1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Eowin

Sunshine's Calling ♀ (Mangalarga Marchador)

Name: Sunshine’s Calling Spitznamen: Sun, Sunshine, Call Aus der: Beatriz MV: Bon Jovi MM: Manu Chao Von: Ángel VV: Amped VM: Chus Rasse: Mangalarga Marchador Geschlecht: Stute Geburtsdatum: 30.03.2008 Stockmaß: 1,52m Fellfarbe: Gelbfalbe/Weißfalbe Abzeichen: schmale, unterbrochene Blesse, dunkles Maul, dunkle Ränder an den Ohren Besondere Kennzeichen: Leichte Äppelung im Fell Besitzer: Eowin Ersteller: Zambi VKR: Zambi TA: / HS: / TR: / P: / RB: / Gesundheit: ***** Hufzustand: ***** Chronische Krankheiten: Keine Qualifikationen: Dressur Klasse E – Einsteiger Springen Klasse E – Einsteiger Military Klasse E – Einsteiger Western Klasse E – Einsteiger Galopprennen Klasse E – Einsteiger Distanz Klasse E – Einsteiger Fahren Klasse E – Einsteiger Sonstige Disziplinen: Rodeo, Show, Kunst, Arbeit, Hirtenarbeit, Gang Besonderheiten: Eingeritten: Ja Seit: 13.03.2010 Eingefahren: Ja Seit: 10.03.2010 Prämiert: Nein Turniersieger: Nein Nachzucht: Keine Trächtig: Nein Reitweise: Western Hilfszügel: Ja bei Anfängern, bei Profis bei Bedarf ° Dressur: Dreieckszügel ° Springen: Thiedemann-Kombination oder Martingal ° Western: Brustblattvorderzeug Beschlagen: Nein Mit: / Derzeit im Beritt Ziele: Muskelaufbau, Durchlässigkeit, Schrecklosigkeit, Kondition, Wendigkeit Letzte Impfung: // Letzte Wurmkur: // Letzte Kontrolle: // Letzte Hufkontrolle: // Letzte Kürzung der Hufe: // Letzter Beschlag: // Letzte Trächtigkeit: // Letzter Krankheitsfall: // Art der Krankheit: // Über Sunshine’s Calling: Charakter: Sunshine ist eine wirklich brave Stute, die auf jeden Menschen und andere Tiere offen zugeht. Sie ist sehr verschmust und anhänglich, kann aber auch anders, wenn man sie reizt. In diesem Sinne ist sie ein echtes Mädchen und manchmal eine kleine Zicke, die es jedoch nie wirklich böse meint. Doch wenn etwas gegen ihren Strich geht, macht sie ihrem Unmut Ausdruck und schweigt nicht einfach. Sie hat ein sehr stabiles Inneres und ist mit sich selbst zufrieden und im Einklang. Sie ist freundlich und sanft, sodass sie für jeden Menschen ein perfekter Umgang ist. Außerdem ist sie sehr intelligent und lernt schnell und mit Freude. Herdenverhalten: In der Herde bekommt Sunshine oft eine eher niedrige Stellung, da sie zu allen freundlich ist und viel zu sanft ist, um mit einem anderen Pferd zu kämpfen. Dennoch ist sie in der gesamten Herde sehr angesehen und respektiert, da sie oft den ruhigen Pol darstellt und manche Konflikte bereits durch ihre pure Anwesenheit im Keim erstickt. Unter dem Sattel: Unter dem Sattel stellt Sunshine ein vorbildliches Reitpferd dar. Sie ist sehr brav, hört sehr gut auf die Hilfen und folgt ihrem Reiter bedingungslos. Überdies hat Sunshine wundervolle Gangarten – und zwar derer