1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Riku

Strandflieder- Holsteiner- Stute

Strandflieder Mutter: Strandsommer Vater: Fire Fox Geburtsdatum: 05.05.05 Geschlecht: Stute Rasse: Holsteiner Fellfarbe: Palomino Charakter: treu, vorsichtig, neugierig Stockmaß: 1.65 m Gesundheit: sehr gut Besitzer: Riku Vorbesitzer: Edfriend Pferd erstellt von: Paradise VKR: // Galopprennen Klasse: A Western Klasse: M Spring Klasse: S** Militairy Klasse: A Dressur Klasse: S* Distanz Klasse: L Beschreibung: Strandflieder ist eine hübsche junge Traberstute. Obwohl es ihrer Rasse ganz und gar nicht liegt, galoppiert sie ihr Leben gern! Sie überzeugt von ihren sanften Gängen und den mitfühlenden Charakter. Schleifen: [IMG]http://i48.tinypic.com/nv2z5v.gif[/IMG] [IMG]http://i47.tinypic.com/2zjmbfn.gif[/IMG]

Strandflieder- Holsteiner- Stute
Riku, 5 Apr. 2009
    • Riku
      Heute war ich mal wieder auf einer Messe. Wie immer, aber diesmal war ich nicht alleine hier den Bekki meine Freundin hat mich hierhin geschleift. Ich war mir noch nicht ganz sicher ob ich mir ein neues Pferd zulege. Ich wollte erstmal schauen. „Dort“ rief meine Freundin und zeigte auf den Sandplatz der dort war. „ja und was ist da?“ fragte ich mit Aufmerksamen Blick. „Dort ist eine große Auktion, wollen wir mal vorbei schauen?“. „ja gerne“ sagte ich und ging immer hinter ihr her. Ich wollte halt nur mal die Pferde dort beobachten die dort waren. Die Tribüne war voller Leute die bestimmt alle ein Pferd haben wollten. Erstmal kamen die ganzen Pony's: D-Reitpony's, Connemara, Welsh'e und Shetty's. Die sahen alle so drollig aus. Aber ich redete mir immer ein, dass ich nicht noch ein Pferd kaufen soll. Ich habe doch schon so viele bald reicht es echt. Dann kamen die Kaltblüter die auch so knuffig Aussahen. Aber Kaltblüter sind nicht so mein Ding. Es würde immer geboten es ging Langsammer voran als ich gedacht hatte. Der Richter sagte auch immer, was ich auch ziemlich nervig fand „zum ersten, zum zweiten, zum dritten das Pferd ist verkauft an ....“ und so weiter. Naja auch egal. Danach kamen dann noch die Vollblüter und da wurde geboten was das Zeug hält, ein Vollblut ist für 100.000 Euro verkauft worden. Dann kamen die schicken Warmblüter mir viel gleich eine Holsteiner Stute ins Auge, ich habe mir aber wieder gesagt das ich kein Pferd mehr haben möchte. Das habe ich auch gehalten für diese Stute wurde überhaupt nicht geboten. Mir war es auch egal ich wollte kein neues Pferd damit basta. Meine Freundin schaute sich wo anders um. Ich ging dann zu ihr und sprach „wollen wir nicht langsam gehen?“. „Ja Ok“ sagte sie mit gesenkter Stimme. „Was ist denn los?“ fragte ich sie. „Ach nichts ich wollte zu gerne mir ein Pferd kaufen aber habe kein schönes gefunden“. Sie ging mit gesengtem Kopf Richtung Ausgang. Ich ging ihr dann auch nach. Wir setzten und ins Auto und fuhren nach Hause. Ich schaute auf die Uhr, es war schon 20:40 Uhr. Es war sehr spät als wir nach Hause kamen. Meine Freundin blieb noch 1 bis 2 Minuten bei mir und dann fuhr sie auch nach Hause. Ich machte mir noch einen warmen Kakao und ging dann auch zu Bett. Im Bett ging ich nochmal meine Gedanken durch. Ich dachte an die Holsteiner Stute die kein Gebot erhielt. Nach einer Weile Schlief ich dann auch ein. Nächsten Morgen wachte ich auf und die Sonne Schien ins Fenster hinein und das Vogelgezwitscher war herrlich am Führen Morgen. Ich zog mir erstmal mein Schlafhemd aus und zog mir meine Alltags Sachen an. Dann ging ich nach unten in die Küche wo ich mir dann ein Toast machte. So danach ging ich nach Draußen auf die Hollywood Schaukel und ließ mir mal wieder den Gedanken von der Warmblut Stute durch den Kopf gehen. Heute war noch bis 19:00 Uhr die Pferdeverkaufs Halle in Berlin offen. Ich wusste nicht ob ich nochmal dort hinfahren sollte oder nicht. Als ich gerade etwas zutrinken holen wollte kam meine Freundin zu mir rüber, sie war nämlich meine Nachbarin und wollte fragen ob ich mit ihr nochmal nach Berlin fahre. „Ja, klar komm ich