1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
haffi07

Teenage Dream

[center][IMG]http://i52.tinypic.com/jtm693.png[/IMG] [color="#800080"][size="4"]Teenage Dream[/size][/color] [hr] [b]Mutter:[/b] Unbekannt [b]Vater:[/b] Unbekannt [hr] [b]Geburtsdatum: 14.02.2006[/b] [b]Geschlecht:[/b] [IMG]http://i51.tinypic.com/s6tzwx.png[/IMG]Hengst [b]Rasse:Andalusier P.R.E[/b] [b]Fellfarbe: Apfelschimmel[/b] [b]Stockmaß: 1,62 [/b] [b]Eignung: Alles[/b] [b]Charakter: Teenage Dream ist einfach nur ein Traum von jedem Pferdemöger. Dieser Andalusier Hengst ist das perfekte Familienpferd. Er ist treu, Kinderlieb und verschmust. Allerdings hat er auch wie jedes andere Pferde so seine Schwächen das ist bei ihm das er manchmal etwas dickköpfig ist.[/b] [b]Reitstiel:Gallop, Millitary[/b] [hr] [u][b]Ausbildungsstand:[/b][/u] [b]Galloprennen:[/b] L [b]Western:[/b] A [b]Military:[/b] A [b]Dressur:[/b] Á [b]Distanz:[/b] E [b]Springen:[/b] E [hr] [i][sup]Link zur Sattelkammer[/sup][/i] [IMG]http://i54.tinypic.com/s42ng1.png[/IMG] [u][b]Besitzer: Flyhigh[/b][/u] [i][b]Vorbesitzer:Huskyjenny[/b] [b]Vorvorbesitzer:[/b][/i] [hr] [b]Ersteller: Huskyjenny[/b] [b]Erstellungsdatum:-[/b] [b]VKR bei:Flyhigh[/b] [hr] [b]Pfleger:Niiika ( 2-3 x im Monat )[/b] [b]Hufschmied:[/b] [b][i]Hufzustand:[/i][/b] [IMG]http://i53.tinypic.com/2rhwikp.png[/IMG] [b]Tierarzt:[/b] [b]Gesundheitszustand:[/b] [IMG]http://i56.tinypic.com/347cm12.png[/IMG] [IMG]http://i51.tinypic.com/zocom.png[/IMG] [b]Gekrönt/Gekört:[/b] Nein [b]In der Zucht:[/b] [b]Zuchtleitung:[/b] [b]Nachkommen:[/b] * [hr] [u][b]Erfolge und Schleifen:[/b][/u] Gewinner des 210. Galopprennens [IMG]http://i56.tinypic.com/30upipx.gif[/IMG] Gewinner des 216.Galoprennen [IMG]http://i51.tinypic.com/2a5izc2.gif[/IMG] 3. Platz 126. Militaryturnier [IMG]http://i40.tinypic.com/1zxo18x.gif[/IMG] 3.Platz 211 Dressurturnier [IMG]http://i52.tinypic.com/3480ld5.gif[/IMG] 1. Platz 210. Westernturnier [img]http://www.joelle.de/uploads/1234302890/gallery_5_4344_1829.gif[/img][/center]

Teenage Dream
haffi07, 24 Okt. 2010
    • haffi07
      Endlich. Ich habe es geschafft ich habe Teenage Dream ersteigern können. Es war zwar viel Geld aber er war es mir werd. Ein so schönes, muskulöses Pferd habe ich selten gesehen. ich fuhr zu Husky Jenny auf den Hof um mein Pferd abzuholen. zuvor habe ich ihn nur auf Bildern gesehen. HuskyJ. begrüßte mich freundlich und zeigte mir vorerst ihren Hof. Er war blitz blank und die Pferde sahen alle zufrieden aus. Sie hatte wirklich nur bildhübsche Pferde im Stall und auch mehrere Apfelschimmel. als ich durch den Stall ging wieherten mir viele PFerde entgegen alle streckten ihren Kopf aus den großen geöffneten Fenstern und schnaubten. Sie waren alle so hübsch. Ein pferd scharrte wie wild und war total aufgeregt. Als HuskyJ. dann "DREAM" rief, wusste ich das es sich um mein Hengst handelt. Als wir dann vor seiner Box standen traute ich meinen augen nicht. Er sah tausend mal besser aus als auf den Bildern. Noch Muskulöser, Noch hübscher. Er war einfach ein Traum. Sie nahm ihn raus und band ihn draußen an. "Das ist ab jetzt dein Pferd", sagte sie etwas traurig aber sie hatte ein