Sosox3

Special Luna Zip

Special Luna Zip
Sosox3, 15 Mai 2018
Lye, sadasha und Cooper gefällt das.
    • Sosox3
      • Kurzes Update

        Buskerud – Norwegen
        Die einst kleine süße Ranch hatte sich zu einem relativ großen Reitstall entwickelt, allerdings ist dieser alte Charme erhalten geblieben. Wie jeden Morgen begannen Malte und ich mit der Stallarbeit. Vorher wurde die Pferde auf ihre Weiden gebracht und sie schienen sich sehr über den dicken Schnee zu freuen. „Malte, fährst du heute die Schubkarre?“, fragte ich. Er nickte genervt. Die klirrende Kälte machte uns nichts aus. Also begannen wir mit der Stallarbeit und arbeiteten uns durch die Boxen. Währenddessen unterhielten wir uns über die Zukunftsplanung und überlegten wie wir unser Training aufstellten. Wir kamen zum Entschluss, dass wir eine Reitschule aufmachen wollte, aber wann, das stand noch in den Sternen. Nachdem die Boxen blitzsauber waren und die Sonne durch die dicken Wolken gekommen war, entschloss ich mich dazu auszureiten und Malte schloss sich an. Zusammen machten wir Braddock und Oslogi fertig und stiegen auf. Die Ponys stapften schnaufend durch den Schnee und der warme Atem stieg in Nebelschwaben nach oben. „Na Lust auf ein kleines Wettrennen?“, stachelte Malte mich an. Ohne eine Antwort trieb ich Braddock an und ging vorerst in Führung. Doch diese Rechnung hatte ich ohne den sturen Braddock gemacht, denn der blieb schnurstracks stehen und katapultierte mich fast aus dem Sattel. Malte, der nun zu lachen begann, gewann das Rennen.

        Sandpoint – Idaho

        Nach dem ganzen durcheinander mit dem Verkauf der Ranch, dem Umzug und allem Drum und Dran war viel Zeit vergangen und es gab Höhen und Tiefen. Die Fohlen entwickelten sich prächtig und die anderen Pferde kamen auch super miteinander klar. Auch wir hatten uns hier auf Atomics Valley gut eingelebt und waren mehr als zufrieden. Mein kleiner Finley war mittlerweile schon ein Jahr alt und ist mein treuer Begleiter. Da Vriska im Moment eher wenig Zeit hat, habe ich ihr angeboten, ihre Painthorse Stute mitzuversorgen. Am Morgen brachten Scott, Lucy und ich brachten zuerst Kisshimbye, Aiyana, Havanna Girl, Magnificent Crow, Heretic Anthem, Pallaton, Spezial Luna Zip und Ginger Rose auf die eine Weide. Anschließend führten wir Mayor Jetsetter Oak, Chapter 24 und GH’s Acapulco Gold auf die Hengstweide. Heute hatten die Pferde ihren freien Tag und durften über die verschneiten Weiden tollen und einfach nur Pferd sein.