mit“. „Dann ist ja gut“ sagte sie zum Schluss „wir gehen so 12:00 Uhr hin“. Ich war natürlich mit Einverstanden. Ich machte mich dann also Fertig. Es war gerade mal 11:30 Uhr als ich fertig war. Noch eine halbe Stunde bis wir los gehen dachte ich mir also machte ich den Fernseher an. Nach fast 20 Minuten Fern hatte ich keine Bock mehr zu gucken also zog ich mir meine Schuhe und Jacke an. Dann packte ich mein Geld ein und ging zu Bekki .Also wir gingen dann ein paar Minuten früher los damit wir rechtzeitig dort waren. Wir haben gar nicht lange gebraucht um dort hinzufahren. Als wir dort ankamen bezahlten wir erstmal den eintritt, dann zeigten wir an der einen Person die Eintrittskarten vor und konnten rein gehen. Wir sahen uns dann noch ein paar schöne Pferde an. Dort stand ein Mädchen mit ihrem Hengst der war total knuffig. Es war ein DRP Hengst. Bekki ging sofort zu dem Mädchen und fragte „Verkaufst du dieses schickes Reitpony?“. Das Mädchen antwortete „Ja, sonnst würde ich mit ihm hier nicht stehen“ und lachte dabei. „Ok ich werde ihn dir geben wenn du mir 500- 1000 Euro zahlst“ sagte sie nett. „Ok sagte Bekki“ drauf zustimmend. Bekki gab dem Mädchen die 800 Euro und hatte damit ein neues Pferd. Meine suche ging darauf aus diese Warmblut Stute wieder zufinden. Also ging ich an die Rezeption und fragte nach einer Holsteiner-Palomino Stute. Drauf hin gab mir die Frau an der Rezeption ein Bild, ich sollte das Pferd raussuchen was ich meinte. Dann sagte sie flüchtig „Das wurde leider vor ein paar Minuten Verkauft, das steht doch auch auf der Auktion’s Tafel“. Ich ging zu der Tafel und schaute ob die Frau auch wirklich recht hatte. Das hatte sie leider auch. Ich hätte sie am liebsten gekauft, aber dann sagte ich noch zu mir „warum brachst du denn noch eine Stute“. Als ich mir diesen Gedanken noch durch den Kopf gingen ließ stand ich immer noch vor der Tafel. Dann ging ich betrübt zu Bekki und sie fragte mich warum ich so betrübt war. Dann erzählte ich ihr von der Stute und alles was noch geschehen ist. Im Hintergrund sah ich auf einmal die Stute bei einem Hänger. Mit glücklicher Stimme sagte ich noch „warte mal hier“. Vielleicht gab es ja noch Hoffnung. Die Stute wollte aber nicht in den Hänger der dort stand. Die Besitzerin von ihr hat zwar alles richtig gemacht aber sie wollte einfach nicht hinein. Ich ging einfach zu ihr und fragte sie ob sie vielleicht Hilfe bräuchte. Sie sagte zu mir „Nein ich will diese störrische Stute nicht mehr haben die macht mir zu viel Aufwand“. „ich glaube das ich sie wieder verkaufen werde“ sagte sie mit gesenkter Stimme. Dann fragte ich erwartungsvoll „Dürfte ich sie ihnen vielleicht abkaufen?“. Dann kam es aus ihrem Mund ^^Das Pferd ist einfach nicht zu bändigen^^ sagte sie noch mit Wut. Ich ließ den Kopf hängen und dachte mir „stimmt schon das ich sie vielleicht nicht bändigen kann“. „Möchtest du sie denn wirklich haben?“ fragte sie ohne eine Miene zu verziehen. „Sollte ich oder sollte ich nicht“ dachte ich und ließ es mir durch den Kopf gehen. Die Stute stand ruhig und gelassen da und stupste mich an. „Na gut, ein Pferd mehr kann ja nicht schaden“ mit lächelndem Gesicht sagte ich es zu ihr. Dann gab die Frau mir von der Stute die Papiere und wir besprachen wie viel sie kostet. Als wir dann Fertig waren widmete ich mich der Stute sie brauchte natürlich noch einen Namen. Ich suchte mir einen Namen aus aber irgendwie fiel mir keiner ein. Dann hörte ich irgendwo jemanden sagen „Der Strand, sollte eigentlich doch dort hinkommen“. Ich wusste nicht was er da meinte, naja ich dachte mir also irgendwas mit Strand aus. Strandsand hörte sich doof an also kramte ich weiter in meinem Gehirn rum xD. Strandglas, nee. Strandsonne, das hörte sich zu kitschig an. Dann fiel mir ein richtig toller Name für das Pferd ein, Strandflieder. Also taufte ich das Pferd Strandflieder. Ich glaube die Stute mochte diesen Namen. Ich ging mit ihr nach Draußen wo auch mein Hänger stand. Wir liefen um ihn herum. Strandflieder machte keine Zicken.