lächeln im Gesicht und gab mir die Besitzerurkunde. Ich nahm transportdecke und Gamaschen aus dem Hänger und befestigte sie an Dream. Nach 1 Stunde gerede verabschiedete sie sich mit Tränen im gesicht von ihm. Als mein Hengst dann im Hänger war und ich im Auto saß sagte sie noch : " viel glück mit ihm und vorallem bei Turnieren, Er wird es gut bei dir haben" ich bedankte mich und winkte ihr. In meinem Stall angekommen zog ich ihm erstmal die Gamaschen aus und stellte ihn meionen anderen Pferden vor. Es sah so aus als ob es keine größeren Probleme gab. Ich striegelte ihn, gab ihm Futter und ein Apfel dazu. Er sah aus als ob er sich bei mir ganz wohl fühlen würde. Ich klopfte dem Andalusier auf den Hals und flüstere ihm zu das wir morgen mal ausprobieren was er alles kann. Ich schloss die STalltür zu und fuhr nach hause. ;)
    • CchenJackson
      Es ist spät am Abend, als ich notgedrungen zum Stall gerannt kam. Es stürmte fürchterlich und Regen viel Literweise. Ich wusste, dass Teenage Dream sehr panisch in solchen Situationen reagiert, deshalb beeilte ich mich, zur Sattelkammer zu gehen und sein Halfter vom Haken zu schnappen. Darauf rannte ich mit 2 anderen Mädchen vom Reitstall zur Weide, auf der sich die Pferde aufhielten. Ich hörte die Pferde schon vom weiten wiehern. Der Matsch spritze, der Regen wurde stärker. Die anderen Menschen waren schon an der Koppel angekommen und konnten ihre Pferde etwas beruhigen. Sie führten sie schon so schnell wie möglich zurück zum Stall, als ich Teenage Dream entdeckte. Der Hengst galoppierte nervös über die Weide. Es blitze. Das Pferd stieg. Donner. Nun rannte Teenie schneller, auf das Gatter zu... und sprang. Schockiert rannte ich in seine Richtung, doch er war schneller und verschwand im Wald. Ich wusste, dass es nichts bringen würde, ihm nach zu laufen, deshalb kehrte ich zum Stall zurück. Ich fing an zu weinen. Ich bildete mir die schlimmsten Dinge ein, die passieren konnte. Was ist, wenn er von einem Blitz getroffen wird? Was wäre, wenn ein Baum ihn erschlagen würde? Ein Auto würde ihn anfahren? Ich musste handeln! Deshalb nahm ich mir kurzer Hand das gelassenste Schulpferd des Hofes, legte ihm seine Trense an und ritt los - fürs Satteln blieb keine Zeit. Im Jagdgalopp preschte ich über die Felder und ignorierte auch die tiefsten Pfützen, die mich von oben bis unten einweichten. Nun ritt ich in den Wald, in den Teenage Dream verschwunden war. Nach kurzer Denkzeit ritt ich zum kleinen Wasserfall, an dem Teenie gerne seinen Durst stillte. Und mein Instinkt hatte mich nicht im Stich gelassen - der prachtvolle Hengst scharrte aufgeregt im Sand vor dem Wasserfall. Ich ließ mich sanft vom Pferd herunter und ging langsam auf Teenie zu. Er schrak zurück, rannte aber nicht weg. Ich redete auf ihn ein und beruhigte ihn, so gelang es mir, ihm sein Halfter anzulegen. Nun führte ich beide Pferde zurück, überließ das Schulpferd dem Pfleger und wendete mich Teenage Dream zu. Ich beruhigte ihn, führte ihn in seine Box, wo ich ihn mit Stroh trocken rieb. Langsam wurde der Hengst ruhiger und als das Unwetter nachließ verabschiedete ich mich von dem Hengst und fuhr beruhigt nach Hause.
