1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Friese

Spirit - Lusitano - Hengst

[center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Spirit[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Rufname: Spirit[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]M: -[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]V: -[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Geschwister: -[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Geburtsdatum: 09.02[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Geschlecht: Hengst[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Rasse: Lusitano[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Fellfarbe: Falbe[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Langhaar: schwarz[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Stockmaß: stellt sich noch raus[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Gesundheit: ~gut~[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]****************************************************************************************************[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Beschreibung:[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Spirit ist ein wilder und frecher Hengst. Ein wahrer Wildfang, der es liebt ungestüm über die Weide zu galoppieren.[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Besitzer: Friese[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Vorbesitzer: Sweetvelvetrose[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]VorVorbesitzer: -[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Ersteller: Sweetvelvetrose[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]VKR: Sweetvelvetrose[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Pfleger:~niemand~[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Geeingnet für: Fortgeschritten-Profis[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Eingeritten: nein[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Eingefahren: nein[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Reitstil: Englisch[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]****************************************************************************************************[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Qualifikationen[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Galopprennen: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Western: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Spring: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Militairy: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Dressur: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Distanz: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Fahren: E[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]****************************************************************************************************[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Gekört? Nein[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Kür-Musik[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Zuchteinstellung: -[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]Nachkommen: -[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]HK-Schleife: ~noch keine~[/size][/font][/color][/center] [center][color=rgb(90,90,90)][font=helvetica][size=3]****************************************************************************************************[/size][/font][/color][/center]

Spirit - Lusitano - Hengst
Friese, 10 Okt. 2013
    • Friese
      Alte Berichte:

      flyka
      Mar 25 2012 11:53 AM


      Zu Friese
      Langsam fährt der Zug ein, ich steige aus und sehe Friese schon auf mich warten. Ich winke ihr zu und gehe hin. Da begrüße ich sie und frage nach ihrem Wohlbefinden. Wir reden kurz und steigen ins auto. Dort unterhalten wir uns weiter. An ihrem Hof angekommen, zeigt sie mir schnell alles und muss wieder los. Ich verabschiede mich von ihr und hole die Halfter von Bauer und Spirit. Nun laufe ich zu den Boxen, weil nur noch die beiden drin stehen. Bauer putze ich und mache ihn die Trense rein. Dann putze ich noch schnell Spririt und mache ihn ab. Ich steige auf Bauer und nehme Spirit als Handpferd. Wir reiten Richtung Wald. Ich gucke kurz auf mein Handy und mache es auf Lautlos. Nicht das mich noch jemand anruft und ich das höre. Wir kommen an einen kleinen Bach vorbei. Die beiden Pferde gucken. Die Sonne scheint und Vögel zwittschern. Ich singe die ganze Zeit Country Roads vor mich hin. Das Reiten macht echt Spaß heute. An einer Birke, die neben dem Rapsfeld steht, trabe ich Bauer an. Es ist sehr wackellich, weil ich kein Sattel drauf habe. Der kleine Spirit kommt sogar hinterher. Er muss nicht mal gallopieren. Auf dem Weg liegt ein kleiner umgefallender Baum, Bauer gallopiert an, Spirit zieht mit und wir springen Rüber. Ich stoße mir den Kopf, an Bauer's Hals und bremse ihn wieder. Bis er Schritt geht. Ich lobe beide und reite weiter. An eine Kreuzung biege ich links ab,. Dort steht ein Schild zum Hof und ich sehe schon eine ehemaliges Pferd von mir. Wir reiten vorbei und ich sage ihm Hallo. Nach einer Weile kommen wir wieder auf dem Hof an. Es war nicht ein sehr Langer Ausritt, weil ich den kleinen noch bei hatte. An dem Anbinder steige ich hab und lasse Bauer kurz mit Trense stehen. Bei Spritit gucke ich nach ob er Steinen in den Hufen hat. Bauer steht immer noch an der Stehle, wo ich ihn hingestehlt hatte. Dann nehme ich auch ihn und mache die Trense ab. Er bekommt das Halfter um und ich laufe mit beiden zu den Koppeln. Als ich dann die zwei weggebracht hatte, machte ich alles zu und wartete auf Friese. Sie wollte mich wieder zum Bahnhof briegen. Da kam sie auch schon. Ich redete noch mit ihr im Auto und steig am Bahnhof aus. Wir winkt nochmal beide und ich lief zum Zug. © flyka I 2220 Zeichen