        Buskerud – Norwegen

        Als wir wieder zurück auf dem Hof waren, begrüßten uns Charly und Nico, die anscheinend gerade auf dem Weg zu den Weiden waren. Da Malte und ich im Moment nichts zu tun hatten, setzten wir uns an die Planung für die Reitschule und zählten die Pferde auf, die auf alle Fälle dazugehören werden. „Also die Ponys auf alle Fälle!“, sagte Malte. Ich zählte meine Ponys zusammen … Bixs, Bella Donna O Sole Mio (unsere beiden Neuzugänge), Glamour’s Rubina, Blazing Flame, Belle, Hendersin und Braddock. „Mhh ich glaube, Jupiter kommt auch dazu, hier hat er einfach zu wenig Verwendung“, warf ich ein. Malte stimmte zu und machte eine Liste mit allen Pferden.
        Nachdem unsere freie Zeit vorbei war, beschäftigten wir die anderen Pferde. Da ich meinen ganzen Pferden nicht mehr gerecht wurde, habe ich mir Reitbeteiligungen angeschafft, die mir so ziemlich bei allem helfen. Reitbeteiligungen sind eventuell das falsche Wort, da eine Person gleich mehrere Pferde versorgt und reitet. Angefangen bei den Vollblütern, um Sir Benny Miles kümmere ich mich höchstpersönlich, da er der Liebling von meiner Cousine Fiona ist. Die anderen also Ramazotti, Darjeeling, Stiffler, Scoubi, Nyanda, Drama Baby, Firewalker und Sir Golden Mile waren unter der Obhut von Liz Larson. Liz ist eine Powerfrau, die weiß wie man mit temperamentvollen Vollblütern umgeht. Sie ist gerade 20 Jahre jung und auf dem Weg Trainerin zu werden und hilft bei uns aus. Sie hat meistens rosa oder blaue Haare die ihr bis zur Schulter reichen. Ihre Augen sind eisblau und wie bereits gesagt ist sie eine Powerfrau mit Willensstärke. Für die Friesen, also Filou, Nienke, Modjo, Batman und Xinu übernahm ich selbstverständlich die Pflege. Die Ponys teilten wir uns immer unterschiedlich auf und in der Reitschule hatte sie ja dann genug Abwechslung. Sacarina und Strolch wurden ebenfalls von uns allen versorgt wie Scion und die anderen Fohlen auch. Harvey, Solsikke und Golden Comet standen unter meiner Obhut und der von James Gordon. Der Engländer hat eine Springkarriere hinter sich und suchte nun Abwechslung und Entspannung hier bei uns in Norwegen. Bevor White Face verkauft wurde, wurde er von Malte gepflegt und geritten.
        Am frühen Abend entschieden wir uns für eine Kutschfahrt mit den Friesen, da Nienke rossig war und es so für eine Kutschfahrt mit Hengsten eher ungünstig war, spannten wir das erste Mal Filou an. Nach anfänglichen Zickerein lief alles einwandfrei und Malte, Charly, Nico, Bart und ich als Kutscher verbrachten einen schönen Abend im Winterwonderland von Norwegen.
        9 Apr. 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Fast schon zwei Monate

        Nun sind es bald 2 Monate, wo die kleine Schönheit auf den Hof antraf. Sie trug den schönen Namen Spezial Luna Zip oder kurz Luna. Die Erinnerung war so stark wie als wäre es gestern gewesen

        Ich sah das sie verkauft wurde und hatte mich sofort in diese wunderschöne Farbe verliebt, sodass ich mich nicht zurückhalten konnte sie zu kaufen. Sie war einfach zu schön, weswegen ich mich schnell bei der Verkäuferin meldete und zum Anschauen kam, da ich eh eine Pferd abholen musste, hatte ich auch eine Hänger dabei, weswegen ich sie jederzeit mitnehmen konnte. Also rollte ich wenige Zeit später am Hof ein und erblickte sie auf der Weide, sie kam sofort her und ließ sich begutachten, da war es um mich geschehen und nun stand sie da, so schön wie nie zuvor. Ich wusste, das ich sie wollte, allein diese Splash Farbe. Ich hatte schnell den Verkäufer aufgesucht und mit diesen alles abgeklärt, sodass ich sie wenige Zeit später auf meinen Hof Willkommen heißen konnte.

        Ein Lächeln legte sich auf meine Lippen und ich strich der Dame über die Stirn ehe ich sie raus holte um einen Spaziergang zu machen. Sie war heute artig und bekam auch ein paar Leckerreien. Weswegen wir einen 2-Stündigen Spaziergang machen konnten und zur Abenddämmerung zurückkehrten.