fünf. Zu den Grundgangarten kommen zwei Unterarten des rassetypischen Ganges, der Marcha. Sie heißen Marcha Batida und Marcha Picada. Erklärung zu diesen Gangarten: „Der Mangalarga Marchador beherrscht neben den Gangarten Schritt und Galopp eine weitere Gangart, die in der Regel den Trab ersetzt, die Marcha. Dieser, für die Rasse charakteristische Gang (daher auch „Marchador“) lässt sich unterteilen in die Marcha Batida, einen zum Trab hin verschobenen Gang und die Marcha Picada, einen Viertakt, der auch leicht zum Paß verschoben sein darf. Beide Marcha-Varianten zeigen die gleiche Fußfolge, nämlich jeweils wechselnde diagonale und laterale Zweibeinfußungen, die immer unterbrochen sein sollen von Dreibeinfußungen. Während in der Marcha Picada die Lateralphase deutlich zu sehen ist, wirkt die Marcha Batida trabähnlich. Die Lateralphase ist hier u.U. nur kurz. Bei beiden Varianten fehlt die Schwebephase des Trabs. Ein typischer Marchador zeichnet sich durch große Ausdauer bei mittlerem Tempo, durch Regelmäßigkeit des Ganges, viel Raumgriff und eine flache Aktion in der Vorhand aus. Spektakuläre Gänge und die tölttypische Einbeinstütze sind nicht erwünscht. Neben reinen Passgängern werden auch Marchadores die ausschließlich traben in Brasilien von der Zucht ausgeschlossen.“ Quelle: http://www.enimal.de/tiere/a/Mangalarga%20Marchadores/629/45/62 Wie es typisch für ihre Rasse ist, hat Sunshine genau diese Eigenschaften. Sie ist also fleißig und ihre Gänge sind sehr taktrein und regelmäßig, ihre Aktion ist aber flach. Außerdem hat sie sehr gute Kondition und sie vermag es, ein mittleres Tempo auf lange Strecken zu halten. Talent: Durch ihre Gangarten, die sehr bequem zu sitzen sind, und ihre großartige Kondition ist sie als Distanzpferd sehr gut geeignet. Aber auch für alle Arbeiten, die ihren Kopf erfordern, wie Western, Hirten- oder Waldarbeiten, als Packpferd, für Rodeo oder die Show ist sie sehr geeignet. In der Dressur ist sie nicht so gut aufgehoben, da ihre Gangarten keine spektakuläre Aktion haben, die in der Dressur gefragt sind. Für Springen und Fahren zeigt sie sehr viel Kraft und Willen. Zucht: Sunshine hat ein sehr gutes Exterieur, eine seltene Farbe und einen grandiosen Charakter. All dies macht sie sehr interessant für die Zucht. Überdies ist ihr Talent und ihr Potential das Sahnehäubchen. Sie ist reinrassig und zeigt in ihrem gesamten Stammbaum nur Mangalarga Marchadroes mit exzellenten Eigenschaften und einem tollen Marcha. Herkunft: Brasilien Derzeitiger Standort: Deutschland Noten: Interieur: 8,7 Exterieur: 9,0 Schritt: 8,7 Trab: 7,2 Galopp: 9,3 Marcha Batida: 9,6 Marcha Picada: 9,7 Richterspruch auf einer Fohlenvorstellung in Brasilien im Jahre 2008: „Ein rassetypisches Stutfohlen mit einzigartigen Sondergangarten, die sehr gut ausgeprägt sind.“ Erfolge und Schleifen: //

