1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Friese

Spotted Face

Friesenmix I Stute I 2 Punkte

Spotted Face
Friese, 22 Nov. 2015
Mohikanerin, Sevannie und Svartur gefällt das.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - unbekannt

      Heute sollte ein weiteres Fohlen zu meinem kleinen Bestand hinzu kommen. Es war
      ein Stutfohlen und hieß Spotted Face. Als wir es auf dem Markt vor zwei Wochen
      gesehen hatten, wusste ich genau das es perfekt auf meinem Hof passte.
      Mittlerweile saß ich im Auto und schaute aus dem Fenster bis mein Freund
      neben mir sagte, das wir da wären. Mit wachsender Vorfreude stieg ich aus dem
      Auto und begrüßte die Hofherrin freundlich. Das Verladen klappte prima. Zu
      Hause war Box und Futter hergerichtet. Als wir dann nach einer drei stündigen Fahrt
      endlich wieder da waren, sprang ich freudig aus dem Wagen und machte die Verlade-
      klappe runter und begleitete das Stuten vorsichtig hinunter. Als ich die Kleine
      in die Box getan hatte schloss ich meinen Tag noch mit einem Ausflug in den Wald.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - unbekannt

      Endlich hatte ich wieder Zeit für meine kleinen Fohlen. Ich kam in den Stall und ging durch bis zur Sattelkammer. Dort holte ich Sachen zum ausmisten und machte mich an die Boxen. Nach etwa einer halben Stunde war ich mit den Boxen fertig. Das war ja nicht so viel Arbeit. Meine zwei Zuchtpferde sollten ja erst kommen. Heute wollte ich Spotted Face etwas Ausgang gönnen, da ich lange keine Zeit mehr hatte. Da ich wusste das Spotted mit Picasso auf der Weide war nahm ich den Strick und das Halfter mit nach draußen. Die Weiden waren nicht weit entfernt. Schnell schaffte ich es Spotted ausfindig zu machen. Naja, sie kam ja auf mich zu galoppiert und hielt elegant vor mir. Vorsichtig stieg ich über das Gatter und landete leise auf meinen Füßen. Spotted schreckte nicht zurück. Ich streifte ihr das Halfter über und klickte den Strick ein. Zusammen gingen wir zum Gatter und dann zu den Putzplätzen. Dort putzte ich sie kurz über und lies noch eine Weile stehen, da ich noch etwas zu holen hatte. Als ich dann wieder mit der Longe kam stand Spotted wartend immer noch auf ihrem Platz.
      Zusammen gingen wir zum Reitstall da das Wetter nicht stabil schien. Ich lieferte ihr ein paar Streicheleinheiten und quatschte munter mir ihr. Na gut, eher laberte ich eigentlich die ganze Zeit. Schnell war die Longe angebunden und ich fing an sie etwas zu bewegen. Am Anfang schien sie keinen nutzen darin zu ziehen und machte keinen Schritt vorwärts. Dann aber schob ich sie etwas an und sie brachte ihren Körper in Gang. Ihre Übergänge von Schritt zu Trab waren noch etwas unbeholfen, aber das legte sich nach einer gewissen Zeit wieder etwas. Ich musste öfter mit ihr trainieren und einen guten Ausbilder finden, der sie Einritt. Da musste ich an meinen kleinen Hengst denken, Picasso. Ich sollte wohl beide mal zum Ausbilder schicken. Meinen Frechen und mein Süße. Schmunzelnd beobachtete ich meine Schöne und lies sie dann langsam austraben. Kurz schnaubte sie und ich ging zu ihr und machte die Longe wieder zusammen. Ich gab ihr eine Möhre und sie fraß sie munter auf. Spotted war ein gutes Pferd und ich wollte sie nicht so schnell verlieren. Als wir wieder draußen waren band ich sie wieder an den Plätzen draußen an. Die Longe war schnell wieder in der Sattelkammer verstaunt und ich kam nun wieder mit meiner gelben Putzbox wieder. Ach wie ich sie liebte! Als erstes bearbeitete ich Spotted mit dem Schlauch und trocknete sie dann eine ganze Weile ab. Als ich dann endlich fertig war und die Kleine auch brachte ich sie zurück in die Box. Ich lies neues und frisches Wasser in den Trog fließen und ging dann noch kurz zu Spotted. Ich verabschiedete mich lange von ihr und ging dann auch schließlich.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - unbekannt

      Erstes Training

      Als ich am Morgen nach zur Box von Spottet Face kam, blickte mich die kleine Stute neugierig an. Sie machte trotz der neuen, ungewohnten Umgebung einen sehr entspannten Eindruck. Ich öffnete die Tür und ließ Spottet Face erst einmal Kontakt zu mir aufnehmen. Schnell interessierte sie sich für meine Jackentaschen, aus der linken zog sie mit ihren geschickten Lippen einen meiner Handschuhe heraus, den sie dann wie wild hin und her schüttelte.