        1255. Zeichen
        19 Mai 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Kleine Fohlen ganz groß

        Ein regnerischer Tag begann und heute hatte ich beschlossen alle Nachwuchspferde in die Halle zu bringen, da wir ein wenig 'Fohlenshow' Allein übten. Loona meine beste Freundin war auch dabei sowie mein Kumpel Maximilian. Ich hatte jeden aufgetragen 3 Pferde zu holen. Loona holte dann nur zwei da ich nur 8 Fohlen hatte. Also scvhnapppte ich mir sogleich A caramel touch, Burnin' Hero und CLC's Parvaneeh. Maximilan schnappte sich CLC's Zjarri oquean, Honey's Aleshanee und Maekja van Ghosts. Loona holte die letzten beiden welche Special Loona Zip und Townsend Lakeisha. Nun waren alle bunten Fohlen in de Halle und wir ließen die ersten frei laufen, während ich mit Caramel ein wenig die GGA übte. Maximilian machte mit Hero ein wenig Stangenarbeit und longierte ihn anschließend, damit dieser ein wenig Muskeln aufbaute, er sollte ja bald in der Zucht mit helfen was bei seiner Farbe richtig ankommen würde. Reitponys mit Silbergenen waren immer was besonderes und hatten immer wunderschöne Farben. Den aus so einer Zucht hatte ich auch meinen Hübschling. Loona führte währendessen Maekja etwas herum, den diese hatte momentan ein wenig was mit ihren Beinen, da sie sich vor kurzen bei einen Sturz leicht verletzt hatte. Weswegen sie auch erstmal wenig bewegt wurde und wenig Weidengang bekam. Nachdem wir mit den drei etwas gearbeitett hatten schnappten wir uns die nächsten Babys. Hier fiel die schicke Parvaneeh drunter, mit der sich Loona beschäftigte, da diese gerne etwas weiter lief als stehen zu bleiben. Zjarri übernahm ich und Loona Zip holte sich Maximilan her. Zjarri brauchte heute ein wenig Erziehungstraining, sie folgte zwar schon gut aber manchmal hatte sie so ihre Momente, wo was anderes viel interessanter wäre. Maxi übte auch mit Loona etwas Stangenarbeit, da diese manchmal nicht so ganz die Beine heben will. Loona hatte mit Parvaneeh heute die GGA geübt, denn diese zeigte sich sehr gut n ihrer Figur und brauchte zwischendurch immer wieder eine Aufwärmpause, damit sie die GGA immer besser machte. Vorallem der Trab war sehr präzise im Gang und wirkt immer federnd auf den Zuschauer. Loona machte sich nun daran die Fohlen in ihre Boxen zu bringen, davor striegelte sie die kleinen und übte das Hufe heben. Ich machte währendessen mit dem Zuchtfohlen Lakeisha weiter. Maxi übte mit Honey das Halfter laufen und Stehen bleiben. Lakeisha bekam heute wieder eine Grundwiederholung der GGA plus der Stangenarbeit. Als wieder mit dem beiden abschlossen putzen wir sie nnochmal uznd stellten sie dann in den Offenstall zu den Stuten.


        2556. Zeichen
        1 Sep. 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Huch nur noch Mädels???

        Mal wieder führte mich der Weg zu den Fohlen, heute war ein Frei Springen für alle angesagt, also schnappte och mir meine beste Freundin Loona und wir holten die Fohlen aus den Stall. A caramel touch, CLC's Parvaaneh, CLC's Zjarri oqean, Honey's Aleshanee, Maekja van Ghosts, Special Luna Zip, Townsend Lakeisha standen schnell angebunden draußen und mir viel auf, das ich eigentlich nur noch Stuten hatte in diesen Stall. Gut einige kamen auch in die zukünftige Zucht von mir was devinitv drei Mädels betraf. Wir putzen nun aber erstmal die ganzen Stuten und ich fing an mit den Striegeln. Loona tat es mir gleich und wir hatten bald die Mädels sauber. Nun kümmerten wir uns um die Hufe, säuberten sie gründlich aus und kämmten im Nachhinein noch das Langhaar der Pferde. Dann schnappten wir uns die Stuten und brachten sie i die Halle, dort begannen wir sie etwas zu bewegen, damit sie warm wurden. Wie es typisch bei Pferden ist, bewegten sich die Mädels in der Herde und zickten sich ab und zu mal an. Was von diesmal von Parvaaneh kam. Wir mussten lachen und kümmerten uns bald um das Springen. Wo wir erneut alle Stuten in den Parcours trieben. Dort sprangen sie schön nacheinander über die Hindernisse. Auch die höheren wagten sich ein paar der Kleinen. Maekja war sich da etwas unsicher und trottete lieber zurück zu uns, während sie sich gemütlich am Mähnenkamm kraulen ließ. Die anderen Ponys jumpen lieber über die Hindernisse und zickten sich gegenseitig an. Loona musste lachen, als sich die kleine Zjarri erstmal genüsslich pupsend wälzte. Auch mir entlockte das Tierchen ein Schmunzeln, ehe wir die Mädels nochmal eine Runde über die Hindernisse trieben und dann anschließend etwas abputzten, da sie etwas mit Staub überwuchert waren. Dann half mir Loona dabei die sieben Mädels auf die Weide zu bringen, wo sie sogleich in einer Herde losjagten...