      Wird noch weiter geschrieben .......
    • Riku
      Beri für alle Pferde

      Heute ging ich zum Hof um meine Pferde zupflegen ich hatte ja auch reichlich verstärkung bei mir. Die versterkung war: Bekki xD sehr viel oder? So also als erstes haben wir meine Weidepferde (Daylight Dancer, Strandflieder, Estupendo, Tam Tam,Regain Ecco, Chameur, Snowdrop, Amir, Harmony, Carbacan, Akvamarin, Akvarius, Mister Blue) gepuzt und die Fohlen haben immer rumgehampelt. Sie sind dann immer auf dem Hof rum getrabt. Das war so süß. Ok am ende haben wir sie doch noch eingefangen bekommen. Haben die Fohlen angebunden und gepuzt danach haben wir ein paar Leute zusammen getrommelt und sind mit den Ausgeritten. So nach einer Stunde haben wir die Weidepferde wieder gepuzt und auf die weide gebracht. Danach kamen die Stallpferde dran die haben wir dann auch gepuzt wir hatten ja jetzt verstärkung also ging alles schneller. Wir haben sie dann gesattelt und getrenst. So wir sind dann in der Halle noch geritten. So nach 1 Stunde haben wir sie noch fertig gemacht und haben alle gefüttert. Danach sind wir nach Hause.
    • Riku
      Pflegebericht für Alle!!

