf und drückt auf den Türöffner des Busses. Es ist immer herrlich aus der Stadt in diese Ländliche gegend zu kommen. Hier war es einfach viel schöner, trotzdem es eigtdl. garnicht weit weg von der Innenstadt ist. Als ich den Hof Betrat musste ich natürlich ersteinmal bei meinen Fohlen vorbeischauen. Clee, Sunrise Manor, Moria, Seaside attraktion, Nite Spot und Mondrian drängten sich schon an den Zaun. Sie wussten das ich immer zum heufüttern komme. Carabbian Blue stand noch etwas abseits, schien sich aber gut eingelebt zu haben. Ich brachte schnell mein zeug zum spint und kam dann mit einer Schubkarre voll heu wieder zurück. Dieses verteilte ich dann möglichst gleichmäßig in alle raufen und las die Pferdeäpfel auf. Nachdem ich die Schubkarre weggebracht hate machte ich mich auf zum Stall. Hier musste ich zum Glück nur am wochenende misten. Ich fütterte Call him Crack, Martini, Cherry Lady Nazeera, Carus und Crackdown. Dann ging ich weiter. Ich holte Middaygirl aus iher Box, putzte sie gründlich und longierte sie. Dann bekam auch sie ihr futter. Jetzt musste ich mich sputen und putzte Lavrico im Schnelldurchlauf. Meine Freundinnen waren schon dabei Kentucky, Dressed to Dance und Californiagirl zu satteln, die ich ihnen für den Springunterricht geliehen hatte.
      Nach dem Unttericht versorgte ich Lavrico gewissenhaft und sattelte Barkadi. Ich hatte mich dazu entschlossen den Stuten auf meiner Zuchtweide einen Besuch abszustatten. Zum Glück weis Barkadi wohl garnicht das er ein Hengst ist, sonst wären solche Sachen sicher nicht möglich. ich steig also in meinen Sattel, drückte die Beine an Barkadis wuschelige Winterfell und amchte mich auf in Richtung Gestüt zu reiten. Vom Sattel aus öffente ich das Koppeltor und schloss es auch wieder ohne abzusteigen. Barkadi stand die ganze Zeit ruhig da, solche Aktionen war er als mein Trekkingpferd gewöhnt. Ich trabte an und sah mich um. Links standen Mikke, Shew O'Gold und Miss Love. Ich Stieg ab und legte meinem Hengst die Zügel über den Hals. Wie angepflockt stand er da und graste. Meinen Stuten schien nichts zu fehlen als sie mich freundlich begrüßen kamen. Ich bleib etwas stehen und streichelte sie, dann ging ich weiter zu Vanka und Desecration Smile. Auch ihnen ging es blendet. Ganz in der Nähe sah ich nun auch La hija del Viento die mich großäugig ansah und Twango Yigg, die offensichtlich auf Greta Garbo's rücken döste. Auch Calimera und Mississippi kamen an um sich liebkosen zu lassen. Ich sah mir alle nochmal genau an, doch keine hatte Anzeichen einer Verletzung. Der Hufschmied sollte morgen kommen, da hatte ich dann gelegenheit sie alle zu putzen. Ich pfiff Barcadi zu mir und rit wieder zum Gestüt zurück. Dort überprüfte ich dann meine Zuchthengste. Don Rico, Abajo und Bucks wurden gerade im Gelände von ihren Bereitern ausgebildet, ich legte jedem ein löeckerlie in den Trag und ging weiter. Rokko, Aribolo und Anadil hatten heute Stehtag. Sie waren auf der Hengstweide bzw dem Paddock. Ich ging jeden von Ihnen Besuchen und kraulte sie ein wenig. Kaksahi hatake hate ich früh bereits longiert und dann auf die große Weide gelassen. Ich fing ihn ein und brachte ihn für die Nacht in die Box. Auch Barkadi durfte wieder in seinen Stall. ich sah auf die Uhr und bemerkte das es Zeit wurde Solo für seine Fahrt fertiog zu machen. Ich Wusch den Braunen und wärend er im solarium trocknete Putzte ich Black Bloom. Anja war gerade gekommen und hatte mich gefragt ob wir beide nicht mit ihr und Mr.Manchester ins Gelände gehen wollten. Doch bevor ich Sattelte kam schon der anhänger. Solo's Plfeger legte ihm eine Decke um und führte ihn die Rampe hoch. Dann fuhren sie zu einem anderem gestüt wo Solo 3 Stuten decken sollte. Wir machten noch einen gemütlichen ausritt, dann fuhr ich nach Hause.

    • Hosie
      Heute war ich mal wieder den ganzen Tag bei meinen Pferden auf der Weide. Zuerst habe ich in bekannter Manier meinen 'ältesten' Schatz begrüßt. Kentucky trabte bereits zum Weidentor als er nur den Ton meines Automotors hörte. Ich kraulte ihn ausgiebig unter der Stirnlocke und gab ihm ein Stück Karotte von meiner Hand. ich brachte ihn in seine Box, wo bereits Hafer und Heu bereitlag. Aus einem Eimer bekam er noch eine Hand Mineralfutter dazu. Dann ging ich wieder zur Weide. Ich holte California Girl rein und auch für sie gab es etwas Mineralfutter extra. Dressed to Dance und Cherry LAdy konnte ich gemeinsam reinholen. Man muss nur eine der Beiden stuten führen und die andere folgt jeweils brav. Natürlich haben die 2 Boxen die genau nebeneinander liegen wink.gif Ich kraulte beide ein Wenig und ließ auch sie anschließend fressen wärend ich nocheinmal rausging um Carus und Crackdown zu holen. Als nächstes standen Nazeera und Nite Spot am weidentor. Auch die zwei streichelte ich und brachte Sie anschließend rein. Als ich auf die Uhr sah erschrak ich. Schnell holte ich noch Martini und Lavrico rein. Auf der anderen Weide standen noch Midday Girl, Tequila Sunrise und Melody. Auch sie brachte ich rein, damit sie fressen konnten. Stormshouter hatte bereits früh Besuch von seiner Reitbeteiligung bekommen. Sie war noch in seiner Box und Putzte den Hengst wärend er Fraß. Als letztes wollte ich Ragetti reinholen. Der hinterlistige Frechdachs machte mal wieder nur Probleme. Er ließ mich immer auf eine handlänge herankommen und drehte sich dann auf dem Absatz rum und Galoppierte ein Stück weg. Dieses Spiel kannte aich nur zu gut von ihm und überlistete ihn letztendlich indem ich eifnach auf der Weide sitzen bleib bis er aus neugierde ankam. Hatte ich einmal die Hand auf seinen nüstern ließ er sich brav einfangen und mitnehmen. ''Eigendlich weis er jas wie man sich zu benehmen hat'' sagte ich der besogrt guckenden RB von Stormshouter. Als ich alle Größeren pferde sicher im Stall wusste machte ich mich auf zu meinen Ponys. Dark Shaddow's Night, Amina und Cola warteten bereits auf ihr Futter. Dann fuhr ich zum Mittagessen nach Hause. Am nachmittag ritt ich noch einige meiner Pferde im Dressur und Springtraining. Auf Cola Gab ich meiner kleinen Nichte etwas reitunterricht. Schließlich war es schon So spät das ich nurnoch die Zeit hatte nach meinen Fohlen Brown Apple, Flamenco Rouge, Carabbean Blue,Mondrian, Clee, Moria und Seaside Attraction zu sehen.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    5.Horsegirls verstorbene Pferde
    Hochgeladen von:
    Hosie
    Datum:
    23 März 2008
    Klicks:
    1.699
    Kommentare:
    5