        1864. Zeichen
        27 Sep. 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Oktoberchaos

        Ein chaotischer Stumr zog über unser Land, ich hatte am Vortag noch schnell alle Pferde reingeholt und das war auch gut so, den einer der Bäume krachte in den Zaun der Nachwuchspferdeweide. Die jungen Tiere wurden in der Nacht deswegen sehr unruhig und wir mussten zu den Ställen um sie zu beruhigen. Heute wollte ich nochmal nach ihnen schauen und machte mich auf den Weg zum Stall, den die Kleinen mussten gründlich geputzt werden, da sie bis über beide Ohren verdreckt waren. Ich hatte mir heute Loona dazu geholt, damit ich mich nicht alleine mit den kleinen Durchkämpfen musste. Draußen tobte leider noch der Sturm, doch er war mittlrweile etwas abgeflaut, sodass ich schon Handwerker organisiert habe, die sich um den Baum kümmern. Ich nahm mir nun erstmal A caramel touch aus dem Stall und besfestige sie ind er Stallgasse. Loona schnappte sich CLC's Parvaaneh und wir begannen mit unserer Arbeit. Ich striegelte erstmal das Fell der Vollbutstute bis es eingermaßen sauber war, machte dann den Rest und sah auch schon das Loona Parvaneeh fertig geputzt hatte, sodass wir die Mädels wieder in den Stall stellten. CLC's Zjarri oqean und Honey's Aleshanee waren nun an der Reihe, Honey übernahm ich und sie war bald schon ausziehbereit, sie war jetzt schon eine Schönheit... Zjarri wurde auch immer Größer und ich war stolz auf meine Bunte Blume. Ich lächelte und strich dann über Honeys cremiges Fell, ehe ich sie entdgültig striegelte. Hufe geben funktionierte bei Beiden schon super, weswegen Loona keine Probleme hatte. Als beide Mädels sauber waren, kamen auch sie in die Box. Maekja van Ghosts war auch schon so groß, brauchte aber noch ein bisschen, bis sie umziehen durfte. Sie war einfach noch nicht soweit. Lächelnd striegelte ich nun ihr buntes Fell und säuberte anschließend ihre Hufe. Special Luna Zip hatte sich Loona geschnappt und war gerade dabei ihr dunkles Fell zu säubern ehe sie erschrack und dann lachte. Verwundert blickte ich zu ihr und entdeckte, dass Luna mit ihren Beinen im Masheimer stand und verblüfft schauite. Auch ich lachte und kämmte Makejas Langhaar, ehe ich sie in den Stall brachte und noch kurz Loona mit Zip half. Um Townsend Lakeisha kümmerten wir uns nun Beide, da Loona fertig war und mir anbot die Hufe zu säubern, damit die kleine das noch üben konnte. Ich dagegen striegelte das Fell der hellen Dame und kämmte das etwas längere Langhaar. Ja die kleine würde uns noch irgendwann interessante Fohlen bringen.
        Als die palominodame fertig war, brachten wir sie wieder in ihre Box, ehe wir die stallgasse fegten und die Tränken der Fohlen säuberten, sowie frisches Heu auffülten. Gerne hätte ich die Kleinen bewegt doch das Wetter war schrecklich und die Halle wurde momentan umgebaut.


        2732. Zeichen
        11 Okt. 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Der Sturm legt sich, dass heißt Bodenarbeit!

