1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Ostwind12

Sun Fire

Abstammung :Von: ---Aus der: ----Grunddaten :Name: Sun FireRufname: Sunny oder Fire Geburstdatum: 03.07.2009Geschlecht: HengstRasse: TinkerFellfarbe: ScheckeAbzeichen: /Stockmaß: 1,56 cmGesundheit: GesundCharakter :Beherrscht alle Gangarten (Schritt,Trab und Galopp)Ist artig,verschmust und liebevoll. Ausbildung :Eingeritten: ja | neinEinsatz:Dressur und Freizeit Zuchtdaten :Zur Zucht zugelassen: ja | neinGekört : ja | neinBesitzer: Ostwind12Vorbesitzer: ---erstellt von: GaitanoVorkaufsrecht: Gaitano Tierarzt: Clinic CaenLetzter Besuch: -Nächster Besuch: -Krankheiten: - Keine -Hufschmied: Ostwind12Letzter Besuch: -Nächster Besuch: -Erfolge :bisher noch keine ErfolgeSattelkammer:

Sun Fire
Ostwind12, 8 Juli 2014
    • Ostwind12
      Annkommbericht für Sunny:
      Heute kam ein Wundervoller Tinker von Gaitano an,er gefiehl mir einfach so gut,das ich ihn unbedingt haben musste.Ich musste nicht lange warten und Gaitano fuhr auf meinen Hof.Es rumste und sie hielt an.Wir luden Sunny zusammen aus und brachten ihn erst einmal auf ein Abgegrenztes Stück der Hengstkoppel.Rondo und Rampage's Victim kamen neugierig Angelaufen.Die drei Beschnupperten sich erst einmal und Sunny quietschte.Nun verabschiedete sich Gaitano von mir und machte sich auf den Heimweg.Ich ging erstmal ins Haus.
    • Eddi
      Clinic Caen - Kontrolle
      Für heute würde dies hier mein letzter Termin sein, so dass ich mir schön Zeit lassen konnte bei den beiden Patienten. Leider stand ich kurz davor mal wieder in einem Stau, so wie es auf der Bundesstraße hier üblich war, diese Baustellen waren einfach nur scheußlich! Irgendwann kam ich dann aber doch an und entschuldigte mich erst einmal vielmals bei Mika, welche geduldig auf mich gewartete hatte. „Na dann wollen wir mal.“ lächelte sie und führte mich in den Stall. Am Putzplatz durfte ich meine Sachen auspacken, während sie den ersten Patient holte.
      Es handelte sich um einen wunderschönen Tinkerhengst, welcher auf den Namen Sun Fire hörte. Schon bei unserer Begrüßung merkte ich, dass der Hengst ein wirklich braver Kerl war und sicherlich keine Probleme machen würde. Heute stand für ihn einfach nur eine Kontrolle an, so dass er nichts böses befürchten musste. Zuerst warf ich einen Blick auf Augen und Zähne, kontrollierte den Pupillenreflex und die Farbe der Schleimhäute. Als dort alles in Ordnung war, horchte ich Herz, Lunge und Darm ab. Danach wurde noch seine Körpertemperatur kontrolliert und zu guter Letzt tastete ich Beine und Wirbelsäule nach eventuellen Verspannungen ab. „Alles in Ordnung. Magst du ihn mir mal im Schritt und Trab vorführen?“ fragte ich Mika und sie tat wie geheißen. Der Hengst lief taktklar und einwandfrei. „Gut, dann nur noch einen Blick in seinen Impfpass und schon sind wir fertig.“ meinte ich lächelnd zu Mika. Alle Impfungen waren noch frisch und auch die Wurmkur stand noch nicht wieder an.
      Sun Fire durfte mich verlassen und während ich die benutzten Sachen gegen frische austauschte, holte Mika den zweiten Patienten. „Das ist Eskadron.“ stellte sie mir ihren braunen Hengst vor. „Er muss sich auf der Weide wehgetan haben, denn er lahmt hinten links.“ erklärte Mika mir und führte ihn direkt vor. Er lief ein wenig unklar, aber nicht so stark, dass man meinen konnte, dass es etwas schlimmes wäre. Mika band den Hengst am Putzplatz an und ich tastete vorsichtig die Stelle ab. Eskadron reagierte sehr empfindlich, die Stelle war auch warm und dick. „Ich hole das mobile Röntgengerät.“ meinte ich zu Mika und war nach 5 Minuten wieder da. Mika und mich kleidete ich in Bleischürzen und dann röntgte ich das Bein von unten bis oben. Nach einer kurzen Wartezeit waren die Bilder entwickelt.
      „Es ist nicht gebrochen. Er muss sich das Bein laut den Röntgenbildern geprellt haben.“ erklärte ich und zeigte Mika die Bilder. „Ich denke, die nächsten drei Tage einfach nur keine starke Belastung und dann gebe ich dir diese Heilerde. Morgens Bein kühlen, Heilerde drauf. Dann abends abwaschen, wieder mit Wasser kühlen und über die Nacht erneut drauf. Das dann die kommenden drei Tage und dann sollte es ihm bald wieder gut gehen.“ meinte ich lächelnd. Mika nickte und nahm dankend die Heilerde entgegen. „Für die Tage danach gebe ich dir noch diese Pferdesalbe. Die kühlt und pflegt dann noch ein wenig.“ meinte ich lächelnd und dann machte ich mich auch schon auf den Heimweg in meinen Feierabend.
    • Ostwind12
      Pflegebericht für meine Wallache / Hengste:
      Heute war ich nun morgens bei den Stuten.Jetzt waren meine Hengste/Wallache auch endlich dran.Ich holte Eskadorn aus seiner Box und machte das was Edfriend mir gesagt hatte und brachte ihn zurück in seine Box.Dort Putzte ich alles außer dieses Bein.Als ich mit Eskadorn fertig war ging ich mit dem Putzzeug zu seinem Boxennachbarn Rondo der ebenfalls nicht rausdurfte da Eskadorn sein Bester Freund war und Eskadorn sich schonen sollte.Rampage's Victim und Sun Fire durften dann auf ihre Wallach Koppel und genossen sofort das Grüne Gras,ich verabschiedete mich um schnell zu den Fohlen zu kommen.
    • Ostwind12
      Sammelpflegi steht bei Eskadorn..
    • Eddi
      Dein Pferd wurde am 27.03.15 in den Himmel verschoben
      Grund:
      6 Monate sind vergangen, Pflegeberichte müssen unter jedes Pferd gepostet werden
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Ostwind12
    Datum:
    8 Juli 2014
    Klicks:
    369
    Kommentare:
    5