1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
MeisterYoda

Treasure di Royal Peerage

Warlander | Stute | 2 Punkte | Besitzer: Laukkanen Stud | Im Besitz seit 09.12.2020

Treasure di Royal Peerage
MeisterYoda, 26 Jan. 2021
Zion, Cascar, Veija und 2 anderen gefällt das.
    • MeisterYoda
      [​IMG]
      MeisterYoda - 24. Februar 2021
      Eine neue Freundin für Candy und zwei halbe Babies:
      Aleksi:
      Wie so oft in den letzten Monaten stand der Einzug neuer Pferde an. Neben einer süßen Ponystute, die sich hoffentlich gut mit Candy verstehen würde, sollten auch zwei Warlander Jährlingsstuten, pardon 2-Jährige, davon eine Calle's Tochter Treasure die aus Aitana, einer Stute des Royal Peerage, gezogen wurde. Die zweite stammte von einem mir unbekannten Gestüt, Yoko war zur Aufzucht zum selben Aufzuchtsstall gekommen wie Treasure und von dort aus dann verkauft worden. Da sich die beiden so gut verstanden, war das wie 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. La'Vida Nastra, die Ponystute, war 9 Jahre alt, deutlich jünger als Candy also, doch charakterlich denke ich, könnten beide gute Freundinnen werden.
      Schon eine Weile hatten Jill und ich uns nach einem weiteren Pony umgesehen, denn Candy hatte sich etwas verloren gefühlt. Als dann meine beiden Nichten ab und an vorbeikamen, wurde es etwas besser, doch ihr fehlte einfach eine kleine Kameradin. Die wohl sehr sensible Nastra, würde die beiden auch kennenlernen, sobald sie sich eingelebt hat, sollten sie miteinander klarkommen, dürften die Mädels sie verhätscheln, wenn nicht, würden wir uns wohl jemanden suchen, der ruhig genug war, ihr Bodenarbeit beizubringen. Der Idealfall wäre jedoch, wenn sich meine Nichten um California's Small Caramel Candy und sie kümmern könnten, zu allererst auf jeden Fall unter Aufsicht.
      Die beiden Jungstuten, würden sich zuerst gemeinsam an Alameda gewöhnen dürfen, die ruhige PRE-Stute, dürfte die beiden gut unterstützen können während sie sich an den Hof gewöhnten.
      Ich bereitete die Boxen für die drei vor, während ich mir meine Gedanken machte. Joonatan, einer unserer beiden Stallburschen, mistete in der Box neben mir gerade aus und summte, ein altes finnisches Kinderlied, vor sich hin, ich viel schließlich mit ein. Jill war mit Kai im Hengststall, diesen Ausmisten. Kurz bevor der Transporter mit den drei Stuten ankam, war ich schließlich mit dem Herrichten der Boxen fertig.
      Das Knirschen der Steine und des, in Finnland liegenden, Schnees verrieten mir die Ankunft. Joonatan würde mir mit den neuen Stuten helfen, während Kai sich um die Hengste kümmerte und Jill Moon River bewegte, nachdem sie Alameda und Candy auf je eine der kleineren Weiden stellte, getrennt, jedoch in Sicht und Hörweite. Der Fahrer stieg gerade mit dem Papierkram aus dem Führerhaus des Transporters, als Joo und ich aus dem Stall traten. Kurz, aber freundlich grüßten wir einander, ich sah mir die Papiere durch, als ich sicher war, dass alles passte, öffneten wir den großen LKW. Darin standen nicht nur die beiden Jungstuten und Nastra, sondern auch noch ein paar weitere Pferde, die noch weitertransportiert wurden. Unsere drei holten wir, ruhig mit ihnen redend, raus und sahen uns, das was unter den Decken zu sehen war, an. Die Schimmelstute blickte uns recht unsicher an, zeigte jedoch keine großartige Angst. Yoko und Treasure, beides recht dunkle Stuten, wirkten recht aufmerksam, Yoko hatte schon jetzt ein recht freches Funkeln in den Augen. Wir ließen uns noch etwas beschnuppern, sollten die Pferde auf keinen Fall Angst vor uns haben. Der Transporteur war nach letzten verabschiedenden Worten bereits weitergefahren, mussten doch noch einige Pferde an ihre Zielorte gebracht werden. Nun sahen sich die drei um und schienen neugierig auf die anderen zu sein. Joo, der Nastra am Strick hielt, ging mit ruhigen Schritten und ebensolchen Worten, Richtung Weide auf welcher Candy stand. Diese blickte den Beiden bereits aufmerksam entgegen und wieherte schließlich sogar. Noch am Zaun ließ er die Stuten sich beschnuppern. Candy schien Nastra aufforden zu wollen mit ihr zu spielen, also brachte Joo die weiße Stute zu unserer Palominostute hinein. Um darauf zu achten, ob keine Zankerei ausbrach, blieb er dann am Zaun stehen und beobachtete sie noch. Ich hatte Suri und Yoko zu Alameda gestellt, welche ersteinmal nur ruhige Blicke für die Jungspunde übrig hatte. Das junge Gespann erkundete die verschneite Weide und näherte sich immer mehr der nach Gras suchenden, braunen Stute.