      Heute ging ich mal wieder auf meinem Hof, ich war seit langem nicht mehr bei meinen Pferden.
      Als ich in den Stall kam guckten Pirisca, La Luna, Bacardi Breeze, Sweeney's Waiting, Little Rock Rainbow und Leutnat Luke aus ihren Boxen.
      Ich schaute mich um und ging wieder aus dem Stall, ich wollte das Futter für meine Pferde zubereiten.
      Nach ungefähr dreßig Minuten waren alle 19 Futterbehälter voll.
      Jeder hatte etwas anderes bekommen.
      Die Pferde die auf der Weide standen hole ich nach her in ihre Boxen.
      Ich verteilte das Futter, schüttete es ihnen in den Futtertrog.
      Dann holte ich langsam aber sicher die Weidepferde herein.
      Es waren Poncho sun, Lady Girly, Daylight Dancer, Strandflieder, Estupendo, Regain Ecco, Chameur, Snowdrop, Amir, Carbacan, Mister Blue, Akvamarin und Akvarius.
      Als ich den Letzten in seine Box geführt habe, ging ich nochmal rum und schaute ob auch jeder sein Futter hatte.
      Dann ging ich ins Haupthaus dort erwarteten mich schon zwei kleine Racker.
      Mein kleiner Labrador heißt Caramel und mein kleiner Westi Jasper.
      Die beiden sind unzertrennlich.
      Mit den kleinen Hunden spielte ich einwenig.
      Dann ging ich nach draußen und schaute ob alle schon fertig waren.
      Es waren alle fertig, also holte ich mir wieder Poncho sun, Lady Girly, Daylight Dancer, Strandflieder, Estupendo, Regain Ecco, Chameur, Snowdrop, Amir, Carbacan, Mister Blue, Akvamarin und Akvarius und brachte sie auf die Weide.
      Pirisca, La Luna, Bacardi Breeze, Sweeney's Waiting, Little Rock Rainbow und Leutnat Luke sollten in ihren Boxen bleiben.
      Ich verabschiedete mich noch von meinen süßen Schätzen und ging dann nach Hause.
      Jasper und Caramel kamen mit mir.​
    • Riku
      Pflegebericht für Alle!

      Heute ging ich mal wieder zu meinen kleinen Pferden, ich wusste das ich sie heute nocheinmal Besuchen musste bevor ich nach Berlin zum EInkaufen fuhr. Ich hörte eines meiner Pferde wiehren, es schaute auch aus der Box es war Rainy-Day der vergnügt durch die gegend guckte. Er schaute mich dann auch na. Ich ging dan kurz in die Sattelkammer und holte einen Eimer mit sehr vielen Äpfeln herraus. DAnn schaute schon der Nächste aus der Box, Gravalon er hatte genau die Box neben Rainy. Ich ging zu den Beiden und gab ihn einen Apfel aus den Eimer. Das Geräusch lockte auch Luxus aus der Box. Ich gab Luxus auch einen schönen Apfel. Sweeney's Waiting stand genau vor der Boxentür in der Box und schaute gelangweilt die Tür an. Ich klopfte mit dem Apfel auf die Tür und er erhob seinen Kopf und sah mich an wie: *Oh hallo frauchen auch mal wieder da?*. Dann nahm er seinen Apfel vorsichtig in den Mund und zerkaute ihn dann auch noch und schluckte es herrunter. Breeze stand an seinem Heu und aß es mit genuss, auch hier klopfte ich mit einem Apfel auf die Tür und er drehte sich mit ein paar schwungvollen beweungen um und kam zur Tür wo ich ihn dann auch den Apfel gab. Danach streckte auch Silvermoon den Kopf herraus und schaute mich mit seinen großen tollen Augen an. o_O Ich lief zu ihm und gab ihn auch einen saftigen Apfel. Bei Little Rock Rainbow musste ich auch mit einem Apfel auf die Tür klopfen, bis er erst kam und sich von seinem Heu trente. Danch ging ich zum Fohlenstall wo di ganzen süßen Fohlen warteten und ihr Heu aßen Blutiger Traum und Pirisca waren die einzigen Fohlen im Stall also ließ ich sie auf die Koppel und gab ihnen auch einen leckeren Apfel. Zum Stutenstall war es nicht weit entfernt, als ich dort ankam war es sehr ruhig man hörte nur das leise kauen von den Stuten die das Heu fraßen. Milka Kuh war die erste de aus der Box linste und mich dabei ertappte wie ich ein Apfel aus den Eimer nahm. ich ging zu ihr und gab ihr einen. Danach guckte auch La Luna aus der Box und schaute mich unglaubwürdig an *Frauchen bist du das, du bist zimmlich groß geworden* so in der art :D. La Luna bekam auch einen leckeren zarten Apfel. Tam Tam drank etwas als ich an ihrer Box stand, s ie schaute dann hoch und ließ alles Wasser was sie noch im Mund hatte raus plumsen. Sie kam zu mir und sabberte mir das halbe Gesicht voll, dann nahm sie den Apfel und aß ihn auf. Sie ging dann wieder zum Wassereimer und tunkte ihr fast ganzes Maul in de Eimer hinein. Ich ging dann zur Hengstweide und gab Dumbledore, Ponch Sun, Estupendo, Chameur, Carbacan und Akvarius einen Apfel. Danach ging ich zur Stutenweide und gab Lady Girly, Stardnflieder und Snowdrop einen Apfel. Auf der Fohlenweide gab ich Fly High, Daylight Dancer, Amir, Mister Blue, Akvamarin und Reagain Ecco einen Apfel. Das warsdann auch alle Äpfel aus meinem Eimer sind weg und ich kann nach Hause gehen. Meine ganzen Pferde hbe ich heute etwas gesellschaft geleistet. Ich brachte den Eimer weg und stieg in mein Auto und fuhr los.
    • Riku
      ♥ Für alle meine Weidepferde ♥