    • haffi07
      Pflegebericht für Fly A Kite und Teenage Dream.

      Es war der erste Ferientag für mich und das ich dann normal ausschlafe war ja verstädnlich. Allerdnigs klingelte es schon um 8 Uhr an der Haustür. Wer ist denn da fragte ich ahnungslos. Ich bins Dominique. "Schatz was machst du denn schon hier".Dieser antwortete das er sich freuen würde wenn wir einenn langen Tagesausritt machen würden durch den hohen Schnee. Aus meiner Ahnungslosigeit wurde ein freundliches lächelndes Gesicht. Ja klar gerne sagte ich ich mach mich noch grad schnell fertig. Nach 10 Minuten war ich dann fertig und wir fuhren dann mit meiner Mutter ihrem auto zum STall. SChatz du nimmst Teenage Dream der ist einfacher und vorsichter. Also ging er in seine Box striegelte ihn gründlich und gutmütig und misstete anschliesend seine Box aus. Das gleiche tat ich dann auch mit Fly a Kite. Sie war wirklich froh das ich sie nahm und schnaubte ab . SIe hatte schonmal schlechte erfahrungen mit meinem Freund gemacht xD. aber da war mein freund auch noch etwas unerfahren. Aber naja. als wir dann endlich fertig waren sattelten wir die Pferde und machten uns auf den Weg. Die Geräusche die die Hufe mahcten wenn sie in den schnee reintritten waren einfach super genial. ich mochte dieses geräucht. auf einem Feld fragte ich mein freund ob es für ihn wäre zu gallopieren. Ich wusste das es nciht rutschig war. Ja klar sagte er und fing an zu gallopieren. Ok. Wettrennen !. Nach 500 Meter gewann mein Freund mit Teenage dream. Ein wudnervolles pferd. Aber mich wunderte es das mein freund überhaubt auf dem Sattel bleiben konnte. ;) er hatte ja noch nicht so die erfahrung mim reiten und so. Nach 4 Stunden im aufregenden Gelände machten wir uns auf den WEg in den Stall und brachten die naass geschwitzen pferde mit einer abchwitzdecke in ihre Box. wir warteten noch etwas bis die Pferde niht mehr ganz so nass waren und wir die Winterdekc en anziehen konnte. Ich gab ihnen noch eine schaufel voll mit Kraftfutter und dann machten wir uns auf den WEg zu mir. Wo mien freund und ich uns noch den ganzen abend über den ausritt lustig machten.
    • haffi07
      Pflegebericht für Teenage Dream

      Es war ein Montagmorgen in den Ferien als zu meinem AndalusierHengst fuhr. Gegen 12 uhr mittags machte ich mich zu Fuß auf den Weg in den Stall da teilweise die Straßen durch den Schnee gesperrt waren. Als ich dann nach 20 Minuten im Hof ankam ging ich direkt zu Dream und halfterte ihn direkt und band ihn in der Stallgasse an. Während er schläfrig da stand misstete ich seine dreckige Box aus und gab ihm schonmal das Futter für heute Abend und gab ihm noch eine Ladung Heu dazu. Als ich dann mit dem ausmisten fertig war ging ich zu meinem Spind und nahm dort die Putzbox heraus und nahm direkt noch ein Leckerlie aus der Tüte welches ich dem hübschen direkt gab. Anschließend striegelte ich ihn , er schnaubte ab und zu ab und entlastete sich und