      Um der Stute das angebundene Stehen leichter verständlich zu machen, standen am Putzplatz schon zwei andere Pferde links und rechts. Zunächst sog ich den Führstrick nur durch den Anbindering und hielt das Ende in der Hand. Spottet Face blieb ruhig stehen und interessierte sich je länger sie stehen musste immer mehr für den Strick. Sie senkte den Kopf um ihn mit ihrem Maul zu erreichen und wenn sie in geschnappt hatte, schüttelte sie den Kopf wieder.


      Zweites Training

      Am Zweiten Tag schlaufte ich den Strick wieder durch den Ring und befestigte ihn dieses Mal mit einer leichten Schlaufe. Ich putzte Spottet Face und strich sie am ganzen Körper ab. Sie ließ sich brav an allen Beinen anfassen nur am Bauch zeigte sie sich etwas kitzelig. Doch wie schon am Tag zuvor war die Stute hauptsächlich damit beschäftigt mit dem Strick zu spielen. Die Vorderbeine ließ sie sich schon anheben bei den Hinterbeinen war sie noch etwas verunsichert.

      Als Spottet Face sauber war begann ich mit ihr über den Hof zu gehen und zeigte ihr alles. Sie untersuchte alte Autoreifen, eine Plane, die über Heuballen lag und Regenfässer.


      Drittes Trainingstag

      Da Spottet Face so begeistert alles mögliche ins Maul nahm, begann ich mit ihr diese Eigenschafft geziehlt zu Trainieren. So wollte ich der Stute abgewöhnen, einfach alles ins Maul zu nehmen aber ihr diese "Leidenschaft" nicht ganz verbieten. Ich hatte ein rotes Tuch, dass ich ihr zeigte und ihr dann vor die Nase hielt. Sobald sie mit den Lippen danach schnappte, gab ich das Kommando "Take".Nach einiger Übung würde sie dies miteinander Verknüpfen, da sie zur Belohnung ein Stück Apfel bekam.

      Das weitere Training fand heute in der Halle statt, Spottet Face sollte an der Bande entlang neben mir gehen und anhalten wenn ich dies auch tat. Die clevere Stute lernte super schnell, als Belohnung durfte sie wieder einmal ihr Tuch schnappen und bekam ein Apfelstück dafür.

      Nachdem wir aus der Halle kamen, ließ ich sie noch eine bisschen angebunden stehen.


      Viertes Training,

      Da es an diesem Tag sehr warm war, beschoss ich, Spottet Face nach dem Training in der Halle abzuwaschen. Sie hatte sich beim Training wieder sehr engagiert und eine kleine Erfrischung verdient. Als sie jedoch die gelbe Schlange, die auch noch Wasser versprüht sah, war sie plötzlich nicht mehr so selbstbewusst wie sonst. Also ließ ich das Wasser nur noch ganz leicht laufen und zog das rote Tuch heraus. Der Wasserstrahl plätscherte neben uns und ich versuchte die Aufmerksamkeit der Stute nur auf das Tuch zu lenken. Diese Taktik schien gut zu funktionieren. Als Steigerung legte ich das Tuch auf den Boden, von dort sollte Spottet Face es aufheben. Langsam legte ich das Tuch immer näher an den Schlauch. Bis es dann so weit war, das Spottet Face den Schlauch mit der Nase berührte. Nun war das Eis gebrochen und ich konnte beginnen, ihr die Beine zu waschen. Als das kühle Nass sie berührte konnte ich sehen, wie die Anspannung aus ihrem Körper wich, und sie die Abkühlung genießen konnte.


      Fünftes Trainingstag

      eine weitere Trainingseinheit in der Halle sollte das bereits erlernte festigen. Spottet Face ging gelassen an Strick und Halfter neben mir her und beim Halten stand sie fast jedes mal geschlossen. Sie konnte nun auch schon die Hinterhufe geben und ließ dies auch an der Hallentüre mit sich machen.

