1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Samanta

Triana

Also: Triana Mutter: --- Vater: ---- Geburtsdatum: 9.5.2002 Geschlecht: Stute Rasse: Mustang Fellfarbe: Braun scheke mit schwarzer Mähne Charakter: gutmütig, ruhig, sanft, verspielt, lernwillig Stockmaß: 1,64 m Gesundheit: könnte nicht besser sein Besitzer:Samantha Pferd erstellt von:Blackfire Galopprennen Klasse:E Western Klasse:E Spring Klasse: E Militairy Klasse: E Dressur Klasse: E Distanz Klasse: E Beschreibung: Triana ist eine ruhige und sehr sanfte Stute, sie lässt sich durch nichts so schnell aus der Ruhe bringen und strahlt eine gewisse Selbstsicherheit und Gutmütigkeit aus, die sich auch auf Andere überträgt.

Triana
Samanta, 8 Sep. 2008
    • Samanta
      Pflegebericht 1
      Heute sollte ich mein neues Pferd Tirana bekommen.Ich fuhr also hin um sie abzuholen.Dort traf ich auch sofort die Besitzerin und wir unterhielten uns eine Weile angeregt über Tirana.Schließlich gingen wir zu ihr und machten sie gemeinsam für einen Proberitt fertig.Die Besitzerin ritt sie mir erst einmal vor und nachdem die Stute aufgewärt war durfte ich mich selbst von ihren Qualitäten überzeugen.Ich fing an mit der Stute einige einfache Übungen der Dressur zu reiten,die sie wirklich super meisterte.Dann baute die Besitzerin einen kleinen E-Pacours,der aus 4 Sprüngen bestand auf.Auch den lief sie super und schließlich ritt die Besitzerin noch mit mir aus.Auch dabei war Tirana super und als wir ankamen bezahlte ich die Stute sofort und lud sie sofort in den Hänger ein.Zu Hause brachte ich sie erst mal in eine Box neben Dark Water und ließ sie erst mal in Ruhe damit sie sich eingewöhnen konnte...
    • Samanta
      Pflegebericht 2
      Ich ging zu Triana und als ich zu ihr kam war ich vollkommen geschockt.Sie sah wirklich schrecklich aus.Das Fell total verschmutzt,die Box nicht gemistet und ihre Hufe vollkommen ausgebrochen.Keiner hatte sich während meiner Abwesenheit um sie gekümmert.Oh meine Arme,sagte ich,es tut mir leid.Sie begrüßte mich mit einem schrillen wiehern und ich holte sie sofort aus ihrer Box.Ich brachte sie zum Putzplatz und putzte sie sehr sehr gründlich bis ihr schönes Fell endlich wieder ihren normalen Glanz angenommen hatte.Dann waren die Hufe dran.Ich kratzte sie sehr sehr grünldich aus und beschloss dann erst mal einen Tierartzt und einen Hufschmied kommen zu lassen um zu gucken ob sie irgendwelche Krankheiten hatte und die Hufe aus zu schneiden und sie neu zu beschlagen.Da sie ziemlich hibbelig war beschloss ich sie auf die Weide zu lassen.Ich hatte zum Glück noch eine frei und ließ sie erst mal laufen.Übermütig jagte sie über die Wiese und ich machte mich daran ihre Box aus zu misten.Das dauerte 2 Stunden und als ich schließlich fertig war hatte sich Triana zum Glück ausgetobt und ich brachte sie zurück in ihre Box.Dort kraulte ich sie noch liebevoll und beschloss dann sofort den Tierartzt und den Hufschmied kommen zu lassen...
      Nun ging ich noch zu Dark Water.Hoffentlich hatte sich wenigstens um ihn jemand gekümmert...
    • Megan
      Tierarztbesuch Green Wood

      Ich fuhr heute zu Samntas Stall. Ihr Pferd Triana sollte geimpft und durchgechekt werden.
      Als ich ankam sah ich Triana in ihrer Box. Ich holte sie und meinen Arztkoffer heraus und begann mit dem Durchchecken.
      Triana könnte es nicht besser gehen. Dann holte ich die Spritze. Sie wich zurück. Mit einem Apfel und Streicheleinheiten
      beruhigte ich sie und impfte. Als wir fertig waren klopfte ich ihr gegen den Bauch und verschwand.
    • Samanta
      Pflegebericht 3
      Heute kam ich wieder zu Triana und begrüßte die wunderschöne Mustangstute.
      Sie schnaubte mir freundlich entgegen und wir schmusten eine Weile.
      Schließlich holte ich sie aus dem Stall und begann sie zu putzen.
      Nachdem ich damit fertig war sattelte und trenste ich sie.
      Dann führte ich sie auf den Hof,gurtete nach und stieg auf.
      Ich machte einen schönen Ausritt durch den nahen Wald und über die Felder ritt ich zurück.
      Am Hof angekommen machte ich Triana fertig und brachte sie zurück in ihre Box.
      Ich lobte sie und gab ihr zum Abschied ein Leckerli.
      Dann ging ich zu Dark Water.
    • Chucky
      Hufschmiedbesuch bei Triana
      Ich kam zu Triana und hatte den Auftrag die Hufe neu zu beschlagen, Sie durchzuschecken und sie zu kürzen.
      Als erstes führte ich die hübsche in die Stallgasse.
      Dann merkte ich ja schon das die hufe zu lang waren.
      Ich schaute mir die Beine an und die Hufe.
      Es war eigentlich so weit okay.
      Dann kürzte ich sie.
      Ich nahm die Hufeisen und beschlug Triana neu.
      Sie stand still und war ganz lieb.
      Ich lobte sie.
      Sie lief jetzt wieder gut.
      Dann stellte ich sie zurück.