      Bei Bauer und Spirit
      Heute fuhr zu Bauer und Spirit. Die beiden waren heute mal wieder dran. Am Hof angekommen lief ich n den Stall um Bauer zu holen. Er wartete schon. Dann nahm ich ihn aus der Box raus und band ihn draußen an. Ich putzte Bauer schnell über und holte das Longierzeug, legte ihm alles Über und lief dann zum Reitplatz. Ich ließ ihn erstmal ein paar Runden an der Longe gehen, dann fing ich mit Schulterhienen an. Alles super. Darauf trabe ich ihn an und er läuft ganz ruhig. Bauer macht es genauso gut wie die Woche zuvor auch schon. Ich gucke auf die Uhr. Mist nur noch eine drei viertel stunde. Dann machte ich mit Bauer alles was ich machen wollte und brachte ihn auf die Koppel. Ich ging auch noch zu Spirit. Den kleine Lusitano Hengst. Ich bürstete ihn, auf der Weide und legte ihm das Halfter an. Dann rannte ich wieder auf den Hof und fuhr wieder nach Hause. © flyka

      Sammelpflegi; Frieses Barockpferde; am 09.09.2012





      Friese hatte mich gebeten, mich um ihre vier Barockpferde zu kümmern. Mit Freuden hatte ich zugestimmt und so rollte gegen 9 Uhr mein Rad auf den sauber gefegten Hof der großen Anlage.

      Ich ging direkt zum Hengsstall, in dem die vier Barockhengste untergebracht waren.

      Ich brachte sie alle nach draußen und mistete die Boxen aus. Nachdem die Boxen wieder frisch eingestreut waren, füllte ich die Heunetze wieder auf und wischte die Futtertröge aus, ehe ich die Selbsttränken noch überprüfte.

      Nun ging ich zur Weide und holte den kleinen Wildfang Spirit von der Weide. Seine glänzenden, kleinen Augen schauten interessiert in die Welt und seine kleinen Kuschelohren zuckten hin und her.

      Ich putzte ihn kurz über, da er einfach nicht still stehen wollte. Die Hufe wollte er mir gar nicht erst geben. Doch nach ein paar Anläufen hatte der Frechdachs wohl keine Lust mehr, sich zu widersetzen.

      Danach machte ich einen kleinen Spaziergang mit ihm und brachte ihn dann wieder auf die Weide.

      Als nächstes holte ich mir Chris von der Weide und band ihn an. Als ich ihn putzte, spielte er die ganze Zeit am Strick herum, und nachdem ich ihn mit einigen energischen Worten zurecht gewiesen hatte, wollte er mir partout nicht die Hufe geben. Er stemmte seine Beine gegen den Boden und hatte die Ohren leicht angelegt.

      Dennoch meinte ich, einen leicht belustigten Ausdruck in seinen Augen gesehen zu haben.

      Nach einer kleinen Bestechung mit einem Leckerchen war ich dann auch mit dem Hufe auskratzen fertig und sattelte und trenste ihn, ehe ich ihn dann zur Reithalle führte.

      Dort saß ich auf und arbeitete eine gute halbe Stunde mit ihm.

      Dann brachte ich ihn, abgesattelt und abgetrenst, wieder auf die Weide und holte dafür Feather in the Air und Warrior for your Heart.

      Ich putzte beide, und es war eine echte Erleichterung, mal zwei brave und liebe Hengste zu putzen, im Gegensatz zu Spirit und Chris.

      Nun sattelte ich mir Feather und saß auf. Mit Warrior als Handpferd ging ich ins Gelände und genoss Feathers weiche Gänge.

      Nun sattelte ich ihn wieder ab und brachte beide wieder auf die Weide.

      Nach ein paar weiteren Stunden Stallarbeit war es abends und ich brachte alle vier Hengste wieder in ihre Boxen, ehe ich mich von ihnen verabschiedete und Heim fuhr.