        Langsam wurde das Wetter wieder freundlicher und die Fohlen standen auf der Weide. Denn den Baum hatten die Waldarbeiter vor zwei Tagen entfernt und mein Handwerker hat gleich den Zaun renoviert. Heute wollte ich die Fohlen auf dem Platz bewegen und hatte die Kleinen bereits mit ein paar Möhren angelockt. A caramel touch, war eine der ersten die da stand und war auch schon schnell an der Führleine. Zufrieden schnappte ich mir die kleine Schönheit und brachte sie zum Platz, wo ich sie erst mal fest band und meinen Geschwistern sagte, dass sie schon mal anfangen sollten mit Putzen. Die Kleinen hatten nämlich Ferien und Alica und Angelina waren sofort zur Stelle. Benjamin half den Stallarbeiter Hans beim Einfangen der Pferde, Darius kam in ein paar Minuten dazu. Ich half nun noch bei Benni und Hans mit. Der kleine Benny bzw. Große Benny wie er immer genannt werden wollte hatte nicht CLC's Parvaneeh geschnappt, während Hans mit Maekja van Ghosts kämpfte die nicht besonders Männer mochte, aber ihm dann widerwillig folgte. Ich hatte mir CLC's Zjarri oqean geschnappt und somit brachten wir die drei Nachwuchskünstler zu dem Platz. Ich holte mir nun die Jungstute Honey's Aleshanee und brachte sie mit zu den anderen, während Benjamin Special Luna Zip von der Weide holte und Hans sich noch Townsed Lakeisha schnappte.
        Als dann alle Fohlen am Platzrand standen, putzen wir gemeinsam alle Pferde. Alica striegelte Carmel und kämmte ihr langes Langhaar, während sie ihr ein paar pinke Zöpfchen verpasste. Benjamin striegelte derweil Parvaneeh und säuberte dann ihre Hufe. Es war süß anzusehen wie mein kleiner Bruder sich um die dunkle Stute kümmerte. Darius war noch etwas schüchtern bei der cremigen Stute Honey. Angelina hatte sich schon in Lakeishas Farbe verliebt und striegelte strahlend die Stute. Hans machte Luna und säuberte gerade ihre Hufe, während ich mich um Maekja und Zjarri kümmerte. Als alle Fohlen sauber waren, gingen wir auf den Platz und jeder hatte mit einen Fohlen zu tun. Ich hatte 2 der Kleinen und Alica ebenso, alle anderen kümmerten sich jeweils um ein Fohlen. Wir übten ein paar Tricks sowie Stangenarbeit, damit die kleinen Logik verstanden und mehr Ausdauer bekämen.
        Am Abend waren alle fertig, wir hatten nach 1 1/2 Stunden erst einmal Schluss gemacht und die Kleinen in den Offenstall gebracht. Wir machten es uns im Wohnzimmer gemütlich, wo wir alle einen Tee tranken und auf Netflix ein paar Disneyfilme schauten.

        2457. Zeichen
        12 Okt. 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Sammelpflegi der Stuten/Hengste,Wallache und Nachwuchspferde!

        Es dauerte einige Zeit bis alle Pferde fürs Erste versorgt waren. Als der letzte Trog gefüllt war, begann ich mit meiner Arbeit. Während Snoopy sich als erstes die Stute Chewacaschnappte und vor ihrer Box mit einem Strick anband, tat ich es ihr gleich und holte Code of Mystic Girl hinaus. Beides unglaublich schöne gescheckte Warmblutstuten von angenehmer Größe. Wir begannen beinahe Zeitgleich damit die Boxen zu misten, nutzen eine Schubkarre und wechselten uns mit dem Wegbringen des Mistes ab. So würden wir auf jeden Fall schneller voran kommen als alleine. Nachdem beide Boxen wieder mit frischen Stroh ausgelegt waren, putzten wir die Stuten einmal gründlich von oben bis unten und brachten sie vorerst zurück in ihre Boxen. Anschließend ging es gleich mit den nächsten Zwei weiter. Frejka und Mikado waren an der Reihe. Ich musste mehrmals auf Mikados Namensschild schauen, da ich diesen Namen bisher eher als männlichen Namen kannte. Ihrer Schönheit machte es da aber keinen Bruch. Eine traumhaftschöne Roan Vollblutstute. Elegant und zierlich, absolut mein Fall! Ich streichelte sanft ihre Nüstern, bevor ich die Box betrat und ihr das Halfter um den Kopf legte. Ihre Box war verhältnismäßig sehr sauber und benötigte kaum Zeit, anders wie Frejkas. Die hatte eine freudige Umgrabaktion über Nacht gestartet, ganz zum Leid für Snoopy. Während sie gerade die Hälfte der Box geschafft hatte, stand Mikado bereits wieder geputzt und gestriegelt in ihrem frischen Bett. Schnell schnappte ich mir die Schubkarre und schob sie mir eine Box weiter. „Miss Roxana“ zeichnete sich in eleganter Schnörkelschrift auf dem Namensschild ab. In der Box ein kräftiger Rappe mit zarter Mähne. Unverwechselbar ein Quarter, dachte ich innerlich und begrüßte die schwarze Stute vorsichtig. Sie wirkte etwas schüchtern, trotz großer anzusehender Neugierde. Ich gab ihr ein wenig Zeit, bis sie sich traute näher zu kommen und das kleine Leckerchen aus meiner Hand zu fressen. Dann knotete ich ihren Strick auch am Anbindehaken fest und putzte erst schnell über ihr Fell. Sie war eigentlich ganz sauber, nur etwas gräulich durch den Staub. Auch die Hufe und die Mähne sagen gut gepflegt aus.