      Heute musste ich mal wieder zu meinen süßen Pferden, aber ich wollte heute nicht alle auf einmal Pflegen. Heute kamen erst mal nur die dran die den ganzen Tag auf der Weidestanden. Es waren ungefähr 13 Pferde. Sectumsempra, Akvamarin, Rain after Dinner, Harry Potter, Sly, Albus Percival Wulfric Brian Dumbeldore, Lady Girly, Strandflieder, Estupendo, Chameur, Snowdrop, Carbacan und Akvarius. Es waren wirklich 13 Pferde. Ich holte einen nach den anderen von der Koppel natürlich hatte ich auch Verstärkung, alle Einsteller waren gekommen, sogar die Stallburschen. Die Arbeit ging ratz fatz. Es war schön wieder auf einem meiner Pferde draufzusitzen. Nach einem langen Tag ging ich dann auch schon wieder nach Hause. Die Pfleger fütterten alle Pferde und gingen dann auch schon nach Hause.​
    • Riku
      Pflegebericht für Strandflieder

      „Rriinngg“ mein Wecker klingelte mal wieder viel zu früh für mich, aber ich wusste dass ich raus musste. Also zog ich mich an und fuhr mit meinem Fahrrad zum Hof. Am Reiterhof schloss ich denn mein Fahrrad an. Dann ging ich zu meiner Stute Strandflieder und holte ihr Halfter. In ihrer Box halfterte ich Strandflieser auf und holte die Stute dann aus der Box. „Feine Maus“ sagte ich leise und strich über ihr glattes Fell. Wir gingen zum Putzplatz dort Putze ich Strandflieder und fing an sie zu Satteln. Trense kam dann auch dran. Als wir beide dann bei der Reithalle ankamen setzte ich mich auf sie rauf und ritt ein paar Runden Schritt. Dann kamen auch Trab und der schönen schnelle Galopp ran. Nach einer schönen langen Stunde, ritt ich wieder zu den Stallungen mit meiner süßen Maus Strandflieder und machte sie Box fertig dann brachte ich die Stute wieder in ihrer schönen weichen gemütlichen Box. Ihr Futter war schon im Futtertrog. Ich ging wieder zu meinem Fahrrad und schloss es auf, dann fuhr ich wieder nach Hause.
    • Jackie
      Verschoben am 21.08.2013 um 03:57Uhr
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Riku
    Datum:
    5 Apr. 2009
    Klicks:
    817
    Kommentare:
    7