      Nach dem Training bekam sie wieder eine kleine Dusche und auf ihr Kommando "Take" schnappte sie sich die Düse des Wasserschlauches und trank ein paar schlucke aus ihm.


      Ergebniss:

      Spottet Face hatte gelernt, angebunden zu sein und eine Weile ruhig stehen zu bleiben
      sich überall berühren zu lassen, und die Hufe zu geben
      sich mit dem Wasserschlauch abspritzen zu lassen
      neben dem Menschen zu laufen und darauf zu achten, wann sie anhalten soll
      und Bekanntschaft mit einigen fremdartigen Dingen gemacht


      + Spottet Face hat gelernt auf "Take" Dinge in den Mund zu nehmen. Bei weiterer Förderung könnte sie erlernen, etwas aufzuheben.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - unbekannt

      Tag Bei Lullaby´s Pferden

      Heute sollte ich meinen Tag bei Lullaby verbringen und mich um ihre Pferde kümmern. Natürlich machte ich mich gleich auf den Weg zu ihr. Sie war bereits nicht mehr zu Hause , also machte ich mich selber mit ihren Pferden bekannt. Sofort fiel mir ein Friesenmix Fohlen auf das neugierig aus seiner Box schielte. Ich lief zu ihm und entdeckte einen Zettel an seiner Box von Lullaby. "Liebe Niniana, die Pferdenamen stehen alle mit Zetteln an den Boxen die du bevor du gehst wieder wegmachen kannst! Liebe grüße , Lullaby" Ich schaute auf einen zweiten zettel mit den Namen des Fohlens ; Spotted Face. Ich riss beide Zettel ab und warf sie in den Papiermüll. Dann ging ich zu Spotted Face zurück und streichelte sie. Sie war bereits sehr zutraulich. Ich schnappte mir das Halfter an der Box und zog es ihr an. Sie war bereits sehr gut erzogen. Ich war erstaun wie brav sie war als ich , eine ´fremde´, sie aus der Box führte und zum Putz platz vor dem Stall brachte. Als ich sie angebunden hatte fand ich einen weiteren Zettel. " Die Putz-Sachen und der Rest ist im Spind. Viel Spaß euch vieren!" Auch diesen entfernte ich und schmiss ihn in den Müll. Ich lief zu den ganzen Spinden die einem direkt ins Auge schossen. Dort ging ich zu dem von Spotted Face und holte ihre Putz box. Dann Putze ich sie und holte ihre Longe. Dann nahm ich die Longiergerte mit und führte sie auf den Reit platz. Dort lies ich sie erst einmal einige runden Schritt laufen. Mit einem schnalzen trabte ich sie an. Zufrieden lief sie runde für runde.Nach 15 Minuten mit Übergängen machte ich schluss sie war schließlich noch Jung. Nun kam sie auf die Weide und ich ging zu einem ihrer Großpferde. Er hieß Forbidden Love. Es war eine Schönheit ! Ich holte ihn ebenfalls aus der Box und Putzte sein Winterpelz gründlichst. Ihm gefiel das sehr . Dann holte ich seine Gamaschen und legte sie ihm an. Nun sattelte ich ihn und trenste auf. Als das erledigt war stieg ich auf und ritt auf den Platz wo bereits einige Sprünge aufgebaut waren die ich nachher benutzen wollte. Ich nahm die Zügel auf und schon verschwand der Kopf vor mir. Ich trabte an und ging auf den Zirkel. Nach einigen runden wechselte ich durch die ganze Bahn und trabte über Bogenstangen. Dann parierte ich zum Schritt durch. In der Ecke bei A gallopierte ich an und ritt einige Bögen um die Sprünge drumrum. Nun nahm ich auch mal einige tiefe Sprünge. Nun war es aber genug! Ich ritt ihn trocken und versorgte ihn so , das er weide fertig war. Jetzt unser letzter "Patient" , der schon ungeduldig wartete. Sky Wariorr , ein Bildhübscher Tinkerhengst. Auch ihn führte ich aus seiner Box um ihn zu Putzen was sehr lange dauerte , wobei ich nicht wusste warum. Evtl. lag es ja an seinem dicken Fell das er hatte.Auf jeden Fall holte ich seine Trense und legte sie ihm auf. Dann stieg ich mit Schwung auf seinen breiten Rücken. Dann ritt ich im Schritt Richtung Felder. Dort trabte ich ihn an. Es war ein angenehmes Gefühl ohne Sattel auf ihm. Er schnaubte ebenfalls zufrieden aus. Ich galoppierte ihn , als wir an einem langen Stoppelfeld ankamen , an! Er nahm alles gelassen. Ich musste jedoch zurückreiten da es schon dunkel wurde. Dann richtete ich ihn ab und brachte ihn auf die Koppel. Jetzt schnappte ich mir eine Schubkarre und mistete die 3 Boxen sorgfältig aus. Nun bekam noch jeder eine Scheibe Heu und das Kraftfutter in den Trog. Als alles soweit fertig war brachte ich sie in die gemütlichen Boxen und sagte ihnen tschüss. es war Stockdunkel , also beschloss ich nach Hause zu fahren.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - 05. Juni 2012

