1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Hosie

Takeru

Er ist zwar noch nicht alt , hat aber lange im TSV gestanden und wurde dort aufgepäppelt,trotzdem ist er ein pferd das vieler Pflege bedarf und nicht mehr viel gearbeitet werden sollte. Nun hat er auf der gnadenweide den rest seines Lebens schöne Tage und wird ab und zu von mir noch ausgeritten und natürlich regelmäßig gepflegt,. [b][color="#ff0000"] [b][color="#ff0000"][/color][/b]Takeru[/color][/b] Mutter: Nachtblume Vater: Takkun Geburtsdatum: 2001 Geschlecht: Hengst Rasse: Menorquin Fellfarbe: Rappe Charakter: temperamentvoll, schnell, springt gerne, klug, Hengstmanieren Stockmaß: 1.61 m Gesundheit: Mir geht's super, und dir? Besitzer: horsegirl278 Pferd erstellt von: Yashafreak Galopprennen Klasse: E - Einsteiger Western Klasse: E - Einsteiger Spring Klasse: E - Einsteiger Military Klasse: E - Einsteiger Dressur Klasse: E - Einsteiger Schleifen:

Takeru
Hosie, 22 Juli 2007
    • Julsch
      Heute hatte ich noch sehr viel zeit übrig.also ging ich die pferde auf der gnadenweide besuchen.Dort stand ein wunderschöner hengst:Takeru!ich lass seinen steckbrief durch.dort stand,dass er nicht mehr viel gearbeitet werden soll.also nahm ich mir vor,ihn einfach zu longieren und ihn danach auf die weide zu stellen.Ich nahm ihn heraus und band ihn an.zuerst putzte ich seine fell und kämmte seine mähne und schweif auf.dann kratzte ich sein hufen und legte ihm gamaschen an,damit er sich nicht verletzte.ich trenste ihn,nahm eine longe und eine lange longegerte und betrat die halle.als erstes liess ich ihn schritt gehen,dann traben,galloppieren,traben,galloppieren,schritt,handwechsel,schritt,traben,galloppieren und traben,dann löste ich ihn von der longe und setzte mich ohne sattel drauf,um ihn abzureiten.nach einer halben stunde schritt ging ich mit ihm auf die weide,löste die trense und liess ihn laufen.die gamaschen machte ich nicht ab,die schaden nie.ich mistete seine box aus und gab ihm heu,stroh,kraftfutter,einige möhren und äpfel und kontrollierte seine tränke.dann ging ich den süssen wieder herein holen.ich band ihn wieder an und wusch sein fell gut mit shampoo.ich kartzte und fettet seine hufen und stellte ihn unters solarium,damit sein fell trocknete.nach einer halben stunde stellte ich ihn in seine box.ich putzte noch das gebiss der trense,legte sie zurück in die sattelkammer und legte auch seine gamaschen wieder weg.ich verabschiedtete mich von ihm und gab ihm einen leckerlie.
    • Ásti
      Ich hatte also noch etwas zeit. Ich ging auf den Gnadenhof, der ganz in der nähe von meinem Reitstall lag. Dort gab es viele boxen, sie waren alle total schön eingerichtet. Ich ging in Takerus box und streichelte ihn etwas. Dann holte ich ihn ´heraus un outzte ihn, er war soooo lieb. Dann gab ich ihm noch eine Möhre und brachte ihn zurück. :)
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Hosie
    Datum:
    22 Juli 2007
    Klicks:
    984
    Kommentare:
    2