schloss während ich ihn bürstete die Augen. Anscheinend gefiehl es ihm. Sonst mach ich es immer nur ganz schnell aber heute habe ich mir extra viel Zeit gelassen für ihn, da ich so oft mit ihm auf Turniere gehe und ich ihm mal etwas gönnen wollte. Trotzdem musste ich heute reiten da er ja fit für die nächsten Prüfungen sein muss. Nachdem ich ihn dann eine Stunde gestriegelt hatte zäumte ich ihn auf und bandagierte ich ihn passend zu der Dressurschabracke.Blau.Nachdem ich damit fertig war zog ich meine Stiefel an und ritt mit ihm in die große Halle. Dort war auch ein kleinen Sprung aufgebaut, über den ich am ende des Training noch hinüberspringen kann. Ich ritt ihn erstmal 10 Minuten im Schritt warm und trabte dann erst am langen Zügel an und trabte leicht. Ja ich war auf dem richtigen Fuß , Schenkel waren am Pferd und die Hände waren aufgerichtet. Im Spiegel sah es schonmal sehr gut aus. Auch Dream Hals war unten und er lief locker. Als ich versucht habe auszusitzen wurde ich von seinem Schwung immer aus dem Sattel geschmissen. aber nachdem ich ihn locker vor und abwärts gallopiert hatte und ich dann nochmal anfing im trab auszusitzen hat sich dies auch schon um einiges gebessert. Wir übten noch dazu den spanischen Schritt und den fliegenden Galoppwechsel. Es klappte immer besser und ich hoffe das die nächsten Turniere auch ein Erfolg werden. Aber ich übte auch eine Piaffe was ihm allerdings noch etwas schwer fielt. Außerdem war er schon nass geschwitzt und schnaubte schon müde ab. Ich glaub ich lasse es für heute und ritt erstmal 5 Minuten Schritt dann trabte ich noch eine runde leicht und sprang während dessen noch über den kleinen Steilsprung und beendete somit die Reitstunde. wieder im Stall angwekommen sattelte ich ihn ab stellte ihn unters solarium und wartete bis er etwas trockener wurde und ich ihm dann die Winterdecke anziehen konnte. Als ich dann alles erledigt hatte verabschiedete ich mich mit einem Apfel von ihm und Schloss die STalltüre.
    • CchenJackson
      Pflegebericht

      Ich fuhr an einem schönen Samstagmorgen zu Teenage Dream. Er stand dösend in seiner Box. Ich holte sein Halfter und Strick, machte ihn vor seiner Box fest und putze ihn. Nach einer halben Stunde und gründlicher Putzerei holte ich das Sattelzeug und machte ihn fertig zum reiten.
      Ich führte ihn in die Halle, denn es wurde doch schon etwas kühl. Wir trainierten eine Stunde im Bereich Dressur, verließen dann etwas verschwitzt die Halle und machten einen kleinen Abkühlungsritt durch ein kleines Wäldchen. Es war sehr schön, Teenage Dream benahm sich gut und die Umgebung gefiel uns beiden. Wir kehrten zurück, ich putzte ihn, legte ihm eine Abschwitzdecke um, während ich das Futter zubereitete und in den Trog schüttete. Dann kam er in die Box, aß genüsslich sein Futter und ich verabschiedete mich von ihm, nachdem ich noch das Sattelzeug, sowie diverses anderes Zeug von dem Hengst gereinigt hatte.