      Fohlen machen Bekanntschaft
      und ein kleiner Ausritt

      Pflegi für: Linara,Forbidden Love,Dynastie,Spotted Face, Arikado,Royal Rubina,Soulmates Death,Antaris,Ironic und Romerico.

      Heute wollte ich mit Lullaby unsere Fohlen etwas zusammen auf der Weide toben lassen,aber vorerst mit jedem in der Halle was machen. Da unsere Ställe nebeneinander Lagen und es nur höchsten Zehn Minuten dauerte um auf den anderen Hof zu laufen. So lief ich zu Lullaby,nachdem ich meine Pferde gefüttert hatte. Wir begrüßten uns rasch ehe wir dann zusammen Dynastie und Spotted Face putzen. Dynastie war das neue Tinkerfohlen,welches wir Rinnaja abgekauft hatten. Eine spätere Bereicherung für die Zucht,ganz bestimmt. Als Fohlen war sie ja schon eine Schönheit. Während ich den Behang der großen Stute noch gründlichst putze,schmuste Lulla schon mit Spotted Face und wartete. ,,Sind ja schon fertig.'',schmunzelt eich und streichelte Dynastie über den Nasenrücken. Wir banden die Fohlen ab und führten sie dann zu unseren gemeinsamen Halle. Wir machten die Stricke ab und ich lächelte. ,,Ich hole eben noch zwei andere Fohlen.'',sprach ich und ging zu meinem Hof,holte Royal Rubina sowie Soulmates Death. Die zwei putze ich rasch ehe ich mit den Hannoveranern in die Halle ging. Dort ließ ich sie los und baute mit Lulla kleine Sprünge auf. Mal sehen ob Dynastie auch etwas sprang. Wir scheute die Fohlen etwas drüber,natürlich so das sie das auch eher freiwillig machen. Royal Rubina war wie immer total angetan vom Springen und machte ohne uns schon fleißig weiter. Nach einer Stunde des Toben's,Kuschelns und Lachens brachten wir die Fohlen in die Halle. Danach kamen noch die Hengstfohlen; Antaris,Ironic und Romerico in die Halle. Diese waren total aufgeladen und sprinteten alle sofort los und kreuz und quer. Lulla und ich brachten uns mit einem Lachen in Sicherheit und beobachteten die kleinen. Ab und An sprangen sie mal doch buckelten eher. Doch sie verletzten sich nicht,sich achteten auf einander. Wenigstens etwas. Romerico senkte fein den Kopf und trabte gelassen über die Stangen. Ich schmunzelte,waren ja schon tolle Pferde,wenn man sich die Talente so ansah,von den Gängen her und wie sie sprangen. Auch diese Fohlen stellten wir dann auf die Weide,damit sie dort noch toben konnten,jedoch schon getrennt von den Stutfohlen. Ich sah zu Lulla,ein kleiner dennoch erfolgreicher Tag. Die Fohlen verstanden sich alle untereinander,Hengste sowie Stuten. ,,Machst du dann Forbidden Love fertig zum Ausritt?'',fragte ich und sie nickte. So ging sie. Ich lief in meinen Stall dort holte ich Linara. Diese freute sich,als ob sie wüsste das ich mit ihr ausreiten wollte. Ich hoffte ja nur das sie sich mit Forbidden Love verstand. Ich band sie am Putzplatz an und holte meinen Putzkasten,begann dann sie gründlichst zu putzen. Obwohl die Stute kaum dreckig war. Rasch holte ich Martingal,Sattel,Trense und Gamaschen und sattelte sie zuerst auf. Dann kamen die Gamaschen und eben das Martingal zu guter letzt die Trense. Als die Fuchsstute beruhigt schnaubte klopfte ich ihr den Hals. ,,Süße Maus.'',schmunzelte ich. Ich schnappte mir noch meinen Helm sowie die Handschuhe und bereitete auch mich auf den Ausritt vor. Rasch stellte ich noch die Steigbügel ein und gurtete nochmals nach,ehe ich mich in den Sattel schwang. Ich ritt hinüber zu dem Hof von Lulla,dort erwartete sie mich schon mit ihrem Trakehner Hengst,Forbidden Love. Ich schmunzelte und ritt zu ihr. Erst jetzt bemerkte ich Arikado am anderen Ende des Strickes,welchen Lullaby in der Hand hielt. ,,Kleines Handpferd...?'',schmunzelte ich und sie bejahte. ,,Ich dachte,er braucht ja auch nicht nur in der Box und auf der Weide sein,die anderen hatten heute ja auch besonderes Auslauf. Außerdem ist er total brav im Gelände,bin schon öfters mit ihm spazieren gegangen und er war total ruhig.'',erklärte sie und ich schmunzelte. ,,Gut,dann wollen wir mal,hm?'',lächelte ich und sie nickte,so ritten wir auch wieder von dem Hof. Arikado war total brav,wie sie es gesagt hatte. Wir ritten einen Feldweg entlang,schon weiter weg von unserem Hof. ,,Wollen wir etwas traben,oder klappt das nicht wegen Arikado?'',fragte ich und sie meinte nur es sei völlig okay. Ich nahm die Zügel etwas auf,Lullaby ebenfalls. Linara schnaubte kurz und spitze die Ohren. Immer wieder brummelte dazu noch Love. Ich lächelte und schnalzte kurz,drückte die Beine mehr an den Bauch,der Stute unter mir und sie fiel in den lockeren Trab den sie hatte. Wir trabten ein ganzes Stück,mit Galopp wollten wir es jedoch nicht versuchen. Wie parierten durch,quatschten und lachten auch als wir so im Schritt durch das Gelände liefen. Alle drei Pferde verhielten sich Super brav. Als wir auf Lullaby's Hof wieder ankamen verabschiedete ich mich gleichzeit von ihr. ,,Bis morgen.'',lächelte ich noch ehe ich mit Linara von ihrem Hof ritt. Im Stall wieder angekommen sattelte ich Linara ab und brachte sie in die frisch gemistete Box. Am Abend fütterte ich alle Pferde noch ehe ich mich dann auch noch schlafen legte,als ich mich versichert hatte das alle Pferde nun wieder im Stall standen.
      5 Juni 2012
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - 11. Juni 2012