      1873 Zeichen; © by Varien
      Pflegebericht:

      Heute machte ich mich mit schlürfendem Schritt auf den Weg in den Stall. Den apfel in meiner Hand hatte ich nicht ganz gegessen und so warf ich ihn in Feathers Box. Der Hengst schlang ihn rasch runter und sah mich dann an. "Na großer hat es denn geschmeckt?" fragte ich und die Antwort war ein zufriedenes Brummeln. Ich strich kurz über seine weichen Nüstern und ging dann weiter zu Spirit. Mit ihm wollte ich zuerst arbeiten. Das Fohlen ABC musste gelernt werden. Er brummeltete als ich ihn aus der Box holte. Dann band ich ihn an und trainierte mit ihm das still stehen, das ging ja schon mal einiger Maßen. Nun kam unsere Problemquelle, hufe geben. Ich sah ihn kurz an und strich dann zu seinem Huf um ihn zu heben. Sofort waren die Ohren hinten und er versuchte zu schnappen, was ihm aber nicht gelang. Ich schimpfte ihn und versuchte es nochmal. Nach gefühlten 10.000Versuchen später gab er ganz kurz den Huf, worauf ich ihn lobte. Ich wollte ihn das erstmal verarbeiten lassen und stellte ihn so zurück in die Box, dann holte ich Chris aus der Box und putzte ihn, ehe ich ihm seine Longiersachen anzog. Er sah mich kurz an und schnaubte dann gelangweilt. Ich schnaltze und lief los, er folgte mir brav. Dann ging ich mit ihm erstmal auf den Platz, wo ich ihn mit der Doppellonge longierte.

      Pfelgebericht für die drei Hengst:
      Murrend stapfte ich zu meinem Auto und steckte dort den schwarzen Schlüssel in das Schloss meines Autos. Ich startete den Wagen und fuhr dann auf den Hof, welcher immernoch unter einer dicken Schneeschicht begraben war. Ich strapfte also wieder durch diesen und holte mir erstmal die Schneeschaufel und schippte ein bisschen, dann brachte ich Spirit, das Hengstfohlen, und die zwei erwachsenen Hengste, Feather und Warrior, auf die Weide. Die drei kloppten sich erstmal ein bisschen, wie eigentlich immer. Ich machte mich an die dreckigen Boxen. Der Weg mit der vollen Schubkarre zum Misthaufen gestalltete sich jedoch schwieriger wie ich gedacht hatte. Ich lehrte sie aus und wiederholte den Vorgang dann nochmal. Danach holte ich Spirit rein. Er wollte wie immer zeigen, dass er nicht das liebe Ponylein war. Er zwickte mich immer wieder und ich ermahnte ihn. Nachdem er geputzt war ging es in die Halle, wo ich ihn laufen ließ. Danach baute ich ein paar Hindernisse auf. Nur kleine über die er mit Leichtigkeit kam. Danach brachte ich ihn wieder auf die Weide und holte mit diesem Zug auch gleich Feather rein, wo ich ihn putzte und dann sattelte und trenste. Mit dem Hengst ging ich auch in die Halle, wo die Hindernisse noch standen. Ich hatte sie vor dem Verlassen noch höher gestellt und ritt den Hengst so jetzt gleich war. Danach sprang ich mich mit einem kleinen Hinderniss ein bisschen ein. Dann nahm ich die anderen Hindernisse. Das Training heute machte mir verdammt Spaß und ich freute mich auch schon mit Warrior später ein bisschen ins Gelände zu gehen. Ich sammeltete meine Gedanken wieder und sprang noch ein bisschen, dann ritt ich den Hengst ab und ließ ihn noch laufen, während ich die Stangen und den Rest aufräumte. Ich brachte ihn danach zu Spirit und Warrior. Zuerst brachte ich Feathers Zeug dann weg und holte dann Warrior, welcher nur ein bisschen nass vom Schnee war. Ich kratzte seine Hufen aus und sattelete und trenste ihn dann. Danach ritt ich mit ihm eine kleine Runde durch unsere verschneite Gegen. Der Galopp über die Felder machte heute auch echt Spaß. Ich sah kurz auf die Uhr. Mist schon so spät. Ich ritt zurück und brachte die drei Hengste wieder in die Boxen. Dann gabs noch fressen und ich fuhr heim, wo ich mich beeilen musste um nicht zu spät zu meiner Verabredung zu kommen. Der Tag bei den dreien hatte einfach zu viel Spaß gemacht.

      Hufschmiedbericht für Spirit
      Heute sah ich mir Spirit's Hufe an. Ich war schon auf dem Hof, denn ich hatte vorher schon einige andere Pferde überprüft. Ich streichelte ihn kurz, bevor ich meine Werkzeuge holte. Zuerst machte ich einen Probeschnitt, bei dem ich feststellte, dass nur sehr wenig ausgeschnitten werden musste. Dann entfernte ich das wenige lose Sohlenhorn von allen Hufen. Danach raspelte ich noch eine Weile an seinen Hufen herum, und schon war ich auch damit fertig. Ich ließ ihn probeweise ein wenig traben und galoppieren. Die Hufe waren jetzt wieder normal. Ich klopfte ihm noch einmal kurz auf den Hals und gab ihm ein Pferdeleckerli. Kurz darauf verabschiedete ich mich auch von ihm.