    • haffi07
      Pflegebericht für Fly A Kite und Teeange Dream

      Es war ein Sonntagmorgen als ich verschlafen bei meiner Schwestern auf der couch aufwachte. Wir waren gestern im Kino. Also mein Freund meine Schwester und deren Freund. Ich bereitete das Frühstück für uns vor und weckte sie dann sanft. "Aufstehen essen ist fertig". Als wir dann nach einer viertel Stunde fertig mit essen waren brachte ich das Zeug in die Spühlmaschine und zog mich an. "Scahtz wir fahren jetzt in den Stall, ich muss heute reitn" Er war direkt einverstanden und kam mit. ich verabschiedete mich von meiner Schwester und furh mti meinem Freund los. Nach einer halb stündigen busfahr kamen wir endlich im Stall an. "Teeny & Kite" rief ich und ich sah die wiehrnden Köpfe und spitze Ohren aus den Boxenfenster. Mein Freund nahm Teeange dream und ich Fly A kite aus der Box und banden sie dann in der Stallgasse an. Zusammen gingen wir streu und eine schubkarre holen und misteten dann gemeinsam die zwei dreckigen Boxen aus. Als wir damit fertig waren gaben wir ihnen schonmal ihr abendessen welches aus einer Schaufel Kraftfutter und 1 Schaufel Haafer bestand. Dann fingen wir an zu Sattel. Er nahm Teeny und ich Kite. Als dann alles fertig war mit Bandagieren sattel und so begaben wir uns in die Halle in der wir zuerst 10 Minuten Schritt reiteten. Ich lobte mein Pony die ganze Zeit da sie neulich gekört wurde. Deswegen machte ich heute auch etwas langsamer mit ihr da sie sich erstmal ausruhen kann. 1 oder 2turniere geht sie noch dann macht sie erstmal 1 Monat pause. Aber wir können ja trotzdem noch unser spaß beim Tranieren haben. Nach 10 Minuten trabten mein freund und ich an leichtraben natürlich. unsere Pferde gingen beide Super wir waren echt zufrieden mit ihnen. Sie gingen locker machten keine Faxen und konnten noch die bisherig gelernten Lektionen. Im galopp war Teenage Dream etwas faul aber das hat sich dann mit einem klaps auf den hintern geklärt gehabt. Bei Fly A Kite hatte ich wirklich nichts zu meckern sie lief tadelos. Ich war wirklich stolz auf sie. Eine gekörte Stute läuft zurzeit perfekt und ist einfach bildhübsch. Ich würd sie für kein Geld auf der Welt hergeben. Niemals. Teeange Dream genau so wenig. für den habe ich ziemilch viel Geld investiert. Aber auch durch sein Charackter würde er es mir schwer machen wenn ich ihn verkaufen müsste. Er ist so gutmütig dasmerkt man auch wenn man ihn am reiten ist er ist vorsichtig , achtsam und einfach nur super toll. Als wir dann nach 1 Stunde mit dem Training fertig waren gingen wir noch eine Runde um den Reitstall damit sie etwas trocknen können. Im stall angekommen sattelten wir sie ab und säuberten die Trensen und Sättel. als wir damit fertig warten stellten wir die Pferden in die Box und verabschiedeten und von ihnen. Bis morgen rief ich ihnen zu und schloss leise die Stalltür.
    • haffi07
      Pflegebricht für Teenage Dream.

      Ich öffnete die Stalltür die wiedereinmal mit neuen Suchblättern und Verkaufangebote zu gekleistert worde."Teenie" rief ich und da schaute mein bildhübscher Abfelschimmelhengst aus seinem Fenster. Er wiherte und spitze die Ohren. Er war echt ein prächtiger Kerl. Den würde ich für kein Geld der Weld verkaufen. Das geld was ich für ihn ausgegeben habe und das waren 1,6 Mio Joellen hat sich aber berechtig finde ich, auch wenn er nicht gekört ist. Er hat supertalent und austrahlung. ich nahm Teenage Dream mit dem Halfter aus seiner Box. Heute wollte ich ihn nciht reiten. Ich war im MOMent mit ihm auf so viele Turniere und körungen da hat er heute mal ein Tag für sich verdient. Ich fing ihn erstmal an zu striegeln. Nach einer Stunde glänzte er wie ein schmeckschwarte aber es sah wunderbvoll aus. Dann nahm ich mein Massagestriegel den ich mir für 20 EUro auf der Equitana gekauft habe und massierte ihn eine halbe Stunde lang und bürstete anschließend seine Hufe und ölte sie mit Fett ein. Anschließend kämmte ich sein Schweif und seine Mähne und flechtete diese im Anschluss noch ein. Er stand dösend da. Es gefiehl ihm wohl sehr gut. Nachdem ich mit ihm fertig war setzt ich mich auf ihn und ritt in die Halle. Ein bisschen bewegung muss ja sein. Im schritt ritt ich kreuz und quer durch die Halle. ich trabte und galoppierte auch ein bisschen aber wirklich nicht viel. Ich hatte ja sowieso keine Trense und Sattel drauf. Nach 20 Minuten stellte ihn in seine Box und kratze ihm nochmal die Hufe aus. Dann zog ich ihm die Stalldecke an und gab ihm eine Banande.Ich misstete noch dann grob die Box aus die stank ja fürchterlich. Kurz bevor ich gegangen bin gab ich ihm noch eine Schaufel mit Kraftfutter und machte mich dann wieder auf den nach Hause weg.