      Heute beschloss ich, alle meine Pferdchen durchzuputzen und dann auf die Weide zu lassen. Anfangen wollte ich mit Spotted Face, also holte ich die Kleine aus ihrer Box und begrüßte ihn mit einem Leckerli. Sie schnaubte mich total süß an und ich lief grinsend mit ihr zum Putzplatz. Dort angebunden holte ich aus meinem Schrank meinen Putzkasten und fing an, die Mixstute zu striegeln. Sie genoss es richtig und als sie wieder glänzte lobte ich sie, gab ihr ein Leckerli und führte sie auf die Weide. Dort tobten sich schon 2 andere Fohlen aus, mit denen Spotted Face normalerweise gut auskommen konnte. Also beobachtete ich die 3 noch kurz und war dann zufrieden.
      Nun machte ich mich an Charelle. Auch sie sollte nachher zu Spotted Face und den 2 anderen Fohlen auf die Weide. Auch sie band ich an den Putzplatz und begann ihr glänzendes braunes Fell zu striegeln. Ganz leicht konnte man erkennen, wie sie langsam ausschimmelte. Lächelnd kratzte ich ihre Hufe aus, kämmte ihr Langhaar und strich sanft mit der Würzelbürste über ihre Beinchen. Als ich zufrieden war mit ihrem Aussehen durfte auch sie auf die Weide.
      Nun zu Vaconda. Meine Große wiehrte mir schon entgegen und ich gab ihr lachend ein Leckerli. Halfter aufgezogen band ich sie dieses mal vor ihre Box. Dort begann ich, sie ausgiebig zu striegeln und zu verwöhnen. Da sie etwas träge aussah, beschloss ich sie noch eine halbe Stunde zu longieren. Also gings los. Nachdem ich sie ein bisschen treiben musste, gab sie sich dann doch Mühe und arbeitete brav mit. Danach durfte sie dann auch wohl verdient auf ihre Weide.
      Nun ging es noch an meinen Wallach Excelsior. Der Grauschimmel stand dösend in seiner großen Box und als ich schnalzte und "Excelsioooor" rief, kam auch schon der Kopf aus der Box zum Vorschein. Ich strich ihm über die Nüstern und gab ihm ein Stück Apfel.
      Als ich ihn an der Box angebunden hatte sah ich, dass er ziemlich dreckig war. Das Wetter passte, also führte ich ihn zum Waschplatz, der gerade zum Glück nicht besetzt war und begann, ihn zu waschen.
      Als ich ihn wieder trocken gerieben hatte, bekam er nochmal ein Stück Apfel und auch er durfte dann endlich auf seine Weide. Ich schaute ihm noch eine Weile zu und machte mich dann an die Arbeit, ihre Boxen zu misten.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - 22. August 2012