        Inzwischen war es 10 Uhr, als wir die Stutenstallung wieder verließen und uns bewaffnet mit leeren Schubkarren auf den Weg zu der separaten Hengststallung auf machten. Hier standen nacheinander die Hengste Macareno, Pleasure Harlekin, White Face und Ártali.

        Auch hier arbeitete Snoopy und ich wieder parallel, doch leider erwischten mich dieses Mal die kleinen Säue. Macareno und White Face hatten sich scheinbar ebenso abgesprochen. Es dauerte einen langen Moment und einen ordentlichen Kraftaufwand, die Boxen wieder frisch zu bekommen, was ich durchaus auch mit meinem leeren Magen begründen konnte. Nachdem auch die vier Hengste noch fleißig von uns geputzt wurden, setzten wir und erst einmal in die Küche und frühstückten eine Kleinigkeit. In der Zwischenzeit trudelte eine weitere Stallhilfe ein, welche sich bereit erklärt hatte, sich um die Fohlen der Ranch zu kümmern. Sie mistete die Boxen und putzte einige der Fohlen. Anschließend brachte sie nach und nach alle Sieben in die großzügige Reithalle, welche noch unbenutzt war und ließ die Fohlen Maekja, Special Luna Zip, Aleshanee, Lakeisha, Parvaaneh, A Caramel Touch und Zjarri oqean dort laufen. Snoopy und ich waren nach einer Weile auch wieder fertig und liefen gemeinsam wieder zurück zu den Stallgebäuden. Das Wetter hatte nachgelassen. Vereinzelnd tröpfelte es noch etwas, aber laut Wetterbericht sollte es nicht noch einmal zuziehen. Also beschlossen wir die Pferde erst einmal hinaus auf den Paddock zu lassen. Gesagt getan griffen wir uns nacheinander eins der Pferde und stellten sie auf ihre Ausläufe. Zu guter letzte bekam jeder noch eine große Ladung Heu zum knabbern und beschäftigen hinein und schauten anschließend noch ein wenig zu wie die Stallhilfe mit den Fohlen ein wenig in der Halle „spielte“. Man konnte bereits jetzt einige Fohlen mit unglaublichen Gangwerk sehen. Aus ihnen würde sicher mal etwas werden, soviel stand außer Frage.

        Obwohl wir an sich nicht viel geschafft hatten, war es inzwischen doch recht spät geworden. Meine eigenen Pferde wollten auch noch bewegt werden, weshalb ich mich von allen verabschiedete und zurück in meinen Wagen stieg. Ich würde sicher wieder kommen.

        4356. Zeichen
        11 Nov. 2017Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Eingliederung in die Stutenherde von Townsend Lakeisha und CLC's Parvaaneh