    • haffi07

      Die Körung
      Es war ein Dienstagmorgen als ich Teenage Dream mein P.R.E Hengst mit Transportgamaschen und Abschwitzdecke in den Henger stellte. Als ich dann alles fertig gepackt hatte fuhren wir dann zu der Körung für Braune und Schimmel.Nach 2 Stunden kamen wir dann endlich an und Teenage Dream war pletsch nass geschwitz. Ich versuchte in mit allen mitteln trocken zu bekommen doch ganz trocken wurde er dann doch nicht.Aber die Zeit eilte und ich fing ihn schon an zu satteln und Trensen und wickelte die Strartnummer um die Trense. So jetzt war alles fertig ich zog noch eben meine Stiefel an und mein Hut und ritt ihn dann in die Abreitehalle.Gott sei dank war hier noch wenig los und ich konnte in ruhe abreiten. Er lief perfekt. Das trainieren zu hause hat sich eindeutig gelohnt.Nach 10 Minuten trabte ich an und nahm die Zügeln dann etwas auf. Er ließ sein Hals schön rund und ich konnte problemlos gallopieren. nach einer halben Stunde schnaubte er ab und ich hatte auch das Gefühl das er super lief. Jetzt konnte nichts mehr schief gehen. Hoffe ich doch mal.Als unsere namen dann aufgerufen wurden trabte ich ihn locker an und hielte bei X. mit einem Freundlichen lächeln grüßte ich die Richter. Auch mein Hengst nickte zufällig mit seinem Kopf.Ich bekam das Mikro in die Hand und fing an was über ihn zu erzählen."Ich stelle heute mein P.R.E Hengst , Teenage Dream vor. Er ist, wie man sieht ein Apfelschimmel und 4 Jahre alt. Leider ist die Abstimmung mir noch unbekannt aber ich finde er hat einfach gutes Potenzial als Zuchthengst und ist auch sehr verschmust und Kinderlieb.Dann trabte ich an und ritt zuerst auf die linke Hand wo ich zuerst durch die ganze bahn wechselte. Im Mitteltrab. Als ich dann in der Ecke ankam gallopiere ich ihn an und nahm ihn zuerst etwas zurück. Doch an der nächsten langen Seite ließ ich ihn vorwärts gallopieren.Die zuschauer staunten wegen seiner tollen GGA er war einfach super, schwunghaft und temperamentvoll. Als ich dann durch parrierte zum Schritt zeigte ich den richtern den spanischen Schritt den ich ihm bei gebracht habe und kurze zeit später stieg ich ab und ließ ihn verbeugen. Es sah wunderschön aus. Die Richter sahen zufrieden aus da war ich schon zufrieden.In der Zeit wurde eine plane ,wippe und ein flatterband aufgebaut.Diesen Parcour bewältigte Teenage Dream mit bravur, er war sowieso neugierig und er hat vor nichts Angst..Er war einfach ein Superpferd. Bei den Flatterband allerdings schaute er etwas skeptisch doch er hatte viel zu viel stolz um dabei einen Aufstand zu mache. als wir dann mti den parcour fertig waren stieg ich wieder auf und trabte zu X und verabschiedete mich von den Richtern. Sie nickten mir zu, das gab mir ein sehr gutes gefühl. ich gab Teenage Dream die Galopphilfe und verließ somit die Halle. Ich ritt ihn noch etwas trocken und lobte ihn wie verrückt ich war so stolz auf mein Hengst udn gab ihn direkt ein großen Apfel und ein Eimer wasser.