Sunshine's Calling ♀ (Mangalarga Marchador)
Eowin, 14 März 2010
    • Eowin
      Herzlich Willkommen im neuen Zuhause!

      Teils nachgeholter Ankommensbericht für: Akzent, Red Cloud, Sunshine’s Calling, Herzblut, Faiding Rain, Got the Life

      Nachdem ich alle Pferde von ihren ehemaligen Besitzern abgeholt hatte, ratterte der große Pferdetransporter geräuschvoll auf den Hof. Ich freute mich schon sehr auf die Pferde und die Arbeit mit ihnen. Irgendwie war es Wahnsinn, dass ich schon wieder sechs Neuankömmlinge hatte.
      Ich begann damit, die Pferde vom Hänger zu holen, einen nach dem anderen. Einige richtige Goldschätze befanden sich auf dem Hänger und vor allem Herzblut und Akzent hatte ich wirklich schon in mein Herz geschlossen.
      Als erstes holte ich das schwere Warmblut Got the Life vom Hänger. Er sah sich neugierig aber schüchtern um. Es schienen einige interessante Eindrücke auf ihn nieder zu prasseln. Ich brachte ihn zu den anderen Hengsten auf die Weide. Zu meinem Erstaunen verstand er sich von Anfang an sehr gut mit Al Anbarkiis, der eigentlich einen ganz anderen Charakter hatte.
      Als nächstes kam Faiding Rain. Sie war eine wahrhaft hübsche und brave Mustangstute, die mutig, aber verhalten neben mir her schritt und auf der Weide mit den anderen Stuten erst einmal alle anderen Pferde misstrauisch beäugte und langsam alle kennen lernen wollte.
      Als nächstes holte ich Sunshine’s Calling vom Transporter und brachte sie in ihre Box. Sie war eine einzigartige Stute mit schöner Farbe. Auch sie war sehr brav und neugierig.
      Genau so verhielt sich auch Red Cloud, den ich neben meine anderen Norweger in die Box führte. Er war sehr gespannt und hielt seine Ohren stets gespitzt.
      Nun waren alle erwachsenen Pferde in ihren Ställen. Als nächstes holte ich das nächste Fohlen – Akzent. Auch er musste in die Box. Er tribbelte etwas nervös neben mir her, wehrte sich jedoch nicht gegen meine Führung.
      Ähnlich war es bei Herzblut, den ich jedoch ebenfalls schnell in seine Box bekam. Auf die Arbeit mit ihm freute ich mich besonders.
      Nun fütterte ich alle Pferde und hoffte, dass sie sich schnell eingewöhnen würden.
    • Eowin
      Frühjahrsputz im Stall

      Heute stand für mich einiges an Arbeit auf dem Programm, denn ich wollte den gesamten Stall putzen und mich um meine Pferde kümmern.
      Zunächst ging ich die Weiden ab und schaute, ob überall der Zaun in Ordnung ist. Nur an einigen wenigen Stellen musste ich leichte Reparaturarbeiten leisten.
      Anschließend holte ich meine Stallpferde aus ihrem Boxen und stellte sie auf den Putzplatz, um in den Boxen frei fungieren zu können. Dann mistete ich die Boxen aus und schrubbte sie. In der Zwischenzeit, wie die Wände und Böden auch auf der Stallgasse trockneten, putzte ich kurz alle Stallpferde und schnitt das Langhaar nach. Das waren: Herzblut, Sunshine’s Calling, Red Cloud, Akzent, Al Anbarkiis, Sammy Shaye, Forest Nymph, Molly, Novalis, Bishr, Saphir, Hour of Terror, Wusel, Exotiv Energy, Tarifa, Hollywoods Silver Dream, Hidalgo, Goldnight, Petit Filou, Jumping Flea, Offspring, Seven Nation Army, Sommertraum, Bullet for my Valentine, Lanzelot, Merry, Sleipnir und Coco.
      Nun streute ich die Boxen mit frischem Stroh ein. Dann brachte ich die Pferde wieder in die Boxen.
      Nun machte ich das komplette Sattelzeug sauber und fettete es ein, die Satteldecken wusch ich und die Halfter reinigte ich ebenfalls, genau wie alle Gebisse, Longiergurte, Bandagen und Gamaschen, sodass meine Sattelkammer nachher aussah wie geleckt. Anschließend kümmerte ich mich um die Weidepferde und holte sie von der Weide. Dann wanderte ich über die Wiese und äppelte sie ab. Anschließend streute ich frisches Heu in die Raufen und überprüfte, ob die Wasserversorgung überall in Ordnung war. Alles war gut.
      Dann putzte ich die Weidepferde Got the Life, Faiding Rain, Veronica, Santana, Sir William, Manya, Blue Moon, Orodreth Anwanmane, Leika, Lady Lou, Rainy, Lumière, Amroth Tur-Anion, Cielo Celeste, Oki Doki, Stern, Doux Elegance, Mr. Crystal Cowboy, Little Princess Rowdy Cameo, Jérôme, Sturmläufer, Ocean Soul, Utopia, Humfree, Eowin, Urulóce, Inga und Majestro. Anschließend brachte ich sie wieder auf die Weiden.
      Nun fütterte ich die Stallpferde und fegte den Hof. Als die Halle und der Außenreitplatz begradigt und die Sprünge gereinigt waren, war meine Arbeit für heute abgeschlossen.
    • Julia
      Verschoben 29.10.10
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Eowin
    Datum:
    14 März 2010
    Klicks:
    405
    Kommentare:
    3