        Heute hatte ich einiges zu tun. A caramel touch, CLC's Parvaaneh, CLC's Zjarri oqean, Honey's Aleshanee, Special Luna Zip & Townsend Lakeisha anging, in dem Sinne eigentlich fast alle. Heute durften aufjedenfall schon mal Parvaneeh & Lakeisha umziehen, der Rest verblieb noch für ein paar Tage bis knapp 2 Wochen im Jungpferdestall. Also schnappte ich mir als erstes Parvaaneh und Lakeisha, ich holte sie von der Weide. ,,Kommt Mädels! Lakeisha! Parvaaneh!", rief ich in die Runde und da kamen auch schon eine Palominodame und eine Dunkelfuchsstute angaloppiert. Wow mit so einen Empfang hatte ich nicht reagiert. Jackson kam lachend aus dem Stall und strich seine braunen länglichen Haare zur Seite: ,,Na brauchst du Hilfe kleine?", lachte er und ich warf ihm einen grimmigen Blick hinzu. Dann legte ich den beiden Reitponys ihre Halfter an und und hakte die Führstricke ein. Noch ein böser Blick wanderte zu Jake ehe ich mit dem Mädels die Weide verließ, beim Putzplatz band ich beide fest und schnappte mir den Striegel von Parvaaneh und fing an ihr seidiges Fell zu säubern, was ein paar Flecken aufwies aber sonst in Ordnung war. Bald hatte ich sie sauber und kämmte durch das wilde Langhaar, säuberte die Hufe und wand mich dann an Lakeisha. Diese striegelte ich schön sauber, säuberte die Hufe und bändigte ihr Langhaar, was zu einen sportlichen Schnitt gemacht worden ist. Die Mädels durften nun die anderen Zicken aus den großen Stall kennen lernen, also führte ich beide Ponys zum Stall und da war das Gegucke schon groß, alle Stuten blickten heraus und ich ließ beide jede einmal beschnuppern, hier und da gab es ein Quietschen und Schnauben, doch es schien noch harmlos zu sein, am Nachmittag kämen sie mit den Beiden auf die Weide. Also stellte ich beide nebeneinander in eine Box und gab ihnen noch eine Karotte.
        Ich kehrte zurück zum Platz wo mittlerweile die restlichen Mädels standen,Wahnsinn, ich hatte nur noch Stuten. Die junge Caramel stupste mich zärtlich an und ließ sich dann gemütlich weiter striegeln, ehe ich zu Zjarri ging, die auch bald umziehen würde in den Reitpony Zuchtstall. Ich putzte nun der bunten Stute über das Fell. Sie hatte mittlerweile mehr Flecken als sie eigentlich hatte, schlimm wenn man weiß war, dachte ich mir und rollte mit den Augen. Dann säuberte ich ihre hellen Hufe und kämmte durch das Langhaar, welches sie mittlerweile frech wirken ließ. Aleshanee bekam grad eine kleine Massageeinheit vom Alica, welche glücklich mit dem Striegel jeden Fleck liebevoll ausbürstete. Beim Hufe auskratzen machte die Paint Horse Dame wieder wie immer ein gutes Bild, sie war schon so groß und wunderschön. Lächelnd wanderte mein Blick nu zu Special Luna Zip, die mittlerweile auch eine wunderschöne Jungstute war, sie hatte diese wunderschöne Farbe. Ich half nun Angelina dabei, den Dreck aus ihren weißen Teil zu bekommen, mit viel Geduld schafften wir es auch irgendwann mal und widmeten uns ihren Hufen und säuberten diese nach ein paar kleinen Spinnerreien. Die fertigen Fohlen stellten wir nun in ihre Boxen und widmeten uns den Neulingen bei dem Stuten.
        Jackson hatte schon so gut wie alle draußen, also kam er wieder zurück zu den Boxen und ich schnappte mir Keisha während er sich Parvaa holte, wir führten sie zur Weide und gingen mit auf die Weide, alle kamen natürlich an und wir ließen sie von den Haken, dann lehnte sich Jake an den Zaun und ich tat es ihm gleich, während wir beobachteten. Die Rangordnung begann und ich beobachtete Sayidah die die Ranghöhste war, die sogenannte Leitstute, sie beschnupperte beide genau und stieg leicht an, ehe sie ein paar Laute von sich gab und wartete das sich beide ihr Unterwarfen. Lakeisha hatte schnell begriffen, doch Parvaaneh ließ noch ein wenig die Zicke raus. Sayidah ging erstmal mit allen weg und trieb sie weg, falls sie näher kam. Parva versuchte wieder Kontakt aufzunehmen und Sayidah gab ihr eine Chance, nach einer kleinen Machtausübung hatte sich die Overstute bewiesen und Parvaaneh unterwarf sich und ging nun mit den anderen mit. Es war sehr interessant zu sehen, wie Sozial die beiden Stuten doch waren...