      [2968 Zeichen geprüft bei lettercount.com]
    • haffi07
      Pflegebericht für Teenage Dream

      Heute war es mal wieder so weit. Nachdem ich mit meinem Freund schön lange geschlafen habe gingen wir zuerst an den Frühstückstisch und aßen etwas. Dann machten wir uns nach und nach gemütlich fertig und fragten meine Mutter ob sie uns in den Stall fahren könnte. Als sie dann die Autoschlüssel in die Hand nahm , nahm ich noch schnell 2 möhren und 1 Apfel mit und dann stiegen wir ins Auto ein und fuhren los. An der Koppel ließ meine Mutter uns dann raus uund ich gab ihr noch schnell einen kuss auf den Mund und verließ dann das Auto. Teeeenie rief ich und da schaute sein köpfchen auch schon herrab. Er wieherte und kam direkt angetrabt da ich eine MÖhre in der luft hielt. Die anderen Hengste kamen direkt hinter her und so war es schwierig nut Teenage Dream aus der Koppel herauszu nehmen. Also gab ich meinem Freund den Apfelschimmel in die Hand und führte die anderen Pferde alle 20 Meter weiter weg und erschreckte sie dann extra, damit sie sich erschrecken und abhauen. So war es dann auch und ich lief direkt wieder zu mienem Freund der Teeange dream schon aus der Weide geführt hat und ich schloss direkt das Gatter. Als ich nochmal kurz nach den anderen Pferden schaute fingen sie direkt an zu toben und spielten miteinander.So ab in den Stall. sagte ich als ich sah das mein Freund schon auf Teeange Dream saß. Ohne Sattel ritt er ihn zum Stall und dort striegelte er ihn auch eine Weile lang. In der Zeit wo er Teeni verwöhnte misstete ich seine dreckige Box aus und gab ihm noch etwas Heu da sein altes schon fast weg gefressen war. Als ich dann damit fertig war zog ich Teeange Dream seine Gamaschen , Trense und Sattel an und machten uns dann auf den Weg in die Halle. In der Zeit wo ich am reiten war war mein Freund oben im Reiterstübschen und schlürfte seinen heißen Kakaoo. Mein Hengst war sehr locker. SChon im SChritt war er ziemlich locker und wehrte sich nicht. Im Trab war er sehr schwungvoll und ellegant. Heute war echt ein guter Tag. Teenage dream schien die kleine reitpause gut getan zu haben. Auch im galopp war er gezügelt und sehr entspannt. Es war ein fleißiger aber bequemer galopp. Nach einer Stunde war der Andalusier pletsch nass und ich zog ihm direkt die Abschwitzdecke an und machte mich zusammen mit meinem Freund der an der Hallentür stand auf den Weg in den Stall. Ich sattelte schnell ab und nahm die Abschwitzdecke herunter und führte ihn dann unters solarium wo er nach einer halben stunde wieder trocken war. Ich zog ihm direkt seine Winterdecke an und stellte ihn in seine Box ich gab ihm noch meine letzte Möhre und den einen Apfel den ich von zu Hause aus mit genommen habe. Gab ihm ein Kuss auf seine grauen Nüstern und verabschiedete mich von ihm. Ich hörte meine Mutter schon hupen. sie stand mit dem Auto vorm Stall auf dem Parkplatz ich packte noch grad unsere Sachen ein und fuhr dann mit meinem Freund nach Hause.​
    • niniana
      Besuch bei Flyhigh


