1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
gabschke

Tafra

Stecki: Name:Tafra Alter: 4 Jahre Mutter:Ara Vater:Andil ______________ Größe:/ Rasse: Araber Geschlächt: Stute ___________________ Gesundheit:Super Besitzer: Gabschke Ersteller: Broilersgirl Pfleger: HoniiBabe ________________ Springen:e Dressur:e Military:e Galopprennen:e disziplin:e ______________ Charakter:gutmütig, frech, dickköpfig, verspielt

Tafra
gabschke, 18 Feb. 2009
    • gabschke
      Pflegi
      Wie immer holte ihn mir aus der Box.
      Ich übte mit ihm einbisschen Springen.
      Ich brachte ihn auf die Weide.
      Ich säuberte die Box ganz doll und gründluch.
      Ich Fütterte ihn.
      Ich gab ihm Wasser und Leckerlies.
      Dann kam er weider in die Biox.
      Ich kuschelte mit ihm.
    • gabschke
      Pflegi 2

      Joar ich holte sie mir von der Weide, brachte sie zum putzplatz und putzte sie gründlich über.
      Nun Halfterte ich sie, sie weigerte sich dann ließ ich sie stehen und brachte sie auf die weide, in der zeit säuberte ich ihre Box und gab in ihren tröge Wasser,Futter und möhren.Nun holte ich sie wieder von dwer weide und schleuste ihn sie die box, dah sie ja kein halfter tragen wollte. Ich kuschlete noch kurtz mit ihr. Dann verabschiedete ich mich von ihr und gab ihr noch einen Leckerlie.
    • gabschke
      Pflegi 3
      Ich holte sie aus der Box und putzte sie.
      Ich halfterte sie und brachte sie zum Fohlengarten.
      Ich putzte die Box.
      Ich holte sie wieder.
      Ich brachte sie auf die Weide.
      Ich gab ihr wasser, Futter,Möhren und Erdbeerleckerlies in ihren Trog.
      Ich holte sie von der Weide.
      Ich brachte sie in die Box.
      Ich verabschiedete mich von ihr .

      Tschüß!
    • gabschke
      Heute ging ich in eile zu sternenschweif um ihn zu begugen wies ihm geht .
      Ich kam in seine Box alle Pferde schate aus der Box auch der Kleine Blazoo schaute aus der Box, ich hatte seine tür kleiner gemacht. Ich gab ihm mit einer spritzte eine paste on den Mund die mir verschrieben wurde, er stand schon wieder, ich legte ihm jetzt schnell eine Thermo decke über da e etwas kühl war dann brachte ich alle pferde auf die Weide aber auf getrennte weiden sternen schweif kam zu den Stuten auf die weide er konnte ja sowieso nicht drauf da er eine enge decke auf hatte und zu schlapp ist. Alle wollten mit ihm toben, da holte ich ihn schenell runter und brachte ihn in die Box.

      Ich gab allen futter und Wasser.
      Ich putzte alle ställe aus.
      Ich ritt mit einigen Pferden aus und mit anderen nur so reiten.
      Ich longierte sie Fohlen.
      Ich verabschiedete mich von allen.
      Tschüß! Gute Besserung Sternenschweif.
    • gabschke
      Pflehi für alle Hottas:

      Ich holte sie aus der Box.
      Ich putzte sie.
      Ich ritt mit den großen und mit den kleinen longierte ich.
      Ich fütterte sie.
      ich stellte alle auf die weide.
      Ich säuberte die Boxen.
      Ich brachte alle wieder rein.
      Ich gab jedem eiunen Kuss.