      Pflegebericht für Vaconda, Charelle, Excelsior, Spotted Face, Rivé, Scelection und Silmpy’s Ronja

      Heute beschloss ich, alle Pferde zu putzen und dann auf die Weide zu stecken. Also zog ich mich um und fuhr zum Stall. Dort dösten alle in ihren Boxen herum. "Naaa meine Süßen? Heute ist es ja zum Glück nicht so heiß, da könnt ihr locker auf die Weide!" sagte ich lächelnd und schon wieherten mir Vaconda und Rivé zu. Ich gab jedem eine Karotte und holte dann erst meine Vaconda aus der Box. "Mit dir muss ich auch mal wieder ausreiten." Sagte ich lächelnd zu ihr, während ich sie putze. Nachdem sie wieder glänzte führte ich sie hinaus ins Freie auf und lies sie auf der Wiese los. Sie trabte davon und begann gleich, das Gras zu genießen.
      Weiter ging es mit meiner kleinen Charelle. Sie wurde immer mehr zur Dame. Auch sie striegelte ich und holte gleich darauf Spotted Face aus der Box. Nachdem ich auch sie herausgeputzt hatte nahm ich beide am Halfter und führte sie zu Vaconda auf die große Wiese. Dort konnten es beide kaum erwarten und lachend ließ ich sie los. Beide schlugen aus und galoppierten dann in Richtung Vaconda. Weiter ging es mit Excelsior und Scelection. Scelection hatte noch kein großes Vertrauen zu mir gefasst, also brachte ich erst Excelsior auf die Weide neben den Stuten und putzte Scelection noch ein Weilchen länger, bis sie ruhiger stehen blieb. Dann bekam sie einen Apfel und auch sie durfte dann zu den Stuten auf die Weide. Nun kamen noch Rivé und Ronja dran. Ronja hatte ich erst seit ein paar Tagen im Stall und wollte sie erst etwas in der Halle longieren. Also putzte ich geschwind meine Rivé und machte mich dann an Ronja. Langsam putzte ich sie und sprach mit ruhiger Stimme auf sie ein. Sie war nach einer Weile ganz entspannt und ich führte sie in die Halle. Dort angekommen longierte ich sie ca eine halbe Stunde, was auch wirklich super lief. Sie hatte sich wohl schon einigermaßen hier eingelebt. Nun durfte sie ebenfalls auf die Weide. Ich blieb noch ein bisschen am Zaun stehen, um die Stuten zu beobachten. Vaconda und die anderen Stütchen waren aber sehr lieb zu Ronja und die grasten zufrieden nebeneinander.
    • Friese
      [​IMG]
      Hummingbird - 12. Dezember 2012