      An die Pfleger/Besitzer:
      Triana gehts wieder super!

      [​IMG]

      GGLG
      Chucky
    • Samanta
      Pflegebericht 4
      Ich kam zu Triana und begrüßte die Stute überschwänglich.
      Ihre Hufe waren wieder völlig in Ordnung und ich konnte sie jetzt wieder reiten.
      Da sie schon länger keine Bewegung mehr gehabt hatte beschloss ich einen ausgedehnten Ausritt zu machen ...
      Ich putzte sie und sattelte und trenste sie dann ...
      Dann ritt ich im Schritt vom Hof und ritt sie erst mal warm.
      Schließlich trabte ich an und nachdem sie aufgewärmt war galoppierte ich schließlich an und sie schien wirklich spaß zu haben.
      Ich hatte eine extra lange Galoppstrecke gewählt und nachdem sie ausgepowert war trabte ich noch ein bisschen und ritt dann im Schritt nach Hause.
      Dort versorgte ich sie und ging dann nach Hause ...
    • Samanta
      Pflegebericht 5
      Ich kam zu Triana und begrüßte sie freundlich.
      Sie schnaubte und ließ sich gerne von mir kraulen.
      Schließlich holte ich sie aus der Box und fing an sie zu putzen.
      Da sie genüsslich die Augen schloss hielt ich mich lange mit putzen auf und beschloss dann als ich fertig war einen schönen Ausritt zu machen.
      Ich machte sie fertig und verließ dann im Schritt den Hof.
      Ich machte einen schönen Ausritt durch den Wald und über die Felder.
      Schließlich kamen wir wieder und ich versorgte Triana.
      Dann verabschiedete ich mich von ihr und brachte sie zurück in die Box ...
    • Samanta
      Pflegebericht für Dark Water und Triana
      Anna und ich kamen nun in den Stall und sahen,dass Triana´s und Dark Water´s Boxen sehr schmutzig waren.
      Wir brachten die beiden auf getrennte Paddocks und ließen sie dort laufen.
      Dann fingen wir an die Boxen zu misten und schließlich einzustreuhen.
      Dann waren wir schließlich fertig und beobachteten die beiden Pferde noch eine Weile.
      Wir holten sie wieder von der Koppel und putzten sie gründlich.
      Schließlich brachten wir sie zurück in ihre nun sauberen Boxen und verließen sie dann.
      Anna musste nun auch nach Hause und so beschloss ich mich alleine um So Sad zu kümmern.
      Ich blieb noch einen Weile bei Triana und Dark Water und ging dann zu meinem lezten Pferd.
    • Samanta
      Pflegebericht für Triana und Dark Water
      Als letztes kamen wir zu meinen Pferden,die im Stall standen.
      Dort waren immoment nur Triana und Dark Water untergebracht.
      Ich machte Triana fertig und Anna kümmerte sich um Dark Water.
      Wir beschlosen einen langen Ausritt mit den beiden zu machen.
      Also putzten wir sie,sattelten und trenste sie dann.
      Wir brachten sie auf den Hof,gurtete nach und stiegen auf.
      Dann ritten wir im Schritt vom Hof und ließen ihnen die Zügel lang.
      Schließlich waren sie aufgewärmt und wir trabten an.
      Nachdem wir einige Zeit lange getrabt waren galoppierten wir eine lange Wiese entlang und ritten danach im Schritt am langen Zügel nach Hause.
      Dort versorgten wir sie gründlich und jeder bekam noch ein Leckerli.
      Dann fuhr ich nach Hause und auch Anna verließ den Stall.
    • Samanta
      Pflegebericht für Dark Water und Triana
      Als letztes kümmerte ich mich heute um Dark Water und Triana.
      Ich überließ Anna Dark Water und machte Triana fertig.
      Dann beschlossen wir mit den beiden noch einen Ausritt zu machen.
      Wir wärmten sie im Schritt auf und ließen sie an manchen Galoppstrecken richtig laufen.
      Doch auch Ruhepausen bauten wir ein und natürlich auch Trabeinheiten.
      Schließlich ritten wir im Schritt zurück und versorgten sie.
      Dann ließen wir sie noch einmal auf einen Padock und misteten aus.
      Danach brachten wir sie zurück in ihren Stall.
      Morgen würde ich mich um die Stuten,Wallache und um Amigo und Indy kümmern .
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Samanta
    Datum:
    8 Sep. 2008
    Klicks:
    842
    Kommentare:
    32