      Am Abend ging ich noch einmal zu Lucky, Blazoo und Miss Lady um nach zu schauen wies allen geht ja dann sah ich Lucky noch auf der weide stehen, die decke war gerissen.Miss Ladys Box war nicht richtig zu aber sie wusste ja, das sie nicht raus darf ich war auch nicht sauer auf ihre Pfleger und bei Blazoo lag die Longe noch vor der Box und es war überall nicht gefet, es macht ja nichts aber ich brachte alles noch schnell in ordnung.
    • gabschke
      Für alle Meine Hottas Pflegebericht:

      Ich ging zu hnen und holte sie aus den Boxen ich sattelte alle und ritt mit den großen Pferden aus,
      mit den Ponys ritt ich ohne sattel auf dem Platzt über stangen und cavalettis und mit den Fohlen
      ging ich in die halle und longierte sie.
      Dann war ich abends fertif und sie kamen auf die weide.
      Ich süberte die Boxen und füllte die troge auf.
      Dann holte ich sie wiedere rein, verabschiedete mich von ihn en und ging.

      Tschüß!
    • ipchen
      1. Pflegebericht von ipchen1

      Am Abend fuhr ich mit meinem Fahrrad zur Pferdeweide und holte Cafra.
      Sie war so sauber, dass ich sehr schnell mit striegeln und Hufe auskratzen fertig war.
      Ich sattelte sie und saß auf.
      Cafra marschierte auch schon in einem schnellen Schritt los.
      Nach einer Weile wollte ich antraben, doch sobald ich die Schenkel angedrückt hatte, galoppierte sie wie wild los.
      Heute war sie ganz schön aufgedreht!
      Ich setzte mich so tief es ging in den Sattel und parierte sie durch.
      Als es zum Ende des Ausrittes zu kam wurde sie ein wenig ruhiger und am Ende hatte sie sogar gar keine Lust mehr zu gehen.
      Die letzten paar Meter ließ ich sie am langen Zügel einen ruhigen Schritt gehen.
      Ich sattelte Cafra ab und brachte sie zurück auf die Weide.
    • ipchen
      2. Pflegebericht ipchen1

      Heute Nachmittag holte ich Cafra von der Weide.
      Es warsehr heiß und die Luft war ziemlich trocken.
      Lustlos folgte sie mir bis an den Anbindepfosten.
      Cafra war sehr sauber und somit war ich heute besonders schnell fertig mit dem Putzen.
      Ich sattelte sie und als ich fertig war, saß ich auf.
      Langsam marschierte Cafra los, als sie meinen Schenkeldruck spührte.
      Ich trieb sie weiter an und schnalzte mit der Zunge.
      Etwas schneller, aber immer noch relativ langsam näherten wir uns dem Waldrand.
      Jetzt trabte ich sie an.
      Erst jetzt schien sie zu merken, dass sie geritten wurde und trabte elegant und im Arbeitstempo davon.
      Mitten im Wald galoppierte ich Cafra an.
      Kühle Luft kam mir entgegen, was bei dieser Hitze ziemlich angenehm war.
      Im Galopp ritten wir den Rückweg an.
      Nach einer Weile parierte ich durch zum Trab und als ich von weiten die Pferdeweide sah zum Schritt.
      Das letzte Stüch ritt ich Cafra trocken und an der Weide sattelte und trenste ich ab.
      Mit einem Wasserschlauch duschte ich sie von oben bis unten ab, und rieb sie anschließend wieder trocken.
      Nachdem ich Cafra zurück auf die Weide gebracht hatte gab ich ihr zum Abschied eine Möhre.
    • ipchen
      3. Pflegebericht ipchen1

      Heute Morgen ging ich zu Cafra.
      Sie war sehr ungeduldig, als sie mich sah und konnte es kaum erwarten, geritten zu werden.
      Ich striegelte sie und legte den Sattel auf.
      Nachdem ich aufgestiegen war, ritt ich los
      Nach einer Weile wurden wir etwas schneller und trabten und galoppierten auch.
      Auf dem Rückweg ging ich Schritt.
      Nach dem Absatteln brachte ich Cafra zurück in die Box und gab ihr eine Möhre.
    • gabschke
      sie ist noch ein fohlen du kannst sie nur longieren XD
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    gabschke
    Datum:
    18 Feb. 2009
    Klicks:
    813
    Kommentare:
    14