        4117. Zeichen
        31 Jan. 2018Melden
        Gefällt mir Zitieren
      • Snoopy
        Zirkuslektionen

        Mit meinen drei kleinsten aus dem Stalle, habe ich mir heute ein paar Übungen überlegt, die ich mit den kleinen Tierchen machen könnte. Doch zuerst holte ich die drei Kleinen aus dem Offenstall. Als erstes schnappte ich mir A caramel touch, die sich schnell fangen ließ. Das Halfter war sofort angelegt und ich führte sie aus dem Stall. Dann holte ich mir It's Colored Milan, welcher sich lieber etwas Zeit ließ beim Einfangen, doch nach 10 Minuten auch ein dunkles Halfter trug. Special Luna Zip war auch schnell geschnappt und stand nun bei den anderen Beiden am Putzplatz. Dort striegelte ich zuerst die Vollblutstute Caramel, säuberte die Hufe und kämmte das Langhaar, dann machte ich weiter mit Milan, welcher von unten bis oben verdreckt war. Also brauchte das Striegeln seine Zeit, doch die Hufe waren schnell gemacht, da diese komischerweise nicht sehr dreckig waren. Das Langhaar war auch schnell verlesen und dann kam Luna. Sie war die sauberste von allen also entfernte ich nur überschüssiges Winterfell und Staub. Die Hufe waren ebenso schnell sauber und das Langhaar auch wieder schön. Zuerst nahm ich mir dann die Stuten vor und brachte sie zum Platz, wo ich mit beiden nacheinander das nebenan laufen übte, was sichtlich gut klappte. Dann begannen wir etwas mit dem Rückwärts richten und übten dann Beinchen heben. Caramel verstand nicht so leicht wie Luna, weswegen sie noch etwas brauchte. Nachdem dann beide dies drauf hatten, übten wir das Laufen mit hohen Beinen, anders gesagt den Spanischen Schritt. Luna verlor schnell das Interesse, doch Caramel war ganz dabei. Ich beschloss, nachdem beide dies etwas drauf hatten mit Milan weiter zu machen. Die kleinen brachte ich mit Weidendecke auf die Koppel und holte mir dann Milan, der schon ungeduldig wartete. Ich beschloss mit ihm fast das gleiche zu Trainieren. Also begann ich erstmal mit dem Üben des hinterher laufen. Er brauchte eine Weile, doch mit einigen Leckerlis klappte das dann doch ganz gut. Wir übten auch noch das Rückwärts Richten und das Beinchen heben. Bei ihm probierte ich auch das Kompliment da er doch heute ganz aufgeschlossen für Neues war. Er legte auch hier viel Interesse an den Tag, weswegen wir nochmal alles wiederholten und dann auch für heute Schluss machten. Den Stall mistete ich dann auch nochmal, da die Fohlen draußen auf der Koppel standen, frisches Heu bekamen sie auch noch und dann fegte ich ein wenig die Stallgasse und den Putzplatz.

        2446. Zeichen
    Keine Kommentare zum Anzeigen.
  • Album:
    Evergreen Acres
    Hochgeladen von:
    Sosox3
    Datum:
    15 Mai 2018
    Klicks:
    43
    Kommentare:
    1
  • [​IMG]
    Special Luna Zip
    Stute

    APH , *27.07
    Dark Brown Splash, //
    101 cm

    ____________________________________
    Luna ist trotz ihrem Babayface ein ziemlich gerissenes Fohlen. Gern schleimt sie sich ein um Streicheleinheiten oder Leckerlis zu kassieren. Wenn allerdings etwas nicht nach ihrer Nase läuft zeigt sie das gern und schnappt gerne mal, ist aber niemals böswillig. Mal sehen wie sie sich entwickelt!


    [​IMG]
    ubk
    Vater | Mutter

    ubk
    Vater | Mutter

    ____________________________________

    Nachkommen | Vater

    Schleife
    Körung

    [​IMG]
    Springen: E
    Military: E
    Distanz: E
    Fahren: E
    Dressur: E
    Western: LK5 (E)
    Galopprennen: E


    Ganveranlagung 3 Gänge

    ____________________________________

    Schleife
    Thema

    Ausbildungsdaten
    Führen | Halfter | Anbinden | Putzen | Hufe Auskratzen

    Zirkuslektionen
    x |

    [​IMG]
    Tierarzt | Unbekannt
    Influenza Ja
    Tetanus Ja
    Herpes Ja

    keine Beschwerden

    ____________________________________

    Hufschmied | Unbekannt
    Hufeisen Nein

    keine Beschwerden

    ____________________________________

    Besitzerlegende
    Besitzer: Zion
    Vorbesitzer: //
    VKR/Ersteller: Canyon
    | folgt |

    (c) Mohikanerin 2014