      Heute besucht ich Flyhigh. Ich wachte schon früh auf und zog mich an. Schnell schwung ich mich aufs Rad und fuhr auf ihren Hof. Flyhigh wartete bereits im Hof auf mich. Ich begrüßte sie freundlich und sie zeigte mir die Pferde. Dan jedoch musste sie los etwas erledigen.Ich lief zum ersten Pferd. Das Pferd hieß Raunchys You Might Say That I'm Evil. Es war ein schöner kräftiger Palomino. Er sah mich verwundert an. ich halfterte ihn auf und führte ihn zum Putzplatz. Er schnaubte währen ich mit dem Striegel sein eigentlich sauberes fell bürstete. Ich klofpte seinen weichen hals als ich fertig geputz hatte. Nun nahm ich sein Longier zeug und fing an ihn eine halbe Stunde zu Longieren. Ich richtete ihn ab und brachte ihn auf die Weide. Nun war Carisma dran. Ich holte auch sie aus der Box und putze sie. Anschließend ritt ich mit ihr ein Wenig in den Wald. Nun ging es weiter mit Nobless. Auch diese wunderschöne Stute holte ich aus der Box. Sie war sehr zufrieden als ich sie striegelte. Mit ihr wollte ich heute springen. Ich führte sie auf den Springplatz und stieg auf. Nach ca 10 minuten trabte ich sie an. Nun finge ich an über einzelnde Bodenstangen zu reiten. Nobless gefiel das und sie schnaubte zufrieden. Nach dem ich sie ein wenig warm geritten hatte stellte ich Cavalletis und Kreuzsprünge auf. Zufrieden und lässig trabte sie darüber. Ich galoppierte sie nun an und ritt auf den Kreuz Sprung zu. Sie zog an und übersprang ihn mit leichtigkeit. Ich klopfte ihren Hals und es ging weiter. Ich stellte nun etwas höhere Sprünge auf und sprang ebenfalls darüber . Zum schluss stellte ich noch einen kleinen E Pacour zusammen. “So“, sagte ich erschöpft.
      Ich galoppierte an und übersprang die Sprünge nach und nach. Nobless hatte da keine schwierigkeiten. Ich klofpte ihren Hals und ritt sie ab. Schließlich kam sie wieder in die Box und ich gab ihr ein Leckerli. Nun brachte ich sie auf die Weide und ging zum nächstem Pferd. Nun ging es zu Linda. Eine kräftige hübsche Kaltblutstute . Ich putze sie und ritt nun mit ihr in den Wald. Anschließend kam auch sie auf die Weide. Mit Teenage Tream wollte ich heute Dressur reiten. Ich säuberte sein dreckiges weißes Fell und sattelte ihn .Er war sehr gelassen und ich konnte ohne probleme aufsteigen. Erstmal am langem Zügel schritt Ich wechelte durch die ganze Bahn und trabte dan an. Er fing schon fürh an zu kauen und lies sich gut stellen. Nachdem ich auch auf ihm eine Stunde geritten war brachte ich ihn auf die Weide.
      Nun kam Headache. Ich putze das kleine Fohlen erst mal und ging dan mit ihm im Wald spazieren.Auch er kam am schluss auf die Fohlen weide.Nun war Werewolfe an der reie.Ich wollte mit ihm ins Gelände gehen. Ich striegelte sein eigentlich sauberes Fell und sattelte auf.Nun ritt ich in den Wald.Nach einer weile trabte ich an.Nach einer halben stunde machten wir uns auf den Rück weg. Nun als ich Were Wolfe abgerichet hatte holte ich Crinetime.Ihn Putzete und longierte ich anschließend.Mit Black edy Smokey machte ich das ebenfalls.Boy putze ich und sprang mit ihm ebenfalls. Gala ging heute mit mit Spazieren nachdem ich auch sie geputz hatte. Cinderella ging mit mir ins gelände.Nun mistete ich noch alle Boxen und streute sie frisch ein.Ich lobte alle Pferde nachdem ich sie wieder in die Boxen gebracht hatte.Nun ging ich in einen anderen Stall.Hier wratete die Turnierpferde.Ich putze zuerst Bubarry.Auf ihm ritt ich auch ins gelände.Nanett musste heute etwas Spazieren gehen nachdem ich ihr das vertreckte fell geputz hatte.Fly A Kite Longierte ich genau wie Lordy.Auch diese Boxen mistete ich und fütterte die Pferde.Ich verabschiedete mich von allen Pferden und fuhr nach Hause.Ich war sehr erschöpft und legte mich gleich ins Bett...​

      4005 Zeichen / (c) Nono100
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    haffi07
    Datum:
    24 Okt. 2010
    Klicks:
    981
    Kommentare:
    20