      Pflegebericht:
      Heute machte ich mich wieder auf den Weg zu meinem kleinen Fohlen. " Na du?" fragte ich ihn und klopfte dann seinen Hals. Dann nahm ich sein Halfter und band ihn draußen an. Das Wetter war zur Zeit echt wieder toll. Ich putzte ihn und ging dann eine runde mit ihm spazieren. Ich lief zusammen mit ihm unseren Feldweg entlang und klopfte dann seinen Hals. Er tänzelte neben mir her und streckte sich dann. " Guter Junge." meinte ich und gähnte dann kurz. Ich war wie immer total müde. Ich streckte mich kurz und begann dann zu joggen, damit der kleine ein bisschen traben konnte. Das joggen tat mir richtig gut und ich konnten ein bisschen wach werden. Der kleine Hengst buckelte ein bisschen und stieg dann. Ich nahm seinen Strick kürzer und joggte weiter. Er wieherte einmal laut und ich parierte ihn wieder durch. Seine Art war zur Zeit total schlimm. Frühlingsgefühle. Wir kamen wieder auf dem Hof an und ich lobte ihn. Dann brachte ich ihn auf die Weide und mistete seine Box aus. Ich holte ihn wieder rein und gab ihm dann Futter. Ich fuhr Heim und legte mich nochmal hin.

      [1077 Zeichen]

      Heute ging es zu Friese.Also packte ich meine Sachen wein und fuhr los.Als ich auf Fries Hof vorfuhr sah ich sie schon wie sie einen der Hengste zu Putzplatz führte.Ich stieg aus nahm mein Zeug und begrüßte sie.Friese zeigte mir King of Night,einen Schöne Tinker und holte dann die nächsten zwei.Ich holte ein Lecklie raus und gab es King wären er noch kaute holte ich meine Spritze raus und verabreichte sie.Er zuckte ein bisschen zusammen aber blieb sonst ruhig.Dafür das er so braf war gab es noch eine .Nun war Hope in Despair. Er war ebenfals ein schöner Tinker .Hope rieb seine Nase an mir.Auch er bekamm ein Leckerli und ich verabreichte ihm die Sprize.Als er den piks spürte blieb er lieb stehn.Er bekam zur belohnung auch eine Karotte und ich ging zu Fairplay. Er war ein Schöner schwarzer Shire Horse Hegst.Auch er bekam ein Leckerlie.Ich nahm die Sprize und verabreichte sie,er blib gelassen stehn.Ich gab ihm eine Karotte und ging zu Spirit er versuchte in den Strick zu schnappen und als er das nicht schaffte versuchte er in meine Ärmel zu beißen.Ich nahm die Sprize und er schreckte licht zurück als er den piks spürte. Nun war noch A Brave Heart's Freedom.Ich begann gleich mit der Sprize.Er wollte sich gleich ankuschel und Friese musste ihn ablenken.Aber sonst machte er nichts.Jetz war Time to go, Darling dran.Ich begrüßte ihn und verabreichte die Sprize er blieb stehn und merkte es kaum ich ging zu Louis er war zurückhalten und ich ließ ihn ersteinmal schnuppern..Als ich die Sprize verabreichte blib er ruhig.Jetz war Kanidat 8 dran Hall of Fame ein schöner QH Hengst.Auch er blieb ruhig und ich ging zu General Jack.Er guckte etwas skeptisch aber blib ruhig wärend der Behandlug.Friese ziegte mir nun Lucero er tänzelde leicht.Aber bei der Behundlug hielt er still.Der lezte Kanidat war Empire of Darkness.Er war lib und hielt schön still er war aber auch leicht nervös.Ich verabreicht die Sprize und verabschiedete mich von Friese und fuhr in die Klinik.
      © Scalina

    • Jackie
      Verschoben am 10.04.2014
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Kategorie:
    Himmel - ungepflegte Pferde
    Hochgeladen von:
    Friese
    Datum:
    10 Okt. 2013
    Klicks:
    387
    Kommentare:
    2