      Das war nun bereits zwei Wochen her.
      Bisher hatten sich die drei wunderbar eingelebt. Alameda und auch Moon River schienen Yoko und Suri gut erziehen zu können, auch wenn alles nichts half, wenn die beiden auf der Weide Terz machten und so Candy und Nastra unterstützten, welche sich in der Zeit von der Weide stehlen konnten, irgendwie hatten sie es rausbekommen wie man das Tor öffnen konnte. Und so mussten wir die beiden Ponys häufig auf dem Hof wieder einfangen. Mehrere Verriegelungen hatten wir ausprobiert, mittlerweile waren wir soweit, das Weidetor mit einer Eisenkette abzuschließen, damit nicht irgendwann doch noch etwas geschah. Nastra lernte schließlich vor zwei Tagen meine Nichten kennen, welche sich nach einer kleinen Ermahnung meinerseits ruhig verhielten, noch war sie etwas unsicher, doch ließ sie sich zumindest etwas streicheln und auch mit einer weichen Bürste etwas von ihnen putzen.
      Emotional wie ich war sprach ich während dem Training mit Calle Cool über seine Tochter Treasure, natürlich verstand er mich nicht, zumindest nicht die Worte an sich, doch schien es, als würde er mir gerne zuhören. Und auch Shadowfax wurde über jeden Streich der kleinen 'Monster' aufgeklärt.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Stutenstall
    Hochgeladen von:
    MeisterYoda
    Datum:
    26 Jan. 2021
    Klicks:
    122
    Kommentare:
    1
  • Auch Genannt: Treasure

    Abstammung:

    Aus der: Aitana
    Aus der: ubk.
    Von: ubk.
    Von: Calle Cool
    Aus der: ubk.
    Von: ubk.

    Geburtsdaten:

    Geschlecht: Stute
    Geburtstag: 09. Dezember 2018

    Gene:

    Rasse: Warlander (Lusitano x Friese)
    Fellfarbe: Classic Champagne (Ee Aa nCh)
    Abzeichen: 1x weiß
    Stockmaß: im Wachstum - wird etwa 1.61m

    Beschreibung:
    freundlich, aufmerksam

    Treasure ist immer ganz vorn mit dabei, sie erkundet ihre Umgebung gern auf eigene Faust, ist dabei aber sehr vorsichtig und achtet darauf nichts kaputt zu machen. Sie ist freundlich und versteht sich bisher mit jeglicher Art von Lebewesen.

    Von ihren Eltern hat sie ein enormes Potenzial für den Dressur- und Fahrsport mitbekommen.

    Zuchtinformationen:

    Gekrönt: nein
    Vorgesehen für die Zucht: ja
    Nachkommen: /

    Qualifikationen:

    Fohlen ABC: Ja
    eingeritten: nein
    eingefahren: nein

    errechnetes Potenzial mit Werten, das später für Story und den Zuchtverband genutzt werden kann
    Dressur S (95.5)
    Springen A (33.5)
    Military L (44)
    Fahren S (81,5)
    Rennen E (18)
    Western A (30.5)
    Distanz A (32.5)


    Schleifen:

    Besitzerlegende

    Ersteller: Maleen
    Vorkausrecht: Maleen
    Besitzer: MeisterYoda
    Vorbesitzer: /


    PNG:
    Ganz | Puzzle