      Pflegebericht für alle Pferde Da ich in letzter Zeit weniger Zeit für meine Pferde hatte beschloss ich, heute nur alle mit dicker Decke auf die Koppel zu packen. Die Weide war zum Glück nicht vereist, also zäunte ich den Weg vom Stall bis zur Koppel ab und lief in den Stall "So meine Süßen! Jetzt gehts eine Weile auf die Weide!" rief ich und einige meiner Pferde schnaubten mir entgegen und schlugen mit den Hufen gegen die Boxentür. Ich öffnete von vorne nach hinten die 10 Boxen und achtete auch, dass alle ihre Decken auf hatten. Das hatten sie, also liefen sie im Trab nach draußen. Hoffentlich passten sie auch auf, damit es sie nicht auf die Nase fetzte. Lächelnd begann ich, eine Box nach der anderen auszumisten und neu einzustreuen. Nach gut 1,5 Stunden war das auch erledigt und ich schüttete noch etwas Futter in die Troge. Dann holte ich die Pferde alle wieder in die Boxen. Ich schloss alle Boxentüren und hörte dann nur noch ein zufriedenes Mampfen. Lächelnd verabschiedete ich mich und lief zurück ins Haus. Mensch, war das kalt heute!
    • Friese
      [​IMG]
      unbekannt - 20. April 2013

      Pflegebericht für alle Pferde Heute machte ich mich mal wieder auf den Weg in den Stall, um die Pferde zu misten und zu füttern. Zuerst begrüßte ich Mon Amie, GT' aime, Winterzauber, Ronja, Rivé, Spotted, Excelsior, Charelle und dann Vaconda. In letzter Zeit hatte ich nicht viel Zeit für meine Schützlinge, da die Arbeit ziemlich stresste und auch sonst viel zu erledigen war. Ich ließ also alle Pferde raus auf die Weide, da die Frühlingssonne schön schien und es auch einigermaßen warm war. Dann machte ich mich daran, alle Boxen komplett auszumisten und neu einzustreuen. Das machte ich jeden Frühling so. Frisch mit Sägemehl und Stroh eingestreut begutachtete ich zufrieden mein Werk. Schnell schaute ich auf die Weide, alle Pferde grasten zufrieden. Also machte ich mich schonmal daran, das Futter in die Tröge zu verteilen. Abends musste ich die 9 dann nur noch in den Stall lassen. Die Boxen fanden sie ja wie immer selbst.
      Es hatte sich noch eine Freundin angekündigt, also setzten wir uns noch auf die Terasse, die in Richtung Weide zeigte und tranken gemütlich Kaffee und sahen den grasenden Pferden zu. Glücklicher konnte ich im Moment wirklich nicht sein.
    • Friese
      [​IMG]
      unbekannt - 22. Oktober 2013

      Auch Spotted Face sollte heute nicht zu kurz kommen, die Kleine wollte ich nur etwas auf die Weide stellen, also lief ich in den Stall, gab ihr zur Begrüßung eine Karotte und putzte sie erstmal ausgiebig. "Du wirst auch jedes mal größer, meine Süße" sagte ich lächelnd und sie schnaubte mir fast schon zustimmend zurück.

      Nach einer guten halben Stunde Pflege durfte sie dann nach draußen zu ihren Freunden. Dort schaute ich ihr noch ein bisschen zu und freute mich schon darauf, wenn die kleine mal groß ist, was dann mit ihr passieren wird.
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Friese
    Datum:
    22 Nov. 2015
    Klicks:
    1.525
    Kommentare:
    22

    EXIF Data

    File Size:
    465,6 KB
    Mime Type:
    image/jpeg
    Width:
    960px
    Height:
    640px
     

    Note: EXIF data is stored on valid file types when a photo is uploaded. The photo may have been manipulated since upload (rotated, flipped, cropped etc).

  • Steckbrief Daten

    Name: Spotted Face
    Geburtsjahr: 2010
    Alter: 5
    Farbe: Spotted (Tiegerschecke)
    Abzeichen: Schecke
    Rasse: Friese 50% x Knabstrupper 50% (Barockpferd)
    Stockmaß: 1,64m
    Geschlecht: Stute

    Geschwister: -
    Nachkommen: -
    Mutter: Stirb nicht vor Mir
    MV: unb. MM: unb.
    Vater: Spotted Black
    VM: Shiny Star OX
    V-M: Urchulak M-M: Narnia XIII
    VV: Spawny VI
    V-V: Space Invader M-V: Zara

    Besitzerdaten

    Besitzer: Friese
    Vorbesitzer: Magic, Hummingbird
    Ersteller: Cavi
    VKR: /

    Zuchtdaten:

    Gekrönt/Gekört: Ja/Nein

    Charakter Spotted Face ist eine Charakterstarke Stute, die trotzdem liebevoll und verschmust sein kann. Sie ist sehr lernfähig und intelligent.

    Eingeritten
    Kunststück:
    Take

    Schleifen [FS 182] Tigerschecken​